Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seit einem Jahr Sex-Flaute

Seit einem Jahr Sex-Flaute

28. Januar 2019 um 9:32

Denke ich auch, nur weil der SEX bei manchen Frauen im Kopf beginnt, heisst es nicht, dass nur der Mann dafür zuständig ist, weil er Sex möchte, den Hampelmann zu spielen, bei einigen Frauen ist ves leider nun mal so, sie bekommen Kinder, mein dann sie haben ausgesorgt, bleiben köperlich nicht attraktiv, aber der Mann hat sie ja zu nehmen wie sie ist, hat schließlich ja seine Kinder bekommen, es gehören immer zwei Personen dazu und wenn eine Person partout nicht möchte, da kann der Andere sich verbiegen wie er möchte.

So liebe Jara, einen Rat an die lieben Mutties, hier, bei Männern fängt Sex mit dem Aussehen an und dass sie nicht nur Vollzeit Mutti ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !

Mehr lesen

28. Januar 2019 um 9:48
In Antwort auf user5797

Denke ich auch, nur weil der SEX bei manchen Frauen im Kopf beginnt, heisst es nicht, dass nur der Mann dafür zuständig ist, weil er Sex möchte, den Hampelmann zu spielen, bei einigen Frauen ist ves leider nun mal so, sie bekommen Kinder, mein dann sie haben ausgesorgt, bleiben köperlich nicht attraktiv, aber der Mann hat sie ja zu nehmen wie sie ist, hat schließlich ja seine Kinder bekommen, es gehören immer zwei Personen dazu und wenn eine Person partout nicht möchte, da kann der Andere sich verbiegen wie er möchte.

So liebe Jara, einen Rat an die lieben Mutties, hier, bei Männern fängt Sex mit dem Aussehen an und dass sie nicht nur Vollzeit Mutti ist.

Aber er möchte ja noch Sex mit ihr, trotz ihrem Mutti Dasein, also sieht sie sicher noch Top aus. Es liegt also leider wohl mehr bei ihm, denn sie ist ja scheinbar noch attraktiv für ihn.
Er eben nicht und das zu ändern, bedeutet doch nicht zum hampelmann zu werden, sondern er wird ja dann ein interessanter, begehrenswerter Mann. Das ist doch super für ihn, auch im Hinblick auf eine evtl. Nachfolge Partnerin schon mal, sollte es seine Jetzige nun wirklich völlig kalt lassen.

Tut mir ja leid das Frauen so ticken, aber man muss sich als Mann halt schon auch Mühe geben, nicht nur abends ankommen und auf Sex bestehen.

Natürlich muss sich auch die Frau Mühe geben und attraktiv bleiben, aber nochmal, hier sehe ich das Problem hier nicht liegen, denn er hätte ja gern Sex mit ihr, findet sie also noch gutaussehend.

Es könnte vielleicht noch sein, dass sie nicht weiss, was ihr genau gefällt, darüber könnte sie nachdenken und es ihm dann sagen, was er genau tun sollte, was sie erregt.
Aber nochmal, sie liest hier nicht mit, also muss ich mich auf Tipps für ihn konzentrieren.

Und keine Angst, das ist kein Weltuntergang mal als Mann an sich zu arbeiten. Das kriegt man hin und das ist doch keine Schande

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 10:28
In Antwort auf jara

An sich selber arbeiten hat er doch noch gar nicht versucht. Er sagte nur, er hat es mit reden und sie entlasten versucht. Das war halt eben noch nicht das richtige, was er da versucht hat. Kann ja vorkommen.

Und wie viel Zeit, ja vielleicht auch Jahre, braucht er um eine neue passende Partnerin zu finden, mit der er auch vieles versuchen muss, um bei ihr zu landen?

Ich verstehe die Denkweise nicht ganz, wo davon ausgegangen wird, er soll sich jetzt trennen und dann ist in seinem Leben sofort alles gut und er kriegt Sex hinterhergeworfen.
Viel wahrscheinlicher ist es doch, dass er dann erstmal traurig, allein und ratlos ist und ich denke, das weiss er auch sehr genau, sonst wäre er schon längst weg, wenn er so viele Chancen bei anderen Mädels hätte. 

Viel wahrscheinlicher ist es doch, dass er dann erstmal traurig, allein und ratlos ist und ich denke, das weiss er auch sehr genau, sonst wäre er schon längst weg, wenn er so viele Chancen bei anderen Mädels hätte. 

So ist es meistens. Wenn viele von uns früher gewusst hätten, dass es nach einer "Pleite" auch wieder besser wird, hätten viele mehr riskiert und würden eine Trennung durchaus auch mitmachen.
Aber da hält an fest an einer manchmal vollkommen verlorenen Beziehung nur in der Hoffnung, alles wird mal wieder besser und das sexuelle kommt auch.
Dann wird gearbeitet an der Beziehung und Jahr für Jahr vergeht und der Frust wird immer größer.
Und dann wenn man sieht, dass man seine besten Jahre verschwendet hat und sich nicht tut, steht man da und weiß nicht weiter, weil mit jedem Jahr die Chancen auf Glück, mehr dem Glück in einer Lotterie gleichen.
Die Frauenrate die gerne Sex sucht, ist sehr gering, was ja an sich nicht schlimm ist aber damit sieht man bei der nächsten Beziehung dem nächsten Unglück entgegen.
Sorry, dass ich so abgewichen bin hier..

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 11:04
In Antwort auf marvin074

Viel wahrscheinlicher ist es doch, dass er dann erstmal traurig, allein und ratlos ist und ich denke, das weiss er auch sehr genau, sonst wäre er schon längst weg, wenn er so viele Chancen bei anderen Mädels hätte. 

So ist es meistens. Wenn viele von uns früher gewusst hätten, dass es nach einer "Pleite" auch wieder besser wird, hätten viele mehr riskiert und würden eine Trennung durchaus auch mitmachen.
Aber da hält an fest an einer manchmal vollkommen verlorenen Beziehung nur in der Hoffnung, alles wird mal wieder besser und das sexuelle kommt auch.
Dann wird gearbeitet an der Beziehung und Jahr für Jahr vergeht und der Frust wird immer größer.
Und dann wenn man sieht, dass man seine besten Jahre verschwendet hat und sich nicht tut, steht man da und weiß nicht weiter, weil mit jedem Jahr die Chancen auf Glück, mehr dem Glück in einer Lotterie gleichen.
Die Frauenrate die gerne Sex sucht, ist sehr gering, was ja an sich nicht schlimm ist aber damit sieht man bei der nächsten Beziehung dem nächsten Unglück entgegen.
Sorry, dass ich so abgewichen bin hier..

Das ist halt das Problem, eine Garantie, dass es mit der nächsten besser läuft hast du nie. Du kannst es bereuen, jetzt mit der einen dein Leben vergeudet zu haben oder du kannst es bereuen, die Beziehung weggeworfen zu haben. Egal was du machst, du wirst immer das bereuen, was du nicht gemacht hast, denn in deinen Augen wäre das viel besser gelaufen. Aber die Wahrheit ist, du weisst es nicht. Du weisst nicht, ob es mit einer anderen wirklich soviel besser gewesen wäre, oder schlechter, oder gleich.

Es ist alles eine Einstellungssache. Das einzige was du machen kannst, ist an dir zu arbeiten. Und wenn du nicht vielen sexwilligen Frauen begegnest, ist dir da schonmal der Gedanke gekommen, dass es nicht an der Unwilligkeit der Frauen liegt, sondern an deinem unattraktiven Verhalten? Fakt ist, Frauen mögen Sex genauso gern wie Männer. Sie sind aber VIEL wählerischer. Mann muss was bieten, interessant sein. Wenn man das bei einer schon nicht schafft, die man in und auswendig kennt, wie soll man da fremde Frauen beeindrucken? Man kann sie blenden, aber das fliegt irgendwann auf. Oder man wird ein cooler, interessanter Typ. Dann kannst du dir die Frauen aussuchen. Das ist doch ein Traum. Warum nicht versuchen? Jeder Mann kann was aus sich machen.

Aber rumnölen, dass alle Frauen ja eh kein Bock haben ist das männliche Pendant zu "alle Männer sind Schweine". Ja, warum, liebe Jungs und Mädels? Liegt es vielleicht an euch und euren fehlgeleiteten Bemühungen? Wisst ihr überhaupt Bescheid, was das andere Geschlecht heiss und willig macht?

5 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 11:25
In Antwort auf kvn_kai

Hallo, ich bin mir nicht sicher ob dies nur ein Forum für Frauen ist, aber aus meiner Frust heraus habe ich mich dennoch mal registriert.

Zum Problem:

Meine Freundin und ich sind beide 22 Jahre alt. Seit ca einem Jahr ist bei uns allerdings totale Flaute im Bett. Dazu muss ich sagen das am 23.11.2017 durch eine ungeplante Schwangerschaft unser Sohn zur Welt gekommen ist. Sex hatten wir erst wieder Ende Januar. Seit dem ist es aber immer weniger geworden. Mittlerweile sind wir bei 1x im Monat wenn es hochkommt. Das geht jetzt schon knapp ein Jahr so und langsam ist mein Verständnis auch am Ende. Ich habe schon oft das Gespräch gesucht mit ihr..jedoch jedesmal mit dem Ergebnis das nichts wäre und sie gleich genervt ist. Ich habe schon gedacht das es evtl. daran liegen könnte, das sie einfach kaputt ist. Ich habe neben der Arbeit versucht, sie bestmöglich zu entlasten was Hausarbeit und den kleinen angeht..jedoch ohne Ergebnis. Ich habe inzwischen das Gefühl, dass sie das auch überhaupt nicht stört und einfach so weitermachen könnte. Leider kann ich das nicht, da Sex für mich zu einer funktionierenden Beziehung einfach dazu gehört. Ich fühle mich einfach gar nicht mehr begehrt oder geliebt. Inzwischen ist es schon so weit das ich überlege, die Beziehung zu beenden, was ich aber eigentlich wegen unserem Sohn nur als letzten Weg sehen möchte. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf etwas Rat...

Wie wäre es mit einer Affaire?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 11:44
In Antwort auf jara

Das ist halt das Problem, eine Garantie, dass es mit der nächsten besser läuft hast du nie. Du kannst es bereuen, jetzt mit der einen dein Leben vergeudet zu haben oder du kannst es bereuen, die Beziehung weggeworfen zu haben. Egal was du machst, du wirst immer das bereuen, was du nicht gemacht hast, denn in deinen Augen wäre das viel besser gelaufen. Aber die Wahrheit ist, du weisst es nicht. Du weisst nicht, ob es mit einer anderen wirklich soviel besser gewesen wäre, oder schlechter, oder gleich.

Es ist alles eine Einstellungssache. Das einzige was du machen kannst, ist an dir zu arbeiten. Und wenn du nicht vielen sexwilligen Frauen begegnest, ist dir da schonmal der Gedanke gekommen, dass es nicht an der Unwilligkeit der Frauen liegt, sondern an deinem unattraktiven Verhalten? Fakt ist, Frauen mögen Sex genauso gern wie Männer. Sie sind aber VIEL wählerischer. Mann muss was bieten, interessant sein. Wenn man das bei einer schon nicht schafft, die man in und auswendig kennt, wie soll man da fremde Frauen beeindrucken? Man kann sie blenden, aber das fliegt irgendwann auf. Oder man wird ein cooler, interessanter Typ. Dann kannst du dir die Frauen aussuchen. Das ist doch ein Traum. Warum nicht versuchen? Jeder Mann kann was aus sich machen.

Aber rumnölen, dass alle Frauen ja eh kein Bock haben ist das männliche Pendant zu "alle Männer sind Schweine". Ja, warum, liebe Jungs und Mädels? Liegt es vielleicht an euch und euren fehlgeleiteten Bemühungen? Wisst ihr überhaupt Bescheid, was das andere Geschlecht heiss und willig macht?

Danke für deine Antwort.
Ich bin mir sicher, dass es besser gelaufen wäre mit einer andern. Das ist klar.
Der Fehler lag und liegt bei mir.
Jetzt habe ich die Folgen zu tragen für den Rest meines Lebens. Das tut sehr weh.
Wie gesagt, ich kann 5 Frauen in meiner Umgebung aufzählen, die Sex nicht mögen.
Also so selten ist das nicht.

Ich habe etwas aus mir gemacht aber leider nur beruflich. Heute hilft mir das nicht.
Zumindest nicht bei dem, was ich mir ursprünglich mal vorgestellt habe.
Und dass man das Ruder immer umreißen kann, ist nicht ganz richtig, denn eine Familie zu gründen, ist schonmal nicht mehr drin. Dafür bräuchte ich eine Frau die in einem entsprechenden Alter ist, was die Auswahl schon wieder reduziert, da viele Frauen nicht unbedingt so viel ältere suchen.
Ihr könnt das garnicht nachempfinden, wie das ist. Hier fehlt vielen die Empathie und wie schon bereits von einem anderen User festgestellt wurde, wird von einigen Frauen das Forum zur Selbstdarstellung genutzt, was aber nicht heißen muss, dass du dazugehörst.

Und viele Männer sind durchaus auch Schweine, wenn ich manchmal lese, was Frauen so in ihrer Beziehung erdulden und mit sich machen lassen.
Sowas käme mir nie in den Sinn, weil ich meine Augen offen halte und Probleme ausräume, wenn sie kommen.

Was das andere Geschlecht heiß macht?
Nein, ich weiß es leider nicht...
Ist aber nur wichtig, wenn man erstmal jemand findet, der dafür überhaupt offen ist.
 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 12:22
In Antwort auf marvin074

Danke für deine Antwort.
Ich bin mir sicher, dass es besser gelaufen wäre mit einer andern. Das ist klar.
Der Fehler lag und liegt bei mir.
Jetzt habe ich die Folgen zu tragen für den Rest meines Lebens. Das tut sehr weh.
Wie gesagt, ich kann 5 Frauen in meiner Umgebung aufzählen, die Sex nicht mögen.
Also so selten ist das nicht.

Ich habe etwas aus mir gemacht aber leider nur beruflich. Heute hilft mir das nicht.
Zumindest nicht bei dem, was ich mir ursprünglich mal vorgestellt habe.
Und dass man das Ruder immer umreißen kann, ist nicht ganz richtig, denn eine Familie zu gründen, ist schonmal nicht mehr drin. Dafür bräuchte ich eine Frau die in einem entsprechenden Alter ist, was die Auswahl schon wieder reduziert, da viele Frauen nicht unbedingt so viel ältere suchen.
Ihr könnt das garnicht nachempfinden, wie das ist. Hier fehlt vielen die Empathie und wie schon bereits von einem anderen User festgestellt wurde, wird von einigen Frauen das Forum zur Selbstdarstellung genutzt, was aber nicht heißen muss, dass du dazugehörst.

Und viele Männer sind durchaus auch Schweine, wenn ich manchmal lese, was Frauen so in ihrer Beziehung erdulden und mit sich machen lassen.
Sowas käme mir nie in den Sinn, weil ich meine Augen offen halte und Probleme ausräume, wenn sie kommen.

Was das andere Geschlecht heiß macht?
Nein, ich weiß es leider nicht...
Ist aber nur wichtig, wenn man erstmal jemand findet, der dafür überhaupt offen ist.
 

Oder du findest keine, die dafür offen ist, weil du nicht weisst, wies geht, worauf es ankommt. Ich denke viele verwechseln einfach Ursache und Wirkung. Auch die Frauen, die sagen, Männer sind Schweine. Ich finde nicht, dass Männer Schweine sind, wenn man sich von ihnen nicht alles gefallen lässt und attraktiv bleibt. Dann sind Männer echt super und schwer in Ordnung. Wenn man aber resigniert, sich behandeln lässt wie der letzte Dreck und schulterzuckend sagt, ja Männer sind halt nunmal so, dann ist man doch selber Schuld. Man könnte doch was ändern, man hat es doch selbst in der Hand ob der Mann so ein Schwein zu einem ist oder nicht. Man darf es einfach nicht zulassen.

Genauso mit Frauen. Viele Männer sind traurig und sagen sich, naja, Frauen sind halt so, die haben nicht so das Verlangen nach Sex, muss man sich halt damit abfinden, sie kontrolliert ja den Sex, also kann ich rein garnichts machen. Das stimmt doch nicht, man kann immer was machen. Aber die meisten Leute sind immer so untätig, lassen sich hängen und finden sich unglücklich mit dem ab, was halt ist. Oder sie flüchten halt in Affären. Flucht und Nichtstun sind zwei leichte Auswege, aber letztlich lange nicht so lohnend wie der harte, steinige Weg: sich aufzuraffen, sein Leben in die Hand zu nehmen und das Problem anzupacken: sich informieren, sich reinhängen, verschiedenste Dinge zu probieren, wenns nicht gleich klappt, das ist nämlich normal. Nicht so leicht aufgeben auf jeden Fall.
Irgendwann aufgeben ist keine Schande, aber wenn man sich sagen kann, ich habe wirklich mein Möglichstes versucht, lebt es sich doch viel entspannter. Dann habe ich nichts zu bereuen, denn mehr konnte ich einfach nicht tun.
Und der junge Mann hier kann einfach noch viel tun, das weiss er selber, er hat extra Hilfe gesucht. Er möchte noch nicht aufgeben. Und Hilfe suchen, wenn man alleine nicht mehr weiter weiss, ist auch schon ein guter Schritt in die richtige Richtung. Und die Hilfe dann auch annehmen, auch wenns nach arbeit riecht. Aber bitte nicht verkriechen und einfach aufgeben.

Ich kann dir nur Mut zusprechen. Gib deinen Traum bitte noch nicht auf. Rede dir nicht ein, dass du alles falsch gemacht hast. Nutze deine schlechten Erfahrungen, um es jetzt nicht mehr so zu machen. Es wäre gelacht, wenn du nicht noch eine passende Partnerin finden würdest. Gehe da ganz gezielt ran. Wo könntest du eine kennenlernen, die hat was dir wichtig ist und die sich für dich interessiert? Mit dem gleichen Hobby könntest du sie beeindrucken zB. Oder was für Stärken hast du sonst? Informiere dich, was Frauen mögen und schaue, was davon du anzubieten hättest. Bist du eher der ruhigere Typ, kannst du eine entsprechende Frau trotzdem schwer beeindrucken, lass sie etwas zappeln und spring sie nicht gleich verzweifelt an und sie wird Begehren für dich entwickeln, du wirst sehen. Sex sollte auch für einen Mann nicht das allerwichtigste in der Beziehung sein, das wirkt nur verzweifelt, wenn das so rüberkommt. Er muss noch für diverse andere Sachen brennen. Das erwartet ihr doch auch von euren Partnerinnen, oder nicht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:21

Doch aber das ist man(n) ja gewohnt
Man(n) möchte aber eben auch ab und an mal bedient werden

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:37
In Antwort auf jara

Oder du findest keine, die dafür offen ist, weil du nicht weisst, wies geht, worauf es ankommt. Ich denke viele verwechseln einfach Ursache und Wirkung. Auch die Frauen, die sagen, Männer sind Schweine. Ich finde nicht, dass Männer Schweine sind, wenn man sich von ihnen nicht alles gefallen lässt und attraktiv bleibt. Dann sind Männer echt super und schwer in Ordnung. Wenn man aber resigniert, sich behandeln lässt wie der letzte Dreck und schulterzuckend sagt, ja Männer sind halt nunmal so, dann ist man doch selber Schuld. Man könnte doch was ändern, man hat es doch selbst in der Hand ob der Mann so ein Schwein zu einem ist oder nicht. Man darf es einfach nicht zulassen.

Genauso mit Frauen. Viele Männer sind traurig und sagen sich, naja, Frauen sind halt so, die haben nicht so das Verlangen nach Sex, muss man sich halt damit abfinden, sie kontrolliert ja den Sex, also kann ich rein garnichts machen. Das stimmt doch nicht, man kann immer was machen. Aber die meisten Leute sind immer so untätig, lassen sich hängen und finden sich unglücklich mit dem ab, was halt ist. Oder sie flüchten halt in Affären. Flucht und Nichtstun sind zwei leichte Auswege, aber letztlich lange nicht so lohnend wie der harte, steinige Weg: sich aufzuraffen, sein Leben in die Hand zu nehmen und das Problem anzupacken: sich informieren, sich reinhängen, verschiedenste Dinge zu probieren, wenns nicht gleich klappt, das ist nämlich normal. Nicht so leicht aufgeben auf jeden Fall.
Irgendwann aufgeben ist keine Schande, aber wenn man sich sagen kann, ich habe wirklich mein Möglichstes versucht, lebt es sich doch viel entspannter. Dann habe ich nichts zu bereuen, denn mehr konnte ich einfach nicht tun.
Und der junge Mann hier kann einfach noch viel tun, das weiss er selber, er hat extra Hilfe gesucht. Er möchte noch nicht aufgeben. Und Hilfe suchen, wenn man alleine nicht mehr weiter weiss, ist auch schon ein guter Schritt in die richtige Richtung. Und die Hilfe dann auch annehmen, auch wenns nach arbeit riecht. Aber bitte nicht verkriechen und einfach aufgeben.

Ich kann dir nur Mut zusprechen. Gib deinen Traum bitte noch nicht auf. Rede dir nicht ein, dass du alles falsch gemacht hast. Nutze deine schlechten Erfahrungen, um es jetzt nicht mehr so zu machen. Es wäre gelacht, wenn du nicht noch eine passende Partnerin finden würdest. Gehe da ganz gezielt ran. Wo könntest du eine kennenlernen, die hat was dir wichtig ist und die sich für dich interessiert? Mit dem gleichen Hobby könntest du sie beeindrucken zB. Oder was für Stärken hast du sonst? Informiere dich, was Frauen mögen und schaue, was davon du anzubieten hättest. Bist du eher der ruhigere Typ, kannst du eine entsprechende Frau trotzdem schwer beeindrucken, lass sie etwas zappeln und spring sie nicht gleich verzweifelt an und sie wird Begehren für dich entwickeln, du wirst sehen. Sex sollte auch für einen Mann nicht das allerwichtigste in der Beziehung sein, das wirkt nur verzweifelt, wenn das so rüberkommt. Er muss noch für diverse andere Sachen brennen. Das erwartet ihr doch auch von euren Partnerinnen, oder nicht?

Danke für die schönen Zeilen.
Ich frage mich als erstes, wo man überhaupt eine kennenlernt.
Arbeit ist tabu, Alltag ist sinnlos.
Internet ist eine gute Sache aber ich habe schon bemerkt, dass die Studien von Paarship stimmen, dass Frauen sich wenig melden und Männer in der Überzahl sind.
Dadurch schreiben Männer überdimensional viele Frauen an, die garnicht zu ihrem Schema passen, nur um überhaupt eine Antwort zu bekommen.
Wer weiß, wieviel Fakeprofile auch dabei sind, damit man immer schön sein Abo verlängert.

Mein Problem ist, dass die Frauen die mich interessieren, vom Alter auch zu weit weg sind.
Denn ich bin kein junger Mann mehr und meine körperlichen Gegebenheiten werden auch nicht besser. Ich möchte nicht irgendwann dastehen, ohne sexuelle Erfahrungen und der Körper streickt auch noch, sodass ich wieder keine machen kann.
Das ist echt frustrierend.
Da ich noch nie Sex in einer Beziehung hatte, würde es mich freuen, wenn Erotik mal einen höheren Stellenwert in einer Beziehung einnimmt. Ansonsten kann ich auch alleine bleiben und mich weiterhin mit mir selbst vergnügen.
Aber ich verstehe was du meinst und vieles ist ja richtig.

Mir fehlt halt nach all den Jahren die Geduld. Ich frage mich, wie lange ich denn noch ausharren soll.
Ich hätte nie gedacht, dass das Unterdrücken sich einmal so stark meldet.
Jetzt würden sicher manche raten, man könne ja auch zu einer SDL aber da fehlen mir einfach die Gefühle. Ich mag Gefühle und Hingabe, nicht nur das biologische.
Ich muss mich jetzt einfach sexuell gedulden und ausharren, bis es soweit ist und hoffe, dass mein Körper dann noch mitmacht...
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:40

Ohja, da stimme ich voll zu.
Ich meine einfach sich mal gegenseitig was gutes tun.
Wenn die Frau will und der Mann müde ist, kann er doch auch mal ihr zuliebe was erotsches machen. Wenn sein bestes Stück auch zu müde ist, reicht es doch allemal für eine ausgedehnte Massage.
Das würde ich ihr nie verwehren. So müde könnte ich nie sein

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:47
In Antwort auf gorka_13034285

Wie wäre es mit einer Affaire?

Auch wenn jetzt manche zetern werden: das kann in manchen Fällen eine Lösung sein. Empfehlen würde ich es aber nicht.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:51

Das Begehren schläft halt oft ein, wenn man nicht am Ball bleibt. Ein interssantes Hobby haben oder sich auch mal rar machen ist doch nicht Affentanz aufführen. Das kann man doch erwarten.
Ich möchte schon, dass mein Mann ein bisschen "kämpft" für mich, auch noch nach Jahren. Man muss sich um den Partner bemühen, immer! Dafür gehe ich regelmässig ins Fitnessstudio.

Zu erwarten, dass dem Mann Sex zusteht weil er das Geld heimschafft oder so, ist total der Abturner, tut mir leid. Er kauft mich doch damit nicht. Wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust, das kann man doch nicht erzwingen oder verlangen. Das ist ein Gefühl und das kann mein Mann hervorrufen, indem er mich spannend umwirbt oder neckt zB oder ich rufe es selbst hervor, indem ich zB an unser letztes Zusammensein denke und mich so in Stimmung bringe, aber von ganz allein entsteht das nicht, nur weil ich meinen Mann sehe. Und verlangen/einfordern kann man es schon gleich garnicht. man muss die beziehung und sich selber schon in schwung halten, sonst wirds natürlich langweilig. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 13:58
In Antwort auf jara

Das Begehren schläft halt oft ein, wenn man nicht am Ball bleibt. Ein interssantes Hobby haben oder sich auch mal rar machen ist doch nicht Affentanz aufführen. Das kann man doch erwarten.
Ich möchte schon, dass mein Mann ein bisschen "kämpft" für mich, auch noch nach Jahren. Man muss sich um den Partner bemühen, immer! Dafür gehe ich regelmässig ins Fitnessstudio.

Zu erwarten, dass dem Mann Sex zusteht weil er das Geld heimschafft oder so, ist total der Abturner, tut mir leid. Er kauft mich doch damit nicht. Wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust, das kann man doch nicht erzwingen oder verlangen. Das ist ein Gefühl und das kann mein Mann hervorrufen, indem er mich spannend umwirbt oder neckt zB oder ich rufe es selbst hervor, indem ich zB an unser letztes Zusammensein denke und mich so in Stimmung bringe, aber von ganz allein entsteht das nicht, nur weil ich meinen Mann sehe. Und verlangen/einfordern kann man es schon gleich garnicht. man muss die beziehung und sich selber schon in schwung halten, sonst wirds natürlich langweilig. 

Stimme zu. Es ist erstaunlich, wie Frauen darauf reagieren, wenn sie spüren, dass sie dem Mann etwas wert sind, dass er sie bemerkt, an sie denkt und ihr eine Freude machen will. Wenn sie dann auch mal bemerkt, dass er sie begehrt, ist sie sehr viel offener und will dann auch gerne Sex.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 14:39

Im Alltag laufen einem am häufigsten Kandidatinnen überd en Weg.
Wenn Du allerdings spezielle Vorlieben hast, solltest Du dorthin gehen, wo du solche findest.
Tanzt du gern? Geh tanzen oder besuche einen Tanzkurs.
Sport? Gehe in einen Verein.
Bergwandern, ... usw. alles dasselbe Prinzip.

Wenn du nix Besonderes suchst, geh in Discos oder in Bars.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 14:53

Ja genau, man muss aktiv werden. Du musst nicht ausharren oder dich gedulden, Marvin. Geh raus, Treib Sport, arbeite an dir. Wie wär's mit Sportverein. Und schliess die etwas älteren Damen nicht gleich kategorisch aus, nur weil die jüngeren dir besser gefallen. Wenn du dir noch Kinder wünscht, Frauen können auch noch mit 40 Kinder kriegen, das gibt es heutzutage reihenweise. Und wenn nicht, dann halt keine Kinder mehr aber eine liebe Frau die auch gerne mit dir schläft findest du ganz sicher, wenn du was zu bieten hast, also Persönlichkeit und Charme und halt einen spannenden Lebensinhalt. Das kann durchaus dein Beruf sein, wenn du diesen begeistert ausübst und mit Energie davon erzählst, dann macht das spannend. Oder eine Sportart, die du leidenschaftlich gerne betreibst. Leidenschaftliche Männer sind sexy, egal was das für eine Leidenschaft ist. Bloss nicht irgendwie ausharren. Es ist nie zu spät in die Schwung zu kommen und ein lebendiges Leben zu führen. Dann kommt auch der Sex.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 17:34

Was heisst Gegenleistung, so würde ich das nicht bezeichnen, nein.
Eher als eine Art Tanz, gegenseitige Anziehung entsteht durch entsprechendes Verhalten der Beteiligten.
Die Männer pochen doch oft einfach drauf, nur weil sie jetzt das und das leisten, steht ihnen Sex zu. Und so läuft es nunmal eben NICHT. Der Mann muss einfach spannend für mich sein und bleiben und dafür muss er einfach sorgen und was für sich tun, damit er spannend bleibt und kein Couch potato wird. Ist das Gegenleistung? Ich meine, das ist doch in erster Linie gut für ihn selber, diese "Leistung und für mich natürlich auch. Ich nenne das nicht Leistung, ich nenne es lebendiges Leben leben.

Dein Partner wird vieles richtig machen und interessant für dich sein, wenn du ihn noch so begehrst.
Aber das ist mitnichten eine Selbstverständlichkeit. Stell dir vor, er liesse sich total gehen. Stehst du dann immer noch voller Verlangen bereit? Nein, weil du dich eben nicht zu zwingen hast, egal was er treibt. Dein Mann tut anscheinend viel für sich und du fühlst dich wohl. Du hast Glück, aber sag nicht du würdest nach ihm lechzen egal wie er sich gehen lässt.

Ich bin in einer langjährigen Beziehung und möchte treu bleiben. Damit das klappt müssen mein Mann und ich auf uns achten. Das hat mit Gegenleistungen nichts zu tun sondern ist doch normal, dass man nicht mehr so übereinander herfällt wie in den ersten Jahren. Man muss sich Mühe geben, aufregend zu BLEIBEN. Die Alternative wäre, alle paar Jahre den Partner zu wechseln, damit die Aufregung wieder wie zu Anfang ist. Wenn man das nicht möchte, muss man sozusagen schon was leisten, aber das ist doch ganz normal. Wer schläft nach Jahren nur noch mit dem Partner nur weil er einfach da ist? Er muss sich immer wieder neu bemühen, weil das schön ist und aufmerksam und wenn er das als Leistung betrachtet und ihm das schon zu viel ist, na dann gute Nacht. So einen Langweiler könnte ne andere gerne haben.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 17:34

Wenn ich das spüre, dass eine Frau so denkt, hab ich keine Lust auf Sex.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 18:12
In Antwort auf tomschlingel

Wenn ich das spüre, dass eine Frau so denkt, hab ich keine Lust auf Sex.

Ganz genau. Deswegen haben die Frauen ja keine Lust mehr. Weil viele Männer genau diese Denke haben. Sie denken, sie gehen zur Arbeit, versorgen die Familie und dann haben sie ein Recht auf Dankbarkeit und demzufolge Sex, egal wie sie sich sonst aufführen und gehen lassen. So läuft es nicht. Frauen wollen keine solchen Leistungen, sondern ein interessantes Miteinander mit einem interessanten Mann. 

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 18:18
In Antwort auf jara

Ganz genau. Deswegen haben die Frauen ja keine Lust mehr. Weil viele Männer genau diese Denke haben. Sie denken, sie gehen zur Arbeit, versorgen die Familie und dann haben sie ein Recht auf Dankbarkeit und demzufolge Sex, egal wie sie sich sonst aufführen und gehen lassen. So läuft es nicht. Frauen wollen keine solchen Leistungen, sondern ein interessantes Miteinander mit einem interessanten Mann. 

Dann sind wir uns einig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 19:09

Ja, ich gestehe. Ich schlafe nicht mit einem, nur weil er zufällig mein Partner ist und denkt, das reicht jetzt, er hat mich ja jetzt sicher, egal wie er sich ab jetzt verhält. Er muss ab jetzt meine Ansprüche an Attraktivität und Anregung nicht mehr erfüllen, denn wir sind ja jetzt ein Paar. Ab jetzt ist alles was ich erregend finde für den Mann schon zu anstrengend. Ich habe das zu akzeptieren und mich nicht so zu haben, schliesslich kann ich froh sein über dieses faule Prachtexemplar
Ironie off

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 19:10

Das klingt ja so, als würde man dem anderen etwas geben, woran einem selbst gar nichts liegt! Wenn ich auch Spaß dran habe, dann will ich Sex, egal was der andere tut oder nicht tut. Wenn der andere auch will - perfekt! muss man da mit den Bedürfnissen "dealen"? Wie krank ist das denn? Ich glaube, da haben manche ein ziemlich verschobenes Verhältnis zum Sex.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 19:18
In Antwort auf tomschlingel

Das klingt ja so, als würde man dem anderen etwas geben, woran einem selbst gar nichts liegt! Wenn ich auch Spaß dran habe, dann will ich Sex, egal was der andere tut oder nicht tut. Wenn der andere auch will - perfekt! muss man da mit den Bedürfnissen "dealen"? Wie krank ist das denn? Ich glaube, da haben manche ein ziemlich verschobenes Verhältnis zum Sex.

Würde das heissen, du schläfst mit jeder? Weil du hast ja Spass am Sex. Auch mit einer übergewichtigen, sehr unattraktiven? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 19:28
In Antwort auf jara

Würde das heissen, du schläfst mit jeder? Weil du hast ja Spass am Sex. Auch mit einer übergewichtigen, sehr unattraktiven? 

Wie kommst du darauf? Was ich schrieb, gilt für ein Paar, nicht jeden x-beliebigen. Das Thema ist Sex-Flaute - zwischen 2 Partnern.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 19:44
In Antwort auf tomschlingel

Wie kommst du darauf? Was ich schrieb, gilt für ein Paar, nicht jeden x-beliebigen. Das Thema ist Sex-Flaute - zwischen 2 Partnern.

Du hast aber auch an deine Partnerin schon gewisse Ansprüche, oder? Wenn sie sich jetzt gehen lässt und dick und träge wird? Hast du dann noch soviel Spass wie du sagst?

Oder liegt es nicht dich sehr am Partner und dessen Verhalten, ob dir der Sex soviel Spass macht?

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 20:17

Ich wollte auf das Thema der TE antworten und glaube, ich bin da in eine inzwischen ganz anders laufende Diskussion hineingeraten, deren Hintergrund sich mir nicht erschließt. Ich nehm's deshalb keinem übel, wenn ich komplett falsch verstanden wurde. Bitte meine Beiträge in diesem Thread ignorieren. Danke.

Ich bin raus.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 23:04

Meistens ist es aber so und gar nicht so selten.
Frau kommt dann immer mit Sexentzug wenn der Mann nicht spurt.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2019 um 23:41

Die Verallgemeinerungen gibt es ja auf der anderen Seite auch ständig.
"ein, keine Frau ist so, das ist alles nur erdacht" usw.
Dieses Thema Sexentzug gab es schon in manchen Filmen und alleine dass es auch Frauen machen die noch nie solche Filme gesehen haben zeigt, dass es durchaus unter vielen ein gängiges Mittel ist.
Aber hier schreiben ja nur welche bei denen alles toll läuft und die überglücklich sind.
Wenn denn alle so glücklich sind, wieso muss man dann hier im Internet in einem Forum die Probleme anderer beantworten?
Das schlimme ist, dass die andere Seite nie akzeptiert und immer gleich zubetoniert wird.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 7:53

ah ja aber das sich ach so viele Männer in der Ehe gehen lassen ist keine Verallgemeinerung?

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 8:24
In Antwort auf pharma1

ah ja aber das sich ach so viele Männer in der Ehe gehen lassen ist keine Verallgemeinerung?

Denke, das gibt es beides. Feste langjährige Partnerschaft ist immer tricky. Wie schnell ist man dann drin in solchen ungünstigen Dynamiken und die Fronten verhärten immer mehr. Man muss sich von Anfang an bemühen und immer auf sich achten. Das ist fast wie ein Fulltime Job Naja, es ist halt ne gewisse Lebenseinstellung.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 9:30
In Antwort auf pharma1

ah ja aber das sich ach so viele Männer in der Ehe gehen lassen ist keine Verallgemeinerung?

Ich denke, mit dieser Feststellung hast du garnicht mal so unrecht.
Möchte nicht wissen, wie viele Männer sich gehen lassen und bequem werden...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:27
In Antwort auf jara

Denke, das gibt es beides. Feste langjährige Partnerschaft ist immer tricky. Wie schnell ist man dann drin in solchen ungünstigen Dynamiken und die Fronten verhärten immer mehr. Man muss sich von Anfang an bemühen und immer auf sich achten. Das ist fast wie ein Fulltime Job Naja, es ist halt ne gewisse Lebenseinstellung.

brauchst mir nach 22 Jahren nicht zu sagen Aber es müssen sich eben beide bemühen und nicht nur einer Beim Te klingt es eher nach er darf den Hampelmann spielen und sie läßt ihn zappeln. Was schon nach Sexentzug um etwas zu erreichen klingt.... ja das gibt es auch...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:27
In Antwort auf marvin074

Ich denke, mit dieser Feststellung hast du garnicht mal so unrecht.
Möchte nicht wissen, wie viele Männer sich gehen lassen und bequem werden...

Ich denke da geben sich die Geschlechter nix

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:28

und widerlich....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:46

Ich finde es traurig, wenn man diese Form der "Macht" über den Mann ausnutzen würde.
Am besten wäre es doch, wenn sich immer beide Parteien ehrlich sagen können, was ihnen Probleme macht.
Ich glaube auch heute gibt es noch viele Paare wo das Sprechen darüber tabu ist und jeder ganz schnell zur Vermeidung seine Mittel herausholt.
Der Mann verweigert sich dann und bleibt länger auf Arbeit und die Frau hätte zwar Lust sagt aber sie sei müde oder ähnliches.
Ich halte das nicht für selten in der Realität.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:47

Es ist für ihn nur schwer genau an so einer zu geraten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:48

so man holt sich ja spätenstens alle 2 Jahre ein neues Handy....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:49

Wenn du jetzt noch 10x betonst mit Ausrufezeichen, wie traurig es ist, bringt das doch auch nichts.

Schildere mir doch bitte deine Ansicht, ob du Lust auf deinen Partner hast, wenn er nichts aus sich macht. Wenn er zB fett und faul wird. Wenn ja, woher nimmst du diese unbändige Lust?

Wenn nein, liegt deine Lust also doch am Verhalten des Partners?

Es würde mich wirklich interessieren wie Lust bei dir persönlich entsteht.

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 10:50
In Antwort auf jara

Ich würde sogar behaupten, dass jede Frau Spass an Sex haben kann, wenn man weiss wie mann es richtig anstellt

Das geht aber nur, wenn eine entsprechende Erziehung vorher da war.
Es gibt sicher noch sehr viele Frauen, die mit großen Hürden zu kämpfen haben bei Kleinigkeiten. Das geht bei intimen Dingen in der Öffentlichkeit los und endet sogar im Schlafzimmer.
Ich möchte nicht wissen, wie viele Frauen so ein unglückliches Leben leben müssen und einfach nicht da heraus kommen. Wenn dann noch der Partner der Falsche ist, dann habe ich echt Mitleid.
Keine Frau sollte sowas durchmachen müssen und schon garnicht jahrelang.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 11:01

Ich finde an sich ist da nichts verwerflich, dass man als Frau irgendwann mal wieder den Wunsch nach neuer Haut hat.
Das Prickeln zu erhalten, selbst wenn man es kann, ist nicht dasselbe wie ein neuer.
Es ist eigentlich normal und man sollte sich doch freuen, wenn eine lustlose Frau beim Sex mit einem anderen wieder richtig aufgeht. Soll sie einfach erdulden und immer daran arbeiten? Ich denke, es braucht ab und zu einfach mal einen Wechsel.
Der kann ja auch innerhalb einer Beziehung wieder richtig Feuer geben, wenn man es als Chance begreift.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 11:01
In Antwort auf marvin074

Es ist für ihn nur schwer genau an so einer zu geraten.

Das ist nicht schwer, Frauen lieben Sex. Aber nicht mit jedem uninteressanten, langweiligen Mann. Man muss eine Frau finden, die einen nicht langweilig findet und wenn die Beziehung länger läuft, muss man alles tun, um nicht langweilig zu werden.
Das ist das wichtigste, das funktioniert auch, wenn man dran bleibt, dann klappts auch mit der Monogamie.

Männer, die sich durch Sexentzug erpressen LASSEN, sind langweilig, ewige Ja Sager, Pantoffelhelden und tun mir nicht im geringsten leid. Sie lassen das selber mit sich machen und tragen selber die Verantwortung, dass es besser wird. Jeder hat es in der Hand, was er mit sich machen lässt und schon öfter abends allein ausgehen kann hier hilfreich sein, um der Partnerin zu verdeutlichen, es ist 5 vor 12.

Aber das ist ja eine unzumutbare (Gegen?)Leistung, die der Mann hier zu erbringen hätte Really?

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 11:10
In Antwort auf marvin074

Das geht aber nur, wenn eine entsprechende Erziehung vorher da war.
Es gibt sicher noch sehr viele Frauen, die mit großen Hürden zu kämpfen haben bei Kleinigkeiten. Das geht bei intimen Dingen in der Öffentlichkeit los und endet sogar im Schlafzimmer.
Ich möchte nicht wissen, wie viele Frauen so ein unglückliches Leben leben müssen und einfach nicht da heraus kommen. Wenn dann noch der Partner der Falsche ist, dann habe ich echt Mitleid.
Keine Frau sollte sowas durchmachen müssen und schon garnicht jahrelang.

Man könnte sich da so schön rantasten. Die Frau erkunden, ihre Lust entdecken, ergründen: ja, wie kriegt sie eigentlich Lust? Warum das nicht gemeinsam mit der Partnerin rausfinden? Weil die ersten beiden Versuche Fehlschläge waren? Ach kommt. 

Da muss dann immer ein neuer Partner her, das ist so schade. Nur weil es naturgemäss da halt Anfangs wie von alleine flutscht, schon durch die Hormone.
Dabei kennt man die aktuelle Frau ja nicht mal richtig sexuell. Man bleibt sexueller Anfänger, nur fähig was zu reissen, solange einem die Verliebtheitshormone noch behilflich sein können. Nichts anderes ist das Verlangen nach neuem, ein klägliches Eingeständnis, dass man sexuell nicht sehr viel weiss.

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 12:20
In Antwort auf jara

Das ist nicht schwer, Frauen lieben Sex. Aber nicht mit jedem uninteressanten, langweiligen Mann. Man muss eine Frau finden, die einen nicht langweilig findet und wenn die Beziehung länger läuft, muss man alles tun, um nicht langweilig zu werden.
Das ist das wichtigste, das funktioniert auch, wenn man dran bleibt, dann klappts auch mit der Monogamie.

Männer, die sich durch Sexentzug erpressen LASSEN, sind langweilig, ewige Ja Sager, Pantoffelhelden und tun mir nicht im geringsten leid. Sie lassen das selber mit sich machen und tragen selber die Verantwortung, dass es besser wird. Jeder hat es in der Hand, was er mit sich machen lässt und schon öfter abends allein ausgehen kann hier hilfreich sein, um der Partnerin zu verdeutlichen, es ist 5 vor 12.

Aber das ist ja eine unzumutbare (Gegen?)Leistung, die der Mann hier zu erbringen hätte Really?

Ich denke, nicht alle Frauen lieben Sex. Es ist nur ein gewisser Teil.
Wenn man sich mal durchs Internet bewegt, liest man viel davon, dass der Mann ständig will und sie sich genötigt fühlt und dass ihr das zu aufwändig ist immer den vollen Sex zu machen.
Das heißt, hier sprecht ihr nur von euch persönlich, nicht von allen Frauen generell.
Wie viele Frauen keinen Sex (mehr) wollen, kann man nicht sagen aber es sind sicher nicht wenige.

Männer, die sich mit Sex erpressen lassen sind in der Tat lächerlich. Damit habe ich zu kämpfen und aus dem Loch komme ich nicht wieder raus. Nicht mal mein Facharzt kann das nachvollziehen.
Ich bin eben wie ein Soldat erzogen worden, der immer anderen zu Diensten ist und nun ist mein Leben um und ich unglücklich.
Kannst du mir vielleicht noch sagen, wo ich es in der Realität probieren kann außer Ü-Partys?

Ich würde für meine Partnerin jederzeit diese Gegenleistung erbringen, denn für mich wäre eine glückliche Beziehung ein absolutes Geschenk und nicht wie für manche Männer ein gewohnter Standard.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 13:21
In Antwort auf marvin074

Ich denke, nicht alle Frauen lieben Sex. Es ist nur ein gewisser Teil.
Wenn man sich mal durchs Internet bewegt, liest man viel davon, dass der Mann ständig will und sie sich genötigt fühlt und dass ihr das zu aufwändig ist immer den vollen Sex zu machen.
Das heißt, hier sprecht ihr nur von euch persönlich, nicht von allen Frauen generell.
Wie viele Frauen keinen Sex (mehr) wollen, kann man nicht sagen aber es sind sicher nicht wenige.

Männer, die sich mit Sex erpressen lassen sind in der Tat lächerlich. Damit habe ich zu kämpfen und aus dem Loch komme ich nicht wieder raus. Nicht mal mein Facharzt kann das nachvollziehen.
Ich bin eben wie ein Soldat erzogen worden, der immer anderen zu Diensten ist und nun ist mein Leben um und ich unglücklich.
Kannst du mir vielleicht noch sagen, wo ich es in der Realität probieren kann außer Ü-Partys?

Ich würde für meine Partnerin jederzeit diese Gegenleistung erbringen, denn für mich wäre eine glückliche Beziehung ein absolutes Geschenk und nicht wie für manche Männer ein gewohnter Standard.
 

Alle, ausnahmslos alle Frauen, die ich kenne lieben Sex, von meiner Mutter über meine Freundinnen, Kolleginnen, mich eingeschlossen. Viele haben aber tatsächlich keinen (mehr). Sie kriegen genau so wenig das was sie brauchen wie die Männer. Aber alle beschweren sich nur und keiner schaut, was dahinter steckt. Es ist keinesfalls, wie du vermutest, ein gottgegebenes Geschenk oder gewohnter Standard und fällt anderen in den Schoss. Man muss da was für tun, damit es gut läuft, sonst läuft es an die Wand.

Das deine Erziehung viel damit zu tun hat und du wahrscheinlich ungute Glaubenssätze über dich und das Leben eingepflanzt bekommen hast, hast du richtig erkannt. Frauen wollen keine dienenden Soldaten oder so, sie wollen einen selbstbewussten Partner auf Augenhöhe. Spüren sie, dass sie mit diesem nicht alles anstellen können, schlafen sie auch gern mit ihm, weil sie ihn bewundern.
Männer testen doch ihre Partnerinnen genau so. Lässt die Frau sich alles gefallen, ist sie auch bald nur noch der Fussabtreter. Man darf gewisse Sachen nicht mit sich machen lassen, da muss man gut für sich sorgen. Erst wenn man das kann, klappts auch mit nem Partner. Also: nicht leidender Soldat sein, der alles erträgt für seine Frau, Nein, stolzer unabhängiger Wolf, der auf sich aufpassen kann und der Frau Paroli bieten.

Nicht umsonst heisst es, Frauen stehen auf "Arschlöcher". Sie stehen nicht auf deren Gemeinheiten, aber auf die Art des Arschlochs, sich selber über alles zu stellen. Das ist eine sehr gesunde Eigenschaft, da es schliesslich das eigene Leben ist, und darin sollte man die Hauptrolle spielen. Es ist einfach selbstbewusst. Und wenn man das in einer Beziehung bleiben kann, wird's auch nicht langweilig, weil es viel weniger sicher und berechenbar ist, was der andere macht, wenn er seine eigene Meinung zu allem behält.

Vorschläge, wo du Frauen kennenlernen kannst hast du auch schon bekommen: sehr gut bietet sich eine Sportart an, ein Hobby, Tanzkurs, Kochkurs, Verein, hier kommt es auf deine Interessen an, denn so steigerst du deine Chancen auf eine passende Partnerin. Habe meinen Partner in dem VHS Zeichenkurs kennengelernt, er konnte es schon super, hat es mit Leidenschaft betrieben, wollte mir helfen, mich zu verbessern und schon hatte er mich wie schön ist es, wenn es am Anfang nicht nur eine Masche des Mannes ist, Selbstbewusstsein und Interessantheit vorzuheucheln, sondern wenn der Mann das tatsächlich ist. Aber viele Männer verstellen sich leider total, für den Sex. Und viele Frauen verstellen sich auch. Jeder sollte ehrlicher sein, dann findet man auch passende Partner und es ist nicht alles auf Lügen aufgebaut, die früher oder später zusammenbrechen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 13:41

Du gehst davon aus dass er sich nicht verändert hat, aber schon das stimmt jedenfalls in keinster Weise: er ist jetzt Papa geworden. Eine sehr sehr gravierende Veränderung im Leben eines Mannes wie ich finde. Neue Identität. Verhält sich wohl wie ein Papa. Gar nicht lecker.
DESWEGEN läuft da nix mehr.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 13:53

Ja, denn IHN stört es doch nicht. Er ist doch noch sowas von scharf auf sie, trotz Mutti.

Aber sie stört es! Und das kann ich verstehen. Er muss wieder männlicher werden.

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 14:21
In Antwort auf jara

Du gehst davon aus dass er sich nicht verändert hat, aber schon das stimmt jedenfalls in keinster Weise: er ist jetzt Papa geworden. Eine sehr sehr gravierende Veränderung im Leben eines Mannes wie ich finde. Neue Identität. Verhält sich wohl wie ein Papa. Gar nicht lecker.
DESWEGEN läuft da nix mehr.

Ja klar nur er (Männer) sind schuld und nur die müssen schauen das sie interessant bleiben....

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 14:22

Logo nur die Männer müssen sich anstrengen hast du das nicht gewusst?

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 14:23
In Antwort auf jara

Ja, denn IHN stört es doch nicht. Er ist doch noch sowas von scharf auf sie, trotz Mutti.

Aber sie stört es! Und das kann ich verstehen. Er muss wieder männlicher werden.

Lol klar weil ein Papa ist automatisch nicht männlich

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 15:06
In Antwort auf pharma1

Logo nur die Männer müssen sich anstrengen hast du das nicht gewusst?

Ich frage mich, liest du hier eigentlich mit? 
Im Fall des TE ist es halt leider so, dass er sie noch begehrt, sie ihn aber nicht. Ähm, ja da empfehle ich natürlich, dass er was ändert. Was denn sonst? Wenn es anders rum wäre, müsste natürlich sie sich ranhalten. Ist es hier halt leider nicht, blöd für ihn, kann er aber was machen gegen. 

Und ich persönlich finde Muttis und Vatis nicht lecker. Weder ne Hausmutti mit Schürze und vollgekotzten Klamotten noch nen Papi, der weder Hobbys noch Freunde hat und nur noch wegen dem Sex bei mir rumflennt. Brrrr...

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2019 um 15:21
In Antwort auf jara

Ich frage mich, liest du hier eigentlich mit? 
Im Fall des TE ist es halt leider so, dass er sie noch begehrt, sie ihn aber nicht. Ähm, ja da empfehle ich natürlich, dass er was ändert. Was denn sonst? Wenn es anders rum wäre, müsste natürlich sie sich ranhalten. Ist es hier halt leider nicht, blöd für ihn, kann er aber was machen gegen. 

Und ich persönlich finde Muttis und Vatis nicht lecker. Weder ne Hausmutti mit Schürze und vollgekotzten Klamotten noch nen Papi, der weder Hobbys noch Freunde hat und nur noch wegen dem Sex bei mir rumflennt. Brrrr...

achso man muss Deine Meinung haben sonst liest man nicht....

Er wird ändern können so viel er will, das wird nichts bringen, außer das er sich zum Affen macht. Wenn dann soll er was für sich ändern und sie angeleht lassen, dass sie merkt er ist nicht selbstverständlich. Es wird nur wahrscheinlich so sein bis sie das kapiert hat wird sie ihm mittlerweile sch. egal sein. Dann wir sie groß Jammern und ihm die Schuld an allem geben.

Ach es gibt nur solle Mutti und Vatis? Das ist aber jetzt echt klischee²

3 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest