Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sende ich falsche Signale?

Sende ich falsche Signale?

26. August 2018 um 20:46

Hallo Zusammen!

Seit einigen Jahren fällt mir immer wieder auf, dass sich - vor allem in der Arbeit - das männliche Geschlecht sehr interessiert zeigt zu meiner Person. Ich hatte leider schon oft das Erlebnis, dass sich Kunden persönlich verabreden wollten und trotz Ablehnung es wiederholt versuchten. Langsam aber fühle ich mich deshalb unwohl, vor allem auch, weil es jetzt schon bei zwei guten Freunden geschehen ist, die beide zu meinem Freundeskreis gehören.

Beiden habe ich unmissverständlich vermittelt, dass ich kein Interesse hege. Bei einem leider vergebens, denn inzwischen nähert er sich sehr penetrant, wenn wir alle mal zusammen unterwegs sind. Er ist sogar schon darauf angesprochen worden, da es schon andere gestört hat, dass er nicht locker lassen möchte. Leider hat er es immer noch nicht verstanden, im Gegenteil, frägt mich sogar ob er mit in mein Bett kommen darf.

Es ist mir einfach nur noch unangenehm!

In meinem Freundeskreis führt man inzwischen schon Diskussionen, vor kurzem auch darüber, dass ich selbst Schuld sei. Ich wäre zu nett zu allen und meine Art verdrehe jedem Mann den Kopf.

Ich bin erzogen worden, nett, freundlich und höflich zu sein, nie jemanden zu verletzen oder zu beleidigen. Außerdem bin ich unter Brüdern aufgewachsen, weshalb mir das Zusammensein mit einer Männergruppe keine Probleme macht - eher im Gegenteil. Aber anscheinend führt das dazu, dass ich falsche Signale sende? Ich weiß nicht, was ich glauben soll. Wenn ich nett bin ist das eine Sache, wenn ich flirten wollen würde eine andere. Vor allem, wenn ich klar meinen Standpunkt vertrete.

Aber mir geht das alles nicht mehr aus dem Kopf. Andere wünschen sich, dass sich jemand in sie verliebt und ich habe inzwischen schon Beklemmungen wenn ich männliche Kundschaften bekomme. Das hört sich so eingebildet an, dass ich eigentlich gerade schon wieder überlege, dies gar nicht erst zu posten, aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Sogar meine Chefin hat eine Bemerkung gemacht, ich sei wohl einfach eine Person, die leicht zu kritisieren ist - in dem Zusammenhang, dass ich oft den Missmut unserer Kunden ertragen muss, selbst wenn ich nichts mit diesen Aufträgen zu tun hatte.
Wirke ich wirklich so auf Menschen und sende total falsche Signale?
Ist meine Nettigkeit wirklich das Problem? Hat jemand von euch schon mal solche Erfahrungen gemacht?

Ich würde mich wirklich über ein paar nette Antworten freuen, vielleicht weiß jemand von euch, was mein "Problem" mit den Männern ist.

Mehr lesen

26. August 2018 um 21:29
In Antwort auf user23491

Hallo Zusammen!

Seit einigen Jahren fällt mir immer wieder auf, dass sich - vor allem in der Arbeit - das männliche Geschlecht sehr interessiert zeigt zu meiner Person. Ich hatte leider schon oft das Erlebnis, dass sich Kunden persönlich verabreden wollten und trotz Ablehnung es wiederholt versuchten. Langsam aber fühle ich mich deshalb unwohl, vor allem auch, weil es jetzt schon bei zwei guten Freunden geschehen ist, die beide zu meinem Freundeskreis gehören. 

Beiden habe ich unmissverständlich vermittelt, dass ich kein Interesse hege. Bei einem leider vergebens, denn inzwischen nähert er sich sehr penetrant, wenn wir alle mal zusammen unterwegs sind. Er ist sogar schon darauf angesprochen worden, da es schon andere gestört hat, dass er nicht locker lassen möchte. Leider hat er es immer noch nicht verstanden, im Gegenteil, frägt mich sogar ob er mit in mein Bett kommen darf.

Es ist mir einfach nur noch unangenehm!

In meinem Freundeskreis führt man inzwischen schon Diskussionen, vor kurzem auch darüber, dass ich selbst Schuld sei. Ich wäre zu nett zu allen und meine Art verdrehe jedem Mann den Kopf.

Ich bin erzogen worden,  nett, freundlich und höflich zu sein, nie jemanden zu verletzen oder zu beleidigen. Außerdem bin ich unter Brüdern aufgewachsen, weshalb mir das Zusammensein mit einer Männergruppe keine Probleme macht - eher im Gegenteil. Aber anscheinend führt das dazu, dass ich falsche Signale sende? Ich weiß nicht, was ich glauben soll. Wenn ich nett bin ist das eine Sache, wenn ich flirten wollen würde eine andere. Vor allem, wenn ich klar meinen Standpunkt vertrete.

Aber mir geht das alles nicht mehr aus dem Kopf. Andere wünschen sich, dass sich jemand in sie verliebt und ich habe inzwischen schon Beklemmungen wenn ich männliche Kundschaften bekomme. Das hört sich so eingebildet an, dass ich eigentlich gerade schon wieder überlege, dies gar nicht erst zu posten, aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Sogar meine Chefin hat eine Bemerkung gemacht, ich sei wohl einfach eine Person, die leicht zu kritisieren ist - in dem Zusammenhang, dass ich oft den Missmut unserer Kunden ertragen muss, selbst wenn ich nichts mit diesen Aufträgen zu tun hatte. 
Wirke ich wirklich so auf Menschen und sende total falsche Signale?
Ist meine Nettigkeit wirklich das Problem? Hat jemand von euch schon mal solche Erfahrungen gemacht? 

Ich würde mich wirklich über ein paar nette Antworten freuen, vielleicht weiß jemand von euch, was mein "Problem" mit den Männern ist.

Kann es sein, dass du dich zu Freizügig ansiehst? 

vielkeicht liegt es aber auch daran, dass Männer bei dir keine Grenzen sehen. Du bist vielleicht 'verfügbar' oder sie müssen nicht so viel in dich investieren?

Die Frage kann dir wohl niemand beantworten.  Obwohl es auch normal ist, dass bekannte Interesse an einem haben.  Es kommt auch vor, dass sich Kunden für einen interessieren. Das ist durchaus nicht abwegig. Andere Frauen haben auch Interessenten, du nimmst duese aber vermutlich nicht wahr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 21:34
In Antwort auf fresh0089

Kann es sein, dass du dich zu Freizügig ansiehst? 

vielkeicht liegt es aber auch daran, dass Männer bei dir keine Grenzen sehen. Du bist vielleicht 'verfügbar' oder sie müssen nicht so viel in dich investieren?

Die Frage kann dir wohl niemand beantworten.  Obwohl es auch normal ist, dass bekannte Interesse an einem haben.  Es kommt auch vor, dass sich Kunden für einen interessieren. Das ist durchaus nicht abwegig. Andere Frauen haben auch Interessenten, du nimmst duese aber vermutlich nicht wahr.

Mein Kleidungsstiel ist etwas zwischen leger und chic, aber eigentlich nie Freizügig, genau um solche Situationen zu vermeiden.

Aber vielleicht hast du recht und ich nehme es vielleicht zu ernst...Immerhin trage ich inzwischen schon einen fake Ehering, dass ich meine Ruhe habe.

Ich finde es nur unangenehm, wenn es auch schon in meiner Arbeit auffällt. Oftmals kommen blöde Kommentare von den Kollegen, z.B. es warte wieder ein Lover auf mich. Das stört mich einfach, weil ich nicht mehr ernst genommen werde und ich habe auch Angst, dass dies in meinen Freundeskreis passiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 22:06
In Antwort auf user23491

Mein Kleidungsstiel ist etwas zwischen leger und chic, aber eigentlich nie Freizügig, genau um solche Situationen zu vermeiden.

Aber vielleicht hast du recht und ich nehme es vielleicht zu ernst...Immerhin trage ich inzwischen schon einen fake Ehering, dass ich meine Ruhe habe.

Ich finde es nur unangenehm, wenn es auch schon in meiner Arbeit auffällt. Oftmals kommen blöde Kommentare von den Kollegen, z.B. es warte wieder ein Lover auf mich. Das stört mich einfach, weil ich nicht mehr ernst genommen werde und ich habe auch Angst, dass dies in meinen Freundeskreis passiert.

Die leute verarschen dich doch und du merkst es nicht mal! Fake ehering! 

du musst ein Troll sein. Ich bin raus aus der Unterhaltung! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 22:10

Bei manchen Frauen steht einfach "fick mich" auf der Stirn. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2018 um 22:45

Ändere nichts an dir. Vielleicht strahlst du durch deine freundliche Art Warmherzigkeit und Weiblichkeit aus, was heute nicht mehr so selbstverständlich ist, aber viele Männer mögen.  Es gibt heute sehr viele arrogante und teilweise derbe Frauen, was man auch an so manchen Kommentaren hier imme wieder feststellt. In der Arbeit finde ich die Idee mit dem Fake-Ehering gut - solltest du aber noch nicht in einer Beziehung sein, denke an die "Nebenwirkungen" des Eherings

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2018 um 17:26

Schon mal danke für alle positive Antworten. Ich habe über viele Argumente nachgedacht und habe auch gemerkt, dass es vielen so geht. Alleine das hat mir sehr geholfen, weil ich wirklich dachte: Ich blöde Kuh soll doch froh sein, angesprochen zu werden. Aber genau da liegt das Problem begraben. Nicht das zu nett sein, nicht meine offenheit oder irgendetwas anderes. Es ist genau dieser Gedanke, dass ich froh sein sollte. Warum sollte ich mich von der Resonanz von Männern abhängig machen? Es sollte mir doch eigentlich egal sein. Wenn mich wer anmacht, ein klares Nein und dann einfach weiter arbeiten, oder? Zwar habe ich erfahren, dass ich mein interesse an meinem Gegenüber reduzieren bis auslassen sollte, aber sonst, ist alles okay mit mir.

Nochmal danke danke danke an alle, die mir mit netten Worten zur Seite standen! Und auch an alle Männer, die die andere Seite gezeigt haben ein riesiges Danke! 

Habt noch einen schönen Abend/Tag!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2018 um 19:00
In Antwort auf user23491

Hallo Zusammen!

Seit einigen Jahren fällt mir immer wieder auf, dass sich - vor allem in der Arbeit - das männliche Geschlecht sehr interessiert zeigt zu meiner Person. Ich hatte leider schon oft das Erlebnis, dass sich Kunden persönlich verabreden wollten und trotz Ablehnung es wiederholt versuchten. Langsam aber fühle ich mich deshalb unwohl, vor allem auch, weil es jetzt schon bei zwei guten Freunden geschehen ist, die beide zu meinem Freundeskreis gehören. 

Beiden habe ich unmissverständlich vermittelt, dass ich kein Interesse hege. Bei einem leider vergebens, denn inzwischen nähert er sich sehr penetrant, wenn wir alle mal zusammen unterwegs sind. Er ist sogar schon darauf angesprochen worden, da es schon andere gestört hat, dass er nicht locker lassen möchte. Leider hat er es immer noch nicht verstanden, im Gegenteil, frägt mich sogar ob er mit in mein Bett kommen darf.

Es ist mir einfach nur noch unangenehm!

In meinem Freundeskreis führt man inzwischen schon Diskussionen, vor kurzem auch darüber, dass ich selbst Schuld sei. Ich wäre zu nett zu allen und meine Art verdrehe jedem Mann den Kopf.

Ich bin erzogen worden,  nett, freundlich und höflich zu sein, nie jemanden zu verletzen oder zu beleidigen. Außerdem bin ich unter Brüdern aufgewachsen, weshalb mir das Zusammensein mit einer Männergruppe keine Probleme macht - eher im Gegenteil. Aber anscheinend führt das dazu, dass ich falsche Signale sende? Ich weiß nicht, was ich glauben soll. Wenn ich nett bin ist das eine Sache, wenn ich flirten wollen würde eine andere. Vor allem, wenn ich klar meinen Standpunkt vertrete.

Aber mir geht das alles nicht mehr aus dem Kopf. Andere wünschen sich, dass sich jemand in sie verliebt und ich habe inzwischen schon Beklemmungen wenn ich männliche Kundschaften bekomme. Das hört sich so eingebildet an, dass ich eigentlich gerade schon wieder überlege, dies gar nicht erst zu posten, aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Sogar meine Chefin hat eine Bemerkung gemacht, ich sei wohl einfach eine Person, die leicht zu kritisieren ist - in dem Zusammenhang, dass ich oft den Missmut unserer Kunden ertragen muss, selbst wenn ich nichts mit diesen Aufträgen zu tun hatte. 
Wirke ich wirklich so auf Menschen und sende total falsche Signale?
Ist meine Nettigkeit wirklich das Problem? Hat jemand von euch schon mal solche Erfahrungen gemacht? 

Ich würde mich wirklich über ein paar nette Antworten freuen, vielleicht weiß jemand von euch, was mein "Problem" mit den Männern ist.

Ich muss mir gerade einen grinsen... und ich habs am Anfang beim Lesen schon geahnt und danke dir!! Ich weiß genau wie du dich fühlst, weil es mir genau so geht! Und der Knackpunkt für mich ist dabei die Stelle an der du schreibst, dass du mit Brüdern aufgewachsen bist!!! Genau wie ich.
Und genau wie du gehe ich mit Männern deshalb ziemlich ungezwungen um und da wo ich noch locker und ohne jede Absicht scherze, unterstellen mir andere bereits, ich würde flirten. Liegt mir aber fern!

Mein Freund kommt mittlerweile nur noch sehr selten in mein Geschäft, weil es meist darin endete, dass er glaubte ich hätte was mit diesem oder jenem Kunden oder würde es zumindest darauf anlegen... Und ich verstehe dann wirklich immer die Welt nicht mehr. Bei unserem letzten Streit deswegen meinte er: 'du verkennst die Wirkung deiner Art, mit Männern umzugehen. Du animierst sie!'
Diese Problematik begleitet uns seit Jahren und belastet mich zumindest dahingehend, dass ich nicht weiß wie ich das ändern soll. Ich bin wie ich bin und ich mag und kann mich nicht permanent verstellen, damit andere keinen falschen Eindruck von mir haben. Ist doch letztlich deren Fehler und nicht meiner!

Was rate ich dir... hm... Ich halte es in meinem Laden mittlerweile so, dass ich mich zwar gebe wie ich bin... aber wenn ich merke ein Stammkunde glaubt, deshalb sei ich auch 'zu haben', fange ich an davon zu erzählen wie sehr ich meinen Freund liebe und er alles für mich ist.
Du hast jetzt keinen Freund... Da würde ich bei Zeiten dann ganz beiläufig erwähnen, dass du zur Zeit Null Interesse und Platz in deinem Leben  für irgendeinen Mann hast. Ansonsten... Bist du nur verantwortlich für das was du sagst und nicht für das, was andere verstehen oder verstehen wollen!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2018 um 21:07

Finsternis, es geht mir darum sich mit so einer Begebenheit durch den beruflichen Alltag zu schlagen.
Du hast im Grunde völlig Recht und im privaten ist vieles einfacher zu lösen. Da passiert mir sowas auch nicht, weil ich a) sehr zurückgezogen lebe, b) so gut wie nie feiern gehe und c) wer mich im privaten Kreis dauerhaft runterzieht, den streiche ich ganz schnell aus meinem Leben. KEIN großes Ding! Aber so einfach ist es im Berufsleben leider nicht... 

Da geht es um die Existenz um darum, dass man auch nächsten Monat seine Miete usw zahlen kann. Und hat man da nicht ein sicheres Polster im Rücken, dann muss man halt lernen bis zu einem gewissen Grat mit den Wölfen zu heulen. Es kommt dann nur noch darauf an wie geschickt man dabei ist...

Ich habe kein großes Geschäft und wenn ich da jedem Kunden sagen würde was ich denke... Ich könnte einpacken!
Und ich weiß gar nicht mal, ob mein Freund tatsächlich so besitzergreifend ist... Tatsache ist aber, dass einige Männer sich in meinem Geschäft mir gegenüber derart verhalten, dass ich oft überlege, warum sie sich sowas überhaupt rausnehmen. Ich dachte auch lange, dass ich 'falsche Signale' sende. Nur habe ich in den letzten Jahren verstanden, die Falschheit liegt nicht an dem was ich sende sondern an dem, was bei anderen im Kopf ankommt.

Um es noch etwas verständlicher zu machen, ein ganz banales Beispiel: Wie gesagt, bin ich mit zwei Brüdern aufgewachsen und habe selbst zwei Söhne. Für mich war es bspw lange völlig normal, einen Jungen, den ich gut leiden konnte, im Vorbeigehen mal 'spaßeshalber' augenzwinkernd leicht anzurempeln oder ihm auf die Schulter zu klopfen. Einfach nur so, um 'Hi' zu sagen. Ist unter Jungs halt so. Als junge Frau musste ich erst lernen, dass das einfach nicht mehr geht, weil Männer das anders auffassen als halbwüchsige Jungs. Ja und wenn die Jungs schmutzige Witze machten, dann kannte ich das als Mädchen doch kaum anders. Mittlerweile weiß ich, wenn Männer schmutzige Witze machen und ich als Frau darüber lache, dann glauben sie gleich sonstwas. Dabei finde ich den Witz halt wirklich nur witzig. Geht aber irgendwie nicht mehr, weil gleich ein falscher Eindruck entsteht. Man muss als Frau bei solchen Witzen gefälligst verschämt dreinschauen um seinen Ruf zu wahren. Wobei... lacht man mit, glauben viele da ginge noch mehr, kann man nicht drüber lachen, kommen viele (Nicht alle! Aber eben viele!) mit dem Stempel: 'verklemmt' ums Eck gerannt.  So viel zur 'Emanzipation' und zum 21. Jahrhundert!

Privat geht's mir alles sonstwo lang, aber im Berufsleben isses schon schwieriger....

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2018 um 21:11
In Antwort auf didivah

Ich muss mir gerade einen grinsen... und ich habs am Anfang beim Lesen schon geahnt und danke dir!! Ich weiß genau wie du dich fühlst, weil es mir genau so geht! Und der Knackpunkt für mich ist dabei die Stelle an der du schreibst, dass du mit Brüdern aufgewachsen bist!!! Genau wie ich.
Und genau wie du gehe ich mit Männern deshalb ziemlich ungezwungen um und da wo ich noch locker und ohne jede Absicht scherze, unterstellen mir andere bereits, ich würde flirten. Liegt mir aber fern!

Mein Freund kommt mittlerweile nur noch sehr selten in mein Geschäft, weil es meist darin endete, dass er glaubte ich hätte was mit diesem oder jenem Kunden oder würde es zumindest darauf anlegen... Und ich verstehe dann wirklich immer die Welt nicht mehr. Bei unserem letzten Streit deswegen meinte er: 'du verkennst die Wirkung deiner Art, mit Männern umzugehen. Du animierst sie!'
Diese Problematik begleitet uns seit Jahren und belastet mich zumindest dahingehend, dass ich nicht weiß wie ich das ändern soll. Ich bin wie ich bin und ich mag und kann mich nicht permanent verstellen, damit andere keinen falschen Eindruck von mir haben. Ist doch letztlich deren Fehler und nicht meiner!

Was rate ich dir... hm... Ich halte es in meinem Laden mittlerweile so, dass ich mich zwar gebe wie ich bin... aber wenn ich merke ein Stammkunde glaubt, deshalb sei ich auch 'zu haben', fange ich an davon zu erzählen wie sehr ich meinen Freund liebe und er alles für mich ist.
Du hast jetzt keinen Freund... Da würde ich bei Zeiten dann ganz beiläufig erwähnen, dass du zur Zeit Null Interesse und Platz in deinem Leben  für irgendeinen Mann hast. Ansonsten... Bist du nur verantwortlich für das was du sagst und nicht für das, was andere verstehen oder verstehen wollen!

Jetzt musste ich auch grinsen Es ist wirklich "schön" zu hören, dass man nicht alleine ist, weil man sich immer diese Vorwürfe anhören muss. Ich hoffe, dass du nicht unter diesen Vorwürfen deines Freundes leiden musst, denn schon von einfachen Bekannten tut es weh zu hören, jeden anzuflirten. 

Aber dennoch Schade, dass da dein Freund so wenig Vertrauen aufzeigt...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2018 um 22:07
In Antwort auf user23491

Jetzt musste ich auch grinsen Es ist wirklich "schön" zu hören, dass man nicht alleine ist, weil man sich immer diese Vorwürfe anhören muss. Ich hoffe, dass du nicht unter diesen Vorwürfen deines Freundes leiden musst, denn schon von einfachen Bekannten tut es weh zu hören, jeden anzuflirten. 

Aber dennoch Schade, dass da dein Freund so wenig Vertrauen aufzeigt...

 

Ja ist echt 'schön'.  

Ob ich unter den Vorwürfen meines Freundes 'leide'? Ach, spontan wollte ich jetzt locker verneinen, aber ehrlich gesagt... Ich bin froh, dass er kaum noch kommt und wenn doch, dann rede ich mit den Kunden so, als hätte ich sie vorher noch nie gesehen und hoffe, sie halten sich auch zurück. Klappte bisher immer ganz gut, weil es auch nur noch sehr selten vorkam in letzter Zeit. Aber 'wohlfühlen' geht sicher anders, eine gewisse Anspannung ist in diesen Momenten immer da...
Ich gehe mal davon aus, dass ich wesentlich älter bin als du. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass dieses Problem wohl immer irgendwie bestehen bleibt, weil du bist wie du bist.
Und wie gesagt, im Berufsleben wirst du überlegen müssen wie du es dir selbst einfacher machen kannst. Privat sieht es anders aus - die einen kennen dich, die anderen können dich!
In der Liebe wäre es dann noch mal ein anderes Thema, aber diese Frage stellt sich hier ja jetzt nicht.


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2018 um 11:57

TE, es ist ganz einfach. An Dir ist nichts falsch. Du bist in Ordnung.

Was ist dann Dein Problem ? 
Ganz einfach. Du bist zu nett. So mancher glaubt, das sei ein Freibrief, um weiterzubaggern.

Wie löst Du das ?

"Hallo Martin. Danke, dass Du mich angesprochen hast, das verlangt echt Mut. Ich enttäusche Dich auch nur ungern aber ich bin nicht interessiert weil Du nicht mein Typ bist. Ich bin mir sicher, Du findest hier eine Frau, die genau darauf wartet. Viel Glück".

Das ist eine Abfuhr, nett verpackt aber nicht persönlich angreifend. Gleichzeitig eine Ermutigung für den Typ, es bei der nächsten zu versuchen. Damit hast Du dann Ruhe vor ihm. Problem gelöst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2018 um 18:31

Ihr macht es euch immer so einfach! Ihr legt aber Äpfel und Birnen in den gleichen Korb!

Es ist ein Unterschied ob man privat Abfuhren erteilt, ob man das bei 'Laufkundschaft' macht oder eben bei Leuten, auf die man geschäftlich doch in einem gewissen Rahmen angewiesen ist.
Klar, privat bin ich ziemlich rigoros und bei Kunden, von denen ich weiß sie sind eh nur auf der Durchreise werde ich auch sehr schnell konkret, aber bei den Leuten wo ich weiß, da hängt einiges von ab, ja da überlege ich mir halt genau wie ich den Knick möglichst schadlos aus der Decke bügele.

Tut doch nicht immer so unglaublich obercool! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2018 um 18:38

Im übrigen... Ich finde NICHT, das die Te 'zu nett' ist. Sie gibt sich einfach so wie sie ist und da wiederhole ich mich gerne: Sie darf und soll auch genau so sein und bleiben!
Es ist letztlich das Problem der Anderen, wie sie sie verstehen und was in ihren Köpfen dann vor sich geht. Die Te soll und muss sich nicht verbiegen müssen, weil andere zu viel Luft im Schädel haben. Es kommt halt nur darauf an, wie man solche Idioten leitet.
Die Typen, die sich in Illusionen verlieren nur weil die Te nen Scherz macht oder besonders herzlich ist, sind meist auch ansonsten nicht sonderlich helle im Kopf. Und genau diese Tatsache macht es dann letztlich doch sehr leicht, mit ihnen nach Belieben umzugehen.
Muss man sich nur klar machen. Der Fehler liegt nicht bei ihr sondern bei den offensichtlich 'Bedürftigen'!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2018 um 13:43

Immer wenn ich deine Beiträge lese, frage ich mich, was das wohl für ein Mann war, der dich so sehr verletzt hat. 😥

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2018 um 9:21

Ja das mit den schmutzigen Witzen... 

Hab einen Kunden, der mich ständig anbaggert. Aber ich mag ihn und wir lachen sehr viel miteinander - wohlwissend, dass es dabei bleiben wird, weil wir beide vergeben sind und es bleiben wollen.

Vor ein paar Tagen fragte er mich plötzlich, ob ich einen Wonderbra anhätte, es sähe so anders aber auch toll aus... ein paar Minuten später meinte er dann, ob er mir mit der Frage jetzt zu nahe getreten sei. Ich meinte nur: 'Ach was, guck du ruhig. Ich guck dir ja schließlich auch immer auf den Arsch wenn du zur Tür rausgehst. Habe selten so ein verdutztes Gesicht gesehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen