Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seltsame Telefonate und fehlende Statements - Alles feige Hunde?

Seltsame Telefonate und fehlende Statements - Alles feige Hunde?

5. April 2013 um 11:25

Hallo, Mädels!

Als Frau versuche ich doch, wenn ich merke, dass ein Gespräch einfach nicht läuft und sich unangenehm anfühlt, es möglichst kurz zu halten und schnell zu beenden, oder? Jedenfalls hatte ich vor drei Jahren ein Telefonat, das mich wegen der Unentschlossenheit des Gesprächspartners manchmal immer noch beschäftigt. (Ein ebenfalls z.T. seltsames Telefonat von gestern nacht, jedoch mit ganz anderem Inhalt, hat mich wieder daran denken lassen.)
Euer Senf ist gewünscht!!

Kurze Einleitung: Angerufen habe ich einen jungen Lehrer, bei dem ich kurz vorher mein Orientierungspraktikum für die Uni gemacht hatte. Haken an der Sache: Arbeitet an meiner alten Schule, ein Jahr vor meinem Abi dort angefangen. Wegen ungeklärter Gefühle für ihn, habe ich ihm eine Woche nach Praktikumsende eine Mail geschrieben, ob wir uns nicht mal außerhalb der Schule treffen wollen. Als nach einer Woche noch keine Antwort da war, war ich etwas verwirrt und habe angerufen. Vielleicht sehe ich das auch falsch, aber auf solche E-Mails sollte man gerade wenn man keine Lust hat, sich zu treffen doch möglichst schnell antworten, um falsche Hoffnungen im Keim zu ersticken, oder?! Ich meine, jeder erwachsene Mensch sollte doch wissen, dass man ganz schön leiden kann, wenn man sich verguckt hat, und kein klares Ja oder Nein kommt

Das Telefonat lief dann etwa so:
- Hallo?
- Ja, hallo. Guten Abend. Ich wollte nachfragen, ob du meine E-Mail bekommen hast?
- Ja. Ja, die hab ich bekommen. Da hatte ich noch keine Zeit zu antworten.

Darauf war ich so perplex keine Zeit?! Eine Woche lang?! Für so was?! Sind doch Ferien?! , dass ich einfach nochmal den Mail-Inhalt grob referiert habe, in der Erwartung, dann telefonisch eine Antwort zu bekommen:
- Hm. Okay. Na ja, dann danke ich dir nochmal für die gute Betreuung.
- Ja.
- Und, wie ich auch geschrieben habe, trauer ich der Schule nicht hinterher, aber dich werde ich vermissen.
- Ja.
- Also, ich finde dich wirklich sehr nett.
- Ja.
-
-
- Hm. Dann schönen Abend und erholsame Ferien.
- Ja.

Dann hab ich aufgelegt, weil es mir zu bescheuert war. Kann der nichts anderes sagen?! Vor allem, nachdem er ja eine Woche Zeit hatte, sich zu überlegen, was er sagen will und könnte!!

Ich sage euch ganz ehrlich, dass ich mir von der Mail/Telefonat auch nicht die Welt erhofft hatte, sondern nur eine klare Positionierung, um ihn aus meinem Kopf zu kriegen. So was wie Ich weiß immer noch nicht so ganz, was ich dazu sagen soll. Tut mir sehr Leid, dass es dir so geht, aber ich habe da ehrlich gesagt kein Interesse. oder vielleicht Ich finde dich sympathisch, aber mehr nicht. oder Kommt nicht in Frage. Ich riskier kein Gerede. oder meinetwegen einfach Lass mich in Ruhe! Du bist gruselig!

Ein klares Statement eben! Aber das habe ich bis heute nicht bekommen.
Sind manche (definitiv Single- und Hetero-) Männer einfach zu feige, eine Abfuhr zu erteilen?!

Fühlt euch frei, von euren Erfahrungen von seltsamen Telefonaten und ausgebliebenen Statements zu berichten. Es soll hier nicht um mich und den Typen gehen, dem ich btw keine Träne nachweine, sondern um seltsame Gespräche und scheinbare Meinungslosigkeit von Männern...

Mehr lesen

5. April 2013 um 11:38

Hallo
Ist ja eine blöde Situation. Ich finde es mutig von dir, dass du überhaupt angerufen hast

Betrifft aber nicht nur Männer, ich finde das auch extrem schwierig. Also schriftlich finde ich es viel einfacher jemandem nein zu sagen (egal um was es geht), aber mündlich ist es echt schwer, weil ich so ungern Menschen enttäusche (was natürlich nicht hilfreich ist, ist klar).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 11:49
In Antwort auf agata_11856679

Hallo
Ist ja eine blöde Situation. Ich finde es mutig von dir, dass du überhaupt angerufen hast

Betrifft aber nicht nur Männer, ich finde das auch extrem schwierig. Also schriftlich finde ich es viel einfacher jemandem nein zu sagen (egal um was es geht), aber mündlich ist es echt schwer, weil ich so ungern Menschen enttäusche (was natürlich nicht hilfreich ist, ist klar).

Mag schriftlich auch lieber...
denn da hat man mehr Zeit, sich die Worte zu überlegen. Deshalb hatte ich ja damals auch die Mail vorgeschickt. Ich musste einfach anrufen, weil ich meinen Kopf von ihm frei kriegen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 12:03

So ist das heute
die einen lügen wie gedruckt, die anderen drucksen rum und die nächsten haben mal gar keinen Druck. Wir sterben aus, wie die Pandas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 12:58

Ahnungslose Gesellen
das klingt wirklich recht ähnlich. Echt dämlich, dass auch dein Ausbilder da nicht einfach aussprechen konnte, was ihn beschäftigte.
Aber jetzt interessiert mich doch, auf welcher gesetzlichen Grundlage du festmachst, dass da nichts laufen dürfte? Da wüsste ich nämlich kein Hindernis...

Ich habe es auch nie persönlich genommen, sondern denke seitdem nur: "Kaputter Mensch ohne Rückgrat..."

Gestern hatte ich nur ein sehr seltsames Gespräch, das mich an richtungslos telefonierende Männer erinnert hat: Hatte eine "berufliche" Frage an einen Bekannten von mir, den ich schon länger sehr attraktiv fand (? finde ? kA...). Weiß auch nicht, ob das auf Gegenseitigkeit beruht... Jedenfalls hat er mir wiederholt geschrieben, dass ich doch anrufen soll, weil er lieber mit mir telefonieren als mailen würde. Wenn mich jemand um Anruf bittet (um 23 Uhr!!!), weil das einfacher sei als eine E-Mail zu schreiben, denk ich doch, dass derjenige genau weiß, was er alles zu sagen hat und dass es viel ist. Aber das Gespräch lief sehr stockend, viele Pausen, sehr viel aneinander vorbeireden... Ich hab mich dabei echt nicht wohlgefühlt und fünf, sechs Anläufe gemacht, das Gespräch zu beenden (obwohl ich ihn sonst in persona so nett fand/find!), aber dann kam von ihm immer noch irgendein Satz hinterher. Man spürt doch, wenn's am Telefon unangenehm ist und zieht das Gespräch dann nicht in die Länge...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 13:00
In Antwort auf zed_12312960

So ist das heute
die einen lügen wie gedruckt, die anderen drucksen rum und die nächsten haben mal gar keinen Druck. Wir sterben aus, wie die Pandas.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 13:08

Na das ist mir auch klar
Trotzdem zeugt es meiner Meinung nach von menschlicher Armut, wenn man nicht mal zu einer Antwort bereit ist. Und wenn man so wenig Interesse für einen Menschen hat, dass er nicht mal ne E-Mail wert ist, rennt man ihm vorher nicht nach und haut ihm Annekdoten aus seinem Leben um die Ohren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 13:43
In Antwort auf yuliya_12867949

Na das ist mir auch klar
Trotzdem zeugt es meiner Meinung nach von menschlicher Armut, wenn man nicht mal zu einer Antwort bereit ist. Und wenn man so wenig Interesse für einen Menschen hat, dass er nicht mal ne E-Mail wert ist, rennt man ihm vorher nicht nach und haut ihm Annekdoten aus seinem Leben um die Ohren


Liebe nusel02,

du machst ja einen sehr thoughen Eindruck und hast sicher keine Probleme deine Gefühle in Worte zu packen. So Selbstbewusst wie du mir aber erscheinst, so unrefelektiert ist auch dein Verhalten.

Kannst du dir vorstellen, dass es nicht allen Menschen so gut oder schlecht geht wie dir (such dir aus was auf dich zutrifft)? Deine Erwartungen will ich gar nicht bewerten, dein Umgang mit ihnen aber finde ich bedenklich. Du fängst an deine eigenen Vorstellungen und Ideen wie etwas sein sollte, als selbstverständlich zu betrachten und verlierst an Einfühlungsvermögen... willst du das etwa? Erst recht bei einem Menschen der dir angeblich so viel bedeutet?

Das unangenehme in eurem Gespräch kommt eher dadurch, dass du offenbar nicht in der Lage bist "zwischen den Zeilen" zu lesen, bzw. zu erkennen was wirklich ist. Wenn ein Mann nicht auf dich steht, hat er gefälligst den Hammer raus zu holen und dir damit eine über zu braten. Vielleicht will er das aber nicht. Und vielleicht entspricht das auch nicht seinem Narurell. Ihn dennoch in solch eine Situation zu befördern ist unangenehm, für dich für ihn und für alle bei denen du über angeblich unentschloßene Menschen herziehst.

Obwohl ich deinen Frust verstehen kann, rate ich dir dringend deine Sichtweisen zu überdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Erstes "Ich liebe dich" - Gibt es einen richtigen Zeitpunkt?
Von: yuliya_12867949
neu
27. Mai 2013 um 1:02
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram