Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seit 8 Jahren alle 4 Wochen Sex und Zärtlichkeit. Wahrheit.

Seit 8 Jahren alle 4 Wochen Sex und Zärtlichkeit. Wahrheit.

25. August 2005 um 22:42 Letzte Antwort: 12. Oktober 2005 um 21:46

Ich bin seit 15 Jahren mit meiner Frau verheiratet und habe ein 3 jährige Tochter.
Nach unzähligen Annäherungsversuchen und gleichzeitigen Ablehnungen durch meine Frau ist bei mir das Ende meiner Geduld erreicht. Ich habe meine Frau vor 6 Wochen die Trennung angeboten, da ich es nicht mehr aushalte.
Ihre Antwort war:,, Ich habe nicht gewußt dass es wichtig war für dich. Ich war oft zu träge. Aber ich möchte mein Sexualleben sofort umstellen, weil ich dich nicht verlieren will." (Zitatende)
Ich selbst kann diese Haltung überhaupt nicht verstehen und auch nicht glauben, weil mein Bedürfnis nach Liebe und Sexualität aus meinem Inneren herauskommt und nicht beliebig steuerbar ist. Da wir uns sonst gut verstehen, möchte ich nicht dass meine Frau sich für die Familie im Bett abrackert. Ich selbst werde wohl auch immer vor Augen haben dass Sie mit mir für den Erhalt der Familie schläft.
Ich frage die Frauen hier, kann man(Frau) sich so umstellen und das auch noch dauerhaft und glaubwürdig?

Vor ca. 2 Jahren war ich nur über diese Situation so frustriert dass ich beschloss mein Problem außerhalb der Ehe zu lösen. Bis dahin habe ich mehr als 50% im Haushalt übernommen und mich genauso um unsere Tochter gekümmert. Es hat nichts geholfen. Ich habe dann auch gleich mehrmonatige Beziehungen nacheinander mit 3 anderen Frauen gehabt. Mein Problem war für den Moment gelöst. Die Ehe habe ich immer noch nicht in Frage gestellt. Dann folgten 9 Monate ohne eine andere Frau. Alles war gut bis ich in diesem Jahr auf eine fast gleichaltrige (36) Frau treffe die in dem Bedürfnis nach Nähe, Zärtlichkeit, Streicheln und auch Sex mit mir auf gleicher Wellenlänge liegt. Nach dem 4 Treffen habe ich geheult weil ich soviel Zuneigung und Liebe einfach nicht mehr gewohnt war. Da ich mich mit dieser Frau auch sonst bestens verstehe, haben wir uns sofort verliebt. Diese Frau ist jemand der vor dem Fernseher gestreichelt werden möchte, jemand dem man im Supermarkt in der Schlange küssen kann. Jemand mit dem ich auch brisante Themen diskutieren kann.

Nun stehe ich vor der Entscheidung eine ganze Familie mit Kind und Haus in den Boden zu treten und ein kompletten Neuanfang mit der anderen Frau zu starten oder ich muss die Bilder mit der anderen Frau in meinem Kopf vernichten.

Mittlerweile hat sich meine Frau um 180 gedreht und wir haben keine Streiterein wie seit 15 Jahren um Aufräumen und Ordnung. Zum ersten mal hat sie die Küche gewischt! Sonst habe ich das gemacht. Das ist übrigens kein Scheidungsgrund!
Schlimm ist für mich dass ich weiß, wie wenig Körpergefühl und Instinkt, Selbstbewußtsein und Erfahrung sie mit Sex und Zärtlichkeit hat. Wenn ich irgendwann wieder mit ihr anfange dann fangen wir ganz von vorne an! Ich bin 37 Jahre und habe darauf eigentlich keine Lust mehr.
Wird nicht in meinem Kopf der ewige Vergleich ablaufen?
Diese Frau ist meiner Frau in fast allen Belangen überlegen weil sie viel wacher und selbstständiger ist. Kompliment an alle noch alleinstehenden Frauen!!!

Mehr lesen

25. August 2005 um 22:51

Ich glaube,
Du hast Dich längst entschieden. Du bist Deiner Frau einen Schritt voraus... gib ihr die Chance hinterher zu kommen. Wenn Du sie nicht mehr liebst und Du glaubst, dass Du woanders wieder glücklich sein kannst, dann mache Nägel mit Köpfen. Ich weiß, dass das nicht leicht ist, wie denn auch... aber wie Du schon sagtest, immer Vergleichen?

Ich würde Euch sehr wünschen, dass Ihr Eure Beziehnung "retten" könnt, schon alleine wegen Eurer Tochter. Aber das ist eben nicht alles, den Schein zu wahren. Und wenn Du glaubst, dass Du den Punkt erreicht hast, wo Du keinen Sinn mehr siehst, dann musst Du handeln.

Ich wünsche Dir einen klaren Kopf für diese Entscheidung und alles Gute für das, was Dich noch erwarten wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2005 um 22:57
In Antwort auf buddhanatur

Ich glaube,
Du hast Dich längst entschieden. Du bist Deiner Frau einen Schritt voraus... gib ihr die Chance hinterher zu kommen. Wenn Du sie nicht mehr liebst und Du glaubst, dass Du woanders wieder glücklich sein kannst, dann mache Nägel mit Köpfen. Ich weiß, dass das nicht leicht ist, wie denn auch... aber wie Du schon sagtest, immer Vergleichen?

Ich würde Euch sehr wünschen, dass Ihr Eure Beziehnung "retten" könnt, schon alleine wegen Eurer Tochter. Aber das ist eben nicht alles, den Schein zu wahren. Und wenn Du glaubst, dass Du den Punkt erreicht hast, wo Du keinen Sinn mehr siehst, dann musst Du handeln.

Ich wünsche Dir einen klaren Kopf für diese Entscheidung und alles Gute für das, was Dich noch erwarten wird.

Noch nicht fertig mit der Beziehung
Irgendwie bin ich noch nicht fertig mit meiner Beziehung.
Ich weiß nur noch nicht was es ist. Sex habe ich mit meiner Frau seit 8 Wochen nicht mehr und auch der Gedanke ist mir sehr befremdlich. Anderseits mag ich sie immer noch und wir gehen mit unserer Tochter an den Strand und in Cafes.
Wenn ich sicher weiß, dass ich sie nicht mehr küssen mag dann ist es wohl aus. Wenn man jemanden mag muss es dann noch Liebe sein???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2005 um 23:08
In Antwort auf rolando67

Noch nicht fertig mit der Beziehung
Irgendwie bin ich noch nicht fertig mit meiner Beziehung.
Ich weiß nur noch nicht was es ist. Sex habe ich mit meiner Frau seit 8 Wochen nicht mehr und auch der Gedanke ist mir sehr befremdlich. Anderseits mag ich sie immer noch und wir gehen mit unserer Tochter an den Strand und in Cafes.
Wenn ich sicher weiß, dass ich sie nicht mehr küssen mag dann ist es wohl aus. Wenn man jemanden mag muss es dann noch Liebe sein???

Hmmm...
also ich finde, dass Du Dich damit selbst belügst und Deine Frau eben mit. Ich meine, wenn Du Dir das, wonach Du Sehnsuch hast woanders holst, kann es das doch auch nicht sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2005 um 11:40

Lieber Freund
sicherlich gibt es in einer so langjährigen Beziehung eine gewisse Gleichgültigkeit durch das Nebeneinander herleben. Aber mit etwas mehr Selbstbewußtsein deinerseits ist es möglich Euere Ehe wieder spannend und prickelnd wie am Anfang zu machen man(n) muß nur wollen. Die Beziehung zu der anderen wird mit Sicherheit in einiger Zeit auch da sein wo deine Ehe jetzt ist. Schade ist das Du schon mehrfach ausserhäusig deinen Trieben nachgegangen bist denn damit hast Du deine Beziehungsdefizite nur verstärkt.
Das Thema Aufräumen und Ordnung hat in einer Beziehung niemals den Stellenwert einer intakten Beziehung -was soll der Scheiß ?- Wenn wir gekocht haben sieht die Küche wie nach einem Hochwasser aus wird aber erst dann aufgeräumt wenn wir Beide Lust dazu haben und dann meist gemeinsam. Wahrscheinlich hast Du ihr auch noch Vorwürfe gemacht.
Schenke deiner Frau doch einfach mal eine rote Rose oder streichele sie mal sanft oder hauche ihr mal einen Kuss auf die Wange so als Zeichen "ich verzeihe Dir deine Fehler weil ich dich liebe" und sie wird auftauen und auch wieder liebevoller zu Dir sein. Wenn Du das ein paar Wochen durchziehst wirst Du erkennen das es auch anders sein kann und dann wird sie auch wieder aus Liebe und nicht aus Pflichtbewußtsein mit Dir kuscheln.
Im Moment spielt sie nur das Hausmütterchen weil Sie Angst hat dich mit allen Konsequenzen zu verlieren.
Alles Gute und viel Kraft und Geduld. Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2005 um 14:22

Running story ohne Fortsetzung ist richtig
Warum sollte man es mit mir nicht aushalten können?
Ich wohne nicht auf Bäumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2005 um 14:48
In Antwort auf cornel_12240864

Lieber Freund
sicherlich gibt es in einer so langjährigen Beziehung eine gewisse Gleichgültigkeit durch das Nebeneinander herleben. Aber mit etwas mehr Selbstbewußtsein deinerseits ist es möglich Euere Ehe wieder spannend und prickelnd wie am Anfang zu machen man(n) muß nur wollen. Die Beziehung zu der anderen wird mit Sicherheit in einiger Zeit auch da sein wo deine Ehe jetzt ist. Schade ist das Du schon mehrfach ausserhäusig deinen Trieben nachgegangen bist denn damit hast Du deine Beziehungsdefizite nur verstärkt.
Das Thema Aufräumen und Ordnung hat in einer Beziehung niemals den Stellenwert einer intakten Beziehung -was soll der Scheiß ?- Wenn wir gekocht haben sieht die Küche wie nach einem Hochwasser aus wird aber erst dann aufgeräumt wenn wir Beide Lust dazu haben und dann meist gemeinsam. Wahrscheinlich hast Du ihr auch noch Vorwürfe gemacht.
Schenke deiner Frau doch einfach mal eine rote Rose oder streichele sie mal sanft oder hauche ihr mal einen Kuss auf die Wange so als Zeichen "ich verzeihe Dir deine Fehler weil ich dich liebe" und sie wird auftauen und auch wieder liebevoller zu Dir sein. Wenn Du das ein paar Wochen durchziehst wirst Du erkennen das es auch anders sein kann und dann wird sie auch wieder aus Liebe und nicht aus Pflichtbewußtsein mit Dir kuscheln.
Im Moment spielt sie nur das Hausmütterchen weil Sie Angst hat dich mit allen Konsequenzen zu verlieren.
Alles Gute und viel Kraft und Geduld. Harti

Unordnung usw.
Das habe ich ja gesagt dass die Unordnung für mich kein Scheidungsthema ist. Ist ging nur um die Unordnung die sie selbst verursacht hat und die mitlerweile auch im Kinderzimmer eingezogen ist. Sonst habe ich selber sauber gemacht. Aber wie gesagt, das hat sich nach 15 Jahren jetzt seit 8 Wochen geändert.
Ehrlich gesagt, kommen für mich Kind und Haus an erster Stelle wenn ich darüber nachdenke mit meiner Frau noch mal neu anzufangen. Ich denke ja darüber nach ob das überhaupt noch möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2005 um 15:02
In Antwort auf rolando67

Unordnung usw.
Das habe ich ja gesagt dass die Unordnung für mich kein Scheidungsthema ist. Ist ging nur um die Unordnung die sie selbst verursacht hat und die mitlerweile auch im Kinderzimmer eingezogen ist. Sonst habe ich selber sauber gemacht. Aber wie gesagt, das hat sich nach 15 Jahren jetzt seit 8 Wochen geändert.
Ehrlich gesagt, kommen für mich Kind und Haus an erster Stelle wenn ich darüber nachdenke mit meiner Frau noch mal neu anzufangen. Ich denke ja darüber nach ob das überhaupt noch möglich.

Hallo Roland
es ist immer möglich einen startingover durchzuführen es müßen nur BEIDE wollen und das deine Frau will zeigt sie dir doch offensichtlich. Du mußt nur zusehen das DU anfängst postiv zu denken. Ich bin der Beste den Sie haben kann , Ich will weitermachen , Ich will glücklich sein , Ich will Ihr ein guter Mann und Liebhaber sein. Das ist wichtig denn negative Gedanken erzeugen negative Reflektionen und davon hattest Du durch die von dir eingenommene Opferrolle in den letzten Jahren genug. Es liegt an DIR das zu ändern und in die richtige Richtung zu lenken.
Alles Gute und viel Kraft dazu. Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2005 um 10:55

Dein Leben....
... ist zu lamg, um mit einem falachen partner zusammen zu sein.
Sicher sind Frau, Kind und Haus ein Grund zusammen zu bleiben, aber auch kein Muss. Ds Kidn ist nicht doof, es wird merken, wenn die Eltern nicht glücklich sind. Lieber getrennte Eltern, die glücklich sind, als Eltern, die zusammen aber tot unglücklich sind....

Vermutlich bist Du soweit. Irgendwann weißt Du genau was zu tun ist - ob Scheidung und Neuanfang mit der Neuen oder Trennung von der Neuen und Neuanfang mit der Ehefrau.... Höre auf Deinen Bauch und sehe Geld, Haus nicht als einziogen Grund an. LIEBE sollte der Grund sein....


LG
pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2005 um 20:24
In Antwort auf cornel_12240864

Hallo Roland
es ist immer möglich einen startingover durchzuführen es müßen nur BEIDE wollen und das deine Frau will zeigt sie dir doch offensichtlich. Du mußt nur zusehen das DU anfängst postiv zu denken. Ich bin der Beste den Sie haben kann , Ich will weitermachen , Ich will glücklich sein , Ich will Ihr ein guter Mann und Liebhaber sein. Das ist wichtig denn negative Gedanken erzeugen negative Reflektionen und davon hattest Du durch die von dir eingenommene Opferrolle in den letzten Jahren genug. Es liegt an DIR das zu ändern und in die richtige Richtung zu lenken.
Alles Gute und viel Kraft dazu. Harti

Das wäre der schwierigste Teil überhaupt
Der Frau zu glauben dass sie auf einmal Sehnsucht nach Umarmungen und Zärtlichkeit hat. Und dann muss sie auch noch Instinkte und Fähigkeiten erlernen, die sie so nicht hat.
Das sie die eigenen Körperinstinkte nicht hat. Das nehme ich ihr nicht übel aber das hilft mir nicht weiter. Jetzt müsste ich mit einer 35 jährigen Frau noch einmal alle Berührungen üben damit das Niveau erreicht wird wie ich es gerne hätte.
Das haben andere Menschen einfach schon in den Genen.
Das ist keine einfache Aufgabe und ich weiß auch gar nicht ob diese Aufgabe gelingen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2005 um 20:50
In Antwort auf rolando67

Das wäre der schwierigste Teil überhaupt
Der Frau zu glauben dass sie auf einmal Sehnsucht nach Umarmungen und Zärtlichkeit hat. Und dann muss sie auch noch Instinkte und Fähigkeiten erlernen, die sie so nicht hat.
Das sie die eigenen Körperinstinkte nicht hat. Das nehme ich ihr nicht übel aber das hilft mir nicht weiter. Jetzt müsste ich mit einer 35 jährigen Frau noch einmal alle Berührungen üben damit das Niveau erreicht wird wie ich es gerne hätte.
Das haben andere Menschen einfach schon in den Genen.
Das ist keine einfache Aufgabe und ich weiß auch gar nicht ob diese Aufgabe gelingen kann.

Mutmaßung
Haus und Kind an erster Stelle.
Wenn du Familie darauf begrenzen könntest, du würdest es tun.
Als Frau hast du deine abgehakt, du hast längst andere, "bessere" kennengelernt.
Deine Frau will dich nicht verlieren - du sie nicht behalten.

Das ist jetzt überhaupt kein Vorwurf, nur meine Sicht der Dinge.
Was du versuchst ist das eine nicht zu verlieren, das andere aber haben zu wollen.
Wie wäre es mit einer anderen Konstellation.
Du "behälst" Kind und Haus auch auf die Gefahr hin, dass die andere das nicht will und dich verlässt.
Welche Gefühle löst diese Vision in dir aus?
wie reagiert deine freundin darauf?

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2005 um 16:01
In Antwort auf kaleo_12490902

Mutmaßung
Haus und Kind an erster Stelle.
Wenn du Familie darauf begrenzen könntest, du würdest es tun.
Als Frau hast du deine abgehakt, du hast längst andere, "bessere" kennengelernt.
Deine Frau will dich nicht verlieren - du sie nicht behalten.

Das ist jetzt überhaupt kein Vorwurf, nur meine Sicht der Dinge.
Was du versuchst ist das eine nicht zu verlieren, das andere aber haben zu wollen.
Wie wäre es mit einer anderen Konstellation.
Du "behälst" Kind und Haus auch auf die Gefahr hin, dass die andere das nicht will und dich verlässt.
Welche Gefühle löst diese Vision in dir aus?
wie reagiert deine freundin darauf?

manndel

Haus und Kind behalten
... das wäre die schönste Variante. Aber ich denke als man hat man da wohl keine Chance und auf dem Rücken des Kindes möchte ich das nicht austragen.
Meine Freundin könnte damit wohl leben.
Immerhin wäre es die schönste Variante.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2005 um 21:13
In Antwort auf rolando67

Haus und Kind behalten
... das wäre die schönste Variante. Aber ich denke als man hat man da wohl keine Chance und auf dem Rücken des Kindes möchte ich das nicht austragen.
Meine Freundin könnte damit wohl leben.
Immerhin wäre es die schönste Variante.

Schönste Variante
Hi rolando,

wenn du davon ausgehst, dass du für dein Kind tatsächlich selbst sorgen kannst und willst, im Zweifel auch ohne deine Freundin dann hat das nur noch wenig mit Chance zu tun. Vielmehr ist bei euch nicht zuletzt wegen des Kindes eine klärung nötig.
wenn du die Beziehung zu deiner Frau nicht mehr bejahen kannst geht sie ohnehin in die Brüche, die Frage ist nur wieviele Jahre deines Lebens du dafür noch einsetzen möchtest?
komm bei dir an.
Finde heraus worin du dein Glück siehst und was dich unglücklich macht.

alles gute

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 5:03
In Antwort auf kaleo_12490902

Schönste Variante
Hi rolando,

wenn du davon ausgehst, dass du für dein Kind tatsächlich selbst sorgen kannst und willst, im Zweifel auch ohne deine Freundin dann hat das nur noch wenig mit Chance zu tun. Vielmehr ist bei euch nicht zuletzt wegen des Kindes eine klärung nötig.
wenn du die Beziehung zu deiner Frau nicht mehr bejahen kannst geht sie ohnehin in die Brüche, die Frage ist nur wieviele Jahre deines Lebens du dafür noch einsetzen möchtest?
komm bei dir an.
Finde heraus worin du dein Glück siehst und was dich unglücklich macht.

alles gute

manndel

Die Kardinalfrage Wo ist das Glueck
Ich bin jetzt 37 Jahre, gesund und habe eine abgezahlte Eigentumswohnung und ein Haus welches auch zur Haelfte bezahlt ist. Ich liebe meine 3 jaehrige Tochter.
Meine Arbeit in der selben Stadt macht mir Spass und bringt gutes Geld. Ausserdem treibe ich Sport und treffe Freunde.
Diese Tatsachen hoeren sich doch erst mal gut an. Oder?
Ist das allein schon Glueck? Ganz ehrlich. Ich habe mir ueber den weiteren Verlauf meines Lebens noch nicht viele Gedanken gemacht.

Mit der Frau mit der ich 15 Jahre zusammen war (bin) habe ich keine schlechte Zeit gehabt. Das einzige was nicht gestimmt hat, war die Zuneigung.

Mein Problem ist wirklich dass ich mich etwas scheue nochmal von ganz von vorne anzufangen. Und ich stelle mir die Frage. Sind nicht die ersten 3 Punkte schon Grund allein gluecklich zu sein und wenn man sich mit seinem Partner gut versteht, dann ist alles in Ordnung. Oder ist das nur ein fauler Kompromiss?
Was sind die Lebensziel von ueber 30-ig Jaehrigen?\
Also ich schaffe es nicht mehr in die Fussballnationalmannschaft und ob ich noch Millionaer werde weiss ich auch nicht. Ich kann mich am eigentlichen Leben erfreuen, aber grosse Ziele habe ich nicht bzw. sie sind mir nicht bekannt. Ausser natuelich Kind, Haus und Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 8:26
In Antwort auf rolando67

Die Kardinalfrage Wo ist das Glueck
Ich bin jetzt 37 Jahre, gesund und habe eine abgezahlte Eigentumswohnung und ein Haus welches auch zur Haelfte bezahlt ist. Ich liebe meine 3 jaehrige Tochter.
Meine Arbeit in der selben Stadt macht mir Spass und bringt gutes Geld. Ausserdem treibe ich Sport und treffe Freunde.
Diese Tatsachen hoeren sich doch erst mal gut an. Oder?
Ist das allein schon Glueck? Ganz ehrlich. Ich habe mir ueber den weiteren Verlauf meines Lebens noch nicht viele Gedanken gemacht.

Mit der Frau mit der ich 15 Jahre zusammen war (bin) habe ich keine schlechte Zeit gehabt. Das einzige was nicht gestimmt hat, war die Zuneigung.

Mein Problem ist wirklich dass ich mich etwas scheue nochmal von ganz von vorne anzufangen. Und ich stelle mir die Frage. Sind nicht die ersten 3 Punkte schon Grund allein gluecklich zu sein und wenn man sich mit seinem Partner gut versteht, dann ist alles in Ordnung. Oder ist das nur ein fauler Kompromiss?
Was sind die Lebensziel von ueber 30-ig Jaehrigen?\
Also ich schaffe es nicht mehr in die Fussballnationalmannschaft und ob ich noch Millionaer werde weiss ich auch nicht. Ich kann mich am eigentlichen Leben erfreuen, aber grosse Ziele habe ich nicht bzw. sie sind mir nicht bekannt. Ausser natuelich Kind, Haus und Familie.

Wo ist das Glück?
Das Glück liegt in Dir, Rolando!

Das Glück liegt nicht am anderen Ufer, bei den anderen Menschen, denen es scheinbar viel besser geht. Das Glück liegt in Dir. Es nimmt seinen Anfang in Deinem Herzen, und Du gibst es weiter, wenn Menschen gern mit Dir zusammen sind. (Phil Bosmans)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 8:33
In Antwort auf rolando67

Die Kardinalfrage Wo ist das Glueck
Ich bin jetzt 37 Jahre, gesund und habe eine abgezahlte Eigentumswohnung und ein Haus welches auch zur Haelfte bezahlt ist. Ich liebe meine 3 jaehrige Tochter.
Meine Arbeit in der selben Stadt macht mir Spass und bringt gutes Geld. Ausserdem treibe ich Sport und treffe Freunde.
Diese Tatsachen hoeren sich doch erst mal gut an. Oder?
Ist das allein schon Glueck? Ganz ehrlich. Ich habe mir ueber den weiteren Verlauf meines Lebens noch nicht viele Gedanken gemacht.

Mit der Frau mit der ich 15 Jahre zusammen war (bin) habe ich keine schlechte Zeit gehabt. Das einzige was nicht gestimmt hat, war die Zuneigung.

Mein Problem ist wirklich dass ich mich etwas scheue nochmal von ganz von vorne anzufangen. Und ich stelle mir die Frage. Sind nicht die ersten 3 Punkte schon Grund allein gluecklich zu sein und wenn man sich mit seinem Partner gut versteht, dann ist alles in Ordnung. Oder ist das nur ein fauler Kompromiss?
Was sind die Lebensziel von ueber 30-ig Jaehrigen?\
Also ich schaffe es nicht mehr in die Fussballnationalmannschaft und ob ich noch Millionaer werde weiss ich auch nicht. Ich kann mich am eigentlichen Leben erfreuen, aber grosse Ziele habe ich nicht bzw. sie sind mir nicht bekannt. Ausser natuelich Kind, Haus und Familie.

Glück
moin rolando,

lies noch einmal deinen diskussionsbeitrag, bringst du da nicht zum ausdruck, dass du bei allem was du erreicht hast trotzdem unglücklich bist?
und bist du nicht eben dabei, dir über den weiteren verlauf deines lebens gedanken zu machen?
mit dem, was dir im moment passiert bist du nicht allein. der "junge " mensche genießt es, etwas bewegen und aufbaeuen zu können. er zieht daraus die kraft und die motivation für sein tun und leben. irgendwann kommt dann die frage auf, ob das denn wirklich alles ist, oder ob es da auch noch was anderes ist, was man nicht im klassischen sinne schaffen kann aber dennoch haben möchte, eben sowas wie glück.
in dieser phase sehe ich dich momentan.
das stiftet verwirrung in dir und braucht jetzt einige zeit, bis du wieder klarer siehst. nimm dir die zeit, hier geht es nicht darum irgend etwas zu entscheiden, wie bisher im leben, hier geht es darum einen weg zu finden.
überlege dir, was dir wichtig ist und suche einen weg, das zu erhalten und weiter auszubauen. es ist in jedem fall ein neuanfang in deinem leben, was nicht gleichbedeutend damit ist, alles bisherige in die tonne zu werfen aber es bekommt eine andere bedeutung. am "ende" (es gibt kein wirkliches) dieses prozesses, spürst du, dass das leben das ziel ist.
genieße das leben und höre auf deine gefühle

alles gute

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 11:50

Hallo Rolando
Seit wann ist Deine Frau denn so ablehnend? Erst seit Geburt Eurer Tochter, oder war das schon immer so?

Mascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 16:54

Die optimale Frau
Vielleicht guckst du dich mal in deiner Umgebung um? Guck dir die Beziehungen deiner Eltern und Großeltern an und vergleiche dann mit der modernen Zeit.
Hieß es nicht in guten wie in schlechten Zeiten?
Man könnte sich auch zusammen raufen! Wie man es sich versprochen hat. Zählt das eigene Wort nicht mehr? Wem will man noch trauen, wenn nicht einem selbst?
Du schreibst, dass du mit deiner Frau ganz neu anfangen müsstest zumindest in einem Bereich. Mit jeder anderen Frau müsstest du in vielen (anderen) Bereichen neu anfangen.
Du bist selbst für dein Glück verantwortlich und jeder Mensch kann (zurück) lernen, was er irgendwann verlernt oder verdrängt hat.
Ich kenne übrigens nicht eine Frau, die keine Zärtlichkeiten mag. Warum legt sie also nicht so viel Wert darauf? ... hinterfragst du dein Verhalten auch?
Das super perfekte Glück gibt es nicht!
Noch etwas...
Ich bin stolz auf meine Eltern, Großeltern, Familie, Bekannte, weil ich weiß, dass auch sie schlecht Zeiten hatten und heute glücklich, zufrieden und füreinander da sind.
Ich weiß, dass in jeder Partnerschaft irgendetwas fehlt. Niemand ist vollkommen.

Ob nachher alles besser wird? Wovon träumst du? Sollte man mit Ende 30 nicht etwas Lebenserfahrung mitbringen???
Deine Frau darf sich keine Mühe geben bzw. sich ins recht Licht rücken? Was meinst du, machen Menschen in den ersten Monaten einer Partnerschaft?
So könnte ich stundenlang weiter Argumentieren!

Ich gebe dir einen Rat, geh weg von deiner Frau, damit du sie nicht noch mal betrügst.

Ist es nicht auch Liebe, deine Lügen zu ertragen? Ist es nicht Liebe sich ändern zu wollen? Ist es nicht Liebe, dich halten zu wollen? Was willst du mehr?
Küssen in der Supermarktschlange kannst du übrigens von 90% der frisch verliebten haben.

Ein letztes Wort. Ich habe in meinem Leichtsinn lange nicht danach gelebt, was ich oben geschrieben habe und doch bin ich aufgrund vielseitiger Erfahrung eines besseren belehrt worden.

Ähm... doch noch was allerletztes... gib mir 1 h und ich bin die optimale Frau für dich...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2005 um 18:13

Ego?
Trenne dich von ihr, denn mit deinem offensichtlichem Ego-Problem schadest du deiner ganzen Familie!
Ich weiß, wovon ich rede. Mein Vater hatte immer Freundinnen, hat daraus nie einen Hehl gemacht.
Und wir alle mußten unter seinen Eskapaden leiden.
Du liebst deine Frau nicht mehr, in keiner Zeile hast du zärtliche Worte für sie übrig, die Mutter deiner Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2005 um 3:01

Wohlfuehlen wenn sich die Partner nur in einem Raum aufhalten.
Das gleich Problem mit Sex und Zaertlichkeit hatten wir in den Anfangsjahren natuelich noch nicht.
"Wenn sie Dich liebt, dann steht sie ganz sicher auf Berührungen und Zärtlichkeiten, allerdings wohl nicht auf Zärtlichkeiten, die letztendlich nur immer den Akt beabsichtigen."
Kann man das behaupten, wenn man alle 4 Wochen Sex hat.
Und Kuesse vor dem Fernseher hat sie wirklich meistens abgelehnt.
Und nun ist das alles anders, weil sie weiss dass es mich stoert???? Ich verstehe die Welt nicht mehr.
Meine Frau war immer seelig wenn ich in Ihrer Naehe war.
Z.Bsp. in einem Raum oder um sie herum. Abends ist sie dabei sehr schnell eingeschlafen, wenn ich zu Hause war.
Das ist kein Vorwurf und ehrt mich auch. Aber ich will doch nur zur Diskussion stellen, dass moeglicherweise jeder Liebe und Zaertlichkeit anders empfindet und auch aussert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2005 um 3:12

Das habe ich.
Einen grossen Vorwurf mach ich mir, dass ich nicht schon frueher meine Frau frontal zu diesem Thema angesprochen habe.
Ich bin 13 Jahre treu gewesen. In den ketzten 2 Jahren hat sich mein Verhalten sicherlich geaendert. Das weiss ich.
Man wird etwas reservierter zu seinem Partner, weil alle Hilfe im Haushalt, alles Arbeiten fuer das Kind, Geld und auch die Bemuehung um die Partnerschaft nichts fuer diesen einen Punkt gebracht haben.
Dann geht man wirklich mit gutem Gewissen fremd.
Zitat von meiner Frau "Ich war so gluecklich in dieser Ehe."
Das ist fuer mich das Zeichen dass sie diese Beduerfnisse fuer Zaertlichkeit nie gehabt hat.
Ich selber war nicht ungluecklich in der Ehe. Aber die Zaertlichkeiten haben mir bewusst oder unbewusst gefehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2005 um 9:09
In Antwort auf rolando67

Wohlfuehlen wenn sich die Partner nur in einem Raum aufhalten.
Das gleich Problem mit Sex und Zaertlichkeit hatten wir in den Anfangsjahren natuelich noch nicht.
"Wenn sie Dich liebt, dann steht sie ganz sicher auf Berührungen und Zärtlichkeiten, allerdings wohl nicht auf Zärtlichkeiten, die letztendlich nur immer den Akt beabsichtigen."
Kann man das behaupten, wenn man alle 4 Wochen Sex hat.
Und Kuesse vor dem Fernseher hat sie wirklich meistens abgelehnt.
Und nun ist das alles anders, weil sie weiss dass es mich stoert???? Ich verstehe die Welt nicht mehr.
Meine Frau war immer seelig wenn ich in Ihrer Naehe war.
Z.Bsp. in einem Raum oder um sie herum. Abends ist sie dabei sehr schnell eingeschlafen, wenn ich zu Hause war.
Das ist kein Vorwurf und ehrt mich auch. Aber ich will doch nur zur Diskussion stellen, dass moeglicherweise jeder Liebe und Zaertlichkeit anders empfindet und auch aussert.

Hallo roland
ich möchte etwas dazu sagen. Mein mann und ich haben schon sehr sehr lange keinen sex miteinader weil ICH keine lust auf ihn hab. Es gibt einige trifftige gründe die er kennt und aber auch verstehet. Einen *kleinen* grund möchte ich dir aber sagen .
Also wenn mein mann angefangen hat mich zu küssen, dann ging es immer um sex - immer , ohne aussnahmen. Niee hat er mich mal im arm gehalten...nie. Nie mal mich gedrückt. NIE.
Gefi....wurde immer....ich mag sex..glaub mir und oft ...ABER bitte nicht NUR !!!!!!
Es gibt auch andere schöne sachen wie zum beispiel vor dem fernseher kuscheln, händchen halten, lachen...erzählen....sich mal anschauen...

Vielleicht bist du auch so ein mann....ich hab hier nicht alle beiträge gelesen...

Gruss Mrsx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2005 um 15:59
In Antwort auf robyn_12044664

Ego?
Trenne dich von ihr, denn mit deinem offensichtlichem Ego-Problem schadest du deiner ganzen Familie!
Ich weiß, wovon ich rede. Mein Vater hatte immer Freundinnen, hat daraus nie einen Hehl gemacht.
Und wir alle mußten unter seinen Eskapaden leiden.
Du liebst deine Frau nicht mehr, in keiner Zeile hast du zärtliche Worte für sie übrig, die Mutter deiner Kinder.

Manchmal liegen auch Gründe vor wenn
ein Partner den anderen betrügt.
Bei mir war es so. Natürlich haben beide dazu beigetragen, dass etwas schief läuft.
Außerdem mag ich meine Frau noch immer.
Aber wo ist der Unterschied zwischen Mögen und Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2005 um 15:26

Au weh,
ich glaube, solch komplexes Thema kann hier mitnichten mit einem Rat der Art "Trenn Dich/Steh zu Deiner Frau!" behandelt werden.
Du hast 15 Jahre mit dieser Frau verbracht, dass ist (für die Leser hier) nicht innerhalb von 2 Minuten mit einem wirklich guten Rat für Dich getan, da Dich keiner kennt.
Ich glaube, ein guter Weg momentan für Dich wäre, eine Partnerberatung zu zweit oder einen Psychologentermin alleine anzustreben. Mit dem Fernziel, einem prof. Berater auf längere Dauer das ganze zu präsentieren, damit Du einfach mal ins Reden kommst und Dir Deinen aufgestauten Frust von der Seele redest. So kommst Du auch zu einer Selbstreflektion.
Wenn Du das nicht willst, such Dir irgend jemand, mit dem/der Du lange reden kannst und führe (egal welche) keine Entscheidung innerhalb kürzester Zeit herbei.
Ich denke, Du bist in einem Alter, wo Du das verstehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2005 um 0:09

Mensch sei froh
du solltest dir einmal gedanken machen warum deine frau plötzlich einen dreher von 180 grad gemacht hat.ich denke sie will dich nicht verlieren.
sex ist etwas sehr schönes.wird aber dennoch bei jeder partnerschaft zum alttag der auch immer wieder harmonisch ablaufen kann. deine frau hat erkannt das sie fehler gemacht hat und versucht sie zu korrigieren.ich denke es ist viel schwerer einen sexuellen neuanfang zu machen als eine andere frau kennenzulernen und guten sex zu haben. eine zerrüttetet sexbeziehung heist lange nicht das die ehe gescheitert ist.denke an die worte.ich will.ich will in guten und in schlechten zeiten mit dir durch täler und berge gehen.ich will versuchen dich zu verstehen und dich zu akzeptieren.abstand bekommt man ganz schnell wieder,erst wenn man sich nach jahren einmal begegnet fragt man meiste:na wie gehts dir? ich habe vieles aus andere sicht gesehen und würde........:Zu spät die dame hat einen neuen oder kommt jetzt allein klar.Liebe ist wenn man sich blind vertraut und versteht. Du solltest dich einmal fragen ob deine frau einene oder mehrere männer in der zwischenzeit hatte. du erzählst das so als sei fremdgehen ein ganz normales geschehen was einfach so ist.Stell dir mal vor deine frau würde dir morgen sagen:ich hatte endlich mal sex mit einigen männern die es mir so richtig besorgt haben. dagegen warst du ein schlappschwanz.

Du machst die alles etwas zu einfach. Du glaubst du hast ein recht auf beischlaf wie die butterbrote die man mit zur arbeit nimmt.Stell dir doch einfach mal die schönen zeiten vor die ihr beiden in der vergangenheit hattet.inzwischen habt ihr ein kind oder auch 2 .?was sind da sexsorgen?mach was mit der familie und versuche deine frau neu zu entdecken.zeig ihr neue liebesprakticken und verführe sie mal richtig.eine fl. wein und eine schöne platte wirken wunder. die eigene frau neu lieben lernen ist keine kunst sondern eine vernünftige alternative zum schönen lebensabschnitt. und ein großes beispiel an unsere kinder. das scheidung nicht immer die beste lösung ist.
ich hoffe du denkst mal über diese dinge in ruhe nach.
Ich wünsche dir und deiner fam. das alles wieder in ein Spielfilm der liebe endet.L.G.Udo superleben@gmx.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2005 um 21:46
In Antwort auf rolando67

Das wäre der schwierigste Teil überhaupt
Der Frau zu glauben dass sie auf einmal Sehnsucht nach Umarmungen und Zärtlichkeit hat. Und dann muss sie auch noch Instinkte und Fähigkeiten erlernen, die sie so nicht hat.
Das sie die eigenen Körperinstinkte nicht hat. Das nehme ich ihr nicht übel aber das hilft mir nicht weiter. Jetzt müsste ich mit einer 35 jährigen Frau noch einmal alle Berührungen üben damit das Niveau erreicht wird wie ich es gerne hätte.
Das haben andere Menschen einfach schon in den Genen.
Das ist keine einfache Aufgabe und ich weiß auch gar nicht ob diese Aufgabe gelingen kann.

Hallo?!?!
"Nivou das ich gerne hätte"...wo lebst du denn bitte?Geh doch am besten in den Supermarkt und schau nach,ob es eine Backmischung für die "perfekte Frau" gibt.

Oder denk mal drüber nach warum deinen Frau keine "Sehnsucht" nach Umarmung oder Zärtlichkeit hat.Vielleicht hat sie ja in der Zeit vor euere Ehe schlimme Erfahrungen gemacht,so etwas kann einen für immer prägen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest