Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Ex, wie steh ich über den Dingen?

Seine Ex, wie steh ich über den Dingen?

12. September um 18:02

Ihr Lieben,

Mein Freund und ich sind nun schon 5 Jahre zusammen. Von Anfang an war seine Ex-Freundin präsent, weil sie nie akzeptieren wollte, dass es vorbei ist. Allerdings hat sich dies nicht so offensichtlich abgespielt wie es klingt.
Immer war es die gleiche Masche: sie sagt, sie will befreundet sein und hält sporadisch Kontakt, ist vermeintlich entspannt und alles cool (außer dass sie partout nichts von anderen Frauen in seinem Leben wissen möchte). Irgendwann greift sie dann an und macht meinem Freund eine Liebeserklärung ala ‚ich brauche dich‘. Was früher in deren Beziehung funktioniert hat, tut es nun aber nicht mehr und nachdem sie ein drittes Mal dieses Drama heraufbeschworen hat, in der Hoffnung und dem Glauben, füreinander bestimmt zu sein, hat mein Freund ihr zu verstehen gegeben, dass er sehr gern mit ihr befreundet sein würde, das aber in eine falsche Richtung geht. Sie hat nicht wieder reagiert.

Drei Jahre später nun meldet sie sich wieder, will gerne befreundet sein, vermisse ihn.

Mein Freund ist im Zwiespalt. Viele werden jetzt denken „was ist das Problem, Kontakt abbrechen und fertig“
So würde ich es handhaben, er ist aber ein extrem harmoniebedürftiger Mensch und möchte, dass alle sich immer lieb haben und er jedem helfen kann, der seine Hilfe gerne hätte 🙄 Er sieht und
versteht auch nicht, dass die Beziehung zu ihr, in welcher Form auch immer, keine gesunde ist.

Mein konkretes Problem ist, dass ich mich total eingenommen fühle, von ihr, durch mich selbst. Ich habe den Verdacht, dass sie eine Psychopathin ist und zwar eine unehrliche und manipulative. Ich zerbreche mir den Kopf, was sie nun wieder vorhaben könnte. Hat jemand Tipps für mich, wie ich drüber stehen kann und das beste daraus mache, wenn sie sich mal wieder in mein Umfeld drängt?

Danke euch!

Mehr lesen

12. September um 18:08

Tut mir leid aber sowas verstehe ich nicht mehr unter harmoniebedürftig

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:15

Der beste Tip wäre deinen Freund mal anders rum fragen zBsp wie er es empfinden würde wenn du mit deinem Ex etwas ähnliches abziehen würdest.
Wenn keine klare Reaktion dazu kommt liege ich wohl nicht falsch in der Annahme, dass seine Erklärungsversuche von wegen Harminie und alle sollen sich lieb haben ein Bullshit ist.
Er kann jederzeit selbständig entscheiden und offensichtlich tut es seinem Ego gut dass Er noch von der Ex umworben wird.
Ich an deiner Stelle würde ihm nur folgendes dazu sagen: Du sollst dich nicht wundern wenn eines Tages ich dasselbe haben werde, nämlich jemand der auch zu mir eilt wenn ich ihn brauche. Egal ob du dann anwesend bist oder nicht. Und nachdoppeln mit, dass dies keine Drohung ist sondern eine Ansage kurz vor 12. Also liegt es an ihm was er daraus machen will. Wer im Geiste bereits gepackt hat soll man auch nicht aufhalten.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:18

Er schnallt es halt nicht.. er meint, wenn sie einen Freund hat inzwischen und glücklich ist, dann hätte er gern ab und zu Kontakt, weil sie mal Teil seines Lebens war und sie ihm damals extreme Vorwürfe gemacht hat, dass die Beziehung vorbei ist. Er hat wohl irgendwo noch das Gefühl, ihr etwas schuldig zu sein und gleichzeitig die Hoffnung, dass kein Groll mehr herrscht und das Kapitel sauber abgeschlossen wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:21
In Antwort auf wiking53

Der beste Tip wäre deinen Freund mal anders rum fragen zBsp wie er es empfinden würde wenn du mit deinem Ex etwas ähnliches abziehen würdest.
Wenn keine klare Reaktion dazu kommt liege ich wohl nicht falsch in der Annahme, dass seine Erklärungsversuche von wegen Harminie und alle sollen sich lieb haben ein Bullshit ist.
Er kann jederzeit selbständig entscheiden und offensichtlich tut es seinem Ego gut dass Er noch von der Ex umworben wird.
Ich an deiner Stelle würde ihm nur folgendes dazu sagen: Du sollst dich nicht wundern wenn eines Tages ich dasselbe haben werde, nämlich jemand der auch zu mir eilt wenn ich ihn brauche. Egal ob du dann anwesend bist oder nicht. Und nachdoppeln mit, dass dies keine Drohung ist sondern eine Ansage kurz vor 12. Also liegt es an ihm was er daraus machen will. Wer im Geiste bereits gepackt hat soll man auch nicht aufhalten.

Ich verstehe die Reaktionen total, aber für ihn hat sie und das ganze gar nichts mehr mit uns zu tun bzw. deren Beziehung damals. Er meint, es ist selbstverständlich, dass das durch ist für ihn und er niemals wieder was mit ihr haben möchte 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:22
In Antwort auf jennymarie

Er schnallt es halt nicht.. er meint, wenn sie einen Freund hat inzwischen und glücklich ist, dann hätte er gern ab und zu Kontakt, weil sie mal Teil seines Lebens war und sie ihm damals extreme Vorwürfe gemacht hat, dass die Beziehung vorbei ist. Er hat wohl irgendwo noch das Gefühl, ihr etwas schuldig zu sein und gleichzeitig die Hoffnung, dass kein Groll mehr herrscht und das Kapitel sauber abgeschlossen wurde.

Er würde wohl auszucken wenn du sowas machen würdest

sag ihm klar dass du es nicht willst !!

dazu hast du alles recht nachdem was sie gemacht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:27
In Antwort auf jennymarie

Ihr Lieben,

Mein Freund und ich sind nun schon 5 Jahre zusammen. Von Anfang an war seine Ex-Freundin präsent, weil sie nie akzeptieren wollte, dass es vorbei ist. Allerdings hat sich dies nicht so offensichtlich abgespielt wie es klingt.
Immer war es die gleiche Masche: sie sagt, sie will befreundet sein und hält sporadisch Kontakt, ist vermeintlich entspannt und alles cool (außer dass sie partout nichts von anderen Frauen in seinem Leben wissen möchte). Irgendwann greift sie dann an und macht meinem Freund eine Liebeserklärung ala ‚ich brauche dich‘. Was früher in deren Beziehung funktioniert hat, tut es nun aber nicht mehr und nachdem sie ein drittes Mal dieses Drama heraufbeschworen hat, in der Hoffnung und dem Glauben, füreinander bestimmt zu sein, hat mein Freund ihr zu verstehen gegeben, dass er sehr gern mit ihr befreundet sein würde, das aber in eine falsche Richtung geht. Sie hat nicht wieder reagiert. 

Drei Jahre später nun meldet sie sich wieder, will gerne befreundet sein, vermisse ihn. 

Mein Freund ist im Zwiespalt. Viele werden jetzt denken „was ist das Problem, Kontakt abbrechen und fertig“
So würde ich es handhaben, er ist aber ein extrem harmoniebedürftiger Mensch und möchte, dass alle sich immer lieb haben und er jedem helfen kann, der seine Hilfe gerne hätte 🙄 Er sieht und
versteht auch nicht, dass die Beziehung zu ihr, in welcher Form auch immer, keine gesunde ist. 

Mein konkretes Problem ist, dass ich mich total eingenommen fühle, von ihr, durch mich selbst. Ich habe den Verdacht, dass sie eine Psychopathin ist und zwar eine unehrliche und manipulative. Ich zerbreche mir den Kopf, was sie nun wieder vorhaben könnte. Hat jemand Tipps für mich, wie ich drüber stehen kann und das beste daraus mache, wenn sie sich mal wieder in mein Umfeld drängt? 

Danke euch! 

Du hast das größte Problem doch schon selbst erkannt. Du räumst ihr viel zu viel Platz in deinem Leben ein. Lass das doch!

Dein Freund liebt dich und hat ihr damals ne klare Ansage gemacht.
Sie hat sich bereits einmal die Zähne ausgebissen, sie wird es auch ein zweites Mal tun. Also lehn dich zurück und lass sie mal machen. Sie hätte gerne was du hast, kann es aber nicht kriegen. Das sollte dich eher stärken und nicht verunsichern.

Oder gibt es für dich Grund zur Annahme, dass dein Freund wieder zu ihr umschwenken könnte?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:33
In Antwort auf jennymarie

Ich verstehe die Reaktionen total, aber für ihn hat sie und das ganze gar nichts mehr mit uns zu tun bzw. deren Beziehung damals. Er meint, es ist selbstverständlich, dass das durch ist für ihn und er niemals wieder was mit ihr haben möchte 

Das was du meinst ist schon verständlich wenn man es als aussenstehender betrachtet. Ich bin ein Mann und ja meine Ex hat auch schon mal angefragt ob ihr beim Umzug helfen könnte. Da war meine jetzige Frau ziemlich gereizt. Hatte es eigentlich nicht von der Warte aus betrachtet bis Sie mir von ihrem Unbehagen erzählte. Obschon ich ihr erklärt hatte, dass ich wenn ich ja mit was haben wollte mich gar nicht zu scheiden gebraucht. Ich hätte mich doch gegen die Ex und für Sie entschieden. Hat nicht gereicht. Ich habe Sie einfach mitgenommen und nach dem Umzug war die Sache gegessen. Mittlerweile verstehen Sie sich prima und die Fronten wurden geklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:39
In Antwort auf didivah2.0

Du hast das größte Problem doch schon selbst erkannt. Du räumst ihr viel zu viel Platz in deinem Leben ein. Lass das doch!

Dein Freund liebt dich und hat ihr damals ne klare Ansage gemacht.
Sie hat sich bereits einmal die Zähne ausgebissen, sie wird es auch ein zweites Mal tun. Also lehn dich zurück und lass sie mal machen. Sie hätte gerne was du hast, kann es aber nicht kriegen. Das sollte dich eher stärken und nicht verunsichern.

Oder gibt es für dich Grund zur Annahme, dass dein Freund wieder zu ihr umschwenken könnte?

Danke für deine Antwort, sowas hatte ich mir irgendwie auch erhofft.. 

Als wir zusammenkamen, hatte sie große Macht über ihn, weil die Beziehung noch nicht lange durch war und sie ihn immer schon durch Manipulation an sich gebunden hat, das triggert mich auch heute noch, glaube ich. Mein Freund hat enttäsucht und fast schon sauer reagiert, dass sie mich so verunsichert, und meinte, dass er unsere Verbindung scheinbar als stärker eingeschätzt hätte, als ich es tue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:39
In Antwort auf wiking53

Das was du meinst ist schon verständlich wenn man es als aussenstehender betrachtet. Ich bin ein Mann und ja meine Ex hat auch schon mal angefragt ob ihr beim Umzug helfen könnte. Da war meine jetzige Frau ziemlich gereizt. Hatte es eigentlich nicht von der Warte aus betrachtet bis Sie mir von ihrem Unbehagen erzählte. Obschon ich ihr erklärt hatte, dass ich wenn ich ja mit was haben wollte mich gar nicht zu scheiden gebraucht. Ich hätte mich doch gegen die Ex und für Sie entschieden. Hat nicht gereicht. Ich habe Sie einfach mitgenommen und nach dem Umzug war die Sache gegessen. Mittlerweile verstehen Sie sich prima und die Fronten wurden geklärt.

Das spricht glaube ich etwas an, was mein Freund sich wünscht: Frieden. Geklärte Fronten. Abschließen und ein harmonischer Kontakt zu allen Seiten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:41
In Antwort auf jennymarie

Danke für deine Antwort, sowas hatte ich mir irgendwie auch erhofft.. 

Als wir zusammenkamen, hatte sie große Macht über ihn, weil die Beziehung noch nicht lange durch war und sie ihn immer schon durch Manipulation an sich gebunden hat, das triggert mich auch heute noch, glaube ich. Mein Freund hat enttäsucht und fast schon sauer reagiert, dass sie mich so verunsichert, und meinte, dass er unsere Verbindung scheinbar als stärker eingeschätzt hätte, als ich es tue.

ach er redet dir jetzt auch noch ein schlechtes gewissen ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:52
In Antwort auf jennymarie

Danke für deine Antwort, sowas hatte ich mir irgendwie auch erhofft.. 

Als wir zusammenkamen, hatte sie große Macht über ihn, weil die Beziehung noch nicht lange durch war und sie ihn immer schon durch Manipulation an sich gebunden hat, das triggert mich auch heute noch, glaube ich. Mein Freund hat enttäsucht und fast schon sauer reagiert, dass sie mich so verunsichert, und meinte, dass er unsere Verbindung scheinbar als stärker eingeschätzt hätte, als ich es tue.

Na siehst du!?

Die Ex meinses Freundes hat alles mögliche versucht, ihn zurück zu gewinnen. Liebeserklärungen, Geschenke, sterbender Schwan, optisch aufgepimpt bis zum Gehtnichtmehr, hat versucht ihn eifersüchtig zu machen, hat gegen mich gehetzt, spielte ihm Freundschaft vor und und und. Volles Programm... 

Ich habe natürlich immer zugehört und  es registriert, wenn er mir davon erzählte, aber ich habe es nie kommentiert. NIE! Dadurch war sie halt die Dumme, die ihm auf die Nerven ging und ich sein Ruhepol. Verstehst was ich meine?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 19:07
In Antwort auf jennymarie

Danke für deine Antwort, sowas hatte ich mir irgendwie auch erhofft.. 

Als wir zusammenkamen, hatte sie große Macht über ihn, weil die Beziehung noch nicht lange durch war und sie ihn immer schon durch Manipulation an sich gebunden hat, das triggert mich auch heute noch, glaube ich. Mein Freund hat enttäsucht und fast schon sauer reagiert, dass sie mich so verunsichert, und meinte, dass er unsere Verbindung scheinbar als stärker eingeschätzt hätte, als ich es tue.

Ich denke Mal, dass du ein ziemlich netter Mensch bist.

Ich würde ihm klar machen, dass dich das belastet. Die Liebesbekundungen sind unangebracht. Das würde jede Partnerin stören so eine Ex Freundin.

Das hat auch nichts mit Vertrauen zu ihm zu tun. Sondern ihr Verhalten ist einfach unakzeptabel. 

Er kann das nicht harmonisch lösen 😂

Entweder stört er die Harmonie zu dir oder zu ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 19:26
In Antwort auf didivah2.0

Na siehst du!?

Die Ex meinses Freundes hat alles mögliche versucht, ihn zurück zu gewinnen. Liebeserklärungen, Geschenke, sterbender Schwan, optisch aufgepimpt bis zum Gehtnichtmehr, hat versucht ihn eifersüchtig zu machen, hat gegen mich gehetzt, spielte ihm Freundschaft vor und und und. Volles Programm... 

Ich habe natürlich immer zugehört und  es registriert, wenn er mir davon erzählte, aber ich habe es nie kommentiert. NIE! Dadurch war sie halt die Dumme, die ihm auf die Nerven ging und ich sein Ruhepol. Verstehst was ich meine?

Wow. Reden wir von der selben Person? Alles was du aufgezählt hast, hab ich auch schon mitgemacht. 

Ja, ich verstehe total was du meinst. Ich glaube, ich bin mental nicht so stark. Wahrscheinlich auch, weil ich, so dumm wie es klingt, Angst vor ihr habe. Ich bin ultra taff, aber bei ihr reagiere ich super empfindlich und stelle mich auf jeden Mist ein bzw bin beeinflusst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 20:38
In Antwort auf jennymarie

Wow. Reden wir von der selben Person? Alles was du aufgezählt hast, hab ich auch schon mitgemacht. 

Ja, ich verstehe total was du meinst. Ich glaube, ich bin mental nicht so stark. Wahrscheinlich auch, weil ich, so dumm wie es klingt, Angst vor ihr habe. Ich bin ultra taff, aber bei ihr reagiere ich super empfindlich und stelle mich auf jeden Mist ein bzw bin beeinflusst. 

jennymarie, ich bin auch alles andere als mental 'stark'. Aber bitte... Was ich sage und tue ist in bestimmten Situationen immer noch was ganz anderes als ich denke und fühle. 

Du glaubst nicht wie oft ich der Alten gerne in die Hacken getreten hätte. Allein, dass sie sich einbildete, sie könnte ihn mir wieder ausspannen, hat mich innerlich oft aufgewühlt. Aber ich habe mich stets zusammengerissen, wohlwissend, dass das der einzig richtige Weg und die einzig richtige Reaktion ist. Lass dir nicht anmerken wie es in dir wühlt. Lächeln ist manchmal die beste Art, die Zähne zu zeigen.
Das tut dir gut, verschafft dir Achtung bei deinem Freund und sie steht da wie der Ochs vor'm Berg. 

Alles andere würde bedeuten, du trittst mit ihr in Konkurrenzkampf. Was würde dein Freund dann denken? Würde das nicht vielleicht zu etwas führen, was weder von dir noch von ihm je geplant war aber zum Selbstläufer wird?
Dass er plötzlich der heißbegehrte tolle Typ ist, wegen dem sich die Mädels die Haare ausreißen? Lass das mal. Im schlimmsten Fall weckst du einen schlafenden Löwen, der ursprünglich selbst gar keiner sein wollte. 
Andere Variante wäre, dass ihr ihm beide irgendwann so auf den Sack geht, dass er von euch beiden genug hat.

Also noch mal: Reagier nicht. Kotz dich bei deinen Freundinnen aus, bei deiner Mutter oder bei wem auch immer, aber bewahr ihm und ihr gegenüber Haltung. Sei lässig und locker, auch wenn's schwer fällt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 21:30
In Antwort auf didivah2.0

jennymarie, ich bin auch alles andere als mental 'stark'. Aber bitte... Was ich sage und tue ist in bestimmten Situationen immer noch was ganz anderes als ich denke und fühle. 

Du glaubst nicht wie oft ich der Alten gerne in die Hacken getreten hätte. Allein, dass sie sich einbildete, sie könnte ihn mir wieder ausspannen, hat mich innerlich oft aufgewühlt. Aber ich habe mich stets zusammengerissen, wohlwissend, dass das der einzig richtige Weg und die einzig richtige Reaktion ist. Lass dir nicht anmerken wie es in dir wühlt. Lächeln ist manchmal die beste Art, die Zähne zu zeigen.
Das tut dir gut, verschafft dir Achtung bei deinem Freund und sie steht da wie der Ochs vor'm Berg. 

Alles andere würde bedeuten, du trittst mit ihr in Konkurrenzkampf. Was würde dein Freund dann denken? Würde das nicht vielleicht zu etwas führen, was weder von dir noch von ihm je geplant war aber zum Selbstläufer wird?
Dass er plötzlich der heißbegehrte tolle Typ ist, wegen dem sich die Mädels die Haare ausreißen? Lass das mal. Im schlimmsten Fall weckst du einen schlafenden Löwen, der ursprünglich selbst gar keiner sein wollte. 
Andere Variante wäre, dass ihr ihm beide irgendwann so auf den Sack geht, dass er von euch beiden genug hat.

Also noch mal: Reagier nicht. Kotz dich bei deinen Freundinnen aus, bei deiner Mutter oder bei wem auch immer, aber bewahr ihm und ihr gegenüber Haltung. Sei lässig und locker, auch wenn's schwer fällt. 

Danke für deine Worte, du hilfst mir gerade total damit.

Fühlen ist bei mir = sagen. haha. Leider. 

Genau wie du es beschrieben hast, wühlt mich das so auf. Und ich denke auch jedes Mal ‚was denkt sie denn, wer sie ist?‘ wie kann man sich so unreflektiert im Kreis drehen?

du hast mit jedem einzelnen Satz total recht, ich werd mir deinen Text jetzt noch ein paar mal durchlesen  

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. September um 22:16

'Fühlen ist bei mir = sagen'

Da bin ich nicht anders. Ich ecke mein Leben lang schon überall an, weil ich sage was ich denke. 
Sowas ist für die meisten total unangenehm.

Aber hier geht es jetzt um etwas anderes. Du hast es mit einer Gestörten zu tun und einem Freund, der nur seine Ruhe und Harmonie möchte. Da kommste mit einleuchtenden Argumenten nicht weit, weil die Olle immer wieder was neues stricken wird und das wird ihn irgendwann nur noch nerven.
Lass sie doch strampeln und sich weiter im Kreis drehen. Sie schießt sich damit über kurz oder lang selber ins Off, wenn du augenscheinlich unbeeindruckt bleibst. Du hast, was sie gern hätte aber nicht kriegen kann - und somit bist du ihr immer überlegen! Und DAS solltest du auskosten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:10
In Antwort auf jennymarie

Wow. Reden wir von der selben Person? Alles was du aufgezählt hast, hab ich auch schon mitgemacht. 

Ja, ich verstehe total was du meinst. Ich glaube, ich bin mental nicht so stark. Wahrscheinlich auch, weil ich, so dumm wie es klingt, Angst vor ihr habe. Ich bin ultra taff, aber bei ihr reagiere ich super empfindlich und stelle mich auf jeden Mist ein bzw bin beeinflusst. 

das ist nicht dumm!
sondern völlig normal

sie ist immerhin die ex die ihn schon mal zurückbekommen wollte!

ich verstehe nicht wieso du ihm nicht sagst dass es dir nicht recht ist....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 20:51

Wow ich finde die Einstellung mit dem nicht reagieren super! 👍 habe ich bisher nicht geschafft. Die Sch... fragte ihn neulich ob er mit zum fkk geht 😩
eigtl sollte ich es genauso handhaben. Das ist echt cool...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen