Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Tante wird beerdigt -ich soll nicht kommen"

Seine Tante wird beerdigt -ich soll nicht kommen"

27. Juni 2016 um 20:11

Hey ihr lieben,
Ich bräuchte mal einen Rat.undzwar bin ich seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen(beide 25)und wir wohnen auch zusammen.jetzt ist seine Tante gestorben.ich kannte sie gut und habe auch bitterlich geweint als ich es gehört habe.Jetzt habe ich erfahren,dass nächste Woche die Beerdigung ist.Habe gefragt,ob ich auch kommen kann.mein Freund meinte,das muss sein Onkel entscheiden(den ich auch sehr gut kenne).
Natürlich muss er das entscheiden,aber iwie bin ich doch etwas geschockt,weil mein Freund nicht mal sagt er hätte mich gerne dabei.er meldet sich auch kaum seit sie gestorben ist(er ist momentan zu Hause 200km von unserer gemeinsamen Wohnung entfernt).dachte er er abends mal an und erzählt ein bisschen..man hört aber nur ab und an was über whats App.ich fühle mich total ausgeschlossen.ich weiß,dass er nicht so die Beziehung zu seiner Tante hatte und ihn das alles nicht so berührt..aber trotzdem wäre ich gern für ihn da. Ich dachte immer,der Partner gibt einem halt..er ist extrem familienbezogen und natürlich(verstehe ich 100prozent)nur noch mit ihnen zusammen.icz weiß einfach nicht,wie ich mich verhalten soll.ich schäme mich auch,dass es mich kränkt nicht eingeladen zu sein.aber ich dachte sowas sei normal?kann mir jemand sagen,wie ich mich benehmen sollte.ich selbst bin etwas ratlos

Mehr lesen

28. Juni 2016 um 10:33

Mach
net son Fass auf, geht um die Tante, also geh hin, wenn sie dir viel wert war Gibt eh keine Einladungen, höchstens zum Leichenschmaus
Frag ihn, warum fragst du hier?

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 10:58

So kenne ich das auch
Die Trauerfeier findet aber in diesem Fall 200 km weit weg. Sie ist wohl auf die Einladung angewiesen..

Ich würde eventuelle Konflikte mit dem Partner hinten an stellen bis die Trauerphase vorbei ist. Alles andere finde ich pietätlos.

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 1:20


Sehe ich ganz genauso.

Spätestens wenn man zusammenwohnt, tritt man doch selbstverständlich überall gemeinsam auf.

Der Onkel war ja auch nicht mit der Tante richtig verwandt; er hat sie ja auch "nur" geheiratet.
Deswegen ist es Schwachsinn, sie als Familie zu definieren und Dich nicht als die Familie Deines Freundes.

Ich würde mir sowas nicht bieten lassen, das wäre für mich ein Trennungsgrund.

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 1:32

Im engsten Kreis
Also, für mich ist mein Ehemann "im engsten Kreis". Enger geht gar nicht!

Das war schon immer so und Gott sei Dank werden Beziehungen sowohl von seiner, als auch meiner Herkunftsfamilie respektiert.

SELBSTVERSTÄNDLICH geht man als Paar zusammen zu Familienfeiern.

Wenn einer mal keine Zeit hat, ok, dann kann auch einer alleine hingehen.

Aber wenn der eine nicht mit darf, weil irgendjemand sich anmaßt, das entscheiden zu wollen, bleiben eben beide Partner zu Hause.

Die Beerdigung macht die Tante auch nicht wieder lebendig, insofern ist es ihr vermutlich egal, wer hingeht und wer nicht.

Dem Onkel würde ich diese Zickereien nicht durchgehen lassen.

Einen Partner, der es zulässt, dass sein Umfeld mich ausschließt, würde ich sofort verlassen.
Habe mir diesbezüglich von Ex-Freunden auch schon so Einiges bieten lassen...

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 1:37

Nö,
das sehe ich nicht so.

Als Paar ist man ein Team und nicht irgendwelche 2 entfernten Bekannten.
Und da tritt man eben auch gemeinsam auf. Und klar, gehören BEIDE Partner zu BEIDEN Familien!!!

Wer das akzeptieren kann/will, der sieht eben keinen von beiden.
So einfach ist das.

Gefällt mir

29. Juni 2016 um 1:42

Ich würde die beine still halten
Auf keinen Fall.
Dann wird sie doch bei der nächsten Gelegenheit wieder ausgeschlossen!

Entweder es gehen beide hin oder keiner.
Da muss man keinen großen Streit vom Zaun brechen; dann sagt er halt seinem Onkel, dass er auch nicht kommt, wenn der weiter Theater macht.

Ich habe in der Vergangenheit, bei früheren Beziehungen, immer die Erfahrung gemacht, dass man verloren hat, wenn man sich vera* lässt.
Sowohl vom Partner, als auch von seiner Herkunftsfamilie.

Mein Ehemann stand immer zu mir, aber seine Eltern nahmen mich auch nicht ernst, als wir noch nicht zusammenwohnten.
Als wir das dann taten, legte sich plötzlich ein Schalter um.
Aber mir verboten, zu Besuch zu kommen/mitzukommen,haben sie nie!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen