Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sex beziehung

Sex beziehung

30. Januar 2016 um 21:13

hey leute......
mich interessiert eure meinung...
bin seit einem jahr getrennt und habe mich in dem letzten jahr ziemlich ausgetobt, was ich nicht berreue.
ich treffe mich seit einer weile mit jemandem der zu anfangs auch keine beziehung wollte. ich mag ihn sehr gerne und geniesse die zeit mit ihm und er auch mit mir. es hat plötzlich damit angefangen, dass er wollte, dass ich über nacht bleibe und er bei mir, was ich normalerweise nicht will weil das für mich schon ein schritt zu weit geht. habe es dann aber zugelassen und mir nichts dabei gedacht. seit ner weile sehen wir uns ein bisschen öfters und er meldet sich auch öfters. er ruft mich an, schreibt mir tagsüber und so weiter.
nun war das für mich schon komisch.
ich komme jetzt zum punkt und zwar bin ich total schockiert und weiss nicht mehr wie ich reagieren soll (bitte nicht lachen) er hat eine zahnbürste mit zu mir gebracht. ich bin verzweifelt?!?!
was hat das zu bedeuten ich fühle mich bedrängt und weiss nicht was ich tun soll. er kennt ja meine meinung. hätte ich schon beim übernachten einbremsen sollen?
soll ich es beenden? (möchte ich eigentlich nicht weil es sonst super passt)
danke im voraus für eure meinung.
lg maria

Mehr lesen

30. Januar 2016 um 22:00

Die Zahnbürste des Grauens!
Eine Zahnbürste Oh Mein Gott. Wer zahnbürsten mit sich rumträgt vergewaltigt auch kleine Kinder.
Am besten du rufst alle deine freunde zusamme. Ihr bildet einen anständigen Lynchmob mit Fackeln und Heugabeln und so Und dann verbrennt ihr diesen Ketzer der dein geheiligtes Badezimmer auf so unsäglich infame Weise entweiht hat!

Ok jetzt mal ernsthaft.
Es liegt in der Natur von Sexbeziehungen dass sie nicht allzulange halten. Irgendwann will einer der Beteiligten mehr und der andere gibt es ihm oder er findet jemand der es ihm gibt. So oder so ist die Sexbeziehung dann vorbeit.

Also was soll es nun sein. Eine richtige Beziehung zu ihm oder auf zu neuen Ufern?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 22:13

So, sein Revier ist markiert.
Nein, nur Spaß...

Schon interessant, wie unterschiedlich so die Meinungen sind, in welcher Reihenfolge so die Taten zum Herstellen einer Beziehung erfolgen sollen. Ohne jetzt so ganz genau so wissen, wie lange "eine Weile" wohl ist: Das feste Deponieren von Toilettenartikeln käme bei mir jetzt typischerweise etwas später.

Bei Dir wäre das wohl auch eher etwas "für später", ja? Und Du weißt auch noch nicht, ob Du überhaupt die selbe Art von Beziehung willst, oder?

Gell, Du fragst Dich ein wenig, was Dich mehr schockt: Die "Zahnbürste an sich" oder Deine Vermutung, dass seine Taten doch etwas gegen seine Worte von der "keinen Beziehung" sprechen...

Vermutlich wirst Du dem Tiger ins Auge sehen müssen und ihm wohl nahelegen, sein Borstenvieh wieder auf jedem Weg zu schleppen. Aber natürlich ist die Frage, aus welchem Grund er das muß.

Das kommt wohl wesentlich drauf an, wie Du mit ihm weiter umgehen willst:

(a) Ihn loswerden willst Du nicht, die Möglichkeit ist damit schon mal raus.
(b) Ihn sanft oder bestimmt darauf hinweisen, dass Du nichts Festes mit ihm anzufangen gedenkst. Das könnte vielleicht auch zu (a) führen, aber es ist viel wahrscheinlicher, dass er sich dran hält oder halt weiter um Dich wirbt, aber eben ohne Dentalgeräte bei Dir zu lagern.
(c) Ihn sanft darauf hinweisen, dass Dich das schockiert, weniger, weil die Farbe der Borsten häßlich ist, sondern weil Du einfach auf einem Stand "weiter vorne" in der Gemeinsamkeit bist und das für Dich schon fast zusammen ziehen bedeutet, wozu Du gerne die Einladung aussprechen möchtest.

Also, kommt drauf an, ob Du eine vollständige Beziehung möchtest oder ob Du "nur" eine Sexbeziehung möchtest oder ob Du mit zweiterem mal beginnen willst, Dir aber erstmal weitergehende Möglichkeiten offen halten möchtest.

Und falls Du nur eine Sexbeziehung willst, aber vermutest, dass er ohne eine Perspektive auf das "ganze Paket" recht schnell die Weite oder eine Andere sucht, dann kannst Du natürlich trotzdem die "noch nicht soweit"-Karte spielen. Das wäre jetzt nicht mein Weg, aber ich akzeptiere, dass das für Dich gut sein könnte. Denn ich erwarte auch von ihm, dass er weiss was er möchte und das auch artikulieren kann.

Hmm, bevor wir jetzt zuviel ein "wenn-dann-aber" machen, probierst Du lieber erstmal aus und berichtest ggf. einfach nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 22:54
In Antwort auf yonof

So, sein Revier ist markiert.
Nein, nur Spaß...

Schon interessant, wie unterschiedlich so die Meinungen sind, in welcher Reihenfolge so die Taten zum Herstellen einer Beziehung erfolgen sollen. Ohne jetzt so ganz genau so wissen, wie lange "eine Weile" wohl ist: Das feste Deponieren von Toilettenartikeln käme bei mir jetzt typischerweise etwas später.

Bei Dir wäre das wohl auch eher etwas "für später", ja? Und Du weißt auch noch nicht, ob Du überhaupt die selbe Art von Beziehung willst, oder?

Gell, Du fragst Dich ein wenig, was Dich mehr schockt: Die "Zahnbürste an sich" oder Deine Vermutung, dass seine Taten doch etwas gegen seine Worte von der "keinen Beziehung" sprechen...

Vermutlich wirst Du dem Tiger ins Auge sehen müssen und ihm wohl nahelegen, sein Borstenvieh wieder auf jedem Weg zu schleppen. Aber natürlich ist die Frage, aus welchem Grund er das muß.

Das kommt wohl wesentlich drauf an, wie Du mit ihm weiter umgehen willst:

(a) Ihn loswerden willst Du nicht, die Möglichkeit ist damit schon mal raus.
(b) Ihn sanft oder bestimmt darauf hinweisen, dass Du nichts Festes mit ihm anzufangen gedenkst. Das könnte vielleicht auch zu (a) führen, aber es ist viel wahrscheinlicher, dass er sich dran hält oder halt weiter um Dich wirbt, aber eben ohne Dentalgeräte bei Dir zu lagern.
(c) Ihn sanft darauf hinweisen, dass Dich das schockiert, weniger, weil die Farbe der Borsten häßlich ist, sondern weil Du einfach auf einem Stand "weiter vorne" in der Gemeinsamkeit bist und das für Dich schon fast zusammen ziehen bedeutet, wozu Du gerne die Einladung aussprechen möchtest.

Also, kommt drauf an, ob Du eine vollständige Beziehung möchtest oder ob Du "nur" eine Sexbeziehung möchtest oder ob Du mit zweiterem mal beginnen willst, Dir aber erstmal weitergehende Möglichkeiten offen halten möchtest.

Und falls Du nur eine Sexbeziehung willst, aber vermutest, dass er ohne eine Perspektive auf das "ganze Paket" recht schnell die Weite oder eine Andere sucht, dann kannst Du natürlich trotzdem die "noch nicht soweit"-Karte spielen. Das wäre jetzt nicht mein Weg, aber ich akzeptiere, dass das für Dich gut sein könnte. Denn ich erwarte auch von ihm, dass er weiss was er möchte und das auch artikulieren kann.

Hmm, bevor wir jetzt zuviel ein "wenn-dann-aber" machen, probierst Du lieber erstmal aus und berichtest ggf. einfach nochmal.

Oneway
danke für deine antwort. ich denke ich muss ihm auf alle fälle sein "borstenvieh" wieder mitgeben du hast recht! ich sollte mit offenen karten spielen, auch wenn es dazu führt dass er das er das weite bzw. ne andere sucht (was ja nicht schlimm wäre dafür ist doch ne offene beziehung da) nur dachte ich er wüsste um was es mir geht. männer sind echt kompliziert. sehr schade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 22:58
In Antwort auf ragin_12169800

Die Zahnbürste des Grauens!
Eine Zahnbürste Oh Mein Gott. Wer zahnbürsten mit sich rumträgt vergewaltigt auch kleine Kinder.
Am besten du rufst alle deine freunde zusamme. Ihr bildet einen anständigen Lynchmob mit Fackeln und Heugabeln und so Und dann verbrennt ihr diesen Ketzer der dein geheiligtes Badezimmer auf so unsäglich infame Weise entweiht hat!

Ok jetzt mal ernsthaft.
Es liegt in der Natur von Sexbeziehungen dass sie nicht allzulange halten. Irgendwann will einer der Beteiligten mehr und der andere gibt es ihm oder er findet jemand der es ihm gibt. So oder so ist die Sexbeziehung dann vorbeit.

Also was soll es nun sein. Eine richtige Beziehung zu ihm oder auf zu neuen Ufern?

Böse zahnbürste
ja, villeicht ist es übertrieben meine reaktion auf eine verdanmte zahnbürste aber dise f****** zahnbürste bedeutet ja doch mehr irgendwie?!?! für mich tatsächlich ein grauen keine beziehung naja läuft sowieso wahrscheinlich drauf aus dass es zu ende geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 23:25


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 23:26

...
ne aber eine zahhnbürste lässt man nicht im bad bei jemandem mit dem man nur gelegentlich sex hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 5:40

Was so eine kleine,
unschuldige Zahnbürste alles für Gedanken auslösen kann.... Und wie schon in den Filmen Blues Brothers und Blues Brothers 2000 gilt der Grundsatz: "Niemals lächelns, böse gucken und kein Wort reden"

Das Problem dürfte vermutlich auch damit zusammenhängen, dass es keine Puffs für Frauen gibt, denn Männern fällt es auf Grund des erweiterten Angebots doch wesentlich leichter ihre Sexbeziehungen geschmeidig zu organisieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 8:17
In Antwort auf may_11977981

Böse zahnbürste
ja, villeicht ist es übertrieben meine reaktion auf eine verdanmte zahnbürste aber dise f****** zahnbürste bedeutet ja doch mehr irgendwie?!?! für mich tatsächlich ein grauen keine beziehung naja läuft sowieso wahrscheinlich drauf aus dass es zu ende geht...

Wie wäre es mal
mit reden? Mal ehrlich willst du eine Sexbeziehung mit jemanden der sich nicht regelmäßig die Zähne putzt?

Rede mit ihm, dass es gerne weiterhin bei Freundschaft Plus bleiben kann. Du aber definitiv keine Chance für eine Beziehung siehst. Solange er das akzeptiert, darf er seine Zahnbürste auch bei dir parken.

Und wenn dich das stört, dann sagst du ihm einfach das du es schön finden würdest wenn er seine Zahnbürste einfach jedes Mal mitbringt und dann auch wieder einpackt. Einfach weil das für dich schon ein Symbol des zusammen seins ist, was du aber ablehnst.

Oder du sagst, dass andere Männer auf die Idee kommen könnten, dass ich nicht single bin und das wäre doof. Also nehme deine Zahnbürste einfach jedesmal wieder mit. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 16:36
In Antwort auf py158

Was so eine kleine,
unschuldige Zahnbürste alles für Gedanken auslösen kann.... Und wie schon in den Filmen Blues Brothers und Blues Brothers 2000 gilt der Grundsatz: "Niemals lächelns, böse gucken und kein Wort reden"

Das Problem dürfte vermutlich auch damit zusammenhängen, dass es keine Puffs für Frauen gibt, denn Männern fällt es auf Grund des erweiterten Angebots doch wesentlich leichter ihre Sexbeziehungen geschmeidig zu organisieren...

Puff....
ich denke nicht dass es ein puff für frauen benötigt. warum kann man nicht sex mit dem gleichen haben wenns passt . ist viel besser als ständig einen neuen zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club