Forum / Liebe & Beziehung

Sex beim zweiten Date - nach drittem Fragen oder warten?

15. Dezember 2019 um 22:48 Letzte Antwort: 16. Dezember 2019 um 13:15

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

Mehr lesen

15. Dezember 2019 um 22:49

*3.Date. So fern man das nennen kann wenn man Wochenenden zusammen verbringt 

Gefällt mir
15. Dezember 2019 um 22:52
In Antwort auf mark_18872840

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

Random..... 

Dein Bauchgefühl warnt dich und sagt dir die Wahrheit. Ein Typ der immer anzüglich schreibt und nach vollendeten Akt keine Zeit hat, ist wohl.dee Klassiker. Zudem 400 km? Wozu? Seit wann sind Menschen vom Aussterben bedroht? Man findet sein Glück doch viel näher näher. 

Gefällt mir
15. Dezember 2019 um 23:44
In Antwort auf mark_18872840

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln.

Das ist ein typisches Nein zu einer Beziehung. Er ist nur nicht ehrlich genug, dir das zu sagen. 
Wenn du "eher konservativ" bist, dann lass dich nicht auf solches Hinhalten ein. 
Auch dass du ihm jetzt nachrennen willst, das ist ganz typisch für Frauen, die sich veralbern lassen.
Aber du setzt jetzt alle Hoffnung darauf, dass er eine Ausnahme ist. 
Männer denken folgendermaßen. Die Frau, mit der ich etwas Ernsthaftes aufbauen will, darf nicht mit jedem ins Bett gehen. Denn das, was ich geboten habe, das kann ein anderer Mann (immer wichtig) ebenso.

Du müsstest also lernen, auch zu jemandem, bei dem es sich soeben so passend anfühlt, Nein zu sagen. Zwei oder drei Dates reichen nicht, um jemanden kennenzulernen. Wenn du dich seinen vordergründigen Trieben leiten lässt, macht dich das ganz schwach in seinen Augen. Du könntest jetzt immer wieder behaupten, du bist eigentlich nicht so, aber so hat er dich jetzt kennengelernt.
Du kannst ihn dadurch auch schlecht "verbessern", indem er auf dich hört und Grenzen achtet, einfach aus Liebe. Damit ist er in Gefahr, mit einer Partnerin, die schon selbst zu wenig auf ihre Gefühle achtet, also dir, sein Werk eigenhändig wieder einzureißen. Indem er weiter sucht, fremdgeht usw.  
Vielleicht hart für dich im Moment, aber ich schreibe dir das nicht, um dich zu kränken. Mir scheint es schon so, als wenn du nicht gerade die allerwichtigste Person in seinem Leben bist.
So wie er sich verhält, nämlich zurückzieht, vielleicht gelegentlich wieder kommt, um all das zu benießen, was man in Beziehungen haben kann, denke ich, du solltest es vernünftigerweise mit einem Mann versuchen, der dir klipp und klar sagt: Mein Ziel ist eine gute Familie. Also auch schon nicht "Ich suche was Festes ... und wir werden sehen, was der Zufall für uns tun wird."
Meine Güte, erwachsene Männer können in der Regel doch klar denken. Da musst du gar nichts erbetteln. Ein Mann, der dich liebt, kann dir die Sterne vom Himmel holen.   

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 7:31
In Antwort auf mark_18872840

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

4 Wochen im Ausland...   dieses Wochenende anderer Pläne...   

was Frau nicht alles glaubt...  

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 8:07
In Antwort auf mark_18872840

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

warum nicht, mehr als nein sagen kann er nicht und dann weißt Du, woran Du bist.

Gibt genug Leute in langjährigen Beziehungen, die beim ersten Date Sex hatten, dieses Mitzählen macht für mich überhaupt keinen Sinn.

Und jemand, der mich nach einem Date noch nicht mal kennt, aber "was festes" mit mir will, würde meine Alarmglocken Rumba tanzen lassen

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 9:47

Sex beim zweiten Date, hat sich in dem Moment richtig angefühlt = super

4 Stunden Distanz = falls es eine längere Beziehung wird, gibst du dein Umfeld auf oder er? 

Ihr schreibt permanent miteinander = Chemie stimmt, ist doch gut 

es entsteht der Eindruck, dass du dir selbst unsicher bist, was genau du möchtest. Wenn du eine langfristige Beziehung willst, dann kannst du den Rahmen "Arbeite und bin 4 Wochen weg" akzeptieren und eine Wochenend Beziehung führen. Oder für dich ausschließen. Wenn du einfach schöne Stunden verbringen willst und sonst in Berlin gut beschäftigt bist, dann passt es doch. 
Der Typ wird sich schon melden, wenn er was will. Aber was willst du und passt seine Art des Umgangs mit dir?

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 9:56
In Antwort auf mark_18872840

Hi - ich (27) habe einen Mann (27) via Social Network kennengelernt. Er schrieb mich an darauf haben wir uns zwei Wochen später nach 24/7 Kontakt gesehen in dem er mich für ein Wochenende hier in Berlin besucht hat. Uns trennen um die 4 Std Fahrt. Das Wochenende war schön und ausser eine Nacht kuscheln ohne Sex und Kuss lief nichts. Durch seinen Beruf musste er 4 Wochen weg dadurch fand das zweite treffen erst 5 Wochen später statt. Währenddessen hielt sich der Kontakt per Internet. Jedoch wurden seine Nachrichten und Fotos anzüglicher. Ich bin an sich recht konservativ und meine Alarmglocken sprangen an, ich wurde unsicher und wusste nicht ob er so wie ich auf was ernstes aus ist. Also habe ich das Thema angesprochen worauf er meinte er sei an einer Beziehung wenn dann interessiert aber würde sich jetzt erstmal in nichts hineinsteigern wollen und abwarten wollen wie sich die Dinge entwickeln. Er würde den Kontakt mit mir aber nach wie vor sehr genießen. Nachvollziehbar nach einem Wochenende hat man evtl ein wages Gefühl in welche Richtung es gehen könnte aber gut. Jetzt war das zweite Treffen letztes Wochenende an dem wir 4x miteinander geschlafen haben, was für mich super untypisch ist. Das weiß er auch. Haben uns über sowas im vorhinein schon ausgetauscht. Aber es hat sich in dem Moment einfach richtig angefühlt. Während des Wochenendes fragte ich ob man sich danach das Wochenende wiedersehen würde was er verneinte, da er anderweitig Pläne hat die für mich gerechtfertigt sind hat aber auch keinen Gegenvorschlag geliefert. Zu Verabschiedung gab es von ihm ganz viele Küsse. Da ich noch nie in so einer Situation war bin ich nun etwas verunsichert. Parallel daten würde für mich nicht mehr in Frage kommen. Die Ungewissheit wann man sich wiedersieht und ob überhaupt nervt total daher überlege ich nochmal zu fragen wann man sich sehen würde, aber biete ich mich damit zu sehr an? Mache ich mich damit zu uninteressant? Der Kontakt läuft im Internet wie gehabt ganz normal weiter. Während des Wochenendes hat es sich wie eine Beziehung angefühlt. Random Küsschen auf dem Wohnungsflur, Händchen halten etc. Es hapert gerade nur an dem 4.Date 

schwierig zu sagen, was er will... glaskugeln sind gerade alle auf weihnachten fixiert und nicht zu gebrauchen, und auf die meinung der berufspessimistinnen hier im forum, die hinter jedem "hab was anderes vor" eines mannes eine andere frau vermuten, würde ich auch nicht viel geben...

allerdings würde ich dir empfehlen, wenn du ernste absichten hast, dass du ein mögliches weiteres treffen bei ihm vorschlägst!

ansonsten gilt der alte grundsatz: wenn ihr zusammenpasst, dann kannst du eigentlich nichts falsch machen!

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 10:03

Also ich sehe dies auch eher negativ.

Anzüglicher schreiben: Sex ist ihm gerade wichtiger als eine Beziehung.

4 Wochen im Ausland: Hat er dir Beweisfotos geschickt? Das kann auch Urlaub mit seiner Freundin/Frau gewesen sein

Kein Treffen bei ihm: Er wohnt mit jemanden zusammen

Sex beim zweiten Treffen: Kann in Ordnung sein aber unter den Umständen hätte ich damit gewartet

400km: Welche Zukunft soll diese "Beziehung" dann haben?

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 10:36
In Antwort auf ratlosm

Also ich sehe dies auch eher negativ.

Anzüglicher schreiben: Sex ist ihm gerade wichtiger als eine Beziehung.

4 Wochen im Ausland: Hat er dir Beweisfotos geschickt? Das kann auch Urlaub mit seiner Freundin/Frau gewesen sein

Kein Treffen bei ihm: Er wohnt mit jemanden zusammen

Sex beim zweiten Treffen: Kann in Ordnung sein aber unter den Umständen hätte ich damit gewartet

400km: Welche Zukunft soll diese "Beziehung" dann haben?

Beweisfotos?!?

Jemandem, den man noch gar nicht kennt und erst 1x getroffen hat, muss man mal gar nichts "beweisen"
Schon der Wunsch danach ist doch absurd. Zumal Fotos mal gar nichts darüber aussagen, was er dort gemacht hat - oder eben auch nicht.
Auch bei einem beruflichem Aufenthalt kann man abends an den Strand / in den Club / was auch immer gehen, auch beim Urlaub mit Frau und Kind sind die ja nicht zwingend auf jedem Foto mit drauf.

Gefällt mir
16. Dezember 2019 um 13:15
In Antwort auf avarrassterne1

Beweisfotos?!?

Jemandem, den man noch gar nicht kennt und erst 1x getroffen hat, muss man mal gar nichts "beweisen"
Schon der Wunsch danach ist doch absurd. Zumal Fotos mal gar nichts darüber aussagen, was er dort gemacht hat - oder eben auch nicht.
Auch bei einem beruflichem Aufenthalt kann man abends an den Strand / in den Club / was auch immer gehen, auch beim Urlaub mit Frau und Kind sind die ja nicht zwingend auf jedem Foto mit drauf.

sie sollte ja nicht danach fragen...  die Frage war ob er Fotos geschickt hat

Gefällt mir