Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Seine sexuelle Vergangenheit stört mich

Letzte Nachricht: 1. April 2023 um 15:00
K
kayly_29388361
31.03.23 um 18:13

Ich (w, 25) bin seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen. Letztens kam das Thema "vorherige Partner auf". Ich habe ihm erzählt, dass ich vor ihm drei Beziehungen und einen ONS hatte, was ihn jetzt nicht sonderlich gejuckt hat. Er hat jedoch angemerkt, dass er den ONS von mir nicht gut fand aber es auch nicht allzu schlimm findet, er aber froh ist , dass es nur bei dem einen gelieben ist.. Er erzählte mir, dass er mit 30(!!!) Frauen etwas hatte, die meisten davon auch nur ONS. Er stört sich an meinem ONS, hat sein Ding aber überall drin gehabt. Ich hab ihm auch direkt gesagt, dass mich das etwas abturnt. Er meinte nur "ja aber ich bin ein Mann, das musst du verstehen". Nix verstehe ich. Es gibt genug Männer, die vielleicht 5 Partnerinnen hatten und sich nicht durch die Welt vögeln. Die Hormone als Ausrede zu benutzen, finde ich auch schwierig. Ich bin selbsz gewiss keine heilige Jungfrau aber so krass übertreiben muss man doch wirklich nicht. 

Mich turnt das echt krass ab. Keine Ahnung aber wenn es derart viele waren, finde ich es schon eklig. Natürlich liebe ich ihn und möchte mich nicht daran stören, aber ich tue es. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. 

Eig hätte ich guten Grund es nicht gut zu finden, da er mich wegen meiner Vergangenheit wohl abschießen wollen würde, wenn es mehr als nur ein ONS gewesen wäre. 

Mehr lesen

det92
det92
31.03.23 um 19:41

Immer so ne Sache, wenn man mit dem Partner über die genaue Anzahl der Geschlechtspartner spricht. Ist der Erfahrungsschatz und die Einstellung nicht halbewegs vergleichbar, entstehen schnnell Argwohn und Unzufriedenheiten. Wie erfüllend ist denn euer Sexleben so ?

Es gibt leider nicht den einen Forenbeitrag, der die wilde Zeit deines Freundes und euer Gespräch darüber auslöschen kann. Oder simple Worte, welche es dir möglich mach drüber zu stehen. Es wäre auch naiv zu sagen "Das ist alles Vergangenheit!"

So etwas ist Typsache. Je unterschiedlicher zwei Menschen, umso spannender die Herausforderung. Manches im Leben sind auch einfach Erfahrungen 

Gefällt mir

sonnenstern
sonnenstern
31.03.23 um 21:43

Ich werde nie verstehen, warum man so etwas fragt, wenn man dann die Antwort nicht verträgt. Ist das eine Art Masochismus?

Ich verstehe auch nicht warum 30 Sexpartner ekliger sein sollen als 4 Sexpartner? Was ist daran eklig?

2 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
01.04.23 um 1:14
In Antwort auf kayly_29388361

Ich (w, 25) bin seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen. Letztens kam das Thema "vorherige Partner auf". Ich habe ihm erzählt, dass ich vor ihm drei Beziehungen und einen ONS hatte, was ihn jetzt nicht sonderlich gejuckt hat. Er hat jedoch angemerkt, dass er den ONS von mir nicht gut fand aber es auch nicht allzu schlimm findet, er aber froh ist , dass es nur bei dem einen gelieben ist.. Er erzählte mir, dass er mit 30(!!!) Frauen etwas hatte, die meisten davon auch nur ONS. Er stört sich an meinem ONS, hat sein Ding aber überall drin gehabt. Ich hab ihm auch direkt gesagt, dass mich das etwas abturnt. Er meinte nur "ja aber ich bin ein Mann, das musst du verstehen". Nix verstehe ich. Es gibt genug Männer, die vielleicht 5 Partnerinnen hatten und sich nicht durch die Welt vögeln. Die Hormone als Ausrede zu benutzen, finde ich auch schwierig. Ich bin selbsz gewiss keine heilige Jungfrau aber so krass übertreiben muss man doch wirklich nicht. 

Mich turnt das echt krass ab. Keine Ahnung aber wenn es derart viele waren, finde ich es schon eklig. Natürlich liebe ich ihn und möchte mich nicht daran stören, aber ich tue es. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. 

Eig hätte ich guten Grund es nicht gut zu finden, da er mich wegen meiner Vergangenheit wohl abschießen wollen würde, wenn es mehr als nur ein ONS gewesen wäre. 

Mir wäre es echt egal, ob ein Mann mit drei oder mit dreißig Frauen zusammen war. Ich hatte beides schon. Aber umgekehrt erwarte ich mir dieselbe Toleranz. Menschen, mit denen die Vergangenheit zu einem Riesenthema wird, würden mir extrem auf die Nerven gehen - ungeachtet des Geschlechts.

Um auf euch beide zurückzukommen: Eigentlich solltest du deine Religion leben und ihn abschießen, damit er seine eigene Medizin zu schmecken bekommt. Nur solange Frauen sich dieser Doppelmoral beugen, kommen Männer mit diesem vorsintflutlichen Denken durch. Aber wer im Glashaus sitzt, sollte nun wahrlich nicht mit Steinen werfen. 

Aber ich wäre mir ja gar nicht sicher, ob das, was dein Freund sagt, stimmt. Wahrscheinlich kannst du die Null streichen und hast dann die richtige Zahl der Intimpartnerinnen .

3 -Gefällt mir

Anzeige
A
adraste
01.04.23 um 3:10

Mal abgesehen vom Faktor-- " mich turnt das krass ab.. finde ich es schon eklig" was hier einige wieder aufregt  :rouleas Level eh  bei  jedem anders liegt, das will ich gar nicht werten.


Aber seine
“Ja aber ich bin ein Mann. das musst Du verstehen"Aussage

Nein, musst DU gar nicht. Diese sehr offensichtliche, ihn einseitig bevorzugende Doppelmoral, dafuer muss keiner Verstaendnis aufbringen .

Dumme Ausrede fuer: ich rege mich bei  Dir auf, was ich fuer mich selbst  in Anspruch nehme.

Willst Du Dich echt darauf, auf so einen Mann mit zweierlei Mass  einlassen?
Wie geht diese Ungleichbewertung  mit dem Typen dann weiter? Ist Dir bewusst, dass der in anderen Dingen dann auch so einseitig zu seinen Gunsten bewerten wird?Will man mit so einem das Leben teilen?
Ich sage bewusst Typ, denn ein richtiger Mann ist der mit so einer Aussage nicht. 


Wer wie er  so eine entruestete  Einstellung zu ONS hat,  muesste bei mir im Gegenzug das Gleiche bieten und kann dann selbst nicht gleich mehr als zwei Dutzend vorweisen  ODER: in dieser Kombi er hat 30 ONS, bei mir aber wegen einem einen Auftand machen --der koennte sich gleich  vom Acker machen. Taugt nichts

4 -Gefällt mir

W
wackelzahn21
01.04.23 um 12:32
In Antwort auf sonnenstern

Ich werde nie verstehen, warum man so etwas fragt, wenn man dann die Antwort nicht verträgt. Ist das eine Art Masochismus?

Ich verstehe auch nicht warum 30 Sexpartner ekliger sein sollen als 4 Sexpartner? Was ist daran eklig?

Es zeigt lediglich, dass man von dem Menschen ein ganz anderes Bild im Kopf hatte. 

Ich finde es nur eigenartig, dass dann plötzlich "Ekel" aufkommt. 
Würde dieses Gefühl elemeniert, wenn sich die entsprechende Person auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lässt und diese negativ ausfallen?
Ich denke nicht ... 

Verlustängste wären nachvollziehbarer. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

schnuckweidev
schnuckweidev
01.04.23 um 14:24

Das wirklich schlimmer finde ich daran, dass er glaub, als Mann kann er überall reinhalten (was für frauen nimmt er denn da, und was denkt er über diese??) aber du als frau nicht.
da würden bei mir alle alarmglocken gehen. ein mann der glaubt er hätte merh freiheiten und rechte als eine frau, den betrachte ich doch schon seeeehr kritisch.

zu dem anderen:
naja. du weißt, wie es zu deinem ONS gekommen ist. bzw dass es dazu kommen kann. wo ist der unterschied zu 3 ONS oder 23?
für mich wäre die frage interessant, wie diese ONS vonstatt gingen bzgl Schutz vor Krankheiten.

nun, sexuelle vorgeschichte ist eine sache für sich. ich denke es gibt gute gründe, warum manche leute schlicht überhaupt nicht mit ihrem partner darüber sprechen.
denn wenn deine vorstellung vom ausleben von sexualität in und außerhalb von partnerschaften sich sehr von der deines partners unterscheidet, kann das belastend sein.

vielleicht kannst du einfach noch mal drüber sprechen, wie du seine meinung findest.
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
schnuckweidev
schnuckweidev
01.04.23 um 14:31
In Antwort auf schnuckweidev

Das wirklich schlimmer finde ich daran, dass er glaub, als Mann kann er überall reinhalten (was für frauen nimmt er denn da, und was denkt er über diese??) aber du als frau nicht.
da würden bei mir alle alarmglocken gehen. ein mann der glaubt er hätte merh freiheiten und rechte als eine frau, den betrachte ich doch schon seeeehr kritisch.

zu dem anderen:
naja. du weißt, wie es zu deinem ONS gekommen ist. bzw dass es dazu kommen kann. wo ist der unterschied zu 3 ONS oder 23?
für mich wäre die frage interessant, wie diese ONS vonstatt gingen bzgl Schutz vor Krankheiten.

nun, sexuelle vorgeschichte ist eine sache für sich. ich denke es gibt gute gründe, warum manche leute schlicht überhaupt nicht mit ihrem partner darüber sprechen.
denn wenn deine vorstellung vom ausleben von sexualität in und außerhalb von partnerschaften sich sehr von der deines partners unterscheidet, kann das belastend sein.

vielleicht kannst du einfach noch mal drüber sprechen, wie du seine meinung findest.
 

ich persönlich finde aber, dass eine solche einstellung gegenüber sex auch etwas über den menschen sagt.
es hat auch etwas mit wertvorstellungen zu tun, ob man sex "konsumiert" oder ob es etwas ist, dass man in einer partnerschaft auslebt.
auch hier sollte man jemanden haben, der zu einem selbst passt.

ich weiß auch nicht, ob ekel das wort ist, das du gesucht hast.
wenn ich zb in einem chat oder so lese, sagen wir zwei kerle unterhalten sich, und dann sagt einer: tja also früher..... da habe ich es schon ziemlich krachen lassen (also wenn es eben um dieses thema geht, sex mit wechselnden partnern und so), da war ich kein kind von traurigkeit...
für mich macht das tatsächlich einen mann automatisch unattraktiver.

ich glaube das ist auch nur etwas, was männern den frauen einreden wollen, dass mit vielen frauen sex gehabt zu haben, die leute irgendwie zu nem tollen hecht macht.
ich frag mich immer was da eigentlich los ist, ob die nicht bindungsfähig sind oder damit ihr selbstbewusstsein aufpolieren wollen.
oder was seither passiert sein soll, dass die jetzt besonders geeignet sein sollen als langfristiger partner.

1 -Gefällt mir

K
kayly_29388361
01.04.23 um 14:51

Ich denke, dass mich auch die Tatsache anekelt, dass er diese Frauen wohl als minderwertige Objekte angesehen haben muss. Sonst würde er nicht so über Frauen denken, die mal nen ONS hatten. Ich hatte schon schlechte Erfahrungen mit nem Typen, dee mich zum Sex drängen wollte, aber sehr schlimm über promiskuitive Frauen geredet hat. Da gingen bei mir die Alarmglocken natürlich los. Der Typ war dann natürlich sauer, als ich nö gesagt hab. Aber wieso sollte ich ja sagen? Schlechten Sex mit solchen Typen brauche ich wirklich nicht.
Dass mein Freund 30 Frauen hatte, damit kann ich lernen zu leben (wobei es mich momentan wirklich beschäftigt). 

1 -Gefällt mir

Anzeige
schnuckweidev
schnuckweidev
01.04.23 um 15:00
In Antwort auf kayly_29388361

Ich denke, dass mich auch die Tatsache anekelt, dass er diese Frauen wohl als minderwertige Objekte angesehen haben muss. Sonst würde er nicht so über Frauen denken, die mal nen ONS hatten. Ich hatte schon schlechte Erfahrungen mit nem Typen, dee mich zum Sex drängen wollte, aber sehr schlimm über promiskuitive Frauen geredet hat. Da gingen bei mir die Alarmglocken natürlich los. Der Typ war dann natürlich sauer, als ich nö gesagt hab. Aber wieso sollte ich ja sagen? Schlechten Sex mit solchen Typen brauche ich wirklich nicht.
Dass mein Freund 30 Frauen hatte, damit kann ich lernen zu leben (wobei es mich momentan wirklich beschäftigt). 

Ich denke, dass du das auch erstmal sacken lassen musst.
Ja, ich denke ich verstehe wie du das meinst.
Und alles Schlampen außer Mutti.
Es ist auch eine frauenverachtende Einstellung. Da muss man dann wirklich überlegen, ob man jemanden mit einer solchen Einstellung an seiner Seite will.

Ich vögel mich durch die Weltgeschichte aber wenn du einfach nur Spaß am Sex hattest mit einem Kerl, dann bist du meiner nicht mehr würdig.

1 -Gefällt mir

Anzeige