Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Freundin nervt mich immer mehr

Seine Freundin nervt mich immer mehr

19. Februar um 14:44

Hallo zusammen,

ich muss hier einfach mal ein bisschen Dampf ablassen.
Seit 3 Jahren bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen. Es ist alles super, wir streiten uns sehr selten und haben auch ein tolles Sexleben miteinander.
Zudem werden wir im Sommer diesen Jahres heiraten.

Jetzt kommt das große ABER. Und das ist seine beste Freundin.
Die beiden kennen sich wohl seit der Schulzeit, haben aber zwischenzeitlich den Kontakt verloren und haben die Freundschaft wieder aufgebaut, seit wir zusammen sind.
Heißt der Kontakt zu ihr und mir ist ungefähr gleichzeitig entstanden.

Ich habe sie kennengelernt und fand sie auch ganz nett....bis ich vor ca. einem Jahr so nebenbei erfahren habe, dass sie und mein Freund wohl in der Schule ineinander verknallt waren. Zu mehr als einem Kuss ist es aber wohl nie gekommen. Mein Freund hat mir dies nie erzählt, weil er es einfach unwichtig fand. Ich war begeistert....

Seit ich das weiß, habe ich einen anderen Blick auf sie. Seit ich sie kenne, hatte sie mehrere Freunde, die sie aber alle nicht lange behielt. Irgendwas passte ihr immer wieder nicht an den Männern und wenn sie sich nur nicht genug mit ihrer Tochter befasst haben, die 6 Jahre alt ist.
Mein Freund versteht sich mit genannter Tochter super und die will auch immer, dass er zu Besuch kommt. Bis jetzt haben wir die beiden aber nur zusammen besucht.
Ständig schreiben und telefonieren sie miteinander....ja ist klar bei Freunden, aber bei dieser bestimmten Person stört es mich halt.

Ihm zuliebe habe ich ebenfalls versucht, den Kontakt zu ihr aufzubauen. Doch wenn es um Verabredungen ging wo mein Freund nicht da war, hatte sie immer eine Ausrede parat um nicht zu kommen. Für mich ist es natürlich nicht nachweisbar, dass es wirklich nur Ausreden sind. Ist halt einfach nur so ein Gefühl.

Der Hammer kam dann vor kurzem, als es um unseren Termin beim Standesamt ging. Es war vereinbart, dass nur Eltern und Trauzeugen dabei sind, da wir am nächsten Tag kirchlich heiraten und dann auch Freunde etc eingeladen sind.

Plötzlich heißt es, die Freundin kommt auch. Sie wäre ja so gerne dabei und blablabla.
Da fühlte ich mich ganz schön überfahren, sagte ihm das auch, aber von ihm kam kein Verständnis. Für ihn sei es nicht so schlimm, wenn jetzt ein paar Leute mehr kommen.
Ich habe jetzt gute Miene zum bösen Spiel gemacht und meine beste Freundin ebenfalls dazu eingeladen. Finde es aber trotzdem scheiße von ihm und auch von ihr, da sie sich so reindrängt.
Ich weiß nämlich von meinem Freund, dass sie ihn gefragt hat.

Sogar meine Schwester sagte letztens zu mir, wenn mein Freund wollen würde, hätte die ihn sich schon geschnappt. Sie hat die Freundin jetzt 2 mal auf Geburtstagen gesehen und sagte, es sei mehr als auffällig.

Ich weiß nicht, wie ich weiter mit der Situation umgehen soll.
Zwar denke ich nicht dass er mir fremdgehen würde, aber ich bin einfach nurnoch genervt von dieser Frau.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Mehr lesen

19. Februar um 15:31

Leider sind seine Kumpels alle vergeben
Sie hat ja auch zwischendurch immer mal einen.
In den 3 Jahren hatte sie 6 Kerle, die sie aber nach kurzer Zeit wieder in den Wind geschossen hat.
Aktuell hat sie auch einen, ich habe aber keine große Hoffnung, dass es lange hält

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:32
In Antwort auf angelofloneliness

Hallo zusammen,

ich muss hier einfach mal ein bisschen Dampf ablassen.
Seit 3 Jahren bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen. Es ist alles super, wir streiten uns sehr selten und haben auch ein tolles Sexleben miteinander.
Zudem werden wir im Sommer diesen Jahres heiraten.

Jetzt kommt das große ABER. Und das ist seine beste Freundin.
Die beiden kennen sich wohl seit der Schulzeit, haben aber zwischenzeitlich den Kontakt verloren und haben die Freundschaft wieder aufgebaut, seit wir zusammen sind.
Heißt der Kontakt zu ihr und mir ist ungefähr gleichzeitig entstanden.

Ich habe sie kennengelernt und fand sie auch ganz nett....bis ich vor ca. einem Jahr so nebenbei erfahren habe, dass sie und mein Freund wohl in der Schule ineinander verknallt waren. Zu mehr als einem Kuss ist es aber wohl nie gekommen. Mein Freund hat mir dies nie erzählt, weil er es einfach unwichtig fand. Ich war begeistert....

Seit ich das weiß, habe ich einen anderen Blick auf sie. Seit ich sie kenne, hatte sie mehrere Freunde, die sie aber alle nicht lange behielt. Irgendwas passte ihr immer wieder nicht an den Männern und wenn sie sich nur nicht genug mit ihrer Tochter befasst haben, die 6 Jahre alt ist.
Mein Freund versteht sich mit genannter Tochter super und die will auch immer, dass er zu Besuch kommt. Bis jetzt haben wir die beiden aber nur zusammen besucht.
Ständig schreiben und telefonieren sie miteinander....ja ist klar bei Freunden, aber bei dieser bestimmten Person stört es mich halt.

Ihm zuliebe habe ich ebenfalls versucht, den Kontakt zu ihr aufzubauen. Doch wenn es um Verabredungen ging wo mein Freund nicht da war, hatte sie immer eine Ausrede parat um nicht zu kommen. Für mich ist es natürlich nicht nachweisbar, dass es wirklich nur Ausreden sind. Ist halt einfach nur so ein Gefühl.

Der Hammer kam dann vor kurzem, als es um unseren Termin beim Standesamt ging. Es war vereinbart, dass nur Eltern und Trauzeugen dabei sind, da wir am nächsten Tag kirchlich heiraten und dann auch Freunde etc eingeladen sind.

Plötzlich heißt es, die Freundin kommt auch. Sie wäre ja so gerne dabei und blablabla.
Da fühlte ich mich ganz schön überfahren, sagte ihm das auch, aber von ihm kam kein Verständnis. Für ihn sei es nicht so schlimm, wenn jetzt ein paar Leute mehr kommen.
Ich habe jetzt gute Miene zum bösen Spiel gemacht und meine beste Freundin ebenfalls dazu eingeladen. Finde es aber trotzdem scheiße von ihm und auch von ihr, da sie sich so reindrängt.
Ich weiß nämlich von meinem Freund, dass sie ihn gefragt hat.

Sogar meine Schwester sagte letztens zu mir, wenn mein Freund wollen würde, hätte die ihn sich schon geschnappt. Sie hat die Freundin jetzt 2 mal auf Geburtstagen gesehen und sagte, es sei mehr als auffällig.

Ich weiß nicht, wie ich weiter mit der Situation umgehen soll.
Zwar denke ich nicht dass er mir fremdgehen würde, aber ich bin einfach nurnoch genervt von dieser Frau.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Äh ja.. du heoratest nur einmal Standesamtlich, hoff ich doch.

Ich würde sagen, dass du da ein gutes Wörtchen mitzureden hast.

Ich würde da auch keine alten Liebeleien haben wollen und schon gar nicht eine, die ich als Konkurrenz sehe.. 

Sag ihm das ehrlich..

Sie kann dann ja zur grossen Feier kommen, wenns denn irgenwann mal eine gibt. 

DA sollte dein Freund schon etwas Einsicht zeigen..

und ansonsten soll er erklären, warum er eine Fremde an einem so intimen Tag mitdabeihaben will.

Da wär ich auf die Antwort gespannt.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:36
In Antwort auf lacaracol

Äh ja.. du heoratest nur einmal Standesamtlich, hoff ich doch.

Ich würde sagen, dass du da ein gutes Wörtchen mitzureden hast.

Ich würde da auch keine alten Liebeleien haben wollen und schon gar nicht eine, die ich als Konkurrenz sehe.. 

Sag ihm das ehrlich..

Sie kann dann ja zur grossen Feier kommen, wenns denn irgenwann mal eine gibt. 

DA sollte dein Freund schon etwas Einsicht zeigen..

und ansonsten soll er erklären, warum er eine Fremde an einem so intimen Tag mitdabeihaben will.

Da wär ich auf die Antwort gespannt.

 

Wie kommt sie überhaupt drauf sich zu einer standesamtlichen Hochzeit einzuladen?? 


Sag deinem Freund, dass du das Gefühl hast, dass sie auf ihn steht.. und dass versuche deinerseits die Freundschaft zu vertiefen scheiterten.

Wenn er dsnn nicht einsichtig ist, dann würd ich mir sogar die Hochzeit überdenken.. 

IHR feiert bzw. traut euch ja.. Ihr organisiert ja kein Fest für SIE.. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:37
In Antwort auf lacaracol

Äh ja.. du heoratest nur einmal Standesamtlich, hoff ich doch.

Ich würde sagen, dass du da ein gutes Wörtchen mitzureden hast.

Ich würde da auch keine alten Liebeleien haben wollen und schon gar nicht eine, die ich als Konkurrenz sehe.. 

Sag ihm das ehrlich..

Sie kann dann ja zur grossen Feier kommen, wenns denn irgenwann mal eine gibt. 

DA sollte dein Freund schon etwas Einsicht zeigen..

und ansonsten soll er erklären, warum er eine Fremde an einem so intimen Tag mitdabeihaben will.

Da wär ich auf die Antwort gespannt.

 

Die große Feier ist direkt am nächsten Tag, wozu sie ebenfalls eingeladen ist.
Ich hab versucht es ihm verständlich zu machen, warum ich es kacke finde.
Aber er hat da Null Einsicht und der einzige Grund ist, dass sie halt eine gute Freundin ist und sie wollte halt so gerne....
Wenn ich jetzt weiter drauf rumreite und vielleicht sogar sie zur Rede stelle was das soll, bin ich eh wieder die böse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:41
In Antwort auf angelofloneliness

Die große Feier ist direkt am nächsten Tag, wozu sie ebenfalls eingeladen ist.
Ich hab versucht es ihm verständlich zu machen, warum ich es kacke finde.
Aber er hat da Null Einsicht und der einzige Grund ist, dass sie halt eine gute Freundin ist und sie wollte halt so gerne....
Wenn ich jetzt weiter drauf rumreite und vielleicht sogar sie zur Rede stelle was das soll, bin ich eh wieder die böse.

Ja und.. das wärs mir wert.

Ihr hattet vereinbart, dass nur die Familie dabei ist und nun sagt er ihr ohne Rücksprache mit dir zu.

Das geht in meinen Augen erstens aus Prinzip nicht und zweites weil er sich hierfür gerade die prekärste Person ausgesucht hat.
 

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:43
In Antwort auf lacaracol

Ja und.. das wärs mir wert.

Ihr hattet vereinbart, dass nur die Familie dabei ist und nun sagt er ihr ohne Rücksprache mit dir zu.

Das geht in meinen Augen erstens aus Prinzip nicht und zweites weil er sich hierfür gerade die prekärste Person ausgesucht hat.
 

Ihr Kind ist aber nicht etwa von ihm?? Dann sähe es mit natürlich anders aus... 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:48
In Antwort auf lacaracol

Ihr Kind ist aber nicht etwa von ihm?? Dann sähe es mit natürlich anders aus... 

 

Nein, zum Glück nicht.

Wahrscheinlich werde ich ihn heute in einer ruhigen Minute nochmal drauf ansprechen, dass ich sein Verhalten nicht so toll finde.
An der Situation ändern kann ich eh nichts mehr, aber vielleicht sieht er es ja doch noch ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:51

Ja mag sein, dass sie damals noch jung waren.
Trotzdem haben sie einander gefallen und ich habe halt schon öfters im Bekanntenkreis mitbekommen, dass alte Freunde sich plötzlich doch mit anderen Augen sehen, auch bei zwei Exfreunden von mir.

Wie "Jonder" schon vermutet, ist mein Selbstbewusstsein halt nicht das Größte und ich mache mir schnell Gedanken und Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:56
In Antwort auf angelofloneliness

Nein, zum Glück nicht.

Wahrscheinlich werde ich ihn heute in einer ruhigen Minute nochmal drauf ansprechen, dass ich sein Verhalten nicht so toll finde.
An der Situation ändern kann ich eh nichts mehr, aber vielleicht sieht er es ja doch noch ein

Wieso kannst du an der Situation nicht mehr ändern?

Ich bin ja in vielerlei Hinsicht einsichtig, aber sowas mit seiner Begründung geht zuweit! 

Dazu gehört aber auch, dass du zu ihm sagst, wie du zu ihr stehst und dass du, wenn er nicht immernoch keine Einsicht zeigt oder er einen triftigen Grund hervorbringt, du diese Frau kontaktieren und ausladen wirst.


Weiss dein Freund denn wie du zu ihr stehst?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 16:58
In Antwort auf lacaracol

Wieso kannst du an der Situation nicht mehr ändern?

Ich bin ja in vielerlei Hinsicht einsichtig, aber sowas mit seiner Begründung geht zuweit! 

Dazu gehört aber auch, dass du zu ihm sagst, wie du zu ihr stehst und dass du, wenn er nicht immernoch keine Einsicht zeigt oder er einen triftigen Grund hervorbringt, du diese Frau kontaktieren und ausladen wirst.


Weiss dein Freund denn wie du zu ihr stehst?

Kannst ihr ja sagen, dass dies nur familiär geplant war und es dir auch viel bedeutet.. deshalb macht ihr ja die grosse Feier am nächsten Tag.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 17:00
In Antwort auf lacaracol

Wieso kannst du an der Situation nicht mehr ändern?

Ich bin ja in vielerlei Hinsicht einsichtig, aber sowas mit seiner Begründung geht zuweit! 

Dazu gehört aber auch, dass du zu ihm sagst, wie du zu ihr stehst und dass du, wenn er nicht immernoch keine Einsicht zeigt oder er einen triftigen Grund hervorbringt, du diese Frau kontaktieren und ausladen wirst.


Weiss dein Freund denn wie du zu ihr stehst?

Ich habe ihm schonmal deutlich gesagt, dass ich denke, dass sie noch immer auf ihn steht.
Er hält es natürlich für quatsch und sagt, sie wäre eh nicht sein Typ.

Dass es nicht darum geht dass sie sein Typ ist oder nicht, versteht er einfach nicht.
Ich bin ja schonmal froh, dass er sich nicht alleine mit ihr trifft.
Sonst würden meine Gedanken wahrscheinlich noch mehr Amok laufen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 17:01
In Antwort auf lacaracol

Kannst ihr ja sagen, dass dies nur familiär geplant war und es dir auch viel bedeutet.. deshalb macht ihr ja die grosse Feier am nächsten Tag.

Hm ja ich rede nachher wie gesagt nochmal mit ihm, vielleicht hat er ja doch noch Einsicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 17:08
In Antwort auf angelofloneliness

Hm ja ich rede nachher wie gesagt nochmal mit ihm, vielleicht hat er ja doch noch Einsicht

Vor allem WEIL sie ja tags darauf schon wieder da ist.. ist mein Verständnis hierfür nicht vorhanden.. 

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 17:09
In Antwort auf angelofloneliness

Hm ja ich rede nachher wie gesagt nochmal mit ihm, vielleicht hat er ja doch noch Einsicht

Halt mich bitte auf dem Laufenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 17:13

Ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit dieser Aktion hervorheben möchte, was für eine guuuute Freundin sie ist um einerseits was zu erzählen zu haben und andereeseit dir vielleicht einen Seitenhieb zu verpassen a la.. "..ätsch, ich bin ihm gleich wichtig wie du.."  oder "..wir (drei) auf ewig, auf den Hochzeitsfotos vereint.." 
Einen anderen Grund sehe in in diesem aufdrängen nicht... 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 18:00

Noch nicht, da das nötige Kleingeld fehlt.
Hab mich aber schon schlau gemacht und das kommt auf jeden Fall. 

Schreiben tun sie fast täglich miteinander. 
was genau und wieviel am Tag weiß ich natürlich nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 18:02

So sehe ich es halt auch. 
Wir haben gesagt, Trauzeugen und Eltern (bzw seine Oma auch) und das war's, weil es kurz gehalten wird und wir nur noch einen Kaffee danach trinken gehen wollen. 
Hätte mir von ihm da Kontra ihr gegenüber gewünscht 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 18:04
In Antwort auf lacaracol

Ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit dieser Aktion hervorheben möchte, was für eine guuuute Freundin sie ist um einerseits was zu erzählen zu haben und andereeseit dir vielleicht einen Seitenhieb zu verpassen a la.. "..ätsch, ich bin ihm gleich wichtig wie du.."  oder "..wir (drei) auf ewig, auf den Hochzeitsfotos vereint.." 
Einen anderen Grund sehe in in diesem aufdrängen nicht... 

So kommt es mir auch vor...und es nervt einfach nur -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 18:06

Darum, hiebei keinen Kompromiss eingehen.


Viel Erfolg!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 18:30

Völlig inakzeptabel sich selbst einzuladen und dass er auch noch ja sagt obwohl es anders vereinbart war und nicht kapiert wie unpassend das ist. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 19:28

Also ich habe ihm gerade nochmal ausführlich erklärt, warum ich das mit der Hochzeit nicht okay finde und dass ich mich von ihm überfahren gefühlt habe und dass ich es von ihr sehr dreist fand.

Er versteht es jetzt wohl und hat sich auch entschuldigt, dass er mich da übergangen hat.
Nur meine Sorge bezüglich ihrer Absichten ihm gegenüber tut er noch immer als Unsinn ab. 
Da kriege ich ihn wahrscheinlich auch nicht in meine Richtung 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 19:37

Na, aber dass die Dame offenbar nicht weiß was sich gehört oder es ihr egal ist, ist ja schon mal offensichtlich. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:02
In Antwort auf angelofloneliness

Also ich habe ihm gerade nochmal ausführlich erklärt, warum ich das mit der Hochzeit nicht okay finde und dass ich mich von ihm überfahren gefühlt habe und dass ich es von ihr sehr dreist fand.

Er versteht es jetzt wohl und hat sich auch entschuldigt, dass er mich da übergangen hat.
Nur meine Sorge bezüglich ihrer Absichten ihm gegenüber tut er noch immer als Unsinn ab. 
Da kriege ich ihn wahrscheinlich auch nicht in meine Richtung 

Also lädt er sie wieder aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:09
In Antwort auf lacaracol

Also lädt er sie wieder aus?

Ausladen will er sie nicht wieder, nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:46
In Antwort auf angelofloneliness

Ausladen will er sie nicht wieder, nein

Dann hat die Kommuniktion wohl gut hingehauen

Also, liebe Braut - beiß mal in den sauren Apfel und gut ist !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:57
In Antwort auf angelofloneliness

Hallo zusammen,

ich muss hier einfach mal ein bisschen Dampf ablassen.
Seit 3 Jahren bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen. Es ist alles super, wir streiten uns sehr selten und haben auch ein tolles Sexleben miteinander.
Zudem werden wir im Sommer diesen Jahres heiraten.

Jetzt kommt das große ABER. Und das ist seine beste Freundin.
Die beiden kennen sich wohl seit der Schulzeit, haben aber zwischenzeitlich den Kontakt verloren und haben die Freundschaft wieder aufgebaut, seit wir zusammen sind.
Heißt der Kontakt zu ihr und mir ist ungefähr gleichzeitig entstanden.

Ich habe sie kennengelernt und fand sie auch ganz nett....bis ich vor ca. einem Jahr so nebenbei erfahren habe, dass sie und mein Freund wohl in der Schule ineinander verknallt waren. Zu mehr als einem Kuss ist es aber wohl nie gekommen. Mein Freund hat mir dies nie erzählt, weil er es einfach unwichtig fand. Ich war begeistert....

Seit ich das weiß, habe ich einen anderen Blick auf sie. Seit ich sie kenne, hatte sie mehrere Freunde, die sie aber alle nicht lange behielt. Irgendwas passte ihr immer wieder nicht an den Männern und wenn sie sich nur nicht genug mit ihrer Tochter befasst haben, die 6 Jahre alt ist.
Mein Freund versteht sich mit genannter Tochter super und die will auch immer, dass er zu Besuch kommt. Bis jetzt haben wir die beiden aber nur zusammen besucht.
Ständig schreiben und telefonieren sie miteinander....ja ist klar bei Freunden, aber bei dieser bestimmten Person stört es mich halt.

Ihm zuliebe habe ich ebenfalls versucht, den Kontakt zu ihr aufzubauen. Doch wenn es um Verabredungen ging wo mein Freund nicht da war, hatte sie immer eine Ausrede parat um nicht zu kommen. Für mich ist es natürlich nicht nachweisbar, dass es wirklich nur Ausreden sind. Ist halt einfach nur so ein Gefühl.

Der Hammer kam dann vor kurzem, als es um unseren Termin beim Standesamt ging. Es war vereinbart, dass nur Eltern und Trauzeugen dabei sind, da wir am nächsten Tag kirchlich heiraten und dann auch Freunde etc eingeladen sind.

Plötzlich heißt es, die Freundin kommt auch. Sie wäre ja so gerne dabei und blablabla.
Da fühlte ich mich ganz schön überfahren, sagte ihm das auch, aber von ihm kam kein Verständnis. Für ihn sei es nicht so schlimm, wenn jetzt ein paar Leute mehr kommen.
Ich habe jetzt gute Miene zum bösen Spiel gemacht und meine beste Freundin ebenfalls dazu eingeladen. Finde es aber trotzdem scheiße von ihm und auch von ihr, da sie sich so reindrängt.
Ich weiß nämlich von meinem Freund, dass sie ihn gefragt hat.

Sogar meine Schwester sagte letztens zu mir, wenn mein Freund wollen würde, hätte die ihn sich schon geschnappt. Sie hat die Freundin jetzt 2 mal auf Geburtstagen gesehen und sagte, es sei mehr als auffällig.

Ich weiß nicht, wie ich weiter mit der Situation umgehen soll.
Zwar denke ich nicht dass er mir fremdgehen würde, aber ich bin einfach nurnoch genervt von dieser Frau.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

ich muss gestehen, dass ich nach diesem vorkommnis arge zweifel hätte, ob ich in dem mann den richtigen partner habe.

er stellt die bedürfnisse seiner "freundin" über deine, hält sich nicht an absprachen, wischt deine bedenken vom tisch, ohne darauf einzugehen.
partnerschaft stell ich mir vollkommen anders vor.

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 21:15
In Antwort auf apfelsine8

ich muss gestehen, dass ich nach diesem vorkommnis arge zweifel hätte, ob ich in dem mann den richtigen partner habe.

er stellt die bedürfnisse seiner "freundin" über deine, hält sich nicht an absprachen, wischt deine bedenken vom tisch, ohne darauf einzugehen.
partnerschaft stell ich mir vollkommen anders vor.

Ja, sehe ich auch so
Einfach - wenn man die Selbsteinladung der besten Freundin zur Kenntnis nimmt - dann zu dem Entschluss kommt, es war nicht richtig, kann ich jetzt aber nicht mehr ändern

Dem stelle ich ein Ultimatum - dann kann er sich entscheiden - beste Freundin oder ich ! 

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 21:45
In Antwort auf angelofloneliness

Ausladen will er sie nicht wieder, nein

Warum, denn das? 

Dann hat ers in meinen Augen nicht verstanden.

Das ist wie wen man zwar sieht, dass einem das Messer in der Brust steckt, aber man es nicht hinauszieht, geschweige denn die Wunde pflegt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 1:22

Ich würde meinem Freund in einem ruhigen Gespräch nahelegen, den Termin beim Standesamt inkl. Hochzeit vorerst mal auf Eis zu legen, bis er bezüglich seiner “besten Freundin“ kapiert hat, dass es so nicht geht und ihre Wünsche über deinen stehen. Sie will, er springt und du hast dich bitte dem zu fügen. Auch an deiner Hochzeit. Nein! Einfach nein!!!! 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 7:23

Die Frage nach dem Standesamt ist aber unangebracht egal wie beiläufig sie gestellt worden sein mag. Wenn man nicht eingeladen ist, lädt man sich nicht selbst ein und versucht das auch nicht. Zumal sie ja eh am nächsten Tag dabei ist. Da sollte das wirklich überhaupt kein Thema sein. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 7:28

Dass sie erst etwas gegen sie hatte, als das aus der Jugendzeit erfuhr ist das eine.

Spätestens bei ihrer Selbsteinladung zum Standesamt, kann wäre es genausoweit gekommen.


Kennst du Intiution, Florence?
So nennt man wohl das, was die TE hat.
Vorher sind ihr vermutlich einige Verhaltensweisen der Freundin nicht aufgegangen, jetzt, nachdem die nen anderen Blickwinkel hat, kann sie die einst nicht zuzuordnenden Verhaltensweisen sehr wohl zuordnen.

..und sorry, so ein aufdrängen ist einfach nicht "normal". 

Florence, hättest du es gerne, an einem so intimen Event, eine Dame an der Seite deines Partners zu sehen, welche du als Nebenbuhlerin siehst?

Auch dass sie sich darüber streiten, sagt sehr wohl, dass sie nicht nur beiläufig erwähnt hat, dass es ihr nicht passt.. 


@TE
Ich schliesse mich Geist und Sinns Idee an, die Hochzeit zu freezen, bis das alles geklärt ist.


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 8:09

Unabhänig davon wie das zustande kam .

Sie hatten eine Abmachung und wenn er sie eingeladen hat muss er sie wieder ausladen . Kann doch nicht so schwer sein, bei der besten Freundin, die wird das bestimmt verstehen .

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 8:53
In Antwort auf angelofloneliness

Ausladen will er sie nicht wieder, nein

Dein bald Ehemann sollte dringend mal seine Prioritäten ändern! Ich an deiner Stelle würde ihn auffordern sie auszuladen ansonsten würde ich es übernehmen. Wenn er sich jetzt schon nicht an Absprachen hält, wird er das zukünftig auch nicht tun. Und das er ihren Wunsch über deinen stellt, spricht für mich Bände!  Wird das jetzt nicht geklärt wird das azch in der Ehe nicht anders und du sicher nicht glücklich. Dann ist die Scheidung nur eine Frage der Zeit...n

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 13:11

Recht hast du ja schon.
Kann ja gut sein, dass ich mir ihr Interesse nur einbilde.
Ich kann ihr halt nur vor den Kopf gucken und nicht hinein.

Das Hineindrängen zum Standesamt fand ich halt kacke, aber er versteht es jetzt (hoffe ich zumindest) und damit hat es sich.
Wegen sowas die ganze Hochzeit absagen, will ich nicht. Es ist schon alles gebucht, angezahlt etc. und habe mir vor einer Woche erst das Kleid gekauft.

Ich will auch keine von denen sein, die ihrem Freund verbietet sich mit bestimmten Leuten zu treffen. Das geht sowieso in die Hose, weil ich dann als Kontrollfreak gelte und er bestimmt ja auch nicht, mit wem ich befreundet sein darf und mit wem nicht.

Ich werd mich halt irgendwie mit ihr arrangieren müssen und wenn mir noch was auffällt, das Gespräch suchen.
Ansonsten versuche ich einfach, sie auszublenden so gut es geht.

Trotzdem an alle für die gut gemeinten Ratschläge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 13:31

Danke, sollte das heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 14:14
In Antwort auf angelofloneliness

Recht hast du ja schon.
Kann ja gut sein, dass ich mir ihr Interesse nur einbilde.
Ich kann ihr halt nur vor den Kopf gucken und nicht hinein.

Das Hineindrängen zum Standesamt fand ich halt kacke, aber er versteht es jetzt (hoffe ich zumindest) und damit hat es sich.
Wegen sowas die ganze Hochzeit absagen, will ich nicht. Es ist schon alles gebucht, angezahlt etc. und habe mir vor einer Woche erst das Kleid gekauft.

Ich will auch keine von denen sein, die ihrem Freund verbietet sich mit bestimmten Leuten zu treffen. Das geht sowieso in die Hose, weil ich dann als Kontrollfreak gelte und er bestimmt ja auch nicht, mit wem ich befreundet sein darf und mit wem nicht.

Ich werd mich halt irgendwie mit ihr arrangieren müssen und wenn mir noch was auffällt, das Gespräch suchen.
Ansonsten versuche ich einfach, sie auszublenden so gut es geht.

Trotzdem an alle für die gut gemeinten Ratschläge!

Kopf in den Sand - Taktik... Nichts ist geklärt, verstanden hat er es mit Sicherheit auch nicht, denn ansonsten hätte er ihr gesagt, dass sie nicht zum Standesamttermin kommen darf. Er will nur seine Ruhe und gut ist. Und auch nach der Hochzeit wird sich das nicht ändern, hier entwickelt sich gerade ein Schema... Ich würde damit nicht leben wollen, dass der Wunsch einer Freundin meinem Mann wichtiger ist als meiner... 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 16:05
In Antwort auf sphinxkitten1

Kopf in den Sand - Taktik... Nichts ist geklärt, verstanden hat er es mit Sicherheit auch nicht, denn ansonsten hätte er ihr gesagt, dass sie nicht zum Standesamttermin kommen darf. Er will nur seine Ruhe und gut ist. Und auch nach der Hochzeit wird sich das nicht ändern, hier entwickelt sich gerade ein Schema... Ich würde damit nicht leben wollen, dass der Wunsch einer Freundin meinem Mann wichtiger ist als meiner... 

Richtig nix ist geklärt
Das Kleid bestellt, das Aufgebot auch . Tja, jeder wie er mag .
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 16:07
In Antwort auf angelofloneliness

Recht hast du ja schon.
Kann ja gut sein, dass ich mir ihr Interesse nur einbilde.
Ich kann ihr halt nur vor den Kopf gucken und nicht hinein.

Das Hineindrängen zum Standesamt fand ich halt kacke, aber er versteht es jetzt (hoffe ich zumindest) und damit hat es sich.
Wegen sowas die ganze Hochzeit absagen, will ich nicht. Es ist schon alles gebucht, angezahlt etc. und habe mir vor einer Woche erst das Kleid gekauft.

Ich will auch keine von denen sein, die ihrem Freund verbietet sich mit bestimmten Leuten zu treffen. Das geht sowieso in die Hose, weil ich dann als Kontrollfreak gelte und er bestimmt ja auch nicht, mit wem ich befreundet sein darf und mit wem nicht.

Ich werd mich halt irgendwie mit ihr arrangieren müssen und wenn mir noch was auffällt, das Gespräch suchen.
Ansonsten versuche ich einfach, sie auszublenden so gut es geht.

Trotzdem an alle für die gut gemeinten Ratschläge!

Das hat übrigens nichts mit Kontrollfreak zu tun . Aber ich hätte was dagegen, wenn ich vor der Hochzeit stehe und mein werter Zukünftiger stundenlang mit der besten Freundin textet . Verstehe sowieso nicht - warum er nicht sie heiratet

Ausblenden - Vogel Strauß Taktik hat sich noch immer bewährt um Beziehungen/Ehen an die Wand zu fahren .

Alles in Butter !
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 16:34
In Antwort auf beulah_12891185

Richtig nix ist geklärt
Das Kleid bestellt, das Aufgebot auch . Tja, jeder wie er mag .
 

Iste eine super Ausgangslage für eine Ehe... Zumindest für ihn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 18:04

Sehe ich genauso. Was will man denn mit einem Ehemann der so überhaupt kein Verständnis für die eigenen Wünsche hat und Abmachungen bricht...? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 19:01
In Antwort auf angelofloneliness

Hallo zusammen,

ich muss hier einfach mal ein bisschen Dampf ablassen.
Seit 3 Jahren bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen. Es ist alles super, wir streiten uns sehr selten und haben auch ein tolles Sexleben miteinander.
Zudem werden wir im Sommer diesen Jahres heiraten.

Jetzt kommt das große ABER. Und das ist seine beste Freundin.
Die beiden kennen sich wohl seit der Schulzeit, haben aber zwischenzeitlich den Kontakt verloren und haben die Freundschaft wieder aufgebaut, seit wir zusammen sind.
Heißt der Kontakt zu ihr und mir ist ungefähr gleichzeitig entstanden.

Ich habe sie kennengelernt und fand sie auch ganz nett....bis ich vor ca. einem Jahr so nebenbei erfahren habe, dass sie und mein Freund wohl in der Schule ineinander verknallt waren. Zu mehr als einem Kuss ist es aber wohl nie gekommen. Mein Freund hat mir dies nie erzählt, weil er es einfach unwichtig fand. Ich war begeistert....

Seit ich das weiß, habe ich einen anderen Blick auf sie. Seit ich sie kenne, hatte sie mehrere Freunde, die sie aber alle nicht lange behielt. Irgendwas passte ihr immer wieder nicht an den Männern und wenn sie sich nur nicht genug mit ihrer Tochter befasst haben, die 6 Jahre alt ist.
Mein Freund versteht sich mit genannter Tochter super und die will auch immer, dass er zu Besuch kommt. Bis jetzt haben wir die beiden aber nur zusammen besucht.
Ständig schreiben und telefonieren sie miteinander....ja ist klar bei Freunden, aber bei dieser bestimmten Person stört es mich halt.

Ihm zuliebe habe ich ebenfalls versucht, den Kontakt zu ihr aufzubauen. Doch wenn es um Verabredungen ging wo mein Freund nicht da war, hatte sie immer eine Ausrede parat um nicht zu kommen. Für mich ist es natürlich nicht nachweisbar, dass es wirklich nur Ausreden sind. Ist halt einfach nur so ein Gefühl.

Der Hammer kam dann vor kurzem, als es um unseren Termin beim Standesamt ging. Es war vereinbart, dass nur Eltern und Trauzeugen dabei sind, da wir am nächsten Tag kirchlich heiraten und dann auch Freunde etc eingeladen sind.

Plötzlich heißt es, die Freundin kommt auch. Sie wäre ja so gerne dabei und blablabla.
Da fühlte ich mich ganz schön überfahren, sagte ihm das auch, aber von ihm kam kein Verständnis. Für ihn sei es nicht so schlimm, wenn jetzt ein paar Leute mehr kommen.
Ich habe jetzt gute Miene zum bösen Spiel gemacht und meine beste Freundin ebenfalls dazu eingeladen. Finde es aber trotzdem scheiße von ihm und auch von ihr, da sie sich so reindrängt.
Ich weiß nämlich von meinem Freund, dass sie ihn gefragt hat.

Sogar meine Schwester sagte letztens zu mir, wenn mein Freund wollen würde, hätte die ihn sich schon geschnappt. Sie hat die Freundin jetzt 2 mal auf Geburtstagen gesehen und sagte, es sei mehr als auffällig.

Ich weiß nicht, wie ich weiter mit der Situation umgehen soll.
Zwar denke ich nicht dass er mir fremdgehen würde, aber ich bin einfach nurnoch genervt von dieser Frau.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Geht gar nicht, das Verhalten. Sich selbst einzuladen ist ein No-Go, und dass er dann auch noch zusagt, ohne mit dir vorher zu sprechen, ist ohnehin der Knaller. Würds bei mir nicht geben, ich würde austicken.

Dabei gehts meiner Meinung auch nicht darum, ob er vl mal mit ihr fremdgehen würde. Es ist eure Hochzeit und ihr habt vereinbart, dass nur Eltern und Trauzeugen kommen, und er nimmt sich das Recht raus, sie einfach einzuladen, ohne mit seiner zukünftigen Frau das vorher zu besprechen? Was ist denn mit deinen Wünschen? Zählt das weniger, als die seiner Freundin? Ich habe null Verständnis dafür.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen