Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine ex macht UNS das leben schwer

Seine ex macht UNS das leben schwer

17. Februar 2009 um 10:01

hallo!
ich hab ja schon mal geschrieben, wegen seiner ex, aber das es solche ausmaße annimmt, hätte ich mir nicht gedacht.

mein freund ist seit über 3 jahren von seiner ex getrennt, jedoch gibt es da noch seine 7 jährige tochter.

grundsätzlich komm ich sehr gut mit der kleinen zurecht, obwohl ihr einige grundlegende dinge fehlen (die sie eben von zu hause nicht mitbekomment hat)

mein freund arbeitet im 24 std. schichtbetrieb und kann sich daher nur an seinen freien tagen seine tochter zu sich holen. (ist ja jedem soweit klar)
aber nein, das ist der ex nicht recht, sie macht terror, weil er die kleine zu wenig hat (also ein bis zwei mal die woche ist sie sicher bei ihm, bei anderen vätern wäre dies nicht möglich)

wenn er dann seine tochter zu sich holen will, kann es schon sein (so jedes dritte mal) dass die alte verweigert mit dem vorwand, die kleine wolle nicht zu ihm (komisch, wie kann die kleine darauf antworten, wenn sie gerade in der schlue sitzt?)

oder sie holt die kleine einfach ab, obwohl es nicht ausgemacht war! sie hält sich an keine abmachungen, ständig ändert sie ihre meinung! immer muss es nach ihrer pfeife laufen!

wo liegt da die logik?
und nun: sie beschimpft ihn via sms und zieht über mich her. ich treibe einen keil in die beziehung!
"welche beziehung?" denk ich mir, es ist über 3 jahre vorüber!
keine sorge, die alte schleuder hat eh einen neuen freund! aber sie macht trotzdem terror, weil er (mein freund) jetzt nicht mehr ständig kindermädchen spielt, wann immer ihr es recht ist!
weil er jetzt endlich mal glücklich und verliebt ist und sich um MICH auch kümmert.

leute, die beschimpft mich aufs übelste und ich kann mich nicht wehren, weil ich befürchte, dass sie meinem freund die kleine dann komplett entzieht!

hat jemand schon damit erfahrung? wie soll ich mich verhalten?
teilweise hab ich schon angst, dass mein freund das handtuch wirft mit unserer beziehung, weil das alles belastet. und wenn sie ihm die tochter nimmt? was dann?

bin schon sehr verzweifelt! (

Mehr lesen

17. Februar 2009 um 14:57


Oh, dein Freund kümmert sich gleich 1 bis 2x in der Woche um seine Tochter...
Dann vergleichen wir mal das mit der Mutter.
Wer ist dann in Wirklichkeit das Kindermädchen?

Wenn du dich diesbezüglich nicht änderst, wird eure Beziehung nicht glücklich bleiben. Jetzt hat er noch die rosarote Brille auf, aber irgendwann wirds ihm reichen: "alte Schleuder", der Tochter fehlen grundlegende Dinge- hat sie die nicht von deinem Freund gelernt bekommen?
Er hat dieses Kind, er war mit ihr zusammen- nicht ohne Grund...

Also halt dich da raus und lass ihn die Besuchszeit alleine regeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 15:24

Lass dir nicht den schwarzen Peter zuschieben!!
Es wird immer solche "Damen" geben, die ihren Rachefeldzug auf den Rücken der Kinder ausleben...
Ich hab sowas in der Familie meines Freundes - da dreht die Ex seines Bruders auch völlig durch - allerdings bereits seit FÜNF Jahren...so lang sind sie nämlich schon geschieden.
Ob das jemals aufhört? Wir glauben nicht mehr dran...

Du kannst nur eines machen, zu deinem Freund halten, ihn unterstützen und darauf hoffen, dass ihr die Hetze irgendwann langweilig wird und sie sich beruhigt.

Abgesehen davon sieht doch dein Freund mit jeder Aktion mehr, welche Person er da verlassen hat...

Es ist bestimmt sehr nervenaufreibend aber ich müsst einfach zusammen halten, dann hat sie doch keine Chance. und irgendwann wird die Kleine selbst entscheiden, wohin sie will und dann kann sie die "Mutter" auch nicht mehr manipulieren!

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 15:54
In Antwort auf rosy_12119877


Oh, dein Freund kümmert sich gleich 1 bis 2x in der Woche um seine Tochter...
Dann vergleichen wir mal das mit der Mutter.
Wer ist dann in Wirklichkeit das Kindermädchen?

Wenn du dich diesbezüglich nicht änderst, wird eure Beziehung nicht glücklich bleiben. Jetzt hat er noch die rosarote Brille auf, aber irgendwann wirds ihm reichen: "alte Schleuder", der Tochter fehlen grundlegende Dinge- hat sie die nicht von deinem Freund gelernt bekommen?
Er hat dieses Kind, er war mit ihr zusammen- nicht ohne Grund...

Also halt dich da raus und lass ihn die Besuchszeit alleine regeln.

Also mal runter vom gas...
wie oft sehen väter ihre kinder nach einer gerichtlichen einigung?
mein freund kann halt nícht öfters.
oft holt er sie nach der schule ab, bringt sie aber anbends zur mutter, weil er am nächsten tag wieder um 5 aufstehen muss.
ich finde, er ist ein guter vater, denn wenn man sich so umsieht, was andere väter so machen...macht mein freund seine sache verdammt gut. ich wollte mein vater hätte sich um so viel gschissen!!! und mein vater war auch ein sehr lieber und aufmerksamer kuschel-vater.

das kind war nicht sein wunsch... aber nun ist sie da und er macht alles für sie was in seinem rahmen liegt.

klar ist das seine sache, bzgl. besuchszeiten, aber er sagt der komischen wann es geht, sie sagt OK, und kurz vor dem abholen sagt sie so sachen: kannst sie doch nicht holen, ich bekomm besuch und die hat einen jungen hund mit und das wird der tochter gefallen!
hallo? der trampel und das ist sie, zieht einen jungen hund dem vater vor? was ist das für eine mutter?
außerdem hätte sie ihn nur bitten müssen, die kleine eine stunde später zu holen, dann hätte sie beides gehabt, hund und vater!
und da misch ich mich auch nicht ein. ich sag nur zu meinem freund: ja, du hast recht!

nun kommen wir auch zum thema zeit: ich richte mich immer nach ihn und seiner freizeit und wann er die kleine hat und wann nicht. wenn seine ex dann alles umdreht, so dreht sie auch meinen zeitplan um.
wenn es ein mal passiert, ok, aber nicht jedes 3. mal!

aber das aller schlimmste ist: sie beschimpft mich und das obwohl sie mich nicht mal kennen gelernt hat.
sie ist ein feiger hund. nicht mehr!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:03

Leider
haben die beiden keine gesprächsbasis.
ich hab ihm schon paar mal gesagt, er soll mit ihr ordentlich reden und ja nicht beschimpfen,weil ich eben so manche telefonate mitbekommen hab.

aber wenn ich dann ihre smsn lese, wo sie ihn mit kraftausdrücken nur so überschüttet...
und mein freund ist ein wirklich geduldiger kerl...
ich hatte eine zeitlang mit ihr mitgefühl, aber irgendwann ist das auch verflogen.

wenn ich seh, wie die kleine daher kommt, mit eingewachsenen zehennägel, abgetragener wäsche...
(und wirklich sehr vieles mehr)
da hab ich nur wut in mir. (das meinte ich auch, was sie von zu hause nicht mitbekommt, zb. nach toilettengang hände waschen)
dann werden ihr die nägel geschnitten (vom vater) wir kaufen neue kleidung (die ihr auch passt)
und ich bin nur für den funfactor da: wir spielen, basteln und lesen.
mehr mach ich mit ihr nicht!
oja, extra essen kochen, weil ihr nix schmeckt.

ich bin ein guter mensch, mein fehler ist es nur allen alles recht machen zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:06
In Antwort auf medusa_12662532

Lass dir nicht den schwarzen Peter zuschieben!!
Es wird immer solche "Damen" geben, die ihren Rachefeldzug auf den Rücken der Kinder ausleben...
Ich hab sowas in der Familie meines Freundes - da dreht die Ex seines Bruders auch völlig durch - allerdings bereits seit FÜNF Jahren...so lang sind sie nämlich schon geschieden.
Ob das jemals aufhört? Wir glauben nicht mehr dran...

Du kannst nur eines machen, zu deinem Freund halten, ihn unterstützen und darauf hoffen, dass ihr die Hetze irgendwann langweilig wird und sie sich beruhigt.

Abgesehen davon sieht doch dein Freund mit jeder Aktion mehr, welche Person er da verlassen hat...

Es ist bestimmt sehr nervenaufreibend aber ich müsst einfach zusammen halten, dann hat sie doch keine Chance. und irgendwann wird die Kleine selbst entscheiden, wohin sie will und dann kann sie die "Mutter" auch nicht mehr manipulieren!

Viel Glück!

Danke
ich hab ihn gestern angefleht, nicht den kontakt einzfrieren, weil es auf dem rücken der kleinen ausgetragen wird... ich bin so verzweifelt.
er und seine ex können einfach nicht wie zwei erwachsene menschen reden...
und ich weiß, dass es zu 80% auf ihren misthaufen gewachsen ist.
die restlichen 20% kassiert mein freund, weil er auf ihre frechheiten immer einsteigt.

ich hoffe, dass ihre hetze gegen uns endlich aufhört.

sie erzählt sogar überall lügengeschichten herum.
die frau ist einfach nur peinlich

ich hoffe die kleine muss jetzt nicht zu viel leiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:13

Auch mir...
scheint, dass seine Ex wirklich noch nicht über die Trennung hinweg ist. Dabei ist es zumeist nicht einmal wirklich Liebe die ihr Verhalten erklärt. Sie hat offensichtlich ein sehr verletztes Ego. So schlimm wie das klingt, manche Frauen benutzen eben die Kinder um den Mann an sich zu schweißen.
Aber ehrlich gesagt solltest du dich wirklich nicht so schlimm einmischen. Sei einfach für deinen Freund da, wenn es wieder schlimm wird. Sei seine Schulter und die Starke wenn er schwach ist...
LG,
blauauge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:16
In Antwort auf jorunn_12327611

Auch mir...
scheint, dass seine Ex wirklich noch nicht über die Trennung hinweg ist. Dabei ist es zumeist nicht einmal wirklich Liebe die ihr Verhalten erklärt. Sie hat offensichtlich ein sehr verletztes Ego. So schlimm wie das klingt, manche Frauen benutzen eben die Kinder um den Mann an sich zu schweißen.
Aber ehrlich gesagt solltest du dich wirklich nicht so schlimm einmischen. Sei einfach für deinen Freund da, wenn es wieder schlimm wird. Sei seine Schulter und die Starke wenn er schwach ist...
LG,
blauauge

Danke
es ist halt nicht immer so einfach gesagt, als getan...

wenn sie auf einmal vor der tür steht um die kleine zu holen, viel zu früh, wir noch mitten im spiel waren?
das ist ja keine art... dann mischt sie sich ein!

und ständig ruft sie an... selbst die freunde meines freundes fragen mich: und, ruft sie noch immer so oft an? gell, die ist lästig!

ich bin stark, aber manchmal knicke ich auch in der mitte ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:31
In Antwort auf sommer_12381933

Also mal runter vom gas...
wie oft sehen väter ihre kinder nach einer gerichtlichen einigung?
mein freund kann halt nícht öfters.
oft holt er sie nach der schule ab, bringt sie aber anbends zur mutter, weil er am nächsten tag wieder um 5 aufstehen muss.
ich finde, er ist ein guter vater, denn wenn man sich so umsieht, was andere väter so machen...macht mein freund seine sache verdammt gut. ich wollte mein vater hätte sich um so viel gschissen!!! und mein vater war auch ein sehr lieber und aufmerksamer kuschel-vater.

das kind war nicht sein wunsch... aber nun ist sie da und er macht alles für sie was in seinem rahmen liegt.

klar ist das seine sache, bzgl. besuchszeiten, aber er sagt der komischen wann es geht, sie sagt OK, und kurz vor dem abholen sagt sie so sachen: kannst sie doch nicht holen, ich bekomm besuch und die hat einen jungen hund mit und das wird der tochter gefallen!
hallo? der trampel und das ist sie, zieht einen jungen hund dem vater vor? was ist das für eine mutter?
außerdem hätte sie ihn nur bitten müssen, die kleine eine stunde später zu holen, dann hätte sie beides gehabt, hund und vater!
und da misch ich mich auch nicht ein. ich sag nur zu meinem freund: ja, du hast recht!

nun kommen wir auch zum thema zeit: ich richte mich immer nach ihn und seiner freizeit und wann er die kleine hat und wann nicht. wenn seine ex dann alles umdreht, so dreht sie auch meinen zeitplan um.
wenn es ein mal passiert, ok, aber nicht jedes 3. mal!

aber das aller schlimmste ist: sie beschimpft mich und das obwohl sie mich nicht mal kennen gelernt hat.
sie ist ein feiger hund. nicht mehr!



Also...
...erstmal kann man, wenn man deine Postings liest nun nicht behaupten, du beschimpfst bzw. schimpfst nicht über diese Frau. Wenn man deine Äußerungen hier so liest, kann man in etwa abschätzen, wie dein Freund zuhause wohl von beiden Seiten ordentlich Zunder um die Ohren gehauen bekommt.

So zum anderen, wenn es so schwierig ist und sich an keine vernünftige Regelung gehalten wird, von welcher Seite auch immer, wäre es ratsam, dass dein Freund dafür sorgt, ohne Dich!, das es zu einer vernünftigen und verlässlichen Regelung kommt.

Das kann er mit Hilfe einer Familienberatungsstelle, über das Jugendamt, bei verschärfter Situation auch über Anwalt oder Gericht regeln. Dazu wäre es notwendig, das er und die Mutter des Kindes sich dort einen Termin geben lassen um dann zu einer einheitlichen Regelung zu kommen, mit der jeder dann leben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:44
In Antwort auf sommer_12381933

Danke
es ist halt nicht immer so einfach gesagt, als getan...

wenn sie auf einmal vor der tür steht um die kleine zu holen, viel zu früh, wir noch mitten im spiel waren?
das ist ja keine art... dann mischt sie sich ein!

und ständig ruft sie an... selbst die freunde meines freundes fragen mich: und, ruft sie noch immer so oft an? gell, die ist lästig!

ich bin stark, aber manchmal knicke ich auch in der mitte ab

Ja du bist...
stark..aber denk dran, dass Problem hat eigentlich sie. Mach es ihr nicht ganz so einfach, es zu deinem (eurem) Problem zu machen.
Natürlich ist es unglaublich von ihr, die Kleine vorzuschieben
(genau das tut sie meiner meinung nach)...
Denk immer dran - Das ganze ist NICHT dein Problem...Sie hat ein Problem mit IHREM Ego...
Wenn du in der Mitte mal wieder einknickst, kannst du mir gern ne PN schreiben - ich sag dir dann gern immer wieder, dass es ihr Problem ist
Lass dich nicht unterkriegen...Dein Freund und du - ihr seit glücklich MITEINANDER...und so einfach kann ihm seine Ex die Tochter nicht entziehen (da hat das Gesetz was dagegen)
Hat sie denn nen neuen Freund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:51
In Antwort auf ofi21

Also...
...erstmal kann man, wenn man deine Postings liest nun nicht behaupten, du beschimpfst bzw. schimpfst nicht über diese Frau. Wenn man deine Äußerungen hier so liest, kann man in etwa abschätzen, wie dein Freund zuhause wohl von beiden Seiten ordentlich Zunder um die Ohren gehauen bekommt.

So zum anderen, wenn es so schwierig ist und sich an keine vernünftige Regelung gehalten wird, von welcher Seite auch immer, wäre es ratsam, dass dein Freund dafür sorgt, ohne Dich!, das es zu einer vernünftigen und verlässlichen Regelung kommt.

Das kann er mit Hilfe einer Familienberatungsstelle, über das Jugendamt, bei verschärfter Situation auch über Anwalt oder Gericht regeln. Dazu wäre es notwendig, das er und die Mutter des Kindes sich dort einen Termin geben lassen um dann zu einer einheitlichen Regelung zu kommen, mit der jeder dann leben kann.

Tja, ich geb ja zu
bei mir heißt sie: die komisch oder die schwindliche (aber niiiiieeeemals vor der kleinen)

ich kann ihren vornamen nicht nennen, denn sie trägt leider den selben wie meine beste freundin.
damit es ja keine verwechslungen gibt *gg*

bei meinem freund heißt sie: der trapel, die gschissane... usw.

ach ... grundsätzlich klingt alles logisch, hab ich schon vorgeschlagen, vernünftig über alles reden. vielleicht mit einem mediator... (als keine freundin oder so-schon garnicht ich)
aber die zwei haben einfach ihre fronten zu sehr dicht gemacht, da kommt keiner ran.

meine sorge gilt der kleinen, sie tut mir einfach nur leid!

wahrscheinlich werden die zwei eh nicht am jungendamt vorbei kommen. ich weiß nur noch nicht, was wirklich besser ist. hab da keine erfahrung. kenne soche "zustände" und absoluten hass einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 8:47

Bin auch nicht die Mutter ...
Mein Freund hat auch 2 Kinder aus erster Ehe, die er sehr regelmäßig sieht.

Ich wiedersprech dir aber auf äußerste, dass mich die Erziehung nix angeht. Wenn sie bei uns sind, haben sie sich an UNSERE Regeln zu halten, und das machen sie auch. Machen sie es nicht, dann sage entweder ICH etwas oder mein Freund. Das ist so abgemacht udn das sollte auch so sein. Egal ob ich die Mutter bin oder nicht.

Schließlich ist es auch meine Verantwortung, wenn sie bei mir sind und da darf ich wohl noch was sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 9:17

Ja, da geb ich dir recht
sie macht die regeln und wenn er zeit hat, verweigert sie das kind.

ich habe meinen freund angeboten, dass er rechtsbeistand von einem kollegen von mir GRATIS bekommt.
mein kollege ist anwalt in sachen familienrecht.

wahrscheinlich wird er um das nicht rum kommen.
die ganze sache belastet mich enorm, weil es meinem freund nicht gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 9:21
In Antwort auf medusa_12662532

Bin auch nicht die Mutter ...
Mein Freund hat auch 2 Kinder aus erster Ehe, die er sehr regelmäßig sieht.

Ich wiedersprech dir aber auf äußerste, dass mich die Erziehung nix angeht. Wenn sie bei uns sind, haben sie sich an UNSERE Regeln zu halten, und das machen sie auch. Machen sie es nicht, dann sage entweder ICH etwas oder mein Freund. Das ist so abgemacht udn das sollte auch so sein. Egal ob ich die Mutter bin oder nicht.

Schließlich ist es auch meine Verantwortung, wenn sie bei mir sind und da darf ich wohl noch was sagen!

Das find ich auch
denn wir sind die erwachsenen, wir haben die aufsichtspflicht.

ich erziehe sie nicht, aber sie muss sich schon auch an regeln halten. und komisch, es funktioniert, denn sie braucht diese regeln. zu hause gibt es das nicht. außer fernsehen gibt es dort nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2009 um 10:46
In Antwort auf sommer_12381933

Ja, da geb ich dir recht
sie macht die regeln und wenn er zeit hat, verweigert sie das kind.

ich habe meinen freund angeboten, dass er rechtsbeistand von einem kollegen von mir GRATIS bekommt.
mein kollege ist anwalt in sachen familienrecht.

wahrscheinlich wird er um das nicht rum kommen.
die ganze sache belastet mich enorm, weil es meinem freund nicht gut geht.

Der Jammer ist ja, dass die Mütter immer am längeren Hebel sitzen...
Sehs ja bei meinem Schwager.
Der Kleine ist jetzt 5. Er "darf" ihn (oh wie gütig) alle 14 Tage von 13:00 bis 18:00 Uhr zu sich holen. Dies auch erst, nachdem er vor Gericht war!
Von Übernachtung und Verlängerung gar keine Rede!
Er war schon bei Gericht und hat gefragt, ob er Chance hat, dass der Kleine mal bei ihm schlafen darf.
Der Zuständig dann darauf: NA SICHER, WENN DIE MUTTER DAMIT EINVERSTANDEN IST!

Es ist einfach a Witz! Sie keift, beschimpft und wenn es sie mal richtig aushängt, dann ist halt der Junge krank und dann sieht ihn mein Schwager halt 4 Wochen gar nicht. Na ja, beweis es...

Beim Geld weiss sie allerdings sehr wohl, wer der Vater ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen