Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seufz... Der "Körperwahn" meiner Freundin

Seufz... Der "Körperwahn" meiner Freundin

6. Mai 2002 um 11:09

Hallo an alle,

ich weiß einfach nicht mehr so richtig weiter und bin zufällig auf dieses Forum hier gestoßen. Ich glaube ich möchte mich einfach nur mal irgendwo ausheulen und das am liebsten anonym weil ich mich von meiner Umwelt derzeit sowieso nicht verstanden fühle.

Wie schon im Betreff erwähnt geht es um meine Freudin. Ich bin jetzt mit ihr seit 1,5 Jahren zusammen und habe mich damals in ihre eher schüchterne Art total verliebt. Sie war in meinen Augen sicherlich keine "perfekte" Schönheit aber für mich absolut attraktiv und für mich perfekt.. auch mit all ihren Rundungen die für mich einfach eine Frau ausmachen. Sie war jedoch schon immer unglücklich mit ihrer Figur und wollte schon immer abnehmen. Sie wog damals bei 1,70m ca. 70 kg. War also wirklich nicht dick, sondern für mich schön weiblich. Alle Versuche meinerseits ihr Selbstbewußtsein ein bißchen mehr aufzubauen und ihr immer wieder zu zeigen wie schön und attraktiv ich sie finde schlugen wohl fehl. Sie meinte immer, das ich doch bestimmt auch eher auf schlankere Frauen stehen würde und das sie doch unbedingt abnehmen sollte, damit ich sie noch attraktiver finden würde. Viele Diätversuche ihrerseits schlugen fehl und sie war immer sehr traurig. Gutes Zureden brachte leider gar nichts. Anfang diesen Jahres nahm sich meine Freundin vor richtig effektiv was für ihren Körper zu tun und meldete sich im Fitneßstudio an. Und diesmal bewieß sie wirklich absolute Konsequenz und blühte beim Sport richtig auf. Am Anfang fand ich das natürlich sehr schön.. die war wie ausgewechselt, motiviert und einfach viel glücklicher. Jetzt aber mache ich ganz ernsthaft Gedanken denn meine Freundin hat sich wirklich um 180° geändert. Sie ist einfach nicht mehr die Frau, in die ich mich damals verliebt habe. Sie geht mittlerweile fast jeden Tag ins Studio und übertreibt es in meinen Augen total. Sie hat innerhalb der letzten 4 Monate über 15 kg abenommen und ich finde sie jetzt einfach auch schon viel zu dünn. Sie weiß auch, das ich eigentlich nicht auf zu dünne Frauen stehe und sie in meinen Augen nicht hätte abnehmen müssen. Ich gönne ihr ja ihren Spaß und ihr neues Körperbewußtsein. Sie ist total aufgeblüht, ist verdammt stolz auf sich und ist den Leuten gegenüber auf einmal ganz aufgeschlossen und natürlich ist auch das eingetreten was kommen mußte, das auch die Männer sich mehr für sie interessieren. Und sie genießt das ohne Ende. Ich meine, ich gönne ihr das ja auch aber ich sehe eine Gefahr das sie einfach nicht weiß, wo Schluß ist. Sie hat sich so verändert... das macht mich oft so traurig und ich habe manchmal das Gefühl sie nicht mehr richtig zu kennen. Sie interessiert sich auf einmal massiv für Klamotten, ernährt sich nur noch absolut kalorienarm (noch nicht mal ein Besuch im Eiscafé ist mehr drin ... ) und ist so begierig darauf immer mehr Leute kennenzulernen und einfach nur noch ihren Spaß zu haben. Mich scheint sie dabei manchmal regelrecht zu vergessen und das macht mich einfach traurig. Ich gönne ihr ja ihren Erfolg aber ich mache mir so große Sorgen. Sie meinte jetzt immer noch hier und dort Fett zu sehen und noch ein bißchen mehr Sport machen zu müssen um noch mehr abzunehmen... und ich verzweifel daran... es ist mir so unangenehm ihre gute Laune zu zerstören einfach weil ich mit ihr und ihrem neuen Körper nicht mehr richtig umzugehen weiß.... MAN.... sie hat mir einfach so komplett gefallen wie ich sie damals kennengelernt habe.. auch wenn sie da oft unsicher war und viel zurückhaltender... Das war trotzdem "meine Maus" auf die ich verdammt stolz war... Jetzt bin ich auch stolz auf ihre Disziplin und ihren eisernen Willen etwas zu erreichen... aber ich habe immer mehr das Gefühl, das sie mich jetzt nicht mehr braucht..... und vor allem das ihr Fitneßwahn immer mehr Besitz von ihr ergreift. Gespräche mit ihr über dieses Thema enden immer gleich... mit absoluten Unverständnis und Traurigkeit ihrerseits. Ich möchte ihr ja auch nicht weh tun wenn ich ihr meine Bedenken äußere. Sie bekommt von Jedem Anerkennung außer von mir.. aber einfach weil ich sie eigentlich so zurückhaben möchte wie sie war..

Ach, es ist schwer und ich möchte hier auch keine Lösung vorgeschlagen bekommen weil es die wohl auch nicht gibt. Ich habe einfach nur Angst vor noch mehr Streß und einer Trennung und auch das sie die Realität aus den Augen verliert. Ich mache mir Sorgen und habe auch ein ungutes Gefühl dabei das meine Freundin jetzt vor Selbstbewußtsein nur so strotzt und plötzlich einfach supergut bei Männern ankommt und das sichtlich genießt. Ich liebe sie doch nach wie vor... und möchte sie nicht verlieren. Aber ich glaube bald nicht mehr daran die Beziehung noch retten zu können. Diese Frau die ich nun sehe hat nur noch so wenig mit der Frau gemeinsam in die ich mich verliebt habe... und das tut weh...
Ich möchte den Frauen hier nur eins ans Herz legen... bitte bleibt so wie ihr seid... wenn sich eure Männer so in euch verliebt haben wie ihr seid, dann wird das schon seine Richtigkeit haben.. ändert euch nicht weil ihr glaubt die Gesellschaft verlangt es von euch. Bleibt euch selber treu... auch für eure Partnerschaft.
Danke fürs lesen!

Micha

Mehr lesen

6. Mai 2002 um 12:47

Manchmal entwickeln sich Menschen in unterschiedliche Richtungen
Hallo Micha,

ich finde den Schlankheitswahn von Deiner Freundin auch sehr übertrieben.
Aber ich glaube machmal ist es einfach so, dass sich Menschen verändern und dann nicht mehr zueinanderpassen. Das tut zwar weh, aber man muss dass akzeptieren.
Mir ging es damal so als ich nach dem Abitur in eine größere Stadt gezoegn bin, während mein Freund zu Hause eine Banklehre machte. Ich lernte neue Leute kennen, entwickelte neue Interessen und achtete auch mehr auf mein Äusseres. Die Kleinstadt aús der ich her kam war für mich auf einmal klein, langweilig und provinziel. Mit meinem Freund hatte ich kaum noch was gemeinsam. Ich versuchte ihn auch zum Studium zu übereden, aber das war einfach nicht sein Ding. Ich verstand seine mangelnden Ambitionen nicht, er meinen Ehrgeiz. Er war in unserer kleinen Welt geblieben und fühlte sich wohl. Ich wollte dort schon immer raus und fühlte mich da wo ich jetzt war auuch wohl. Es passte einfach ncht mehr. Als ich dann auch noch für ein Jahr ins Ausland ging war die Beziehung zu Ende.
Heute ist er verheiratet und wird bald Papa. Ich habe einen Freund der meine Ambitionen versteht und unterstützt.
Manchmal ist das einfach so.
Zwei Menschen lernen sich kennen verlieben sich und dann verändern sie sich in unterschiedliche Richtungen und passen nicht mehr zusammen

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute

Leandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 13:27

Hallo lieber Micha!
Hast Du mit Deiner Freundin schon einmal genau so gesprochen, wie Du hier im Forum schreibst? Ihr Deine Gefühle und Ängste und Deine Liebe genauso geschildert?

Ich finde, Deine Zeilen verraten, dass Du ein sehr einfühlsamer Mensch bist und ein Mann, der sich um seine Partnerin sorgt, sich Gedanken macht und für den sie das wichtigste auf der Welt ist. Ich finde, jede Frau kann sich einen Mann wie Dich nur wünschen - das erstmal als kleine Aufmunterung

Wie ist denn das verhältnis zu Deiner Freundin, von ihrem Körperwahn mal abgesehen? Seid Ihr noch genauso zärtlich zueinander, zeigt sie Dir, dass sie Dich liebst? Wenn das so ist, dann wird es ihr auch nicht egal sein, was Du empfindest - nicht, wenn Du es genau so beschreibst wie hier!!! Du willt ihr ja nicht einreden, dass sie wieder dick und schüchtern werden soll, oder? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, geht es eigentlich eher darum, dass sie es einfach übertreibt und sich damit früher oder später selbst schadet (Stichwort Essstörung/Magersucht - glaub mir, das geht schneller als man denkt)! Wenn sie die ganze Sache entspannter sehen würde, wärst Du doch sicher auch zufriedener, oder?

Es geht meiner Meinung nach kein Weg daran vorbei, dass Du noch einmal mit ihr REDEN musst. Und ich glaube, dass Du mit sachlichen Argumenten erst einmal weniger erreichst als über die emotionale Ebene. Denn wenn Du ihr genauso wichtig bist wie sie Dir, dann wird sie versuchen, Dich zu verstehen - weil sie dann nämlich auch Angst haben wird, Dich zu verlieren!

Es kann natürlich auch sein, dass Du in Eurer Beziehung von Anfang für sie nicht denselben emotionalen Stellenwert hattest wie sie für Dich -und dass sich das in der jetzigen Situation eben verstärkt zeigt. Das will und kann ich aber nicht beurteilen und ich kann es mir Deiner Schilderung nach eigentlich auch nicht vorstellen. Aber wenn es so ist, wirst Du es wissen.

Ich hoffe für Euch beide, dass Ihr gemeinsam einen gesunden Weg findet, der Euch beiden gut tut, und dass sie gerade wegen ihres neuen Selbstbewusstseins ihren Körper nicht weiterhin so quält...Hilf ihr dabei!!!

Ich grüße Dich ganz lieb!

S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 16:02
In Antwort auf belen_12869481

Hallo lieber Micha!
Hast Du mit Deiner Freundin schon einmal genau so gesprochen, wie Du hier im Forum schreibst? Ihr Deine Gefühle und Ängste und Deine Liebe genauso geschildert?

Ich finde, Deine Zeilen verraten, dass Du ein sehr einfühlsamer Mensch bist und ein Mann, der sich um seine Partnerin sorgt, sich Gedanken macht und für den sie das wichtigste auf der Welt ist. Ich finde, jede Frau kann sich einen Mann wie Dich nur wünschen - das erstmal als kleine Aufmunterung

Wie ist denn das verhältnis zu Deiner Freundin, von ihrem Körperwahn mal abgesehen? Seid Ihr noch genauso zärtlich zueinander, zeigt sie Dir, dass sie Dich liebst? Wenn das so ist, dann wird es ihr auch nicht egal sein, was Du empfindest - nicht, wenn Du es genau so beschreibst wie hier!!! Du willt ihr ja nicht einreden, dass sie wieder dick und schüchtern werden soll, oder? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, geht es eigentlich eher darum, dass sie es einfach übertreibt und sich damit früher oder später selbst schadet (Stichwort Essstörung/Magersucht - glaub mir, das geht schneller als man denkt)! Wenn sie die ganze Sache entspannter sehen würde, wärst Du doch sicher auch zufriedener, oder?

Es geht meiner Meinung nach kein Weg daran vorbei, dass Du noch einmal mit ihr REDEN musst. Und ich glaube, dass Du mit sachlichen Argumenten erst einmal weniger erreichst als über die emotionale Ebene. Denn wenn Du ihr genauso wichtig bist wie sie Dir, dann wird sie versuchen, Dich zu verstehen - weil sie dann nämlich auch Angst haben wird, Dich zu verlieren!

Es kann natürlich auch sein, dass Du in Eurer Beziehung von Anfang für sie nicht denselben emotionalen Stellenwert hattest wie sie für Dich -und dass sich das in der jetzigen Situation eben verstärkt zeigt. Das will und kann ich aber nicht beurteilen und ich kann es mir Deiner Schilderung nach eigentlich auch nicht vorstellen. Aber wenn es so ist, wirst Du es wissen.

Ich hoffe für Euch beide, dass Ihr gemeinsam einen gesunden Weg findet, der Euch beiden gut tut, und dass sie gerade wegen ihres neuen Selbstbewusstseins ihren Körper nicht weiterhin so quält...Hilf ihr dabei!!!

Ich grüße Dich ganz lieb!

S.

Danke..
.. für deine aufmunternden Worte und dein Interesse an meinem Problem. Das tut wirklich gut. Ich schätze es, mich hier mal anonym an jemanden zu wenden und Meinungen zu erfahren. Leider sehen die Leute aus unserem gemeinsamen Freundeskreis die ganze Sache auch eher positiv und verstehen meine Sorgen nicht so ganz. Meinen sogar eher, das ich wohl nur aus starker Verlustangst so reagiere und meiner Freundin ihren Erfolg nicht gönne. Aber das ist nicht wahr. Ich habe schon mit ihr geredet. Eigentlich reden wir ständig über dieses Thema weil sie sich ja eben in meinen Augen dadurch so verändert hat. Aber sie wird dann meistens eher so traurig und wünscht sich nur mehr Verständnis von mir. Sie sagt sie kann es nicht verstehen das alle Welt sie "beglückwünscht" und sie selber auf einmal total stolz und happy ist und ich ihr aber immer in den Ohren liege mit meinen Sorgen. Sie meint das sie schon weiß was sie tut und sie glücklich ist auch mit ihrer neuen Art auf Menschen zuzugehen und endlich auch mal mehr Anerkennung zu genießen. Sie will sich das auf keinen Fall wieder nehmen lassen. Sie meint sie liebt mich und das ich ihr nach wie vor wichtig bin weil ich der Mensch bin, der sie so liebt wie sie wirklich ist. Ob nun jetzt mit dieser für ihre Begriffe "Topfigur" oder eben auch mit ein paar Kilos mehr. Ob nun mit schlechter Laune oder aber jetzt mit ihrer neuen Lebensart. Sicherlich, sie hat Recht. Ich liebe sie wirklich aber gerade deshalb fällt es mir auch so schwer, sie so schnell so verändert zu erleben weil ich sie anders kennengelernt habe. Ich schätze sie nach wie vor aber habe nun eben auch große Verlustängste und auch Angst das sie übertreibt bzw. immer mehr Gefallen daran findet, von anderen Leuten (Männern) immer mehr Anerkennung bzw. Komplimente zu bekommen. Ich habe Angst das sie darauf hin über das Ziel hinausschießt, was sie in meinen Augen längst erreicht hat. Denn wie ich glaube, bin ich wirklich die einzigste Person, die sie immer wieder versucht zu bremsen und ihr wohl das zu nehmen, worauf sie so stolz ist. Wie gesagt.. sie reagiert nicht so richtig auf meine Worte. Ihre gute Laune und ihre sonst so liebevolle Art schlagen dann schnell in Traurigkeit um, weil sie meint das ich sie nicht verstehe und ihr es nicht gönne, das sie endlich mal was erreicht hat. Das stimmt aber nicht. Ich sorge mich eben nur. Das mag sie nicht hören und sie ist auch enttäuscht darüber, das mich da plötzlich Verlustängste plagen und das ich in ihren Augen an der Beziehung zweifle. Das tut sie nämlich nicht. Es führt einfach kein richtiger Weg zu ihr. Und ich glaube schon gar nicht, wenn ich nach wie vor der Einzigste bleibe, der sie in ihrer Euphorie bremst oder das alles auch etwas skeptisch sieht. Sie ist ansonsten wirklich ein Schatz, nach wie vor, und für sie hat sich gefühlsmäßig auch nichts geändert. Das bemerke ich auch. Nur durch meine Gerede habe ich eben dann auch das Gefühl, das ich sie damit eher von mir treibe und das sich nur deshalb etwas an den Gefühlen zu mir ändern könnte, einfach weil sie sich von mir nicht verstanden fühlt. Aber ich kann eben nichts gegen meine Gedanken tun. Mir hat sie so gefallen wie sie war. 100%! Aber leider hat sie mir das nie richtig geglaubt und glaubt sie mir auch heute nicht.... Es ist nicht einfach, zu wissen.. zu spüren, sie so langsam zu verlieren. Denn sie wird sich nicht von mir beirren lassen.. sie zieht die Sache jetzt durch.. das hat sie mir klar gemacht. Sie hat daran so viel Spaß gewonnen, neue Leute.. usw. und das will sie einfach nicht mehr her geben. Soll sie ja auch nicht aber eben wirklich ein "angemessenes" Maß finden. Aber ich glaube langsam, das sie das wirklich für sich alleine herausfinden muß... auch wenn es weh tut, das einem die Hände so gebunden sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 16:09
In Antwort auf delsin_12349744

Danke..
.. für deine aufmunternden Worte und dein Interesse an meinem Problem. Das tut wirklich gut. Ich schätze es, mich hier mal anonym an jemanden zu wenden und Meinungen zu erfahren. Leider sehen die Leute aus unserem gemeinsamen Freundeskreis die ganze Sache auch eher positiv und verstehen meine Sorgen nicht so ganz. Meinen sogar eher, das ich wohl nur aus starker Verlustangst so reagiere und meiner Freundin ihren Erfolg nicht gönne. Aber das ist nicht wahr. Ich habe schon mit ihr geredet. Eigentlich reden wir ständig über dieses Thema weil sie sich ja eben in meinen Augen dadurch so verändert hat. Aber sie wird dann meistens eher so traurig und wünscht sich nur mehr Verständnis von mir. Sie sagt sie kann es nicht verstehen das alle Welt sie "beglückwünscht" und sie selber auf einmal total stolz und happy ist und ich ihr aber immer in den Ohren liege mit meinen Sorgen. Sie meint das sie schon weiß was sie tut und sie glücklich ist auch mit ihrer neuen Art auf Menschen zuzugehen und endlich auch mal mehr Anerkennung zu genießen. Sie will sich das auf keinen Fall wieder nehmen lassen. Sie meint sie liebt mich und das ich ihr nach wie vor wichtig bin weil ich der Mensch bin, der sie so liebt wie sie wirklich ist. Ob nun jetzt mit dieser für ihre Begriffe "Topfigur" oder eben auch mit ein paar Kilos mehr. Ob nun mit schlechter Laune oder aber jetzt mit ihrer neuen Lebensart. Sicherlich, sie hat Recht. Ich liebe sie wirklich aber gerade deshalb fällt es mir auch so schwer, sie so schnell so verändert zu erleben weil ich sie anders kennengelernt habe. Ich schätze sie nach wie vor aber habe nun eben auch große Verlustängste und auch Angst das sie übertreibt bzw. immer mehr Gefallen daran findet, von anderen Leuten (Männern) immer mehr Anerkennung bzw. Komplimente zu bekommen. Ich habe Angst das sie darauf hin über das Ziel hinausschießt, was sie in meinen Augen längst erreicht hat. Denn wie ich glaube, bin ich wirklich die einzigste Person, die sie immer wieder versucht zu bremsen und ihr wohl das zu nehmen, worauf sie so stolz ist. Wie gesagt.. sie reagiert nicht so richtig auf meine Worte. Ihre gute Laune und ihre sonst so liebevolle Art schlagen dann schnell in Traurigkeit um, weil sie meint das ich sie nicht verstehe und ihr es nicht gönne, das sie endlich mal was erreicht hat. Das stimmt aber nicht. Ich sorge mich eben nur. Das mag sie nicht hören und sie ist auch enttäuscht darüber, das mich da plötzlich Verlustängste plagen und das ich in ihren Augen an der Beziehung zweifle. Das tut sie nämlich nicht. Es führt einfach kein richtiger Weg zu ihr. Und ich glaube schon gar nicht, wenn ich nach wie vor der Einzigste bleibe, der sie in ihrer Euphorie bremst oder das alles auch etwas skeptisch sieht. Sie ist ansonsten wirklich ein Schatz, nach wie vor, und für sie hat sich gefühlsmäßig auch nichts geändert. Das bemerke ich auch. Nur durch meine Gerede habe ich eben dann auch das Gefühl, das ich sie damit eher von mir treibe und das sich nur deshalb etwas an den Gefühlen zu mir ändern könnte, einfach weil sie sich von mir nicht verstanden fühlt. Aber ich kann eben nichts gegen meine Gedanken tun. Mir hat sie so gefallen wie sie war. 100%! Aber leider hat sie mir das nie richtig geglaubt und glaubt sie mir auch heute nicht.... Es ist nicht einfach, zu wissen.. zu spüren, sie so langsam zu verlieren. Denn sie wird sich nicht von mir beirren lassen.. sie zieht die Sache jetzt durch.. das hat sie mir klar gemacht. Sie hat daran so viel Spaß gewonnen, neue Leute.. usw. und das will sie einfach nicht mehr her geben. Soll sie ja auch nicht aber eben wirklich ein "angemessenes" Maß finden. Aber ich glaube langsam, das sie das wirklich für sich alleine herausfinden muß... auch wenn es weh tut, das einem die Hände so gebunden sind.

...
Aber freu dich doch für sie, dass es ihr jetzt besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 17:02

Körperwahn???
ich verstehe dein problem nicht ganz.
deine freundin trainiert, ist schlank, hat selbstbewußtsein, ist offen gegenüber menschen, will natürlich spaß haben egal wie alt man ist und hat anscheinend freude am leben WEIL SIE SICH IN IHREM KÖRPER WOHL FÜHLT. dazu gehört natürlich auch ein neues outfit.

ich finde es egal wie groß man ist und wieviel kilo man hat. man muß sich wohlfühlen. du fandest sie aber in ordnung. nützt aber alles nichts wenn sie ihre figur von damals nicht ausstehen konnte.

du schreibst du gönnst es ihr und etwas weiter schreibst du du kannst mit ihrem körperbewußtsein nicht mehr umgehen. also was jetzt?

ich kann deine verlustängste schon verstehen je mehr leute(männer) sie kennenlernt desto größer werden deine ängste. aber sie innen drinnen noch immer die selbe frau die dich liebt. wenn du sie jedoch weiter bremst mit solchen diskussionen sehe ich schwarz für die beziehung. ganz ehrlich.

du hast dich in eine normalgewichtige, unglückliche und unzufriedene frau verliebt und hast ihr wunsch nicht entsprechend wahrgenommen. sie wollte eben nicht normalgewichtig sein sondern schlank. und sie ist sich selber treu.

die meisten menschen ändern sich nicht wegen der gesellschaft sondern weil sie es selber wollen, oder?

mein freund ist normalgewichtig. wenn er jetzt aber beschliessen sollte ab oder zuzunehmen, von mir aus. hauptsache ER ist glücklich. das ist mir wichtig.

in diesem sinne
grüße rica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 17:37

Lieber Micha,
ich kann dich gut verstehen, daß du die Veränderung deiner Freundin mit kritischen Augen siehst, das tu ich auch.
Man ist so schnell in diesem Kreislauf drin(s. unten).
Es ist natürlich nicht einfach, denn redest du gegen ihr Tun, so fühlt sie sich unverstanden und nicht von dir unterstützt. Auf der anderen Seite, sollte sie es doch auch begreifen, daß es doch langsam an der Zeit ist mit diesem "Wahn" wieder aufzuhören.
Ich denke sie "schießt über's Ziel hinaus" und verliert das Maß.
Und sie hat dir ja am Anfang auch mit ihren Rundungen gefallen, das weiß sie ja.
Weißt du, mein erster Mann hat nach den zwei Geburten immer an meiner Figur rumgemäkelt.
Ich hab keine Schokolade gegessen, ohne eine dumme Bemerkung von ihm zu hören, und ich hatte vielleicht grad mal zwei Kilo mehr als vor der Entbindung.
Mein jetziger Mann liebt mich so wie ich bin nach der dritten Geburt und ich hab das gleiche Gewicht wie vorher auch. Aber er liebt mich und er mag meine weiblichen Formen (160/57-58kg).
Und ich bin glücklich, daß ich mich nicht für jedes Kilo rauf oder runter rechtfertigen muß.
Und ich fühl mich wohl und geliebt und möchte ihm gefallen.
Klar, Idealgewicht wär mir lieber, aber wenn es ihm doch so lieber ist, dann nehm ich auch nicht ab. Ich bin ein absoluter Genußmensch und er wohl auch (beide Stier).
Und wenn sich beide wohlfühlen ist doch alles "paletti"!
Schade ist nur, daß daß man auf Äußerlichkeiten fixiert ist, und daran sogar womöglich die Beziehung aueinander bricht.
Wenn man doch wirklich liebt ist es wohl nicht so schwer einen gemeinsamen Nenner zu finden, und mit der Lösung sich beide wohl fühlen.
Ich hoffe und wünsche euch von Herzen, daß ihr beide einen gemeinsamen Weg findet.

Herzliche Grüße
Amalija

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 18:24
In Antwort auf delsin_12349744

Danke..
.. für deine aufmunternden Worte und dein Interesse an meinem Problem. Das tut wirklich gut. Ich schätze es, mich hier mal anonym an jemanden zu wenden und Meinungen zu erfahren. Leider sehen die Leute aus unserem gemeinsamen Freundeskreis die ganze Sache auch eher positiv und verstehen meine Sorgen nicht so ganz. Meinen sogar eher, das ich wohl nur aus starker Verlustangst so reagiere und meiner Freundin ihren Erfolg nicht gönne. Aber das ist nicht wahr. Ich habe schon mit ihr geredet. Eigentlich reden wir ständig über dieses Thema weil sie sich ja eben in meinen Augen dadurch so verändert hat. Aber sie wird dann meistens eher so traurig und wünscht sich nur mehr Verständnis von mir. Sie sagt sie kann es nicht verstehen das alle Welt sie "beglückwünscht" und sie selber auf einmal total stolz und happy ist und ich ihr aber immer in den Ohren liege mit meinen Sorgen. Sie meint das sie schon weiß was sie tut und sie glücklich ist auch mit ihrer neuen Art auf Menschen zuzugehen und endlich auch mal mehr Anerkennung zu genießen. Sie will sich das auf keinen Fall wieder nehmen lassen. Sie meint sie liebt mich und das ich ihr nach wie vor wichtig bin weil ich der Mensch bin, der sie so liebt wie sie wirklich ist. Ob nun jetzt mit dieser für ihre Begriffe "Topfigur" oder eben auch mit ein paar Kilos mehr. Ob nun mit schlechter Laune oder aber jetzt mit ihrer neuen Lebensart. Sicherlich, sie hat Recht. Ich liebe sie wirklich aber gerade deshalb fällt es mir auch so schwer, sie so schnell so verändert zu erleben weil ich sie anders kennengelernt habe. Ich schätze sie nach wie vor aber habe nun eben auch große Verlustängste und auch Angst das sie übertreibt bzw. immer mehr Gefallen daran findet, von anderen Leuten (Männern) immer mehr Anerkennung bzw. Komplimente zu bekommen. Ich habe Angst das sie darauf hin über das Ziel hinausschießt, was sie in meinen Augen längst erreicht hat. Denn wie ich glaube, bin ich wirklich die einzigste Person, die sie immer wieder versucht zu bremsen und ihr wohl das zu nehmen, worauf sie so stolz ist. Wie gesagt.. sie reagiert nicht so richtig auf meine Worte. Ihre gute Laune und ihre sonst so liebevolle Art schlagen dann schnell in Traurigkeit um, weil sie meint das ich sie nicht verstehe und ihr es nicht gönne, das sie endlich mal was erreicht hat. Das stimmt aber nicht. Ich sorge mich eben nur. Das mag sie nicht hören und sie ist auch enttäuscht darüber, das mich da plötzlich Verlustängste plagen und das ich in ihren Augen an der Beziehung zweifle. Das tut sie nämlich nicht. Es führt einfach kein richtiger Weg zu ihr. Und ich glaube schon gar nicht, wenn ich nach wie vor der Einzigste bleibe, der sie in ihrer Euphorie bremst oder das alles auch etwas skeptisch sieht. Sie ist ansonsten wirklich ein Schatz, nach wie vor, und für sie hat sich gefühlsmäßig auch nichts geändert. Das bemerke ich auch. Nur durch meine Gerede habe ich eben dann auch das Gefühl, das ich sie damit eher von mir treibe und das sich nur deshalb etwas an den Gefühlen zu mir ändern könnte, einfach weil sie sich von mir nicht verstanden fühlt. Aber ich kann eben nichts gegen meine Gedanken tun. Mir hat sie so gefallen wie sie war. 100%! Aber leider hat sie mir das nie richtig geglaubt und glaubt sie mir auch heute nicht.... Es ist nicht einfach, zu wissen.. zu spüren, sie so langsam zu verlieren. Denn sie wird sich nicht von mir beirren lassen.. sie zieht die Sache jetzt durch.. das hat sie mir klar gemacht. Sie hat daran so viel Spaß gewonnen, neue Leute.. usw. und das will sie einfach nicht mehr her geben. Soll sie ja auch nicht aber eben wirklich ein "angemessenes" Maß finden. Aber ich glaube langsam, das sie das wirklich für sich alleine herausfinden muß... auch wenn es weh tut, das einem die Hände so gebunden sind.

Hallo Micha
ich kann mir schon vorstellen, wie es dir jetzt geht und das du Angst hast deine Freundin zu verlieren. Du solltest dich deshalb aber nicht zu sehr verrückt machen. Wenn dir deine Freundin sagt, sie liebt dich immer noch, dann glaube ihr und hab Vertrauen zu ihr! Wie du ja schon gesagt hast, du kannst wirklich Stolz auf sie sein!

Gib ihr mehr Anerkennung, denn je mehr du sie kritisierst, umso mehr wird sie trotzig reagieren. Du wirst sie nicht aufhalten können, du kannst ihr aber Verständnis entgegen bringen.

Ich denke dadurch, daß du dich mal so richtig "ausgekotzt" hast, müßte es dir doch etwas besser gehen . Versuch sie momentan so zu akzeptieren wie sie ist und diskutiere nicht ewig über dieses Thema, denn das nervt sie bestimmt und eure Beziehung wird davon nicht besser.

Wenn alle Anderen der Meinung sind, daß deine Freundin jetzt gut aussieht, dann siehst du es vielleicht wirklich etwas zu eng . Wenn sie zu viel abnimmt und Untergewichtig wird, dann kannst du nochmal mit ihr reden, dann werden auch eure Freunde es ihr sagen, daß es falsch ist was sie tut. Solange das aber nicht der Fall ist und deine Freundin sich wohl in ihrer Haut fühlt, genieße doch ihre gute Laune und laß dich davon mitreißen .

Liebe Grüße
Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2002 um 12:30

Vorsicht!!!
Hallo Micha,

ich habe mir gerade die anderen Reaktionen auf Deinen Beitrag durchgelesen, und ich sehe das Problem nicht nur bei Dir. Denn von der emotionalen Ebene mal ganz abgesehen: Dass Deine Freundin wirklich JEDEN Tag ins Studio rennt und in kurzer Zeit so viel abgenommen hat, ist einfach nicht gesund. Nichts, was man übertreibt, tut dem Körper gut. Und aus der Freude über die Anerkennung der anderen und über das neue Körpergefühl entsteht allzu leicht ein Kreislauf, eine Sucht, die man von alleine nicht mehr durchbrechen kann.

Gerade, dass Deine Freundin seitdem auch so extrem auf ihre Ernährung achtet, gibt mir sehr zu denken. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung - eine gute Freundin von mir war magersüchtig, und bei ihr fing es genauso an. Sie war immer mollig, irgendwann wollte sie abnehmen, machte eine Diät und fing mit Sport an. Bis wir - und auch sie selbst - gemerkt haben, was mit ihr los ist, war sie schon mittendrin in der Essstörung. Als es ganz schlimm war und sie endlich in Therapie ging, wog sie noch 42 Kilo bei 1,76m. Gottseidank geht es ihr heute wieder gut, sie hat ihre Probleme aufgearbeitet und kann wieder normal mit Essen und Sport umgehen. Aber ich wünsche so was niemandem, und auch für die Angehörigen ist es so schlimm, das mit ansehen zu müssen.

Was ich damit sagen will ist nur: Pass bitte gut auf Deine Freundin auf! Und lass Dich auch nicht davin beirren, dass es ihr offensichtlich so gut geht und sie scheinbar "alles im Griff" hat. Das kann sich ganz schnell ändern.

Ich wünsche Euch beiden alles Liebe, und schreib doch mal wieder wie es Euch geht!

Liebe Grüße

S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2002 um 12:10

Verlustangst und Kampf dagegen...
Hallo Micha,

die Situation in der du dich befindest kommt mir sehr bekannt vor.
Du hast dich in einen Mäuschen verliebt, das sich zuum Schwan entwickelt hat und das verkraftest du nicht.
Kann es sein dass du eher so ein Beschützer Typ bist und ein Mäuschen brauchst?
Es gibt viele Männer, die vor eine starke Frau Angst haben und sie lieber für sich, schwach und ahnlehnungsbedürftig sehen möchten.
Du schreibst dabei gar nicht wie du dich entwickelt hast? Bist du vielleicht stehen geblieben?
Wie sieht es mit deinen Selbswertgefühl? Fühlst du dich schwach? Was tust du für dich?
Ich heiße den Körperwahn deiner Freundin nicht gut, alles womit man übertreibt ist irgendwie ungesund. Trotzdem kann ich gut verstehen dass sie sich großartig fühlt, weil sie so viel für sich gemacht hat. Freue dich für sie.
Du kannst auch mit ihr zusammen Sport machen, mal statt Bodybuilding schwimmen gehen, oder joggen oder Badmington spielen.
Jeden Tag ist alerdings übertrieben. Wie wäre es mit Kino zwischendrin?
Werde selber aktiv und treibe dich voran. Entwickle selber Interessen und Hobbys und stärke dich. Eine starke Frau braucht auch einen starken Mann. Wenn du selber was für dich tust, wird dein Selbstvertrauen wachsen und deine Ängste schwinden. Und dann wirst du keine Probleme mehr haben mit deine selbsbewusste, schlanke und fröhliche Freundin

Versuch doch mal...

Viel Glück und alles Gute,
Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen