Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seit 6 Jahren verheiratet - seit 1 Jahr betrügt er mich - Ostern flog alles auf

Seit 6 Jahren verheiratet - seit 1 Jahr betrügt er mich - Ostern flog alles auf

14. April 2009 um 18:41 Letzte Antwort: 21. April 2009 um 12:07

Hallo,

mein Mann und ich sind seit 10 Jahren zusammen und seit 6 Jahren verheiratet. Inzwischen haben wir zwei kleine Töchter die 3 und 5 Jahre alt sind. Wir haben uns im Laufe der Zeit eine Menge aufgebaut: Die absoluten Klassiker: Haus, eine gut laufende Firma (in der wir selbstverständlich beide drinstecken), Autos, Hobbies, gemeinsames soziales Umfeld u.s.w.

Ich habe unsere Ehe immer für glücklich gehalten: Wir haben uns füreinander immer Zeit genommen, geredet (auch wenn ich in der letzten Zeit das Gefühl hatte, dass er sich zurückzieht - habe ich auf unsere Arbeit geschoben und auf den Tod seines Vaters Anfang des Jahres) und auch der Sex war wunderbar. Dachte ich auf jeden Fall.

Und nun kam der Knall: Karfreitag klingelte das Telefon und meine große Tochter hob den Hörer ab. Eine Frau fragte sie, ob ich daheim wäre und ich ging ran. Am anderen Ende der Leitung war eine mir völlig unbekannte Frau die mir kurz und sehr sachlich mitteilte, dass sie seit ca. einem Jahr eine Beziehung zu meinem Mann unterhält. Ich war wie im Rausch, hielt das Ganze für einen peinlichen Scherz und fragte wie im Wahn immer wieder nach ihrem Namen den sie mir auch ein paarmal nannte. Plötzlich lief alles wie ein Film vor meinen Augen ab: Sie erzählte mir etwas von einer Reise die sie zusammen unternommen haben, davon, dass er zwei Nächte die Woche bei ihr ist (ich dachte er wäre in einer Zweigstelle unserer Firma) und sie erzählte mir Dinge die höchst intim sind und die sie nicht wissen kann, wenn sie meinen Mann nicht sehr gut kennen würde.
Ich legte dann auf und heulte (in der ersten Sekunde eher vor Schreck) wie eine Irre, meine beiden Mädchen standen vor mir und fragten was los sei, bekamen Angst.

Ich rief meinen Mann an und sagte ihm, dass er nach Hause kommen soll. Er war total fröhlich. Ich kann es nicht verstehen.
Zu Hause angekommen erzählte ich ihm alles, in der Hoffnung, dass sich alles aufklären würde - er gab alles zu, heulte drauflos und sagte mir ins Gesicht, dass er sich nach dieser anderen Frau sehnt, versucht hat von ihr loszukommen und doch immer wieder zu ihr zurückgekehrt ist.
Ich dachte, mich trifft der Schlag. Ich liebe ihn doch. Wie kann ich das alles nicht mitbekommen haben? Ich weiß nichts über die Geliebte meines Mannes. Er sagte, dass er nicht weiß was er will, dass er mich zwar noch liebt, aber er ohne die Andere nicht kann und weiß, dass nun bald eine Entscheidung getroffen werden muss. Er sagt, dass er die Mädchen und mich nicht verlieren will und dass er nicht weiß, ob die andere nur eine Schwärmerei ist oder er wirklich etwas für sie empfindet.

Was soll ich denn jetzt machen? Warten? Ihm verzeihen? Hoffen, dass er sich für mich entscheidet? Therapie? Ich empfinde so unheimlich viel für ihn, obwohl ich weiß, dass er ich belogen und betrogen hat. Ich weiß nicht mehr weiter. Hat jemand ein Wort?

Grüße, Leeal.

Mehr lesen

14. April 2009 um 20:00

...
Hallo,

erstmal tut es mir wirklich leid für dich was dir da passiert ist!!!

Also ihr seid was das Haus, die Kinder, die Firma andgeht wohl ein leben lang verbunden und das wird man nicht schnell einfach auflösen können..

Aber ich glaube du solltest ihm als Partner keine zweite chance geben. Ich finde man kann in einer guten Ehe durchaus einen Seitensprung verzeihen, viell sogar eine kurze affäre aber eine richtige Beziehung mit romantischen Gefühlen und scheinbar ja auch einer Art gemeinsamen alltages....ich persönlich finde das ist zu viel. Ich finde einen Betrug kann man nur verzeihen wenn der betrüger seine taten aufrichtig bereut und 100% hinter der entscheidung für die betrogene steht,....und wenn er dazu auch noch zeit braucht dann waere die entscheidung für dich nicht 100%ig......meinst du nicht wenn er tatsächlich zu dir zurück käme waer das zum großen teil wegen der Familie??So blöd das jetzt auch klingt er würde so oder so leiden wegen der trennung von der anderen Frau und du musst dich fragen ob du deinen eigenen ehemann über den liebeskummer wegen der trennung von einer anderen Frau hinweg trösten willst! Das verursacht doch nur neue schwierigkeiten.....ich weiss wie schwer es ist mit freunden und familie über solche sachen zu sprechen deshalb wende dich viell an einen Psychologen oder einem seelsorger wenn du gläubig bist....der wird dir auch nicht sagen was du tun sollst aber kann dir viell helfen dir alles von der seele zu reden und rauszufinden was du wirklich willst!

Und bis dahin wünsche ich dir viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. April 2009 um 20:42
In Antwort auf clyde_12893851

...
Hallo,

erstmal tut es mir wirklich leid für dich was dir da passiert ist!!!

Also ihr seid was das Haus, die Kinder, die Firma andgeht wohl ein leben lang verbunden und das wird man nicht schnell einfach auflösen können..

Aber ich glaube du solltest ihm als Partner keine zweite chance geben. Ich finde man kann in einer guten Ehe durchaus einen Seitensprung verzeihen, viell sogar eine kurze affäre aber eine richtige Beziehung mit romantischen Gefühlen und scheinbar ja auch einer Art gemeinsamen alltages....ich persönlich finde das ist zu viel. Ich finde einen Betrug kann man nur verzeihen wenn der betrüger seine taten aufrichtig bereut und 100% hinter der entscheidung für die betrogene steht,....und wenn er dazu auch noch zeit braucht dann waere die entscheidung für dich nicht 100%ig......meinst du nicht wenn er tatsächlich zu dir zurück käme waer das zum großen teil wegen der Familie??So blöd das jetzt auch klingt er würde so oder so leiden wegen der trennung von der anderen Frau und du musst dich fragen ob du deinen eigenen ehemann über den liebeskummer wegen der trennung von einer anderen Frau hinweg trösten willst! Das verursacht doch nur neue schwierigkeiten.....ich weiss wie schwer es ist mit freunden und familie über solche sachen zu sprechen deshalb wende dich viell an einen Psychologen oder einem seelsorger wenn du gläubig bist....der wird dir auch nicht sagen was du tun sollst aber kann dir viell helfen dir alles von der seele zu reden und rauszufinden was du wirklich willst!

Und bis dahin wünsche ich dir viel Kraft!

Danke
für deine Antwort!

Ich weiß ja, dass ich mir diese Fragen alle stellen sollte, aber irgendetwas sträubt sich in mir dagegen jetzt alles aufzugeben - kampflos. Ich habe ihn gebeten erstmal auszuziehen. Er muss überlegen wie es weitergeht und ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2009 um 12:11

Mut, Ausdauer usw.
Hallo,

wenn du ihn wirklich liebst, dann brauchst du viel Mut und Ausdauer. Das alles hört sich so ähnlich an wie bei mir.

Ich habe im Oktober letzten Jahres rausbekommen das er eine Freundin hat und bis dahin dachte auch ich das bei uns alles in Ordnung war. Er weinte als alles rauskam und meinte er würde mich lieben und wüsste nicht warum er das gemacht hätte. Ich wollte es versuchen! Wir haben dann eine Therapie zusammen angefangen und die ersten Gespräche waren hilfreich und ich schöpfte Hoffnung. Als wir dann in einer Sitzung auf das Thema zu sprechen kamen wurde er so komisch. Ich habe dann natürlich alle Handys die er hat kontrolliert und siehe da, er hatte jeden Tag mit ihr telefoniert -morgens,mittags,abends-. Als ich ihn darauf ansprach flippte er völlig aus. Als er sich beruhigt hatte meinte er wir fahren zu ihr und beenden das gemeinsam - irgendwie wollte ich aber nicht zu ihr und wir entschlossen uns sie gemeinsam anzurufen. Danach dachte ich alles sei endgültig vorrüber - aber das war es nicht. Wir waren im Winterurlaub und er braucht so lange zum Brötchen holen und wenn er mal mit unseren Hunden draußen war. Im Januar dann wieder nur Vorwürfe an mich, wenn ich mal nachfragte wenn er später nach Hause kann - ich würde ihn nur kontrollieren wollen. Im Februar hielt ich es nicht mehr aus und sah in seinen Laptop als er ihn zu Hause ließ. Er hatte die ganze Zeit mit ihr Kontakt! Habe ihm nochmals deutlich gemacht, dass ich das nicht mehr mitmache und er schwor mir das jetzt endgültig Schluss sei - ob das stimmt weiß ich nicht - aber glaube mir ich werde es kontrollieren und dann gibt es kein zurück mehr!

Du siehst du bist nicht die einzige und es wird verdammt schwer, wenn er sich in die andere verliebt hat.

Es gibt ein Buch von Hans Jelluscheck da steht der Satz drin: "Wenn man sich selber etwas wert ist, dann sollte man diese Situation nicht dulden"!

Und ich sage dir er hat recht! Ich merke immer mehr wie mich diese Situation krank macht und glaube mir auch deine Kinder merken das es dir schlecht geht.

Du kannst dich gerne mal auch per Mail melden.

LG Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2009 um 13:37

RW Anemone
Hallo Anemoe,

ich glaube du hast da was falsch verstanden. Ich hatte bereits eine Wohnung und die Sachen waren gepackt als er mich unbedingt wieder haben wollte und nicht gehen ließ. Warum ? Das frage ich mich allerdings mittlerweile auch. Ich habe ihm gesagt, das es ja durchaus sein kann, dass man sich neu verliebt. Habe mit ihr telefoniert und ihr gesagt, das ich jetzt seine Tasche packe und er zu ihr ziehen kann. Sie meinte das geht nicht und er meinte er wolle sie ja gar nicht wirklich! Komisch oder???

Ich glaube einfach das er sowohl mich als auch sie belügt!! Das Machtstreben der Männer immer alles unter Kontrolle und alles Beherrschen!

Der weiß gar nicht was er will. Nur ich weiß das ich das nicht länger mitmache.

Und ob dein Ex-Geliebter wirklich unglücklich ist, woher willst du das wissen? Weil er das gesagt hat! Hast du mal mit seiner Frau gesprochen wie das alles aus ihrer Sicht war. Vielleicht hat er auch dir nur was vorgemacht. Was in einem anderen Menschen vorgeht, dass kann niemand wissen.

LG Landmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2009 um 13:48

AW Anemoe - Tja und du hast da mitgemacht!
Tja und du hast da mitgemacht, obwohl du wusstest das seine Frau es längst rausbekommen hatte und hast weitergemacht weil du in ihn verliebt "bist" - warst.

Wenn er dich auch geliebt hätte - ich meine wahre Liebe - dann hätte er sich wohl für dich entschieden!
Du solltest dich fragen warum er noch bei seiner Frau ist. Ich glaube das keine finanziellen Gründe oder Kinder ein Grund sind eine Beziehung aufrecht zu erhalten.

Und alle Geliebten die sagen wie dumm ist die Ehefrau denn! Denen sei gesagt:
-auch wir lieben diesen Mann
-auch wir können kämpfen wenn wir lieben
-und seid ihr nicht genauso dumm ihm alles zu glauben

Du siehst allso das Ehefrauen und Geliebte sich was diesen einen Mann betrifft nicht unterscheiden.

Aber jeder hat eben halt eine eigene Grenze wie weit das gehen kann und darf. Und obwohl ich ihn noch liebe werde ich ihn verlassen, sollte er nochmals mit ihr Kontakt haben. Dann können die beiden ja glücklich werden. Eine Liebe die mit einer Lüge anfängt.

Sorry musst jetzt mal Dampf ablassen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2009 um 19:35

Seit 6 Jahren verheiratet und seit einem Jahr betrogen
Liebe Leeal,
willkommen in der Welt der verzweifelten Frauen. Ich bin mit einem Casanova verheiratet, aber das wusste ich erst, als wir schon 26 Jahre verheiratet waren. Ich habe in PC lauter Liebesbriefe und Korrespondenzen von Ihm gefunden, die er seit Jahren mit allerlei Damen landauf landab führte und führt. Habe rausbekommen, dass er neben Geliebte auch noch in Kontaktforen ist und sich immer mal ne Liebschaft gönnt oder gönnte.............ob er es nun einmal gemacht hat oder 1000 spielt schon keine Rolle mehr, er schmeisst sie ja immerhin nach Genuss wieder weg und macht jegliche Damen unbrauchbar, weil diese total ausgenutzt von ihm werden..............er ist krank. Ein notorischer Fremdgänger, ein ewges Kind, das ungeduldig sofort haben will, was es begehrt, vor allem Anerkennung, krank nach Anerkennung. Also was für den Psychologen. Ich kann mich damit abfinden, manche Männer sind ein Pflegefall, im Rollstuhl oder Blind oder haben Alzheimer, er ist Besessen von Weibern und deren Anerkennung. Damit kann man sogar leben. Aber Dein Fall ist da sogar sehr viel schwieriger. Er hat eine Frau die er neben Dir auch noch liebt und gibt es zu. Ich glaube ich kann mit den weggeworfenen Damen besser leben als mit einer, die dazugehört. Meiner liebt ja keine Frauen, bis jetzt nicht, er benutzt sie und ist froh, dass er ein zu Hause hat. Aber Deiner hat zwei zu Hause. Entweder Du bist tolerant und freundest Dich mit seiner Geliebten so richtig lieb an, dann hat er halt zwei Frauen, wenn er mal Stunk macht, hat er aber auch gleich zwei gegen sich.......hehe.....sowas soll es geben. Aber Deinen Schmerz verstehe ich. DAvon kann man nie mehr geheilt werden, nie mehr wieder, das kannst Du vergessen. Du kannst daraus, aus dieser Erschütterung welche in der Tat eine Tragödie ist aber etwas lernen, über Dich viel Selbsterkenntnis erringen, über alles was mit Liebe und Romantik und Erwartungen an andere Menschen zusammenhängt. Du kannst diese Tragödie versuchen in Erkenntnis zu transzendieren, in Erkenntnis, dass diese Welt nur eine Illusion ist, und der Mensch ein verdammt schwaches Wesen. Es gibt nichts, das ewig hält, nichts, auch nicht die Liebe, wie du so leidvoll nun erfahren musstest. Las los, forsche in Dir selbst und betracthe Deine Erwartungen vom Leben. Es muss für dich doch noch andere Antworten geben. Was geschehen ist sollte wohl geschehen. Deine Ehe ist nicht seine Ehe und nur du musst nun auf Deine Weise verstehen, was für einen höheren Sinn das alles haben sollte. Nur das kann helfen, nur das. Anders kann man diesen Schmerz niemals mehr loswerden. Darauf hoffen, dass er sich für Dich entscheidet, zurückkommt, sich ändert, nie mehr fremd geht, vergiss es. Du reist die Wunde nur noch mehr auf. Verabschiede Dich von dieser Illusion. Bleibe, lebe den Tag, nimm dich selbst an, lass es Dir gut gehen, denk an die Kinder, du hast noch was zu kämpfen. Und mit der Zeit kommt Rat, Veränderung. HAbe Geduld. Ich wünsche Dir viel, viel Kraft. Es ist eine Tragödie, es ist wie als trauere man um einen Toten. Ja man trauert um den Tod des Vertrauens, der Liebe, der Geborgenheit. Fremdgehen ist wie Massenmord.
Gruss von Galaxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2009 um 20:56

Stand der Dinge
Danke für eure Antworten und eure interessanten Denkanstöße.

Es sind nun ein paar Tage ins Land gegangen und ich habe mich dazu entschieden die Beziehung mit meinem Mann nicht fortzuführen. Er liebt diese andere Frau - es macht also keinen Sinn irgendwelche Dinge zu versuchen.
Wir haben unheimlich viel gesprochen in den letzten Tagen, ruhig und sachlich - ohne Streit. In diesen Gesprächen wurde mir mehr und mehr bewusst, dass er sich emotional von mir entfernt hat und seine Geliebte , ja was soll ich sagen, liebt.
Er will mit ihr zusammen sein und ich habe nicht vor die 2. Geige zu spielen. Die Verletzung ist so schon groß genug und ich muss nun sehen wie ich damit fertig weden kann. Auch unseren Töchtern zuliebe.

Ich glaube, dass ich ihn überreden könnte bei mir/uns zu bleiben. Aber, ich bin ja selbst noch nicht so alt und könnte nochmal neu anfangen. Und wenn ich immer in dem Gefühl leben müsste, dass er eine Andere liebt - nein, das kann ich nicht. Der Schmerz und die Trauer die ich fühle sind unbeschreiblich - aber es wird weitergehen. Nun ohne ihn.

Ich wünsche allen alles Gute!

LG, Leeal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2009 um 21:09
In Antwort auf an0N_1231750399z

Stand der Dinge
Danke für eure Antworten und eure interessanten Denkanstöße.

Es sind nun ein paar Tage ins Land gegangen und ich habe mich dazu entschieden die Beziehung mit meinem Mann nicht fortzuführen. Er liebt diese andere Frau - es macht also keinen Sinn irgendwelche Dinge zu versuchen.
Wir haben unheimlich viel gesprochen in den letzten Tagen, ruhig und sachlich - ohne Streit. In diesen Gesprächen wurde mir mehr und mehr bewusst, dass er sich emotional von mir entfernt hat und seine Geliebte , ja was soll ich sagen, liebt.
Er will mit ihr zusammen sein und ich habe nicht vor die 2. Geige zu spielen. Die Verletzung ist so schon groß genug und ich muss nun sehen wie ich damit fertig weden kann. Auch unseren Töchtern zuliebe.

Ich glaube, dass ich ihn überreden könnte bei mir/uns zu bleiben. Aber, ich bin ja selbst noch nicht so alt und könnte nochmal neu anfangen. Und wenn ich immer in dem Gefühl leben müsste, dass er eine Andere liebt - nein, das kann ich nicht. Der Schmerz und die Trauer die ich fühle sind unbeschreiblich - aber es wird weitergehen. Nun ohne ihn.

Ich wünsche allen alles Gute!

LG, Leeal.

Hallo Leeal....
ich habe Deinen Thread die letzten Tage bereits verfolgt und ich wußte irgendwie nicht so richtig wie ich Dir Mut machen kann. Auf diesen Eintrag hier möchte ich Dir unbedingt antworten - Respekt vor Deiner Entscheidung. Ich denke es ist der richtige Weg auch wenn er schmerzhaft ist. Ich bin diesen Weg, vor gut einem Jahr übrigens auch gegangen, ich weiß also ganz genau wovon ich spreche! Allerdings war mein Mann in seine Gspusi nicht verliebt und wollte eigentlich nicht dass ich gehe. Dennoch ist das Vertrauen einfach hinüber, die Ehe ist kein Ehe mehr. Eine dritte Person konnte in die Familie Einzug halten und das geht nunmal gar nicht. Du wirst sehen, so hart es jetzt ist, jeder Tag wird Dich bestätigen dass es richtig ist. Es wird Dir besser gehen, Du wirst wieder, wenn das Schlimmste vorüber ist, anfangen das Leben zu geniessen. Es dauert eine seine Zeit, dass ist natürlich klar. Es ist auch wichtig, den "Verlust" zu verarbeiten, zu weinen, zu trauern. Das alles gehört dazu aber dann muß es wieder aufwärts gehen. Bei Dir ist alles sehr frisch und ich hoffe dennoch, meine Worte kommen bei Dir an. Ich weiß wie es mir damals ergangen ist. Es ist schlimm, man ist nicht mehr die Gleiche, dennoch brauchen wir viel Kraft für die Kinder (ich habe einen Sohn). Jetzt, gut ein Jahr danach, die Scheidung ist eingereicht, ich lebe mein Leben, es geht mir so gut wie schon lange nicht mehr. Ich habe auch wieder einen Partner an meiner Seite, es war alles richtig was ich gemacht habe. Ich kann mich im Spiegel ansehen und sagen, ja DAS BIN ICH. Ich habe mir meinen STOLZ nicht nehmen lassen. Das tust Du auch nicht und das ist gut so.

Ich wünsche Dir von Herzen, viel, viel Kraft in dieser Situation. Lerne daraus und wachse daran. Es wird für Dich alles gut werden, auch wenn Du das jetzt noch nicht glauben und sehen magst. ES WIRD GUT!!!!

Alles alles Liebe und fühl dich umarmt von mir

NANA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2009 um 21:24

Nun ja, Anemoe...
ich denke nicht das dies das Problem von Galaxy ist, die Geliebten oder sagen wir Liebchen scheren sich ja auch nicht drum ob er verheiratet ist, oder? Ihr dann vorzuhalten sie wäre stille Mitwisserin finde ich persönlich jetzt nicht so passend.

Ich denke dass alle irgendwie Ihre "Scheuklappen" aufhaben.

Ihre Worte sind hart, irgendwie auch resignierend aber dennoch wird sie ihre Gründe haben. Wir können hier nicht beurteilen ob und warum sie ihn liebt und sich das gefallen läßt. Das ist ihre Entscheidung.

Liebe Grüße

NANA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2009 um 22:11

Richtig...
aber dann sollte man direkter schreiben wieso SIE sich so erniedrigen läßt und nicht WARUM sie ihm Tür und Tor offen hält. Das hat mich an Deiner Aussage gestört, denn ich bin dennoch der Meinung, wenn sie sich damit abfindet, KANN das nicht ihr Problem sein. Ich kann es auch nicht verstehen, das nur nebenbei. Dennoch denke ich, wird sie ihre Gründe haben und ich wünsche Ihr von Herzen, dass SIE sich bald davon lösen kann und glücklich wird. Mein Weg wäre das nicht und wie ich Dich verstehe, auch nicht Deiner!

Alles Liebe

NANA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2009 um 7:33

Hallo anemone,
Du hast recht: Das Leben geht weiter. Meinem Mann geht es auch sehr schlecht, er bereut es mich betrgen zu haben und nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt zu haben. Diesen Fehler, zumal er mich über einen so langen Zeitraum (es waren nicht 1, sondern 2 Jahre - hat sich jetzt rausgestellt) betrogen hat, kann ich nicht verzeihen und er hat mich auch nicht angefleht oder sonstwas.
Er liebt sie. Das spüre ich ganz deutlich. Ich kenne ihn gut.

Ich kenne die Geliebte ja gar nicht, kann mir kein Bild von ihr machen - aber ich habe im Laufe der Tage auch gemerkt, dass sie gar nicht der Punkt ist. Ich hege keinen Groll gegen sie. Menschen sind wohl so: Sie verlieben sich, lieben sich und u.U. entlieben sie sich auch wieder.
Ich hoffe, dass wir (auch wenn es mir sehr schwerfallen wird) alles gemeinsam klären können (wir haben ja auch eine Firma zusammen u.s.w.).

Und nun habe ich ersteinmal einen Urlaub gebucht. Weg hier mit den Mädchen. Und erstmal alles sacken lassen. So kriegen wir alle nicht mit wie er auszieht. Das will ich den Beiden nicht antun.

LG Leeal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2009 um 7:39
In Antwort auf an0N_1231750399z

Hallo anemone,
Du hast recht: Das Leben geht weiter. Meinem Mann geht es auch sehr schlecht, er bereut es mich betrgen zu haben und nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt zu haben. Diesen Fehler, zumal er mich über einen so langen Zeitraum (es waren nicht 1, sondern 2 Jahre - hat sich jetzt rausgestellt) betrogen hat, kann ich nicht verzeihen und er hat mich auch nicht angefleht oder sonstwas.
Er liebt sie. Das spüre ich ganz deutlich. Ich kenne ihn gut.

Ich kenne die Geliebte ja gar nicht, kann mir kein Bild von ihr machen - aber ich habe im Laufe der Tage auch gemerkt, dass sie gar nicht der Punkt ist. Ich hege keinen Groll gegen sie. Menschen sind wohl so: Sie verlieben sich, lieben sich und u.U. entlieben sie sich auch wieder.
Ich hoffe, dass wir (auch wenn es mir sehr schwerfallen wird) alles gemeinsam klären können (wir haben ja auch eine Firma zusammen u.s.w.).

Und nun habe ich ersteinmal einen Urlaub gebucht. Weg hier mit den Mädchen. Und erstmal alles sacken lassen. So kriegen wir alle nicht mit wie er auszieht. Das will ich den Beiden nicht antun.

LG Leeal

Hallo Leeal!
Ich finde du bist eine ganz ganz tolle und starke Frau, die die ganze Sache, so schlimm sie auch ist, mit dem nötigen Sinn für Realität sieht und nicht versucht, etwas zu halten, dass nicht gehalten werden will!

Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft und dass du dein Glück wieder finden wirst!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2009 um 9:03

Wow!
Liebe Leeal,

ich habe bereits gestern deinen Thread gelesen. Mir fehlten die Worte, weil es mich auch sehr an meine eigene Situation erinnert hat. Nur gab es keine Ehe, Kinder, Haus, gemeinsame Firma,...
Ich bewundere dich sehr! Ich finde es klasse, dass es noch einige taffe Frauen auf dieser Welt gibt!
Deine Entscheidung ist absolut richtig. Du kennst deinen Mann lange genug und bist sehr rational an die Sache heran gegangen. Nur dadurch konntest du erkennen, dass er die andere Frau liebt. Das kann im Leben passieren- auch dir! Unschön ist selbstverständlich der lange Betrug. Aber einige Menschen, oftmals Männer, sind nicht in der Lage, schnell Entscheidungen zu treffen. Ich möchte deinen Mann damit nicht entschuldigen- es ist grauenvoll, was er gemacht hat. Dennoch bin ich mir sicher, dass er dies zutiefst bereut und kein böser Wille dahinter steckte.
Klar, würde er bei dir bleiben, wenn du ihn darum bittest und kämpfst. Aber, wie du es selbst auch erkannt hast, wohlmöglich eher wegen den Umständen- nicht aus Liebe zu deiner Person.
Mit deiner starken Einstellung, werdet ihr auf jeden Fall eine umgängliche Beziehung pflegen, zum Wohl eurer Kinder und letztendlich auch dem gemeinsamen Unternehmen.
Ich zieh meinen Hut vor solch einer beeindruckenden Frau! Du bist klasse und das wird auch bald ein neuer Mann in deinem Leben erkennen. Nun genieße aber erstmal deinen Urlaub, konzentriere dich auf deine Person. Alles andere wird sich zum Positiven entwickeln.
Ich wünsche dir nur das Beste!!!
Liebe Grüße,
annabelina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2009 um 8:58


Ein sehr mutige Entscheidung! Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück für die Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2009 um 18:45

Huhu!
Habe zweimal versucht dir die PN zu schicken. Habe sie jetzt eine deine e-mail Adresse weitergeleitet. Hatte aber auch technische Schwierigkeiten bei anderen Korrespondenzen

Viel Spaß am Strand!

Allerliebste Grüße, Goulda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2009 um 12:07
In Antwort auf galaxy52

Seit 6 Jahren verheiratet und seit einem Jahr betrogen
Liebe Leeal,
willkommen in der Welt der verzweifelten Frauen. Ich bin mit einem Casanova verheiratet, aber das wusste ich erst, als wir schon 26 Jahre verheiratet waren. Ich habe in PC lauter Liebesbriefe und Korrespondenzen von Ihm gefunden, die er seit Jahren mit allerlei Damen landauf landab führte und führt. Habe rausbekommen, dass er neben Geliebte auch noch in Kontaktforen ist und sich immer mal ne Liebschaft gönnt oder gönnte.............ob er es nun einmal gemacht hat oder 1000 spielt schon keine Rolle mehr, er schmeisst sie ja immerhin nach Genuss wieder weg und macht jegliche Damen unbrauchbar, weil diese total ausgenutzt von ihm werden..............er ist krank. Ein notorischer Fremdgänger, ein ewges Kind, das ungeduldig sofort haben will, was es begehrt, vor allem Anerkennung, krank nach Anerkennung. Also was für den Psychologen. Ich kann mich damit abfinden, manche Männer sind ein Pflegefall, im Rollstuhl oder Blind oder haben Alzheimer, er ist Besessen von Weibern und deren Anerkennung. Damit kann man sogar leben. Aber Dein Fall ist da sogar sehr viel schwieriger. Er hat eine Frau die er neben Dir auch noch liebt und gibt es zu. Ich glaube ich kann mit den weggeworfenen Damen besser leben als mit einer, die dazugehört. Meiner liebt ja keine Frauen, bis jetzt nicht, er benutzt sie und ist froh, dass er ein zu Hause hat. Aber Deiner hat zwei zu Hause. Entweder Du bist tolerant und freundest Dich mit seiner Geliebten so richtig lieb an, dann hat er halt zwei Frauen, wenn er mal Stunk macht, hat er aber auch gleich zwei gegen sich.......hehe.....sowas soll es geben. Aber Deinen Schmerz verstehe ich. DAvon kann man nie mehr geheilt werden, nie mehr wieder, das kannst Du vergessen. Du kannst daraus, aus dieser Erschütterung welche in der Tat eine Tragödie ist aber etwas lernen, über Dich viel Selbsterkenntnis erringen, über alles was mit Liebe und Romantik und Erwartungen an andere Menschen zusammenhängt. Du kannst diese Tragödie versuchen in Erkenntnis zu transzendieren, in Erkenntnis, dass diese Welt nur eine Illusion ist, und der Mensch ein verdammt schwaches Wesen. Es gibt nichts, das ewig hält, nichts, auch nicht die Liebe, wie du so leidvoll nun erfahren musstest. Las los, forsche in Dir selbst und betracthe Deine Erwartungen vom Leben. Es muss für dich doch noch andere Antworten geben. Was geschehen ist sollte wohl geschehen. Deine Ehe ist nicht seine Ehe und nur du musst nun auf Deine Weise verstehen, was für einen höheren Sinn das alles haben sollte. Nur das kann helfen, nur das. Anders kann man diesen Schmerz niemals mehr loswerden. Darauf hoffen, dass er sich für Dich entscheidet, zurückkommt, sich ändert, nie mehr fremd geht, vergiss es. Du reist die Wunde nur noch mehr auf. Verabschiede Dich von dieser Illusion. Bleibe, lebe den Tag, nimm dich selbst an, lass es Dir gut gehen, denk an die Kinder, du hast noch was zu kämpfen. Und mit der Zeit kommt Rat, Veränderung. HAbe Geduld. Ich wünsche Dir viel, viel Kraft. Es ist eine Tragödie, es ist wie als trauere man um einen Toten. Ja man trauert um den Tod des Vertrauens, der Liebe, der Geborgenheit. Fremdgehen ist wie Massenmord.
Gruss von Galaxy

Wie Du mir, so ich Dir...
"Fremdgehen ist wie Massenmord"

Liebe Galaxy,

ich habe Deinen Beitrag gerade sehr interessiert gelesen. Die Trauer, die Wut, die Enttäuschung, dieses Gefühl, in die zweite Reihe geworfen zu werden. Das alles verstehe ich sehr sehr gut.

Was ich jedoch nicht verstehe, ist dass Du Deine eigenen Möglichkeiten nicht einmal ansatzweise in Erwägung ziehst. Was ist denn mit der sogenannten 'Zweitschlagkapazität"?

Wenn mein Mann (ich war mal verheiratet, und das Thema reizt mich nicht mehr) mir derartiges antut, dann kann er davon ausgehen, dass es nicht lange dauern wird und IHM werden Hörner aufgesetzt. Das würde dann in der Praxis folgendermassen aussehen:

Madame Nastassja würde wesentlich weniger arbeiten als vorher. Dafür würde sie jedoch mehr Geld bei Friseuren, Masseuren, Kosmetikinstituten und Boutiquen lassen. Ich würde Männer daten, mich stylen. Ich würde mich von zuhause abholen lassen und meine Dates und meine Liebhaber meinem Mann derart unter die Nase reiben, dass ihm Hören und Sehen vergehen würde.

Ich würde mir sagen: Was der Olle kann, das kann ich auch. Und ich haue ihm noch extra eins um die Ohren, es wäre mir egal, ob die Nachbarn oder auch seine Freunde es mitbekommen würden. So was tut der Männerseele besonders weh, wenn die anderen wissen, dass die Frau fremdgeht...

Wieso wehrst Du Dich nicht mit den Waffen einer Frau? Darf ich Dich darauf aufmerksam machen, dass auch Du ein Geschlechtsorgan hast? Wieso nutzt Du es nicht? Wieso geniesst Du jetzt Dein Leben nicht in vollen Zügen???


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook