Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Frau soll es erfahren

Seine Frau soll es erfahren

4. September 2007 um 15:46



Hallo

Nun bin ich fast 1 Jahr mit meinem Schatz zusammen...und ich kann nicht mehr.
Ich möchte, dass seine Frau alles erfährt...nur so wird eine Entscheidung fallen.
Egal welche...alles ist besser als jetzt.

Natürlich bin ich zu feige es ihr zu sagen.
Ich würde gerne haben, dass sie es irgendwie selbst heraus findet....
Habt ihr Tips was ich tun kann damit sie "den Braten" richt.

Spart euch bitte jegliche Vorwürfe...ich weiß, es ist nicht fair...aber manchmal tut man Dinge, auf die man nicht stolz sind.

An alle, die noch nie eine Geliebte waren...Ich wünsche Euch, dass Ihr es auch nie sein werdet.

Mehr lesen

4. September 2007 um 15:53

Du wirst danach gehen müssen...
... weil ein Kampf losgeht. Sie wird so reagieren, dass sie sich an ihn krallt. Dann werden Rechnungen aufgestellt, und er wird den Kontakt zu Dir abbrechen, weil alles andere zu teuer sein wird. Man wird Dir regelrecht in den Hintern treten. Erspare Dir diese Demütigung lieber.

Wenn Du als Frau eine Affäre mit einem verheirateten Mann eingehst, dann musst Du absolute Diskretion bewahren können. Ansonsten bist Du dafür ungeeignet.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 17:19

Als Ehefrau...
hätte ich mir gewünscht, daß ich es erfahre... vielleicht nicht unbedingt mit der Holzhammermethode, aber ich möchte schon wissen, mit wem ich da zusammenlebe und intim bin - und mich nicht unmündig fühlen müssen, weil man(n) mir die Wahrheit vorenthält

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 17:59

Ich lebe...
lieber in der Realität als in einer großen, bunten Illusion. Und meine Ehe wäre mitnichten gut, wenn mein Mann mich betrügt - ich weiß es nur noch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 18:04

In der Realität...
hat man aber eben auch die Chance, Dinge sie schieflaufen, zu korrigieren und zu ändern und damit die Ehe vielleicht auf wirklich stabile Füße zu stellen. Die Chance wird einem vorenthalten, wenn man belogen und betrogen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2007 um 18:46

Aliablue...
... weil es ihr eigentlich um das 'Haben-Wollen' geht. Das Siegen. Das Verführen. Das Ausstechen. Das Sich-Dazwischendrängeln.

Würde sie den Mann wirklich lieben, dann würde sie ihm sagen, dass es besser ist, wenn er gar nicht erst an Trennung denkt. Denn er verliert sein Haus, seine Kinder, seine Nachbarn, seine Freunde, seinen Halt, sein GEHALT (zumindest die Hälfte davon).

Und oft, wenn die 'Siegerin' erstmal gemerkt hat, wie wenig er nur noch 'wert' ist (weil der Unterhalt ihn auffrisst) dann schmeisst sie ihn nämlich auch irgendwann weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 0:26

Zeit
Das ist eine schlechte Idee.
Der Ehefrau willst Du die Entscheidung überlassen?

Überleg dir ganz genau, was du willst (ihn?) und löse ihn Schritt für Schritt aus dieser (unglücklichen?) Verbindung oder hilf ihm zumindest dabei.

Stabilisiere eure Beziehung bis er nicht mehr ohne dich sein will.

Und sorge dafür, dass sie solange nichts erfährt, denn so arbeitet die Zeit für DICH.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 11:13

Ruf Sie an
nur hoffentlich gerätst Du nicht an eine wie mich. Nachdem ich es erfahren habe, habe ich meinen Mann innerhalb einer Stunde aus dem Haus geworfen. Er fuhr dann mit ihr in Urlaub und ich packte alle seine Sachen und stellte sie vor die Tür und in die Garage. Dann habe ich die Geliebte angerufen und sie gebeten den Rödel abzuholen. Als sie nicht reagierte, bestellte ich einen Umzugswagen und ließ die Sachen einlagern. Rechnung ging an die Geliebte. Dann habe ich mich noch mit dem Ehemann der Geliebten getroffen und dann wurde es richtig lustig.
Ich kann Dir nur noch sagen, dass die Schmerzen und die Sorgen die dann folgten, unermäßlich waren. Ich bin heute noch froh, dass alle meine Ärzte super gut reagiert haben. Mein Mann steht heute alleine da. Geliebte war nicht mehr interessant und ich fertig mit allem. Zwei Ehen gingen kaputt und alles was mal gut und schön war, war plötzlich weg. Laß es auffliegen und hoffe, dass Du auf einem Unglück ein neues Glück aufbauen kannst. Frag ihn doch mal, warum er sich nicht entscheiden kann. Müssen denn immer die betrogenen Ehefrauen entscheiden?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 13:11

Hallo christin
diese gedanken hatte ich auch schon oft.
es kommt wohl immer auf die ehe an, denn manche ehen rappeln sich wieder zusammen sobald sowas passiert und der partner davon erfährt. demnach würdest du damit leider nur eins erreichen - seine ehe wieder zu kitten.

manche ehefrauen schmeißen ihre männer raus, aber eher selten.

wie kaputt ist denn seine ehe, oder spricht er mit dir nicht darüber?

ich glaub wenn die männer kaum was erzählen läuft es noch einigermaßen gut und die ehefrau wird kämpfen und es nur als ausrutscher ansehen.

läuft die ehe wirklich schlecht, dann könntest du damit "vielleicht" erreichen daß er sich entscheidet, denn sie wird ihm dann das leben zur hölle machen und es wird ihm einfacher fallen sich zu trennen.

hat er denn mal angedeutet daß er sich trennen will?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 13:40

Du
ich habe ein/einhalb Jahre gewartet und es meinem "Ex" Schatz überlassen, klare Verhältnisse zu schaffen, denn das war Voraussetzung für mein Verhältnis zu ihm. Er hat mich hingehalten, seine Frau würde die Scheidung hinauszögern, etc. Als ich merkte, dass er sich bereits wieder neuen Frauen per Internet zukehrte( meine Schlinge zog sich wohl zu eng zu, ich habe immer mehr Druck gemacht), habe ich dann seine Frau kontaktiert ( Dazu musste ich erst den wahren Wohnort herausbekommen, denn auch das war gelogen). Natürlich hatte er nur gelogen, von Scheidung war nie die Rede gewesen. Sie hat nicht wirklich mit mir reden wollen, ich vermute, ich war nicht die erste oder aber, sie wußte schon was.
Ich muss Dir sagen, ich würde es immer wieder tun, bei mir kam aber auch noch diese Lügerei hinzu, dieses für Dumm verkauft worden zu sein!
Mit diesem Schachzug hat er einfach nicht gerechnet.
Übrigens sind sie noch heute verheiratet, er wird sie gut eingelullt haben, das kann er, er betrügt sie weiterhin, versucht es auch immer wieder mal bei mir. Vielleicht rufe ich sie erneut an, ich hätte genügend e-mails als Beweis. Ich finde so ein Verhalten der Männer einfach zum Kotzen.
Nun gut, zu Dir zurück. Hast Du denn mal mit ihm darüber gesprochen, dass Du Klarheit willst?
Bevor Du selbst einen Schritt machst, wäre es da nicht an ihm, sich zu entscheiden und mit seiner Frau zu sprechen? Setze ihm doch eine Frist und gib ihm vor, dass er Stellung beziehen soll, zu Dir stehen soll. Du wirst ja sehen, wie er reagiert. Vermutlich, wie 95 % aller Männer in dieser Situation, er wird tausend Gründe haben, dass er seine Frau nicht verlassen kann, tausend wenns und abers.
Und dann überlege Du Dir, ob Du mit der Dir zugedachten Rolle einverstanden bist und leben kannst. Nichts weiter als eine Zweitfrau, die dafür da ist, die Defizite seiner Ehe auszugleichen.
Setz in unter Druck und sage ihm, wenn er es nicht tut, dann machst Du es. Wenn er Dich fallen läßt, weißt Du, was Du ihm bedeutest.

Tut mir Leid, aber so sehe ich es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 20:08

Das würde ich tun!
Hallo!
Du kennst seinen Nachnamen?Du kennst seinen Wohnort?
Die Lösung: 11880 Die Telefonauskunft- hier werden Sie geholfen! Anonym bei Ihr anrufen und Sie ganz höflich darauf hinweisen das Du eine Beziehung mit Ihrem Mann führst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 21:03
In Antwort auf m|ge_12730771

Das würde ich tun!
Hallo!
Du kennst seinen Nachnamen?Du kennst seinen Wohnort?
Die Lösung: 11880 Die Telefonauskunft- hier werden Sie geholfen! Anonym bei Ihr anrufen und Sie ganz höflich darauf hinweisen das Du eine Beziehung mit Ihrem Mann führst!

Michele
370 ist mir sehr sympathisch *lol*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 21:33

Also:
Die Geliebte meines (Noch-)Mannes hat es so gemacht:
Nachdem alles aufflog: natürlich weiterhin heimlich Kontakt gehalten. Aber da erzähl ich Dir nix Neues.
Ansonsten: hier mal ne mail, da mal ne mms. Und da ich als betrogene Ehefrau eh von Zeit zu Zeit geschnüffelt habe, bin ich immer wieder auf seltsame Dinge gestoßen. Z.B. kam mein Göttergatte von einem sog. "Firmentreffen" mit zerkratzter Schulter nach Hause, was natürlich da herrührte, dass er nachts einen Reifen wechseln musste. Wenn frau nicht grad blind vor Liebe ist, sollte sie es merken...
Viel Spass bei dem Spiel!

Kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 21:55
In Antwort auf suzana_12525793

Also:
Die Geliebte meines (Noch-)Mannes hat es so gemacht:
Nachdem alles aufflog: natürlich weiterhin heimlich Kontakt gehalten. Aber da erzähl ich Dir nix Neues.
Ansonsten: hier mal ne mail, da mal ne mms. Und da ich als betrogene Ehefrau eh von Zeit zu Zeit geschnüffelt habe, bin ich immer wieder auf seltsame Dinge gestoßen. Z.B. kam mein Göttergatte von einem sog. "Firmentreffen" mit zerkratzter Schulter nach Hause, was natürlich da herrührte, dass er nachts einen Reifen wechseln musste. Wenn frau nicht grad blind vor Liebe ist, sollte sie es merken...
Viel Spass bei dem Spiel!

Kitty

Und Kittycat???
Sorry wegen der Frage, aber ich habe den ganzen Mist, ob betrogen werden oder betrügen, hinter mir.
Seir ihr immer noch zusammen?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2007 um 23:19

Hallo Seestern
ich glaube, das ist nun etwas falsch rüber gekommen, oder aber, ich habe Dich vielleicht nun missverstanden.
Sie möchte doch, dass sich etwas tut, weil sie mit der jetzigen Situation nicht glücklich ist, ihn aber auch nicht gehen lassen will. Sie will doch Klarheit und im Endeffekt auch, dass er sich für sie entscheidet.
Ich finde, sie sollte, bevor sie an seine Frau herantritt, ihm erst mal selbst die Möglichkeit einräumen, die Lage zu klären. Damit gibt sie die Entscheidung doch nicht ab, im Gegenteil, sie äußert ihm gegenüber ganz deutlich, was sie will, und dass es so nicht weitergeht, sie so nicht länger weiter machen will. In dem Sinne übt sie natürlich Druck aus. Aber es bleibt ihre Entscheidung, die Initiative zu ergreifen, dass sich etwas ändert. An seiner Reaktion wird sie dann erkennen, wo sie bei ihm steht. Ich finde, es ist eindeutig sein Part, Stellung zu beziehen und Mann genug zu sein, zu seiner Geliebten zu stehen. Was soll sie denn mit einem (Waschlappen), der hinterher nur deshalb mit ihr zusammen bleibt, weil ihn seine Frau durch ihre Kontaktaufnahme rausgeworfen hat, er sich aber aus freien Stücken nie getrennt hätte.
Ruft sie bei seiner Frau an ohne Vorwarnung, so kann der Schuss, und da spreche ich aus Erfahrung, erst recht nach hinten los gehen.
Will Dich nicht angreifen, kannst Du nachvollziehen, was ich meine?

Gruß,
Indra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2007 um 12:38

@seestern
du hast geschrieben:
viele denken, das ist "normal", reden sich ein "nur Sex" (was manchmal sicher auch stimmt, aber macht es das besser?)
------------------------------------------

nein seestern, es macht es nicht besser, ganz gewiss nicht. meine allererste längere beziehung ging 4 jahre und er ist regelmäßig fremd gegangen. ich hab einige zeit gebraucht mich von ihm zu lösen. er wohnt nicht weit weg von mir und ich weiß daß er seine jetzige frau genauso wie mich damals regelmäßig betrügt.

lg kira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2007 um 19:04
In Antwort auf padma_12151621

Und Kittycat???
Sorry wegen der Frage, aber ich habe den ganzen Mist, ob betrogen werden oder betrügen, hinter mir.
Seir ihr immer noch zusammen?
lg

Dem Himmel sei Dank! Nein!!!
Deswegen schrieb ich ja von meinem (Noch-) Mann.
Letztes Jahr flog seine Affäre auf. Wir beschlossen dann, es nochmal miteinander zu versuchen. Aber sie haben weiterhin heimlich Kontakt gehalten. Auch an seinem Verhalten hat er nichts geändert. Extrem lange Arbeitszeiten, auch am WE. Kurz bevor ich mit unseren Kindern in den Urlaub gefahren bin (zu dem er nicht mitkonnte; er hatte ja so viel im Job zu tun...), hat seine Perle ihm eine mms gesendet. Da habe ich endlich begriffen, dass ich einem Traum hinterherjage.
Ich habe mich von ihm getrennt. Es tut zwar immer noch sehr weh, weil ich ihn liebe. Aber ich hoffe, auch bei mir wird die Zeit alle Wunden heilen.

LG, Kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook