Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex ist empfindliches Thema... trotzdem ansprechen?

Sex ist empfindliches Thema... trotzdem ansprechen?

2. September 2012 um 21:34

Nabend ihr lieben,

es geht um folgendes, ich (21) bin mit meinem Freund (23) jetzt 9 Monate zusammen und es ist alles super, es könnte nicht besser sein Da bei uns sonst alles stimmt, will auch aus diesem Thema kein Drama machen, aber es beschäftigt mich leider so gut wie jedes Wochenende...

Denn nur dann kann ich bei ihm übernachten, un demzufolge auch Sex haben... der Sex war bis jetzt immer gut, ich kann nciht klagen... Er ist nur immer ziemlich schnell fertig, was mich nicht stört weil ich trotzdem meistens zum Orgasmus komme, und wenn nciht finde ich das auch nicht schlimm! Aber ich glaube, er hat deswegen ziemliche Komplexe, und das finde ich schade.

Wenn ich abends bei ihm übernachte, macht er oft schon den ganzen Tag über Andeutungen, dass ich mich "auf was gefasst machen kann" und er "mich garnicht mehr aus dem Bett rauslassen wird"...Also ich merke schon, dass er auf mich steht. Doch was dann tatschlich Abends passiert, verstehe ich nicht ganz. Manchmal haben wir dann garkeinen Sex, obwohl er ja eigentlich wollte. Ich habe dann immer das Gefühl, er traut sich doch nicht? Hat wieder Angst, er kommt zu schnell? ich will dann auch nichts dazu sagen, bin aber um ehrlich zu sein etwas enttäuscht, weil ich mich drauf gefreut hatte und dann auch Angst habe, er hat doch keine Lust auf mich und ich turne ihn nicht an.

Wenn wir dann doch Sex haben, ist es natürlich nicht so lang wie er "angekündigt" hatte...Was ich wie gesagt nicht so schlimm finde. Aber ich merke dann immer total dass er sich total anstrengt und es ihm nur darum geht dass ich zum Orgasmus komme. Das macht das ganze so...wie soll ich sagen... "unlocker".

Damit ihr mich besser verstehen könnt, ein paar Beispiele:
- Wir machen es öferts in Reiterstellung, weil er das wohl sehr mag. Ist auch okay, ich machs auch gern. Wir waren da halt so zugange , und er war ziemlich am Stöhnen (was er selten macht, er ist eher der stille) und ich dachte schon "oh toll, es gefällt ihm". Hinterher hab ich erfahren, dass er schon lange zum Ziel gekommen war, mir es aber nicht gesagt hat und mich hat weitermachen lassen weil ich "gerade so in Fahrt war". Das heisst er hat quasi vor Schmerz oder unangenehmen Empfinden rumgestöhnt. Da war ich echt schockiert und am Boden zerstört. Ich will nicht, dass mein Freund Schmerzen auf sich nimmt, nur damit ich "fertig machen kann" , wie kann er nur so denken?! Ich meine irre ich mich, oder ist das für den Mann nicht total unangenehm, wenn die Frau da einfach weiter rumreitet obwohl er gerade seinen Orgasmus hatte?! Naja, meine Stimmung an dem Abend war dann nicht mehr die beste. Nett von ihm, aber irgendwie hat er da einen Denkfehler, oder?
- Als wir es gestern getan haben, war alles super, es hat mir riesen Spaß gemacht, doch irgendwann war er aus der Puste und meinte "Ich kann nicht mehr", sowas war auch einfach ein Stimmungskiller. Ist ja nicht schlimm dass er schon fertig ist und seine Kondition nicht mehr mitmacht, aber ich finde das muss man nicht so sagen. Auch als wir fertig waren meinte ich zu ihm, dass ich es sehr schön fand und seine Antwort war "Ich hab mir ja auch viel Mühe gegeben"... Ich hätte mir einfach eine liebevollere Antwort gewünscht...
Dass er sich Mühe gibt weiss ich ja! Ist ja auch alles okay!

Aber er scheint das nicht so zu sehen.
Er ist im sonstigen Leben sehr selbstbewusst, kann er auch sein denn er sieht sehr gut aus, hat schon sehr viel in seinem jungen Leben erreicht, ist sehr beliebt und intelligent.
Doch ich glaube, dass er nicht "so lange kann", nagt sehr an ihm, auch wenn er es nie zugeben würde.

Ich kann es auch nur daraus ableiten, dass er halt oft etwas ankündigt und einen auf cool macht um seine Unsicherheit zu überspielen, dann aber doch einen Rückzieher macht...

manchmal z.B. zieht er sich auch ein Kondom über, obwohl ich die Pille nehme und sagt "damit ich länger kann" und sowas...

Naja ich weiss das ist hier alles etwas wirsch geschrieben, ich würde einfach nur gern wissen ob ihr meint, ich kann ihn mal darauf ansprechen dass ich gerne hätte dass er sowas wie "hab mir ja auch Mühe gegeben" nciht mehr sagt, sondern etwas liebevolleres... Und dass es beim Sex nicht nur darum geht dass ICH auf meine Kosten komme, dass er sich nicht so einen Kopf machen soll sondern sich einfach gehen lassen soll... Dann könnte ich es nämlich auch mehr geniessen...

Oder meint ihr das Thema ist so empfindlich bei ihm, dass ihn darauf bezogene Kritik total verletzen würde?

Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen erklären...
Für Antworten wäre ich dankbar.

Lieben Gruß

Mehr lesen

2. September 2012 um 23:23

Du hast Recht, dass ist ein heikles Thema.
Ich persönlich würde es trotzdem ansprechen, weil es euch beide offensichtlich sehr beschäftigt.
Solltest du mit ihm sprechen, musst du auf jeden Fall vorsichtig sein, denn die meisten Männer reagieren überempfindlich (zumindest aus fraulicher Sicht) auf so ein Thema. Da würde ich mir allerdings bei dir keine großen Sorgen machen, da du schon hier sehr oft betonst, dass es dich nicht stört und willst, dass er enspannter an die Sache rangeht
Mein Freund hatte deswegen auch anfangs, naja sagen wir "Komplexe". In Wahrheit ziemlich unbegründet, mit etwas Übung kein Problem. Er hat sich anfangs gedrückt mich darauf anzusprechen, aber danach gings ihm, glaube ich, wesentlich besser mit der Sache.
Was eher ein Tipp an deinen Freund als an dich wäre, aber was du ihm vielleicht vorschlagen könntest, wäre "Pause" zu machen, kurz bevor es soweit ist.
Also z.B. könntet ihr einen Stellungswechsel machen oder er macht halt kurzzeitig mit der Hand, mit dem Mund weiter. So kann er wieder etwas runterkommen, während es für dich keine wirkliche Unterbrechung gibt.
Viel Erfolg jedenfalls!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 0:49

Warum
macht ihr nachdem er das erste mal gekommen ist, nicht einfach eine Pause und macht dann weiter? Da können Männer doch eigentlich länger, wenn sie bereits gekommen sind. Oder ist er danach so kaputt, dass das nicht möglich ist?
Der Vorschlag von huch9 ist auch nicht schlecht. Also das ihr erstmal aufhört, wenn er kurz davor ist und er sich erstmal um dich weiter kümmert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 1:28

...
Der Mann ist verantwortlich für den Orgasmus der Frau. Wenn die Frau keinen bekommt hat der Mann versagt. Also muss sich der Mann eben bemühen, was er auch tut.

Er muss eben guten Sex abliefern.

Alles andere wäre egoistisch und er wäre dann ein Schiesskerl. Macho. Drecksau. Der seine Freundin benutzt um einen Orgasmus zu bekommen.

Merke: Zuerst kommt immer die Frau. Zuerst muss immer die Frau befriedigt werden. Und das ist wahrlich nicht einfach (unmöglich behaupte ich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 1:30

Reden!
Ihr müsst reden, aber du solltest vorsichtig damit umgehen wenn du schon sagst das es ihm schon auf die Nieren geht.
Versuch doch mal ihm vorher einen Runter zu holen o.ä(aber schon bis er kommt) und dan nach einer kleinen Pause weiter zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 1:43
In Antwort auf lorin_12561206

...
Der Mann ist verantwortlich für den Orgasmus der Frau. Wenn die Frau keinen bekommt hat der Mann versagt. Also muss sich der Mann eben bemühen, was er auch tut.

Er muss eben guten Sex abliefern.

Alles andere wäre egoistisch und er wäre dann ein Schiesskerl. Macho. Drecksau. Der seine Freundin benutzt um einen Orgasmus zu bekommen.

Merke: Zuerst kommt immer die Frau. Zuerst muss immer die Frau befriedigt werden. Und das ist wahrlich nicht einfach (unmöglich behaupte ich).

Dein Ernst? oder soll da Sarkasmus sein?
Ist ja wohl net die Aufgabe des Mannes das die Frau ein Orgasmus bekommt und auch Männer haben Sex weil es sich schön anfühlt und nicht um nur ein Orgasmus zu bekommen, das geht mit Mastorbation viel unkomplizierter und schneller.
Jeder ist für seinen eingenen Orgamus zuständig. Frauen müssen schon wissen wie sie zum Orgsamus kommen, wie soll das den sont der Mann hinbekommen, wenn die Frau nicht mal weiß was der Mann machen muss damit sie kommt^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 1:47

Rede mit Ihm!
aber sei behutsam, er scheint da ja empfindlich zu sein.

Du könntest einerseits ihm vorher einen Blasen, dann braucht er automatisch länger beim zweiten mal oder er versuchts mal mit der Stopp-Start-Methode versuchen.
--> http://www.netdoktor.at/sex_partnerschaft/probleme/ejaculatio_praecox/stopp-start.shtml

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen