Home / Forum / Liebe & Beziehung / Selbst schuld... Ich hab sie verloren... Ich liebe sie...

Selbst schuld... Ich hab sie verloren... Ich liebe sie...

22. November 2012 um 11:09

Hallo an Alle,

ja, wo soll ich Anfangen? Ich versuche es einfach mal mit dem Anfang an sich. Seit April diesen Jahres bin ich aus einer 7jährigen Beziehung gekommen und wollte danach erstmal Zeit für mich, weil ich spürte das ich das einfach brauche, bevor ich mich wieder auf jemand anderen einlassen kann. Es ist ja immer schön wenn man sich sowas vornimmt, aber manchmal kommt es eben ganz anders... Denn da war sie dann. Im Mai habe ich diese tolle Frau kennengelernt und eben nicht nur das. Ich habe sie auch lieben gelernt. Ihre Art, ihr Charakter, ihr Lächeln, wenn sie mich ansieht, ihre ganze Persönlichkeit und ihre wunderschönen Augen... Ich habe alles an ihr lieben und schätzen gelernt, aber... es war für mich zu viel und ich habe alles auf's Spiel gesetzt, wo ich jetzt drunter leide. Ich könnte mich dafür Ohrfeigen, wie ich war, auch wenn ich nicht anders konnte, mache ich mir solche Vorwürfe. Sie verstand mich und das immer. Sie sagte, dass sie mir Zeit gibt, dass sie versteht, dass ich nach so einer langen Beziehung nicht gleich wieder eine neue anfangen kann. Ich hab ihr aber deswegen wohl mehr als einmal vor den Kopf gestoßen und sie, auch wenn es unbewusst war, sehr verletzt. Ich habe dennoch versucht mich immer um sie zu kümmern, hab versucht auf sie zu schauen, ihr mit kleinen Gesten immer wieder zu zeigen das ich sie liebe. Und Gott weiß, ich liebe sie über alles.. Wir haben so schöne Dinge unternommen. Ich war mit ihr Picknicken, bin mit ihr Essen gegangen, hab ihr Frühstück ans Bett gebracht... Und was gab sie mir dafür? Ihr Herz und alles was dazu gehört. Noch nie hat sich ein Mensch so um mich gekümmert, hat so auf mich geachtet. Als ich im Krankenhaus war, da kam sie zu mir, hat mich besucht, obwohl da alles noch ganz frisch war. Kurzum, sie ist die tollste Frau die ich je kennengelernt habe. Aber dadurch, dass ich nicht zu ihr gestanden habe, sie mehr oder weniger "versteckt" habe, habe ich sie kaputt gemacht, habe ich das UNS kaputt gemacht. Seit ca. 3-4 Woche spürte ich jedoch, dass sich meine Einstellung verändert. Ich war für sie bereit, ich wollte ihr Schritt für Schritt zeigen das ich die Beziehung mit ihr möchte, mit allen wenn und aber. Ich habe auf den richtigen Moment gewartet, habe sogar schon Dinge geplant, wo ich sie stolz vor meiner Familie und in aller Öffentlichkeit präsentieren wollte. Ich wollte das jeder sieht, dass diese tolle Frau zu mir gehört, aber... Ich habe den Moment verpasst. Es gab die letzten Woche Phasen, da haben wir uns nicht so oft gesehen, da habe ich unbewusst die Zeit, die ich nach der Trennung gebraucht habe gelebt. Die Zeit die ich einfach brauchte. Das war für mich selbst wichtig und danach war ich auch (wie eben beschrieben) bereit dafür, aber in der Zeit habe ich sie wohl verloren... Auch wenn ich in der Zeit viel für mich getan habe, was rückblickend sehr egoistisch war, habe ich dennoch immer nur an sie gedacht... Sie hatte und hat mein Herz... Letzte Woche Donnerstag sagte sie mir, dass sich ihre Gefühle verändert haben. Ich muss dazu sagen, wir hatten in der Vergangheit schon öfter mal Gespräche, die darum gingen das sie das nicht mehr aushält, da sie Sicherheiten braucht und es ihr einfach unheimlich weh tut, dass ich nicht zu ihr stehe. Sie hat sich ständig gefragt was mit ihr nicht richtig ist. Aber an ihr war und ist alles vollkommen richtig, mehr als das. Das war alles Ich und meine Schuld. Um zurück auf den Donnerstag zu kommen... Sie sagte mir, ihr Gefühl mir gegenüber hat sich geändert... Sie sagte, es reicht nicht mehr für eine Beziehung... Ich sei ihr wichtig, aber das Gefühl wäre weg! Ich hab es am Anfang nicht geglaubt und nicht richtig realisiert. Ich dachte ich bekomme das wieder hin, hab versucht ihr die Zeichen zu geben die sie wollte. Hab ihr davon erzählt was ich vor hatte und das ich bereit für uns bin und mir nichts mehr wünsche als mit ihr in die Zukunft zu blicken. Alles vergebens, es war diesmal anders... Ich habe sie verloren... In meiner Verzweiflung wollte ich mit niemanden darüber reden und habe mich zu bescheuerten Aktionen hinteißen lassen. Ich war so verletzt, dass ich wahnsinnige Stimmungsschwankungen hatte, von "Ich liebe dich, ich brauche dich, ich kann nicht ohne dich" zu "Ach lass mich in Ruhe, du hast jetzt das letzte mal von mir gehört"... Ich bin auch unangekündigt zu ihr gefahren, wollte mit ihr reden, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Ich habe ihr da x Nachrichten geschrieben... keine Reaktion... Habe sie x mal angerufen... keine Reaktion... Durch diese blöden Aktionen habe ich noch mehr kaputt gemacht und das tat mir auch so leid. Ich habe mich so oft dafür entschuldigt, weil ich mich selber wie ein Bekloppter verhalten habe und ich einfach nicht so bin. Ich habe dann nochmal mit ihr telefoniert und sie hat sich Abstand von 2 Tagen erbeten. Ich habe ihr nochmal alles gesagt was mich bewegt und was sie mir bedeutet, aber ich kann es ja auch nicht erzwingen. Ich habe es respektiert, das sie Abstand möchte, auch wenn ich gelitten habe wie ein Hund, aber ich möchte nur das es ihr gut geht und ich habe einfach zuviel Druck aufgebaut und wusste was ich falsch gemacht habe... Am 2. Tag hat sie mir dann von selbst gegen Mittag geschrieben und sich bedankt, dass ich es respektiere das sie Abstand und erstmal keinen Kontakt wollte. Sie schrieb auch das es ihr gut tut und hat sich entschuldigt, weil sie weiß das mir das weh tut, wenn ich das lese. Und ja... Das tat es auch... Ich habe ihr dann den Vorschlag gemacht sie mal zu besuchen, um mit ihr einen Kaffee zu trinken in irgendeinem Cafe... Und zu versuchen dieses Treffen als "erstes Treffen" anzusehen, um evtl. die kleine Möglichkeit zu schaffen um von Null zu starten... Sie hat sich noch Zeit erbeten und das respektiere ich wiederum... Aber es tut einfach so verdammt weh... Jetzt, wo ich endlich wieder bereit für eine Beziehung wäre und da jemand ist, jemanden den ich so noch nie getroffen habe, jemanden der für mich mehr als besonders, der für mich alles ist... ja jetzt... Jetzt ist alles vorbei? Ich möchte gerne kämpfen, aber ich weiß nicht wie... Ich fühle mich momentan wie ein Boxer ohne Arme... Ich werde sie auf keinen Fall mehr bedrängen oder sie unter Druck setzen, denn damit erreiche ich nur das Gegenteil, aber ich habe auch Angst, wenn ich gar nichts mache, dass ich sie dann erst recht verliere... Ich weiß, für sowas gibt es wohl kein Geheimrezept und ich bin für die ganze Misere wohl auch selbst verantwortlich, aber ich liebe sie einfach mehr als alles andere und möchte den Neuanfang mit ihr und ihr zeigen, dass ich immer für sie da bin und immer zu ihr stehen werde... Es tut einfach so verdammt weh. Ich liebe sie

Mehr lesen

23. November 2012 um 12:25

Ich belager sie ja nicht mehr...
Das war nur diese eine Tag und diese schwachsinnige Aktion von mir. Jetzt warte ich nur auf Ihre Reaktion und lasse sie in Ruhe. Ich habe halt nur Angst, dass ich sie komplett verliere, da ich nichts machen kann, außer sie erstmal in Ruhe zu lassen... Ich hoffe nur das es nicht zu spät ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2012 um 23:49

Ahh
ich würde mir nichts lieber wünschen als das mal mein freund mir seine liebe so zeigen würde wie du das tust!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 10:40
In Antwort auf shae_12058341

Ahh
ich würde mir nichts lieber wünschen als das mal mein freund mir seine liebe so zeigen würde wie du das tust!

Nur...
... das ich jetzt keine Gelegenheit mehr habe ihr zu zeigen wie sehr ich sie liebe... Das einzige was ich machen kann, weil ich sie so sehr liebe, ist sie in Ruhe zu lassen. Es tut mir in der Seele weh das zu schreiben, geschweige denn zu sagen, aber ich wünsche mir nichts mehr auf der Welt als ihr Glück. Und wenn ich das nicht bin, dann möchte ich nur das sie glücklich wird. Das heißt nicht das ich aufgebe... Irgendwie werde ich wohl nie aufgeben um sie zu kämpfen. Momentan ist es halt eher ein stiller Kampf... Aber ich werde sie nie aufgeben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2017 um 15:10
In Antwort auf jszsef_12055996

Ich belager sie ja nicht mehr...
Das war nur diese eine Tag und diese schwachsinnige Aktion von mir. Jetzt warte ich nur auf Ihre Reaktion und lasse sie in Ruhe. Ich habe halt nur Angst, dass ich sie komplett verliere, da ich nichts machen kann, außer sie erstmal in Ruhe zu lassen... Ich hoffe nur das es nicht zu spät ist...

Hat es denn letztendlich geklappt? Ist zwar 5jahre her doch habe deinen Bericht erst jetzt gelesen. Bin gerade in einem ähnlichen down. Das schlimmste Gefühl der Welt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen