Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sendet sie mir Signale und ich merke es nicht bzw. will es nicht wahrhaben?

Sendet sie mir Signale und ich merke es nicht bzw. will es nicht wahrhaben?

20. Mai um 23:31 Letzte Antwort: Gestern um 13:47

Ich habe eine Kommilitonin im Studium mit der ich mich schon einige Zeit sehr gut verstehe und für die ich eindeutig auch mehr empfinde und in letzter Zeit frage ich mich wirklich, ob da auch von ihrer Seite mehr ist und ich zu zögerlich bin.

Wir hatten schon vor Corona ein recht nahes Verhältnis zueinander, doch jetzt ist es irgendwie nochmal anders. Sie kam auf die Idee, dass wir zwei eine Lerngruppe machen und dadurch ist es mittlerweile echt intensiv geworden. Wir tauschen den ganzen Tag Sprachnachrichten aus, reden über wirklich alles, egal ob darüber was man gegessen hat oder tiefgründige Konversation, sie zeigt sehr viel Initiative, macht hier und da Komplimente, schlägt von sich aus Treffen vor und lässt mich ziemlich an ihrem Leben teilhaben, hat mir schon einen Teil ihrer Familie vorgestellt und mir ist aufgefallen, dass sie mich bei manchen Leuten die mich noch gar nicht kennen schon mit Vornamen erwähnt als wüssten sie schon wer ich bin (sie spricht über mich?).
Und sie ist wirklich sehr offen zu mir und vertraut mir auch intime Dinge über ihr Leben an.

Am Wochenende haben wir uns getroffen, weil wir gemeinsam eine Präsentation anfangen wollten. Sie hat sich ziemlich Mühe im Badezimmer gegeben, sah spitze aus, war extra nochmal einkaufen und hat mit Mühe für mich gekocht. Danach saßen wir den ganzen Abend bei ihr, sie hat Musik und Kerzen angemacht und wir haben uns unterhalten, auffällig viel über Sexualität und Familien- und Lebensplanung. Irgendwann nach Mitternacht, am Ende des Abends haben wir uns wie immer verabschiedet, sie hat mich wie immer gebeten mich zu melden, wenn ich angekommen bin und mich dann kurz nach dem losfahren nochmal angerufen, ob ich so spät wirklich noch fahren kann und wenn nicht könnte ich auch bei ihr schlafen…

Naja ich sagte ich kann noch fahren und auch sonst war der einzige echte Beitrag von mir an dem Abend ein Kompliment für ihre Ohrringe… Nun erschleicht mich das Gefühl, dass ich insbesondere an diesem Abend alles übersehen habe, was es zu übersehen gab und ihr damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe, weil sie wartet, dass ich den ersten Schritt mache.

Was meint ihr? Ist das sehr eindeutig und ich sehr blöd, oder interpretiere ich doch vielleicht etwas zu viel hinein?
 

Mehr lesen

21. Mai um 1:46

Deinem Bericht zufolge ist sie sehr an dir interessiert,  leider hast du alle Signale übersehen, die sie dir gegeben hat. Spätestens beim Anruf, ob du noch fahren kannst und bei ihr übernachten kannst bekamst du ein deutliches Zeichen.
Ich kenne nur wenige Frauen, die sofort direkt rangehen. Die meisten sind eher zurückhaltend und nicht  so direkt.

Wenn du Interesse am Weitergehen hast, koche für sie, Dinner mit Kerzen, Musik etc.  und sprecht über eure eigenen Gefühle. Vielleicht endet der Abend für beide gut. Wenn Kochen etc nicht möglich (Corona), kann man sich im Park bei einer Flasche Wein sehen und  sprechen.

Wenn du kein Interesse hast, schreib freundlich, bedanke dich für den schönen Abend und sag die WAHRHEIT, daß du jetzt nicht weitergehen kannst oder willst.

Die Frau hat sich mit dem Abend viel Mühe gegeben und hat zumindest einen höflichen respektvollen Umgang verdient!

Ich hoffe das Beste,
Pi

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 8:44
In Antwort auf memoori95

Ich habe eine Kommilitonin im Studium mit der ich mich schon einige Zeit sehr gut verstehe und für die ich eindeutig auch mehr empfinde und in letzter Zeit frage ich mich wirklich, ob da auch von ihrer Seite mehr ist und ich zu zögerlich bin.

Wir hatten schon vor Corona ein recht nahes Verhältnis zueinander, doch jetzt ist es irgendwie nochmal anders. Sie kam auf die Idee, dass wir zwei eine Lerngruppe machen und dadurch ist es mittlerweile echt intensiv geworden. Wir tauschen den ganzen Tag Sprachnachrichten aus, reden über wirklich alles, egal ob darüber was man gegessen hat oder tiefgründige Konversation, sie zeigt sehr viel Initiative, macht hier und da Komplimente, schlägt von sich aus Treffen vor und lässt mich ziemlich an ihrem Leben teilhaben, hat mir schon einen Teil ihrer Familie vorgestellt und mir ist aufgefallen, dass sie mich bei manchen Leuten die mich noch gar nicht kennen schon mit Vornamen erwähnt als wüssten sie schon wer ich bin (sie spricht über mich?).
Und sie ist wirklich sehr offen zu mir und vertraut mir auch intime Dinge über ihr Leben an.

Am Wochenende haben wir uns getroffen, weil wir gemeinsam eine Präsentation anfangen wollten. Sie hat sich ziemlich Mühe im Badezimmer gegeben, sah spitze aus, war extra nochmal einkaufen und hat mit Mühe für mich gekocht. Danach saßen wir den ganzen Abend bei ihr, sie hat Musik und Kerzen angemacht und wir haben uns unterhalten, auffällig viel über Sexualität und Familien- und Lebensplanung. Irgendwann nach Mitternacht, am Ende des Abends haben wir uns wie immer verabschiedet, sie hat mich wie immer gebeten mich zu melden, wenn ich angekommen bin und mich dann kurz nach dem losfahren nochmal angerufen, ob ich so spät wirklich noch fahren kann und wenn nicht könnte ich auch bei ihr schlafen…

Naja ich sagte ich kann noch fahren und auch sonst war der einzige echte Beitrag von mir an dem Abend ein Kompliment für ihre Ohrringe… Nun erschleicht mich das Gefühl, dass ich insbesondere an diesem Abend alles übersehen habe, was es zu übersehen gab und ihr damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe, weil sie wartet, dass ich den ersten Schritt mache.

Was meint ihr? Ist das sehr eindeutig und ich sehr blöd, oder interpretiere ich doch vielleicht etwas zu viel hinein?
 

Lade sie die Tage doch zum Frühstück / Brunchen ein. 

..und ja, sie wollte wohl, dass du bleibst.. da bist wohl ziemlich auf dem Schlauch gestanden..  
Das dürfte aber nicht weiter schlimm sein.. vermutlich glaubt sie jetzt, dass du kein Interesse hast. Deshalb bist du am Zug.  

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 10:25

Ich habe sehr großes Interesse, schon längere Zeit aber habe einfach nicht die Eier ihr das klar und deutlich zu zeigen, aus Angst am Ende nicht mal mehr eine Freundschaft zu haben und mir fällt der Grad zwischen Anstrengen und "zu viel des Guten" sehr schwer, deswegen bleibe ich oft länger unter dem Radar und versuche nicht zu sehr zu zeigen wie sehr mich die Frau tatsächlich beschäftigt.
Am Liebsten würde ich es ihr sofort ins Gesicht sagen, aber so funktioniert das ja leider nicht, wie ich gelernt habe. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 10:30
In Antwort auf memoori95

Ich habe sehr großes Interesse, schon längere Zeit aber habe einfach nicht die Eier ihr das klar und deutlich zu zeigen, aus Angst am Ende nicht mal mehr eine Freundschaft zu haben und mir fällt der Grad zwischen Anstrengen und "zu viel des Guten" sehr schwer, deswegen bleibe ich oft länger unter dem Radar und versuche nicht zu sehr zu zeigen wie sehr mich die Frau tatsächlich beschäftigt.
Am Liebsten würde ich es ihr sofort ins Gesicht sagen, aber so funktioniert das ja leider nicht, wie ich gelernt habe. 

Ächz... Naja... So wienich das interpretiere, wäre sie denke ich schon sehr froh, wenn du es ihr offen ins Gesicht sagst. Die Frau hat eindeutig Interesse an dir und du an ihr. Worauf wartest du? Du musst doch nicht betont auf cool machen. Ihr Interesse ist da...

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 10:42
In Antwort auf dunkelbunt

Ächz... Naja... So wienich das interpretiere, wäre sie denke ich schon sehr froh, wenn du es ihr offen ins Gesicht sagst. Die Frau hat eindeutig Interesse an dir und du an ihr. Worauf wartest du? Du musst doch nicht betont auf cool machen. Ihr Interesse ist da...

Ächz.. Das triffts gut. 
Mein größtes Problem bin da ich selber, weil ich nicht so recht glauben kann, dass sie tatsächlich ernsthaftes Interesse an mir hat und, weil ich in solchen Situationen meist irgendwas seltsames mache aus Unsicherheit und ich will nicht anfangen rumzustottern oder "ungeschickt" körperliche Nähe suche. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 11:06
In Antwort auf pi-choo

Deinem Bericht zufolge ist sie sehr an dir interessiert,  leider hast du alle Signale übersehen, die sie dir gegeben hat. Spätestens beim Anruf, ob du noch fahren kannst und bei ihr übernachten kannst bekamst du ein deutliches Zeichen.
Ich kenne nur wenige Frauen, die sofort direkt rangehen. Die meisten sind eher zurückhaltend und nicht  so direkt.

Wenn du Interesse am Weitergehen hast, koche für sie, Dinner mit Kerzen, Musik etc.  und sprecht über eure eigenen Gefühle. Vielleicht endet der Abend für beide gut. Wenn Kochen etc nicht möglich (Corona), kann man sich im Park bei einer Flasche Wein sehen und  sprechen.

Wenn du kein Interesse hast, schreib freundlich, bedanke dich für den schönen Abend und sag die WAHRHEIT, daß du jetzt nicht weitergehen kannst oder willst.

Die Frau hat sich mit dem Abend viel Mühe gegeben und hat zumindest einen höflichen respektvollen Umgang verdient!

Ich hoffe das Beste,
Pi

Ich bin definitiv höflich und respektvoll zu ihr, das empfindet sie auch so, wahrscheinlich sogar etwas zu höflich und respektvoll. Natürlich habe ich mich für den tollen Abend, das leckere Essen und ihr Angebot bedankt und ich war jetzt auch nicht abneigend an dem Abend zu ihr, halt einfach zu vorsichtig und befangen, aus Angst nen Fehler zu machen

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 14:01

Und nun? Was wirst du als nächstes tun?

Wie war denn die Kommunikation seit dem WE bis heute?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 14:33
In Antwort auf memoori95

Ich habe eine Kommilitonin im Studium mit der ich mich schon einige Zeit sehr gut verstehe und für die ich eindeutig auch mehr empfinde und in letzter Zeit frage ich mich wirklich, ob da auch von ihrer Seite mehr ist und ich zu zögerlich bin.

Wir hatten schon vor Corona ein recht nahes Verhältnis zueinander, doch jetzt ist es irgendwie nochmal anders. Sie kam auf die Idee, dass wir zwei eine Lerngruppe machen und dadurch ist es mittlerweile echt intensiv geworden. Wir tauschen den ganzen Tag Sprachnachrichten aus, reden über wirklich alles, egal ob darüber was man gegessen hat oder tiefgründige Konversation, sie zeigt sehr viel Initiative, macht hier und da Komplimente, schlägt von sich aus Treffen vor und lässt mich ziemlich an ihrem Leben teilhaben, hat mir schon einen Teil ihrer Familie vorgestellt und mir ist aufgefallen, dass sie mich bei manchen Leuten die mich noch gar nicht kennen schon mit Vornamen erwähnt als wüssten sie schon wer ich bin (sie spricht über mich?).
Und sie ist wirklich sehr offen zu mir und vertraut mir auch intime Dinge über ihr Leben an.

Am Wochenende haben wir uns getroffen, weil wir gemeinsam eine Präsentation anfangen wollten. Sie hat sich ziemlich Mühe im Badezimmer gegeben, sah spitze aus, war extra nochmal einkaufen und hat mit Mühe für mich gekocht. Danach saßen wir den ganzen Abend bei ihr, sie hat Musik und Kerzen angemacht und wir haben uns unterhalten, auffällig viel über Sexualität und Familien- und Lebensplanung. Irgendwann nach Mitternacht, am Ende des Abends haben wir uns wie immer verabschiedet, sie hat mich wie immer gebeten mich zu melden, wenn ich angekommen bin und mich dann kurz nach dem losfahren nochmal angerufen, ob ich so spät wirklich noch fahren kann und wenn nicht könnte ich auch bei ihr schlafen…

Naja ich sagte ich kann noch fahren und auch sonst war der einzige echte Beitrag von mir an dem Abend ein Kompliment für ihre Ohrringe… Nun erschleicht mich das Gefühl, dass ich insbesondere an diesem Abend alles übersehen habe, was es zu übersehen gab und ihr damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe, weil sie wartet, dass ich den ersten Schritt mache.

Was meint ihr? Ist das sehr eindeutig und ich sehr blöd, oder interpretiere ich doch vielleicht etwas zu viel hinein?
 

Hi,

also dass sie Interesse hat denke ich auch!
das übernachtungsangebot kann auch freundschaftlich, fürsorglich gemeint sein. Sie sagte nicht schlaf in meinem Bett! Kenne ihre Wohnverhältnisse nicht...

ich finde Nicht schlimm dass du gefahren bist.., es wäre aber dennoch gut - wenn du auch Interesse hast- wenn du jetzt einen Vorschlag machst um Zeit mit ihr zu verbringen..

liebe Grüße und gutes Gelingen 

tabaluga 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 22:20
In Antwort auf lacaracol

Und nun? Was wirst du als nächstes tun?

Wie war denn die Kommunikation seit dem WE bis heute?

Gute Frage, also dieses Wochenende sehen wir uns wieder, habe eine kleine Überraschung für Sie, weil sie Anfang der Woche Geburtstag hatte. Da mein Geld grad sehr knapp ist, ist es "nur" ihr Lieblingskuchen von mir gebacken und ein selbst gezeichnetes, fotorealistisches Kohle-Porträt ihres Lieblingsmusikers in einem schönen Rahmen und ich hoffe sie freut sich darüber (keine Sorge, ich kann auch tatsächlich zeichnen ).

Ich würde sagen, ich zeige ihr allgemein auch deutlich mein Interesse, nur bis jetzt fehlt halt grad der Mut für weitere Schritte und vorallem das "wie". Offen drüber sprechen oder wieder auf einen ähnlichen Moment warten und dann Initiative ergreifen? Bisher habe ich mir diese Frage nie stellen müssen, weil ich noch nie den ersten Schritt machen musste zu Beginn meiner Beziehungen, und wenn dann wurde mir das mittels unmissverständlicher Körpersprache deutlich gemacht. 

Wir haben seit dem Wochenende ganz normal geredet wie immer und auch genauso viel. 

gruß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Mai um 22:27

Also das Geschenk finde ich eine Klasse idee...

ich gehe mal davon aus dass sie sich darüber sehr  freuen wird, auch weil es etwas von dir ist.. die Kohle ausgeben alleine macht noch kein tolles Geschenk!

vielleicht umarmt sie dich für ein Dankeschön ist das lieb von dir....  dann würde ich mal versuchen diese Umarmung etwas zu verlängern.. dann schauen was passiert.. 😉
 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 2:22
In Antwort auf memoori95

Ich bin definitiv höflich und respektvoll zu ihr, das empfindet sie auch so, wahrscheinlich sogar etwas zu höflich und respektvoll. Natürlich habe ich mich für den tollen Abend, das leckere Essen und ihr Angebot bedankt und ich war jetzt auch nicht abneigend an dem Abend zu ihr, halt einfach zu vorsichtig und befangen, aus Angst nen Fehler zu machen

Meiner Meinung nach kann man nicht zu höflich oder zu respektvoll sein, es sei denn, daß es clownesk oder geschauspielert hinüberkommt.

Vielleicht hilft es dir, über die Schüchternheit hinweg zu kommen,  indem du eure Situation mit 3.Personen darstellst und sie um ihre Meinung fragst.
"Da ist ein Junge, Max, ist sehr interessiert und ein bißchen verliebt in ein Mädchen, Julia. Aber er ist zu schüchtern, mit ihr darüber zu reden. Was kann er deiner Meinung nach tun, um ihr die Liebe zu gestehen?"

Das ist nur ein Gedanke, keine Ahnung,  ob es so funktioniert...

Ich wünsch dir alles Gute,
Pi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 2:42
In Antwort auf memoori95

Ich bin definitiv höflich und respektvoll zu ihr, das empfindet sie auch so, wahrscheinlich sogar etwas zu höflich und respektvoll. Natürlich habe ich mich für den tollen Abend, das leckere Essen und ihr Angebot bedankt und ich war jetzt auch nicht abneigend an dem Abend zu ihr, halt einfach zu vorsichtig und befangen, aus Angst nen Fehler zu machen

..oder sag ihr beim nächsten mal, dass du den Aben bei ihr letztes mal sehr schön gefunden hast.. und du könntest dir dafür in den Arsch beissen, dass du nach Hause gefahren bist. 
Du hättest gerne bei ihr übernachtet.. 

..und dann mal sehen, wie sich das Gespräch entwickelt.. 

und denk daran, wenn sich etwas anbahnt oder man bereits verliebt ist, kann man nichts falsch machen.. 
Wenn man hingegen keine romantischen Absichten hegt, dann man sich auf den Kopf stellen und es wird nicht 'richtig' sein.. 

Du kannst also nur Gewinnen.. 

Viel Glück! 

..und lass uns wisswn, wie es weiterging.. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 3:58

Wow, klingt nach 'ner echt schönen Geschichte und ich glaube auch, dass sie mehr von Dir will.  Jedenfalls wenn ich mich einem Mann gegenüber so verhlten würde, wäre das bestimmt so.  Dein Geschenk für sie finde ich schön, über sowas würde ich mich sehr freuen, vor allem bei dem offensichtlichen Interesse an Dir.  Du hast ja hier ein paar gute Tips bekommen.  Den Tip von tabaluga mit der Umarmung finde ich sehr gut.  Oder sprich es einfach ganz offen an.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und drücke Dir alle Daumen.  Halte uns mal auf dem laufenden.

LG Julia

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai um 7:50
In Antwort auf memoori95

Ich habe sehr großes Interesse, schon längere Zeit aber habe einfach nicht die Eier ihr das klar und deutlich zu zeigen, aus Angst am Ende nicht mal mehr eine Freundschaft zu haben und mir fällt der Grad zwischen Anstrengen und "zu viel des Guten" sehr schwer, deswegen bleibe ich oft länger unter dem Radar und versuche nicht zu sehr zu zeigen wie sehr mich die Frau tatsächlich beschäftigt.
Am Liebsten würde ich es ihr sofort ins Gesicht sagen, aber so funktioniert das ja leider nicht, wie ich gelernt habe. 

Alles, was du jemals gelernt hast, kannst du auch wieder umlernen. 
Bleiben Freundschaften bestehen, in denen sich zumindest eine Seite nicht zeigt, was meinst du? Ich finde, es ist die Zeit für dich offensiv vorzugehen, d.h. zeig dich ihr. Dazu brauchst du nicht auf den passenden Moment warten. Sympathie bekunden ist zunächst auch nicht verfänglich. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai um 20:52
In Antwort auf memoori95

Gute Frage, also dieses Wochenende sehen wir uns wieder, habe eine kleine Überraschung für Sie, weil sie Anfang der Woche Geburtstag hatte. Da mein Geld grad sehr knapp ist, ist es "nur" ihr Lieblingskuchen von mir gebacken und ein selbst gezeichnetes, fotorealistisches Kohle-Porträt ihres Lieblingsmusikers in einem schönen Rahmen und ich hoffe sie freut sich darüber (keine Sorge, ich kann auch tatsächlich zeichnen ).

Ich würde sagen, ich zeige ihr allgemein auch deutlich mein Interesse, nur bis jetzt fehlt halt grad der Mut für weitere Schritte und vorallem das "wie". Offen drüber sprechen oder wieder auf einen ähnlichen Moment warten und dann Initiative ergreifen? Bisher habe ich mir diese Frage nie stellen müssen, weil ich noch nie den ersten Schritt machen musste zu Beginn meiner Beziehungen, und wenn dann wurde mir das mittels unmissverständlicher Körpersprache deutlich gemacht. 

Wir haben seit dem Wochenende ganz normal geredet wie immer und auch genauso viel. 

gruß

Wie hst sie auf deine Überraschung denn reagiert?

lief es gut bei euch?

bin gespannt 

lg
tabaluga

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai um 21:27
In Antwort auf memoori95

Ich habe eine Kommilitonin im Studium mit der ich mich schon einige Zeit sehr gut verstehe und für die ich eindeutig auch mehr empfinde und in letzter Zeit frage ich mich wirklich, ob da auch von ihrer Seite mehr ist und ich zu zögerlich bin.

Wir hatten schon vor Corona ein recht nahes Verhältnis zueinander, doch jetzt ist es irgendwie nochmal anders. Sie kam auf die Idee, dass wir zwei eine Lerngruppe machen und dadurch ist es mittlerweile echt intensiv geworden. Wir tauschen den ganzen Tag Sprachnachrichten aus, reden über wirklich alles, egal ob darüber was man gegessen hat oder tiefgründige Konversation, sie zeigt sehr viel Initiative, macht hier und da Komplimente, schlägt von sich aus Treffen vor und lässt mich ziemlich an ihrem Leben teilhaben, hat mir schon einen Teil ihrer Familie vorgestellt und mir ist aufgefallen, dass sie mich bei manchen Leuten die mich noch gar nicht kennen schon mit Vornamen erwähnt als wüssten sie schon wer ich bin (sie spricht über mich?).
Und sie ist wirklich sehr offen zu mir und vertraut mir auch intime Dinge über ihr Leben an.

Am Wochenende haben wir uns getroffen, weil wir gemeinsam eine Präsentation anfangen wollten. Sie hat sich ziemlich Mühe im Badezimmer gegeben, sah spitze aus, war extra nochmal einkaufen und hat mit Mühe für mich gekocht. Danach saßen wir den ganzen Abend bei ihr, sie hat Musik und Kerzen angemacht und wir haben uns unterhalten, auffällig viel über Sexualität und Familien- und Lebensplanung. Irgendwann nach Mitternacht, am Ende des Abends haben wir uns wie immer verabschiedet, sie hat mich wie immer gebeten mich zu melden, wenn ich angekommen bin und mich dann kurz nach dem losfahren nochmal angerufen, ob ich so spät wirklich noch fahren kann und wenn nicht könnte ich auch bei ihr schlafen…

Naja ich sagte ich kann noch fahren und auch sonst war der einzige echte Beitrag von mir an dem Abend ein Kompliment für ihre Ohrringe… Nun erschleicht mich das Gefühl, dass ich insbesondere an diesem Abend alles übersehen habe, was es zu übersehen gab und ihr damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe, weil sie wartet, dass ich den ersten Schritt mache.

Was meint ihr? Ist das sehr eindeutig und ich sehr blöd, oder interpretiere ich doch vielleicht etwas zu viel hinein?
 

sorry, aber denke du bist blind und sehr sehr stark von Minderwertigkeitskomplexen geplagt, wenn du diese Zeichen nicht erkennst.
Arbeite an deinem Selbstbewusstsein. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai um 23:24
In Antwort auf memoori95

Gute Frage, also dieses Wochenende sehen wir uns wieder, habe eine kleine Überraschung für Sie, weil sie Anfang der Woche Geburtstag hatte. Da mein Geld grad sehr knapp ist, ist es "nur" ihr Lieblingskuchen von mir gebacken und ein selbst gezeichnetes, fotorealistisches Kohle-Porträt ihres Lieblingsmusikers in einem schönen Rahmen und ich hoffe sie freut sich darüber (keine Sorge, ich kann auch tatsächlich zeichnen ).

Ich würde sagen, ich zeige ihr allgemein auch deutlich mein Interesse, nur bis jetzt fehlt halt grad der Mut für weitere Schritte und vorallem das "wie". Offen drüber sprechen oder wieder auf einen ähnlichen Moment warten und dann Initiative ergreifen? Bisher habe ich mir diese Frage nie stellen müssen, weil ich noch nie den ersten Schritt machen musste zu Beginn meiner Beziehungen, und wenn dann wurde mir das mittels unmissverständlicher Körpersprache deutlich gemacht. 

Wir haben seit dem Wochenende ganz normal geredet wie immer und auch genauso viel. 

gruß

Küss sie doch einfach! Und warte nicht darauf dass die Situation "perfekt" ist, sondern einfach wenn du den Gedanken hast. Kneif ruhig noch ein-zwei mal und dann trau dich, oder sorg dafür dass dir die Situation angenehm ist. Aber schäm dich doch nicht dafür dass du sie willst, in jedem Fall wird sie sich darüber freuen! Einfach keine Angst haben, ehrlich sein und den ersten Schritt machen.
Selbst wenn du doch alles falsch interpretiert hast (was ich nicht denke, ganz im Gegenteil) wird sie das als Kompliment verstehen und dich nett abweisen, dann kannst du dir immernoch den Kopf zerbrechen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
25. Mai um 7:16
In Antwort auf tabaluga87

Wie hst sie auf deine Überraschung denn reagiert?

lief es gut bei euch?

bin gespannt 

lg
tabaluga

Also sie hat sich offensichtlich sehr sehr drüber gefreut und war gerührt.
Von meinem Kuchen war sie sehr beeindruckt und hat ihn auch direkt fotografiert und das Foto in Whatsapp gestellt, das Bild hat ihr auch sehr gefallen und sie hat es sofort im Wohnzimmer aufgestellt, meine Geburtstagskarte kam direkt an ihre Küchenpinnwand (neben meine Weihnachtskarte)
Danach lief der Abend noch ganz gut, wir waren aber später nicht mehr alleine, weil noch zwei Freundinnen aus dem Studium dazukamen, also kam wenig Romantik auf. Aber sie ist zumindest über den Abend nie von meiner Seite gewichen.
Erst beim Abschied waren wir wieder allein, sie hat sich dann nochmal bedankt dass ich da war und für das Geschenk, mir wieder gesagt ich solle mich melden wenn angekommen und dass wir uns nochmal wegen der Projektarbeit zusammensetzen sollten, blieb aber bei zwei Umarmungen. 

Jetzt mal schauen wie es weitergeht.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
25. Mai um 7:56
In Antwort auf zwickmuehle

Küss sie doch einfach! Und warte nicht darauf dass die Situation "perfekt" ist, sondern einfach wenn du den Gedanken hast. Kneif ruhig noch ein-zwei mal und dann trau dich, oder sorg dafür dass dir die Situation angenehm ist. Aber schäm dich doch nicht dafür dass du sie willst, in jedem Fall wird sie sich darüber freuen! Einfach keine Angst haben, ehrlich sein und den ersten Schritt machen.
Selbst wenn du doch alles falsch interpretiert hast (was ich nicht denke, ganz im Gegenteil) wird sie das als Kompliment verstehen und dich nett abweisen, dann kannst du dir immernoch den Kopf zerbrechen.

Ja aufjedenfall wüsste ich so woran ich bin. Ist leider echt nicht einfach (zumindest für mich), weil wir uns ja egal wie es läuft, zwangsläufig noch ne ganze Weile sehen, da ist Abweisung echt was anderes als wenn man sich danach nie wieder sieht und jeder seines Weges geht.
Und ich mache mir großen Druck, weil sie die Frau ist, die ich mir vorher immer in Gedanken gebacken habe, sowohl charakterlich als auch äußerlich und mit der sich Gemeinsamkeit und gegenseitige Ergänzung einfach gut die Waage halten. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
25. Mai um 21:10
In Antwort auf memoori95

Also sie hat sich offensichtlich sehr sehr drüber gefreut und war gerührt.
Von meinem Kuchen war sie sehr beeindruckt und hat ihn auch direkt fotografiert und das Foto in Whatsapp gestellt, das Bild hat ihr auch sehr gefallen und sie hat es sofort im Wohnzimmer aufgestellt, meine Geburtstagskarte kam direkt an ihre Küchenpinnwand (neben meine Weihnachtskarte)
Danach lief der Abend noch ganz gut, wir waren aber später nicht mehr alleine, weil noch zwei Freundinnen aus dem Studium dazukamen, also kam wenig Romantik auf. Aber sie ist zumindest über den Abend nie von meiner Seite gewichen.
Erst beim Abschied waren wir wieder allein, sie hat sich dann nochmal bedankt dass ich da war und für das Geschenk, mir wieder gesagt ich solle mich melden wenn angekommen und dass wir uns nochmal wegen der Projektarbeit zusammensetzen sollten, blieb aber bei zwei Umarmungen. 

Jetzt mal schauen wie es weitergeht.

Das klingt aber schon gut... 😄

wenn sie noch die Weihnachtskarte am kühlschrank hat... 😍

die wäre bei mir schon umgezogen.. außer sie wäre von meinem Schwarm!

dran bleiben... immer schön Kontakt halten.. kannst ja mal einbringen dass es dir bei ihr letztens sehr gefallen hat...

oder sie zu dir einladen..

gutes Gelingen!!

tabaluga

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
26. Mai um 2:19

Soweit ich die Geschehnisse mitverfolgen konnte, hast du bisher alles richtig gemacht.👍👍👍

Es liegt wohl in deinem Naturell, es langsam und vorsichtig anzugehen. Ich halte dies für gute Eigenschaften,  also verbieg dich nicht (und sie soll dich so erleben, wie bist, und nicht eine verbogene Version von dir ).

Deine Überlegung, daß es im Falle eines Korbs schwierig werden könnte, weil ihr noch länger bei Projekten zusammenarbeitet,  verstehe ich gut. (In meiner Lebensgeschichte verlief dies aber immer glimpflich).👍

Ich wünsche dir guten Fortgang und ein happy end,
Pi

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
26. Mai um 8:33
In Antwort auf memoori95

Ich habe eine Kommilitonin im Studium mit der ich mich schon einige Zeit sehr gut verstehe und für die ich eindeutig auch mehr empfinde und in letzter Zeit frage ich mich wirklich, ob da auch von ihrer Seite mehr ist und ich zu zögerlich bin.

Wir hatten schon vor Corona ein recht nahes Verhältnis zueinander, doch jetzt ist es irgendwie nochmal anders. Sie kam auf die Idee, dass wir zwei eine Lerngruppe machen und dadurch ist es mittlerweile echt intensiv geworden. Wir tauschen den ganzen Tag Sprachnachrichten aus, reden über wirklich alles, egal ob darüber was man gegessen hat oder tiefgründige Konversation, sie zeigt sehr viel Initiative, macht hier und da Komplimente, schlägt von sich aus Treffen vor und lässt mich ziemlich an ihrem Leben teilhaben, hat mir schon einen Teil ihrer Familie vorgestellt und mir ist aufgefallen, dass sie mich bei manchen Leuten die mich noch gar nicht kennen schon mit Vornamen erwähnt als wüssten sie schon wer ich bin (sie spricht über mich?).
Und sie ist wirklich sehr offen zu mir und vertraut mir auch intime Dinge über ihr Leben an.

Am Wochenende haben wir uns getroffen, weil wir gemeinsam eine Präsentation anfangen wollten. Sie hat sich ziemlich Mühe im Badezimmer gegeben, sah spitze aus, war extra nochmal einkaufen und hat mit Mühe für mich gekocht. Danach saßen wir den ganzen Abend bei ihr, sie hat Musik und Kerzen angemacht und wir haben uns unterhalten, auffällig viel über Sexualität und Familien- und Lebensplanung. Irgendwann nach Mitternacht, am Ende des Abends haben wir uns wie immer verabschiedet, sie hat mich wie immer gebeten mich zu melden, wenn ich angekommen bin und mich dann kurz nach dem losfahren nochmal angerufen, ob ich so spät wirklich noch fahren kann und wenn nicht könnte ich auch bei ihr schlafen…

Naja ich sagte ich kann noch fahren und auch sonst war der einzige echte Beitrag von mir an dem Abend ein Kompliment für ihre Ohrringe… Nun erschleicht mich das Gefühl, dass ich insbesondere an diesem Abend alles übersehen habe, was es zu übersehen gab und ihr damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe, weil sie wartet, dass ich den ersten Schritt mache.

Was meint ihr? Ist das sehr eindeutig und ich sehr blöd, oder interpretiere ich doch vielleicht etwas zu viel hinein?
 

Lieber memoori95,

Ich habe dir schon in deinem anderen Fred geschrieben, dass ich ganz fest daran glaube, dass ihr zusammen kommen werdet. Es braucht wahrscheinlich noch ein paar Irrungen und Wirrungen, so wie in einem dieser schönen Filme von Rosamunde Pilcher...

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Gestern um 13:47
In Antwort auf tabaluga87

Das klingt aber schon gut... 😄

wenn sie noch die Weihnachtskarte am kühlschrank hat... 😍

die wäre bei mir schon umgezogen.. außer sie wäre von meinem Schwarm!

dran bleiben... immer schön Kontakt halten.. kannst ja mal einbringen dass es dir bei ihr letztens sehr gefallen hat...

oder sie zu dir einladen..

gutes Gelingen!!

tabaluga

Hallo 

und? 

wie sieht es zwischenzeitlich aus bei euch?

lg
tabaluga

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook