Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex -->flucht?

Sex -->flucht?

10. August 2014 um 9:59 Letzte Antwort: 12. August 2014 um 23:46

Hi Leute,

ich habe dieses problem seit meiner letzten Beziehung, und ich habe keine ahnung was ich dagegen tun soll !

ich bin in der situation das ich gerade dabei bin eine tolle Frau kennenzulernen, ich betone das wir NICHT zusammen sind aber schon miteinander schlafen und viel unternehmen , da sie auch erst aus einer langjährigen gescheiterten beziehung kommt lassen wir uns sehr viel zeit, selbst ich habe nicht das gefühl irgendetwas zu überstürzen zu müssen, obwohl ich eig derjenige bin der die initiative ergreift.

in meinem Freundeskreis habe ich überwiegend frauen, auch auf der arbeit habe ich viel mit Frauen zu tun manchmal öfter als mir lieb ist .... und nun zu meinem problem...

da ich gerade dabei bin sie näher und besser kennenzulernen habe ich trotz allem zwischenzeitlich mit anderen Frauen geschlafen, ich bekomme ständig das gefühl : es ist nur eine frage der zeit bis alles für den arsch ist und sie schluss macht oder mich brtrügt.

das waren halt meine erfahrungen in den letzten jahren bezüglich frauen, mir kommt es so vor als versuche ich unterbewusst alles zu verdrängen und alles von mir abzuschieben bevor es jemals große gefühle bei mir auslöst, ich habe regelrecht angst davor wieder verliebt zu sein und habe extreme angst enttäuscht zu werden oder mir um die treue des partners sorgen zu machen... ich hatte so viele schlaflose nächte die mich auffressen und mir den verstand genommen haben.. ich laufe von irgendwas davon, aber ich will mir nicht eingestehen das ich schon lange die kontrolle verloren habe.. über mich, meine umwelt und über die dinge welche ich tue..

in den drei mal als das vorgekommen ist habe ich mich danach schrecklich gefühlt, ich wäre am liebsten gegen den nächsten Baum gefahren da mich mein verhalten anekelt und sich alles nur auf verzweiflungstaten handelt weil ich zu feige bin gefühle zuzulassen und versuche sie regelrecht zu zerstören oder sie bereits im keim zu ersticken. Ich habe niemanden mit dem ich darüber sprechen kann, ich will nicht dass die Menschen um mich herum mehr von mir wissen als nötig und das macht es umso schwerer für mich damit klar zu kommen..

wie kann ich dem ganzen einhalt gebieten, wie kann ich dem ganzen entgegentreten? ich will niemanden verletzen, und noch weniger die erson welche ich kennengelernt habe..

ich bin das krasse gegenteil von dem was ich einmal war, loyal, treu ehrlich aufrichtig, ich hasse diese situation ich hasse alles was damit jemals in verbindung stand!

es wäre toll wenn jemand der vielleicht in der gleichen situation war mir sagen kann wie er/sie damit umgegangen ist um sich wieder für einen Menschen zu öffnen, Danke

Mehr lesen

10. August 2014 um 13:48

Immer das gleiche,
ich will keinen verletzten, ja... ne... is klar, und deswegen macht man es denn auch gleich mehrmals, ist ja auch ganz logisch.

Aus angst betrogen zu werden, betrügt man gleich mal zu erst und gleich mehrmals, auch komplett logisch.

Jetzt mal ehrlich zur zeit bist du beziehungsunfähig, aber so was von, wenn sie dir etwas bedeutet, beende das ganze, komme erst mal wieder mit dir selber klar, und erst denn fang wieder eine Beziehung an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2014 um 9:20


"wie kann ich dem ganzen einhalt gebieten, wie kann ich dem ganzen entgegentreten?"

Wie wärs zuerst mal mit Hosenfalle geschlossen halten? Und dann mit dem Gehirn denken (solltest doch sicher eines besitzen) und nicht mit dem Geschlechtsteil.

Du bist beziehungsunfähig, bleib Single.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2014 um 17:54

Es ist nicht ganz so...
also, erstmal danke für deinen Beitrag.

es ist nicht der fall das ich sie verletzen muss um mich besser zu fühlen, es ist auch nicht der fall das ich nicht stark genug bin eine Beziehung notfalls zu beenden wenn es sein muss, den all das habe ich ja schon hinter mir.

ich befürchte das es mich wieder aus der Bahn wirft und ich mir selbst wieder egal werde, ich kann es mir einfach nicht erlauben irgendwelchen Problemen diesbezüglich unterlegen zu sein, ich bin von der Art eher "komme was wolle ich bin bereit" aber diesbezüglich bin ich das komplette Gegenteil!

habe einfach das Problem das ich diesbezüglich kein vertrauen zu einer Frau habe, es fällt mir auch schwer eine Frau ernst zu nehmen, da es mir nur so vorkommt als würden sie nur von spontan aufkommenden Gefühlen sprechen ohne jegliche Substanz, und bei der nächsten Gelegenheit welche als besser bzw. vielversprechender erscheint sich dann um entscheiden, und mich einfach links liegen lassen und mich vergessen. Daher auch der versuch meinerseits sich sofort durch so eine Aktion zu distanzieren,

um trotzdem Herr der dinge zu sein, um keine zu starke emotionale Bindung einzugehen, wer meint es ginge um Lust ist völlig falsch. Diese ganzen dinge und Erfahrungen waren bisher viel zu intensiv und ich konnte nie Ordentlich damit umgehen sei es nur das vermissen, die nähe welche fehlt oder einfach nur die Anwesenheit...

Selbst in meiner Familie sehe ich immer zu das ich mich aus dem staub mache und irgendwelche treffen und dinge welche mir zu nahe treten könnten absolut vermeide, zur not ekel ich die Menschen um mich herum einfach weg oder werde sehr aggressiv und abweisend

mir stellt sich halt die frage ob ich alleine damit klar kommen kann oder ob ich Hilfe benötige, die zweite Wahl schreckt mich jedoch sehr ab und ich weiß nicht ob ich überhaupt in der Lage bin das auszusprechen, denn tippen ist wieder was ganz anderes..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2014 um 23:46


"... ich bekomme ständig das gefühl : es ist nur eine frage der zeit bis alles für den arsch ist und sie schluss macht oder mich brtrügt."

Oh man, du hast Angst betrogen zu werden und betrügst deshalb selbst. Nicht ein Mal, nicht zwei Mal - nein, gleich mehrfach und immer wieder. Das ist krank!

Ich empfehle dir einen Psychotherapeuten. Nicht nur, weil du komplett beziehungsunfähig bist, sondern weil du auch starke Verlustängste, ein geringes Selbstbewusstsein und ein Problem mit Nähe hast. Dass du "zur not die Menschen um dich herum einfach wegekelst oder sehr aggressiv und abweisend wirst" ist auch alles andere als gesund. Es ist nicht normal und auch nicht richtig.

Du allein wirst das wohl kaum in den Griff kriegen, denn das Problem ist nicht mit ein paar guten Vorsätzen aus der Welt zu schaffen. Das liegt tiefer, viel tiefer. Und es sind mehrere Baustellen. Die wirst du nicht alleine lösen können, dazu benötigt es professionelle Hilfe - auch, wenn du das nicht hören willst.

Ich rate dir neben einem Psychotherapeuten auch dazu erstmal Single zu bleiben. Du kannst nicht treu bleiben und wirst deine Neue sehr verletzten, wenn sie das rausbekommt. Damit machst du dann ihre Welt kaputt, womit sie sich dann mit einem Knacks rumschlagen muss. Das ist nicht fair. Und auch nicht richtig, denn die arme Frau kann für deine Probleme nichts. Du musst sie jetzt nicht da mit reinziehen, nur weil du einen Knacks hast und in Therapie gehörst. Gib sie frei und begebe dich in Therapie. Wenn ihr zusammen gehört, dann wird sie warten - oder aber, ihr trefft euch zu gegebener Zeit noch mal wieder, wenn du wieder gesund und beziehungsfähig bist Alles andere ist mies und egoistisch und wird dir über kurz oder lang auf die Füße fallen. Denn wenn sie das rausfindet - und sei es nur über einen noch so dummen Zufall, an den du heute Abend noch gar nicht denkst - dann wird sie dir den Ar*** aufreißen. Und das absolut zu Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club