Forum / Liebe & Beziehung

Seine Familie geht vor... BITTE UM HILFE denn meine Psyche ist am ende

Letzte Nachricht: 20. April um 15:44
19.04.21 um 15:32

Hallo.. ich bin W. 26 Jahre alt und seit 2 Jahren verheiratet.
Mein Mann und ich lieben uns und verstehen uns gut... ich fühle mich gut bei ihm nur... seine Familie...
Seit dem ich mit ihm verheiratet bin, lässt mich seine Familie nicht in Ruhe bzw. Sie lästern und tratschen nur über mich rum und erniedrigen mich.
Ich werde auch indirekt mit Worten angegriffen es kam auch einige male zu Konflikten. Seine Familie mag mich einfach nicht, sie lieben nur sich selbst. In deren Augen gibt es keinen Menschen der so ist wie die und sie seien die besten ( das sagen sie selbst )
Von mir aus können sie denken was sie wollen nur versuchen sie mich immer wieder klein zu machen, was Sie auch schaffen, denn das geht alles sehr auf meine Psyche.
Mein Ehemann weis das alles doch er tut nichts dagegen und er erwartet auch von mir, das alles einfach zu ignorieren und den Respekt gegenüber seiner Familie nicht zu verlieren (denn das bedeutet von seiner Seite aus, ein aus für uns).
Er sagt dass es seine Familie wäre und sie vor mir da waren und er keinen stress meinetwegen mit denen haben will.
Er sagt mir immer wieder ich soll das alles ignorieren doch ich schaffe das nicht, es sind so viele Dinge vorgefallen und jedes mal aufs neue werde ich indirekt fertig gemacht.
Leider muss ich auch einen engen Kontakt zu den haben ( so will das mein Mann ) und dadurch komme ich nicht davon weg.
Mein Mann sieht genau wie ich darunter leide und wie es mich kränkt doch wir sind schon soweit, dass es zu einem extremen Streit kommt, sobald ich ihm erzähle was vorgefallen ist, er möchte von den Dingen nichts wissen..  ... er sagt dann sowas wie: ,,du willst dass ich meine Familie hasse" .
Und das schlimmste ist : viele Entscheidungen die er trifft, die auch uns betreffen ... haben von seiner Familie Einfluss( seine Familie soll sich nicht benachteiligt fühlen ).
Manchmal sagt er mir sowas wie.. ich verstehe was du durch machst... aber du musst auch mich verstehen, das ist meine Familie...




Ich bin wirklich am Ende mit den Nerven, ich liebe ihn wirklich sehr und kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen aber ich fühle mich sehr im Stich gelassen mit dem ganzen, ich habe Angst vor der Zukunft mit ihm und seiner Familie denn wenn ich auch noch Kinder habe, dann wird alles noch schwieriger.


Was kann ich tun.. ich habe schon tausendmal mit ihm diskutiert, das bringt alles nichts.


Ich habe starke Depressionen und weis wirklich nicht mehr weiter.
 

Mehr lesen

19.04.21 um 15:42

Ihn interessiert es nicht, dass du darunter leidest. Du musst es aktzeptieren, völlig egal ob es dich krank macht. Das sollte dir eigentlich alles sagen.

 

1 -Gefällt mir

19.04.21 um 16:10

Nun schilderst du zum dritten Mal das gleiche Problem. Was erhoffst du dir damit ?

Antworten hast du bekommen. Wenn dein Mann nicht zu dir steht und dich nicht beschützt dann kannst du entweder jetzt die Reissleine ziehen, oder dich so lange kaputt machen bis du ein Wrack bist. 

Es liegt in deiner Hand. Es ist dein Leben. 

1 -Gefällt mir

19.04.21 um 16:15

Es gibt nur einen Menschen der dir dabei helfen kann, und das bist du selbst!

Du hast dich in diese Ehe begeben und nur du kannst dich daraus auch wieder lösen. Du kannst nicht beides haben. Diesem Mann ist die Familie (zu der du eigentlich auch gehörst, aber egal) wichtiger, als seine Frau. Ich nehme an, dass es sich dabei um einen anderen Kulturkreis handelt?

Diskutiert hast du bereits, bringt nichts. Dann kannst du es akzeptieren, den Kontakt komplett abbrechen, oder aber dich scheiden lassen. Du bist 26! Überleg dir wie du dein Leben weiter verbringen möchtest, aber begrabe die Hoffnung, dass er sich ändern wird.

LG

2 -Gefällt mir

19.04.21 um 16:55

Wieso kann ich dann nicht einfach gehen?
Ich habe so angst davor mich zu trennen, weil ich so starke Hoffnungen hatte und mir dachte, er sei der Mann meines Lebens.

Ich habe Angst davor, dass ich sehr bereuen werde... 

Gefällt mir

19.04.21 um 17:05

Ja ich schildere es nun schon zum dritten Mal, weil ich verzweifelt bin.

Es ist für mich nicht so einfach sich einfach zu trennen und deswegen will ich mir sicher sein... 

Gefällt mir

19.04.21 um 17:12
In Antwort auf

Wieso kann ich dann nicht einfach gehen?
Ich habe so angst davor mich zu trennen, weil ich so starke Hoffnungen hatte und mir dachte, er sei der Mann meines Lebens.

Ich habe Angst davor, dass ich sehr bereuen werde... 

Viele Menschen die sich trennten dachten, dass sie den Partner ihres Lebens hatten. Wäre ja auch schlimm, wenn man eine Beziehung eingeht und nicht dieser Überzeugung ist. Aber oftmals halten Beziehungen dann nicht und es stellt sich heraus, dass der Traummann doch nicht der ist, für den man ihn an Anfang hielt.

Was genau solltest du denn bereuen? Ich finde, ein Mann sollte hinter seiner Partnerin stehen und nicht zulassen, dass seine Mutter über die Ehefrau lästert. Das klingt eher nach Muttersöhnchen. Ne, bräuchte ich nicht.
 

2 -Gefällt mir

19.04.21 um 17:24

Ich gebe dir da auch recht, doch die Worte die er sagt wie zb: ,, das alles ist nur eine Phase und wenn ich mitbekomme und mit meinen Augen sehe dass die scheisse zu dir sind, dann kann ich erst einschreiten“

denn... alles andere kommt von meinen Erzählungen und das geht wohl nicht, sonst wissen die halt dass ich ihm das alles erzähle und das wäre wohl garnicht in Ordnung.
Das kommt wohl dann so rüber als würde ich zwischen denen ein Feuer anzünden.
 

Gefällt mir

19.04.21 um 18:59
In Antwort auf

Hallo.. ich bin W. 26 Jahre alt und seit 2 Jahren verheiratet.
Mein Mann und ich lieben uns und verstehen uns gut... ich fühle mich gut bei ihm nur... seine Familie...
Seit dem ich mit ihm verheiratet bin, lässt mich seine Familie nicht in Ruhe bzw. Sie lästern und tratschen nur über mich rum und erniedrigen mich.
Ich werde auch indirekt mit Worten angegriffen es kam auch einige male zu Konflikten. Seine Familie mag mich einfach nicht, sie lieben nur sich selbst. In deren Augen gibt es keinen Menschen der so ist wie die und sie seien die besten ( das sagen sie selbst )
Von mir aus können sie denken was sie wollen nur versuchen sie mich immer wieder klein zu machen, was Sie auch schaffen, denn das geht alles sehr auf meine Psyche.
Mein Ehemann weis das alles doch er tut nichts dagegen und er erwartet auch von mir, das alles einfach zu ignorieren und den Respekt gegenüber seiner Familie nicht zu verlieren (denn das bedeutet von seiner Seite aus, ein aus für uns).
Er sagt dass es seine Familie wäre und sie vor mir da waren und er keinen stress meinetwegen mit denen haben will.
Er sagt mir immer wieder ich soll das alles ignorieren doch ich schaffe das nicht, es sind so viele Dinge vorgefallen und jedes mal aufs neue werde ich indirekt fertig gemacht.
Leider muss ich auch einen engen Kontakt zu den haben ( so will das mein Mann ) und dadurch komme ich nicht davon weg.
Mein Mann sieht genau wie ich darunter leide und wie es mich kränkt doch wir sind schon soweit, dass es zu einem extremen Streit kommt, sobald ich ihm erzähle was vorgefallen ist, er möchte von den Dingen nichts wissen..  ... er sagt dann sowas wie: ,,du willst dass ich meine Familie hasse" .
Und das schlimmste ist : viele Entscheidungen die er trifft, die auch uns betreffen ... haben von seiner Familie Einfluss( seine Familie soll sich nicht benachteiligt fühlen ).
Manchmal sagt er mir sowas wie.. ich verstehe was du durch machst... aber du musst auch mich verstehen, das ist meine Familie...




Ich bin wirklich am Ende mit den Nerven, ich liebe ihn wirklich sehr und kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen aber ich fühle mich sehr im Stich gelassen mit dem ganzen, ich habe Angst vor der Zukunft mit ihm und seiner Familie denn wenn ich auch noch Kinder habe, dann wird alles noch schwieriger.


Was kann ich tun.. ich habe schon tausendmal mit ihm diskutiert, das bringt alles nichts.


Ich habe starke Depressionen und weis wirklich nicht mehr weiter.
 

Wenn du es nochmal versuchen willst würde ich auf Paartherapie bestehen. Ansonsten würd ich wohl die Biege machen.

Du hast einen sehr schwache, unselbständigen Mann geheiratet der nicht hinter dir steht aber es bedingungslos von dir erwartet. Da besteht ein massives Ungleichgewicht und so läuft das nicht.

2 -Gefällt mir

19.04.21 um 21:51


Ich denke auch, dass du das ignorieren sollst! Dein Mann wurde so erzogen, dass man seine Eltern ehren soll! Wurde ja auch immer so gesagt! Aber in seinem Innersten  weiss er, dass das nicht stimmt! Bin ich überzeugt davon! 
Hast du nur Depressionen wegen seiner Familie, oder auch sonst? 
Versuche doch immerhin sie nicht zu oft zu treffen! Halt Migräne oder so! Lügen doch alle! Eine wirkliche Therapie braucht Jahre, nicht ein paar Stunden! Und auch dann, ist nicht alles einfach! Weiss ich aus eigener Erfahrung! Alles Gute euch!

Gefällt mir

19.04.21 um 22:53
In Antwort auf

Ja ich schildere es nun schon zum dritten Mal, weil ich verzweifelt bin.

Es ist für mich nicht so einfach sich einfach zu trennen und deswegen will ich mir sicher sein... 

Du wirst immer die gleichen Antworten bekommen,  egal wie oft du fragst 

Gefällt mir

19.04.21 um 22:53
In Antwort auf

Ja ich schildere es nun schon zum dritten Mal, weil ich verzweifelt bin.

Es ist für mich nicht so einfach sich einfach zu trennen und deswegen will ich mir sicher sein... 

Du wirst immer die gleichen Antworten bekommen,  egal wie oft du fragst 

Gefällt mir

19.04.21 um 23:25

Man sollte doch immer gerecht sein auch wenn das die eigenen Eltern sind, wenn man sieht dass jemand ungerecht behandelt wird, finde ich das nicht ok..
Und nein habe sonst keine Depressionen.
 

Gefällt mir

19.04.21 um 23:28

Was meinst du mit: Aber in seinem Innersten  weiss er, dass das nicht stimmt! Bin ich überzeugt davon! ?

Gefällt mir

20.04.21 um 7:31

Hi,
dein Mann müsste die Situation klären und sich klar hinter dich stellen.
Man muss die Familie des Partners nicht lieben und sie dich auch nicht, aber es muss ein respeckvioller Umgang herrschen.
Dies ist deinem Fall nicht möglich und dein Mann ist in diesem Punkt ein Weichei, er ist anscheinend mit seiner Famiele verheiratet und nicht mit dir.
Wenn er das nicht erkennt, wirst du immer die zweite oder auch dritte Geige spielen.
Du solltest dir genau überlegen ob du das noch Jahre so mitmachen willst und auf ein Wunder warten willst.
Er wirs sich sicher nicht bewegen, wenn du das alles so hin nimmst.
Mach ihm Druck, wenn er sich nicht klar zu dir bekennt, ziehe Konsequenzen.

2 -Gefällt mir

20.04.21 um 8:31

Du und dein Mann verstehen sich gut? und er liebt dich? 
Was machst Du dir da allen Ernst vor! Wach AUF

Ich würde diesen Mann weder verstehen und erst recht nicht (mehr) lieben.

Seine Familie - das solltest DU doch jetzt sein! 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.04.21 um 10:22
In Antwort auf

Was meinst du mit: Aber in seinem Innersten  weiss er, dass das nicht stimmt! Bin ich überzeugt davon! ?


Ich meine damit, dass er weiss dass die Eltern nicht so toll sind! Aber er getraut sich das nicht so offen zu sagen! Viele behaupten auch immer was für eine tolle Kindheit sie hatten, dabei war das nicht immer so!
Ich finde es schade, dass so viele Beziehungen scheitern am Elternproblem. 
Aber, dass er nicht offen zu dir steht, das geht nicht!
Die Eltern dürfen nicht wichtiger sein als Partnerin!

1 -Gefällt mir

20.04.21 um 10:53

Ja, er hat mir auch mehrmals gesagt das seine Eltern an erster Stelle sind und wenn es mir nicht passt dass ich gehen kann..
Wenn ich ihn angeblich so sehr lieben würde, würde ich mich freuen dass er seine Eltern so sehr liebt aber ich wäre nur eifersüchtig..

ich habe schon sehr lange versucht Sie zu ignorieren aber je mehr ich das tue wird es schlimmer, denn Sie merken dass ich das ignoriere und versuchen es bis auf die Spitze

Gefällt mir

20.04.21 um 11:01

Ein Mann, der nicht hinter mir steht, mich nicht unterstützt, mich nicht schützt, mich mehrfach ins offene Messer rennen lässt, mich eben nicht versteht, dabei zusieht, wie es mir immer schlechter geht und dabei nicht mehr einzuwenden hat als ein lapidares "Stell dich nicht so an und ignoriere es" - ganz ehrlich - wäre kein geeigneter Partner für mich. Das ist keine Liebe, keine Ehe, sondern nicht mehr als eine Zweckgemeinschaft. Mit Kindern wird sas nicht schlimmer werden und willst du das wirklich dein Leben lang ertragen? Nein - zieh die Notbremse bevor es zu spät ist.

1 -Gefällt mir

20.04.21 um 11:52

Wenn er dich lieben würde, dann würde er nicht zulassen das du so behandelst wirst.
Er dreht die Wahrheiten um und macht die ein schlechtes Gewissen, einfach fuchtbar.

3 -Gefällt mir

20.04.21 um 12:00
In Antwort auf

Ja, er hat mir auch mehrmals gesagt das seine Eltern an erster Stelle sind und wenn es mir nicht passt dass ich gehen kann..
Wenn ich ihn angeblich so sehr lieben würde, würde ich mich freuen dass er seine Eltern so sehr liebt aber ich wäre nur eifersüchtig..

ich habe schon sehr lange versucht Sie zu ignorieren aber je mehr ich das tue wird es schlimmer, denn Sie merken dass ich das ignoriere und versuchen es bis auf die Spitze


Also, das kann ich echt nicht verstehen. Seine Einstellung geht nicht! 
Ich selbst bin auch Schwiegermutter, sogar Grossmutter und ich bin s o glücklich, dass unser Sohn eine tolle Partnerin hat und eine eigene Familie!
Wenn ich sterben würde, könnte ich beruhigter loslassen.
Seine sind ja auch nicht unsterblich, und dann steht er mit leeren Händen da.

Mein Mann und ich hatten es nicht einfach mit unseren Eltern. Meine redeten dreist rein und seine waren hinterrücks! Furchtbar! 

Gefällt mir

20.04.21 um 13:24
In Antwort auf

Ja, er hat mir auch mehrmals gesagt das seine Eltern an erster Stelle sind und wenn es mir nicht passt dass ich gehen kann..
Wenn ich ihn angeblich so sehr lieben würde, würde ich mich freuen dass er seine Eltern so sehr liebt aber ich wäre nur eifersüchtig..

ich habe schon sehr lange versucht Sie zu ignorieren aber je mehr ich das tue wird es schlimmer, denn Sie merken dass ich das ignoriere und versuchen es bis auf die Spitze


Was habt ihr für eine Beziehung zu deinen Eltern? Wie ist er zu ihnen?

Gefällt mir

20.04.21 um 14:04

Meine Familie ist nicht so im Mittelpunkt wie seine Familie. 
Er sagt mir auch immer wieder dass ich ja jetzt zu seiner Familie gehöre..
wenn wir uns streiten wird er manchmal beleidigend gegenüber meiner Familie und sagt unschöne Dinge.

Wenn sein Vater mitbekommt, dass ich meine Familie besuchen gehe, ärgert er sich.. und sagt mir dann sowas wie..,, ja dann hättest du nicht heiraten müssen, wärst du bei deiner Familie geblieben"

ich gehe meine Familie nur einmal pro Woche besuchen und das ist dem Vater schon zu viel. 

also wie man mit bekommt, mischt sich seine viel in mein Leben bzw unser Eheleben ein.

Gefällt mir

20.04.21 um 14:15

Ich bin nicht ganz sicher, was du an ihm liebst..

Ich glaube du redest dir die Beziehung nur schön...

Ein Partner, der dich nicht unterstützt, dem es scheiss egal ist, wie sehr du psychisch darunter leidest und auch nichts unternimmt, damit es dich besser geht und dann auch noch die Täter (seine Eltern) in Schutz nimmt... mit so einem könnte ich nie zusammensein, geschweige denn, heiraten. !!! Ich rate dir dringend einen Experten zu suchen und mit deren Hilfe die Ehe zu beenden. Es ist keine harmonische Ehe und auch keine auf Augenhöhe... Er erpresst dich ständig psychisch... Das geht gar nicht...

Du hast es hier nun sehr oft gelesen. Jetzt muss du aufhören deine Ehe schön zu reden und dir einzugestehen, dass dein Mann ein riesen Egoist ist und sehr sehr abhängig von seinen Eltern. Man kann seine Familie lieben und trotzdem zum Partner stehen, wenn dieser von der Familie dermassen fertig gemacht wird.

Hol dir Hilfe und löse dich von dem, was dir nicht gut tut. Viel Erfolg!

3 -Gefällt mir

20.04.21 um 14:20

Besser kann man es nicht zusammenfassen.

Gefällt mir

20.04.21 um 14:28

Ich bin so lange hier stecken geblieben, weil ich mir es so erhofft habe das er wirklich der Mann meines Lebens ist und ich wollte so ungern mich jemals trennen.. deswegen hat es so lange gedauert.

Ja ich denke mittlerweile auch das ich mir das alles einrede, bin so durcheinander...
irgendwo hatte ich auch sehr schöne Zeiten mit ihm und er hat mich auch glücklich gemacht aber das sind nur Zeiten in denen ich in einem anderen Land mit ihm war und seine Familie ganz weit von uns entfernt war. Aber seine Familie gehört einfach zu ihm und ich kann nicht mit in diesen Topf sonst bin ich nur noch ein Objekt

Gefällt mir

20.04.21 um 14:29

Nein diese Worte helfen mir.

Gefällt mir

20.04.21 um 14:33
In Antwort auf

Meine Familie ist nicht so im Mittelpunkt wie seine Familie. 
Er sagt mir auch immer wieder dass ich ja jetzt zu seiner Familie gehöre..
wenn wir uns streiten wird er manchmal beleidigend gegenüber meiner Familie und sagt unschöne Dinge.

Wenn sein Vater mitbekommt, dass ich meine Familie besuchen gehe, ärgert er sich.. und sagt mir dann sowas wie..,, ja dann hättest du nicht heiraten müssen, wärst du bei deiner Familie geblieben"

ich gehe meine Familie nur einmal pro Woche besuchen und das ist dem Vater schon zu viel. 

also wie man mit bekommt, mischt sich seine viel in mein Leben bzw unser Eheleben ein.

Es ist ja kein Thema wenn die Familie ihm extrem wichtig ist. Das Problem sind halt die Attacken auf dich und das er dich garnicht schützt.

Gefällt mir

20.04.21 um 14:45

Ja es ist auch kein Thema für mich nur, werde ich auch damit benachteiligt und muss auch immer alles so planen wie er es will und wie es für seine Familie am besten ist.

Und diese Attacken sind wirklich extrem und jedes mal sagt er .. ja ich kann dich verstehen aber das ist meine Familie entweder du nimmst es so hin oder du kannst gehen.
Wenn seine Eltern sterben und er sich wegen mir mit denen gestritten hat, würde er mir das niemals verzeihen. Das waren seine Worte 

Gefällt mir

20.04.21 um 14:55
In Antwort auf

Ja es ist auch kein Thema für mich nur, werde ich auch damit benachteiligt und muss auch immer alles so planen wie er es will und wie es für seine Familie am besten ist.

Und diese Attacken sind wirklich extrem und jedes mal sagt er .. ja ich kann dich verstehen aber das ist meine Familie entweder du nimmst es so hin oder du kannst gehen.
Wenn seine Eltern sterben und er sich wegen mir mit denen gestritten hat, würde er mir das niemals verzeihen. Das waren seine Worte 

Für ihn sind halt die Prioritäten so, dir damit zu drohen zeigt was du ihm wert bist.

1 -Gefällt mir

20.04.21 um 15:44
In Antwort auf

Für ihn sind halt die Prioritäten so, dir damit zu drohen zeigt was du ihm wert bist.


Macht/ Ohnmacht geht gar nicht! 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers