Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine offene Beziehung und ich

Seine offene Beziehung und ich

13. Oktober um 14:47

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in folgender Siuation: mein Freund hat mich vor einundhalb Wochen verlassen. Ich bin deswegen ziemlich fertig. Muss die ganze Zeit an ihn denken. Ich will ihn eigentlich wieder zurück, aber ich glaube nicht dass es dazu kommen wird.
Seit einer Woche bin ich in einer 4er WG. Als es mir besonders schlecht ging, bin ich zu meinem Mitbewohner gegangen. Ich wusste, dass es ihm auch schlecht ging; da er seit 1 Monat eine Fernbeziehung führt.. für 4 Jahre. Sie sind seit 1 Jahr zusammen und jetzt sehen sie sich alle 2,3 Wochen. Und ich dachte mir Gesellschaft wäre für uns beide nicht schlecht. Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll. 
Dann, war ich dran mim Jammern und hab auch heulen müssen.. er hat mich umarmt und wollte mich küssen. Ich habe ihn aber daran gehindert und gesagt, dass ich nicht glaube, dass das eine gute Idee wäre. Er blieb allerdings ziemlich hartnäckig, ich bin schwach geworden und wir haben miteinander geschlafen.  

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm darüber reden, haben aber dann wieder miteinander geschlafen..    Als wir dann doch noch geredet haben, hab ich ihm gesagt, dass wir damit aufhören sollen, weil ich trotz offener Beziehung ein schlechtes Gewissen  habe. Er will nicht.. und meint, dass wir uns beide doch einen Gefallen tun. Aber ich soll entscheiden. 

Er ist 24, sie 28. Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist. Weil sie weiß, dass er sich noch austoben muss. Sie lieben sich beide sehr.. nur kann sie ihm das nicht geben, was er braucht. Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig. In der Hinsicht will und ist er genau das Gegenteil. Er  liebt sie sehr , aber er ist in dieser Phase, wo er noch viel ausprobieren muss. Schlussendlich ist sie aber die Richtige. Und er hofft, dass er in ein paar Jahren nicht mehr dieses starke sexuelle Bedürfnis hat. 

Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.. Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben. 

Und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.. einerseits tut es mir gut, da ich von meinem Ex abgelenkt werde.. andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin. Ich hab sie nur wenige Male gesehn.. Aber das wär doch komisch.. ihr das zu verheimlichen. Auch wenn es so ausgemacht wurde. 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

13. Oktober um 16:39
In Antwort auf booh

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in folgender Siuation: mein Freund hat mich vor einundhalb Wochen verlassen. Ich bin deswegen ziemlich fertig. Muss die ganze Zeit an ihn denken. Ich will ihn eigentlich wieder zurück, aber ich glaube nicht dass es dazu kommen wird.
Seit einer Woche bin ich in einer 4er WG. Als es mir besonders schlecht ging, bin ich zu meinem Mitbewohner gegangen. Ich wusste, dass es ihm auch schlecht ging; da er seit 1 Monat eine Fernbeziehung führt.. für 4 Jahre. Sie sind seit 1 Jahr zusammen und jetzt sehen sie sich alle 2,3 Wochen. Und ich dachte mir Gesellschaft wäre für uns beide nicht schlecht. Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll. 
Dann, war ich dran mim Jammern und hab auch heulen müssen.. er hat mich umarmt und wollte mich küssen. Ich habe ihn aber daran gehindert und gesagt, dass ich nicht glaube, dass das eine gute Idee wäre. Er blieb allerdings ziemlich hartnäckig, ich bin schwach geworden und wir haben miteinander geschlafen.  

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm darüber reden, haben aber dann wieder miteinander geschlafen..    Als wir dann doch noch geredet haben, hab ich ihm gesagt, dass wir damit aufhören sollen, weil ich trotz offener Beziehung ein schlechtes Gewissen  habe. Er will nicht.. und meint, dass wir uns beide doch einen Gefallen tun. Aber ich soll entscheiden. 

Er ist 24, sie 28. Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist. Weil sie weiß, dass er sich noch austoben muss. Sie lieben sich beide sehr.. nur kann sie ihm das nicht geben, was er braucht. Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig. In der Hinsicht will und ist er genau das Gegenteil. Er  liebt sie sehr , aber er ist in dieser Phase, wo er noch viel ausprobieren muss. Schlussendlich ist sie aber die Richtige. Und er hofft, dass er in ein paar Jahren nicht mehr dieses starke sexuelle Bedürfnis hat. 

Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.. Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben. 

Und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.. einerseits tut es mir gut, da ich von meinem Ex abgelenkt werde.. andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin. Ich hab sie nur wenige Male gesehn.. Aber das wär doch komisch.. ihr das zu verheimlichen. Auch wenn es so ausgemacht wurde. 

offene Beziehung ...   klar   

nur sie wird wohl noch nix davon wissen 

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 15:04
In Antwort auf booh

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in folgender Siuation: mein Freund hat mich vor einundhalb Wochen verlassen. Ich bin deswegen ziemlich fertig. Muss die ganze Zeit an ihn denken. Ich will ihn eigentlich wieder zurück, aber ich glaube nicht dass es dazu kommen wird.
Seit einer Woche bin ich in einer 4er WG. Als es mir besonders schlecht ging, bin ich zu meinem Mitbewohner gegangen. Ich wusste, dass es ihm auch schlecht ging; da er seit 1 Monat eine Fernbeziehung führt.. für 4 Jahre. Sie sind seit 1 Jahr zusammen und jetzt sehen sie sich alle 2,3 Wochen. Und ich dachte mir Gesellschaft wäre für uns beide nicht schlecht. Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll. 
Dann, war ich dran mim Jammern und hab auch heulen müssen.. er hat mich umarmt und wollte mich küssen. Ich habe ihn aber daran gehindert und gesagt, dass ich nicht glaube, dass das eine gute Idee wäre. Er blieb allerdings ziemlich hartnäckig, ich bin schwach geworden und wir haben miteinander geschlafen.  

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm darüber reden, haben aber dann wieder miteinander geschlafen..    Als wir dann doch noch geredet haben, hab ich ihm gesagt, dass wir damit aufhören sollen, weil ich trotz offener Beziehung ein schlechtes Gewissen  habe. Er will nicht.. und meint, dass wir uns beide doch einen Gefallen tun. Aber ich soll entscheiden. 

Er ist 24, sie 28. Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist. Weil sie weiß, dass er sich noch austoben muss. Sie lieben sich beide sehr.. nur kann sie ihm das nicht geben, was er braucht. Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig. In der Hinsicht will und ist er genau das Gegenteil. Er  liebt sie sehr , aber er ist in dieser Phase, wo er noch viel ausprobieren muss. Schlussendlich ist sie aber die Richtige. Und er hofft, dass er in ein paar Jahren nicht mehr dieses starke sexuelle Bedürfnis hat. 

Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.. Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben. 

Und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.. einerseits tut es mir gut, da ich von meinem Ex abgelenkt werde.. andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin. Ich hab sie nur wenige Male gesehn.. Aber das wär doch komisch.. ihr das zu verheimlichen. Auch wenn es so ausgemacht wurde. 

Du rennst mit offenen Augen und ausgestreckten Armen in dein verderben. Das weißt du doch selbst 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 15:11
In Antwort auf fresh000

Du rennst mit offenen Augen und ausgestreckten Armen in dein verderben. Das weißt du doch selbst 

Ja ich kann grad wirklich nicht klar denken! Was hältst du von der Sache?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 15:40

Du solltest dich fragen, wie es dir in der Situation geht. Die Abmachung zwischen deinem Mitbewohner und seiner Freundin ist ja deren Sache und wohl beidseitig getroffen. Zerbrich du dir doch bitte nicht deren Köpfe!

Willst du dich wirklich in einen Mann verlieben ( und ich denke darauf wird es hinauslaufen), der nicht für dich verfügbar ist? Klar lenkt es dich im Moment ab und tut dir gut, aber welchen Preis wirst du langfristig dafür bezahlen müssen? Überlege dir gut, was du tust!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 15:50
In Antwort auf mel_brit69

Du solltest dich fragen, wie es dir in der Situation geht. Die Abmachung zwischen deinem Mitbewohner und seiner Freundin ist ja deren Sache und wohl beidseitig getroffen. Zerbrich du dir doch bitte nicht deren Köpfe!

Willst du dich wirklich in einen Mann verlieben ( und ich denke darauf wird es hinauslaufen), der nicht für dich verfügbar ist? Klar lenkt es dich im Moment ab und tut dir gut, aber welchen Preis wirst du langfristig dafür bezahlen müssen? Überlege dir gut, was du tust!

Hm ich bezweifle seeehr stark, dass ich mich in ihn verlieben kann. Er ist so überhaupt nicht mein Typ. Bisher konnte ich Liebe und Sex auch gut trennen. 

Es ist, dass ich sie kenne und ihr nicht weh tun mag.. Habe Angst, wie ich mich fühlen werde, wenn sie da ist. Und wir zusammen abhängen..  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 16:04
In Antwort auf leni_len123

Hm ich bezweifle seeehr stark, dass ich mich in ihn verlieben kann. Er ist so überhaupt nicht mein Typ. Bisher konnte ich Liebe und Sex auch gut trennen. 

Es ist, dass ich sie kenne und ihr nicht weh tun mag.. Habe Angst, wie ich mich fühlen werde, wenn sie da ist. Und wir zusammen abhängen..  

Sie hat dieser offenen Beziehung ja zugestimmt. Wenn er nicht dein Typ ist und du Liebe und Sex gut trennen kannst, kann ihr doch gar nichts besseres passieren, ihr Freund tobt sich aus und du wirst nie Ansprüche auf ihn erheben. Perfekt, oder?
Wenn du weisst, dass sie zu Besuch kommt, mach einen Kurzurlaub und hänge nicht mit den beiden ab. Das sollte sich einrichten lassen, oder?

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 16:39
In Antwort auf booh

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in folgender Siuation: mein Freund hat mich vor einundhalb Wochen verlassen. Ich bin deswegen ziemlich fertig. Muss die ganze Zeit an ihn denken. Ich will ihn eigentlich wieder zurück, aber ich glaube nicht dass es dazu kommen wird.
Seit einer Woche bin ich in einer 4er WG. Als es mir besonders schlecht ging, bin ich zu meinem Mitbewohner gegangen. Ich wusste, dass es ihm auch schlecht ging; da er seit 1 Monat eine Fernbeziehung führt.. für 4 Jahre. Sie sind seit 1 Jahr zusammen und jetzt sehen sie sich alle 2,3 Wochen. Und ich dachte mir Gesellschaft wäre für uns beide nicht schlecht. Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll. 
Dann, war ich dran mim Jammern und hab auch heulen müssen.. er hat mich umarmt und wollte mich küssen. Ich habe ihn aber daran gehindert und gesagt, dass ich nicht glaube, dass das eine gute Idee wäre. Er blieb allerdings ziemlich hartnäckig, ich bin schwach geworden und wir haben miteinander geschlafen.  

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm darüber reden, haben aber dann wieder miteinander geschlafen..    Als wir dann doch noch geredet haben, hab ich ihm gesagt, dass wir damit aufhören sollen, weil ich trotz offener Beziehung ein schlechtes Gewissen  habe. Er will nicht.. und meint, dass wir uns beide doch einen Gefallen tun. Aber ich soll entscheiden. 

Er ist 24, sie 28. Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist. Weil sie weiß, dass er sich noch austoben muss. Sie lieben sich beide sehr.. nur kann sie ihm das nicht geben, was er braucht. Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig. In der Hinsicht will und ist er genau das Gegenteil. Er  liebt sie sehr , aber er ist in dieser Phase, wo er noch viel ausprobieren muss. Schlussendlich ist sie aber die Richtige. Und er hofft, dass er in ein paar Jahren nicht mehr dieses starke sexuelle Bedürfnis hat. 

Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.. Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben. 

Und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.. einerseits tut es mir gut, da ich von meinem Ex abgelenkt werde.. andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin. Ich hab sie nur wenige Male gesehn.. Aber das wär doch komisch.. ihr das zu verheimlichen. Auch wenn es so ausgemacht wurde. 

offene Beziehung ...   klar   

nur sie wird wohl noch nix davon wissen 

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. Oktober um 17:22

oder du schläfst weiter mit ihm und wenn sie dann mal zu besuch kommt reibst du ihr das schön unter die nase xD

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 15:51

Sorry, aber das passt nicht...erst schreibt die TE "Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist.Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig." Und gleich darauf steht "Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.."

Sie dürfte wohl kaum Interesse daran haben, mit anderen Männern zu schlafen.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:22
In Antwort auf booh

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in folgender Siuation: mein Freund hat mich vor einundhalb Wochen verlassen. Ich bin deswegen ziemlich fertig. Muss die ganze Zeit an ihn denken. Ich will ihn eigentlich wieder zurück, aber ich glaube nicht dass es dazu kommen wird.
Seit einer Woche bin ich in einer 4er WG. Als es mir besonders schlecht ging, bin ich zu meinem Mitbewohner gegangen. Ich wusste, dass es ihm auch schlecht ging; da er seit 1 Monat eine Fernbeziehung führt.. für 4 Jahre. Sie sind seit 1 Jahr zusammen und jetzt sehen sie sich alle 2,3 Wochen. Und ich dachte mir Gesellschaft wäre für uns beide nicht schlecht. Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll. 
Dann, war ich dran mim Jammern und hab auch heulen müssen.. er hat mich umarmt und wollte mich küssen. Ich habe ihn aber daran gehindert und gesagt, dass ich nicht glaube, dass das eine gute Idee wäre. Er blieb allerdings ziemlich hartnäckig, ich bin schwach geworden und wir haben miteinander geschlafen.  

Am nächsten Tag wollte ich mit ihm darüber reden, haben aber dann wieder miteinander geschlafen..    Als wir dann doch noch geredet haben, hab ich ihm gesagt, dass wir damit aufhören sollen, weil ich trotz offener Beziehung ein schlechtes Gewissen  habe. Er will nicht.. und meint, dass wir uns beide doch einen Gefallen tun. Aber ich soll entscheiden. 

Er ist 24, sie 28. Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist. Weil sie weiß, dass er sich noch austoben muss. Sie lieben sich beide sehr.. nur kann sie ihm das nicht geben, was er braucht. Sie wurde in der Vergangenheit missbraucht und aus dem Grund, will sie nicht so viel Sex und ist auch nicht experimentierfreudig. In der Hinsicht will und ist er genau das Gegenteil. Er  liebt sie sehr , aber er ist in dieser Phase, wo er noch viel ausprobieren muss. Schlussendlich ist sie aber die Richtige. Und er hofft, dass er in ein paar Jahren nicht mehr dieses starke sexuelle Bedürfnis hat. 

Die beiden wollen einander nicht erzählen, mit wem sie schlafen.. Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben. 

Und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.. einerseits tut es mir gut, da ich von meinem Ex abgelenkt werde.. andererseits habe ich ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin. Ich hab sie nur wenige Male gesehn.. Aber das wär doch komisch.. ihr das zu verheimlichen. Auch wenn es so ausgemacht wurde. 

sorry, aber dein mitbewohner erzählt entweder märchen (warum wohl ), oder ist ein ziemlicher depp. meine prognose: so oder so wirst du mit ihm früher oder später ärger bekommen!

schau lieber schon mal nach ner neuen bleibe - und bleib das nächte mal ein bisschen standhafter, wenn dich der erstbeste anbaggert!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:30
In Antwort auf leni_len123

Hm ich bezweifle seeehr stark, dass ich mich in ihn verlieben kann. Er ist so überhaupt nicht mein Typ. Bisher konnte ich Liebe und Sex auch gut trennen. 

Es ist, dass ich sie kenne und ihr nicht weh tun mag.. Habe Angst, wie ich mich fühlen werde, wenn sie da ist. Und wir zusammen abhängen..  

Wenn es ihr weh tut und sie dennoch zustimmt, ist das ihre Entscheidung, auch ihr Recht, sie zu treffen. Das kannst Du für falsch halten (sehe ich auch so, wenn es einem weh tut, ist derjenige in einer offenen Beziehung FALSCH, FALSCH, FALSCH! ) - aber es ist dennoch ihre Entscheidung.
Und dann liegt das Problem nicht darin, mit wem Dein Mitbewohner Sex hat oder eben nicht sondern darin, dass seine Freundin Entscheidungen trifft, mit denen sie nicht klar kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:34
In Antwort auf jasmin7190

offene Beziehung ...   klar   

nur sie wird wohl noch nix davon wissen 

kann man ja herausfinden - ohne sich wie ein @rschl*** aufzuführen, indem man ihr etwas "unter die Nase reibt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:34
In Antwort auf leni_len123

Hm ich bezweifle seeehr stark, dass ich mich in ihn verlieben kann. Er ist so überhaupt nicht mein Typ. Bisher konnte ich Liebe und Sex auch gut trennen. 

Es ist, dass ich sie kenne und ihr nicht weh tun mag.. Habe Angst, wie ich mich fühlen werde, wenn sie da ist. Und wir zusammen abhängen..  

Sag mal Mädel, wie viele Accounts hast du denn?? Du eröffnest diesen Beitrag unter dem Synonym "booh" und antwortest hier als "leni_len123".. willst du einen verarschen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:45
In Antwort auf avarrassterne1

Wenn es ihr weh tut und sie dennoch zustimmt, ist das ihre Entscheidung, auch ihr Recht, sie zu treffen. Das kannst Du für falsch halten (sehe ich auch so, wenn es einem weh tut, ist derjenige in einer offenen Beziehung FALSCH, FALSCH, FALSCH! ) - aber es ist dennoch ihre Entscheidung.
Und dann liegt das Problem nicht darin, mit wem Dein Mitbewohner Sex hat oder eben nicht sondern darin, dass seine Freundin Entscheidungen trifft, mit denen sie nicht klar kommt.

ich finde allerdings in dem zusammenhang jasmins einwand durchaus berechtigt - bis jetzt kennt die TE nur seine version der geschichte, und die finde ich mehr als fragwürdig:

"Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll."

warum zum teufel sollte er sich "ausjammern", und "nicht wissen, was er davon halten soll", wenn doch die offene beziehung nur auf seinen wunsch zustande gekommen ist?

"Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist."

und das alles im gleichen zuge damit, die TE gnadenlos anzubaggern, damit sie ihn ranlässt... neenee, ich hab auch das dumpfe gefühl, dass da was faul ist!

und überhaupt ist er in meinen augen ohnehin ein vollarsch, wenn er intimste details aus dem leben seiner freundin (ob wahr oder nicht sei mal dahingestellt) einfach so anderen erzählt, und auch noch instrumentalisiert, um auf der mitleidsschiene eine andere ins bett zu kriegen!!!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 16:55
In Antwort auf batweazel

ich finde allerdings in dem zusammenhang jasmins einwand durchaus berechtigt - bis jetzt kennt die TE nur seine version der geschichte, und die finde ich mehr als fragwürdig:

"Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll."

warum zum teufel sollte er sich "ausjammern", und "nicht wissen, was er davon halten soll", wenn doch die offene beziehung nur auf seinen wunsch zustande gekommen ist?

"Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist."

und das alles im gleichen zuge damit, die TE gnadenlos anzubaggern, damit sie ihn ranlässt... neenee, ich hab auch das dumpfe gefühl, dass da was faul ist!

und überhaupt ist er in meinen augen ohnehin ein vollarsch, wenn er intimste details aus dem leben seiner freundin (ob wahr oder nicht sei mal dahingestellt) einfach so anderen erzählt, und auch noch instrumentalisiert, um auf der mitleidsschiene eine andere ins bett zu kriegen!!!

 

p.s. und im nachgang dann noch der klassiker, der die TE davon abhalten soll, sie bei gelegenheit mal drauf anzusprechen:

"Er sagt, dass sie sehr wahrscheinlich ein großes Problem damit hätte, wenn sie wüsste, dass wir miteinander schlafen/geschlafen haben."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 17:11
In Antwort auf batweazel

ich finde allerdings in dem zusammenhang jasmins einwand durchaus berechtigt - bis jetzt kennt die TE nur seine version der geschichte, und die finde ich mehr als fragwürdig:

"Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll."

warum zum teufel sollte er sich "ausjammern", und "nicht wissen, was er davon halten soll", wenn doch die offene beziehung nur auf seinen wunsch zustande gekommen ist?

"Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist."

und das alles im gleichen zuge damit, die TE gnadenlos anzubaggern, damit sie ihn ranlässt... neenee, ich hab auch das dumpfe gefühl, dass da was faul ist!

und überhaupt ist er in meinen augen ohnehin ein vollarsch, wenn er intimste details aus dem leben seiner freundin (ob wahr oder nicht sei mal dahingestellt) einfach so anderen erzählt, und auch noch instrumentalisiert, um auf der mitleidsschiene eine andere ins bett zu kriegen!!!

 

Das Verhalten kann ihr doch aber egal sein. Sie will ihn ja nicht als Partner, sondern nur für Sex. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:02
In Antwort auf batweazel

ich finde allerdings in dem zusammenhang jasmins einwand durchaus berechtigt - bis jetzt kennt die TE nur seine version der geschichte, und die finde ich mehr als fragwürdig:

"Er hat sich bei mir ausgejammert und erzählt, dass sie vor ein paar Tagen beschlossen haben eine offene Beziehung zu führen.. Er aber noch nicht weiß, was er davon halten soll."

warum zum teufel sollte er sich "ausjammern", und "nicht wissen, was er davon halten soll", wenn doch die offene beziehung nur auf seinen wunsch zustande gekommen ist?

"Er hat dann zugegeben, dass die offene Beziehung nur ihm zuliebe ist."

und das alles im gleichen zuge damit, die TE gnadenlos anzubaggern, damit sie ihn ranlässt... neenee, ich hab auch das dumpfe gefühl, dass da was faul ist!

und überhaupt ist er in meinen augen ohnehin ein vollarsch, wenn er intimste details aus dem leben seiner freundin (ob wahr oder nicht sei mal dahingestellt) einfach so anderen erzählt, und auch noch instrumentalisiert, um auf der mitleidsschiene eine andere ins bett zu kriegen!!!

 

Deswegen schrieb ich ja: das kann man ja heraus finden. Nur da ich die Möglichkeit, dass Menschen tatsächlich manchmal nicht lügen, im Unterschied zu lana nicht grundsätzlich ausschließe, wuerde ich mich nicht zwingend wie die Axt im Walde aufführen.

Das mit den intimsten Details sehe ich genauso, offene Beziehung oder nicht, solche Menschen haben bei mir fuer immer verissen.

Die Regel, dass man dem Partner nicht damit konfrontiert mit wem man jetzt Sex hatte, ist hingegen recht üblich. 
Und ehrlich, ich reagiere absolut "not amused" wenn mich da wer meint "aufklären" zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:10
In Antwort auf avarrassterne1

Deswegen schrieb ich ja: das kann man ja heraus finden. Nur da ich die Möglichkeit, dass Menschen tatsächlich manchmal nicht lügen, im Unterschied zu lana nicht grundsätzlich ausschließe, wuerde ich mich nicht zwingend wie die Axt im Walde aufführen.

Das mit den intimsten Details sehe ich genauso, offene Beziehung oder nicht, solche Menschen haben bei mir fuer immer verissen.

Die Regel, dass man dem Partner nicht damit konfrontiert mit wem man jetzt Sex hatte, ist hingegen recht üblich. 
Und ehrlich, ich reagiere absolut "not amused" wenn mich da wer meint "aufklären" zu wollen.

"die Möglichkeit, dass Menschen tatsächlich manchmal nicht lügen, im Unterschied zu lana nicht grundsätzlich ausschließe..."

ich ja auch nicht... aber im vorliegenden fall "riecht" das schon gewaltig nach ner masche, um mal zu testen, was mit der neuen mitbewohnerin geht...

hat funktioniert!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober um 18:31
In Antwort auf batweazel

"die Möglichkeit, dass Menschen tatsächlich manchmal nicht lügen, im Unterschied zu lana nicht grundsätzlich ausschließe..."

ich ja auch nicht... aber im vorliegenden fall "riecht" das schon gewaltig nach ner masche, um mal zu testen, was mit der neuen mitbewohnerin geht...

hat funktioniert!  

Ich gehe so etwas grundsätzlicher an. 
Ich vertraue niemandem, den ich nicht kenne, aber ich gehe bei jedem erst einmal davon aus, dass er / sie nicht lügt. Auch dann, wenn die Story kein Quotenhit in Sachen Wahrscheinlichkeit ist. Hab zu viele unwahrscheinliche Stories im eigenen Leben und zu viel, was mir fast niemand glaubt, der mich nicht kennt.

Was hat denn gelappt? Er hat ihr dich keine Versprechen gemacht ala Beziehung, Hochzeit etc. - sondern genau das ausgeschlossen damit. Er wolte nur Sex, sie wollte nur Sex - Match. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 10:53
In Antwort auf avarrassterne1

Ich gehe so etwas grundsätzlicher an. 
Ich vertraue niemandem, den ich nicht kenne, aber ich gehe bei jedem erst einmal davon aus, dass er / sie nicht lügt. Auch dann, wenn die Story kein Quotenhit in Sachen Wahrscheinlichkeit ist. Hab zu viele unwahrscheinliche Stories im eigenen Leben und zu viel, was mir fast niemand glaubt, der mich nicht kennt.

Was hat denn gelappt? Er hat ihr dich keine Versprechen gemacht ala Beziehung, Hochzeit etc. - sondern genau das ausgeschlossen damit. Er wolte nur Sex, sie wollte nur Sex - Match. 

"Er wolte nur Sex, sie wollte nur Sex - Match."

also so, wie ich den eingangspost verstanden habe, wollte sie eigentlich nicht... und hat jetzt auch ein schlechtes gewissen deswegen (auch m.e. nicht notwendig, aber wir wissen ja nicht, in welcher beziehung sie zu besagter freundin des mitbewohners steht, und was da noch an ärger auf sie zukommen könnte)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober um 13:11
In Antwort auf avarrassterne1

Ich gehe so etwas grundsätzlicher an. 
Ich vertraue niemandem, den ich nicht kenne, aber ich gehe bei jedem erst einmal davon aus, dass er / sie nicht lügt. Auch dann, wenn die Story kein Quotenhit in Sachen Wahrscheinlichkeit ist. Hab zu viele unwahrscheinliche Stories im eigenen Leben und zu viel, was mir fast niemand glaubt, der mich nicht kennt.

Was hat denn gelappt? Er hat ihr dich keine Versprechen gemacht ala Beziehung, Hochzeit etc. - sondern genau das ausgeschlossen damit. Er wolte nur Sex, sie wollte nur Sex - Match. 

angenommen sie führen wirklich eine offene beziehung! (was ich irgendwie nicht glaube) dann würde ich an ihrer stelle trotzdem niemals !!! mit diesem Typen schlafen wenn ich seine partnerin kenne!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest