Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Seltsamen" Mann kennen gelernt ... .

"Seltsamen" Mann kennen gelernt ... .

13. Mai 2017 um 12:33

Hallo zusammen,

endlich habe ich mal einen Mann getroffen, der mir richtig gut gefällt. Attraktiv, gebildet, niveauvoll, sensibel ... UND SINGLE.

So, und nun kommt der Haken. Er hat mir gestanden, sadistisch zu sein und sucht eine Partnerin, die daran gefallen findet. Hm, ich bin weder devot noch masochistisch veranlagt ... aber der Mann gefällt mir halt so gut ... .

Das Problem ist auch, das er keine Kompromisse eingehen mag. Er sucht eine Frau, der es gefällt, fertig gemacht und gequält zu werden.

Meine Frage an Euch: Könnten wir beide uns insofern ändern, dass das was draus werden könnte. Das er die krassen Sachen einfach sein lässt???

LG an Euch vielleicht schreibt mal jemand mit Erfahrung zu dem Thema ... Danke!

SK

Mehr lesen

13. Mai 2017 um 12:47

ist er zufällig Milliadär, hat ein Spielzimmer und stalkt in seiner Freizeit Praktikantinnen?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 12:51

Entweder habt ihr gemeinsame, kompatibele Interessen und Neigungen- auch sexuell oder du kannst es vergessen. Er ist ehrlich zu dir und du verlangst jetzt schon von ihm eine grundlegende Neigung zu leugnen? Denke nicht dass das etwas wird...

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 13:26

Wisst Ihr, was auch das Problem ist??? Das ich mir sowas nicht vorstellen kann. Er wirkt im Alltag völlig normal ... bei den Dates ruhig und zurückhaltend.

Er will auf keinen Fall, das sich die Frau opfert. Sie soll Gefallen daran finden. ... Ich hab ja Gefallen - an ihm!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 13:44

Überleg es dir, vielleicht probierst du das eine oder andere mal aus und dann entscheide.
Und nein, ich denke jemand hat entweder diese Neigung oder wenigstens ein wenig oder das passt nicht. Wer sie hat wird nicht mit einer "Normalobeziehung" zufrieden sein.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 14:02
In Antwort auf sauerkirsche35

Hallo zusammen,

endlich habe ich mal einen Mann getroffen, der mir richtig gut gefällt. Attraktiv, gebildet, niveauvoll, sensibel ... UND SINGLE.

So, und nun kommt der Haken. Er hat mir gestanden, sadistisch zu sein und sucht eine Partnerin, die daran gefallen findet. Hm, ich bin weder devot noch masochistisch veranlagt ... aber der Mann gefällt mir halt so gut ... .

Das Problem ist auch, das er keine Kompromisse eingehen mag. Er sucht eine Frau, der es gefällt, fertig gemacht und gequält zu werden.

Meine Frage an Euch: Könnten wir beide uns insofern ändern, dass das was draus werden könnte. Das er die krassen Sachen einfach sein lässt???

LG an Euch vielleicht schreibt mal jemand mit Erfahrung zu dem Thema ... Danke!

SK

wenn Du nicht das passende masochistische Gegenstück bist, das sexuelle Erfüllung durch Erniedrigung findet, kann das nie und nimmer etwas werden. Im Gegenteil, das kann eine traumatische Erinnerung werden.

Und nein, er kann sich nicht ändern, genausoweing Du Dich dahingehend ändern wirst, wie eine Rakete abzugehen, wenn Du den Fußboden leckst.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 14:13

Genau!!!

Die Tatsache, dass ihm die Gefühle der Frau wichtig sind, spricht dafür, dass er nicht sadistisch ist, sondern es sich "nur" um ein Spiel im Bett handelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 14:16

Nein, Deine Sicht ist falsch!

Ein einvernehmlicher Sadist (Dom oder Top) empfindet Lust durch die Lust der Frau an der Demütigung und Erniedrigung. Ein psychopathischer oder pathologischer Sadist empfindet Lust am Leid und an der Angst der Frau.

Der erste verliert sofort die Lust, wenn die Frau keinen Gefallen daran findet. Der zweite verliert die Lust, wenn die Frau Gefallen findet.

Der erst kann mit der richtig veranlagten Partnerin glücklich werden. Der zweite gehört in die geschlossene Psychiatrie.

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 14:19
In Antwort auf sauerkirsche35

Genau!!!

Die Tatsache, dass ihm die Gefühle der Frau wichtig sind, spricht dafür, dass er nicht sadistisch ist, sondern es sich "nur" um ein Spiel im Bett handelt.

Mit einiger Sicherheit handelt es sich nicht nur um ein Spiel im Bett! Wenn er schon vor dem ersten Date klar macht, wie er tickt, sucht er sicherlich eher eine 24/7 (rund-um-die-Uhr) Sklavin als eine Teilzeit-devote Frau.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 15:32
In Antwort auf sauerkirsche35

Hallo zusammen,

endlich habe ich mal einen Mann getroffen, der mir richtig gut gefällt. Attraktiv, gebildet, niveauvoll, sensibel ... UND SINGLE.

So, und nun kommt der Haken. Er hat mir gestanden, sadistisch zu sein und sucht eine Partnerin, die daran gefallen findet. Hm, ich bin weder devot noch masochistisch veranlagt ... aber der Mann gefällt mir halt so gut ... .

Das Problem ist auch, das er keine Kompromisse eingehen mag. Er sucht eine Frau, der es gefällt, fertig gemacht und gequält zu werden.

Meine Frage an Euch: Könnten wir beide uns insofern ändern, dass das was draus werden könnte. Das er die krassen Sachen einfach sein lässt???

LG an Euch vielleicht schreibt mal jemand mit Erfahrung zu dem Thema ... Danke!

SK

na, das ist ja mal richtig gut (Ironie) ...

Der hat ''sein Opfer'' bereits erkannt.

Du bist noch ängstlich?

Wieso glaubst Du ihm denn nicht, was er sagt?
Kommst gar auf die Idee ''ihn ändern'' zu können *uff*

Nein, daraus kann nichts werden. Immerhin hat er Dir deutlich gasagt, was ER sich vorstellt mit Dir.
Dass Du ihm das nicht so recht glauben willst, macht es für Dich nur unnötig komplizierter. Ist aber auch typisch Frau, nie einem Mann richtig zuzuhören - gerade noch zum Anfang. Noch hast Du die Chance, Dir genau zu überlegen, ob Du Dich auf solche Abnormitäten einlassen willst oder besser nicht.

Sicher ist jedoch - ER wird seine Vorstellung durchsetzen und Dich fertig machen nach allen Regeln der Kunst.

Viel Glück dabei - aber besser wäre, Du überprüfst mal genau Deiner Motivationen, warum es unbedingt für Dich ''dieser Mann'' sein sollte.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 15:37
In Antwort auf aybicee

ist er zufällig Milliadär, hat ein Spielzimmer und stalkt in seiner Freizeit Praktikantinnen?

glaub mir, selbst die Milliarden lassen den Schmerz noch fühlen, der ja mehr wird und nicht weniger, nur weil mehr Geld für Schmerzmittel zur Verfügung stehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 15:41
In Antwort auf sauerkirsche35

Wisst Ihr, was auch das Problem ist??? Das ich mir sowas nicht vorstellen kann. Er wirkt im Alltag völlig normal ... bei den Dates ruhig und zurückhaltend.

Er will auf keinen Fall, das sich die Frau opfert. Sie soll Gefallen daran finden. ... Ich hab ja Gefallen - an ihm!!!

das mag ja alles so sein - aber Du bist m.M. noch viel zu unerfahren und naiv, um die Gefahr für Dich erkennen zu können.

Ich empfehle Dir, lies genau alles durch, was es über Sadismus zu lesen gibt. Am besten vor allem ''Erfahrungsberichte'' von Männern und von Frauen.

So wirst Du vielleicht für Dich herausfinden, ob das was für Dich sein könnte - hat ja schließlich jeder mal damit angefangen. Aber VORSICHT! Das ist nichts für Sensibelchen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 15:44
In Antwort auf sauerkirsche35

Genau!!!

Die Tatsache, dass ihm die Gefühle der Frau wichtig sind, spricht dafür, dass er nicht sadistisch ist, sondern es sich "nur" um ein Spiel im Bett handelt.

Irrtum - er wird Dich vor allem psychisch demütigen und Dich fertig machen, dass Du nicht mehr weißt, wer DU bist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 15:59
In Antwort auf gabriela1440

Irrtum - er wird Dich vor allem psychisch demütigen und Dich fertig machen, dass Du nicht mehr weißt, wer DU bist.

Genau ,Du hast es auf den Punkt gebracht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 16:47

Bist du Experte ,in diesem Milieu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 17:08

erstens - dann könnte er sich in diesen ''seinen Kreisen'' bewegen, wo er alles finden kann, was er sucht.

zweitens - wie passt das dazu? : Er sucht eine Frau, der es gefällt, fertig gemacht und gequält zu werden.
Also, wenn er nicht gerade ein Spinner ist, wird er genau das wünschen, was er Dir bereits dazu gesagt hat. Und das solltest DU auf jeden Fall ernst nehmen, bevor es zu spät ist.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 18:12

Genau ,es passt nicht und gut ist es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 18:17

du willst mir jetzt aber hoffentlich nicht erzählen, venus, dass ein Sadist nichts weiter zu tun braucht, als sich ein hübsches Mädel greifen und ihr dann direkt zu zeigen, ''wer jetzt ihr HERR'' ist ?? Oder wie soll er sich so einer Frau annähern, ohne sie gleich wieder zu verscheuchen?

Damit er dennoch auf seine Kosten kommt, wird ihm gar nichts anderes übrig bleiben, als dafür Gleichgesinnte zu finden. Und wo findet man diese?

Sag Du es mir !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 15:48

Interessant... wo verläuft denn bei Dir die Grenze zwischen einer devot-normalen und devot-gestörten Frau?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 17:42

Jahaaa...diese Antwort lässt alle Glöcklein klingeln, was?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 8:33

Du willst diesen Mann gleich mal ändern ja?

Süß irgendwie, nur leider geht das nicht. Und das was du "krasse Sachen" nennst, dürfte nicht mal annähernd beschreiben, was er meint!

Tu dir einen Gefallen und guck dich online mal auf den Sado/Maso Seiten um, nur um mal einen Einblick zu bekommen von was er redet.

Wenn du weder devot noch masochistisch bist, dann kann das nicht gut gehen.

Und nicht nur das - dir wird das nicht gut tun!

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 9:35
In Antwort auf sauerkirsche35

Hallo zusammen,

endlich habe ich mal einen Mann getroffen, der mir richtig gut gefällt. Attraktiv, gebildet, niveauvoll, sensibel ... UND SINGLE.

So, und nun kommt der Haken. Er hat mir gestanden, sadistisch zu sein und sucht eine Partnerin, die daran gefallen findet. Hm, ich bin weder devot noch masochistisch veranlagt ... aber der Mann gefällt mir halt so gut ... .

Das Problem ist auch, das er keine Kompromisse eingehen mag. Er sucht eine Frau, der es gefällt, fertig gemacht und gequält zu werden.

Meine Frage an Euch: Könnten wir beide uns insofern ändern, dass das was draus werden könnte. Das er die krassen Sachen einfach sein lässt???

LG an Euch vielleicht schreibt mal jemand mit Erfahrung zu dem Thema ... Danke!

SK

Hallo,ich denke,wenn jemand so eine Neigung hat,wird er sie auch ausleben wollen und wie da ja auch schon schreibst,ist er da wohl auch nicht kompromissbereit. Falls er sich auf einen Beziehung mit dir einlässt und du ihm das nicht gibst,wird er sich bestimmt nebenbei noch anders umsehen. Und wenn du ihn für dich gewinnen willst und dich darauf einlässt,müsstest du dich/dein Wesen komplett aufgeben. Dann wärst du nicht du selbst mehr und hättest vermutlich auch keine Freude an der ganzen Sache. Es ist erstmal gut,wenn er da von vornherein mit offenen Karten spielt und dir sagt,wie er so tickt. Meiner Meinung nach,würde es nicht gut funktionieren,weil ihr euch verstellen müsstet. Es sollte jeder so leben,wie er Spaß daran hat. LG und viel Glück Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 11:13

Also aus deinen Posting kommst du sehr untollerant herüber. 
In erster Linie sind Psychopathen und Dom nicht dasselbe. Sd ist eine Eigenschaft die auf beide zutreffen kann, aber sie definiert nicht, ob jeder Mensch mit dieser Eigenschaft auch wirklich geisteskrank ist. Psychopathen haben in erster Linie einen extremen Mangel an Empathie. Und das ist ausschlaggebend, ob jemand ein Psychopath ist oder nicht. Ein Dom hingegen muss die Empathie besitzen, um die Interessen seines Sexpartners zu wahren. Das würde ohne Empathie gar nicht funktionieren, weil er sich dann nur das nimmt was er will und nicht auf die Wünsche des Partners achtet. Desweiterwlen ist es meistens eine Sache, die nur bei Sex stattfindet. Doms haben es nicht nötig, den Partner im Alltag auf irgend eine Art und Weise zu demütigen und es bleibt der Respekt an den Partners erhalten. Ein Psychopath hingegen macht genau das, was du unten beschrieben hast. Er tötet und quält allein aus Lust und achtet in keinster Art und Weise auf die Person gefragt, ob sie das will oder nicht. Des weiteren machen sie das, eben weil sie öfters ein Machtgefühl erleben wollen. Das sind meistens Menschen mit einer schlimmen Vergangenheit und geringem Selbstwertgefühl. 
Demnach finde ich das, was die hier über 23183 geschrieben hast, absolut respektlos. Du kennst sie nicht als Person und solltest mal halblang machen, aus solch einer Entfernung irgendwelche Analysen zu machen. 
Mal abgesehen davon, dass diese Analyse absoluter Bullshit ist. 

Nichtsdestotrotz einen schönen Tag euch noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 21:33

wie gesagt, es kommt so rüber, ist aber schwer es über das Internet zu urteilen, deswegen bin ich da vorsichtig in meiner Formulierung. Finde es nur ziemlich krass Dom gleich als Psychpathen und Tierquäler zu beschimpfen. Sind immerhin normale Menschen und tatsächlich weit von Psychopathen entfernt. 
Nein, das mit der Empathie ist genau das, was Psychopathen auszeichnet. Sie können, wie du gesagt hast immitieren, werden aber niemals in der Lage sein, wahre Gefühle wirklich nachvollziehen zu können oder zu verstehen. Das ist für sie ganz unmöglich. Dom hingegegen haben einfach nur eine Neigung, was nicht gleich bedeutet, dass keine Emoathei haben, denn wenn das der Fall wäre, dann könnte man sie als Psychopathen bezeichnen. 

Jau danke für den Ratschlag, aber da mcih das Thema Psychologisch sehr interessiert, habe ich schon alle möglichen Dokus etc hinter mir xD
Verstehe nicht genau, womit du dagegenargumentierst. Psychopathen haben keine Empathie. Das ist so, sonst wären sie keine Psychopathen. Und es ist selbstverständlich, dass sie meistens im normalen Leben eher als die unscheinbaren oder durchschnittlichen Typen durchgehen. Nichtsdestotrotz gibt es welche, die es besser verbergen und welche, die es eher schlechter verbergen. Ändert jedoch nichts daran, dass alle die getötet haben es aus Lust getan haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2017 um 18:00

Du hast es auf den Punkt gebracht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 3:02

lass den trump einfach mal ein problemchen mit dem ICD haben, und du wirst sehn, wie schnell sowas umgeschrieben werden kann. genug psychologen, die völlig anderer ansicht, gibt es ja

Es gibt sogar warscheinlich ziemlich viele Politiker, die "Probleme mit dem ICD"haben. Ich persönlich glaube, dass manche Persoenlichkeitsstoerungen gute Anpassungen und durchaus vorteilhaft sein koennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehung wird immer mehr zur Belastung
Von: romy2018
neu
17. Mai 2017 um 22:23
Diskussionen dieses Nutzers
Endlich im Fernsehen: Pick up Artists Reportage
Von: sauerkirsche35
neu
13. Juli 2014 um 19:56
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen