Home / Forum / Liebe & Beziehung / Selbstachtung verloren...total am Boden

Selbstachtung verloren...total am Boden

7. Mai 2008 um 21:04

Liebe Forenmitglieder,

lese die ganze Zeit schon mit und nun muss ich selbst mal mein Herz ausschütten:

Es kann etwas länger werden, also schon mal "Danke" für die Geduld beim Lesen
Vor ca. 1,5 Jahren beendete mein Ex-Freund unsere langjährige Beziehung wegen einer Anderen, wobei es schon länger "kaputt" war, war also nur eine Frage der Zeit. Nungut. Trotzdem hatte mich DAS ziemlich arg getroffen, wer möchte schon "ausgetauscht" werden...? Im Januar dann musste ich aufgrund einer Operation zu Hause verweilen, was mich veranlasste in einer Community nach unkomplizierter "Unterhaltung" zu suchen und schon nach relativ kurzer Zeit lernte ich einen netten Mann kennen. Normalerweise lasse ich mich nicht auf so etwas ein, ist nunmal virtuell und deshalb nicht real, man weiß außerdem nie, wer da am anderen Ende sitzt usw. Jedenfalls verstanden wir uns auf Anhieb gut und haben schnell viele Gemeinsamkeiten gefunden. Da er zu der Zeit ebenfalls krankheitsbedingt zu Hause war, chatteten wir fortan jeden Tag. Das war auch superwitzig und alles sehr schön, ich merkte, dass ich öfter an ihn denken musste, natürlich war da auch immer der schale Beigeschmack des Internets dabei, aber dennoch. Nach ca. 2-3 Wochen gestand er mir nach wiederholtem und stundenlangem Chatten, dass er mich liebt. BOUW! Das hat echt bei mir eingeschlagen und Gefühle hatten sich auch meinerseits entwickelt, was ich mir da eingestand...aber wie soll man das einem Außenstehenden begreiflich machen? Wie kann man erklären, dass man sich in einen Menschen verliebt hat, den man noch nie gesprochen, geschweige denn gesehen hat? Ja, das konnte ich mir wie gesagt auch selbst nicht erklären, aber es war so. Vielleicht war ich zu dieser Zeit auch besonders empfänglich dafür. Jedenfalls ist dieser Mann so voller Gefühl und unsere "Gleichheit" hat mich dermaßen aus der Bahn geworfen und ich dachte mir "okay, ein Versuch ist es wert"... Naja, ein persönliches Treffen stand noch aus, allerdings verwies er sehr oft auf seine Vergangenheit, dass da etwas "vorgefallen" sei und dass er das so ohne Weiteres nicht kann. Klar, meine Alarmglocken schrillten "er hat ne Andere, er ist grottenhässlich, "er" ist in Wirklichkeit eine Frau....and so on" Aber nach und nach bemerkte ich, zumindest dachte ich so, dass er die Wahrheit schrieb. Fast jeden Abend chatteten wir bis in die Nacht hinein, ich war während dieser ganzen Phase immer hundemüde - ganz klar. Wir schrieben über unsere Gemeinsamkeiten, unsere Vorlieben, unsere Träume - es war einfach nur schön. Wir haben so oft das Gleiche gleichzeitig geschrieben, das hat mich total fasziniert. Das ging den ganzen Sommer über - zwischendurch sah es fast so aus, als wenn es zum Treffen kommt - aber er hat immer wieder einen Rückzieher gemacht, sich selbst vor mir fertig gemacht und meinte, dass das nicht so einfach ginge, es wäre eben schlimm, was ihn da belaste. Ich dachte schon an ganz heftige Verbrechen oder sonstige schlimme Schicksalsschläge. Natürlich war jeder Rückzieher seinerseits ein heftiger Schlag für mein Ego, aber irgendwie rappelte ich mich wieder auf in der Hoffnung, diesen Mann doch noch live und in Farbe zu treffen - schließlich faszinierte er mich so - richtiggehend ein Mysterium für mich. Mein Verständnis war eben grenzenlos. Zudem stieg meine Handyrechnung ins Unermessliche...naja im Vergleich zu vorher eben - aber telefoniert haben wir nie! Das wollte er nicht und ich gab mich damit sogar zufrieden, weil ich immer noch auf das besagte Treffen hoffte. Bei so viel Gefühl wäre telefonieren auch irgendwie blöd gewesen. Der Showdown war dann wieder kurz vor Weihnachten letztes Jahr, als ich ihm schrieb, dass ich nicht mehr so weitermachen kann, dass ich nun endlich will, dass wir uns treffen oder ich eben meine Konsequenzen ziehen muss (scheiß Ultimatum, aber ich muss auch an mich denken) - okay, das "beeindruckte" ihn wenig, er lehnte ab und ich verließ damals den Chat mit einem "leb wohl". Funkstille etwa 1 Woche, dann kam die erste Mail von ihm und dann ging es zähfließend weiter...er schrieb immer mal wieder eine SMS, dass er mich liebt, mich vermisst - das Thema "ihn vergessen" konnte ich somit wirklich VERGESSEN und jede SMS von ihm machte mich so wütend, weil ich ebenfalls diese Gefühle für ihn hatte und nicht verstand, warum es bis dato nicht hingehauen hat. Ich hing total in der Luft. Irgendwann schrieb ich das auch so und dann lag am kommenden Wochenende (nach meiner SMS, also Anfang März) ein großer Umschlag im Briefkasten - ein Brief von IHM! Ich las ihn stundenlang, in diesem Brief vertraute er mir seine Vergangenheit an und ich nahm sofort Kontakt zu ihm auf - via SMS, Anruf und E-Mail. Ans Handy bekam ich ihn leider nicht, aber er las eben meine E-Mail. Dann hatten wir wieder Kontakt, ich dachte, dass sich nun alles erledigt hätte, dass seine Zweifel - dass ich ihn wegen seiner Vergangenheit verstoßen würde - einigermaßen ausgeräumt sind - ich habe auch wirklich versucht, ihm zu zeigen, dass es mir "egal" ist. Nunja, wir chatteten wieder bis in die Nacht, ich versuchte diese Zeit zu überbrücken, obwohl mir das Chatten so schwerfiel - das alles eben. Ich dachte wirklich, dass alles gut wird.. Derartige Gefühle nur über das Netz? Ja, es geht - oder ich bin verrückt, aber ich fühle so. Dann hatte ich das Hirngespinnst, ihn zu überraschen - versuchte ihn an einem Wochenende anzurufen und ihn spontan zu einem Treffen zu "überreden" - tja, falsch gedacht. Er ging nicht ran, ich sprach zweimal auf seine Mailbox, bis er mir irgendwann nachmittags zurückSCHRIEB, dass er nicht zurückrufen möchte. Okay, der Tag war für mich gelaufen, habe mich abgelehnt gefühlt und war einfach nur unten - mal wieder. Aber irgendwie bekamen wir es wieder hin, ich schlug ihm vor, dass wir uns nun 4 Wochen später treffen, er willigte ein. Bis dahin schrieben wir fleißig, er schickte mir wie gesagt mehrere Geschenke und wunderschöne Briefe.

Letzte Woche wäre das sogenannte Treffen gewesen - ENDLICH! Und was war? 1 Tag zuvor sagte er mir ab, ihm geht es nicht gut, er fühlt sich scheiße und und und. Ich las die SMS und war wirklich nur starr vor Schock.. Ich kam mir total verarscht vor - und ich konnte mit NIEMANDEM reden, meine Mutter (mit der ich ein TOLLES freundschaftl. Verhältnis habe) sagte mir von Anfang an, was sie von dieser "Internetgeschichte" hielt (nicht besonders viel) - und meine beste Freundin habe ich seit Beginn dieser "Romanze"(?) genervt. Es war zum Heulen und ich habe auch geheult und heule..wir haben dann wieder gechattet, aber ich bekam ihn nicht rum, er lies sich seine Angst (wie er es schrieb) nicht von mir nehmen. Ich verstand und verstehe garnichts mehr - ich war wohl wirklich nur eine Art Seelenmülleimer. Okay, diese Geschichte liest sich garantiert total abstrakt, diffus und schräg - wenn ich jetzt so schreibe merke ich es ja selbst, aber es sind meine Gefühle, und im Endeffekt kann ja auch nur ich das alles beurteilen (habe jetzt auch viel ausgelassen). Ich habe den Kontakt nun abgebrochen, er hat mir nochmal gesmst, aber ich reagiere nicht mehr - ich kann nicht. Er hat sich soviel Mühe gegeben, aber sich eigentlich nie wirklich vor mir gezeigt - obwohl ich so viel von ihm weiß. Das ergibt alles keinen Sinn...

Ich bin eigentlich ein realistisch denkender Mensch, klar lasse ich mich gerne mal hinreißen zu träumen, aber dennoch bleibe ich mit den Füßen auf dem Boden bzw. hole mich wieder zurück, aber das hier habe ich noch nie erlebt und ich verstehe das einfach alles nicht, ich verstehe MICH nicht mehr, ich bin total unsicher, im Unreinen mit mir und kann mich kaum noch im Spiegel anschauen. Einigen Menschen habe ich mich anvertraut - keine Ahnung, was diese von mir denken. Was ist da nur mit mir passiert??

Gibt es denn Menschen, denen so etwas Ähnliches passiert ist? Die dachten, dass aus so einer Sache tatsächlich etwas Ernstes werden kann? Naja, ich freue mich über Resonanz... Kritik brauche ich aber nicht, die erhalte ich schon zu genüge - am meisten wohl von mir selbst.

Danke fürs zu"lesen"

Grüße
Allie

Mehr lesen

7. Mai 2008 um 21:37

Das ist ja eine Hammermäßige
Geschichte.was ist denn jetzt sein problem???sieht er aus wie Quasimodo,Frankenstein???ist er total schüchtern und hat noch nie eine beziehung geführt?Hat er vielleicht bindungsangst?lebt er total isoliert,in seiner computerwelt?

wie lange ging eure mailbeziehung?

DEN mußt du leider abhaken.

Gefällt mir

7. Mai 2008 um 21:52
In Antwort auf smily62

Das ist ja eine Hammermäßige
Geschichte.was ist denn jetzt sein problem???sieht er aus wie Quasimodo,Frankenstein???ist er total schüchtern und hat noch nie eine beziehung geführt?Hat er vielleicht bindungsangst?lebt er total isoliert,in seiner computerwelt?

wie lange ging eure mailbeziehung?

DEN mußt du leider abhaken.

Das ist ja...
...das "geile": laut seiner Aussage kommt er ziemlich gut bei den Mädels an, aber er hat das bei mir nie raushängen lassen, er beschrieb es immer so, dass er von den Anderen gesagt bekommt, dass er ganz passabel ausschaut - er legt auch ziemlich großen Wert auf sein Äußeres. Das glaube ich ihm auch alles. Er sagt von sich, dass er superschüchtern ist, eigentlich ein Einzelgänger und eben sehr sensibel. Beziehungen hatte er auch schon, aber eher oberflächlich und da es Ex-Beziehungen sind, waren sie eben auch nicht sonderlich erfolgreich. Ja, Bindungsangst hat er wohl auch..keine Ahnung, er meinte eben, dass er tierische Angst hat, er es sich auch nicht erklären kann, warum er da jetzt gerade wieder kalte Füße kriegt...anscheinend muss er doch irgendeinen krassen Makel haben. Unsere "Geschichte" ging jetzt mit Unterbrechung über 1 Jahr.. ich weiß, dass ich ihn abhaken muss, es fällt mir zwar superschwer, aber sonst verliere ich mich ja noch völlig in dieser Traumwelt

Gefällt mir

7. Mai 2008 um 21:59

Sorry..
..habe etwas undeutlich geschrieben: das Ganze startete im Frühjahr 2007!

Gefällt mir

7. Mai 2008 um 22:25

Selbstachtung...
...in der Hinsicht, dass ich damit selbst nicht richtig zurechtkomme, dass jemand so mit mir umgeht - zumal das alles "nur" übers Netz geschieht. Tja, Fotos austauschen ist so eine Sache - er weiß, wie ich ausschau, ich wollte aber damals kein Bild, weil ich schon oft erlebt habe, dass Bilder verfälschen und er auch ganz anders beim Treffen rüberkommen kann - mir hatte damals seine Beschreibung genügt, er hatte die gleichen Interessen wie ich, das sollte reichen. Wie Du schon geschrieben hast kann es natürlich sein, dass bei einem Treffen die gegenseitige Sympathie wie weggeblasen ist - da würde auch kein vorheriges Foto helfen.
Seine Adresse hatte ich - ja, aber er ist zwischenzeitlich umgezogen und ich habe auch nicht mehr gefragt, dachte ja, dass wir uns nun treffen würden - hm, somit hat sich dieses Möglichkeit auch wieder zerschlagen... es wird wohl ein für mich ungelöstes Rätsel bleiben...leider.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:26

Fakten:
um mal die fakten zusammen zu fassen

- du hast kein foto von dem typ?
- du hast ihn nie gesehen?
- du hast noch nie mit ihm telefoniert?

wenn dies alles stimmt, dann sage ich dir: da verarscht dich einer ganz schön....

ich habe seit 8 jahren erfahrung mit kontakten über das internet und wenn solche dinge gegeben waren, dann war IMMER etwas faul!

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:41

Der link funktioniert nicht
kannst Du ihn bitte nochmal veröffentlichen? Danke!

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:43
In Antwort auf tina19681

Der link funktioniert nicht
kannst Du ihn bitte nochmal veröffentlichen? Danke!

Der link funktioniert!
du musst denn bindestrich nach dem "r" entfernen.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:48

Jepp!!!
ich lebe mit meinem freund zusammen und wir haben uns auch übers internet kennengelernt (30.12.07) und er konnte es damals garnicht abwarten mich zu treffen...er hat schon einen tag vor dem eigentlich ersten date sich abends gemeldet und gefragt, ob wir ins kino gehen

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:54
In Antwort auf allie251

Das ist ja...
...das "geile": laut seiner Aussage kommt er ziemlich gut bei den Mädels an, aber er hat das bei mir nie raushängen lassen, er beschrieb es immer so, dass er von den Anderen gesagt bekommt, dass er ganz passabel ausschaut - er legt auch ziemlich großen Wert auf sein Äußeres. Das glaube ich ihm auch alles. Er sagt von sich, dass er superschüchtern ist, eigentlich ein Einzelgänger und eben sehr sensibel. Beziehungen hatte er auch schon, aber eher oberflächlich und da es Ex-Beziehungen sind, waren sie eben auch nicht sonderlich erfolgreich. Ja, Bindungsangst hat er wohl auch..keine Ahnung, er meinte eben, dass er tierische Angst hat, er es sich auch nicht erklären kann, warum er da jetzt gerade wieder kalte Füße kriegt...anscheinend muss er doch irgendeinen krassen Makel haben. Unsere "Geschichte" ging jetzt mit Unterbrechung über 1 Jahr.. ich weiß, dass ich ihn abhaken muss, es fällt mir zwar superschwer, aber sonst verliere ich mich ja noch völlig in dieser Traumwelt

Traumwelt
Ich denke mal, dass er Angst hat, dass die Seifenblase zerplatzen kann, wenn ihr euch trefft. Da lebt er lieber in der Vorstellung weiter.
Männer sind seltsam, die wollte Liebe und Zärtlichkeit und wenn dann die Vorstellung zur Realität werden soll, dann kneifen sie.
Männer sind so ängstlich, wenn es um tiefe Gefühle geht, dass sie diese lieber in sich reinfressen, als sie auszuleben.
Da Du keine Vorstellung von seinem realen Leben hast und er sich Dir nicht zu erkennen geben will, solltest Du es aufgeben.

Auch Du kannst Dich täuschen! Was heisst passabel aussehen? Das ist total subjektiv - jeder und jede hat da eine andere Vorstellung. Ich habe vor 10 Jahren nach Südafrika geheiratet, Bekanntschaft durch email.
Damals war ich so beeindruckt, aber es war eher das Land und das Leben dort - als er. Und ich muss jetzt leider ehrlich zu mir selber sagen, dass die sexuelle Anziehungskraft zwischen ihm und mir nicht da war! Es war zwar zu Anfang eine lustige und schöne Zeit, man hat sich versucht, die Gefühle einzureden - aber das nützt im Endeffekt nichts!

Ich kann JEDEN nur davor warnen, eine Internetbekanntschaft zur Liebe zu erklären - das ist nur in der Vorstellung und hat mit Realität nichts zu tun!
Mein Ex und ich haben jetzt ein Kind, wir sind letztes Jahr zurück nach Deutschland und leben nun getrennt voneinander.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 9:56

Vielleicht
ist es ja derselbe typ,den sunny hat.ich würde sagen schließ ab mit dem,auch wenn es dir schwer fällt.oder du hälst den kontakt solange aufrecht, bis du einen neuen partner aus der realen welt gefunden hast.

seh ihn als ne überbrückung an.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:21

Hi Gingryu
Danke für Deine Antwort. Diese ganzen pauschalen Denkensweisen "dass er Abwechslung von seiner bisherigen Partnerschaft braucht; er doch kein richtiges Interesse hat; mich nur benutzt usw." gingen mir anfangs natürlich auch durch den Kopf. Aber er hat wie ich schon oben schrieb sich richtig bemüht. Außerdem gab es ja noch seine "Vergangenheit", die ihn daran hinderte so richtig durchzustarten - allerdings hat er mir das ja vor kurzem in einem Brief anvertraut, deshalb ja mein Optimismus, dass wir uns nun endlich treffen können.

Naiv? Vermutlich. Aber ich kann auch nicht diese ganzen Monate hier schriftlich aufführen - das würde den Rahmen sprengen. Es ist wohl wirklich eine Traumwelt, in die ich mich mit ihm begeben habe. Und das nun zu realisieren fällt mir natürlich umso schwerer, sich selbst einzugestehen, dass man die ganze Zeit "woanders" schwebte

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:30
In Antwort auf allie251

Hi Gingryu
Danke für Deine Antwort. Diese ganzen pauschalen Denkensweisen "dass er Abwechslung von seiner bisherigen Partnerschaft braucht; er doch kein richtiges Interesse hat; mich nur benutzt usw." gingen mir anfangs natürlich auch durch den Kopf. Aber er hat wie ich schon oben schrieb sich richtig bemüht. Außerdem gab es ja noch seine "Vergangenheit", die ihn daran hinderte so richtig durchzustarten - allerdings hat er mir das ja vor kurzem in einem Brief anvertraut, deshalb ja mein Optimismus, dass wir uns nun endlich treffen können.

Naiv? Vermutlich. Aber ich kann auch nicht diese ganzen Monate hier schriftlich aufführen - das würde den Rahmen sprengen. Es ist wohl wirklich eine Traumwelt, in die ich mich mit ihm begeben habe. Und das nun zu realisieren fällt mir natürlich umso schwerer, sich selbst einzugestehen, dass man die ganze Zeit "woanders" schwebte

Er kann dir aber
noch so viel anvertrauen und sich bemühen und du noch so viel verständniss für ihn aufbringen,ändert sich dann was ODER hat sich schon was nach einem jahr geändert?

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:31

Hallo Sunny
okay, Ihr Euch bereits getroffen und finde es auch sehr schade, dass derzeit Funkstille zwischen Euch herrscht. Hattet Ihr denn schon eine Art "Beziehung"?
Natürlich hätte mir das auch passieren können, dass wir uns garnicht so sympathisch sind, wie eben bei unserer Schreiberei - aber irgendwie habe ich diesen Gedanken immer beiseite geschoben. "So etwas kann doch garnicht sein, wenn man sich soooo gut versteht, man soooo "gleich" vom Wesen her ist"
Hm..nun, jetzt ist wie gesagt auch bei uns Sendepause, aber ich reagiere eben nicht. Er hat sich ja auch nur noch zweimal via SMS gemeldet, mal schauen, ob da noch etwas kommt. Einerseits will ich das klären - gerade für mich, andererseits denke ich, wenn man JETZT schon mit so vielen Problemen startet, wie soll dann erst eine eventuelle Beziehung aussehen? Es ist einfach total wirr, was da gerade passiert - eben weil er sich so sehr bemüht hat und nun das alles wegen seiner "Angst" hinschmeißt...kapier ich nicht
Und ja, das mit dem abhängig machen ist so eine Sache. Ich habe meinen Exfreund mit 15 kennengelernt und wir waren 7 Jahre lang zusammen - das richtige Singleleben lerne ich somit erst jetzt kennen. Aber trotzdem ist es manchmal nicht leicht, mit sich selbst auszukommen - trotz meines Sports und den ganzen Aktivitäten - da kam so eine "Gebrauchtwerden" von einem Anderen gerade recht...

Liebe Grüße

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:34
In Antwort auf smily62

Er kann dir aber
noch so viel anvertrauen und sich bemühen und du noch so viel verständniss für ihn aufbringen,ändert sich dann was ODER hat sich schon was nach einem jahr geändert?

Ich dachte
ja eigentlich, dass sich etwas geändert hätte - er war viel offener mir gegenüber, hat sich mehr bei mir "ausgelassen", war gefühlvoller und eben superoptimistisch, dass wir uns treffen. Ach mein Gott, wir haben sogar schon Pläne geschmiedet, dass wir wegfahren, wenn wir uns treffen - einfach total gedankenverloren, verträumt. Wie gesagt, ich war ja selbst geschockt, als er mir schrieb, dass er sich nicht treffen könne, weil er Angst hat...das war mir dann einfach zu viel und ich habe dicht gemacht.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:42

Ich habe ja schon solche
Anläufe hinter mir. Letztes Jahr hatten wir nachmittags gechattet - es war geiles Wetter. Also schwang ich mich auf mein Motorrad und fuhr in seine Stadt, schrieb ihm, er solle doch bitte da und da hin kommen und er konnte nicht. Okay, damals wusste ich auch noch nicht so über ihn Bescheid...aber es gab noch mehr solcher Versuche. Derzeit hat er keinen festen Wohnsitz, deshalb wird es sehr schwer, ihn ausfindig zu machen. Sonst hätte ich das sogar vielleicht schon gemacht. Andererseits steht auch meine Angst im Vordergrund, was ich vielleicht noch herausfinde, wenn ich ihm gegenüber stehe...ob ich das dann so einfach wegstecken kann? Glaube nicht...

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 10:52

Echt klasse
)

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 12:04
In Antwort auf allie251

Ich dachte
ja eigentlich, dass sich etwas geändert hätte - er war viel offener mir gegenüber, hat sich mehr bei mir "ausgelassen", war gefühlvoller und eben superoptimistisch, dass wir uns treffen. Ach mein Gott, wir haben sogar schon Pläne geschmiedet, dass wir wegfahren, wenn wir uns treffen - einfach total gedankenverloren, verträumt. Wie gesagt, ich war ja selbst geschockt, als er mir schrieb, dass er sich nicht treffen könne, weil er Angst hat...das war mir dann einfach zu viel und ich habe dicht gemacht.

Du wirst
ihm die angst nicht nehmen können,ich bin oder jetzt wieder war,mit einem bindungsängstlichen mann zusammen.2,5jahre.er wurde mir gegenüber auch offener,hat mir alles anvertraut,aber ich kann ihm seine ängste nicht nehmen.er muß sich denen stellen und das hat er bis heute nicht gepackt.obwohl er immer meinte,das kann doch nicht so schwer sein.dann wieder zweifel,er würde es nicht packen.

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 22:38

Du sprichst
mir aus der Seele. Eigentlich finde ich genau diese Option wesentlich schöner - man lernt erst einmal den Menschen an sich kennen, den Charakter, seine Denkensweise usw. Alles andere ist eben nur die Hülle, welche meist auch zum Schutz dient - bei mir stellenweise nicht anders. Und danach wird natürlich beurteilt...nun gut, im Internet gibt es eben auch viele Leute, die diese Anonymität ausnutzen - schließlich kann man sich leichter aus der Affäre ziehen. Dennoch muss ich nun für mich sagen, dass ich derzeit die Schnauze gestrichen voll von Internetbekanntschaften, Chatrooms etc. habe... war ja auch nie meine Absicht hierüber DEN Mann kennenzulernen - kommt aber bekanntlich immer anders als man denkt Den Bezug zur Realität verliert man dann, wenn Gefühle im Spiel sind, wobei das auch außerhalb der virtuellen Welt oftmals der Fall ist

Viele Grüße

Gefällt mir

8. Mai 2008 um 22:54

Genau deshalb habe
ich ja das ganze Verständnis aufgebracht, die ganzen Male bin auf ihn eingegangen und das alles. Nur jetzt war es eben zu viel des Guten, jedes Mal erweckt er die Hoffnung in mir, dass es klappt und diesmal war ich mir eben sicher, weil wir einen fixen Termin hatten.
Er sagte mir auch bei unserem letzten Chat, dass wir wohl zu lange schon am chatten wären - ja ganz toll, was soll ich denn von so einer Aussage halten? Ich glaube einfach, dass er diese Traumwelt nicht verlassen möchte - aber ich (und auch viele Andere lebe(n) nunmal in der Realität! Klar, ein bisschen träumen ist auch wirklich sehr schön, aber damit kommt man eben nicht durchs Leben...

Viele Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen