Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seitensprung vor 1 1/2 Jahren...jetzt verlassen vom Freund

Seitensprung vor 1 1/2 Jahren...jetzt verlassen vom Freund

21. Februar 2009 um 19:43

Hallo
Ich bin zur Zeit total verzweifelt, weil mich meine große Liebe nach fast 2 Jahren Beziehung verlassen hat. Allerdings bin ich nicht ganz unschuldig daran. Vor ca. 1 und halb jahren habe ich leider den Fehler gemacht meinen Freund zu betrügen. Wir waren gerade erst zusammen gezogen und es lief nich so wie ich es mir erhofft hatte, deswegen habe ich leider diesen Fehler begangen. Mein Freund hatte es damals schnell rausgefunden und wir habe viel und lange darüber geredet. Am Ende hat er gesagt das wir einen Haken dran machen und von vorne anfangen und das habe ich auch getan. Alles lief super wir waren mega glücklich und es gab nie wieder einen derartigen zwischenfall. ich war danach immer treu. Und dann am Sonntag vor 2 Wochen macht er einfach von jetzt auf gleich mit mir Schluss ohne das es die geringsten Anzeichen gab. Seine Begründung war mein Seitensprung von vor 1 und halb Jahren und das er nicht damit klar kommt, nach 1 1/2 Jahren!!!!
Und es gab null Hinweise, er hat nicht mit mir geredet nicht einmal ich wurde aus heiterem Himmel davon getroffen und VERSTEHE DAS NICHT
Vor allem meint er es gäbe auch keine Chance mehr und seine Entscheidung wäre unabänderlich und er habe darüber schon lange nachgedacht und hat nach außen hin heile welt gemacht.
Das blöde ist wir wohnen auch noch zusammen und ich kann mir so schnell keine eigene Wohnung leisten. Habe auch keine eigenen möbel, da ich vorher bei meinen ellis gewohnt habe und wir seine möbel mit in die neue Wohnung genommen haben. Ich möchte ihn sogern zurück haben, weil ich ihn soooo liebe. Hab ja von der Tscherney Methode gehört, weiß aber nicht wie ich das mit der Kontaktsperre machen soll, da wir ja unter einem Dach wohnen. Ich bin zwar wegen der Uni bald 4 Wochen in Frankreich habe aber Angst, wenn ich mich die ganzen Wochen nicht melde er gleich wieder denkt ich habe mir nen neuen gesucht und ich dann das Gegenteil erreiche von dem was ich will.
Wer hat eine Idee? Denkt ihr ich habe überhaupt eine Chance? Bitte helft mir!!!!!!!!!!
Sry für den langen Text, aber das musste mal raus

Mehr lesen

22. Februar 2009 um 10:52

Für mich schaut das noch nicht nach schluss machen aus
ich denke, dein 4wöchiger aufenthalt in frankreich ist der auslöser. liegt ja irgendwie auf der hand. er vertraut dir nicht und denkt, dass er sowieso wieder von dir hintergangen werden wird. deswegen macht er jetzt "schluss". die situation mit der wohnung und den möbeln wird er sicher auch richtig einschätzen. damit hat er ein weiteres druckmittel in der hand. ich schätze er denkt sich, dass er es dir diesesmal so richtig heimzahlen kann. und gleichzeitig sieht er eine möglichkeit, dich bei der stange zu halten.

es gibt jetzt mehrere möglichkeiten. du akzeptierst seine aussagen und gehst nach frankreich. dann allerdings wird deine rückkehr alles andere als schön werden. schon deine 4 wochen wird er dir zur hölle machen, falls dein schlechtes gewissen das nicht für ihn erledigt.

eine andere möglichkeit wäre, auf diese reise zu verzichten und ihm zu sagen, dass du das für ihn tust. ich weiß jetzt nicht, wie wichtig diese 4 wochen für dein studium sind. grundsätzlich denke ich aber, dass es die situation entschärfen, aber nicht lösen wird.

letzte möglichkeit - und zwar die, die ich machen würde:
du sorgst für eine klare aussprache. sagst ihm, dass du den fehler den du gemacht hast jede sekunde deines lebens bereust und so etwas nie wieder passieren wird. dass er dir vertrauen kann und muss, denn wenn ihr zusammen "alt werdet" werdet ihr noch öfters mal getrennt sein. du sagst ihm, dass du ihn vermissen wirst und jeden tag anrufst. du schlägst ihm vor, am einem oder anderen wochenende zu dir rüber zu fliegen (ein flug nach frankreich kostet nur mehr den pappenstiel).

du mußt das verloren vergangene vertrauen wieder herstellen. dann habt ihr beide gewonnen. seine reaktion jetzt ist für mich nachvollziehbar. und ich denke, es kann wieder normalität einkehren.

so. dass war mal auch ein langer text von mir.
wenn du noch weiter plaudern willst -> PN ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2009 um 11:49
In Antwort auf herb_12541596

Für mich schaut das noch nicht nach schluss machen aus
ich denke, dein 4wöchiger aufenthalt in frankreich ist der auslöser. liegt ja irgendwie auf der hand. er vertraut dir nicht und denkt, dass er sowieso wieder von dir hintergangen werden wird. deswegen macht er jetzt "schluss". die situation mit der wohnung und den möbeln wird er sicher auch richtig einschätzen. damit hat er ein weiteres druckmittel in der hand. ich schätze er denkt sich, dass er es dir diesesmal so richtig heimzahlen kann. und gleichzeitig sieht er eine möglichkeit, dich bei der stange zu halten.

es gibt jetzt mehrere möglichkeiten. du akzeptierst seine aussagen und gehst nach frankreich. dann allerdings wird deine rückkehr alles andere als schön werden. schon deine 4 wochen wird er dir zur hölle machen, falls dein schlechtes gewissen das nicht für ihn erledigt.

eine andere möglichkeit wäre, auf diese reise zu verzichten und ihm zu sagen, dass du das für ihn tust. ich weiß jetzt nicht, wie wichtig diese 4 wochen für dein studium sind. grundsätzlich denke ich aber, dass es die situation entschärfen, aber nicht lösen wird.

letzte möglichkeit - und zwar die, die ich machen würde:
du sorgst für eine klare aussprache. sagst ihm, dass du den fehler den du gemacht hast jede sekunde deines lebens bereust und so etwas nie wieder passieren wird. dass er dir vertrauen kann und muss, denn wenn ihr zusammen "alt werdet" werdet ihr noch öfters mal getrennt sein. du sagst ihm, dass du ihn vermissen wirst und jeden tag anrufst. du schlägst ihm vor, am einem oder anderen wochenende zu dir rüber zu fliegen (ein flug nach frankreich kostet nur mehr den pappenstiel).

du mußt das verloren vergangene vertrauen wieder herstellen. dann habt ihr beide gewonnen. seine reaktion jetzt ist für mich nachvollziehbar. und ich denke, es kann wieder normalität einkehren.

so. dass war mal auch ein langer text von mir.
wenn du noch weiter plaudern willst -> PN ...

Haben schon geredet
Wir haben schon viel geredet und ich hab ihm all das gesagt was du geschrieben hast, aso das es mir leid tut und das ich es nie wieder tun würde usw. Er glaubt mir das auch und meinte es ginge nicht darum, dass er denkt ich würde in den 4 wochen wieder mist bauen sondern, dass er Angst vor der zukunft hat weil er einfach nicht mit meinem seitensprung von damals klar kommt und es nicht verarbeiten kann. Er will nicht das wir uns noch mehr zusammen aufabauen und das dann in ein paar jahren wieder hochkommt wenn wir dann viell. schon Kinder hätten und deswegen mache er lieber jetzt schon schluss. Er meinte noch das beste wäre es gewesen er hätte damals schon schluss gemacht und das er das bereut
Obwohl ich aber auch denke, dass die 4wochen schon eine rolle spielen auch wenn er das abstreitet!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2009 um 20:30
In Antwort auf tondra_12700207

Haben schon geredet
Wir haben schon viel geredet und ich hab ihm all das gesagt was du geschrieben hast, aso das es mir leid tut und das ich es nie wieder tun würde usw. Er glaubt mir das auch und meinte es ginge nicht darum, dass er denkt ich würde in den 4 wochen wieder mist bauen sondern, dass er Angst vor der zukunft hat weil er einfach nicht mit meinem seitensprung von damals klar kommt und es nicht verarbeiten kann. Er will nicht das wir uns noch mehr zusammen aufabauen und das dann in ein paar jahren wieder hochkommt wenn wir dann viell. schon Kinder hätten und deswegen mache er lieber jetzt schon schluss. Er meinte noch das beste wäre es gewesen er hätte damals schon schluss gemacht und das er das bereut
Obwohl ich aber auch denke, dass die 4wochen schon eine rolle spielen auch wenn er das abstreitet!

Ich kauf ihm das nicht ganz ab
so lange zeit war das kein thema und just jetzt, wo du für ein paar wochen nach frankreich gehst poppt es auf. schade, dass wir nur im forum reden können. eigentlich würde ich mit deinem freund gerne direkt sprechen. denn ich denke, man kann ihn schon umdrehen. mach ihm klar, was er verliert wenn er dich in die wüste schickt. oder bist du so durchschnitt, dass er nichts zu verlieren hat? (glaub ich nicht). ich denke, das letzte wort ist bei euch noch nicht gesprochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 10:18
In Antwort auf herb_12541596

Ich kauf ihm das nicht ganz ab
so lange zeit war das kein thema und just jetzt, wo du für ein paar wochen nach frankreich gehst poppt es auf. schade, dass wir nur im forum reden können. eigentlich würde ich mit deinem freund gerne direkt sprechen. denn ich denke, man kann ihn schon umdrehen. mach ihm klar, was er verliert wenn er dich in die wüste schickt. oder bist du so durchschnitt, dass er nichts zu verlieren hat? (glaub ich nicht). ich denke, das letzte wort ist bei euch noch nicht gesprochen.

Anhand
dieser Geschichte sieht man ma wieder, dass "Vergeben" und "Vergessen" nun mal nicht funktioniert. Und alle, die hier so "clever" daherreden, dass Alles wieder super ist und ja noch viel besser als vorher lügen sich selbst ins Hemd bzw. kennen, was noch schlimmer ist, den Partner überhaupt nicht bzw. ist es Ihnen egal.

Auch wenns jetzt blöd klingt, aber wenigstens hat die werte Threaderstellerinen einen Partner, bzw. Ex-Partner, der offen sagt, was er denkt und auch die Weitsicht hat, DInge vorherzusehen. Klar ist es unangenehm, wenn er nach 1 1/2 Jahren aufwacht und erkennt, dass er eben nicht vergessen und verzeihen kann, aber wenigstens hat er es die 1 1/2 Jahr ehrlich versucht, weil ihm eben nicht Alles egal war.

Wie alle machen Fehler, keine Frage. Ist menschlich. Aber dann bitteschön auch die Konsequenzen akzeptieren. Sie schreibt ja auch "er hat es schnell rausgefunden". Das deutet wohl darauf hin, dass Sie selbst geschwiegen hat. Da ist es, so glaube ich, viel verlangt einen Vertrauenvorschuss zu erhalten.

Mit der Reise scheint mir das Ganze eher weniger zu tun zu haben.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 16:12
In Antwort auf zoe_12062812

Anhand
dieser Geschichte sieht man ma wieder, dass "Vergeben" und "Vergessen" nun mal nicht funktioniert. Und alle, die hier so "clever" daherreden, dass Alles wieder super ist und ja noch viel besser als vorher lügen sich selbst ins Hemd bzw. kennen, was noch schlimmer ist, den Partner überhaupt nicht bzw. ist es Ihnen egal.

Auch wenns jetzt blöd klingt, aber wenigstens hat die werte Threaderstellerinen einen Partner, bzw. Ex-Partner, der offen sagt, was er denkt und auch die Weitsicht hat, DInge vorherzusehen. Klar ist es unangenehm, wenn er nach 1 1/2 Jahren aufwacht und erkennt, dass er eben nicht vergessen und verzeihen kann, aber wenigstens hat er es die 1 1/2 Jahr ehrlich versucht, weil ihm eben nicht Alles egal war.

Wie alle machen Fehler, keine Frage. Ist menschlich. Aber dann bitteschön auch die Konsequenzen akzeptieren. Sie schreibt ja auch "er hat es schnell rausgefunden". Das deutet wohl darauf hin, dass Sie selbst geschwiegen hat. Da ist es, so glaube ich, viel verlangt einen Vertrauenvorschuss zu erhalten.

Mit der Reise scheint mir das Ganze eher weniger zu tun zu haben.

Ich denke...
...er weiß was er verliert. Es war ja schließlich keine kurzschlussreaktion von ihm sondern er hat sich das ja lange überlegt. Natürlich würde ich mir wünschen, das er es sich nochmal überlegt und das was wir schönes hatten überwiegt, aber ich glaube es wäre ein Fehler ihn jetzt alles vorzubeten was er verliert. Wenn er mich kennt und mich liebt bzw. geliebt hat, dann weiß er selber was er an mir hat und was er verlieren wird. Ich will ihm ja auch kein schlechtes gewissen einreden, entweder er kommt von selbst weil er das will oder es ist hoffunungslos.
Hab sooft gelesen, dass es das falscheste ist den Ex- Partner reinzu reden in seine Entscheidung sondern, das man sich zurück ziehen soll und hoffen muss das er von selbst merkt, dass er mich vermisst und das werd ich auch tun. Wenn es nicht klappt werd ich es wohl akzeptieren müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 9:53
In Antwort auf tondra_12700207

Ich denke...
...er weiß was er verliert. Es war ja schließlich keine kurzschlussreaktion von ihm sondern er hat sich das ja lange überlegt. Natürlich würde ich mir wünschen, das er es sich nochmal überlegt und das was wir schönes hatten überwiegt, aber ich glaube es wäre ein Fehler ihn jetzt alles vorzubeten was er verliert. Wenn er mich kennt und mich liebt bzw. geliebt hat, dann weiß er selber was er an mir hat und was er verlieren wird. Ich will ihm ja auch kein schlechtes gewissen einreden, entweder er kommt von selbst weil er das will oder es ist hoffunungslos.
Hab sooft gelesen, dass es das falscheste ist den Ex- Partner reinzu reden in seine Entscheidung sondern, das man sich zurück ziehen soll und hoffen muss das er von selbst merkt, dass er mich vermisst und das werd ich auch tun. Wenn es nicht klappt werd ich es wohl akzeptieren müssen

Vielleicht
sollte man einfach akzeptieren, dass manche Fehler eben nicht mehr gut gemacht werden können. Egal wie sehr man sich bemüht etc..... Das ist zwar traurig, aber so sind Konsequenzen nun manchmal.

Am Ende sollte man sich immer fragen, ob ein paar Minunten Geilheit es Wert waren, einen so hohen Preis dafür zu bezahlen. Das soll kein Vorwurf sein, sondern eher zum Nachdenken anregen. Beim nächsten Mal wirst du wissen, was es bedeutet.

Reinreden hilft jetzt nichts, am Besten solltest du ihm Zeit geben. Er muss von alleine kommen. Die Geduld musst du haben, wenn du ihn willst. Ich halte nicht viel von "sofort ins Leben stürzen und den nächsten abschleppen". Wenn er nicht kommt, ok, dann soll es eben nicht sein. Ist zwar traurig, aber dann weißt du warum und hast Gewissheit.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 6:34
In Antwort auf tondra_12700207

Ich denke...
...er weiß was er verliert. Es war ja schließlich keine kurzschlussreaktion von ihm sondern er hat sich das ja lange überlegt. Natürlich würde ich mir wünschen, das er es sich nochmal überlegt und das was wir schönes hatten überwiegt, aber ich glaube es wäre ein Fehler ihn jetzt alles vorzubeten was er verliert. Wenn er mich kennt und mich liebt bzw. geliebt hat, dann weiß er selber was er an mir hat und was er verlieren wird. Ich will ihm ja auch kein schlechtes gewissen einreden, entweder er kommt von selbst weil er das will oder es ist hoffunungslos.
Hab sooft gelesen, dass es das falscheste ist den Ex- Partner reinzu reden in seine Entscheidung sondern, das man sich zurück ziehen soll und hoffen muss das er von selbst merkt, dass er mich vermisst und das werd ich auch tun. Wenn es nicht klappt werd ich es wohl akzeptieren müssen

Seitensprung

Böse Handlung hat böse Konsequenz, du hast diesen armen Mann mit deinem derartigen Zwischenfall von Betrug und Fremdgehen verletzt, dass er dich verlassen hat, halte ich für sehr angemessen. Einer Frau, wie dir kann man tatsächlich weder Zukunft noch Kinder anvertrauen weil du dich als untreu erwiesen hast. Manchmal wird aus einem Täter ein Wiederholungstäter und dann wird im Zentralregister aufgelistet wie du auch aufgrund deiner Untreu auffällig geworden bist, daher kann sich dein Freund auf dich nicht mehr zählen ob du nach Frankreich oder Südafrika gehst. Wenn ich mich in die Situation deines Ex-Freundes versetzen würde, würde ich dich ebenso verlassen und sogar auf die Straße absetzen. Die Meisten Männer können einfach den Seitensprung nicht dulden, ich verabscheue Frau wie dich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 14:07

Meine meinung ist
das es auch gut sein kann das es so ist wie dein freund sagt. er kommt damit nicht klar und fertig... es ist sein gutes recht dich zu verlassen wegen eines derartigen fehlers. er kann nichts dafür das du ihn betrogen hast, und somit muss er auch nicht damit leben,... und wenn er nicht damit klarkommt, können simle sachen dahinterstecken...

vorher hat er dir 100 % vertraut... jetzt danach vertraut er dir vielleicht nur maximal 95 % die restzweifel bleiben immer,... und da ist JEDE frau atraktiver der er wieder 100 % vertrauen kann. das ist nunmal so,... und um genau diese restzweifel zu beseitigen ist die trennung ein sinnvoller schritt...

er hat 1,5 jahre geguckt ob er damit klarkommt (hat das phasenweise auch geschafft, weil er nicht dran gedacht hat) aber sowas vergisst kein mensch und die scheiss gefühle kommen auch monate später noch in einem auf,... und da hat er eben einen schlussstrich gezogen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2010 um 8:57

Ich kaufe seine Geschichte nicht
wie "grauhaariger" glaube ich auch, dass Deine grosse Liebe eine andere Liebe gefunden hat. Er will sich nur von Dir trennen und nicht im schlechten Licht stehen.

Eine andere Erklaerung ist, dass er nach Deinem Seitensprung sich bereits entschieden hat, Du bist nicht die Frau, die er heiraten will und er wird die Zeit mit Dir solange geniessen bis er satt ist. Und nun ist offensichtlich der Zeitpunkt.

Was auch immer der wahre Grund ist fuer sein Sinneswandel, Du muss ihn loslassen. Er liebt Dich nicht (mehr). Maenner sind nicht so misterioes, wenn sie Dich wollen dann bleiben sie, wenn nicht dann gehen sie.

Kopf hoch, er wird nicht der letzte sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 15:29
In Antwort auf tondra_12700207

Ich denke...
...er weiß was er verliert. Es war ja schließlich keine kurzschlussreaktion von ihm sondern er hat sich das ja lange überlegt. Natürlich würde ich mir wünschen, das er es sich nochmal überlegt und das was wir schönes hatten überwiegt, aber ich glaube es wäre ein Fehler ihn jetzt alles vorzubeten was er verliert. Wenn er mich kennt und mich liebt bzw. geliebt hat, dann weiß er selber was er an mir hat und was er verlieren wird. Ich will ihm ja auch kein schlechtes gewissen einreden, entweder er kommt von selbst weil er das will oder es ist hoffunungslos.
Hab sooft gelesen, dass es das falscheste ist den Ex- Partner reinzu reden in seine Entscheidung sondern, das man sich zurück ziehen soll und hoffen muss das er von selbst merkt, dass er mich vermisst und das werd ich auch tun. Wenn es nicht klappt werd ich es wohl akzeptieren müssen

Ein zu allen Zeiten richtiges Sprichwort besagt:
"Wenn Du etwas ganz lieb hast, dann laß' es gehen. Kommt es zu Dir zurück, dann ist es Dein. Wenn nicht, dann hat es Dir niemals gehört."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 3:27

RE: Seitensprung vor 1 1/2 Jahren...jetzt verlassen vom Freund
Klngt immer schön wenn man sagt das die Sache abgehakt ist. Je nachdem wie eure Beziehung war bleibt es immer noch im Kopf und zweifel kommen dann stets neu.
Hab die gleiche erfahrung gemacht, man versucht es zwar immer dann nochmal nur die Gedanken daran werden nicht ausgelöscht. Unser Gehirn ist keine Festplatte wo alles gelöscht wird. Mir wurden damals auch nur 1/2 wahrheiten erzählt, danach hab ich selber gesucht zu erfahren was gelaufen ist. Hat mehr als sechs Jahre gedauert Aufgefallen ist es mir damals relativ schnell und schlaflose Nächte ergeben dann noch so manche wahrheiten. Viele reden im Schlaf wenn dann noch der Name erwähnt wird und ne verlogen Antwort auf ein Bruder kommt mit dem man ausser 2 mal im Jahr nichts zu tun hat kann man erahnen wie es ist. Heute ist die Technik so einen Schritt voraus und Bars und Kneipen sind im Netz zu finden wie auch Fotogalerien.
Wenn Du es dennoch versuchen willst musst Du nochmal mit Ihm sprechen und restlos alle Karten auf den Tisch legen also komplettes Logbuch, ich weiss das es bescheuert klingt aber dies wäre die einzige Chance. Am besten Du schreibst es auch auf und gehe alle einzelheiten nochmal durch.
Ich kann deinen Freund gut verstehen denke aber auch wenn Du an seiner Stelle damals gewesen waerest haette es dich genauso belastet. Kommt aber immer drauf an wie groß die Liebe war von seiner und auch Deiner Seite.
Es gibt immer auf und abs im Leben und es wieder zuschaffen das man zusammenkommt / bleibt ist ebenfalls möglich.
PS: sollten sich schreibfehler finden bitte einsammeln und ins museum geben...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 10:15
In Antwort auf tyrone_12939548

RE: Seitensprung vor 1 1/2 Jahren...jetzt verlassen vom Freund
Klngt immer schön wenn man sagt das die Sache abgehakt ist. Je nachdem wie eure Beziehung war bleibt es immer noch im Kopf und zweifel kommen dann stets neu.
Hab die gleiche erfahrung gemacht, man versucht es zwar immer dann nochmal nur die Gedanken daran werden nicht ausgelöscht. Unser Gehirn ist keine Festplatte wo alles gelöscht wird. Mir wurden damals auch nur 1/2 wahrheiten erzählt, danach hab ich selber gesucht zu erfahren was gelaufen ist. Hat mehr als sechs Jahre gedauert Aufgefallen ist es mir damals relativ schnell und schlaflose Nächte ergeben dann noch so manche wahrheiten. Viele reden im Schlaf wenn dann noch der Name erwähnt wird und ne verlogen Antwort auf ein Bruder kommt mit dem man ausser 2 mal im Jahr nichts zu tun hat kann man erahnen wie es ist. Heute ist die Technik so einen Schritt voraus und Bars und Kneipen sind im Netz zu finden wie auch Fotogalerien.
Wenn Du es dennoch versuchen willst musst Du nochmal mit Ihm sprechen und restlos alle Karten auf den Tisch legen also komplettes Logbuch, ich weiss das es bescheuert klingt aber dies wäre die einzige Chance. Am besten Du schreibst es auch auf und gehe alle einzelheiten nochmal durch.
Ich kann deinen Freund gut verstehen denke aber auch wenn Du an seiner Stelle damals gewesen waerest haette es dich genauso belastet. Kommt aber immer drauf an wie groß die Liebe war von seiner und auch Deiner Seite.
Es gibt immer auf und abs im Leben und es wieder zuschaffen das man zusammenkommt / bleibt ist ebenfalls möglich.
PS: sollten sich schreibfehler finden bitte einsammeln und ins museum geben...

Sei doch froh..
..dass Dein Freund ordentlich Schluss macht weil er nach langer Überlegung weiß, dass er Dir nicht mehr vertraut und keine Zukunft mit Dir möglich ist.

Er hätte ja auch selber fremdgehen können und es Dir reinwürgen, die Sorte gibt es auch.

Das hast Du nunmal leider verspielt. Es ist Dir ja auch eine Lehre, von daher ist die Erfahrung zwar schmerzhaft, aber nicht sinnlos.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 0:23

Das wird leider nichts mehr
Also ich denke mal, dass er es wirklich versucht hat, Dir zu verzeihen. Aber ehrlich: Einen Seitensprung muss man schon sehr tief in die seelische Schublade packen können, um nicht mehr dran zu denken. Nun hat er herausgefunden, dass er es einfach nicht akzeptieren kann, dass er Dir nicht mehr vertrauen kann - auch wenn er wollte. Also hat er die Reißleine gezogen, bevor es noch länger so in ihm weiter gegangen wäre.
Vielleicht haltet ihr ja Kontakt nach dem Ende und es gibt dann einen zweiten Anlauf.

Und das mit der Wohnung: Tja, ist nun mal Pech! Eigentlich sollte jeder auf eigenen Füßen stehen können - und das wirst Du jetzt eben müssen. Wird Dir aber auch gut tun.

P.S.: Und vergiß irgendwelche Quacksalber-Methoden. Aus ist hier leider nun mal aus!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen