Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex

Sex

18. August 2018 um 18:52

Ich hab da Mal ne Frage......mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und haben einen 4 jährigen Sohn und eine 12 jährige Tochter, im grossen und ganzen läuft die Beziehung, wenn ich nichts zu beklagen habe! Wir haben schon einiges durch zusammen, die Probleme kommen eher von ihm und ich Versuche damit umzugehen...nun es kommt immer mehr zusammen...gestern haben wir seinen alten Rechner aktiviert um Kinderbilder zu transferieren, als ich nachschauen wollte sah ich einen Ordner namens Party und wollte nun sehen....da hat's mich aber frontal erwischt....es sind Pornos mit der Ex mit welcher er auch noch Kontakt hat.... während ich gitarre spielte, hat er sich das ganze einverleibt,hatte ihn darauf angesprochen und er hat es erzählt, danach wollte er Sex. Nun ist es so das ich nicht aus meiner Haut kann und man merkt es wenn ich was zu tragen habe....hab ihm gesagt daß ich das ecklig finde und das es mir weh tut....ich muss unbedingt erwähnen daß er sehr sexuell ist...mich ständig bedrängt und wenn ich nicht will,beleidigt er mich....als er danach schon wieder rumtatschten wollte und ich ihn auf das Video hin abblitzen ließ,meinte er das ich langweilig sei und ne Zicke
...er könne ja nichts dafür daß ich solche Filme von meinem Ex nicht habe. Ich sagte dann das ich das nicht verstehen kann und mir was zum Verständnis fehlt, darauf meinte er nur, ja!....ich fühle mich gedemütigt und achtlos behandelt, da er ein nein eh nie ohne läppische Äußerung aktzeptiert. Ehrlich gesagt kann ich ohnehin kaum noch, weil es immer mehr an Achtlosigkeit wird! Wie geht man damit um? Reagiere ich übertrieben,bin ich tatsächlich öde? Freu mich auf Antworten

Mehr lesen

Top 3 Antworten

18. August 2018 um 22:40


Warum gibst du einer Frau in Not eine solche Antwort??? Das selbe gilt für schwerlatregal! Nein echt, ich begreifs nicht! 

9 LikesGefällt mir

18. August 2018 um 19:07
In Antwort auf morrison.8

Ich hab da Mal ne Frage......mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und haben einen 4 jährigen Sohn und eine 12 jährige Tochter, im grossen und ganzen läuft die Beziehung, wenn ich nichts zu beklagen habe! Wir haben schon einiges durch zusammen, die Probleme kommen eher von ihm und ich Versuche damit umzugehen...nun es kommt immer mehr zusammen...gestern haben wir seinen alten Rechner aktiviert um Kinderbilder zu transferieren, als ich nachschauen wollte sah ich einen Ordner namens Party und wollte nun sehen....da hat's mich aber frontal erwischt....es sind Pornos mit der Ex mit welcher er auch noch Kontakt hat.... während ich gitarre spielte, hat er sich das ganze einverleibt,hatte ihn darauf angesprochen und er hat es erzählt, danach wollte er Sex. Nun ist es so das ich nicht aus meiner Haut kann und man merkt es wenn ich was zu tragen habe....hab ihm gesagt daß ich das ecklig finde und das es mir weh tut....ich muss unbedingt erwähnen daß er sehr sexuell ist...mich ständig bedrängt und wenn ich nicht will,beleidigt er mich....als er danach schon wieder rumtatschten wollte und ich ihn auf das Video hin abblitzen ließ,meinte er das ich langweilig sei und ne Zicke
...er könne ja nichts dafür daß ich solche Filme von meinem Ex nicht habe. Ich sagte dann das ich das nicht verstehen kann und mir was zum Verständnis fehlt, darauf meinte er nur, ja!....ich fühle mich gedemütigt und achtlos behandelt, da er ein nein eh nie ohne läppische Äußerung aktzeptiert. Ehrlich gesagt kann ich ohnehin kaum noch, weil es immer mehr an Achtlosigkeit wird! Wie geht man damit um? Reagiere ich übertrieben,bin ich tatsächlich öde? Freu mich auf Antworten

Warum tust du dir so einen Mann an? Eine derartige respektlosigkeit.  

vermutlich hast du ihm schon viel zu viel durchgehen  lassen.  

5 LikesGefällt mir

18. August 2018 um 19:07
In Antwort auf morrison.8

Ich hab da Mal ne Frage......mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und haben einen 4 jährigen Sohn und eine 12 jährige Tochter, im grossen und ganzen läuft die Beziehung, wenn ich nichts zu beklagen habe! Wir haben schon einiges durch zusammen, die Probleme kommen eher von ihm und ich Versuche damit umzugehen...nun es kommt immer mehr zusammen...gestern haben wir seinen alten Rechner aktiviert um Kinderbilder zu transferieren, als ich nachschauen wollte sah ich einen Ordner namens Party und wollte nun sehen....da hat's mich aber frontal erwischt....es sind Pornos mit der Ex mit welcher er auch noch Kontakt hat.... während ich gitarre spielte, hat er sich das ganze einverleibt,hatte ihn darauf angesprochen und er hat es erzählt, danach wollte er Sex. Nun ist es so das ich nicht aus meiner Haut kann und man merkt es wenn ich was zu tragen habe....hab ihm gesagt daß ich das ecklig finde und das es mir weh tut....ich muss unbedingt erwähnen daß er sehr sexuell ist...mich ständig bedrängt und wenn ich nicht will,beleidigt er mich....als er danach schon wieder rumtatschten wollte und ich ihn auf das Video hin abblitzen ließ,meinte er das ich langweilig sei und ne Zicke
...er könne ja nichts dafür daß ich solche Filme von meinem Ex nicht habe. Ich sagte dann das ich das nicht verstehen kann und mir was zum Verständnis fehlt, darauf meinte er nur, ja!....ich fühle mich gedemütigt und achtlos behandelt, da er ein nein eh nie ohne läppische Äußerung aktzeptiert. Ehrlich gesagt kann ich ohnehin kaum noch, weil es immer mehr an Achtlosigkeit wird! Wie geht man damit um? Reagiere ich übertrieben,bin ich tatsächlich öde? Freu mich auf Antworten

Warum tust du dir so einen Mann an? Eine derartige respektlosigkeit.  

vermutlich hast du ihm schon viel zu viel durchgehen  lassen.  

5 LikesGefällt mir

18. August 2018 um 20:04

Mmh...1.ich glaube schon das ich zuviel hab durchgehen lassen....möchte meinen Kindern eine Familie bieten. Außerdem denke ich das es nicht nur um meine Sichtweise geht....2. der Sex ist ganz okay...allerdings hab ich schon verletzende Erfahrungen mit ihm gemacht,was mir gegen den Strich ging,da er mich oft drängelt hab ich keine Zeit Lust zu entwickeln,ich fühl mich eingeengt und nicht für voll genommen.hab ihm das schon tausendmal gesagt aber sinnlos, ist ihm egal,er zieht sein Ding durch und gibt nicht auf..wenn man dann Sex hat,ist er wie angefixt und es wird noch schlimmer,ständige Anspielungen und gegrabsche, sind auch noch die alltäglichen Dinge die nicht hinhauen...er macht im 🏠 so gut wie nichts...ist sein Haus, hat mich auch schon darauf hingewiesen 😁, mache hier alles..Vorrichtung,Löcher zuspachteln, Fussbodenbelag verlegen, streichen, und der ganze Haushalt,geh nur 60 h arbeiten und er voll...als ich Mal das Klo gereinigt hab und er danach mit Schuhen rein ist und alles verdreckt war...sagte ich ihm ob  er es Mal sauber macht, Antwort: Klo sauber machen ist nicht sein Ding 😲 ähm Hallo? Was verpasst ? Hatte solche Probleme mit Männern noch nie...bin 350 km von meiner Heimat und Freunden fort,hab hier nicht und niemanden... dafür aber Angst so alt werden zu müssen, also er ist auch lieb und macht mir viele Komplimente,ich sehe auch daß er sich durchaus Mühe gibt, ich kann sicher auch ne Herausforderung sein....oh man bei mir hat sich soviel angestaut,weiss gar nicht wohin damit...mit ihm kann ich nicht reden,falls das ein Rat sein könnte...er schreit sofort los..darauf hab ich keinen Bock mehr!

Gefällt mir

18. August 2018 um 20:32

Zusatz: der Inhalt des Exfreundinnen porno Materials ist absolut frauenfeindlich zu Beispiel, Flaschen in die vaginale Öffnung zu schieben oder mit zwei Männern,oder ins Gesicht abspritzen etc...so etwas würde ich nieee mit mir machen lassen....ich brauche echt Hilfe glaub ich..um ne Entscheidung zu fällen....denke darüber nicht das erste Mal nach....sorry das ich hier Romane schreibe...letztes Jahr hat er erfahren daß er ne Tochter hat, zwei Wochen vor meiner Bekanntschaft gezeugt...ist das nicht verantwortungslos? Hab erst einen Aufstand  gemacht,dann vorgeschlagen dahin zu fahren,um alles zu klären...er hat so einen Aufstand gemacht! Meine Freundin hat sich dazwischen gestellt,weil sie Angst hatte das er mich schlägt...Er wöllte seine Tochter sehen....passiert ist nix....er hat mich auch schonmal geschubst,so das ich hingefallen bin...als ich ihm Mal sagte daß er vom Teufel besessen sei,weil er so gebrüllt hat,hat er mir an den Haaren gezogen und mich dann rausgeworfen....hab dann mit meinem damals noch Baby und der grossen drei Tage bei ner Freundin gewohnt....

Gefällt mir

18. August 2018 um 21:17

😁sehe hier noch nicht richtig durch..hab auf mich selbst geantwortet..könnt ihr das auch lesen? Oh Shit bin ich unmodern

Gefällt mir

18. August 2018 um 22:12

Vielleicht sind sie schon länger zusammen, haben aber erst vor 5 Jahren geheiratet und sie hat statt verheiratet zusammen geschrieben. Oder die Tochter hat einer mit ihn die Beziehung gebracht, aber wird von beiden als gemeinsame betrachtet? Mein Freund betrachtet meinen Sohn auch als seinen, er hat also quasi zwei Väter.
Wenn so etwas nicht zutrifft bei der TE, wäre das aber seltsam 

Gefällt mir

18. August 2018 um 22:40


Warum gibst du einer Frau in Not eine solche Antwort??? Das selbe gilt für schwerlatregal! Nein echt, ich begreifs nicht! 

9 LikesGefällt mir

19. August 2018 um 7:59
In Antwort auf micky790


Warum gibst du einer Frau in Not eine solche Antwort??? Das selbe gilt für schwerlatregal! Nein echt, ich begreifs nicht! 

Richtig! Ein besser strukturierter, verständlicherer Text wäre allerdings schon hilfreich.
Und ich glaube auch nicht, dass der Typ sich erst jetzt so entwickelt hat. Möglich, dass die TE vorher beide Augen verschlossen hat. Beziehung läuft, na ja, wenn ich sowas lese, füge ich meist ein nicht an. Jedenfalls läuft sie ganz sicher nicht so, dass sie beide glücklich macht. Gehören aber immer zwei dazu. Was genau die Probleme sind, könnte man eher sehen, wenn sie auch schreiben würde, wie es früher war und überhaupt genauer und vor allem verständlicher. Für mich klingt es so, als wäre das auch wieder so eine Beziehung, die nur um der Kinder willen(und vielleicht noch aus finanziellen Gründen)aufrechterhalten wird und eine Qual ist. Vielleicht für beide.

Gefällt mir

19. August 2018 um 9:40

Danke, wie kommst du darauf daß ich prüde bin? Wusste nicht das es meine Aufgabe ist den Mann zu befriedigen, um ihn von mir zu überzeugen? Dachte Beziehung und Familie haben etwas mit Liebe zu tun Achtung und Respekt? Ich habe viel angestaut und es fällt mir nicht leicht das klarer zu formulieren, vorallem wenn man emotional gerade erregt ist. Wir sind nicht verheiratet und die Tochter hab ich mitgebracht. ich bin damals sehr schnell zu ihm gezogen und bin auch schnell schwanger geworden...wir beide wollten das so! Ob das klug ist, ist mir wurscht. Das Thema Liebe ist für mich kein Thema, wenn ich liebe dann für immer, muss mir aber nicht alles bieten lassen. Und ich glaube daß Sex tatsächlich nicht das größte Problem ist,aber dort zeigt sich so einiges....wenn ich Männerarbeiten erledigen muss um ein unsaniertes Haus wohnbar zu machen? Ich die Kinder komplett allein versorge und den ganzen Haushalt, geht meine sexuelle Lust zurück. Wenn er dann wie eine Klette an mir hängt,ohne Unterlass, mich ständig bedrängt, geht das bisl Lust auch noch verloren....ich würde ihn auch gern Mal verführen, aber ich hab dazu keinen Raum. Soviel dazu! Ich lebe in dieser Beziehung wie eine alleinerziehende, mache tatsächlich alles, seine Eltern, haben für seinen Lebensstil auch kein Verständnis....also ich bilde mir das nicht ein, daß er nix macht, Ausser arbeiten zu gehen....andere Männer machen nach der Arbeit das ihre....ich wohne hier seit 5 Jahren auf ner Baustelle, das nervt. Egal welches Gespräch man führen möchte, kritische Äußerungen werden mit Beleidigungen und Gebrüll abgetan. Kommunikation ist wichtig und notwendig....wenn das fehlt steht man da und macht sich allein Gedanken und es kommen Konstruktionen raus die nicht immer hilfreich sind, daher dachte ich, ich probiere es Mal hier, naja, war vielleicht falsch....

Gefällt mir

19. August 2018 um 9:58

Mmh naja, er hat sich eigendlich so dargestellt, daß er voll der unterstützende Mann ist, daß er mir in allem zur Seite steht, als ich dann zu ihm gezogen bin, hat sich das relativ schnell in Luft aufgelöst."wir"sind Recht schnell schwanger geworden und er musste arbeiten gehen...er hat vorher ein Boheme Leben geführt .. Kunst....Mugge....Weiber...etc. ist o.k....die Schwangerschaft war anstrengend für mich...das alles zu erzählen, ist zuviel und würde unübersichtlich werden....er ist der absolute Paschatyp...ich denke nicht das es einschleichender Prozess war, ich hab's einfach nicht gleich gecheckt, hab auch auf seine Beleidigungen und Gebrüll,eher sachlich reagiert,da ich das gar nicht kannte,so miteinander zu reden. Er ist dann so aggressiv,daß er Dinge zerstört,gegen Dinge tritt und das hat mich so schockiert das ich eingeschüchtert war. Einmal,vor drei Jahren, da hat er mich so beschimpft weil ich ihm sexuell nicht zu Verfügung stand...ich wäre asexuell und hatte die Schränke durch die Wohnung geschoben, bin damals erstmal in die Heimat " geflohen"... Er hat mich bedroht,damit ich zurück komme.. er würde es der Polizei melden, es wäre Kindesentführung...er ist total durchgedreht....hab mich dann wieder gefangen und bin zurück. Er hatte sich dann ins Zeug gelegt...ist aber wieder verpufft... Schemas lassen sich nicht einfach ändern

Gefällt mir

19. August 2018 um 10:36

Denke schon darüber nach....aber ist nicht so einfach....bin hier auf einem echten Kuhdorf gelandet...350 km von der Heimat...die Kinder sind gut integriert....könnt mir hier ne Wohnung nehmen, aber dann kann ich nicht mehr meinem Job nachgehen,da ich auswärts arbeite...muss davon erstmal ausgehen,weiterhin alles selbst zu managen...aber natürlich ist weglaufen nicht die allerbeste Option,würde das gern lösen,weiss aber nicht wie, zum Gespräch machen,da er wahrscheinlich gleich wieder austickt. Ist ja auch nicht alles schlecht....aber es drückt sehr auf mir,fühl mich schwer belastet und auch allein.... Freundinnen und meine Mutter meinen,ich muss wohl in den sauren Apfel beißen und allein leben....damit kann ich mich noch nicht so gut anfreunden...denke immernoch das es sich lohnt, um eine Familie zu leben, einiges auf sich zunehmen...bin ja auch nicht Maria. Scheisse weiss einfach nicht was richtig und falsch ist. Kann mich doch nicht immer nur anpassen und schlucken...

Gefällt mir

19. August 2018 um 10:57

Ja Recht habt ihr! Hab ihn gerade gefragt wo die ganze Kohle hin ist, er hat 800 € ausgegeben,aber wofür? Er wüsste es nicht und was geht's mich auch an....ich meinte dann ob er nicht Mal mit mir reden möchte? Er sagt nein...daraufhin meinte ich , vielleicht sei es besser darüber nachzudenken getrennt zu leben....er sagte ja...nun es ist sein Haus,er sitzt am längsten Ende und ich hab die Arschkarte....wir hatten diese Situationen schon so oft😥oh man das ist echt ein Alptraum....weiss nicht wie ich das bewältigen soll....kann mir gar keine Wohnung leisten😪 und fühle mich schuldig,wenn ich diesen Schritt wagen, nehme den Kindern dann doch alles weg ...meine große hat mit sich zu tun sie sagt Papa zu ihm und ist so glücklich, ich will ihr das nicht nehmen....um den kleinen mach ich mir auch Sorgen...er ist gesund und ich weiss nichts mehr

Gefällt mir

19. August 2018 um 11:00
In Antwort auf morrison.8

Ja Recht habt ihr! Hab ihn gerade gefragt wo die ganze Kohle hin ist, er hat 800 € ausgegeben,aber wofür? Er wüsste es nicht und was geht's mich auch an....ich meinte dann ob er nicht Mal mit mir reden möchte? Er sagt nein...daraufhin meinte ich , vielleicht sei es besser darüber nachzudenken getrennt zu leben....er sagte ja...nun es ist sein Haus,er sitzt am längsten Ende und ich hab die Arschkarte....wir hatten diese Situationen schon so oft😥oh man das ist echt ein Alptraum....weiss nicht wie ich das bewältigen soll....kann mir gar keine Wohnung leisten😪 und fühle mich schuldig,wenn ich diesen Schritt wagen, nehme den Kindern dann doch alles weg ...meine große hat mit sich zu tun sie sagt Papa zu ihm und ist so glücklich, ich will ihr das nicht nehmen....um den kleinen mach ich mir auch Sorgen...er ist gesund und ich weiss nichts mehr

Das ich in einem Forum Hilfe suche,zeigt mir eigentlich wo ich steh....

Gefällt mir

19. August 2018 um 11:14

so ein Mann braucht eine starke Hand und da reicht nicht, ihm jederzeit, wenn ihm danach ist, devot zur Verfügung zu stehen.  Damit lässt sich mal ne Woge glätten, aber die dafür erforderliche Kraft verzehrt dich, da musst du dich trennen.  Da gibt's keine Wahl, wenn der Respekt und Würde dahin ist, um den Anderen zu erniedrigen. 

1 LikesGefällt mir

19. August 2018 um 11:20

Paartherapie ist keine Option,da er ja nichts falsch macht....ich bin ja hier die jenige die Stress macht🤐 nein ich kann nicht zu meinen Eltern,da ich eben weit weg gezogen bin, hab hier niemanden.... zurück zu gehen? Da müsste ich die große wieder entwurzeln.....alles Scheisse....sitz hier fest..ausserdem haben wir geteiltes Sorgerecht...und ich "dürfte" ohne seine Zustimmung,eh nicht einfach weiter weg ziehen....also bleibt nur noch hier ne Wohnung nehmen,wenn es hier auf dem Dorf überhaupt eine gibt.
ich bin so verzweifelt,wieso kann er nicht über Probleme oder Gedanken reden? Das ist doch der Grundstein oder? Und ich hab auch Angst,wenn ich fad durchziehe etwartet mich die Hölle hier 😫

Gefällt mir

19. August 2018 um 12:37

Wollen schon...aber ich doch nicht nur für mich entscheiden, 

Gefällt mir

19. August 2018 um 13:25
In Antwort auf morrison.8

Wollen schon...aber ich doch nicht nur für mich entscheiden, 

Kannst du dir nicht eine Wohnung in der Nähe deiner Arbeit suchen?.Du schreibst ja, dass du auswärts arbeitest.
Eine Möglichkeit zur Trennung gibt es ganz sicher. Lass dich beraten bei Caritas oder ähnlichen Stellen. So eine "Beziehung " weiterzuführen, ust ja keine Option. Und die Kinder werden längst bemerkt haben, dass da etwas gewaltig schiefläuft. So eine "Partnerschaft " solltest du deinen Kindern ganz sicher nicht vorleben. Wegnehmen wirst du ihnen höchstens das Haus, aber da können Kinder gut drauf verzichten. Nichts ist schlimmer als so eine schreckliche Beziehung der Eltern.

1 LikesGefällt mir

19. August 2018 um 14:18
In Antwort auf aasha108

Kannst du dir nicht eine Wohnung in der Nähe deiner Arbeit suchen?.Du schreibst ja, dass du auswärts arbeitest.
Eine Möglichkeit zur Trennung gibt es ganz sicher. Lass dich beraten bei Caritas oder ähnlichen Stellen. So eine "Beziehung " weiterzuführen, ust ja keine Option. Und die Kinder werden längst bemerkt haben, dass da etwas gewaltig schiefläuft. So eine "Partnerschaft " solltest du deinen Kindern ganz sicher nicht vorleben. Wegnehmen wirst du ihnen höchstens das Haus, aber da können Kinder gut drauf verzichten. Nichts ist schlimmer als so eine schreckliche Beziehung der Eltern.

Könnte vielleicht in die Gegend seiner Eltern ziehen...die haben die Kinder meist wenn ihr arbeiten bin...ist ne Stunde von hier....so könnte ich alles noch ein bisschen zusammen halten...hab ne Scheiss Angst...da stünde mir einiges bevor....aber da müsst ich dann eben durch....im Moment redet er nicht mit mir...weil ich den Fehler gemacht hab ihn auf die Kohle anzusprechen....ich bin jetzt 41 Jahre und dachte Mal angekommen zu sein..so ein Mist,bin sehr traurig
 

Gefällt mir

19. August 2018 um 15:54
In Antwort auf morrison.8

Könnte vielleicht in die Gegend seiner Eltern ziehen...die haben die Kinder meist wenn ihr arbeiten bin...ist ne Stunde von hier....so könnte ich alles noch ein bisschen zusammen halten...hab ne Scheiss Angst...da stünde mir einiges bevor....aber da müsst ich dann eben durch....im Moment redet er nicht mit mir...weil ich den Fehler gemacht hab ihn auf die Kohle anzusprechen....ich bin jetzt 41 Jahre und dachte Mal angekommen zu sein..so ein Mist,bin sehr traurig
 

Zunächst mal stehst du nicht unter Zeitdruck, dich von ihm trennen zu müssen.
Das ist schonmal kein Nachteil. Klar, es ist für dich jetzt für dich nicht einfach ihn noch in die Augen zu schauen.

Du willst wahrscheinlich auch wieder einen Partner finden, der ehrlich ist, dich liebt und dich nicht als Sexobjekt sieht.
Ein Ausweg wäre, du findest jemanden aus deiner Nähe, und dann könntest du mit ihm leben - auch wenn du jetzt vermutlich keine Lust auf Beziehungen hast. Das wäre zumindest eine Möglichkeit.

Schlag ihm eine Zweckgemeinschaft vor, bis du ausziehen kannst, wenn du einen neuen Partner gefunden hast oder dir eine Wohnung leisten kannst.
Durchhaltevermögen brauchst du jetzt. Es kann Monate oder viel länger dauern, bist du den richtigen Mann für dich gefunden hast.

Gefällt mir

19. August 2018 um 16:31
In Antwort auf morrison.8

Könnte vielleicht in die Gegend seiner Eltern ziehen...die haben die Kinder meist wenn ihr arbeiten bin...ist ne Stunde von hier....so könnte ich alles noch ein bisschen zusammen halten...hab ne Scheiss Angst...da stünde mir einiges bevor....aber da müsst ich dann eben durch....im Moment redet er nicht mit mir...weil ich den Fehler gemacht hab ihn auf die Kohle anzusprechen....ich bin jetzt 41 Jahre und dachte Mal angekommen zu sein..so ein Mist,bin sehr traurig
 

Ja dann mach das doch, wenn du dich mit denen gut verstehst. Angst hätte ich eher, wenn ich mit dem Kerl zusammenbliebe. Nämlich jegliche Selbstachtung und Eigenständigkeit zu verlieren und die Kinder weiterhin dieser Atmosphäre auszusetzen. Vom eigenen Glück mal ganz zu schweigen. 
Und, auch wenn du das jetzt nicht hören willst, beim nächsten eventuellen Partner genauer hinschauen und nicht wieder überstürzt zusammenziehen und Kind. Zu merken, wie man als Paar zusammenpasst, dauert meist eine Weile. Vielleicht hat euch das gefehlt. 
Um mal auf den Titel des Threads zurückzukommen- wie war der Sex mit ihm eigentlich am Anfang und wann hat sich das so negativ entwickelt und warum(sofern du da etwas zu sagen kannst)?

Gefällt mir

19. August 2018 um 16:40
In Antwort auf haumichhaha

Zunächst mal stehst du nicht unter Zeitdruck, dich von ihm trennen zu müssen.
Das ist schonmal kein Nachteil. Klar, es ist für dich jetzt für dich nicht einfach ihn noch in die Augen zu schauen.

Du willst wahrscheinlich auch wieder einen Partner finden, der ehrlich ist, dich liebt und dich nicht als Sexobjekt sieht.
Ein Ausweg wäre, du findest jemanden aus deiner Nähe, und dann könntest du mit ihm leben - auch wenn du jetzt vermutlich keine Lust auf Beziehungen hast. Das wäre zumindest eine Möglichkeit.

Schlag ihm eine Zweckgemeinschaft vor, bis du ausziehen kannst, wenn du einen neuen Partner gefunden hast oder dir eine Wohnung leisten kannst.
Durchhaltevermögen brauchst du jetzt. Es kann Monate oder viel länger dauern, bist du den richtigen Mann für dich gefunden hast.

Ist in deinen Augen eine Frau eigentlich nur lebensfähig, wenn sie einen Partner hat? Stell dir vor, aber man kann auch allein zufrieden sein. Und wenn jemand allein ein erfülltes Leben hat, lernt man meist ganz von selbst einen tollen Partner kennen und lieben. Gerade weil man nicht zwingend einen braucht und deshalb auch nicht so eine Knalltüte nimmt.
Guter Sex gehört übrigens zu einem tollen Partner dazu, auch Frauen dürfen das wollen und genießen. Auch mal Sexobjekt zu sein, finde ich selbst durchaus gut, solange die übrige Beziehung auf Augenhöhe läuft. Aber da liegt ja der Hase im Pfeffer bei der TE. Der Mann benimmt sich ja wie ein Tyrann, aber auf subtilere Art. So wie er beschrieben wird zumindest; wir kennen ja nur ihre Seite.

3 LikesGefällt mir

19. August 2018 um 17:28
In Antwort auf aasha108

Ist in deinen Augen eine Frau eigentlich nur lebensfähig, wenn sie einen Partner hat? Stell dir vor, aber man kann auch allein zufrieden sein. Und wenn jemand allein ein erfülltes Leben hat, lernt man meist ganz von selbst einen tollen Partner kennen und lieben. Gerade weil man nicht zwingend einen braucht und deshalb auch nicht so eine Knalltüte nimmt.
Guter Sex gehört übrigens zu einem tollen Partner dazu, auch Frauen dürfen das wollen und genießen. Auch mal Sexobjekt zu sein, finde ich selbst durchaus gut, solange die übrige Beziehung auf Augenhöhe läuft. Aber da liegt ja der Hase im Pfeffer bei der TE. Der Mann benimmt sich ja wie ein Tyrann, aber auf subtilere Art. So wie er beschrieben wird zumindest; wir kennen ja nur ihre Seite.

Ich habe nicht gemeint, dass sie sich irgendeinen Partner suchen soll, auch wenn sie keine Beziehung will, weil sie ohne Mann nicht lebensfähig wäre.
Ich meinte, eine Lösung wäre, einen neuen Partner zu finden, wenn sie sowieso einen neuen Partner sucht - auch wenn sie jetzt von Beziehungen und Männern nichts wissen will. Deshalb könnte sie solange bei ihrem Mann ausharren, bis sie den Richtigen für sich gefunden hat.
 

Gefällt mir

19. August 2018 um 18:17
In Antwort auf haumichhaha

Ich habe nicht gemeint, dass sie sich irgendeinen Partner suchen soll, auch wenn sie keine Beziehung will, weil sie ohne Mann nicht lebensfähig wäre.
Ich meinte, eine Lösung wäre, einen neuen Partner zu finden, wenn sie sowieso einen neuen Partner sucht - auch wenn sie jetzt von Beziehungen und Männern nichts wissen will. Deshalb könnte sie solange bei ihrem Mann ausharren, bis sie den Richtigen für sich gefunden hat.
 

Ist das wirklich dein Ernst?? Ausharren bei so einem Typen, bloß weil noch kein anderer Kandidat in Sicht ist?
Die TE sollte wohl erstmal dringend lernen, mit sich selbst klarzukommen und ins Reine. Dann stellt sie vielleicht auch fest, warum sie sich schon wieder einen üblen Typen aufgehalst hat. So wie ich es verstanden habe (OTon " ich hatte gehofft, endlich mal angekommen zu sein ", zumindest ähnlicher Wortlaut), ist er ja nicht der erste Griff ins Klo gewesen. 
Wenn die schlau ist, sucht sie eben nicht sofort wieder einen Mann. Oft spüren gewisse Männer diese Bedürftigkeit, lullen sie wieder ein und schon hat sie den nächsten Knallfrosch an der Backe. Ist höchste Zeit, mal aus den Fehlern zu lernen. Wenn nicht die 12jährige Tochter wäre, hätte ich gedacht, die TE ist Anfang 20 ohne nennenswerte Lebenserfahrung und nicht Anfang 40.
Dass man sich einen Partner wünscht, der einen liebt und begehrt, ist ja ganz natürlich, aber man sollte nicht um jeden Preis einen haben müssen. Das wirkt needy, unattraktiv und unsexy und ruft genau solche unangenehmen Typen auf den Plan wie es der Partner der TE dem Anschein nach ist.

2 LikesGefällt mir

20. August 2018 um 0:57
In Antwort auf aasha108

Ist das wirklich dein Ernst?? Ausharren bei so einem Typen, bloß weil noch kein anderer Kandidat in Sicht ist?
Die TE sollte wohl erstmal dringend lernen, mit sich selbst klarzukommen und ins Reine. Dann stellt sie vielleicht auch fest, warum sie sich schon wieder einen üblen Typen aufgehalst hat. So wie ich es verstanden habe (OTon " ich hatte gehofft, endlich mal angekommen zu sein ", zumindest ähnlicher Wortlaut), ist er ja nicht der erste Griff ins Klo gewesen. 
Wenn die schlau ist, sucht sie eben nicht sofort wieder einen Mann. Oft spüren gewisse Männer diese Bedürftigkeit, lullen sie wieder ein und schon hat sie den nächsten Knallfrosch an der Backe. Ist höchste Zeit, mal aus den Fehlern zu lernen. Wenn nicht die 12jährige Tochter wäre, hätte ich gedacht, die TE ist Anfang 20 ohne nennenswerte Lebenserfahrung und nicht Anfang 40.
Dass man sich einen Partner wünscht, der einen liebt und begehrt, ist ja ganz natürlich, aber man sollte nicht um jeden Preis einen haben müssen. Das wirkt needy, unattraktiv und unsexy und ruft genau solche unangenehmen Typen auf den Plan wie es der Partner der TE dem Anschein nach ist.

Also Moment Mal ...keiner meiner Männer waren je Knallfrösche oder ähnliches...und ich bin auch noch nie bedürftig gewesen😂also das passt so gar nicht....ich wollte ihn und hab ihn...und vorher war ich 7 Jahre allein....und er ist auch kein griff ins Klo. Ich habe ein Kind mit ihm und das nicht,weil ich nicht aufgeklärt bin,wir wollten eins.Er hat starke paschatendenzen...ich muss aber auch sagen daß er von Mutti echt verwöhnt wurde,glaub der kennt es nicht anders...., ausserdem bin ich zu ihm gezogen nachdem ich ihn schon 1,5 Jahre kannte.... für mich ist das schnell,weil es eine Fernbeziehung war und man sich nicht so oft sah.Mit ankommen meinte ich nicht den Mann,sondern ein entspanntes, einfaches Leben, ich hab es schön und möchte nicht leichtsinnige Entscheidungen treffen. Und meine Kinder stehen bei mir an erster Stelle und nicht ich, sie müssten schliesslich am meisten ausbaden....das lass ich nicht zu...nur weil ein Mann nicht so richtig weiß wie man Mann ist..was seine Aufgaben sind....daß er nicht aus den Puschen kommt....das er nicht kommunizieren kann,das macht mich irre

Gefällt mir

20. August 2018 um 8:40
In Antwort auf morrison.8

Also Moment Mal ...keiner meiner Männer waren je Knallfrösche oder ähnliches...und ich bin auch noch nie bedürftig gewesen😂also das passt so gar nicht....ich wollte ihn und hab ihn...und vorher war ich 7 Jahre allein....und er ist auch kein griff ins Klo. Ich habe ein Kind mit ihm und das nicht,weil ich nicht aufgeklärt bin,wir wollten eins.Er hat starke paschatendenzen...ich muss aber auch sagen daß er von Mutti echt verwöhnt wurde,glaub der kennt es nicht anders...., ausserdem bin ich zu ihm gezogen nachdem ich ihn schon 1,5 Jahre kannte.... für mich ist das schnell,weil es eine Fernbeziehung war und man sich nicht so oft sah.Mit ankommen meinte ich nicht den Mann,sondern ein entspanntes, einfaches Leben, ich hab es schön und möchte nicht leichtsinnige Entscheidungen treffen. Und meine Kinder stehen bei mir an erster Stelle und nicht ich, sie müssten schliesslich am meisten ausbaden....das lass ich nicht zu...nur weil ein Mann nicht so richtig weiß wie man Mann ist..was seine Aufgaben sind....daß er nicht aus den Puschen kommt....das er nicht kommunizieren kann,das macht mich irre

Sorry, aber das kam anders rüber! Und das mit dem Ankommen hatte ich so verstanden, dass du dachtest, endlich die Liebe deines Lebens gefunden zu haben. 
Na ja, wenn du weiterhin mit ihm leben willst. 

Gefällt mir

20. August 2018 um 9:42
In Antwort auf aasha108

Sorry, aber das kam anders rüber! Und das mit dem Ankommen hatte ich so verstanden, dass du dachtest, endlich die Liebe deines Lebens gefunden zu haben. 
Na ja, wenn du weiterhin mit ihm leben willst. 

Und da dein Thread ja kurz und bündig Sex heißt und die Frage auch schon gestellt wurde:
Wie war denn der Sex mit ihm anfangs? Hat es dir auch Spaß gemacht und wenn ja, wann und warum hat es aufgehört?

Gefällt mir

20. August 2018 um 13:10
In Antwort auf aasha108

Und da dein Thread ja kurz und bündig Sex heißt und die Frage auch schon gestellt wurde:
Wie war denn der Sex mit ihm anfangs? Hat es dir auch Spaß gemacht und wenn ja, wann und warum hat es aufgehört?

Ja, und es ist auch das Thema! Hab mich hier ganz schön überworfen...kam gleich alles hoch😎, naja....ich hab auch so meine Schemata und geh nicht immer nüchtern mit allem um. Der Sex den wir haben ist super! Wenn wir Sex hatten, ist er wie ein Lämmchen und frisst mir aus der Hand,macht und tut was ich mir wünsche, aber eben nicht von allein. Ich finde das sehr anstrengend....ausserdem ist er wie angefixt und kann die Hände nicht von mir lassen, man könnte das auch als Kompliment verstehen, aber es ist wirklich zuviel,hab das Gefühl alles dreht sich um Sex. Er bringt mich ständig dazu ihn zurück weißen zu müssen....ein paar Tage ohne und er ist voll der Tyrann.....

Gefällt mir

20. August 2018 um 13:44

Kurz um...ich bin abhängig von ihm und ich hab auch das Gefühl,das er das gut findet, wenn auch unbewusst,er nimmt sich immer Jobs wo ich nicht arbeiten kann,da sonst keiner die Kinder abholen kann, ich selbst arbeite daher nur am Wochenende und dann auch noch auswärts mit Übernachtung, gut ich könnte mir was anderes suchen,aber hier auf'm Dorf sieht's da mau aus,arbeite in der Behinderten Assistenz und da schon viele Jahre.Nun sieht es so aus das die Kohle nicht reicht,obwohl sie da wäre. Er lebt für sich....wie ein Boheme eben. Wir lieben uns,aber es ist kein Zustand. Zum Beispiel heute: ich stehe auf mache den gesamten Haushalt... Wäsche,Haus saugen,Bad putzen,Betten überziehen etc, mache das Montags stets, ist auch o.k. soweit, da ich ja daheim bin. Er fängt heut 17:00 Uhr an mit Arbeit und tut nix. Meint ich wäre unentspannt und stressig....Grabscht schon wieder,ich lehne es ab und schon geht die Post ab..... gestern Abend hatten wir Sex,also irgendwann reicht's dann auch Mal....das Haus ist ne Baustelle und ich denke man kann in den paar Stunden etwas kleineres erledigen,aber nein....ich warte seit 5 Jahren auf ne neue Fensterscheibe,als kleines Beispiel, im Zwischenraum, da ist statt Glas Styropor drin....macht man das nicht? Ist das schön? Ist man als Frau mit Kindern da nicht irgendwann unentspannt? Vor allem wenn es seit 4 Jahren so ist? Ich bin hin und her gerissen,weil man irgendwann anfängt darüber nach zu denken ob man vielleicht doch zu stressig ist? Oder ne Vollmeise hat....sicher sind andere Familien kein Massstab,aber zum Grossteil beobachte ich das echt anders,da legen die Männer los.....und wenn ich ihn darauf ansprechen? Kommt nur....er geht arbeiten....

Gefällt mir

20. August 2018 um 18:27
In Antwort auf morrison.8

Ja, und es ist auch das Thema! Hab mich hier ganz schön überworfen...kam gleich alles hoch😎, naja....ich hab auch so meine Schemata und geh nicht immer nüchtern mit allem um. Der Sex den wir haben ist super! Wenn wir Sex hatten, ist er wie ein Lämmchen und frisst mir aus der Hand,macht und tut was ich mir wünsche, aber eben nicht von allein. Ich finde das sehr anstrengend....ausserdem ist er wie angefixt und kann die Hände nicht von mir lassen, man könnte das auch als Kompliment verstehen, aber es ist wirklich zuviel,hab das Gefühl alles dreht sich um Sex. Er bringt mich ständig dazu ihn zurück weißen zu müssen....ein paar Tage ohne und er ist voll der Tyrann.....

Hm....schwierig. So ganz schlau werde ich nicht aus dem, was da bei euch läuft oder schiefläuft. 
Habe ich es jetzt richtig verstanden, dass dir der Sex mit ihm schon Spaß macht? Es dir aber zu viel ist und du dich außerdem drüber ärgerst, dass er nichts macht im Haushalt?
Als ich den Eingangstext gelesen habe, dachte ich erst, dass er sich wie ein kleines Kind benimmt, das seinen Willen nicht bekommt. Aber bei euch gibt's ja ganz grundlegende Dinge in Bezug auf die Auffassung einer Beziehung. 
Was nun den Sex angeht, der ja Aufhänger für den Thread war- die Art und Weise, wie er ihn quasi einfordert, ist ziemlich daneben. Aber andererseits kann eine unterschiedliche Libido auch zu einem großen Problem werden. Bei mir war es so, dass meine Partner, auch mein jetziger, sehr sexuell waren, also immer wollten. Und genau das wollte ich auch, da ich in der Hinsicht genauso bin. Deshalb also nie ein Problem. Und die Lust fasse ich tatsächlich als Kompliment auf😊! War auch mit kleinem Kind so, dass mein Partner da immer offene Türen eingerannt hat. Aber bei dir ist es anscheinend anders. Du hast grundsätzlich schon Lust, wenn ich es richtig verstanden habe, aber seltener und an Bedingungen geknüpft (Fenster und andere Arbeiten am Haus beispielsweise)? Ziemlich verfahrene Situation und dass du meinst, von ihm finanziell abhängig zu sein, macht es nicht besser. Leider kennen wir wie immer nur eine Seite. Wäre interessant zu erfahren, wie er das sieht. Könntest du nicht ein paar Tage zu einer Freundin ziehen, um mal genau klarzukriegen, ob du diese Beziehung so noch möchtest oder was genau sich denn ändern müsste? Abstand, um in Ruhe nachzudenken, vielleicht auch mit jemandem sprechen, der euch beide kennt, könnte ich mir schon sinnvoll vorstellen. Wenn du ihn noch liebst und begehrst auch als Mann und er dich, gibt doch hoffentlich Wege, wieder zueinander zu finden. Vielleicht ist er ja auf andere Weise genauso unglücklich wie du und lässt es auf unangemessene kleinkindhafte Art heraus. 

Gefällt mir

20. August 2018 um 20:23

Nun er macht nicht den Eindruck unglücklich zu sein,wie gesagt wenn ich unkritisch bin,ist alles friedlich,sobald man was sagt wirds Streit geben...Dinge über welche man eigentlich in unserem Alter normal redet ,aber hier bei ihm scheitert. Entweder es ist nicht der richtige Zeitpunkt oder ich spreche mit dem falschen Ton oder ,oder,oder....und da hab ich weniger Lust auf Sex.....beenden will ich dieses Leben mit ihm eigendlich nicht....war schön Mal weg....danach hat er gemacht...hielt nicht lang an....er ist tatsächlich wie ein Kleinkind, wenn man was fordert,macht er es erst Recht nicht....und ich kenne die Strategie nicht,da als Frau raffiniert an die gewünschten Dinge zu gelangen....und find es auch irgendwie falsch...aber scheinbar geht's nicht anders...nur das ich keine finde...selbst Pistole auf die Brust bringt das Gegenteil....🤔🤨Danke das ihr euch die Mühe macht bei mir hier durch zu sehen😊ist ja wirklich ein bissl  ein Durcheinander....

Gefällt mir

20. August 2018 um 20:51
In Antwort auf morrison.8

Nun er macht nicht den Eindruck unglücklich zu sein,wie gesagt wenn ich unkritisch bin,ist alles friedlich,sobald man was sagt wirds Streit geben...Dinge über welche man eigentlich in unserem Alter normal redet ,aber hier bei ihm scheitert. Entweder es ist nicht der richtige Zeitpunkt oder ich spreche mit dem falschen Ton oder ,oder,oder....und da hab ich weniger Lust auf Sex.....beenden will ich dieses Leben mit ihm eigendlich nicht....war schön Mal weg....danach hat er gemacht...hielt nicht lang an....er ist tatsächlich wie ein Kleinkind, wenn man was fordert,macht er es erst Recht nicht....und ich kenne die Strategie nicht,da als Frau raffiniert an die gewünschten Dinge zu gelangen....und find es auch irgendwie falsch...aber scheinbar geht's nicht anders...nur das ich keine finde...selbst Pistole auf die Brust bringt das Gegenteil....🤔🤨Danke das ihr euch die Mühe macht bei mir hier durch zu sehen😊ist ja wirklich ein bissl  ein Durcheinander....

Was macht dein Partner beruflich? Ist er handwerklich vielleicht ungeschickt und gar nicht in der Lage, dieses Fenster anständig zu installieren? Dann könnt ihr das doch machen lassen. 
Ich habe vorhin nochmal über mein eigenes Leben mit meinem Sohn in den ersten Jahren und mit seinem Vater nachgedacht. Mein damaliger Freund hat in den ersten drei Jahren eigentlich auch kaum was im Haushalt gemacht, da ich Elternzeit hatte und nach zwei Jahren wieder Teilzeit angefangen habe. Fand ich in Ordnung, Hausarbeit ist nicht mein Ding und ich habe das ziemlich locker gesehen. Am Wochenende haben wir außer einkaufen und kochen gar nichts im Haushalt gemacht, sondern gemeinsam was unternommen und Paarzeit war am Abend, manchmal auch mehr, wenn der Kleine bei den Großeltern zum Übernachten war. Für Reparaturen und Renovierung haben wir immer Leute geholt, da wir beide zwei linke Hände hatten. Also meistens entspannt und auf Sex hatten wir immer beide Lust. Bis durch Depressionen und Alkohol alles den Bach runterging, aber das ist ne andere Geschichte. 
Warum ich das erzählt habe? Weil viele Frauen(natürlich auch manche Männer)es mit Haushalt &Co. total übertreiben. Es muss doch nicht jeden Tag alles geputzt werden und tiptop aussehen wie in der Putzmittelwerbung. So eine Perfektion kenne ich schon nicht von meiner Mutter und konnte ich auch nie nachvollziehen. Dann liegt eben eine Staubschicht auf dem Regal, na und? Betten müssen auch nicht jede Woche neu bezogen werden, außer im Sommer und ist doch in 5 Minuten erledigt. Gebügelt werden nur Hemden und Kleider, die ungebügelt doof aussehen und nur bei Bedarf. Man kann sich viel Stress und kostbare Lebenszeit ersparen, wenn man das lockerer sieht. Dann ist auch Zeit für die Familie und als Paar. Soll nur als Anregung dienen. 

Gefällt mir

22. August 2018 um 9:19

Wir haben gestern geredet, nach dem er die Porno Bilder mit seiner Exfreundin geschaut hat, hat es ihn gepackt und er meinte das er sexuelle Bedürfnisse unterdrücken muss, kurzum es reicht ihm nicht...nun ist es so das ich auf keinen Fall in der Lage bin, ihm dabei zu helfen, da das ausleben solcher Phantasien mich tief verletzen würde. Er meinte auch,das er nicht weiss wie er das den Rest seines Lebens aushalten soll... Trennung ist aber nicht was er will. Ich hab darüber nachgedacht und kann mir nicht vorstellen mit ihm zu schlafen,da ich dann immer denke,das es ihm nicht reicht. Ist das ein Knoten an dem sich Wege trennen sollten? Meint ihr man kann damit irgendwie umgehen? Und wenn ja,wie? 

Gefällt mir

22. August 2018 um 9:36
In Antwort auf morrison.8

Wir haben gestern geredet, nach dem er die Porno Bilder mit seiner Exfreundin geschaut hat, hat es ihn gepackt und er meinte das er sexuelle Bedürfnisse unterdrücken muss, kurzum es reicht ihm nicht...nun ist es so das ich auf keinen Fall in der Lage bin, ihm dabei zu helfen, da das ausleben solcher Phantasien mich tief verletzen würde. Er meinte auch,das er nicht weiss wie er das den Rest seines Lebens aushalten soll... Trennung ist aber nicht was er will. Ich hab darüber nachgedacht und kann mir nicht vorstellen mit ihm zu schlafen,da ich dann immer denke,das es ihm nicht reicht. Ist das ein Knoten an dem sich Wege trennen sollten? Meint ihr man kann damit irgendwie umgehen? Und wenn ja,wie? 

Ich sag es ungern, aber ein Punkt an dem die jeweiligen sexuellen Bedürfnisse unvereinbar sind, gibt es nur zwei Lösungen: Offene Beziehung oder Trennung...

2 LikesGefällt mir

23. August 2018 um 8:56

Meinst du das ich ihn niedermache,oder er mich?....er hat  diese Phantasien,ich kann es ihm ja nicht wegnehmen,. aber wenn ich in Zukunft mit ihm schlafe,muss ich ja ständig daran denken dass es ihm nicht ausrreichen könnte und somit bin ich wieder nicht frei und schon gar nicht erfüllt.

Gefällt mir

23. August 2018 um 8:57
In Antwort auf melonchen1

Ich sag es ungern, aber ein Punkt an dem die jeweiligen sexuellen Bedürfnisse unvereinbar sind, gibt es nur zwei Lösungen: Offene Beziehung oder Trennung...

Das ist echt hart. 😥

Gefällt mir

23. August 2018 um 9:02
In Antwort auf morrison.8

Das ist echt hart. 😥

Naja, wenn man unbedingt will, kann man natürlich versuchen, sich anzunähern.
Du kümmerst dich mal drum, dass du beim Sex nicht ständig das Gefühl hast, ihm nicht auszureichen (dafür kann er nämlich nix). Er kümmert sich mal drum, dass er GENAU sagen kann, was er für sexuelle Wünsche hat.
Und dann kannst du dich bemühen, Dinge mit ihm auszuprobieren. Und er kann sich bemühen, mit diesen Dingen so umzugehen, dass sie dir Spaß machen KÖNNEN.

Das setzt aber voraus, dass ihr beide das auch unbedingt WOLLT und wenn ich lese, was bei euch sonst noch nicht stimmt, bezweifle ich leider, dass das funktioniert bzw. irgendwas bringt.
Es liest sich, als wäre es schon sehr verfahren bei euch...

Anderer Versuch wäre natürlich noch, Paartherapie o.ä. - für die anderen Probleme (er tut nix, du bist unzufrieden, etc.). Aber an den unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen wird das auch nix ändern.

Gefällt mir

23. August 2018 um 10:08

Naja,im Gespräch meinte er,das er nichts empfunden habe,er hätte nur Mal durchgeblättert und geschaut was so für Ordner noch drauf wären auf der alten Festplatte....das muss ich so hinnehmen.... im Gespräch dann erst,als ich ihm gesagt hab das ich mich bedrängt fühle und gefragt hab wie oft er Sex gern hätte,meinte er eben ,es ist nicht die Häufigkeit sondern eben,was ihm so fehlen würde....das kann ich ihm nicht vorwerfen..so ist's halt...aber ich kann diese Bedürfnisse einfach nicht teilen. Die Vorstellung im Kopf, was ich da auf den Bildern gesehen habe,was er sich wünscht ist für mich hart,würde mich wie ein Stück Fleisch fühlen, und wir können auch nicht so richtig darüber reden. Die meisten Leute sagen,wenn's im Bett nicht hinhaut,hat's wenig Sinn. Mir hatte es ja so gerreicht😪

Gefällt mir

23. August 2018 um 10:11
In Antwort auf morrison.8

Naja,im Gespräch meinte er,das er nichts empfunden habe,er hätte nur Mal durchgeblättert und geschaut was so für Ordner noch drauf wären auf der alten Festplatte....das muss ich so hinnehmen.... im Gespräch dann erst,als ich ihm gesagt hab das ich mich bedrängt fühle und gefragt hab wie oft er Sex gern hätte,meinte er eben ,es ist nicht die Häufigkeit sondern eben,was ihm so fehlen würde....das kann ich ihm nicht vorwerfen..so ist's halt...aber ich kann diese Bedürfnisse einfach nicht teilen. Die Vorstellung im Kopf, was ich da auf den Bildern gesehen habe,was er sich wünscht ist für mich hart,würde mich wie ein Stück Fleisch fühlen, und wir können auch nicht so richtig darüber reden. Die meisten Leute sagen,wenn's im Bett nicht hinhaut,hat's wenig Sinn. Mir hatte es ja so gerreicht😪

Drüber reden kann man lernen.
Nur weil er solche Bilder hat, heißt es nicht, dass alles davon für ihn ein absolutes Bedürfnis ist.

Wenn ihr nicht drüber redet, dann wird die Beziehung daran garantiert zerbrechen.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen