Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Ex hat meinen Freund voll unter Kontrolle

Seine Ex hat meinen Freund voll unter Kontrolle

14. April um 18:13 Letzte Antwort: 15. April um 14:55

Hallo ihr Lieben.

Ich bin seit November mit meinem Freund zusammen. Er war 14 Jahre in der Beziehung war davon 7 Jahre verheiratet und hat mit seiner Ex 3 Kinder (16, 12 und 7). Vor 3 Jahren hat sie Ihn dann vor die Türe gesetzt und Ihre neue Lebensgefährtin ist im Haus eingezogen. Seine Ex war seine Jugendliebe sie waren auch schon Jahre lang bevor sie zusammen gekommen befreundet und er bezeichnet die Beziehung die sie jetzt miteinander haben so: "Es ist so wie früher nur ohne das verliebt sein" schon das verunsichert mich sehr.

Er wohnt in einer Wohnung im Nachbardorf seiner Ex und die 16 jährige Tochter wohnt bei Ihm. Die 2 Kleinen blieben natürlich bei der Mutter im Haus mit Garten. Die Große hab ich schon kennengelernt die 2 kleinen aber noch nicht.
Ich verstehe komplett das die Kinder immer Vorrang haben werden. Das ist auch gut so!
Aber er hat doch sehr viel Kontakt mit seiner Ex und macht alles für Sie. Er hält das Haus in Schuss (säubert den Pool, wechselt Glühbirnen, usw) auch wenn sie mal krank ist fährt er zum arzt oder zur apotheke und erledigt alles für sie.Wenn Sie miteinander telefonieren hält er das Gespräch in meiner Gegenwart sehr kurz oder verlässt das Zimmer und wenn ich dann frage was sie wollte heisst es Immer es war was wegen den Kindern...
Das kann ich Ihm nicht immer glauben da ich oft mitbekomme was er dann wieder für Sie oder sogar Ihre Freundin erledigt.

Er meint das er in mich verliebt ist und zeigt mir das auch aber meine größte Angst ist das sich seine Ex von Ihrer Freundin trennt und er dann sofort wieder bei Ihr auf der Matte steht und der Kinder wegen wieder alles so wird wie es einmal war...

Ist meine Angst berechtigt oder übertreibe ich? 
Bitte helft mir
 

Mehr lesen

14. April um 23:56

Hallo,
um deine Frage zu beantworten:
Sprich doch einfach mit ihm, falls du ihm deine Sorgen noch nicht mitgeteilt haben solltest.
Und was er macht finde ich schon zu viel. Mag sein, dass es in seinen Augen nicht so schlimm ist, aber dreh doch einfach mal den Spieß um. Das mache ich bei meinem Freund als auch und da merkt er als selbst, dass die Dinge, die er tut, ihn selbst verletzen würden, wenn ich es machen würde.
Kannst es ja mal versuchen.

Das Blöde ist aber nur, du hast dich ja auf die Beziehung eingelassen. War das denn schon so Beginn, dass er so eng mit der Ex war? 

LG

Gefällt mir
15. April um 9:35
In Antwort auf helloagain

Hallo,
um deine Frage zu beantworten:
Sprich doch einfach mit ihm, falls du ihm deine Sorgen noch nicht mitgeteilt haben solltest.
Und was er macht finde ich schon zu viel. Mag sein, dass es in seinen Augen nicht so schlimm ist, aber dreh doch einfach mal den Spieß um. Das mache ich bei meinem Freund als auch und da merkt er als selbst, dass die Dinge, die er tut, ihn selbst verletzen würden, wenn ich es machen würde.
Kannst es ja mal versuchen.

Das Blöde ist aber nur, du hast dich ja auf die Beziehung eingelassen. War das denn schon so Beginn, dass er so eng mit der Ex war? 

LG

habe ihm schon gesagt das mich das stört. Darauf meinte er nur du magst sie hald nicht und das ich überreagiere. Er möchte ja das ich mich mit ihr anfreunde das geht in meinen Augen aber auf keinen Fall einfach weil ich zu viel negatives sie betreffend gehört habe und weil ich weiss wie sehr sie ihn verletzt hat
Zu Beginn der Beziehung hab ich das noch nicht so mitbekommen... 

Gefällt mir
15. April um 9:45
In Antwort auf adpr1907

habe ihm schon gesagt das mich das stört. Darauf meinte er nur du magst sie hald nicht und das ich überreagiere. Er möchte ja das ich mich mit ihr anfreunde das geht in meinen Augen aber auf keinen Fall einfach weil ich zu viel negatives sie betreffend gehört habe und weil ich weiss wie sehr sie ihn verletzt hat
Zu Beginn der Beziehung hab ich das noch nicht so mitbekommen... 

Tut sie denn genauso viel für ihn (soweit du beurteilen kannst), oder ist das mehr ein einseitiges Ausnutzverhältnis, bei dem er der Depp ist?

lg
cefeu

Gefällt mir
15. April um 10:06

Ich finde das ganze jetzt nicht so schlimm.

Die Sachen am Haus macht er ja nicht nur für sie sondern auch für die Kinder.

Die Besorgungen für die Apotheke, gut, das könnte eventuell auch die aktuelle Freundin machen, finde ich jetzt aber auch nicht so tragisch.
Ich finde ein freundschaftliches Verhältnis zu der Mutter seiner drei Kinder sehr löblich.

Ich würde auch, wie dein Freund vorschlägt, doch mal die Frau kennen lernen.
Vielleicht bekommst du dann ein anderes Bild von ihr.
Du hast ja bisher nur "böse Geschichten" gehört, sie selbst konnte sich nie dazu äußern.
Es gibt immer zwei Seiten.

 

Gefällt mir
15. April um 10:29
In Antwort auf cefeu1

Tut sie denn genauso viel für ihn (soweit du beurteilen kannst), oder ist das mehr ein einseitiges Ausnutzverhältnis, bei dem er der Depp ist?

lg
cefeu

ja is nur einseitig...
sie kocht für ihn das is was sie macht... er fühlt sich schuldig weil sie die ganze zeit die kinder hat was ich nicht verstehe denn er hat auch eines der drei kinder... deshalb hat er die 2 kleinen jetzt auch öfter denn seine ex und ihre freundin brauchen ja auch eine Auszeit 

Gefällt mir
15. April um 10:33
In Antwort auf soley87

Ich finde das ganze jetzt nicht so schlimm.

Die Sachen am Haus macht er ja nicht nur für sie sondern auch für die Kinder.

Die Besorgungen für die Apotheke, gut, das könnte eventuell auch die aktuelle Freundin machen, finde ich jetzt aber auch nicht so tragisch.
Ich finde ein freundschaftliches Verhältnis zu der Mutter seiner drei Kinder sehr löblich.

Ich würde auch, wie dein Freund vorschlägt, doch mal die Frau kennen lernen.
Vielleicht bekommst du dann ein anderes Bild von ihr.
Du hast ja bisher nur "böse Geschichten" gehört, sie selbst konnte sich nie dazu äußern.
Es gibt immer zwei Seiten.

 

ja aber da sie die kinder schon beeinflusst mich betreffend finde ich jetzt auch nicht so toll... wenn ich die chance bekommen würde sie kennen zu lernen aber das war ha bis jetzt nie der fall

Gefällt mir
15. April um 10:51
In Antwort auf adpr1907

ja aber da sie die kinder schon beeinflusst mich betreffend finde ich jetzt auch nicht so toll... wenn ich die chance bekommen würde sie kennen zu lernen aber das war ha bis jetzt nie der fall

Aber dein Freund hat es doch schon mal vorgeschlagen, du warst dagegen.
Eine Gelegenheit gab es da meiner Meinung nach schon, du hast dich geweigert, weil Horrorstorys gehört.

Von wem weißt du denn dass sie die Kinder dir gegenüber beeinflusst hat? Sind das Mutmaßungen?

Gefällt mir
15. April um 11:07

das kann man jetzt sehen wie man will...

von der Tochter und von ihm selbst

Gefällt mir
15. April um 11:22

Und was haben die so schlechtes über dich erzählt?

Mensch, lass dir doch nicht jede Info aus der Nase ziehen, wie soll man denn so sinnvoll helfen...

Gefällt mir
15. April um 11:26
In Antwort auf adpr1907

habe ihm schon gesagt das mich das stört. Darauf meinte er nur du magst sie hald nicht und das ich überreagiere. Er möchte ja das ich mich mit ihr anfreunde das geht in meinen Augen aber auf keinen Fall einfach weil ich zu viel negatives sie betreffend gehört habe und weil ich weiss wie sehr sie ihn verletzt hat
Zu Beginn der Beziehung hab ich das noch nicht so mitbekommen... 

Vielleicht solltest du dir aber ein eigenes Bild über die Ex machen, anstatt alles zu glauben was dir erzählt wird.

Das was war, betraf die beiden und kann dir völlig egal sein. Die Medaille hat immer zwei Seiten, dass dein Partner absolut toll ist und sie der böse Drache, nun, das ist zu kurz gedacht.

Wenn sie so schrecklich ist, wären nicht drei Kinder entstanden, und er wäre nicht so lange mit ihr zusammengeblieben.

Gefällt mir
15. April um 12:26

das ich den kindern nur den vater wegnehmen möchte und sie mir egal sind...
das hat mir sowohl die tochter als auch er erzählt weil er von seiner kleinsten gefragt wurde ob das denn stimmt.... 

 

Gefällt mir
15. April um 12:29

ja ich werd sie nach der krise iwann kennen lernen sofern es die Beziehung übersteht

Gefällt mir
15. April um 13:23

Wie geht das eigentlich dass er mit der Ex 14 Jahre zusammen war, die Tochter aber 16 ist? Dann ist es aber nicht das gemeinsame Kind?

Gefällt mir
15. April um 13:34
In Antwort auf soley87

Wie geht das eigentlich dass er mit der Ex 14 Jahre zusammen war, die Tochter aber 16 ist? Dann ist es aber nicht das gemeinsame Kind?

sie sind seit 3 jahren getrennt 
durch die erste Schwangerschaft sind sie zusammen gekommen.

Gefällt mir
15. April um 14:05

Hat seine Ex beide Arme verloren, dass sie nicht selbstständig Glühbirnen wechseln kann? Dein Freund übernimmt ja fast schon die Aschenputtel-Rolle. 

Gefällt mir
15. April um 14:08
In Antwort auf valieee

Hat seine Ex beide Arme verloren, dass sie nicht selbstständig Glühbirnen wechseln kann? Dein Freund übernimmt ja fast schon die Aschenputtel-Rolle. 

nein sie nutzt ihn einfach nur aus und hat erfolgreich eine Gehirnwäsche bei ihm gemacht sodass er denkt er macht alles nur für die kinder
 

Gefällt mir
15. April um 14:44
In Antwort auf adpr1907

ja is nur einseitig...
sie kocht für ihn das is was sie macht... er fühlt sich schuldig weil sie die ganze zeit die kinder hat was ich nicht verstehe denn er hat auch eines der drei kinder... deshalb hat er die 2 kleinen jetzt auch öfter denn seine ex und ihre freundin brauchen ja auch eine Auszeit 

Und warum kochst du nicht für ihn?

Die beiden scheinen mit der Situation doch prima zurechtzukommen. Er tut was für sie, sie für ihn. Er ist ja auch erwachsen, würde ihn die Situation stören, so könnte er es ändern, will ER aber nicht.

Und dass er seine Kinder öfter hat ist doch super. Kind brauchen schließlich auch den Papa. Ich erachte es als selbstverständlich, dass sich auch Väter in die Erziehung IHRER Kinder miteinbringen.
 

Gefällt mir
15. April um 14:45
In Antwort auf adpr1907

nein sie nutzt ihn einfach nur aus und hat erfolgreich eine Gehirnwäsche bei ihm gemacht sodass er denkt er macht alles nur für die kinder
 

Dazu gehören aber zwei, er der ausnutzt, und einer der es zulässt.

 

Gefällt mir
15. April um 14:49
In Antwort auf adpr1907

nein sie nutzt ihn einfach nur aus und hat erfolgreich eine Gehirnwäsche bei ihm gemacht sodass er denkt er macht alles nur für die kinder
 

Hat er vielleicht Schuldgefühle, dass die beiden sich getrennt haben?

Gefällt mir
15. April um 14:53
In Antwort auf poul_18703972

Und warum kochst du nicht für ihn?

Die beiden scheinen mit der Situation doch prima zurechtzukommen. Er tut was für sie, sie für ihn. Er ist ja auch erwachsen, würde ihn die Situation stören, so könnte er es ändern, will ER aber nicht.

Und dass er seine Kinder öfter hat ist doch super. Kind brauchen schließlich auch den Papa. Ich erachte es als selbstverständlich, dass sich auch Väter in die Erziehung IHRER Kinder miteinbringen.
 

das er die kinder bei sich hat da sagt auch keiner was ich finde nur die Begründung nicht korrekt als müsse er sie entlasten...

Gefällt mir
15. April um 14:55
In Antwort auf valieee

Hat er vielleicht Schuldgefühle, dass die beiden sich getrennt haben?

da sie sich getrennt haben qeil sie ihn betrogen hat und zur lesbe geworden ist denke ich nicht 
es tat ihm nur weh weil sie die große Liebe für ihn war

Gefällt mir