Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Launen machen mich kaputt

Seine Launen machen mich kaputt

13. Januar 2012 um 11:42 Letzte Antwort: 16. Januar 2012 um 12:00

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern mal eure objektive Meinung zu meiner Situation hören, denn wenn man so mittendrin ist, verliert man irgendwann den Überblick.

Ich habe vor etwa anderthalb Jahren meinen jetzigen Freund kennengelernt und mich sofort in ihn verliebt. Für ihn habe ich sogar meinen damaligen Freund verlassen.
Gleich zu beginn unserer Beziehung wurde ich schwanger (ich weiß, viel zu früh...), aber das haben wir beide nie bereut und unser kleiner Sonnenschein ist unser Ein und Alles. Wir möchten ihn nie wieder hergeben.
Jedenfalls ist mein Freund die meiste Zeit mein absoluter Traummann: zuvorkommend, liebevoll, humorvoll, einfach super. Bis auf die Momente, in denen er seine Launen hat. Diese beginnen immer so, dass er aus heiterem Himmel extrem schlechte Laune hat. Und ab dann hab ich schon verloren... Dann ist alles, was ich mache, sage, tue oder getan habe einfach nur falsch und ich bekomme einen riesen Anschiss, als wäre ich der schlechteste Mensch auf Erden.

Ich muss wirklich sagen, seit ich ein Kind habe, hab ich mich, was den Haushalt betrifft, um 180 gewendet. Ich versuche immer, alles, was ansteht, zu erledigen, bevor mein Freund von der Arbeit nach Hause kommt, sodass wir nichts mehr zu tun haben, wenn er da ist und uns ausruhen oder um andere wichtige Dinge kümmern können. Er sagt auch immer zu mir, ich mache genug und soll mich lieber mal ausruhen, wenn der Kleine schläft. Wenn er jedoch seine Laune hat, findet er überall etwas, das ich ja mal hätte aufräumen / erledigen / sauber machen können, ich bin ja den ganzen Tag zu Hause und ER geht arbeiten.
Ein paar Tage später, wenn er dann wieder der liebevolle Mann ist, sagt er, er glaubt sogar, ich habe hier zu Hause mit dem Kleinen viel mehr Stress als er auf Arbeit und er würde das alles hier nicht so aushalten wie ich...

Wenn er seine Laune hat, neigt er auch zu extremen Übertreibungen. Dann war ich plötzlich gleich zwei Stunden im Bad, obwohl es in Wirklichkeit höchstens eine war.
Ebenso hebt er Kleinigkeiten in den Himmel, wie z.B. eine leere Katzen-Trockenfutterpackung, die ich aus Versehen stehengelassen und noch nicht entsorgt habe oder, dass ich das Altpapier an genau dieser Stelle sammle (egal wo, es ist überall falsch), ich könnte es ja mal mit raus nehmen (immer wenn ich das Haus verlasse, trage ich unser Kind (mittlerweile mit Trageschale mindestens 10 Kilo schwer), die Wickeltasche und noch einen Beutel mit Verpflegung und Spielzeug, immer wenn er das Haus verlässt, trägt er einen leichten Rucksack und wenns gut kommt noch ein kleines Beutelchen mit Arbeitssachen). Im Moment steht der Beutel mit dem Altpapier nun mittlerweie schon wieder über eine Woche neben der Tür, ohne, dass er ihn mitgenommen hat, aber ich halte ihm sowas eben nicht vor, weil ich Streit hasse und es sich meiner Meinung nach nicht lohnt, sich wegen solchen Kleinigkeiten zu streiten...

Wenn ich ihm sage, dass ich mit ihm reden möchte, wenn er sich wieder beruhigt hat und nicht in diesem Moment, ist es falsch und bringt ihn noch mehr auf die Palme. Wenn ich aber drauf einsteige, ist sowieso alles falsch was ich sage und gemacht habe, er hört dann gar nicht richtig drauf, was ich sage. Und wenn ich etwas zweifellos richtig stelle und ihm aufzeige, dass ich unschuldig bin, geht er gar nicht weiter darauf ein und fängt sofort mit etwas anderem an, selbst wenn ich wiederholt sage, dass das nicht das Thema ist und ich in der einen Sache (die in diesem Moment Grund für den Streit war) unschuldig bin. Mak ganz davon abgesehen, dass all die anderen Sachen, die er dann herbeizieht, genauso belanglos und teilweise echt unsinnig sind. Ich habe das Gefühl, er hat einfach nur extrem schlechte Laune und sucht sich irgendwelche Gründe dafür, dass ICH daran Schuld bin...

Ich schwöre, ich mache ihm nie Vorwürfe, eben weil ich nicht streiten möchte. Aber wenn er so ist, sagt er ständig, ich würde ihm die ganze zeit Vorwürfe machen und ER macht ja eh alles falsch. Also genau das, was in Wahrheit andersrum ist, weil ja er die ganze Zeit auf mich einredet und mir vorhält, was ich angeblich falsch mache.

Alle Fehler, die ich mache (z.B. nach zwei Gläsern Wein etwas umwerfen, eine Felge am Auto zerschrammen) ist absolut schlimm und bringt ihn dazu, von null auf 100 zu kommen, eine Stunde lang zu schimpfen und mich gnadenlos fertig zu machen. Alles, was er macht (auch oft Sachen fallen lassen, das Auto an der Vorderseite zerschrammen) ist ok und gar nicht der Rede wert.

Im Moment des Streites macht er mich immer so lange runter, bis ich nicht mehr kann und einen Weinkrampf bekomme. Das kannte ich vorher nicht von mir, ich bin eigentlich ein Mensch, der selten weint. Seit ich ihn kenne, ist das schon zur Normalität geworden. Das macht mich immer noch trauriger, weil ich dann denke, ich könnte nie einem Menschen, den ich liebe, so weh tun, dass er weint und dann auch noch weitermachen.

Das alles ist nur ein Teil von den vielen Sachen, die vorfallen. Man vergisst so viel, weil man es einfach nur verdrängt und die schönen Momente genießen will.
Was denkt ihr darüber. Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich mit seinen Launen umgehen kann? Wie ich ihm irgendwie gleich zu Beginn den Wind aus den Segeln nehmen kann? Oder meint ihr, das hat alles keinen Sinn, wenn er so ist?

Danke schonmal für eure Antworten.
xCurlyGirlyx

Mehr lesen

13. Januar 2012 um 12:05

..
hört sich beunruhigend an. ich glaube dein freund sollte sich hilfe suche, aslo vl einen psychologen oder anger-management oder so etwas, denn so wie es jetzt ist kann es nicht weitergehen.

das was er macht ist psychische gewalt und wenn dem nicht bald ein ende bereitet wird, dann wirst du dich von ihm trennen müssen, denn sowas kann auf dauer nicht gut gehn..denk mal dran, wie das sein wird, wenn euer kind dann älter ist, wird er es dann auch so behandeln?

aus meiner sicht, hat dein freund ein gewaltiges problem und solange er das nicht in den griff bekommt sollte er in keiner beziehung sein.. denn damit schadet er dir und sich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:36

Psyschiche Gewalt
Danke palomasuave und cefeu für eure schnellen Antworten.
Ja, dass das psyschiche Gewalt ist, den Gedanken hatte ich auch schon. Nach so einem Streit fühle ich mich innerlich auch immer wie verhauen.

@palomasuave: ich denke auch, dass eine Therapie eine gute Lösung für ihn und mich wäre, jedoch muss jeder, der in Therapie geht, erstmal selber einsehen, dass er ein Problem hat, denn sonst hat so etwas leider keinen Sinn.

@cefeu: Diese Anfälle bekommt er etwa alle zwei Wochen, manchmal auch schon einmal die Woche.
Wenn er wieder runterkommt, sagt er meistens, dass es ihm leid tut und dass er ja so dumm ist. Wenn ich darüber reden will und einzelne Punkte des Streites anspreche umarmt er mich immer nur und sagt "komm, ist gut jetzt". Ich versuche es immer ein paar Mal, aber immer dasselbe. Er will dann scheinbar absolut nicht mehr darüber reden, vielleicht, weil er selber weiß, dass er mir Unrecht getan hat.
Auch, wenn ich ihn in den Tagen danach darauf anspreche und sage, dass ich immer noch daran denken muss und dass mir das weh tut, geht er gar nicht darauf ein und lenkt vom Thema ab, höchstens ein Tut mir leid, ich bin ein Idiot. Aber an sich werden die Ausraster nie geklärt. Wenn ich dann zu ihm sage, ja, und in einer Woche passiert es wieder, sagt er gar nichts dazu. Er nimmt das alles einfach nicht ernst, weiß scheinbar selber genau, dass es wieder passieren wird.

Ich weiß genau, dass das, was er tut, nicht in Ordnung ist und auf Dauer werde ich das auch nicht mitmachen. So leid es mir auch für unseren Sohn tut, dass er dann ohne seinen Papa aufwachsen muss, ich kann nicht daran zerbrechen, nur dass der Kleine eine "heile Familie" hat, die ja eigentlich gar keine ist.
Aber im Moment kann ich für mich selber noch keinen Schlussstrich ziehen. Wenn ich jetzt gehen würde, würde ich ein Leben lang daran zweifeln, ob es richtig war. Denn ich habe immer noch Hoffnung, dass alles besser und schön wird. Ich wünsche mir so sehr die kleine, tolle Familie mit ihm zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 12:41

Du hast Recht, aber
ich habe auch schon versucht, mich nicht zu verteidigen, weil es mir, wie du schon sagst, einfach nur absurd vorkam, was er mir vorwirft. Ich habe gesagt, dass ich so nicht mit ihm rede, dann redet er solange auf mich ein, ich soll doch was dazu sagen, das macht ihn wahnsinnig und redet dann "für mich". Er sagt dann so Sachen wie "Das findest du jetzt wieder so und so... Du willst doch sowieso das und das... Ich bin doch eh nur der Dumme..."

Ich habe auch schon oft versucht, zu gehen. Aber wir haben nur eine kleine Zwei-Zimmer-Wohnung. Er lässt mich nicht weg. Wenn ich ins Zimmer nebenan gehe, läuft er hinterher und redet weiter auf mich ein. Wenn ich zur Wohnungstür gehe, stellt er sich davor und lässt mich nicht raus. Er nimmt mir dann auch immer den Autoschlüssel weg, dass ich ja nicht abhauen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2012 um 14:22
In Antwort auf mireio_12871472

Psyschiche Gewalt
Danke palomasuave und cefeu für eure schnellen Antworten.
Ja, dass das psyschiche Gewalt ist, den Gedanken hatte ich auch schon. Nach so einem Streit fühle ich mich innerlich auch immer wie verhauen.

@palomasuave: ich denke auch, dass eine Therapie eine gute Lösung für ihn und mich wäre, jedoch muss jeder, der in Therapie geht, erstmal selber einsehen, dass er ein Problem hat, denn sonst hat so etwas leider keinen Sinn.

@cefeu: Diese Anfälle bekommt er etwa alle zwei Wochen, manchmal auch schon einmal die Woche.
Wenn er wieder runterkommt, sagt er meistens, dass es ihm leid tut und dass er ja so dumm ist. Wenn ich darüber reden will und einzelne Punkte des Streites anspreche umarmt er mich immer nur und sagt "komm, ist gut jetzt". Ich versuche es immer ein paar Mal, aber immer dasselbe. Er will dann scheinbar absolut nicht mehr darüber reden, vielleicht, weil er selber weiß, dass er mir Unrecht getan hat.
Auch, wenn ich ihn in den Tagen danach darauf anspreche und sage, dass ich immer noch daran denken muss und dass mir das weh tut, geht er gar nicht darauf ein und lenkt vom Thema ab, höchstens ein Tut mir leid, ich bin ein Idiot. Aber an sich werden die Ausraster nie geklärt. Wenn ich dann zu ihm sage, ja, und in einer Woche passiert es wieder, sagt er gar nichts dazu. Er nimmt das alles einfach nicht ernst, weiß scheinbar selber genau, dass es wieder passieren wird.

Ich weiß genau, dass das, was er tut, nicht in Ordnung ist und auf Dauer werde ich das auch nicht mitmachen. So leid es mir auch für unseren Sohn tut, dass er dann ohne seinen Papa aufwachsen muss, ich kann nicht daran zerbrechen, nur dass der Kleine eine "heile Familie" hat, die ja eigentlich gar keine ist.
Aber im Moment kann ich für mich selber noch keinen Schlussstrich ziehen. Wenn ich jetzt gehen würde, würde ich ein Leben lang daran zweifeln, ob es richtig war. Denn ich habe immer noch Hoffnung, dass alles besser und schön wird. Ich wünsche mir so sehr die kleine, tolle Familie mit ihm zusammen.

Halte dir vor Augen..
.. dass es diese kleine, tolle Familie, die du dir so sehr erträumst, nicht geben wird, solange er nicht an seinen Ausbrüchen arbeiten. Das wird nicht von heute auf morgen einfach so passieren.. er muss sich seinem Problem stellen, ansonsten wird das noch Jahre genauso weitergehen oder sogar schlimmer werden.

Was du beschreibst, geht über ein "normales" hitziges, cholerisches Verhalten hinaus.. er drängt dich ja richtig in eine Ecke, macht dich fertig und im Nachhinein ist er zu feige und zu unfähig, sich selbst zu erklären.
Tut mir wirklich leid, aber so lieb kann ein Mensch sonst gar nicht sein, wenn er durch sein Verhalten alle 1-2 Wochen seine Freundin derart verletzt.. du bist nicht sein seelischer Mülleimer, vergiß das nicht.

Ich würde ihm - wie von Cefeu geraten - eine ganz klare Ansage machen, ihm vor Augen halten, was er da eigentlich abzieht.. er MUSS sich dem stellen, da führt kein Weg daran vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2012 um 12:00

Danke euch allen!!
Ihr habt mir ein bisschen die Augen geöffnet. Ich bin nicht sein seelischer Mülleimer und auch kein Ventil für seine schlechte Laune und ich denke, es ist wirklich das Beste, wenn ich beim nächsten Mal einfach die Wohnung verlasse. Da das ja immer etwas schwierig ist, werde ich versuchen, das schon zu tun, bevor es zu irgend einer Diskussion mit ihm kommt. Ich merke ihm ja meistens immer an, wenn er wieder so drauf ist, noch bevor er etwas gesagt hat. Dann verschaffe ich mir und ihm den nötigen Freiraum zum Nachdenken und Runterkommen.

Ich werde auf jeden Fall cefeus Tipp beherzigen, dass ich ihm bei seiner nächsten Entschuldigung klipp und klar sage, ändere dich, sonst bin ich weg. Vielleicht wird ihm ja dann endlich mal klar, dass er arg mit dem Feuer spielt und ich nicht selbstverständlich bin.

Ich mache mir auch Sorgen, dass es, wie ihr schreibt, mit der Zeit immer schlimmer wird. Als ich eure Beiträge so gelesen habe, fiel mir wieder ein, dass er mich bei unserem letzten Streit einmal schon sehr grob am Arm gepackt hat. Und ich weiß auch, dass er seine Exfreundin einmal geschlagen hat (sie hatte ihn wohl vorher gewürgt, für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie zwei Menschen, die sich eigentlich lieben, so austicken können...). Ich glaube zwar nicht, dass er es bei mir jemals so weit kommen lassen würde, da ich ihn niemals so sehr provozieren würde, wie sie es getan hat, aber das zeigt mir eben, dass in ihm noch eine Seite steckt, die ich nicht kenne, oder doch im Moment kennenlerne. Leider.

frauenversteher24s Tipp finde ich auch sehr gut. Mein Freund sagt manchmal selber, dass er am liebsten einen Boxsack zum Abreagieren hätte. Und seit unser Kleiner da ist, fehlt ihm die Zeit, wieder öfter aufs Rad zu steigen, so wie er es vorher immer getan hat. Ich denke, dadurch fühlt er sich ziemlich unausgeglichen. Das könnte er ändern.
Trotzdem ist natürlich auch so etwas kein Grund, seine üble Laune an mir auszulassen und daran wird sich etwas ändern müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen