Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Mutti mischt sich in alles ein !!!!!!

Seine Mutti mischt sich in alles ein !!!!!!

1. September 2012 um 15:04

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt nun schon seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit knapp einem Jahr krieselt es jede Woche, wenn nicht sogar Wochen drunter sind wo es jeden Tag knallt, in unserer Beziehung. Ich habe viel nach Ursachen, Gründen, Fehlern oder sonstiges gesucht woran es hacken könnte, und seit ein paar Wochen schwebt mir der Gedanke, dass seine Mutter ein störender Faktor ist, weswegen unsere Beziehung immer mehr scheitert. Also fang ich mal an; Ich bin 22 Jahre alt und mein Freund ist gute 34 (wo die Liebe hinfällt) wir hatten immer eine sehr aufregende Beziehung mit viel Liebe und Leidenschaft. Ich hielt mich bewusst im Hintergrund wenn es darum ging seine Mutter kennen zu lernen, weil ich große Schwierigkeiten in meiner Vergangenheit hatte mit der Mutter meines Exfreundes.Vor einem Jahr jedoch blieb es mir nicht länger erspart mich ihr zu nähern. Wenn es zwischen uns streit gab, konnten wir ihn immer alleine aus der Welt tragen was auch an Selbstständigkeit zeigt. Seit einem Jahr mischt sich jedoch die Mutter immer mehr und mehr in diese Beziehung ein und bis zum heutigen Tag ist es sogar soweit gekommen, dass ich das tun soll was sie mir befiehlt und wehe wenn nicht, dann kann ich mir was anhören. Mein Freund schlägt sich jedes mal auf ihre Seite und es scheint ihm auch ganz gut zu gefallen, denn schließlich sind sie ja zu zweit wenn sie auf mich einbrettern. Wir haben nur noch streit und ehe ich mich versehe wenn ich in seinem Zimmer sitze und wir dort unseren Streit haben, steht auch schon 5min später seine Mutter in der Tür und fragt "Was schon wieder los sei"? ich erkläre ihr dann den Sachverhalt, auch wenn ich das nicht gerne tue, weil ich bis heute meine Dinge alleine klären will. Sie jedoch hält dann immer nur zu ihrem Jungen (Einzelkind) und nimmt ihn in Schutz mit den Worten; "Du musst ihn auch mal verstehen" jedesmal das gleiche. Im übrigen bin ich im 7 Monat schwanger von ihm, suche eine neue Wohnung für mich und das Baby. Er wohnte vor nem halben Jahr auch bei mir und ist dann zwei Monate später wieder ausgezogen weil er es anscheinend nicht ertragen konnte das ich ihm nicht hinterherräume so wie seine Mutter das ständig tut. Sie kocht auch und wäscht ihm immer noch die Wäsche. Zudem ist er Arbeitslos. Er hat sein Studium abgeschlossen vor nem Jahr und ist auf Arbeitssuche, will aber jetzt schon wieder studieren gehn nach endlos langen 10 Jahren studium die er schon hinter sich hat. Obwohl wir ein Baby bekommen will er wieder studieren gehn???? Ich verstehs nich. Mein Freund ist im übrigen sehr arbeitsfaul und lässt mich mich meinen 7 Monaten schwangerschaft auch gerne seine Sachen schleppen. Und wie immer unterstützt seine Mutter ihn auch dabei. "Ja du musst ihn auch verstehen, er hat ja keine Arbeit". Ich sage dann immer "und wer versteht mich?" vorauf natürlich keine Antwort folgt. Ich hab es satt ihm hinterherzulaufen wie ein Hündchen. Aber auf der anderen Seite ist es auch sehr schwer für mich, weil ich womöglich bald alleine mit dem Kind darstehe. Ein wenig Angst hab ich schon. Vorgestern zum Beispiel, hatte ich den Vorfall, das ich einen Telefonanruf meines Vermieters bekam, der mir mitteilte, dass es ein paar Nachmieter-Interessenten gibt die sich gerne die Wohnung einmal ansehen möchte. Die Termine verliefen sich an dem Tag auf halb eins, vier und acht uhr abend. Ich musste also noch schnell sauber machen. Als ich fertig war mit sauber machen, rief ich meinen Freund an, da ich noch ein paar Taschen voll mit Gegenständen darin fand die ihm gehörten und die er vergessen hatte bei seinem Auszug mitzunehmen. Ich bat ihn also darum das er die noch schnell abholen könnte bevor die ersten Besucher kamen. 10 min später war er da ohne Auto und beschwerte sich das es mindestens 6 Touren zu schleppen wären. (Er wohnt noch in der gleichen Straße wie ich 6 Häuser weiter) Er nahm die ersten paar Taschen und kam nicht mehr nach ner halben stunde rief ich ihn an und fragte ob er die restlichen Sachen nicht mehr holen würde und er meinte er hätte da noch im Internet ne Bewerbung zu schreiben ob das nicht Zeit hätte mit den Sachen. Ich sagte es sei dieses mal dringend und bevor ich sagen konnte das gleich die ersten Besucher kamen legte er einfach auf und machte sein Handy aus. Gezwungener weise musste ich seine Sachen jetzt erledigen und bin hochschwanger!!!!! Ich schleppte die sachen an seine Haustür und er half mir nicht einmal!!! Das kränkte mich und machte mich unglaublich wütend. Zum Schluss klingelte ich an seiner Tür und sagte ihm das er jetzt keinen Finger mehr bewegen müsse, da ich seine Arbeit erledigte. Er knallte die Tür zu und ich ging. 1 Std später rief seine Mutter an und ich ging zu ihr. Sie meinte es wäre ja nicht fair von mir das ich ihm nicht einmal gesagt habe, dass es wichtig gewesen sei (lach) und ob es wichtig war. Ich sagte ihr, dass er mich seine Arbeit machen lies und ich hochschwanger seine schweren Sachen schleppen musste. Worauf sie wieder meinte ich müsste ihn verstehen, da er ja keine Arbeit hat und deswegen geht es ihm ja auch soooo schlecht. Ich kanns mir nicht mehr anhören. Ich kann sie nich mehr verändern da sie schon 68 jahre alt ist. Ich weiß mir nicht mehr weiter. Ich kann einfach nicht mehr. Jedes mal mischt sie sich ein und gibt mir immer die Schuld an allem. Sie will mir sagen wann ich ihn anrufen soll und wann nicht. Wenn ich an der Tür stehe und zu ihm will lässt sie mich zwar hinein aber ich darf nicht ohne sie zu ihm gehen. Sie hat den Beschützerinstinkt für einen 34 Jahre alten Mann der Erwachsen sein sollte und auf Grund seiner Mama, es nicht sein kann und darf.


Liebe Mitmenschen

Ich bin quasi am A****.
Ist es besser sich zu trennen oder soll ich mal genau so machen wie er???

Liebe Grüße
und PS; Auf dumme Antworten werd ich nicht reagieren von daher wären anständige hilfreiche Antworten nützlicher

Danke im voraus

Mehr lesen

1. September 2012 um 19:33

Hallo Cefeu!!!!!
Doch die Situation ist schon länger eskaliert. Und nette Dinge oder Sprüche bekomm ich schon lange nicht mehr von ihm zu hören!!! Ich denke immer wieder das ich ihn Liebe und das ich in der letzten Zeit viel versucht habe um ihn zu kämpfen, bisher erfolglos leider. Das schlimme an der ganzen Sache ist ja, dass er mal ganz anders war (aber wo war das nicht so?)
Am Anfang ist es schön und dann trifft der Alltag ein. Aber auf der anderen Seite kann es so ja auch nicht weitergehen, was mir auch bewusst ist!!! Nur hat man manchmal Angst, falsche Entscheidungen zu treffen, wenn man nicht weiß ob es richtig ist. Ich bin auch immer noch so naiv und melde mich jedes mal bei ihm immer und immer wieder!!! Klar kotzt es mich an. Ich hab mir schon öfter versucht zu schwören,dass ich mich heute mal nicht bei ihm melden werde und was war? Ich hab mich gemeldet. Quasi lauf ich ihm regelrecht hinterher. Ich würde den Spieß gerne mal umdrehen aber dazu fehlt mir irgendwie die Kraft. Das Kind ist mir jetzt schon sehr sehr wichtig und mein Ein und Alles. Ich werde auch nicht zulassen das mein Kind darunter leidet. Noch ist es nicht so weit und ich hab weiterhin Kraft um den letzten Funken aus der Beziehung rauszukitzeln und das will ich versuchen!!


Aber wie komm ich nur an ihn ran, so das er merkt, dass er endlich mal aufwachen muss und auf eigenen Füßen stehen muss. Schließlich wird er Vater!!! Wenn das Kind da ist, wie will er sich denn dann verhalten??? Immer wegrennen wenns drauf ankommt??? Oder will er dran gehn und seine Mutter bei mir übernachten lassen, damit sie dann auf das Kind aufpasst wenn mal Not am Mann ist?

Ich frage mich ehrlich mit wem ich eigentlich zusammen bin? Mit Ihm oder mit seiner Mutter?

Naja jedenfalls brauch ich noch en paar Tipps!!! Sonst werd ich noch verrückt

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest