Home / Forum / Liebe & Beziehung / Selbsthilfegruppe

Selbsthilfegruppe

19. Februar 2008 um 13:59 Letzte Antwort: 21. Februar 2008 um 20:28

Hallo an euch alle!

Wer hat Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen? Hilft es wirklich? Hat es euch weitergebracht? Nach über 4 Monaten und keiner wesentlichen Besserung will ich es nun ab Donnerstag auf diesem Wege versuchen und würde mich über Erfahrungsberichte eurerseits sehr freuen! Vielen Dank!

LG Nadine

Mehr lesen

19. Februar 2008 um 16:03

Trennung
hallo,
vielen dank für deine antwort.

ich werde ab donnerstag in eine selbsthilfegruppe für frauen in trennung oder scheidung gehen. denn ich schaffe es alleine nicht mehr, mit all dem kummer und dem schmerz, unter dem ich seit über 4 monaten leide, hinweg zu kommen... die gruppe ist noch im aufbau, vor 2 wochen haben sie sich zum ersten mal getroffen. dieses treffen habe ich aber leider verpasst. da waren es erst 4 frauen, es kann ja aber durchaus noch mehr werden. ich weiß, dass eine frau dabei ist, die das ganze leitet. es wird von einem paritätischen dienst angeboten. ich kann also noch gar nichts weiter dazu sagen. wollte zunächst nur einmal hören was/ob ihr erfahrungen damit habt.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2008 um 20:28
In Antwort auf aroha_12567576

Trennung
hallo,
vielen dank für deine antwort.

ich werde ab donnerstag in eine selbsthilfegruppe für frauen in trennung oder scheidung gehen. denn ich schaffe es alleine nicht mehr, mit all dem kummer und dem schmerz, unter dem ich seit über 4 monaten leide, hinweg zu kommen... die gruppe ist noch im aufbau, vor 2 wochen haben sie sich zum ersten mal getroffen. dieses treffen habe ich aber leider verpasst. da waren es erst 4 frauen, es kann ja aber durchaus noch mehr werden. ich weiß, dass eine frau dabei ist, die das ganze leitet. es wird von einem paritätischen dienst angeboten. ich kann also noch gar nichts weiter dazu sagen. wollte zunächst nur einmal hören was/ob ihr erfahrungen damit habt.
lg

Habe doch einfach den Mut
gehe hin schaue es dir an. Selbsthilfegruppen finde ich sehr gut, weil man einfach lernt zu
verstehen, dass man mit diesem Problem nicht allein ist. Ich habe 2 Freunde in Gruppen kennengelernt, mit denen mich nun schon viele Jahre eine Freundschaft verbindet. Man bekommt
mit der Zeit in manchen Dingen eine andere Sicht.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2008 um 20:31
In Antwort auf melike13

Habe doch einfach den Mut
gehe hin schaue es dir an. Selbsthilfegruppen finde ich sehr gut, weil man einfach lernt zu
verstehen, dass man mit diesem Problem nicht allein ist. Ich habe 2 Freunde in Gruppen kennengelernt, mit denen mich nun schon viele Jahre eine Freundschaft verbindet. Man bekommt
mit der Zeit in manchen Dingen eine andere Sicht.
Gruß melike

Genau das...
... werde ich am Donnerstag ja auch tun. Ich hoffe so sehr, dass es hilft. Denn nach über 4 Monaten habe ich langsam das Gefühl, dass es nicht besser wird... Und dass ich es alleine nicht mehr schaffe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2008 um 9:16

Hab
auch schon gesucht, leider gibts bei mir in der Gegend sowas nicht. Hab nur eins gefunden da will ich auch mal hingehen. Das ist eine Gruppe für Alleinerziehende. Weiß nur noch nicht ob ich mit meiner Geschicht da reinpasse. Es gibt ja so viele Gründe warum man Alleinerziehend sein kann. Aber nachdem ich gemerkt hab, wie gut mir dieses Forum hier tut denke ich ist eine Selbsthifegruppe absolut der richtige Weg. Da kannst du auch persönlich neue Freundschaften aufbauen und kannst dich hin und wieder mit anderen Treffen. Das Leben muß ja weiter gehn auch ohne deinen M. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2008 um 15:05
In Antwort auf aroha_12567576

Genau das...
... werde ich am Donnerstag ja auch tun. Ich hoffe so sehr, dass es hilft. Denn nach über 4 Monaten habe ich langsam das Gefühl, dass es nicht besser wird... Und dass ich es alleine nicht mehr schaffe...

Es heißt ja Selbsthilfe-Gruppe
da ist man gefordert sich einzubringen. Das kostet vielleicht etwas Mut und man muß sich auch etwas kennenlernen und überwinden, wird aber feststellen, es geht anderen auch so oder vielleicht auch schlimmer. Andere stehen an einem anderen Punkt dieses "langen" Weges, aber somit bekommt man auch das Gefühl, es ist zu
schaffen. Die anderen verstehen dich, wissen wovon du redest und das ist schon mal ganz wichtig, dass nicht nur Ratschläge kommen von
Menschen, die das Thema nur ahnen aber nicht wirklich kennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2008 um 20:28
In Antwort auf melike13

Es heißt ja Selbsthilfe-Gruppe
da ist man gefordert sich einzubringen. Das kostet vielleicht etwas Mut und man muß sich auch etwas kennenlernen und überwinden, wird aber feststellen, es geht anderen auch so oder vielleicht auch schlimmer. Andere stehen an einem anderen Punkt dieses "langen" Weges, aber somit bekommt man auch das Gefühl, es ist zu
schaffen. Die anderen verstehen dich, wissen wovon du redest und das ist schon mal ganz wichtig, dass nicht nur Ratschläge kommen von
Menschen, die das Thema nur ahnen aber nicht wirklich kennen.

So...
ich bin nun gerade von meinem ersten treffen der shg zurück und muss sagen, dass es schon etwas anderes ist, als hier im netz. man sitzt den leuten gegenüber und tauscht sich direkt aus, kann direkt reagieren und wir haben zusammen gelacht. ist schon anders, als hier. sicher schmunzelt man über manche einträge, aber es ist einfach ein anderer sozialer kontakt. wir waren heute 9 frauen plus gruppenleiterin (die allerdings wohl nur dafür da ist, dass das ganze einen organisatorischen rahmen bekommt). das einzige, was schade ist, ist, dass alle eine ecke älter sind als ich. das fängt so bei 40 an und geht bis 60. ich bin ja nun erst 27. aber ich hatte das gefühl, die akzeptieren mich und ich akzeptiere sie. und ein weiterer unterschied ist, dass es bei denen komplett nur um scheidung geht, also nicht wie bei mir "nur" um trennung. aber eine frau sagte gleich, dass sowas immer weh tut, ob man nun 27 oder 40 oder 60 ist. das tat schonmal gut... und ich kann jetzt noch nicht sagen, ob es etwas bringt, werde aber zum nächsten treffen in 2 wochen auch wieder hingehen... ein paar frauen haben auch geweint, als sie ihre geschichte erzählten... ich konnte mich ganz gut zusammenreißen, aber einmal kamen mir dann auch die tränen... aber das gute ist, es muss einem nicht unangenehm sein, weil alle in der gleichen lage sind und einen verstehen... alle haben die gleichen probleme, sie können nicht loslassen usw. naja... ich bin mal gespannt, wie das weitergeht, kann aber jetzt schon sagen: wenn es die möglichkeit gibt, dass ihr sowas macht, probiert es. schaden kann es jedenfalls nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen