Home / Forum / Liebe & Beziehung / Selbstfindungsphase der Frau nach 20 Jahren Partnerschaft/Ehe

Selbstfindungsphase der Frau nach 20 Jahren Partnerschaft/Ehe

8. Juni 2018 um 11:40

Hallo,
ich bin ratlos und manchmal verzweifelt.
ich möchte mal hören, welche Erfahrungen ihr mit dem Thema Selbstfindungsphase der Frau gemacht habt.

Bei uns gestaltet sich das so: Ich bin jetzt 35, meine Frau 35.
Wir kennen uns seit gut 20 Jahre und sind 3 Jahre verheiratet.
Wir haben 3 Kinder 8, 14 und 18 Jahre.

Meine Frau hat seit ca. einem Jahr Probleme mit Panikattaken unwohlsein etc. und lässt sich diesbezüglich helfen durch verschiedene Therapeuten. wir haben neben unseren Kindern in den letzten 2 Jahren viel auf die beine gestellt was auch sicherlich nicht immer einfach war (Haus/Job/uvm.). Jetzt ist es so das meine Frau sich mir geöffnet hat und meinte Sie muss sich selbst finden und benötigt hierfür eine Auszeit (zuerst wollte Sie hierfür in eine eigende Wohnung ziehen um sich selbst zu beweisen, dass Sie alleine lebensfähig ist und nicht Finanziell abhängig von mir).

Sie ist glaube ich sich auch nicht mehr sicher über Ihre gefühle zu mir, da Sie erst meinte ... deine Gefühle sind doch bestimmt auch nicht mehr so doll für mich... Jetzt hat Sie öffters das Gefühl, dass Sie sich von mir erdrückt fühlt. Sie hat auch Angst, dass es jetzt so weiter geht bis an Ihr lebensende und ich habe da hingegen pläne wie z.B. Reisen, Spaß haben und mit Ihr die Welt entdecken.

Ich bin derzeit extrem unsicher/verzweifelt, möchte nichts falsch machen und Sie schon garnicht verlieren. Ich bin jedoch auch der Meinung, dass eine Auszeit nach so langer Zeit wie eine Flucht ist und gleich einer Trennung kommt. Naja und Sie fühlt sich auch in meiner gegenwart gehämmt, wenn Sie auf Konzerten oder ähnliches geht. Ich persöhnlich finde es auch schön, wenn Sie selbstbewuster ist, da Sie sich nicht verstecken braucht. Ich habe Sie auch nicht eingeschränkt, wenn Sie sich mit einer Freundin trifft oder einen Kurs besuchen wollte.

Zu meiner Person kann ich folgendes sagen: Ich trinke nicht, schlage meine Frau nicht und gehe auch nicht Fremd. Meine Einstellung ist bei Problemen ...wenn andere das hinkriegen, dann kriegen wir das auch hin.

Ich denke das ich durch meine aktuelle Situation Sie eher nerve, bin halt nicht so fröhlich. Derzeit gübel ich auch sehr viel... was ist mit den Kindern, Haus, meine große Liebe ... wie geht es jetzt weiter .... drehe ich langsam durch.

Habt ihr sowas auch schon mal erlebt. Geht das vorbei? Kann ich meine Ehe und Familie retten?

Mehr lesen

8. Juni 2018 um 11:50

Hallo
Das ist schwierig. Arbeitet deine Frau oder ist sie Hausfrau? 

Was gut ist, ist reden, das tut ihr. 
Wenn sie Zeit für sich braucht gib sie ihr und erklärt es euren Kindern. Wenn sie wissen möchte ob sie noch alleine Leben kann, dann ist das so. Vor allem wenn sie e slänger äußert und es nicht nur so ein Floh im Kopf ist. 

Wenn du sie liebst, lässt du sie. Wenn sie dich liebt kommt sie zurück. 
Mach ihr klar, das du sie liebst, am besten in dem man es zeigt und sage ihr das du sie unterstützt und sie jeder zeit nach Hause kommen kann.

Lieben Gruß 
Martina 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 11:52

Könnt ihr nicht gemeinsam zu einem Therapeuten?
(Hoffe, sie macht nichts esoteriches?!)

Man muss sich doch nicht gleich tennen, um mal allein auf ein Konzert zu gehen.
Wie stellt sie sich das denn mit der Kindesversorgung aus?

Habt ihr eine gute Ehe?
Macht ihr was als Paar?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:00
In Antwort auf neon05

Hallo,
ich bin ratlos und manchmal verzweifelt.
ich möchte mal hören, welche Erfahrungen ihr mit dem Thema Selbstfindungsphase der Frau gemacht habt.

Bei uns gestaltet sich das so: Ich bin jetzt 35, meine Frau 35.
Wir kennen uns seit gut 20 Jahre und sind 3 Jahre verheiratet.
Wir haben 3 Kinder 8, 14 und 18 Jahre.

Meine Frau hat seit ca. einem Jahr Probleme mit Panikattaken unwohlsein etc. und lässt sich diesbezüglich helfen durch verschiedene Therapeuten. wir haben neben unseren Kindern in den letzten 2 Jahren viel auf die beine gestellt was auch sicherlich nicht immer einfach war (Haus/Job/uvm.). Jetzt ist es so das meine Frau sich mir geöffnet hat und meinte Sie muss sich selbst finden und benötigt hierfür eine Auszeit (zuerst wollte Sie hierfür in eine eigende Wohnung ziehen um sich selbst zu beweisen, dass Sie alleine lebensfähig ist und nicht Finanziell abhängig von mir).

Sie ist glaube ich sich auch nicht mehr sicher über Ihre gefühle zu mir, da Sie erst meinte ... deine Gefühle sind doch bestimmt auch nicht mehr so doll für mich... Jetzt hat Sie öffters das Gefühl, dass Sie sich von mir erdrückt fühlt. Sie hat auch Angst, dass es jetzt so weiter geht bis an Ihr lebensende und ich habe da hingegen pläne wie z.B. Reisen, Spaß haben und mit Ihr die Welt entdecken.

Ich bin derzeit extrem unsicher/verzweifelt, möchte nichts falsch machen und Sie schon garnicht verlieren. Ich bin jedoch auch der Meinung, dass eine Auszeit nach so langer Zeit wie eine Flucht ist und gleich einer Trennung kommt. Naja und Sie fühlt sich auch in meiner gegenwart gehämmt, wenn Sie auf Konzerten oder ähnliches geht. Ich persöhnlich finde es auch schön, wenn Sie selbstbewuster ist, da Sie sich nicht verstecken braucht. Ich habe Sie auch nicht eingeschränkt, wenn Sie sich mit einer Freundin trifft oder einen Kurs besuchen wollte.

Zu meiner Person kann ich folgendes sagen: Ich trinke nicht, schlage meine Frau nicht und gehe auch nicht Fremd. Meine Einstellung ist bei Problemen ...wenn andere das hinkriegen, dann kriegen wir das auch hin.

Ich denke das ich durch meine aktuelle Situation Sie eher nerve, bin halt nicht so fröhlich. Derzeit gübel ich auch sehr viel... was ist mit den Kindern, Haus, meine große Liebe ... wie geht es jetzt weiter .... drehe ich langsam durch.

Habt ihr sowas auch schon mal erlebt. Geht das vorbei? Kann ich meine Ehe und Familie retten?

 

Da gibt es nicht falsch zu machen. Sie hat Panikattacken/ unwohlsein etc, u du bist extrem verzweifelt/unsicher.
Ihr seid Euch gleich geworden, nur mit anderen Worten
Deine Frau scheint sehr selbstbewusst zu sein, wenn sie eine andere Wohnung will.
Na, vorbei geht alles, und beim Fragen ob du deine Familie u Ehe retten kannst, sind sie vllt schon untergegangen. Seit wann kriegt man nicht mehr den Arsch hoch wenn man etwas unbedingt will?



 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:06
In Antwort auf exquisascheibe

Da gibt es nicht falsch zu machen. Sie hat Panikattacken/ unwohlsein etc, u du bist extrem verzweifelt/unsicher.
Ihr seid Euch gleich geworden, nur mit anderen Worten
Deine Frau scheint sehr selbstbewusst zu sein, wenn sie eine andere Wohnung will.
Na, vorbei geht alles, und beim Fragen ob du deine Familie u Ehe retten kannst, sind sie vllt schon untergegangen. Seit wann kriegt man nicht mehr den Arsch hoch wenn man etwas unbedingt will?



 

"Deine Frau scheint sehr selbstbewusst zu sein, wenn sie eine andere Wohnung will."

Wenn sie so selbstbewusst wäre, bräuchte sie das als Bestätigung(sversuch) nicht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:07
In Antwort auf martina-77

Hallo
Das ist schwierig. Arbeitet deine Frau oder ist sie Hausfrau? 

Was gut ist, ist reden, das tut ihr. 
Wenn sie Zeit für sich braucht gib sie ihr und erklärt es euren Kindern. Wenn sie wissen möchte ob sie noch alleine Leben kann, dann ist das so. Vor allem wenn sie e slänger äußert und es nicht nur so ein Floh im Kopf ist. 

Wenn du sie liebst, lässt du sie. Wenn sie dich liebt kommt sie zurück. 
Mach ihr klar, das du sie liebst, am besten in dem man es zeigt und sage ihr das du sie unterstützt und sie jeder zeit nach Hause kommen kann.

Lieben Gruß 
Martina 

Meine Frau ist selbstständig und viel unterwegs jedoch schränkt sie sich durch Ihre Probleme sehr ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:09
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Deine Frau scheint sehr selbstbewusst zu sein, wenn sie eine andere Wohnung will."

Wenn sie so selbstbewusst wäre, bräuchte sie das als Bestätigung(sversuch) nicht.

Aber sicher. Sie will sich ausprobieren, Find ich selbstbewusst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:12
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Könnt ihr nicht gemeinsam zu einem Therapeuten?
(Hoffe, sie macht nichts esoteriches?!)

Man muss sich doch nicht gleich tennen, um mal allein auf ein Konzert zu gehen.
Wie stellt sie sich das denn mit der Kindesversorgung aus?

Habt ihr eine gute Ehe?
Macht ihr was als Paar?

Das mit einem gemeinsamen Therapeuten habe ich bereits vorgeschlagen jedoch sieht sie nicht die Notwendigkeit, da Sie Ihre Probleme in den Griff bekommen will und eigentlich nicht von einer Trennung sondern eher von einer Auszeit spricht um sich selbst zu finden. Esoterisches naja ein Klares Jain ... Klangtherapie eher ja und Therapie eher nein dafür aber wieder viele Freunde in dieser Richtung.

Also eine gute Ehe hatte ich gedacht bis vor kurzen ... Sie sagt ja auch das ich ein lieber Ehemann bin und das Sie mich auch liebt aber halt nicht mehr so wie früher.

Als Paar sind wir in letzter Zeit wegen dem Haus sehr kurz gekommen und haben sicherlich viel nachholbedarf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:14
In Antwort auf exquisascheibe

Da gibt es nicht falsch zu machen. Sie hat Panikattacken/ unwohlsein etc, u du bist extrem verzweifelt/unsicher.
Ihr seid Euch gleich geworden, nur mit anderen Worten
Deine Frau scheint sehr selbstbewusst zu sein, wenn sie eine andere Wohnung will.
Na, vorbei geht alles, und beim Fragen ob du deine Familie u Ehe retten kannst, sind sie vllt schon untergegangen. Seit wann kriegt man nicht mehr den Arsch hoch wenn man etwas unbedingt will?



 

Was heißt ich bekomme mein Arsch nicht hoch ... es kommt meist gleich eine Abfuhr mit ich soll Sie nicht erdrücken....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:16
In Antwort auf exquisascheibe

Aber sicher. Sie will sich ausprobieren, Find ich selbstbewusst.

Und was ist das für eine grandiose Leistung, allein ein Wohnung zu haben?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:22
In Antwort auf neon05

Das mit einem gemeinsamen Therapeuten habe ich bereits vorgeschlagen jedoch sieht sie nicht die Notwendigkeit, da Sie Ihre Probleme in den Griff bekommen will und eigentlich nicht von einer Trennung sondern eher von einer Auszeit spricht um sich selbst zu finden. Esoterisches naja ein Klares Jain ... Klangtherapie eher ja und Therapie eher nein dafür aber wieder viele Freunde in dieser Richtung.

Also eine gute Ehe hatte ich gedacht bis vor kurzen ... Sie sagt ja auch das ich ein lieber Ehemann bin und das Sie mich auch liebt aber halt nicht mehr so wie früher.

Als Paar sind wir in letzter Zeit wegen dem Haus sehr kurz gekommen und haben sicherlich viel nachholbedarf.

Therapeuten drängen ja oft darauf, egoistischer zu sein.
Dass da aber auch wie hier eine ganze Familie dranhängt, interessiert erstmal nicht.
Oder böse gedacht vl sogar Absicht, damit man sich gleich den nächsten Pflegefall generieren kann.

Kann sie "ihre Probleme" denn bezeichnen?
hat sie einen Job, wenn ja, wie viele Stunden?

Übersetzt:
Ich will Dich als Versorger erst mal nicht verlieren.

Andererseits bin ich überzeugt, dass man nur dann eine gute Beziehung führen kann, wenn man mit sich selber glücklich ist..

Was mich hier stutzig macht ist, dass sie diesen Weg nicht zusammen mit Dir gehen will.
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:25
In Antwort auf neon05

Was heißt ich bekomme mein Arsch nicht hoch ... es kommt meist gleich eine Abfuhr mit ich soll Sie nicht erdrücken....

Na ja, und nun erdrückst du uns hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:26
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und was ist das für eine grandiose Leistung, allein ein Wohnung zu haben?

Für den TE anscheinend schon, sonst hätte er das nicht erwähnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:35
In Antwort auf exquisascheibe

Für den TE anscheinend schon, sonst hätte er das nicht erwähnt

Daraus schliesse ich wiederum, dass sie eben kein dolles Selbstbewusstsein haben kann...aber wir drehen uns jetzt im Kreis.

Es könnte aber auch nur vorgeschoben sein und sie will einfach mehr Ruhe haben.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:42
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Therapeuten drängen ja oft darauf, egoistischer zu sein.
Dass da aber auch wie hier eine ganze Familie dranhängt, interessiert erstmal nicht.
Oder böse gedacht vl sogar Absicht, damit man sich gleich den nächsten Pflegefall generieren kann.

Kann sie "ihre Probleme" denn bezeichnen?
hat sie einen Job, wenn ja, wie viele Stunden?

Übersetzt:
Ich will Dich als Versorger erst mal nicht verlieren.

Andererseits bin ich überzeugt, dass man nur dann eine gute Beziehung führen kann, wenn man mit sich selber glücklich ist..

Was mich hier stutzig macht ist, dass sie diesen Weg nicht zusammen mit Dir gehen will.
 

Also erstmal Danke für die Rückmeldung.

Ja Sie hat einen/zwei Job/s selbsständig mit derzeit ~10 - 20h und einen mit 20h in teilzeit ab nächsten Monat (kostet Ihr erstmal recht viel Überwindung). Ich habe mit Ihr mal die Vereinbahrung getroffen, dass Sie sich finden soll Beruflich und ich erstmal der Hauptverdiener bin aber auf langer sicht mit meinen Stunden runter will (derzeit 40h +). Und ich möchte ja auch nichts anderes als das Sie glücklich ist und deshalb will ich Ihr auch dabei helfen.

Aber das was du zum Schluss geschrieben hast ist das was mich derzeit komplett aus die Bahn geworfen hat bzw. Sie sagt zwar Sie bleibt und will sich nicht trennen aber ich komme damit nicht so zurecht (Beispiel war Sie sagt sie geht zum Sport und war dann dort nicht zu finden ... wollte Sie spontan mit den Kindern zum Essen abholen). Zum Schluss war Sie bei einer älteren Freundin (ü50) ganz woanders und versteht nicht warum ich das nicht ok finde.

Ich komme mir vor wie ein pubertärer vollidiot

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:44
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und was ist das für eine grandiose Leistung, allein ein Wohnung zu haben?

nach 20 jahren alles hinwerfen und zerstören um mit einer Wohnung selbstbewusster zu sein?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:45
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Daraus schliesse ich wiederum, dass sie eben kein dolles Selbstbewusstsein haben kann...aber wir drehen uns jetzt im Kreis.

Es könnte aber auch nur vorgeschoben sein und sie will einfach mehr Ruhe haben.

 

Das mit der Ruhe hatte Sie auch bereits erwähnt nur das verstehe ich noch weniger...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:46
In Antwort auf neon05

Das mit der Ruhe hatte Sie auch bereits erwähnt nur das verstehe ich noch weniger...

aber eventuell liegt es daran, dass ich ein Mann bin ... verstehe es echt nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:47
In Antwort auf exquisascheibe

Na ja, und nun erdrückst du uns hier.

ich möchte hier keinen erdrücken sondern suche Rat und dachte dafür ist dieses Forum gedacht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:53
In Antwort auf neon05

ich möchte hier keinen erdrücken sondern suche Rat und dachte dafür ist dieses Forum gedacht

Klar, wollte sie auch vllt auch nur, und dachte dafür bist du da/gedacht.
Echt doof mit denken, manchmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Daraus schliesse ich wiederum, dass sie eben kein dolles Selbstbewusstsein haben kann...aber wir drehen uns jetzt im Kreis.

Es könnte aber auch nur vorgeschoben sein und sie will einfach mehr Ruhe haben.

 

Jo, und ich habe was anderes draus geschlossen.
Eben schliessen is immer so ne Sache , ne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 12:56
In Antwort auf neon05

Also erstmal Danke für die Rückmeldung.

Ja Sie hat einen/zwei Job/s selbsständig mit derzeit ~10 - 20h und einen mit 20h in teilzeit ab nächsten Monat (kostet Ihr erstmal recht viel Überwindung). Ich habe mit Ihr mal die Vereinbahrung getroffen, dass Sie sich finden soll Beruflich und ich erstmal der Hauptverdiener bin aber auf langer sicht mit meinen Stunden runter will (derzeit 40h +). Und ich möchte ja auch nichts anderes als das Sie glücklich ist und deshalb will ich Ihr auch dabei helfen.

Aber das was du zum Schluss geschrieben hast ist das was mich derzeit komplett aus die Bahn geworfen hat bzw. Sie sagt zwar Sie bleibt und will sich nicht trennen aber ich komme damit nicht so zurecht (Beispiel war Sie sagt sie geht zum Sport und war dann dort nicht zu finden ... wollte Sie spontan mit den Kindern zum Essen abholen). Zum Schluss war Sie bei einer älteren Freundin (ü50) ganz woanders und versteht nicht warum ich das nicht ok finde.

Ich komme mir vor wie ein pubertärer vollidiot

Oh, sie schiebt Alibis vor, um woanders hinzukönnen?
Sicher dass da kein anderer Mann (vlt sogar die besagte Freundin) hintersteckt?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Oh, sie schiebt Alibis vor, um woanders hinzukönnen?
Sicher dass da kein anderer Mann (vlt sogar die besagte Freundin) hintersteckt?

Ich hoffe es nicht bzw. seit der Freundin ist es auf jeden Fall anders geworden (hat Sie vor ein paar Monaten auf einen Geburtstag kennengelernt)... Zum anderen Mann meinte Sie nur "Sie bekommt oft die Möglichkeit hat jedoch kein Interesse"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:05
In Antwort auf neon05

Ich hoffe es nicht bzw. seit der Freundin ist es auf jeden Fall anders geworden (hat Sie vor ein paar Monaten auf einen Geburtstag kennengelernt)... Zum anderen Mann meinte Sie nur "Sie bekommt oft die Möglichkeit hat jedoch kein Interesse"

Was war denn die Begründung dafür, dass sie bei der Freundin statt beim Sport war?

Setzt diese Dame ihr vlt Flöhe ins Ohr?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:10
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was war denn die Begründung dafür, dass sie bei der Freundin statt beim Sport war?

Setzt diese Dame ihr vlt Flöhe ins Ohr?

Angeblich wohl nicht ... Sie wurde spontan von ihr angerufen und ist dann dort lieber hin als zum Sport und hat sich dabei nichts weiter gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:20

Okay, in so einer Phase ist es so, dass sie jeder Schritt von Dir in ihre Richtung eher weiter von Dir wegtreibt.
Du musst jetzt etwas tun, was Du eigentlich gar nicht willst:
Dreh Dich Deinerseits um, dann besteht die Chance, dass sie von sich aus auf Dich zukommt.

Trenn die Finanzen, lass sie in eine Wohnung, die Kinder bleiben bei Dir.
Rede mit ihr über sachliche Dinge und die Kinder betreffend.
Stehe ihr aber nicht als Seelenmülleimer zur Verfügung.

Gib ihr als klare Ansage mit auf den Weg, dass diese Auszeit zu einer endgültigen Trennung führt, wenn Du herausfindest, dass sie das ganze Spielchen nur abzieht, um jemand anderen auszuprobieren.

Parallel dazu machst Du mal einen Termin beim Anwalt, um Dich zu informieren, wie es bei einer Scheidung aussehn könnte.

Und auf keinen Fall:
Betteln, bitten, jammern

Dann kümmerst Du Dich bitte um Dich selber.
Machst Du Sport, triffst Du Freunde, hast Du Hobbies?
 

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 13:47
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Okay, in so einer Phase ist es so, dass sie jeder Schritt von Dir in ihre Richtung eher weiter von Dir wegtreibt.
Du musst jetzt etwas tun, was Du eigentlich gar nicht willst:
Dreh Dich Deinerseits um, dann besteht die Chance, dass sie von sich aus auf Dich zukommt.

Trenn die Finanzen, lass sie in eine Wohnung, die Kinder bleiben bei Dir.
Rede mit ihr über sachliche Dinge und die Kinder betreffend.
Stehe ihr aber nicht als Seelenmülleimer zur Verfügung.

Gib ihr als klare Ansage mit auf den Weg, dass diese Auszeit zu einer endgültigen Trennung führt, wenn Du herausfindest, dass sie das ganze Spielchen nur abzieht, um jemand anderen auszuprobieren.

Parallel dazu machst Du mal einen Termin beim Anwalt, um Dich zu informieren, wie es bei einer Scheidung aussehn könnte.

Und auf keinen Fall:
Betteln, bitten, jammern

Dann kümmerst Du Dich bitte um Dich selber.
Machst Du Sport, triffst Du Freunde, hast Du Hobbies?
 

Erstmal Danke und ja das ist jetzt eher hart...

Trenne Finanzen da fängt es ja schon an:
- Ihre Vorstellung war zunächst die obere Etage im Haus zu vermieten und davon die Miete für Ihre Wohnung zu Finanzieren und für alles andere muss ich ja auch noch Unterhalt zahlen
- Das Haus soll ich weiter halten und die Kinder sollen weiter auf Ihren Schulen gehen und Sie zieht in die Stadt

... ich hoffe das dieses Thema erstmal vom Tisch ist aber es muss sich was ändern

Scheidung ..... das wollte Sie auch nicht und ist darauf auch nicht weiter eingegangen!

Somit ist der Termin beim Anwalt nicht das was ich wollte und hilft mir auch nicht weiter.

Meine Hobbies neben Job, Haus und Familie beschränkt sich auf schlafen.

Lass Sie machen hatte ich die letzten Monate schon Probiert (erst Verständnis, dann die Ablenkung und zuletzt energisch) und alles hat mich zu der Situation geführt die ich jetzt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:01

na ja, eigentlich wundert mich ihr Freiheitsdrang überhaupt nicht.

Die beiden haben sich viel zu früh fest gebunden und dann noch Kinder bekommen, die sich immer gerade dann einstellten, wenn SIE vermutlich glaubte, jetzt sei es soweit, dass SIE sich auch mal wieder um sich selbst mehr kümmern kann.
Da genügt es eben leider nicht, einen lieben netten Mann neben sich zu haben, wenn man selbst noch gar nicht die Gelegenheit nutzen konnte, sich auch woanders umzusehen. Da gibt es bei ihr vielleicht noch zu viel Neugier, was sonst noch alles interessant für sie sein könnte.

Und so ein Punkt kommt für viele junge Frauen, die zu schnell mit mehr Verpflichtungen und Verantwortung für andere belastet wurden, als junge Frauen, die den üblichen Weg gehen und Kinder erst kommen mit einem Partner, wenn man glaubt, die Spaßpalette nun hinter sich zu haben - Überraschungen gibt es keine mehr.
Man will sich mit der Familie ein ''Heim'' zum Wohlfühlen schaffen.

Aber hier versucht jemand das nachzuholen was er meint versäumt zu haben - nach all den Belastungen. Dafür habe ich Verständnis - jedoch NICHT für die Art und Weise, Mann und Kindern den Hintern zukehren zu wollen - ohne Rücksicht auf Verluste - das ist einfach nur ''Dummheit'' gepaart mit Leichtsinn.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:08
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Therapeuten drängen ja oft darauf, egoistischer zu sein.
Dass da aber auch wie hier eine ganze Familie dranhängt, interessiert erstmal nicht.
Oder böse gedacht vl sogar Absicht, damit man sich gleich den nächsten Pflegefall generieren kann.

Kann sie "ihre Probleme" denn bezeichnen?
hat sie einen Job, wenn ja, wie viele Stunden?

Übersetzt:
Ich will Dich als Versorger erst mal nicht verlieren.

Andererseits bin ich überzeugt, dass man nur dann eine gute Beziehung führen kann, wenn man mit sich selber glücklich ist..

Was mich hier stutzig macht ist, dass sie diesen Weg nicht zusammen mit Dir gehen will.
 


Ich habe das auch sofort gedacht dass das ev. durch die Therapie ist! Die reden immer vom automen Leben! und dass es Zeit ist an sich zu denken!
ich wünsche euch alles Gute! Und dass ihr wieder den Rank miteinander findet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:12
In Antwort auf neon05

Erstmal Danke und ja das ist jetzt eher hart...

Trenne Finanzen da fängt es ja schon an:
- Ihre Vorstellung war zunächst die obere Etage im Haus zu vermieten und davon die Miete für Ihre Wohnung zu Finanzieren und für alles andere muss ich ja auch noch Unterhalt zahlen
- Das Haus soll ich weiter halten und die Kinder sollen weiter auf Ihren Schulen gehen und Sie zieht in die Stadt

... ich hoffe das dieses Thema erstmal vom Tisch ist aber es muss sich was ändern

Scheidung ..... das wollte Sie auch nicht und ist darauf auch nicht weiter eingegangen!

Somit ist der Termin beim Anwalt nicht das was ich wollte und hilft mir auch nicht weiter.

Meine Hobbies neben Job, Haus und Familie beschränkt sich auf schlafen.

Lass Sie machen hatte ich die letzten Monate schon Probiert (erst Verständnis, dann die Ablenkung und zuletzt energisch) und alles hat mich zu der Situation geführt die ich jetzt habe.

"-Ihre Vorstellung war zunächst die obere Etage im Haus zu vermieten und davon die Miete für Ihre Wohnung zu Finanzieren und für alles andere muss ich ja auch noch Unterhalt zahlen- Das Haus soll ich weiter halten und die Kinder sollen weiter auf Ihren Schulen gehen und Sie zieht in die Stadt"

Ich schüttele gerade ungläubig den Kopf.
Sie will also Netz und doppelten Boden, nix zahlen und einfach ihre Ruhe?

Habt ihr denn einfach so mal eine Etage über?
Wenn sie auszieht, muss sie Unterhalt für die Kinder zahlen und wenn sie 30-40 Stunden arbeitet, muss das doch für eine eigene Wohnung reichen.

Ich habe ja nicht gesagt, dass Du Dich direkt scheiden lassen sollst wegen des Anwaltes. Du sollst nur Deine Rechte kennen für den Fall der Fälle.
Schliesslich stellt sie eure Beziehung offen in Frage.
Sie ist sich Deiner zu sicher.
Sie trifft Entscheidungen (was sie als selbständiger Mensch ja auch darf).Du machst bislang aber alles brav mit, weil Du Angst hast, dass die Beziehung kaputt geht.Aber genau dieses Verhalten, dass Du nur auf ihriges reagierst, macht Dich zumindestens unterbewusst bei ihr unattraktiv. 
Also dreh den Spiess mal um: Triff eigene Entscheidungen und zeig ihr mal klare Kante. Ich verspreche Dir, dass das Eindruck bei ihr macht.

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 14:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"-Ihre Vorstellung war zunächst die obere Etage im Haus zu vermieten und davon die Miete für Ihre Wohnung zu Finanzieren und für alles andere muss ich ja auch noch Unterhalt zahlen- Das Haus soll ich weiter halten und die Kinder sollen weiter auf Ihren Schulen gehen und Sie zieht in die Stadt"

Ich schüttele gerade ungläubig den Kopf.
Sie will also Netz und doppelten Boden, nix zahlen und einfach ihre Ruhe?

Habt ihr denn einfach so mal eine Etage über?
Wenn sie auszieht, muss sie Unterhalt für die Kinder zahlen und wenn sie 30-40 Stunden arbeitet, muss das doch für eine eigene Wohnung reichen.

Ich habe ja nicht gesagt, dass Du Dich direkt scheiden lassen sollst wegen des Anwaltes. Du sollst nur Deine Rechte kennen für den Fall der Fälle.
Schliesslich stellt sie eure Beziehung offen in Frage.
Sie ist sich Deiner zu sicher.
Sie trifft Entscheidungen (was sie als selbständiger Mensch ja auch darf).Du machst bislang aber alles brav mit, weil Du Angst hast, dass die Beziehung kaputt geht.Aber genau dieses Verhalten, dass Du nur auf ihriges reagierst, macht Dich zumindestens unterbewusst bei ihr unattraktiv. 
Also dreh den Spiess mal um: Triff eigene Entscheidungen und zeig ihr mal klare Kante. Ich verspreche Dir, dass das Eindruck bei ihr macht.

Danke ich probiere es und werde mich die Tage wieder melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 15:53
In Antwort auf neon05

Danke ich probiere es und werde mich die Tage wieder melden.

Du musst das aber langfristig und konsequent durchziehen, sonst verlierst du mehr an Glaubwürdigkeit als du gewinnst.
Knicke auf keinen Fall schnell ein.

Überleg dir das also gut, aber auch nicht mehr zu lange denn ich fürchte, dass dir nicht mehr sehr viel Zeit bleiben wird.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2018 um 17:13

Ich glaube du hast den Eingangspost nicht richtig gelesen. Sie ist bereits bei verschiedenen Therapeuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 7:35

Jetzt mag ich auch mal was schreiben. Ich hab jetzt still mitgelesen. Meine Gedanken sind auch dass es danach klingt als wenn sie guckt ob es nicht noch was anderes für sie im Leben gibt. Wahrscheinlich will sie was nachholen. Deswegen sicher auch der wünsch in die Stadt zu ziehen. Unter Leute. Wo was los ist. Ich finde es einerseits schon ihr recht sich auch mal raus zu nehmen aber ich habe auch Kinder u denke diese stehen im Vordergrund. Das ist ein Stück weit egoistisch von ihr. Sie wollte Kinder dazu hat sie sicher keiner gezwungen. Die Mäuse können nix dafür u brauchen ihre Mutter. Verstehe solche Frauen nicht die plötzlich "abhauen". Würde ich nie übers Herz bringen auch wenn man das Gefühl hst man muss mal raus. Das hat was mit Verantwortung zu tun. Da hätte sie wenigstens offen mit dir reden müssen wie es da einen weg geben kann. Aber einfach über deinen Kopf hinweg entscheiden ist nicht fair. Du gehst voll arbeiten u sollst nebenher nun alle in Haus u Kinder managen u sie macht wozu sie Lust hst? Und du sollst noch zahlen? Wenn Sie a sagt muss sie auch b sagen. Also sich selbst finanzieren. Ich wünsch dir alles gute. Bin gespannt was du weiter berichtest 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 16:44

Du hat keine Kinder, korrekt? Falls doch muss ich die wirklich bedauern wenn sich deine Erziehung bei einem pubertierenden Jugendlichen darauf beschränkt, drauf zu achten, wann er heim kommt. Völlig unreifer Post.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 22:57

Interessant wie die Erziehung deutscher Eltern sind . Bis die Kinder 14 /15 sind ist man noch Eltern für sie und dann können die machen was sie wollen und man kann an dich denken . 

Klar kann sie als Mutter auch mal an sich denken und ausgehen . Es heist doch nicht nur weil man in einer Beziehung ist das man das nicht kann . Aber gleich in die Stadt zu ziehen, mit neuen Leuten seine Freizeit zu verbringen und die Eltern Pflicht für eine ungewisse Zeit bis zur Selbstfindung beiseite lassen ist doch unnormal . 

Sie hat sich doch dafür entschieden früh Mutter zu werden und die Pflichten damit zu haben und wenn sie jetzt in die Stadt ihr Leben neu gestaltet davon kann sie auch nicht mehr die Zeit als junges Mädchen zurück drehen . Das manche das noch als normal sehen . Unglaublich 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 11:04
In Antwort auf fiebie95

Interessant wie die Erziehung deutscher Eltern sind . Bis die Kinder 14 /15 sind ist man noch Eltern für sie und dann können die machen was sie wollen und man kann an dich denken . 

Klar kann sie als Mutter auch mal an sich denken und ausgehen . Es heist doch nicht nur weil man in einer Beziehung ist das man das nicht kann . Aber gleich in die Stadt zu ziehen, mit neuen Leuten seine Freizeit zu verbringen und die Eltern Pflicht für eine ungewisse Zeit bis zur Selbstfindung beiseite lassen ist doch unnormal . 

Sie hat sich doch dafür entschieden früh Mutter zu werden und die Pflichten damit zu haben und wenn sie jetzt in die Stadt ihr Leben neu gestaltet davon kann sie auch nicht mehr die Zeit als junges Mädchen zurück drehen . Das manche das noch als normal sehen . Unglaublich 

Das kann ich wirklich vollumfänglich unterschreiben!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 11:08

Zwischen "nicht kümmern" und "Zur Selbständigkeit erziehen" liegen Welten. Falls Du mal Kinder bekommen solltest, wirst Du das schon merken. Wer denkt die elterlichen Pflichten sind mit Alter 14 der Kinder erledigt, hat den Sinn von Erziehung nicht verstanden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 11:12

Mal zurück zum Thema: Die Frau des TE ist offensichtlich psychisch erkankt. Was hinter den Panickattacken steckt, kann nur ein erfahrener Therapeut bzw Psychiater herausfinden. Das Davonrennen vor der eigenen Verantwortung und die Flucht aus der Kreis der Familie kann nicht die Lösung sein. Das wäre wie ein Pflaster auf ein Krebsgeschwür zu kleben. Die Ursache muss psychotherapeutisch oder klinisch/psychiatrisch erforscht werden, damit man dann die richtigen Maßnahmen ergreifen kann. Wie auch immer die dann aussehen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 12:19

Erinnerungslücke?
"beim 14 jährigen passt man vielleicht noch auf, dass er/sie zur richtigen Uhrzeit nachhause kommt und was isst, Hausaufgaben gemacht hat."

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 17:30

Sie zieht in die Stadt und sieht die Kinder dann noch wie oft und lang? Am Wochenende einen halben Tag? Also wenn das nicht aus dem Alltagsleben der Kinder verscshwinden ist, was dann?

Was soll so eine therapeutisch nicht begleitete Auszeit denn bringen?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 18:16

Natürlich nicht, aber vielleicht sollte man sich therapeutische Hilfe holen, bevor man sich in finanzielle Abenteuer stürzt und eine Stadtwohnung als Hauptwohnsitz mietet. Und den Kindern eine Trennung zumutet, nach dem Motto "Mama hat Panikattaken und braucht jetzt mal ein Jahr Abstand von Euch und Papa". Vor den Problemen davonrennen und den Kopf in den Sand stecken ist meist keine Lösung.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 19:16

Ich finde es genauso erbärmlich, wenn der Vater davonrennt. Da mache ich überhaupt keinen Unterschied.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 19:21
In Antwort auf neon05

Ich hoffe es nicht bzw. seit der Freundin ist es auf jeden Fall anders geworden (hat Sie vor ein paar Monaten auf einen Geburtstag kennengelernt)... Zum anderen Mann meinte Sie nur "Sie bekommt oft die Möglichkeit hat jedoch kein Interesse"

Mal ein ganz anderer Gedanke... Ist es denkbar, dass sie evtl eine Affäre mit der Freundin hat?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 20:57

Eine Klangtherapie hat mit einer psychotherapeutischen Therapie nur buchstabenmäßig etwas gemeinsam. Durch eine Klangtherapie ist noch nie in der Geschichte der Medizin eine psychische Krankheit geheilt worden. Ist reine Scharlatanerie.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2018 um 21:16

Ausziehen in die Stadt anstelle der Wohnung im Obergeschoss des eigenen Hauses ist doch schon sehr verdächtig. Bei einer Wohnung in der Stadt kann sie sich selbst finden- ha,ha -das heisst wohl ins reine übersetzt dass sie in der Wohnung einen anderen zum ausprobieren empfangen kann, was ja in der Wohnung im Haus nicht geht.
Dass kein anderer im Spiel ist sind fast immer nur Ausreden weil nach meistens nicht sehr langer Zeit man diesen anderen "Neuen" ganz zufällig kennengelernt und festgestellt hat dass er ein "Seelenverwandter" ist.
Wie es dir schon geraten wurde zeige eine klare Kante dass der Auszug in eine andere Wohnung die endgültige Trennung bedeutet. Sie kann sich auch im eigenen Haus mit dir selbst finden wenn es nach ihrer Aussage keinen andern gibt. Dass sie beruflich genug Männer finden könnte ist ja wohl unbestritten aber hier in diesem Fall eine belanglose Aussage um das ganze zu verharmlosen und den Ball flach zu halten.
Auf jeden Fall solltest du bei einem RA dich erkundigen wie die finanzielle Seite bei einer Scheidung aussehen würde. Dann kannst du ihr bei einem Auszug, sofern das dann noch interessant für sie ist, gleich die Rechnung aufmachen. Sie finanziert die Stadtwohnung ohne Ausgleich muss aber gleichzeitig noch Unterhalt für die Kinder zahlen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2018 um 9:13

Da stören die Kinder bei der Klangtherapie.
Oder doch eher, weil sie dann nicht unbemerkt Männer treffen kann?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2018 um 11:39

TE, die Tipps von unbeleidigte Leberwurst solltest Du Dir mal ganz genau durchlesen. Da ist viel Wahres dran.

Zusammengefasst: Die Kinder sind aus dem gröbsten raus, Deine Frau hat Lust auf Spaß und Sex mit anderen Männern, traut sich aber nicht so richtig, die Ehe zu verlassen (finanziell). Deshalb bist Du ihr Netz und ihr Anker und sie baut sich das so, dass es für sie passt. Parallel dazu beginnt sich, Dich zu belügen (Freundin 50+) und sich selbst von Dir "frei" zu machen.

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen als unbeleidigte Leberwurst. Ich würde ihr auf den Kopf zusagen, dass Du Dir eine offene Ehe wünschst. Sie soll vögeln, wen immer sie auch vögeln will, Du wirst das gleiche tun.Die Wohnung in der Stadt, die teilt ihr Euch. Ein Abend sie, ein Abend Du. Außerdem willst Du nicht wissen, wen sie trifft und Du wirst ihr auch nicht sagen, wen Du triffst oder was da sonst passiert. 

Jeder kann sich nach Herzenslust ausprobieren und frei sein und tun was er will. Habt ihr Euch beide redlich verdient, nach allem, was ihr aufgebaut und durchgestanden habt. Warum das wegwerfen, für ein wenig Spaß, wenn man doch beides haben kann ?

Das findest Du vielleicht etwas drastisch aber es ist die beste Möglichkeit, Eure Situation zu entschärfen. Hinterher rennen, Zugeständnisse machen ist fatal, denn das macht Dich in ihren Augen nur kleiner. Und das ist nicht gut, denn das treibt sie weiter weg von Dir.

Wenn, nein, falls (!) Du sie behalten willst, dann führt der Weg nur über ihre Verlustangst. Und ein Mann, der gut aussieht und alleine unterwegs ist, mit einer Wohnung in der Stadt...der könnte ja eine bessere/hübschere/jüngere/etc. Frau finden, die er dann vielleicht...

Und genau das ist der Punkt. Du wirst für sie attraktiver als Mann, wenn andere Frauen Dich haben wollen. Und das darfst Du ihr keinesfalls sagen, sie merkt, dass Du schwindelst. Nein, das muss sie erfahren (und das wird sie, wenn es so ist - Frauen haben da so dermaßen feine Antennen für).

Und falls Du das "gemein" und "manipulativ" usw findest, dann überlege mal, warum für Dich als Mann andere Regeln gelten sollen, wie für Deine Frau. Denn sie macht mit Dir genau das gleiche, nur, dass Du es bei ihr akzeptierst. Warum auch immer das so ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2018 um 12:22

Ja, ich sehe die Ehe noch nicht als verloren an. Oft ist es doch so, dass das Gras beim Nachbarn grüner erscheint. Und dann kommt Mann/Frau ins Schwärmen und der Hirnfick beginnt. Und dann werden übereilte Entscheidungen getroffen und hinterher geht das Ex-Back Geheule los.

Lass doch die Frau mal 3 andere Typen aufreißen, vögeln und feststellen, dass die auch nicht besser im Bett sind, im Gegenteil - eher schlechter. Und schon ist Ruhe mit dieser Fantasie. Denn das ist in der Fantasie immer super schön und befriedigend für sie. In der Realität sieht so ein ONS dann aber doch deutlich anders aus. 

Und es nimmt auf beiden Seiten den Druck raus. "Du willst Party und Sex ? Kein Thema, Montag Du, Mittwoch ich. Ah, und bitte, zieh das Bett ab, wenn Du am Dienstag morgen gehst..." Lieb, nett, freundlich aber konsequent rüber gebracht. Und dann nicht ausfragen lassen und nicht verhandeln. Montag sie, Mittwoch er. 

Alternativ geht ihr in den nächsten Swingerclub und tauscht die Partner. Geht auch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2018 um 13:03
In Antwort auf charonst

TE, die Tipps von unbeleidigte Leberwurst solltest Du Dir mal ganz genau durchlesen. Da ist viel Wahres dran.

Zusammengefasst: Die Kinder sind aus dem gröbsten raus, Deine Frau hat Lust auf Spaß und Sex mit anderen Männern, traut sich aber nicht so richtig, die Ehe zu verlassen (finanziell). Deshalb bist Du ihr Netz und ihr Anker und sie baut sich das so, dass es für sie passt. Parallel dazu beginnt sich, Dich zu belügen (Freundin 50+) und sich selbst von Dir "frei" zu machen.

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen als unbeleidigte Leberwurst. Ich würde ihr auf den Kopf zusagen, dass Du Dir eine offene Ehe wünschst. Sie soll vögeln, wen immer sie auch vögeln will, Du wirst das gleiche tun.Die Wohnung in der Stadt, die teilt ihr Euch. Ein Abend sie, ein Abend Du. Außerdem willst Du nicht wissen, wen sie trifft und Du wirst ihr auch nicht sagen, wen Du triffst oder was da sonst passiert. 

Jeder kann sich nach Herzenslust ausprobieren und frei sein und tun was er will. Habt ihr Euch beide redlich verdient, nach allem, was ihr aufgebaut und durchgestanden habt. Warum das wegwerfen, für ein wenig Spaß, wenn man doch beides haben kann ?

Das findest Du vielleicht etwas drastisch aber es ist die beste Möglichkeit, Eure Situation zu entschärfen. Hinterher rennen, Zugeständnisse machen ist fatal, denn das macht Dich in ihren Augen nur kleiner. Und das ist nicht gut, denn das treibt sie weiter weg von Dir.

Wenn, nein, falls (!) Du sie behalten willst, dann führt der Weg nur über ihre Verlustangst. Und ein Mann, der gut aussieht und alleine unterwegs ist, mit einer Wohnung in der Stadt...der könnte ja eine bessere/hübschere/jüngere/etc. Frau finden, die er dann vielleicht...

Und genau das ist der Punkt. Du wirst für sie attraktiver als Mann, wenn andere Frauen Dich haben wollen. Und das darfst Du ihr keinesfalls sagen, sie merkt, dass Du schwindelst. Nein, das muss sie erfahren (und das wird sie, wenn es so ist - Frauen haben da so dermaßen feine Antennen für).

Und falls Du das "gemein" und "manipulativ" usw findest, dann überlege mal, warum für Dich als Mann andere Regeln gelten sollen, wie für Deine Frau. Denn sie macht mit Dir genau das gleiche, nur, dass Du es bei ihr akzeptierst. Warum auch immer das so ist.

" Ich würde ihr auf den Kopf zusagen, dass Du Dir eine offene Ehe wünschst. "

Moment mal.
Wer sagt denn, dass der TE das überhaupt will?

Wie ich erwähnte, ist es wichtig, dass sie sieht, dass bei ihm Wort und Tat übereinstimmen.
Also sollte er jetzt nichts rausposaunen, was er gar nicht möchte.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen