Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine neue Arbeitskollegin macht mich noch fertig...

Seine neue Arbeitskollegin macht mich noch fertig...

2. Februar 2016 um 17:55

Hallo Ihr Lieben,
Seit einiger Zeit quält mich ein Problem und raubt mir den Schlaf... Ich weiß wirklich nicht, mit wem ich darüber sprechen kann. Ich habe einfach Angst falsch verstanden zu werden und habe mich deshalb dazu entschieden, mich hier anonym "auszukotzen".
Seit Semptember 2015 ist im Betrieb, in dem mein Mann schon seit Ewigkeit tätig ist, eine junge Frau (man könnte junges Mädchen sagen) eingestellt worden. Meines Wissens nach soll sie 20-21 Jahre alt sein.
Mein Mann geht übrigens schon auf die 50 zu, sieht jedoch viel jünger aus.
Er hat mir anfangs von ihr oft erzählt, was für ein positives und motiviertes Mädchen sie doch ist. Sehr kollegial und hilfsbereit. "Die Anderen können sich eine Scheibe von ihr abschneiden" hieß es.
Natürlich war ich sehr überrascht von seinen Erzählungen und blieb völlig neutral. Was gibt es denn besseres, als nette und positive Kollegen?
Naja, nach ner Weile hat er mir Abends am Tisch dann immer erzählt, was für eine tolle Mittagspause sie miteinander verbracht haben. Es wurde nur gelacht und über die verschiedensten Themen gequatscht.
Auch da habe ich mir nicht viel gedacht... Wenn man mal gleichzeitig Mittagspause macht, wäre es ja blöd, an einem Tisch zu sitzen und schweigen. Ein kleines bisschen eifersüchtig wurde ich leider schon. Klar, nach 13 Jahre Ehe hat man sich vielleicht am Tisch nicht mehr soviel zu erzählen, aber wie er es mir erzählt hat, schien es ihm schon zu gefallen....
Vor knapp zwei Monaten hatte sein stellvertretender Chef Geburtstag. Also ging das ganze Team zusammen was trinken. Mein Mann natürlich auch. Er blieb nicht lange, war nach knapp 4 Stunden wieder daheim.
Er wollte mir die Fotos auf seinem Handy zeigen, die nebenbei gemacht wurden und siehe da: zwei Fotos, auf dem er mit seiner Kollegin zu sehen ist. Beide saßen zufälligerweise nebeneinander und grinsten beide in die Kamera. Das machte mich dann doch ziemlich stutzig und ich fragte ihn eiskalt, ob sie ihm gefiele.
"Ha, die ist ja schon nett. Oder was genau meinst du?" War seine Antwort.
Ich wollte nicht genauer drauf eingehen, habe also nichts mehr gesagt. Auch da war ich der Meinung, dass ich mir eventuell selbst nur was einrede.
Soweit so gut, merke ich die letzten Tage, dass mein Mann viel öfter an seinem Handy hängt. Er kommt von der Arbeit: hängt am Handy.
Vor der Arbeit: er hängt am Handy.
Wenn er vorher damit paar mal telefonierte, ist gut. Ab und zu haben wir uns noch gegenseitig geschrieben, mehr aber auch nicht.
Es vibriert und vibriert und vibriert jede Minute. Ich kann das langsam nicht mehr ertragen. Er springt sofort auf und rennt hin, um (wahrscheinlich) bloß nicht zu spät zu antworten...
Einmal sah ich auf dem Display eine frisch empfangene Nachricht: "Ich liebe deinen Humor hahahaha :,)" .
Mir war sofort klar, von wem die Nachricht stammen könnte. Und ja, mich nervt das mittlerweile extrem!!!
Ich meine, er verleugnet es ja nicht, dass er mit ihr "ab und zu" schreibt, aber er soll ja auch verstehen, dass es mich nicht kalt lässt.
Meiner Meinung nach haben wir ein super Verhältnis zueinander. Wir gehen immer noch gemeinsam aus, haben ein erfülltes Sexleben (ich zumindest). Was will er denn bitte mit so einer jungen?
Obwohl sie ganz genau weiß, dass er verheiratet ist, habe ich immer mehr das Gefühl, dass sie ihn auf der Arbeit versucht um den Finger zu wickeln... Macht ihm schöne Augen und er findet's natürlich nur "nett und motivierend".
Ob das nun Vaterkomplexe sind oder ob er einfach Angst hat "alt/reif" zu werden...
Ich versuche es ihm jedes Mal mit Mimik und Gestik auszudrücken, dass es mir nicht gefällt. Mich freut es ja für ihn, dass er sich super mit ihr versteht aber in letzter Zeit überschreitet es meine Grenzen. Er kommt nun immer so glücklich und zufrieden nach Hause von der Arbeit, als hätte er 1000 auf dem Boden gefunden.
Ich habe einfach Angst, dass er mich nicht verstehen kann oder wird. Dass er mir im Nachhinein noch unterstellt, ich würde mich über ihn lustig machen, da er so in etwa "nach Frischfleisch sucht", wenn ihr wisst was ich meine...Was zugeben auch meine größte Sorge ist.
Ich liebe ihn wirklich sehr und möchte ihn nicht verlieren. Ich möchte im Vergleich zu ihr nicht uninteressant für ihn werden. Wie soll ich denn bitte bei einer 20jährigen mithalten? Auch wenns nur aufs Äußerliche bezogen ist.
Aber was soll ich denn machen? Ich kann ihm ja schlecht verbieten zur Arbeit zu gehen. Dafür sorgen, dass sie sich von ihm fernhält, kann ich genau so wenig.

Ich bin mit den Nerven am Ende. Man hört soviele Geschichten, dass Männer ihre Frauen nach langer Ehe für eine jüngere verlassen. Warum auch immer. Also kann es ja kein Klischee sein, denn es passiert ja immer wieder.
Bitte keine Vorurteile, ich weiß, dass viele von euch das für lächerlich halten werden. Aber das ist ein ernstes Problem für mich und ich habe innerlich stark damit zu kämpfen. Ich sehe einfach eine Konkurrenz in ihr.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Soll ich mit meinem Mann darüber sprechen? Wenn ja, wie soll ich am besten anfangen?
Ich habe einfach nur Angst was falsch zu machen... Vielleicht ist ja doch nichts und er verliert den Glaube an mein Vertrauen zu ihm.

Bitte um schnelle Rückmeldungen, gerne auch privat.
LG

Mehr lesen

2. Februar 2016 um 18:17

Bleib ruhig!
Tu etwas für dich.

Neue Klamotten, neue Frisur, neue Hobbies und Interessen. Vielleicht ein interessanter Kurs an der Volkshochschule.

Wie gesagt; tu etwas für DICH und hör auf, in dem 20-jährigen Mädchen eine Konkurrentin zu sehen. Glaubst du etwa, die ist an einem 30 Jahre älteren Mann interessiert? Noch dazu an einem Mann, der verheiratet ist? - Die sitzt doch mit Abends mit ihren Freundinnen zusammen und lachen sich kaputt über "den geilen, alten Sack" .

Also, mach dich schick, geh aus und amüsiere dich und lass deinen Göttergatten mal richtig auf die Nase fallen.

Der findet schneller wieder zurück zu dir, als du gucken kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 19:14

Hallo
sprich es direkt an. sag ihm dass dich das verletzt und dass du dich um deine ehe sorgst. ich denke schon dass sie an ihm interessiert sein könnte, sonst würde sie ihm nicht schreiben. manche so weiber stehen ja auch ältere typen und vllt ist es noch ihr chef.. ich bezweifle dass er dich sofort betrügen würde oder es schon tut. ich denke er findet eine bewisse bestätigung und befriedigung in ihrem interesse. alles gute!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 19:33

Rede
Mit ihm darüber. So junge Frauen können durchaus an älteren Männern interessiert sein. Ich hätte auch bedenken, da viele Frauen ihr eigenes Glück sehen und nicht die Ehefrau zu Hause. Suchbegriff verstehen auf der Arbeit ist die eine Sache, wenn aber privat ein Freundschaft mit so einem hohen Altersunterschied beginnt, ist es merkwürdig.
Verheimlicht er dir das "schreiben" oder erzählt er offen davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:15

Hm, man soll nicht alles gleich schwarz sehen...
Aber verstehe nicht, dass das hier alle so easy sehen. Ich finde es ehrlich gesagt nicht normal, dass man als 50-Jähriger ständig nach der Arbeit mit der 20-jährigen Kollegin schreibt... ich glaube nicht, dass er das macht, weil er sie so lustig und nett findet.

An TE: Ich befürchte, dass du Situation nicht gross beeinflussen kannst, ausser dich "interessant" für ihn zu machen. Aber wenn er wirklich Interesse an ihr hat, kannst du leider nicht viel dagegen tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:17

Ich finde das nicht
lächerlich, ich kann dich sehr gut verstehen. aber denkst du nicht dass er ihn ihr eher eine Tochter sieht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:18
In Antwort auf tajnita123

Hm, man soll nicht alles gleich schwarz sehen...
Aber verstehe nicht, dass das hier alle so easy sehen. Ich finde es ehrlich gesagt nicht normal, dass man als 50-Jähriger ständig nach der Arbeit mit der 20-jährigen Kollegin schreibt... ich glaube nicht, dass er das macht, weil er sie so lustig und nett findet.

An TE: Ich befürchte, dass du Situation nicht gross beeinflussen kannst, ausser dich "interessant" für ihn zu machen. Aber wenn er wirklich Interesse an ihr hat, kannst du leider nicht viel dagegen tun.

Mein mann
'dürfte' mit keiner Kollegin ständig schreiben, egal wie alt. andersrum genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:21
In Antwort auf kittylein6

Mein mann
'dürfte' mit keiner Kollegin ständig schreiben, egal wie alt. andersrum genauso.

Sehe ich auch so
Ich finde, das ist einfach nicht nötig. Aus Respekt gegenüber dem Partner sollte man meiner Meinung nach sowieso den Kontakt zum anderen Geschlecht minimieren. Ich bin aber eine der wenigen, die das so sieht in dieser ach so offenen und liberalen Welt, wo jeder alles darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:49

Ich glaube einfach nicht
an Freundschaft zwischen Mann und Frau. Liegt vielleicht daran, dass es bei mir noch NIE geklappt hat. Der eine hat sich immer verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 21:07
In Antwort auf tajnita123

Hm, man soll nicht alles gleich schwarz sehen...
Aber verstehe nicht, dass das hier alle so easy sehen. Ich finde es ehrlich gesagt nicht normal, dass man als 50-Jähriger ständig nach der Arbeit mit der 20-jährigen Kollegin schreibt... ich glaube nicht, dass er das macht, weil er sie so lustig und nett findet.

An TE: Ich befürchte, dass du Situation nicht gross beeinflussen kannst, ausser dich "interessant" für ihn zu machen. Aber wenn er wirklich Interesse an ihr hat, kannst du leider nicht viel dagegen tun.

Eben...
Dass ist von der psychologischen Hinsicht völlig verständlich, dass Männer ab einem gewissen Alter sich einfach davor fürchten "alt" zu werden und deshalb anfangen ab und zu nach links und rechts zu gucken. Oder sich eventuell versuchen mit jüngeren Frauen aufzuhalten, einfach, um sich jünger zu fühlen...
Ich könnte mir auch denken, dass er das völlig unbewusst macht. Wie hier schon erwähnt wurde: er sucht einfach indirekt nach Selbstbestätigung. Und wenn ihm mal so eine junge hübsche Dame zulächelt und ihn beachtet, führt er sich begehrt als Mann.
Das kann ich ja vollkommend nachvollziehen. Aber ich möchte einfach nicht, dass ihn eine andere Frau glücklich macht. Ich will die einzige sein, die ihn bewundert und begehrt.
Und jedes Mal, wenn er sein Handy in die Hand nimmt, um ihr zu schreiben, ist es wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Einfach, weil ich mir denke: anstatt die Zeit nach der Arbeit deiner Frau zu widmen, textest du lieber eine andere voll bzw lässt dich volltexten.
So unreif und kitschig es auch klingen mag: ich denke, ihr habt recht. Ich sollte eventuell wirklich mal mehr mit anderen Männern kommunizieren und Kontakte knüpfen.
Natürlich nicht auf die Art und Weise, wie es sich für eine verheiratete Frau NICHT gehört, sondern einfach mal so tun, als würde ich meinen Blick auch von ihm abwenden können... Soll nur dazu dienen, dass er mal merkt, wie ärgerlich und nervtötend sowas sein kann.

Ich bedanke mich. Einige Kommentare waren mir echt eine Hilfe.!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 21:14
In Antwort auf eiskoenigin666

Eben...
Dass ist von der psychologischen Hinsicht völlig verständlich, dass Männer ab einem gewissen Alter sich einfach davor fürchten "alt" zu werden und deshalb anfangen ab und zu nach links und rechts zu gucken. Oder sich eventuell versuchen mit jüngeren Frauen aufzuhalten, einfach, um sich jünger zu fühlen...
Ich könnte mir auch denken, dass er das völlig unbewusst macht. Wie hier schon erwähnt wurde: er sucht einfach indirekt nach Selbstbestätigung. Und wenn ihm mal so eine junge hübsche Dame zulächelt und ihn beachtet, führt er sich begehrt als Mann.
Das kann ich ja vollkommend nachvollziehen. Aber ich möchte einfach nicht, dass ihn eine andere Frau glücklich macht. Ich will die einzige sein, die ihn bewundert und begehrt.
Und jedes Mal, wenn er sein Handy in die Hand nimmt, um ihr zu schreiben, ist es wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Einfach, weil ich mir denke: anstatt die Zeit nach der Arbeit deiner Frau zu widmen, textest du lieber eine andere voll bzw lässt dich volltexten.
So unreif und kitschig es auch klingen mag: ich denke, ihr habt recht. Ich sollte eventuell wirklich mal mehr mit anderen Männern kommunizieren und Kontakte knüpfen.
Natürlich nicht auf die Art und Weise, wie es sich für eine verheiratete Frau NICHT gehört, sondern einfach mal so tun, als würde ich meinen Blick auch von ihm abwenden können... Soll nur dazu dienen, dass er mal merkt, wie ärgerlich und nervtötend sowas sein kann.

Ich bedanke mich. Einige Kommentare waren mir echt eine Hilfe.!!!!

Außerdem
Haben einige Frauen tätsächlich ein gesundes Selbstbewusstsein, um zu sagen: "um meinen Mann mach ich mir keine Sorgen. Wo will er bitte hin? Von mir zu was?", was ich natürlich auch total bewundere einerseits, denn ich kann sowas nicht behaupten.
Einige Männer können schneller davonlaufen, als man denkt. Gerade bei dieser Einstellung meistens....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 21:40

Ja genau
Nein ernsthaft... klar kann man Kontakt haben, aber halt eher in einer Gruppe oder zu Paaren. Oder wenn es eine langjährige gute Bekannte ist, mit der nie was lief, finde ich es auch ok, wenn mein Partner die alleine trifft. Aber mal ehrlich, ist es wirklich notwendig neue Kontakte zum anderen Geschlecht aufzubauen, wenn man in einer Beziehung ist? Ich finde nicht und meistens kommt das auch nicht gut raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 21:45

Ja, das kann schon sein
Eventuell könnte es auch daran liegen, dass ich mit dem Alter einfach an mir selbst zweifle. Vielleicht finde ich mich ja innerlich nicht mehr attraktiv und ansprechend, reagiere auch deshalb mit Eifersucht...
Ich bin total durcheinander. Ich möchte auch deshalb keine Blackline ziehen in unserer Ehe. Wir Frauen nehmen ja alles anders wahr als Männer. Wir machen aus ner Mücke einen Elefanten, während Männer noch analysieren, woher die Mücke kam.
Ich habe einfach nichts derart erlebt in unserer Ehe. Er hat mir nie einen Grund gegeben, eifersüchtig zu werden.
Und ja, klar. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Warum sollte er es dann jetzt tun?
Eifersucht ist meiner Meinung nach was ganz natürliches. Da führt kein Weg dran vorbei.
Ich schau jetzt einfach mal, was kommt... Ihr habt mir Mut eingeredet, habt eventuell eure Erfahrung und eure Meinung als Außenstehende mit mir geteilt, was mich natürlich schon um einiges erleichtert.
Ich hoffe nur, dass ich mir so ein Zeug fantasiere im Kopf.
Ich hoffe natürlich auf das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 8:08

Ich habe das
dürfen extra in Anführungszeichen gesetzt. wir tun es einfach nicht, wie unten jemand schrieb, aus Respekt dem anderen gegenüber. und wenn sich einer von uns Bestätigung von anderen ein holen müsste, würde ich persönlich an unserer Bezeichnung arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 10:32

Aber dann ist es zu spät.
Wenn er merkt, dass er mit ihr nicht mithalten kann, ist ja schon das schlimmste passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 10:41

Hmmm...
dann solltest Du ihm mal sagen, dass er Deine Grenzen überschreitet.

Ich tauge nun echt nicht zum Moralapostel, was Flirten & mehr in einer Beziehung angeht, aber ich finde schon, dass man in einer Beziehung in erster Linie die Verpflichtung hat, keiner/m mehr Aufmerksamkeit und Intensität zu schenken, als dem Partner.

Wenn man mit einer/m anderen ja so viel schöner lachen kann, ist das vor allem ein Anlass, mal dafür zu sorgen, dass man mit dem Partner / der Partnerin auch mal wieder mehr zum Grinsen hat. Wenn man sich so sehr auf jemand anders freut, ist das in erster Linie ein Anlass, sich mal wieder darum zu kümmern, dass man sich auch wieder wirklich freut, nach Hause zu kommen. Klar, bei anderen gibts das gratis, beim Partner muss man was dafür tun (und der Partner auch) - aber das gehört schon zu den Verpflichtungen einer Beziehung.
Genau so würde ich ihm das auch sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 11:03
In Antwort auf tajnita123

Ja genau
Nein ernsthaft... klar kann man Kontakt haben, aber halt eher in einer Gruppe oder zu Paaren. Oder wenn es eine langjährige gute Bekannte ist, mit der nie was lief, finde ich es auch ok, wenn mein Partner die alleine trifft. Aber mal ehrlich, ist es wirklich notwendig neue Kontakte zum anderen Geschlecht aufzubauen, wenn man in einer Beziehung ist? Ich finde nicht und meistens kommt das auch nicht gut raus.

Notwendig? ^^
sicher nicht. Schlimm / schlecht / falsch deswegen aber auch noch lange nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 11:15

Nach 13 Jahre Ehe...
...scheint die Zeit gekommen, wieder mal über eure Grenzen zu sprechen.

Ich beoachte auch im Unternehmen, wo ich arbeite, dass sich (ältere) Männer manchmal wie schnurrende Kätzchen verhalten, wenn junge Neuzugänge hinzukommen. Es ist offensichtlich, dass sich Männer über jede kleine Geste von jungen, hübschen Mädchen freuen. Kleine Leckerlis eben. Daran ist ja auch nichts Verwerfliches. So ein bisschen Flirten auf Arbeit kennt wohl jeder.

Dass jetzt aber ein Mann hergeht und privat im Dauerkontakt mit seiner Arbeitskollegin versinkt, geht nicht. Dass du das bis hierher geduldet hast, scheint er als Erlaubnis zu betrachten.

Fakt ist aber: du hast die Reißleine zwar locker gelassen, aber mit fortschreitender Zeit verlierst du das Vertrauen in ihn und ich denke auch, dass der gegenseitige Respekt auch flöten gegangen ist, denn sonst wäre es nicht soweit gekommen. Ihr müsst also mal in eure Beziehung schauen, euch mit euren Problemen auseinandersetzen.

Ich würde dir ans Herz legen, mal Klartext mit ihm zu sprechen. Nicht nur über die junge Kollegin, sondern auch über eure Beziehung. Schließlich kann es nicht sein, dass die Arbeitskollegin nun den "Job" der Ego-Pusherin übernimmt. Er scheint ja alles ganz prima zu laufen für ihn, er findet seinen Spaß außerhalb der Beziehung, während du brav zuhause auf ihn wartest und alles duldest. So, wie du ihn beschreibst und wie er sich in dieser Geschichte entwickelt hat, handelt er ja bereits wie ein Süchtiger, der permanent nach Impulsen im Außen giert bzw. hat ihn die Arbeitskollegin bereits ganz gut im Griff. Das musst du ihm mal spiegeln... Oder beschreib ihn mal, wie er sich verhält und frage ihn, wie er sich an deiner Stelle verhalten würde. Ich denke, dass er das am Besten beantworten kann.

Alles Gute
JT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 15:44


das ist ganz automatisch so, weil wir eben nicht das Bedürfnis nach anderen haben. wenn ich mich auf einen anderen mann freuen würde, würde ich mir echt Gedanken machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 18:20

Rede Dir bitte nicht selbst so ein Mist ein...
Jede Frau ist auf Ihre Art und Weise wundervoll und attraktiv! Wenn nicht für deinen Mann, dann für einen anderen! Und du tust mir ehrlich gesagt einfach nur leid.
Du versuchst Dir selbst die Schuld zu geben und schmierst Dir selber Honig um den Mund. Dass kanns nicht sein, dass du in einer (sorry für den harten Ausdruck) Rotznase, die locker eure Tochter sein könnte, eine Wettbewerberin siehst. Laut deinen Texten muss ich leider wirklich sagen, dass du so eingeschüchtert rüber kommst. Du öffnest nicht den Mund, aus Angst, dass er dich verlassen könnte. Und wenn dein Mann es selber nicht einsieht, dass es total daneben ist, nach der Arbeit die ganze Zeit mit seiner Madam zu chatten, die ihn fast 30 Jahre jünger ist, dann würde ich ihn schon längst am Kragen packen!
Ich weiß, dass Du nichts dafür kannst. Du hast einfach nicht diese Art, ich sag mal grob: ab und zu "dominant" zu sein. Aber genau deshalb lassen sich viele Frauen im gewissen Alter von ihren Männern ausnutzen.
Klar, als du noch eine junge, knackige Perle warst, war er mit dem zufrieden, was er hat. Jetzt übernimmst Du die Rolle seiner Putzfrau. Hauptsache 3x am Tag kochen, Wäsche waschen und sein strahlendes Lächeln bewundern, das er seiner Arbeitskollegin widmet.
Kopf hoch! Geh zum Friseur, kauf dir hübsche Kleider, frisch dich einmählich auf und leb Dein Leben!
Männer kommen und gehen. Egal wann, egal wo...
Auch Du lebst nur einmal.
Sei direkt zu ihm! Knöpf ihn Dir vor und mach ihm klar, dass es so nicht geht. Fang bloß nicht an vor ihm zu heulen und seine Füße zu küssen. Männer schätzen und mögen sowas überhaupt nicht. Ein Mann muss ihn einer Frau den Kern sehen,der ihn dazu auffordert aufzupassen, was er macht und was er sagt!

Lass diese Schnulze. Das Leben ist zu kurz für sowas.
Ich wünsche Dir noch alles Liebe für die Zukunft. Und denk dran: manchmal muss man hart sein, auch wenn es garnicht typisch für einen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 18:39
In Antwort auf ronit_11961825

Rede Dir bitte nicht selbst so ein Mist ein...
Jede Frau ist auf Ihre Art und Weise wundervoll und attraktiv! Wenn nicht für deinen Mann, dann für einen anderen! Und du tust mir ehrlich gesagt einfach nur leid.
Du versuchst Dir selbst die Schuld zu geben und schmierst Dir selber Honig um den Mund. Dass kanns nicht sein, dass du in einer (sorry für den harten Ausdruck) Rotznase, die locker eure Tochter sein könnte, eine Wettbewerberin siehst. Laut deinen Texten muss ich leider wirklich sagen, dass du so eingeschüchtert rüber kommst. Du öffnest nicht den Mund, aus Angst, dass er dich verlassen könnte. Und wenn dein Mann es selber nicht einsieht, dass es total daneben ist, nach der Arbeit die ganze Zeit mit seiner Madam zu chatten, die ihn fast 30 Jahre jünger ist, dann würde ich ihn schon längst am Kragen packen!
Ich weiß, dass Du nichts dafür kannst. Du hast einfach nicht diese Art, ich sag mal grob: ab und zu "dominant" zu sein. Aber genau deshalb lassen sich viele Frauen im gewissen Alter von ihren Männern ausnutzen.
Klar, als du noch eine junge, knackige Perle warst, war er mit dem zufrieden, was er hat. Jetzt übernimmst Du die Rolle seiner Putzfrau. Hauptsache 3x am Tag kochen, Wäsche waschen und sein strahlendes Lächeln bewundern, das er seiner Arbeitskollegin widmet.
Kopf hoch! Geh zum Friseur, kauf dir hübsche Kleider, frisch dich einmählich auf und leb Dein Leben!
Männer kommen und gehen. Egal wann, egal wo...
Auch Du lebst nur einmal.
Sei direkt zu ihm! Knöpf ihn Dir vor und mach ihm klar, dass es so nicht geht. Fang bloß nicht an vor ihm zu heulen und seine Füße zu küssen. Männer schätzen und mögen sowas überhaupt nicht. Ein Mann muss ihn einer Frau den Kern sehen,der ihn dazu auffordert aufzupassen, was er macht und was er sagt!

Lass diese Schnulze. Das Leben ist zu kurz für sowas.
Ich wünsche Dir noch alles Liebe für die Zukunft. Und denk dran: manchmal muss man hart sein, auch wenn es garnicht typisch für einen ist.

Ihr habt ja alle so Recht
... Und ich wünschte, ich könnte mich so "verstellen", wie es mir hier geraten wird. Ich habe einfach nur Angst davor, dass es ihn auf die Palme bringen wird, von wegen "wie kannst Du nur so über mich denken?"
Und ja, ich würde schon gerne wollen, dass er von alleine drauf kommt, dass es so NICHT geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 19:01
In Antwort auf eiskoenigin666

Ihr habt ja alle so Recht
... Und ich wünschte, ich könnte mich so "verstellen", wie es mir hier geraten wird. Ich habe einfach nur Angst davor, dass es ihn auf die Palme bringen wird, von wegen "wie kannst Du nur so über mich denken?"
Und ja, ich würde schon gerne wollen, dass er von alleine drauf kommt, dass es so NICHT geht.

Wer redet hier von "verstellen" ?!
Und glaub mir, mit deiner Einstellung kannst Du noch lange drauf warten, bis er es selber begreift, dass es so "NICHT GEHT". Er zieht locker sein Ding durch und sieht, dass es dich überhaupt nicht stört. Oder denkst du etwa, dass seine Kollegin ihm eine Moralpredigt darüber halten wird, dass man als verheirateter Mann sich nicht mit jungen Weibern abgibt?
Anstatt lauter Fragezeichen zu setzen, würde ich an deiner Stelle ein Punkt setzen. Hier und jetzt!
Ich denke du bist alt genug, um zu wissen, wie verlogen und falsch einige Menschen sind. Gerade junge Frauen, die sich ein Ziel gesetzt haben, einen älteren verzweifelten Mann um den Finger zu wickeln. Warum und wofür auch immer.
Die Herren freuen sich da nur. Da sind sie wie naive, kleine Kinder. Ihrer Meinung nach passiert sowas natürlich nur, weil sie ja selber so "nett, gesprächig und humorvoll" sind.
Irgendwann wird sie ihm Kulleraugen machen, dass sie nicht heim kommt, dann fährt er sie eben. Hinterher hat sie nichts zutun und fühlt sich so einsam, dann geht er mit ihr einen trinken. Und rapzap hat sie den Fisch am Hacken!
Willst Du das? Das sind meistens die Folgen! Also stell dich drauf ein, wenn du jetzt nichts unternimmst.
Er sieht ja, dass Du Angst hast ein Laut von dir zu geben.
So nach dem Motto: "Mach was du willst, aber verlass mich nicht!"
Und egaaaal, wer was sagt, es ist Fakt, dass ältere Herren junge Mietzen sexuell anziehend finden. Da braucht mir kein Mann was anderes zu erzählen!
Und ja, für dich ist euer Sexleben vielleicht erfüllt und toll, aber er träumt eventuell von Sex mit einer jungen Frau. Das sind auch ganz normale Fantasien jedes Mannes.
Und wenn da so eine wie seine Arbeitskollegin ihm in die Quere kommt und sich ihm früher oder später nach der nächsten Geburstagsfeier anbietet, dann leg mal die Hand ins Feuer, dass er da 100%ig nein sagt und an seine treue Ehefrau, die daheim auf ihn wartet denkt.
Jetzt werden auch viele meinen, dass ich dir unnötig Angst einjage, da du so schon moralisch am Ende bist.
Aber leg mal deine rosarote Brille ab! Das ist die Tatsache, das ist das wahre Leben. Und Männer sind auch nur Menschen mit Bedürfnissen...
Dass er jetzt schon Tag und Nacht (neben seiner Arbeitszeit) mit ihr schreibt, ist der Anfang!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 19:42
In Antwort auf ronit_11961825

Wer redet hier von "verstellen" ?!
Und glaub mir, mit deiner Einstellung kannst Du noch lange drauf warten, bis er es selber begreift, dass es so "NICHT GEHT". Er zieht locker sein Ding durch und sieht, dass es dich überhaupt nicht stört. Oder denkst du etwa, dass seine Kollegin ihm eine Moralpredigt darüber halten wird, dass man als verheirateter Mann sich nicht mit jungen Weibern abgibt?
Anstatt lauter Fragezeichen zu setzen, würde ich an deiner Stelle ein Punkt setzen. Hier und jetzt!
Ich denke du bist alt genug, um zu wissen, wie verlogen und falsch einige Menschen sind. Gerade junge Frauen, die sich ein Ziel gesetzt haben, einen älteren verzweifelten Mann um den Finger zu wickeln. Warum und wofür auch immer.
Die Herren freuen sich da nur. Da sind sie wie naive, kleine Kinder. Ihrer Meinung nach passiert sowas natürlich nur, weil sie ja selber so "nett, gesprächig und humorvoll" sind.
Irgendwann wird sie ihm Kulleraugen machen, dass sie nicht heim kommt, dann fährt er sie eben. Hinterher hat sie nichts zutun und fühlt sich so einsam, dann geht er mit ihr einen trinken. Und rapzap hat sie den Fisch am Hacken!
Willst Du das? Das sind meistens die Folgen! Also stell dich drauf ein, wenn du jetzt nichts unternimmst.
Er sieht ja, dass Du Angst hast ein Laut von dir zu geben.
So nach dem Motto: "Mach was du willst, aber verlass mich nicht!"
Und egaaaal, wer was sagt, es ist Fakt, dass ältere Herren junge Mietzen sexuell anziehend finden. Da braucht mir kein Mann was anderes zu erzählen!
Und ja, für dich ist euer Sexleben vielleicht erfüllt und toll, aber er träumt eventuell von Sex mit einer jungen Frau. Das sind auch ganz normale Fantasien jedes Mannes.
Und wenn da so eine wie seine Arbeitskollegin ihm in die Quere kommt und sich ihm früher oder später nach der nächsten Geburstagsfeier anbietet, dann leg mal die Hand ins Feuer, dass er da 100%ig nein sagt und an seine treue Ehefrau, die daheim auf ihn wartet denkt.
Jetzt werden auch viele meinen, dass ich dir unnötig Angst einjage, da du so schon moralisch am Ende bist.
Aber leg mal deine rosarote Brille ab! Das ist die Tatsache, das ist das wahre Leben. Und Männer sind auch nur Menschen mit Bedürfnissen...
Dass er jetzt schon Tag und Nacht (neben seiner Arbeitszeit) mit ihr schreibt, ist der Anfang!

Deshalb gehe ich ja auch vom Schlimmsten aus
Ich traue dieser Frau einfach nicht. Aber was soll ich denn machen? Wie soll ich bitte verhindern, dass er sich von ihr fernhält oder andersrum? Die sehen sich doch jeden Tag. Außerdem weiß niemand, welche Spielchen sie mit ihm auf der Arbeit treibt.
Anstatt ein Seufzer nach der Arbeit "Ohhhh, endlich Zuhause!" (wie es für ihn üblich ist), kommt ein:"Ach, der Tag war heute locker!" Oder "Kann es denn nicht immer so gut sein wie heute?". Und jeder Affe könnte sich denken, was oder sollt ich sagen 'wer' ihm wohl den Tag versüßt hat.
Ich finde es natürlich toll, dass es ihm so gut geht. Aber ich weiß auch, warum das so ist.
Er lächelt mir auch zu, redet mit mir ganz normal, wie immer. Aber ich spür diese geistige Abwesenheit.
Wie im Vollrausch ist er. Und wie soll ich das bitte vermeiden? Soll ich mich jetzt mit ihm Streiten und ihn aus dem Haus werfen, weil er gute Laune hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 20:06
In Antwort auf eiskoenigin666

Deshalb gehe ich ja auch vom Schlimmsten aus
Ich traue dieser Frau einfach nicht. Aber was soll ich denn machen? Wie soll ich bitte verhindern, dass er sich von ihr fernhält oder andersrum? Die sehen sich doch jeden Tag. Außerdem weiß niemand, welche Spielchen sie mit ihm auf der Arbeit treibt.
Anstatt ein Seufzer nach der Arbeit "Ohhhh, endlich Zuhause!" (wie es für ihn üblich ist), kommt ein:"Ach, der Tag war heute locker!" Oder "Kann es denn nicht immer so gut sein wie heute?". Und jeder Affe könnte sich denken, was oder sollt ich sagen 'wer' ihm wohl den Tag versüßt hat.
Ich finde es natürlich toll, dass es ihm so gut geht. Aber ich weiß auch, warum das so ist.
Er lächelt mir auch zu, redet mit mir ganz normal, wie immer. Aber ich spür diese geistige Abwesenheit.
Wie im Vollrausch ist er. Und wie soll ich das bitte vermeiden? Soll ich mich jetzt mit ihm Streiten und ihn aus dem Haus werfen, weil er gute Laune hat?

Dann...
Verlangst du von deinem Leben was total Unmögliches:
Du redest alles schön und versuchst dein Problem mit Rosen zu vertuschen. Erst hieß es: "Das macht mich fertig!" Dann wiederum suchst du die Fehler an dir selbst, weil du ja wahrscheinlich die Hexe bist, die ihrem Mann die ganze Sache nicht gönnt, nur weil du definitiv unattraktiv bist, bist du an allem schuld. Jetzt heißt es wieder "mich stört das, aber wie soll ich das verhindern? Was erwartet ihr jetzt von mir?"
Ehm, Moment. Du erwartest jetzt nicht etwa vom lieben Gott, dass dein Mann erblindet oder gar im Koma liegt, nur um keine Frau der Welt außer dir um sich herum zu haben?
Du bist so dermaßen darauf fixiert, dass keine Sache von dem, was dir hier geschrieben wurde deinem Problem helfen könnte, es liegt nur ganz alleine daran, dass dein Mann Augen im Kopf hat. Er kann es unglaublicherweise (in seinem Alter sogar noch!!!) andere junge Frauen angucken. Wie kann ich DAS am besten verhindern?
Ganz einfach: GAR NICHT!

Aber du, als seine Ehefrau, kannst es beeinflussen, wie er sie anguckt und wie er sich privat mit ihnen zu verhalten hat. Erfolg kann dir keiner garantieren, aber probieren kannst du es.
Wir User sind auch nur stinknormale Menschen, die dir bei unserem besten Willen nicht mehr raten können, als dagegen anzukämpfen oder die ganze Sache über sich ergehen zu lassen. Also Gegenfrage: Was erwartest DU von UNS?
Und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass dein Mann dich einfach nicht ernst nimmt. Du pendelst hier schon hin und her und kommst nicht zum Punkt.
Naja, wie gesagt: Die Sache liegt allein in deiner Hand. So wie du dich jetzt zeigst, so wird es in Zukunft auch sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 20:18
In Antwort auf ronit_11961825

Dann...
Verlangst du von deinem Leben was total Unmögliches:
Du redest alles schön und versuchst dein Problem mit Rosen zu vertuschen. Erst hieß es: "Das macht mich fertig!" Dann wiederum suchst du die Fehler an dir selbst, weil du ja wahrscheinlich die Hexe bist, die ihrem Mann die ganze Sache nicht gönnt, nur weil du definitiv unattraktiv bist, bist du an allem schuld. Jetzt heißt es wieder "mich stört das, aber wie soll ich das verhindern? Was erwartet ihr jetzt von mir?"
Ehm, Moment. Du erwartest jetzt nicht etwa vom lieben Gott, dass dein Mann erblindet oder gar im Koma liegt, nur um keine Frau der Welt außer dir um sich herum zu haben?
Du bist so dermaßen darauf fixiert, dass keine Sache von dem, was dir hier geschrieben wurde deinem Problem helfen könnte, es liegt nur ganz alleine daran, dass dein Mann Augen im Kopf hat. Er kann es unglaublicherweise (in seinem Alter sogar noch!!!) andere junge Frauen angucken. Wie kann ich DAS am besten verhindern?
Ganz einfach: GAR NICHT!

Aber du, als seine Ehefrau, kannst es beeinflussen, wie er sie anguckt und wie er sich privat mit ihnen zu verhalten hat. Erfolg kann dir keiner garantieren, aber probieren kannst du es.
Wir User sind auch nur stinknormale Menschen, die dir bei unserem besten Willen nicht mehr raten können, als dagegen anzukämpfen oder die ganze Sache über sich ergehen zu lassen. Also Gegenfrage: Was erwartest DU von UNS?
Und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass dein Mann dich einfach nicht ernst nimmt. Du pendelst hier schon hin und her und kommst nicht zum Punkt.
Naja, wie gesagt: Die Sache liegt allein in deiner Hand. So wie du dich jetzt zeigst, so wird es in Zukunft auch sein.

Nein, eben nicht !!!
Ich verstehe sehr wohl, dass ich das nicht verhindern kann, dass er andere Frauen anguckt und vielleicht sogar bewundert. Aber mir geht es ums Prinzip. Er soll es einfach selber einsehen, dass sein Verhalten mir gegenüber nicht okay ist. Und wenn er es selber nicht begreift, hat die ganze Sache auch gar kein Sinn für mich. Ich möchte ihm nichts verbieten, es soll von ihm kommen.
Und logisch kritisiere ich dabei auch mein Spiegelbild... Sonst würden ihn auch keine anderen Frauen interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 20:40
In Antwort auf eiskoenigin666

Nein, eben nicht !!!
Ich verstehe sehr wohl, dass ich das nicht verhindern kann, dass er andere Frauen anguckt und vielleicht sogar bewundert. Aber mir geht es ums Prinzip. Er soll es einfach selber einsehen, dass sein Verhalten mir gegenüber nicht okay ist. Und wenn er es selber nicht begreift, hat die ganze Sache auch gar kein Sinn für mich. Ich möchte ihm nichts verbieten, es soll von ihm kommen.
Und logisch kritisiere ich dabei auch mein Spiegelbild... Sonst würden ihn auch keine anderen Frauen interessieren.

Papalapap!
Wie soll man das bitte verstehen?
Du willst ihm nichts verbieten, aber regst dich über die Sache tierisch auf. Denkst du etwa, du hast als seine Ehefrau nichts zu melden?
Der muss dich aber arg in die Ecke gedrängt haben, dass du es nicht mal annähernd für selbstverständlich hälst, als seine Gatin dein Senf hinzuzufügen.
Du schiebst die ganze Schuld auf deinen Mann und seine Arbeitskollegin, der das erst recht egal sein kann.
Oder glaubst du an telepathische Fähigkeiten?
"Ich will, dass es von ihm kommt". Vergiss das bitte. Der Satz ist für deinen Mann wahrscheinlich schon längst Geschichte. Wenn er seine Grenzen kennen würde, die du ihm ziehen hätten solltest in den vergangenen 13 Jahren, dann wäre er nicht mal auf die Idee gekommen, vor dir über seine Selfies mit seiner jungen Arbeitskollegin zu prallen. Spätestens da wär für mich der höchste Grad!
Womöglich hält er das Ganze für ganz normal. Sein Standpunkt ist also: den ganzen Tag mit einer jungen chatten, auf der Arbeit mit ihr flirten und Bilder mit ihr zu machen überschreitet noch laaaaaaaange nicht die Grenzen.
Solche Vorschriften hast also Du ihm gemacht. Was du ihm all die Jahre vorgegeben hast, danach orientiert er sich auch.
Entweder du begreifst es, oder du wirst zukünftig nichts anderes als seine persönliche Bedienung sein, wenns um Essen und Haushalt geht und sie wird die junge, hübsche und attraktive Prinzessin, die nicht mehr tun muss, als ihm zuzulächeln und mit den Wimpern zu klappern, damit er sich glücklich fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 21:02

Viele
Würden ihren Chef plötzlich "heiß" finden, wenns um Sachen wie Beförderung oder Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf geht die Kleine hat schon Ahnung, was sie da macht...
Und ihrem Mann scheint es ja auch noch Spaß zu machen. Für mich stellt sich immer mehr die Frage, wer von den beiden eher wen versucht "abzubekommen".
Viele junge Frauen werden auch gern von ihren Chefs unter Druck gesetzt.
So ganz egal scheint ihm seine junge Kollegin ja nicht zu sein, sonst würde er ihr nicht soviel Aufmerksamkeit (auch in seiner Freizeit) schenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 21:20

Leider
Ist das ganz schön schwer, sich zu einigen, wenn ein junges Flittchen grad interessanter ist, als die Ehefrau.
Was genau soll es bezwecken ihm jetzt plötzlich Grenzen zu setzen? Dann schwärmt er halt heimlich im Kopf weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 21:39
In Antwort auf eiskoenigin666

Leider
Ist das ganz schön schwer, sich zu einigen, wenn ein junges Flittchen grad interessanter ist, als die Ehefrau.
Was genau soll es bezwecken ihm jetzt plötzlich Grenzen zu setzen? Dann schwärmt er halt heimlich im Kopf weiter...

Jetzt aber Stop!
Du kommst mir langsam ganz schön oberflächlich vor.
Jeder ist schuld, nur du bist das arme Opfer. Irgendwie haben wir alle die Sache von deiner Sicht beurteilt und kritisiert. Aber wer gibt Dir bitte das Recht, sie als "Flittchen" abzustempeln?
Schon mal dran gedacht, dass sie eben so gut das Opfer sein könnte? Vielleicht ist sie ja eher diejenige, die von DEINEM Mann angemacht wird. Da sie ja noch neu im Team ist und dein Mann ihr geschäftlich was zu sagen hat, versucht sie vielleicht auch nach seiner Pfeiffe zu tanzen.
Im Gegensatz zu deinem Mann kennst du sie gar nicht. Du kannst genau so wenig über sie erzählen und berichten wie wir. Dass du jetzt mit der Sache zu kämpfen hast, ist einerseits völlig nachvollziehbar aber seine Kollegin ist kein bisschen Schuld daran. Wenn dein Mann sich so verhält, wie du es beschreibst, dann ist das ganz alleine eine Sache zwischen dir und ihm!
Und wenn es nicht seine Arbeitskollegin wäre, dann halt ne andere. Laut dem Spruch:"Wer sucht, der findet."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 22:04
In Antwort auf ronit_11961825

Jetzt aber Stop!
Du kommst mir langsam ganz schön oberflächlich vor.
Jeder ist schuld, nur du bist das arme Opfer. Irgendwie haben wir alle die Sache von deiner Sicht beurteilt und kritisiert. Aber wer gibt Dir bitte das Recht, sie als "Flittchen" abzustempeln?
Schon mal dran gedacht, dass sie eben so gut das Opfer sein könnte? Vielleicht ist sie ja eher diejenige, die von DEINEM Mann angemacht wird. Da sie ja noch neu im Team ist und dein Mann ihr geschäftlich was zu sagen hat, versucht sie vielleicht auch nach seiner Pfeiffe zu tanzen.
Im Gegensatz zu deinem Mann kennst du sie gar nicht. Du kannst genau so wenig über sie erzählen und berichten wie wir. Dass du jetzt mit der Sache zu kämpfen hast, ist einerseits völlig nachvollziehbar aber seine Kollegin ist kein bisschen Schuld daran. Wenn dein Mann sich so verhält, wie du es beschreibst, dann ist das ganz alleine eine Sache zwischen dir und ihm!
Und wenn es nicht seine Arbeitskollegin wäre, dann halt ne andere. Laut dem Spruch:"Wer sucht, der findet."

Ja, entschuldigt!
War ein Ausrutscher... Ich weiß einfach gar nicht was ich noch denken oder glauben soll. Ob ich meinem Mann Vertrauen soll, d.h. Tee trinken und abwarten oder ob ich eingreifen soll? Ich will mich aber auch nicht vor ihm und seiner Kollegin zum Clown machen, falls da doch nichts sein sollte. Aber Schweigen geht natürlich auch nicht. Da besteht das Risiko, dass die Sache außer Kontrolle gerät.
Und ich bin mir ZIEMLICH sicher, dass mein Mann sie nicht anbaggert! Das ist einfach nicht seine Art. Vermutlich hat er einfach nicht den Mut sie abzuweisen, da die anderen männlichen Kollegen sich noch über ihn lustig machen.
Na gut, was solls... Ich mach mir ein Tee und warte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 22:20
In Antwort auf eiskoenigin666

Ja, entschuldigt!
War ein Ausrutscher... Ich weiß einfach gar nicht was ich noch denken oder glauben soll. Ob ich meinem Mann Vertrauen soll, d.h. Tee trinken und abwarten oder ob ich eingreifen soll? Ich will mich aber auch nicht vor ihm und seiner Kollegin zum Clown machen, falls da doch nichts sein sollte. Aber Schweigen geht natürlich auch nicht. Da besteht das Risiko, dass die Sache außer Kontrolle gerät.
Und ich bin mir ZIEMLICH sicher, dass mein Mann sie nicht anbaggert! Das ist einfach nicht seine Art. Vermutlich hat er einfach nicht den Mut sie abzuweisen, da die anderen männlichen Kollegen sich noch über ihn lustig machen.
Na gut, was solls... Ich mach mir ein Tee und warte....

Das glaubst du jetzt wohl selber nicht
"Das ist einfach nicht seine Art". Vielleicht WAR das mal nicht seine Art, als ihr noch frisch verheiratet wart. Jetzt versucht er andere Damen von seinem Charme zu überzeugen
Wie du gestern schon erwähnt hast, er konnte sich super mit ihr Unterhalten in der Mittagspause. Und worüber sollen bitte eine 20jährige ein knapp 50jähriger sich so amüsant Unterhalten?! Er versucht sich natürlich ihrem Alter anzupassen. Nicht andersrum. Jung bleibt jung und Reif WAR mal jung.
Und das mit seinen männlichen Kollegen war jetzt ein schlechter Scherz, oder? Jetzt sind Gott sei Dank seine männlichen Kollegen schuld.
Du redest Dir die Welt so bunt... Hast du Angst der Tatsache ins Auge zu blicken? Oder versuchst du dir das selbst einzureden?
Das soll jetzt kein Angriff sein, ich meine das völlig ernst.(?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 22:33

Ich weiß zwar nicht
In welchem Saftladen ihr Mann beruflich Tätig ist, aber für mich ist das eine billige Ausrede mit den Kollegen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 8:16

Also mal ganz im Ernst...
... derjenige, der Dich da aktuell völlig fertig macht, bist zu einem grossen Teil Du selbst.

Du hast etwas in Deiner Ehe, was Dich massiv beunruhigt, was Dich stört, was Dir als Stachel unter der Haut sitzt. Und statt das mal zu klären und anzusprechen grübelst Du heimlich still und leise vor Dich hin und malst Dir aus, was Du denkst das da wäre - um im gleichen Atemzug zu sagen, dass Du Deinen Mann ja nicht darauf ansprechen kannst, weil da ist ja gar nichts böses zu sehen. HÄH?!?

Also: Wenn Dich etwas beunruhigt und so an Dir nagt, dann hast Du sowohl das Recht, als auch die Pflicht (!), das Deinem Mann gegenüber anzusprechen. Also ab dafür. Und dann klärt das. Tränen im stillen Kämmerlein und Verzweiflung in einem Forum werden für Dich gar nichts ändern, macht es alles nur noch schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 14:23

Nein, zum Glück nicht
Aber ich kenne zwei Frauen, die mal davon betroffen waren. Bei der einen war es der Schichtleiter und bei der anderen der Vermieter.
Ich verstehe nur nicht, warum da immer die Frauen von den Ehefrauen der Männer blöd angemacht werden. Die Männer sind ja auch nicht ganz ohne...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 14:33

Über unsere Ehe
Will ich nicht, dass jemand urteilt. Werdet ihr erst mal so alt wie ich, mal sehen wie es bei euch laufen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 14:36

Ich will nicht,
Dass jemand über unsere Ehe urteilt! Werdet ihr erst mal so alt wie ich, mal sehen wie es bei euch laufen wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 14:41

Wer sagt
Dass wir nicht miteinander reden können? Sonst hätte ich ihn ja nicht geheiratet, wenn es der Fall wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2016 um 14:43
In Antwort auf eiskoenigin666

Wer sagt
Dass wir nicht miteinander reden können? Sonst hätte ich ihn ja nicht geheiratet, wenn es der Fall wäre

ENTSCHULDIGE
dass man Dir helfen wollte!
Jetzt drehst du den Spieß ja tatsächlich so um, als wäre nie was in der Art geschrieben worden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 10:12
In Antwort auf eiskoenigin666

Über unsere Ehe
Will ich nicht, dass jemand urteilt. Werdet ihr erst mal so alt wie ich, mal sehen wie es bei euch laufen wird...

Warum trittst du jetzt so um dich?
Ich (49) kann zwar verstehen, dass Du verletzt bist. Auch, dass Du mit Deinem Mann nicht darüber sprechen magst, weil es einfach unangenehm ist. Aber es gibt nun mal nur zwei Möglichkeiten: Du stehst darüber, weil Du weisst, dass diese kleine Maus Deinem Mann niemals bieten könnte was Du ihm bietest. ODER: Du sprichst ihn darauf an, dass es Dich verletzt und vielleicht sogar, dass Du Angst hast, ihn zu verlieren. Etwas anderes gibt es nicht. Und wenn Du das nicht hören willst, dann solltest Du nicht nach der Meinung anderer Leute fragen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 10:45

Für die eiskönigin
ist das aber der Supergau. Sonst könnte sie ja wenigstens mit ihm reden. Ohne Angst vor der Antwort zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 11:12

Lade einfach beide zum Essen ein und schlag den Turteltäubchen einen Dreier vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein freund will eventuell zurück nach rumänien
Von: hanni202
neu
5. Februar 2016 um 10:07
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen