Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex komplett sein lassen, weil ich ihm keinen blowjob geben will?

Sex komplett sein lassen, weil ich ihm keinen blowjob geben will?

1. März um 2:03 Letzte Antwort: 1. März um 18:28

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

1. März um 12:03
In Antwort auf abhay_18868867

Aber könnest du denn den Oralsex überhaupt noch genießen, wenn du weißt, dass das deine Partnerin eigentlich gar nicht will? Erpressung ist in so einem Zusammenhang wirklich unangebracht.

Komisch übrigens, dass die Situation andersrum viel eher akzeptiert wird. Aber wehe, Frau will nicht blasen...

Und nein, ich würde den Oralsex nicht mehr genießen. 

Ich würde die Partnerschaft einfach nicht mehr weiterführen, weil es dann einfach nicht passt.

Zwingen würde ich niemals jemanden zu etwas. Jeder hat das Recht, sich auszuleben und nur Praktiken zu vollziehen, die er auch möchte.

Und wenn es nicht passt, dann muss man sich trennen. 

1 LikesGefällt mir
1. März um 2:42

Finde ich komplett daneben und unsensibel wie dein Freund reagiert. Ich würde bei so einer Aktion die Beziehung in Frage stellen, anscheinend ist im Lutschen wichtiger als eure Beziehung.

Wie alt seid ihr denn und wie lange zusammen? Ich glaube ihr seid nicht kompatibel, da sehe ich noch viel Ärger am Horizont.

4 LikesGefällt mir
1. März um 3:19
In Antwort auf elise_18724877

Finde ich komplett daneben und unsensibel wie dein Freund reagiert. Ich würde bei so einer Aktion die Beziehung in Frage stellen, anscheinend ist im Lutschen wichtiger als eure Beziehung.

Wie alt seid ihr denn und wie lange zusammen? Ich glaube ihr seid nicht kompatibel, da sehe ich noch viel Ärger am Horizont.

Hey, ja.. ich finds halt auch nicht in Ordnung und versuche nochmal vernünftig mit ihm darüber zu reden. 
Ich bin 17 und er 18. 
wir sind jetzt fast ein Jahr zusammen und hatten mit sowas eigentlich nie Probleme und konnten normalerweise auch offen und ehrlich darüber reden.. aber scheinbar ist im Lutschen wirklich wichtiger.. 

Gefällt mir
1. März um 3:50
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

Kommt drauf an wie du es ihm gesagt hast. Wenn mein Partner etwas "eklig" an mir finden würde, hätte er mich auch das letzte Mal nackt gesehen  

Hast du ihm mitgeteilt  das du dich einfach dabei nicht wohl fühlst, finde ich sein Verhalten, bzw die Erpressung unmöglich.

4 LikesGefällt mir
1. März um 4:26

 hm, such dir liebe einen Freund, mit dem der Sex stimmig ist. Wenn du etwas nicht so gut findest, musst du das auch nicht machen. Wenn er angepisst reagiert, weil du meinst, dass etwas nicht so schön für dich ist, dann reagiert er falsch. Er könnte dir ja auch zeigen, wie es schön für euch beide ist - aber bei seiner Reaktion liest es sich eher wie eine gebuchte Dienstleistung als tolles Liebesleben. Ihr seid noch jung und du solltest dir echt einen tolleren Partner suchen, mit dem du dich rundum wohl fühlst. 

Gefällt mir
1. März um 7:30

Du machst das schon richtig so, lass dich zu nichts erpressen und benenne klar, was dir gefällt und was nicht. Das ist gerade in deinem Alter sehr wichtig. Wie dein Freund reagiert ist affig und unsensibel, Sex ist nicht nur Blowjob, sondern sehr viel mehr. Wenns ihm nur darum geht, würde ich ihm sagen, dass er sich gerne eine neue suchen kann. Außerdem sollte man sowas gegenseitig respektieren, es gibt sicher auch einiges, was er nicht machen würde.

1 LikesGefällt mir
1. März um 8:27
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

Jeder sollte nur das tun, was ihm gefällt.

Ich kann ihn aber verstehen, dass wenn ein, für ihn, wichtiger Teil der Sexualität fehlt, er alles in Frage stellt.

Ich würde auch keine Beziehung wollen, in dem ich sexuell nicht auf meine Kosten komme und wenn mir einige Praktiken wichtig sind und der andere "ekelt" sich davor, dann passt man einfach nicht zusammen.

Such dir einen Freund, der selber keine Blow Jobs mag.
Unerfüllte Wünsche im Sexleben führen frühere oder später eh zum Ende einer Beziehung. Entweder er trennt sich oder sucht sich das, was er vermisst woanders.

Beide haben ein Recht, sexuell in einer Beziehung glücklich zu sein, dafür braucht man aber auch den passenden Partner.

1 LikesGefällt mir
1. März um 10:23
In Antwort auf creepyworld89

Jeder sollte nur das tun, was ihm gefällt.

Ich kann ihn aber verstehen, dass wenn ein, für ihn, wichtiger Teil der Sexualität fehlt, er alles in Frage stellt.

Ich würde auch keine Beziehung wollen, in dem ich sexuell nicht auf meine Kosten komme und wenn mir einige Praktiken wichtig sind und der andere "ekelt" sich davor, dann passt man einfach nicht zusammen.

Such dir einen Freund, der selber keine Blow Jobs mag.
Unerfüllte Wünsche im Sexleben führen frühere oder später eh zum Ende einer Beziehung. Entweder er trennt sich oder sucht sich das, was er vermisst woanders.

Beide haben ein Recht, sexuell in einer Beziehung glücklich zu sein, dafür braucht man aber auch den passenden Partner.

Muss ja nicht unbedingt einer sein, der BJs nicht mag, reicht ja schon wenn es einer ist, bei dem nicht sofort die ganze Welt zusammen bricht weil sie nicht will.

Dramaqueen.

Und mit 18 Jahren so ein Theater darum zu machen finde ich sehr schräg, da hat wohl jemand zu viele Pornos konsumiert, wenn nur das für ihn richtiger Sex ist.

Aber ja, wenns ihm nicht passt kann er ja gehen.

3 LikesGefällt mir
1. März um 10:24
In Antwort auf rabenschwarz

Kommt drauf an wie du es ihm gesagt hast. Wenn mein Partner etwas "eklig" an mir finden würde, hätte er mich auch das letzte Mal nackt gesehen  

Hast du ihm mitgeteilt  das du dich einfach dabei nicht wohl fühlst, finde ich sein Verhalten, bzw die Erpressung unmöglich.

Mit dem eklig hast du schon auch recht, das geht auch nicht aber der Typ hält jetzt auch nicht gerade mit seinem unsensiblen Meinung hinterm Berg also passt das wohl auch wieder irgendwo.

2 LikesGefällt mir
1. März um 10:28
In Antwort auf sphnx

Hey, ja.. ich finds halt auch nicht in Ordnung und versuche nochmal vernünftig mit ihm darüber zu reden. 
Ich bin 17 und er 18. 
wir sind jetzt fast ein Jahr zusammen und hatten mit sowas eigentlich nie Probleme und konnten normalerweise auch offen und ehrlich darüber reden.. aber scheinbar ist im Lutschen wirklich wichtiger.. 

Du bist 17, es ist absolut gar nichts in Stein gemeiselt. Du wirst dich jahrelang sexuell ausprobieren und weiter entwickeln. Wer weiß, was dir jetzt nicht gefällt, findest du vielleicht in 5 Jahren toll. Und normalerweise ist es in jungen Jahren in einer vertrauten Partnerschaft toll, sich gemeinsam auszuprobieren.

Aber mit so einem Partner sehe ich absolut schwarz, da fehlt jegliches Feingefühl und Verständnis.

Ehrlich, ich würde mich trennen und mich nach einem Mann umgucken mit dem ich auch sexuell auf einer Welle bin, ab jetzt wird der Sex bei euch doch zum Krampf werden.

2 LikesGefällt mir
1. März um 10:36
In Antwort auf elise_18724877

Muss ja nicht unbedingt einer sein, der BJs nicht mag, reicht ja schon wenn es einer ist, bei dem nicht sofort die ganze Welt zusammen bricht weil sie nicht will.

Dramaqueen.

Und mit 18 Jahren so ein Theater darum zu machen finde ich sehr schräg, da hat wohl jemand zu viele Pornos konsumiert, wenn nur das für ihn richtiger Sex ist.

Aber ja, wenns ihm nicht passt kann er ja gehen.

Das mit den Pornos habe ich auch als erstes vermutet...

Gefällt mir
1. März um 11:20
In Antwort auf abhay_18868867

Das mit den Pornos habe ich auch als erstes vermutet...

Verstehe nicht, was Pornos damit zu tun haben sollen?
Ist wohl wieder so ein "Frauendenken".

Für mich gehört Oralsex auch absolut dazu und darauf würde ich niemals verzichten wollen. Und ich schaue gar keine Pornos 

Nur weil man bestimmte Dinge mag, ist man nicht Pornokonsumgeschädigt, sondern kennt seine eigene Sexualität, weiß was einem wichtig ist und was man mag. Das finde ich eher positiv.

Und wenn beide unterschiedliche Bedürfnisse haben, dann passt man einfach nicht zusammen. Keiner von den beiden hat etwas falsches gemacht/gesagt/getan/empfunden.

1 LikesGefällt mir
1. März um 11:40
In Antwort auf creepyworld89

Verstehe nicht, was Pornos damit zu tun haben sollen?
Ist wohl wieder so ein "Frauendenken".

Für mich gehört Oralsex auch absolut dazu und darauf würde ich niemals verzichten wollen. Und ich schaue gar keine Pornos 

Nur weil man bestimmte Dinge mag, ist man nicht Pornokonsumgeschädigt, sondern kennt seine eigene Sexualität, weiß was einem wichtig ist und was man mag. Das finde ich eher positiv.

Und wenn beide unterschiedliche Bedürfnisse haben, dann passt man einfach nicht zusammen. Keiner von den beiden hat etwas falsches gemacht/gesagt/getan/empfunden.

Es ist ein riesiger Unterschied, ob ich etwas mag oder ob ich mir mit 18 Lenzen nicht vorstellen kann, Sex ohne Oralverkehr zu haben.

Ich finde das äußerst schräg für jemanden, der wahrscheinlich noch kaum Erfahrung hat. Wo kommen diese Vorstellungen denn her?

Hätte ich mit 17 Jahren so einen Freund gehabt, der mich bereits so unter Druck setzt, wo ich selbst kaum Erfahrung hatte, wäre ich schreiend davon gelaufen, was soll ich mit so einem?

"Keiner von den beiden hat etwas falsches gemacht/gesagt/getan/empfunden."

Doch, Erpressung ist in meinen Augen falsch, sehr falsch.

4 LikesGefällt mir
1. März um 11:45
In Antwort auf creepyworld89

Verstehe nicht, was Pornos damit zu tun haben sollen?
Ist wohl wieder so ein "Frauendenken".

Für mich gehört Oralsex auch absolut dazu und darauf würde ich niemals verzichten wollen. Und ich schaue gar keine Pornos 

Nur weil man bestimmte Dinge mag, ist man nicht Pornokonsumgeschädigt, sondern kennt seine eigene Sexualität, weiß was einem wichtig ist und was man mag. Das finde ich eher positiv.

Und wenn beide unterschiedliche Bedürfnisse haben, dann passt man einfach nicht zusammen. Keiner von den beiden hat etwas falsches gemacht/gesagt/getan/empfunden.

Aber könnest du denn den Oralsex überhaupt noch genießen, wenn du weißt, dass das deine Partnerin eigentlich gar nicht will? Erpressung ist in so einem Zusammenhang wirklich unangebracht.

Komisch übrigens, dass die Situation andersrum viel eher akzeptiert wird. Aber wehe, Frau will nicht blasen...

Gefällt mir
1. März um 12:01
In Antwort auf abhay_18868867

Aber könnest du denn den Oralsex überhaupt noch genießen, wenn du weißt, dass das deine Partnerin eigentlich gar nicht will? Erpressung ist in so einem Zusammenhang wirklich unangebracht.

Komisch übrigens, dass die Situation andersrum viel eher akzeptiert wird. Aber wehe, Frau will nicht blasen...

Die "Erpressung" ist eher seiner unreife zuzuschreiben und dieses würde ich auf gar keinen Fall unterstützen.

Wenn sie nicht will und er damit absolut nicht zufrieden ist, dann muss er Konsequenzen ziehen und sich trennen.

Gerade in jungen Jahren ist es für viele schwer zu verstehen, dass man jemanden liebt, aber eine Beziehung eben aus mehr Faktoren besteht, als Liebe.
Wenn die sexuelle Komponente nicht passt, hilft auch keine Liebe.

Der Freund der TE kann damit wahrscheinlich gerade nicht umgehen und aus Verzweiflung erpresst er sie. Aber das sind nur Vermutungen, ich kenne ihn nicht.

Und an Smitee2:

Du kennst den guten Mann nicht, du weißt auch nicht, wie viele sexuelle Erfahrungen er bereits gemacht hat.

Völlig unabgängig davon, steht es jedem Menschen zu, sexuelle Ansprüche an eine Beziehung zu haben. 

Warum sprichst du jemanden, weil er erst 18 ist, ab dass er nun mal seine Vorlieben haben darf ?
Warum darf nicht auch ein 18 Jähriger sagen, dass für ihn das Sexleben ohne gewisse Komponenten nicht erfüllend ist ?

Du bist ziemlich parteiisch und gehst nur von dir aus und von deinem Weltbild. Gibt aber ausserhalb deines Tellerrandes noch viel mehr.

Und niemanden kann man aus Gefühlen und Bedürfnissen einen Vorwurf machen. Egal ob derjenige männlich oder weiblich, 18 Jahre oder 80 Jahre alt ist.

2 LikesGefällt mir
1. März um 12:03
In Antwort auf abhay_18868867

Aber könnest du denn den Oralsex überhaupt noch genießen, wenn du weißt, dass das deine Partnerin eigentlich gar nicht will? Erpressung ist in so einem Zusammenhang wirklich unangebracht.

Komisch übrigens, dass die Situation andersrum viel eher akzeptiert wird. Aber wehe, Frau will nicht blasen...

Und nein, ich würde den Oralsex nicht mehr genießen. 

Ich würde die Partnerschaft einfach nicht mehr weiterführen, weil es dann einfach nicht passt.

Zwingen würde ich niemals jemanden zu etwas. Jeder hat das Recht, sich auszuleben und nur Praktiken zu vollziehen, die er auch möchte.

Und wenn es nicht passt, dann muss man sich trennen. 

1 LikesGefällt mir
1. März um 14:37
In Antwort auf abhay_18868867

Das mit den Pornos habe ich auch als erstes vermutet...

Ich find jetzt auch nicht das Oralsex so super abgehoben ist, das zwingend Pornos ihn darauf gebracht haben 

2 LikesGefällt mir
1. März um 14:42
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

Sex ohne Oralverkehr ist wie ein Auto ohne Reifen!
Ich bin der Meinung,wer oral ekelig findet,hat nicht wirklich Spaß am Sex und ist auch nicht leidenschaftlich dabei.
Ich finde gerade am Oral Vorspiel erkennt man schon viel oder halt wenig Leidenschaft des Partners 

1 LikesGefällt mir
1. März um 14:44
In Antwort auf rabenschwarz

Ich find jetzt auch nicht das Oralsex so super abgehoben ist, das zwingend Pornos ihn darauf gebracht haben 

Ihr versteht das irgendwie falsch. Es geht nicht um "abgehoben" , sondern um seine Vorstellung, dass Sex ohne Blowjob unmöglich und "kein richtiger Sex" ist und ja, ich denke, dass sowas auch durch die (meist) einseitigen Abläufe in Pornos vorkommen kann, wenn man kaum Erfahrungen hat und sich solche Filme gerne reinzieht.

Gefällt mir
1. März um 14:51
In Antwort auf abhay_18868867

Ihr versteht das irgendwie falsch. Es geht nicht um "abgehoben" , sondern um seine Vorstellung, dass Sex ohne Blowjob unmöglich und "kein richtiger Sex" ist und ja, ich denke, dass sowas auch durch die (meist) einseitigen Abläufe in Pornos vorkommen kann, wenn man kaum Erfahrungen hat und sich solche Filme gerne reinzieht.

Danke genauso mein ich das auch. Und ja, für mich ist Oralverkehr auch was ganz normales aber ich käme nicht auf die Idee deswegen so durchzudrehen und dann Sex ohne als nicht vollwertigen Sex zu bezeichnen.

Ich finde das generell schräg, ich habe ja auch nicht jedes mal Oralverkehr wenn ich Sex habe, mal so mal so, wie wir gerade Lust und Laune haben.

Gefällt mir
1. März um 14:56
In Antwort auf abhay_18868867

Ihr versteht das irgendwie falsch. Es geht nicht um "abgehoben" , sondern um seine Vorstellung, dass Sex ohne Blowjob unmöglich und "kein richtiger Sex" ist und ja, ich denke, dass sowas auch durch die (meist) einseitigen Abläufe in Pornos vorkommen kann, wenn man kaum Erfahrungen hat und sich solche Filme gerne reinzieht.

Naja aber es gibt auch bei mir Vorlieben, ohne die wäre ich Sexuell nicht wirklich erfüllt und das ohne Pornos?! 

Manchmal passt es sexuell halt einfach nicht.

1 LikesGefällt mir
1. März um 15:01
In Antwort auf rabenschwarz

Naja aber es gibt auch bei mir Vorlieben, ohne die wäre ich Sexuell nicht wirklich erfüllt und das ohne Pornos?! 

Manchmal passt es sexuell halt einfach nicht.

Aber fährst du dann echt jedes Mal das gleiche Programm und hakst dabei alle Punkte ab die für dich unentbehrlich sind?

Ich weiß nicht, bei mir passiert das einfach und läuft von selbst, mal mit mal ohne, ich geh da gedanklich nicht durch, was ich alles noch auf der bucket list habe, damit es für mich "richtiger" Sex wird.

3 LikesGefällt mir
1. März um 15:01
In Antwort auf rabenschwarz

Naja aber es gibt auch bei mir Vorlieben, ohne die wäre ich Sexuell nicht wirklich erfüllt und das ohne Pornos?! 

Manchmal passt es sexuell halt einfach nicht.

Naja, aber du bist wahrscheinlich wesentlich älter als 17/18.

Gefällt mir
1. März um 15:03
In Antwort auf abhay_18868867

Naja, aber du bist wahrscheinlich wesentlich älter als 17/18.

Und wie du schon sagst: Vorlieben. Beim Kerl der TE sind das anscheinend unverrückbare Grundvorraussetzungen, ohne die er keinen Sex haben kann. Woher er das wohl nur hat?

1 LikesGefällt mir
1. März um 15:03

... kommt niemand drauf, dass es bei dem Typ vielleicht ja tatsächlich "eklig" ist? Also so echt, wortwörtlich? Weil "ER" nämlich eklig sein könnte?

Jaaaa, Ihr llieben Herren, das gibt es tatsächlich! Beispielsweise wenn "ER" stinkt/ nicht sauber ist. Das IST eklig... und wie 🤢🤢🤢

Nebst dieser zu klärenden Frage sehe ich hier aber schon vorwiegend das noch sehr junge Alter der FS. Da ist alles noch neu und ungewohnt, aufregend oder eben vielleicht auch unangenehm, weil man es halt schlicht noch nicht kennt. 

Mit der idiotischen Reaktion des Freundes hat er sich meiner Meinung nach ins Aus katapultiert. So was geht in sexuellen Dingen ja gar nicht. 

2 LikesGefällt mir
1. März um 15:25
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

"Jep, dann lassen wir den Sex halt komplett sein", hätte ich gesagt...."...dann such dir 'ne andere dafür, wenn du nicht mal merkst, dass es nicht schön für MICH ist!".

Oder du kotzt ihn einfach das nächste mal an, wenn der Brech- und Würgereiz zu groß wird, kannst du ja nichts dafür 🤷🏻‍♀️ 😋
Ich hoffe doch, dass er sich gut pflegt und dein Würgen nicht von mangelnder Hygiene in seinem Intimbereich kommt!!!

1 LikesGefällt mir
1. März um 15:26

Also ich kann dich verstehen, weil mir ging es als junges Mädchen bei meinen Sexanfängen nicht anders. Ich hätte ds Mal beinahe gekotzt, das war damals einfach nicht schön und ich habe es auch eine Weile einfach nicht mehr gemacht, das war damals beinkeinem meiner Partner kein Problem (ein BJ gehörte wohl noch nicht zur "Grundausstattung", heute ist das ja oral, vaginal, anal......).

Die Reaktion deines Nochfreunds finde ich auch übertrieben und idiotisch. In eurem Alter gehts doch ums Ausprobieren und Entdecken und nicht um ein Programm X, dass straff durchgezogen werden muss. Für mich würde das nicht mehr funktionieren. Abgesehen davon versucht er dich zu etwas zu zwingen, was du gar nicht möchtest (das ist dein gutes Recht!!) und das ist immer scheiße. Die Reaktionen von manchen erwachsenen User hierzu finde ich auch bedenklich. 

Hat er denn jemals Oralsex bei dir betrieben?

Gefällt mir
1. März um 15:32
In Antwort auf creepyworld89

Und nein, ich würde den Oralsex nicht mehr genießen. 

Ich würde die Partnerschaft einfach nicht mehr weiterführen, weil es dann einfach nicht passt.

Zwingen würde ich niemals jemanden zu etwas. Jeder hat das Recht, sich auszuleben und nur Praktiken zu vollziehen, die er auch möchte.

Und wenn es nicht passt, dann muss man sich trennen. 

Ja, das sollte SIE tun, sich von IHM trennen!

Mich würde mal interessieren, ob er sie gern oral verwöhnt hat oder das nicht zur Debatte stand. @sphnx?

1 LikesGefällt mir
1. März um 16:53
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

wow... statt dass er mit dir drüber spricht reagiert er so?  was ein junges unreifes Kerlchen.  schade dass du dich für so eine Beziehung hergibst.   

macht er es denn bei dir??

Gefällt mir
1. März um 18:28
In Antwort auf sphnx

Hey Leute.. 
Ich hab irgendwie ein Problem.. 
undzwar geht es darum, das ich meinem Freund jetzt insgesamt schon 3 mal einen blowjob gegeben habe, ich mich selber aber nie wohl dabei gefühlt habe und schon 2 mal echt krass einen Brechreiz bekommen habe. Obwohl ich ihn nicht mal tief hatte, es ist eher so das ich mich davor Ekel.. 
ich verstehe selber nicht so ganz woran das liegt. 

jetzt hab ich es meinem Freund halt gesagt und ihm auch gesagt, dass ich es gar nicht mehr machen will.. er hat aber echt scheiße darauf reagiert und hat Sprüche gesagt wie "was ist das dann für ein Sex Leben" und "dann können wir den Sex auch komplett sein lassen" 
Ich weiß jetzt leider nicht was ich tun soll.. 
weil meiner Meinung nach, geht das gar nicht und indirekt zwingt er mich ja dazu es weiter zu machen..

hat vielleicht noch jemand so eine Erfahrung? 
Oder wir würdet ihr bei sowas reagieren? 
würde mich echt über ernste Antworten freuen! 

Hallo sphnx, Ich finde das Verhalten Deines Freundes nicht angebracht. Ich bin seit 38 Jahren in einer Beziehung. Anfangs hatten wir einfach nur den Standard-Sex (Missionar oder Reiten). Etwas anderes kam uns damals nicht normal vor. Mit der Zeit kamen wir auch auf andere Ideen.

Irgendwann kamen wir dann auch noch darauf, dass es etwas anderes geben muß, wenn wir unser Sex-Leben interessant halten wollten. Wir kamen dann durch Küssen und Schmusen auch mal in andere Körper-Regionen aber es hat ziemlich lange gedauert, bis meine Frau "ihn" voll in den Mund genommen hat.

Inzwischen macht uns 69 richtig Spass, aber ich nehme Rücksicht, ihr nicht in den Mund zu spritzen obwohl ich das gerne machen würde.Sie genießt es richtig, wenn ich ihre Klitoris liebkose, dabei wechsle ich von ganz zärtlichm Streicheln bis zum kräftigen Lutschen ab. Dass wir schon 70 Jahre alt sind, hält uns nicht vom regelmässigen Sex ab. 

4 LikesGefällt mir