Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Ex, das Kind und ich...

Seine Ex, das Kind und ich...

8. März 2011 um 16:21

Hallo,

ich halts einfach nicht mehr aus und muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben.
Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, der 2 Kinder von zwei unterschiedlichen Frauen hat. Bislang hat er sich nicht um die Kinder gekümmert. Seit wir zusammen sind, habe ich immer wieder versucht, ihm gut zuzureden um sich um die Kinder zu kümmern und etwas mit ihnen zu unternehmen - mit Erfolg. Nun sieht er die beiden regelmäßig. Das ist auch nicht das Problem. Im Gegenteil ich freue mich für ihn und die Kinder.
Als Problem sehe ich allerdings die Exfreundinnen. Vor einigen Wochen noch redeten sie kein Wort miteinander. Einer beleidigte den anderen wo er nur konnte und jetzt ein Herz und eine Seele?!?! Auf Kaffee vorbeikommen, irgendwohin fahren, treffen - auch wenn es dabei nicht um die Kinder geht. alles kein Problem mehr. Für sie!!! Aber ich komm damit nicht klar. Ich war mir von anfang an bewusst, dass ich ihn mit den Kindern teilen muss, aber nicht mit den Exfreundinnen, die noch dazu der meinung sind, das alles geht mich jetzt nichts mehr an. Wäre ich nicht gewesen, würde er die Kinder wahrscheinlich heute noch nicht sehen und jetzt hab ich nichts mehr zu melden. Wenns nach denen geht, darf ich nicht mal wissen, wann er dort ein und ausgeht. Ich fühle mich momentan einfach nur überfordert und wie das 5. Rad am Wagen.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Mit den Kindern Kontakt halten - ja natürlich, aber muss er dazu stundenlang mit der Ex auf der Couch hängen und Kaffee trinken?
Ich hab auch schon mit meinem Freund darüber geredet. Er hat mir versprochen, den Kontakt zu den Exfreundinnen auf das nötigste zu beschränken, aber er hält es nicht... Da wird einfach mal vergessen zu sagen dass man dort war usw....
Vielleicht kann mir jemand mit objektiver Sichtweise sagen, wie er die Dinge sieht. Ich dreh nämlich langsam am Rad...
LG

Mehr lesen

10. März 2011 um 10:16

Tja
mädels, is schon gar nich so einfach, wenn man sich jemanden sucht, der schon ein vorleben hatte
und ich höre auch immer wieder so ein gelaber:
NEIN, es geht euch nichts an, was er wann und wie mit den kindern macht oder deren müttern, das war vor eurer zeit und ihr habt euch drauf eingelassen, entweder ihr könnt mit leben oder nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 12:09


was einige hier schreiben tut mir persönlich auch weh!
ich bin eine ex und mein ex und kommen gut klar. vor allem auch für das kind. es gibt nichts schlimmeres für kinder, wenn papa und mama nur das nötigste kalt besprechen und man von einem zum anderen gerissen wird. zumindest hab ich das bisher so gesehen! trotzdem entwickelt sich da nichts mehr. wir sind gute freunde und klar trinkt man auch mal einen Kaffee. meistens gehen die gespräche doch sowieso nur ums kind. wenn mich mein aktueller freund diesbezüglich unter druck setzen würde, dann würde ich anfangen an der neuen beziehung zu zweifeln.

ich liebe meinen freund sehr und ich versuche es auch allen recht zu machen und hoffe immer, dass man das versteht! ich wäre sehr traurig, wenn mein freund das so sehen würde wie du. man hat nicht eine neue beziehung nur so aus spaß. mit der ex beziehung hat es halt nicht geklappt und da ist aber ein kind.

ich finde heutzutage sollte man diesbezüglich offener werden. aber ok..ich hab auch viel dafür getan, dass selbst mein freund und mein ex schon miteinander kaffee trinken, wenn es mal dazu kommt.

oder zum kindergeburtstag habe ich alle eingeladen....biestigkeit, eifersucht etc. hat da nichts zu suchen. auch nicht auf seiten der ex damen. vielleicht könntet ihr mal offen miteinander sprechen...also auch mit den ex damen!

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 14:01
In Antwort auf ginny_12261389


was einige hier schreiben tut mir persönlich auch weh!
ich bin eine ex und mein ex und kommen gut klar. vor allem auch für das kind. es gibt nichts schlimmeres für kinder, wenn papa und mama nur das nötigste kalt besprechen und man von einem zum anderen gerissen wird. zumindest hab ich das bisher so gesehen! trotzdem entwickelt sich da nichts mehr. wir sind gute freunde und klar trinkt man auch mal einen Kaffee. meistens gehen die gespräche doch sowieso nur ums kind. wenn mich mein aktueller freund diesbezüglich unter druck setzen würde, dann würde ich anfangen an der neuen beziehung zu zweifeln.

ich liebe meinen freund sehr und ich versuche es auch allen recht zu machen und hoffe immer, dass man das versteht! ich wäre sehr traurig, wenn mein freund das so sehen würde wie du. man hat nicht eine neue beziehung nur so aus spaß. mit der ex beziehung hat es halt nicht geklappt und da ist aber ein kind.

ich finde heutzutage sollte man diesbezüglich offener werden. aber ok..ich hab auch viel dafür getan, dass selbst mein freund und mein ex schon miteinander kaffee trinken, wenn es mal dazu kommt.

oder zum kindergeburtstag habe ich alle eingeladen....biestigkeit, eifersucht etc. hat da nichts zu suchen. auch nicht auf seiten der ex damen. vielleicht könntet ihr mal offen miteinander sprechen...also auch mit den ex damen!

alles gute!

...
@ratlos: wenn mich das leben meines Partners nichts mehr angeht, brauche ich auch keine beziehung oder?

@ mimamo: Klar verstehe ich auch die Situation der Ex in deinem Fall. Ich sage ja auch nichts gegen MAL kaffee trinken, aber sie versucht ja ihn tagtäglich um sich zu haben, weil sie ihn zurück will.
Mit den exdamen zu sprechen hab ich bereits versucht... Ich bin denen auch offen begegnet. Wenn ich sie darauf anspreche ist das auch alles kein Problem, aber wenn sie dann mit ihm alleine reden ist das gezicke groß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 7:44

Wie jetzt?
pille vergessen?
ach ja, ich vergaß, die kinder sind nur auf der welt, weil die mütter heimlich die pille weggelassen haben und eure männer hinteres licht geführt haben, schon klar
ihr seid einfach nur sauer, weil eure männer etwas mit der ex haben, dass sie auf ewig verbindet, nämlich ein gemeinsames kind, und das auf immer und ewig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 10:54

Hallo
hab mal ein paar Fragen...
Wie alt sind die Kinder denn?
Sieht er sie nur bei den Exfreundinnen oder holt er sie ab?

Wenn er sie nur dort sieht, ist es ja klar, dass sie sich unterhalten und das auch länger und nicht unbedingt nur über Sachen, die das Kind betreffen. Und wenn er sie dort holt, dann ist es doch auch schön, wenn er trotzdem ab und an dort vorbei kann, um das Kind zu sehen. Klar ist das nicht easy für dich, aber warum fährst du nicht mal mit dort hin?

Mein Freund unterhält sich auch mal mehr, mal weniger mit ihr, wenn er den Kleinen holt. Manchmal fahr ich mit, manchmal nicht. Manchmal fahren wir so noch mal vorbei, weil es irgendwelche Dinge zu klären gibt und klar, dann spricht man auch mal über andere Dinge, als nur über das Kind. Und natürlich wird man dann auch mit der gemeinsamen Vergangenheit der beiden konfrontiert, aber da steckt ein ganz wichtiger Faktor drin "Vergangenheit". Die Ex wird schließlich auch mit der gemeinsamen Gegenwart von dir und deinem Freund konfrontiert. So ist das nun mal.

Weißt du warum dein Freund das so handhabt? Mein Freund war am Anfang auch so, dass er gekuscht hat, wenn seine Ex etwas wollte oder er den Kleinen holen konnte, hat er nicht n ein gesagt, auch wenn dadurch unsere Pläne über den Haufen geworfen wurden. Erst als ich mich ganz klar durchgesetzt habe und klar geäußert habe, dass das so weder mit uns noch mit der Situation klappt, hat er etwas geändert. Ich habe mich auch oft wie das 5. Rad am Wagen gefühlt, aber mittlerweile bin ich integriert. Dafür muss man aber auch konstruktiv etwas tun. Und wenn dich das ganze so belastet und er nichts ändert bzw. ihr nichts ändert, dann musst du halt für dich die Konsequenzen ziehen und das ganze beenden. Mein Freund hat das alles so gehandhabt, weil er Angst hatte, sein Kind nicht mehr sehen zu dürfen, wenn er einmal nein sagt.
Der Kleine ist jetzt 27 Monate alt und die beiden haben seit einiger Zeit das gemeinsame Sorgerecht. Das und die Tatsache, dass es immer gut geklappt hat, geben meinem Freund ein Gefühl der "Sicherheit" und mittlerweile wird gemeinsam geplant, wann der kleine am Besten kommt und für wie lange. Gemeinsam bedeutet dabei: Mein Freund, ich, seine Ex und der Freund der Ex. So fühlt sich keiner Übergangen und alles ist bestens. Aber bis hier hin war es ein langer, anstrengender Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2011 um 14:56

Ganz genau...
Caro01981, das hast Du schön geschrieben... Genauso ist es und es nervt so was von...
Mein Freund war gerade 2 Wochen mit Ex und gemeinsamer Prinzessin im Urlaub... Weil es ja sooo wichtig fürs Kind ist... arggh...
Weiß noch nicht so recht, wie ich weiter damit umgehen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook