Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine Ex bestimmt mein Leben, obwohl ich sie nicht mal kenne.

Seine Ex bestimmt mein Leben, obwohl ich sie nicht mal kenne.

6. November 2014 um 21:29 Letzte Antwort: 13. November 2014 um 14:41

Hallo zusammen,

Ich weiß, das Thema gab es schon oft und ich hab auch schon viele Beiträge dazu gelesen, aber bei mir kommt noch etwas dazu, das ich bis jetzt noch nirgendwo gelesen habe.

Als das mit meinem Freund und mir angefangen hat, waren wir noch nicht zusammen. Ich wollte mehr, aber er war noch nicht über seine Ex hinweg.
Das habe ich aber erst nach ein paar Monaten erfahren und das hatte auf mich irgendwie so einen Schock-Effekt - weil ich sehr verliebt war und auf einmal alles .. verdorben war. Von da an habe ich (und ich schäme mich dafür!) in seinen Nachrichten gelesen, um mehr über die Situation rauszufinden.
Und je mehr ich erfahren habe, desto mehr hat mich das kaputtgemacht, weil ihre Beziehung so leidenschaftlich und jugendlich und liebevoll war. Er war zu ihr so anders als er zu mir war!
Irgendwann sind wir aber immer weiter zusammengewachsen und sind jetzt seit über einem Jahr zusammen. Wir lieben uns und ich merke, dass er über sie hinweg ist.
Aber die Sache hat mich nie wirklich losgelassen, zumal das auch seine erste Beziehung war, und er nun meine. Ich habe das Gefühl, dem nicht genügen zu können, was er mal als "Eine tolle Zeit, die halt prägend war" beschrieben hat.
Und das Beängstigende ist, dass diese Zweifel/Eifersucht nicht mehr das Einzige sind - durch meine (detailreichen) Recherchen hat sich in meinem Kopf ein Bild von ihr zusammengefügt und obwohl ich sie nie getroffen habe (es war eine Fernbeziehung, also sogar noch "intensiver"), habe ich das Gefühl, sie zu kennen.
Und sie fasziniert mich.
Ich komme nicht los von ihr, sie ist ständig in meinem Kopf. Ich verbinde alles mit ihr, wovon ich weiß, dass es irgendwo entfernt mit ihr in Verbindung steht.
Sie ist nicht mehr nur die Ex, sie ist eine Person, von der ich wie besessen bin.
Alles, was sie mag, mag ich auch (selbst wenn nicht, dauert das nur ein paar eingehende Überlegungen, bis ich es doch mag) und wenn ich nicht weiß, ob sie etwas mag, kann ich es auch nicht richtig mögen.
Es gat kaum mehr mit meinem Freund zu tun, es hat dich zu einem Fanatismus entwickelt, ich will immer so sein wie sie, sogar unabhängig von meinem Freund.
Ich bin nicht mehr ich selbst, mein Selbstvertrauen ist weg und ich kann keine normalen, selbstständigen Entscheidungen mehr treffen.
Ich bin der Überzeugung, dass sie total toll ist, interessant und alles, was ich sein möchte oder gut finde.
Und ich weiß, dass das zu weit geht, weil ich diese Person nicht mal kenne!
Aber was ich auch versuche, ich kann mich nicht befreien
Habt ihr irgendwelche Vorschläge oder ähnliche Erfahrungen?
Das würde mir sehr helfen..

Danke im Voraus!
LG

Mehr lesen

8. November 2014 um 2:16

Du bist seine Zukunft
Hallo,

ich kann dich gut verstehen, hatte das Problem auch. Nur wenn du immer daran denkst wird es leider nicht besser
Es wird einen Grund geben das er nicht mehr mit ihr zusammen ist. Versuch bitte nicht wie sie zum sein, Du bist Du, und Sie ist Sie. Lass seine Vergangenheit ruhen. Denn ihr beide seit die Zukunft, und du weißt ned wie es wirklich war weil du nicht dabei warst. Du bist für ihn bestimmt etwas besonderes und messe dich nicht an irgendeiner Person.
Denk am besten nicht darüber nach, und rede auch nicht mit ihm über sie.Glaub mir du schaffst das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2014 um 19:21

Tja..
Zum ersten:
Es ist ein Vertrauensbruch, das du in seinem Handy oder diversen anderen Sachen nachgeschaut hast, was für mich ein Trennungsgrund wäre. Du du siehst und fühlst, was dabei raus kommt. Manchmal versteht man die geschriebenen Sachen anderes, weil jeder Mensch anders Interpretiert.

Zum zweiten:
Dadurch das du Sachen von der Person erfahren hast, machst du dir ein Bild dieser Person. Erster Eindruck oder auch Fehler der Zentralen Tendenz. Nur durch dir herausgefundenen Information konntest du dir ein Bild machen. Jeder Interpretiert anders! Mach dir kein Bild dieser Person, sie ist Vergangenheit!

Zum dritten:
Wenn diese Beziehung weiterhin funktionieren soll, dann musst du seine Ex vergessen. Zudem ist es seine Erste Freundin gewesen, die wird ihm immer im Gedächtnis bleiben, sowie er dir im Gedächtnis bleibt. Damit musst du klar komme!

Fazit:
Spioniere deinen Freund nicht hinterher! Vertrau hin und wenn du ein verdacht hast, rede mit ihm. Kommunikation ist da wichtigste! Man kann nicht nicht Kommunizieren! Auch die Körpersprache ist wichtig, also tu dies immer Respektvoll!
Die Ex deines Freundes musst du vergessen. Mit der Zeit vergisst du dies Person auch, sofern du nicht an sie denkst. Wenn er von ihr in deinem beisein Sprechen sollte, weise ihn daraufhin, das du das nicht möchtest!

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2014 um 17:40
In Antwort auf an0N_1215761699z

Tja..
Zum ersten:
Es ist ein Vertrauensbruch, das du in seinem Handy oder diversen anderen Sachen nachgeschaut hast, was für mich ein Trennungsgrund wäre. Du du siehst und fühlst, was dabei raus kommt. Manchmal versteht man die geschriebenen Sachen anderes, weil jeder Mensch anders Interpretiert.

Zum zweiten:
Dadurch das du Sachen von der Person erfahren hast, machst du dir ein Bild dieser Person. Erster Eindruck oder auch Fehler der Zentralen Tendenz. Nur durch dir herausgefundenen Information konntest du dir ein Bild machen. Jeder Interpretiert anders! Mach dir kein Bild dieser Person, sie ist Vergangenheit!

Zum dritten:
Wenn diese Beziehung weiterhin funktionieren soll, dann musst du seine Ex vergessen. Zudem ist es seine Erste Freundin gewesen, die wird ihm immer im Gedächtnis bleiben, sowie er dir im Gedächtnis bleibt. Damit musst du klar komme!

Fazit:
Spioniere deinen Freund nicht hinterher! Vertrau hin und wenn du ein verdacht hast, rede mit ihm. Kommunikation ist da wichtigste! Man kann nicht nicht Kommunizieren! Auch die Körpersprache ist wichtig, also tu dies immer Respektvoll!
Die Ex deines Freundes musst du vergessen. Mit der Zeit vergisst du dies Person auch, sofern du nicht an sie denkst. Wenn er von ihr in deinem beisein Sprechen sollte, weise ihn daraufhin, das du das nicht möchtest!

Viel Erfolg

Du hast recht
Ja, ich weiß, dass das falsch ist.
Abed danke, ich musste das nochmal von außen alles hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2014 um 17:41
In Antwort auf an0N_1253010899z

Du bist seine Zukunft
Hallo,

ich kann dich gut verstehen, hatte das Problem auch. Nur wenn du immer daran denkst wird es leider nicht besser
Es wird einen Grund geben das er nicht mehr mit ihr zusammen ist. Versuch bitte nicht wie sie zum sein, Du bist Du, und Sie ist Sie. Lass seine Vergangenheit ruhen. Denn ihr beide seit die Zukunft, und du weißt ned wie es wirklich war weil du nicht dabei warst. Du bist für ihn bestimmt etwas besonderes und messe dich nicht an irgendeiner Person.
Denk am besten nicht darüber nach, und rede auch nicht mit ihm über sie.Glaub mir du schaffst das

Danke
Danke, dass du mir Mit machst.
Ich hoffe auch, dass ich das schaffe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2014 um 20:09
In Antwort auf harley_12841648

Danke
Danke, dass du mir Mit machst.
Ich hoffe auch, dass ich das schaffe!

Ich kann dich verstehen
die Intensität deiner Gefühle ist krass, aber ich kann das sehr gut nachvollziehen. werde heute oder morgen dazu auch einen Post verfassen, mir geht es ähnlich. will nur das du weisst, dass du nicht alleine mit diesen Gefühlen bist. sie sind nicht gesund aber sie sind irgendwie da....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2014 um 23:01
In Antwort auf aviva_11966502

Ich kann dich verstehen
die Intensität deiner Gefühle ist krass, aber ich kann das sehr gut nachvollziehen. werde heute oder morgen dazu auch einen Post verfassen, mir geht es ähnlich. will nur das du weisst, dass du nicht alleine mit diesen Gefühlen bist. sie sind nicht gesund aber sie sind irgendwie da....

Eben..
ja, ganz genau..
danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2014 um 11:45

Die Entscheidung triffst Du
...aber leicht wird es nicht!

Ich kann Dir von meiner Erfahrung erzählen, denn ich bin aus dem gleichen Grund, vor knapp einer Woche, hier im Forum gelandet!

Ich habe meine Freundin mit 18 kennengelernt , sie war 17.
Sie war meine erste richtige Freundin (erster Sex) und für mich war es Liebe auf den ersten Blick.
Sie hatte vor mir bereits 1 Jahr lang einen Freund (und Ihr erstes Mal).
(Es soll hier nicht um Sex gehen, obwohl es das für mich tut -Kopfkino- ...Frauen geht es möglicherweise um andere Dinge)
Sie waren knapp 5 Monate nicht mehr zusammen als wir uns kennenlernten und Sie meinte das da nichts mehr ist ...nur blöd das Sie sich noch die Schulklasse teilten.

Wenn man aber liebt wie nie zuvor, dann ist es schwer zu verstehen wie man eben noch jemanden liebt und auf einmal nicht mehr.
Was die Frage nach dem Wert von Liebe in den Raum stellt.

Ich weiß dass ich selbst noch jung war und trotzdem verstehe ich was Du meinst, wenn Du sagst, dass "Ihre Beziehung so leidenschaftlich und jugendlich und liebevoll war".

Ich mach es kurz:
Wir sind jetzt 20 Jahre zusammen, haben zwei Kinder aber in der Anfangszeit hatte ich häufiger versucht Sie zu verlassen.
Ich konnte mich nie richtig in unsere Liebe "fallen lassen". Ich habe Sie mehrfach betrogen und es Ihr auch "gebeichtet", weil ich dachte so "gegangen zu werden", denn ich konnte Sie nicht einfach so verlassen.
Sie hat mir alles verziehen und wollte nur mit mir zusammen sein.

Jetzt kommt leider nur der Hammer:
20 Jahre später kommt das Stichwort -Klassentreffen- auf und alles fühlt sich wieder an wie früher.

Ich erwarte nicht, dass das jemand versteht, denn auch wenn ich mittlerweile weiß, daß es mit meinem Selbstwertgefühl zusammen hängt und ich ständig denke dass er viel toller war als ich, was ich nicht verstehe, denn ich bin kein "übler Kerl" ...hilft mir das nicht wirklich weiter!

Werde wohl irgendwie damit klar kommen müssen ...so wie Du möglicherweise.
Und ob es mit einem anderen Partner besser wird könnte ich jetzt auch nicht beantworten!?

Durch dieses Forum meine ich allerdings verstanden zu haben, dass ich nicht total "plemplem" bin und das es viele Menschen gibt die dieses Gefühl teilen.

Deshalb vielen Dank an ALLE, die sich hier mitteilen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2014 um 14:41
In Antwort auf karla_12246079

Die Entscheidung triffst Du
...aber leicht wird es nicht!

Ich kann Dir von meiner Erfahrung erzählen, denn ich bin aus dem gleichen Grund, vor knapp einer Woche, hier im Forum gelandet!

Ich habe meine Freundin mit 18 kennengelernt , sie war 17.
Sie war meine erste richtige Freundin (erster Sex) und für mich war es Liebe auf den ersten Blick.
Sie hatte vor mir bereits 1 Jahr lang einen Freund (und Ihr erstes Mal).
(Es soll hier nicht um Sex gehen, obwohl es das für mich tut -Kopfkino- ...Frauen geht es möglicherweise um andere Dinge)
Sie waren knapp 5 Monate nicht mehr zusammen als wir uns kennenlernten und Sie meinte das da nichts mehr ist ...nur blöd das Sie sich noch die Schulklasse teilten.

Wenn man aber liebt wie nie zuvor, dann ist es schwer zu verstehen wie man eben noch jemanden liebt und auf einmal nicht mehr.
Was die Frage nach dem Wert von Liebe in den Raum stellt.

Ich weiß dass ich selbst noch jung war und trotzdem verstehe ich was Du meinst, wenn Du sagst, dass "Ihre Beziehung so leidenschaftlich und jugendlich und liebevoll war".

Ich mach es kurz:
Wir sind jetzt 20 Jahre zusammen, haben zwei Kinder aber in der Anfangszeit hatte ich häufiger versucht Sie zu verlassen.
Ich konnte mich nie richtig in unsere Liebe "fallen lassen". Ich habe Sie mehrfach betrogen und es Ihr auch "gebeichtet", weil ich dachte so "gegangen zu werden", denn ich konnte Sie nicht einfach so verlassen.
Sie hat mir alles verziehen und wollte nur mit mir zusammen sein.

Jetzt kommt leider nur der Hammer:
20 Jahre später kommt das Stichwort -Klassentreffen- auf und alles fühlt sich wieder an wie früher.

Ich erwarte nicht, dass das jemand versteht, denn auch wenn ich mittlerweile weiß, daß es mit meinem Selbstwertgefühl zusammen hängt und ich ständig denke dass er viel toller war als ich, was ich nicht verstehe, denn ich bin kein "übler Kerl" ...hilft mir das nicht wirklich weiter!

Werde wohl irgendwie damit klar kommen müssen ...so wie Du möglicherweise.
Und ob es mit einem anderen Partner besser wird könnte ich jetzt auch nicht beantworten!?

Durch dieses Forum meine ich allerdings verstanden zu haben, dass ich nicht total "plemplem" bin und das es viele Menschen gibt die dieses Gefühl teilen.

Deshalb vielen Dank an ALLE, die sich hier mitteilen.

LG

Hi
Mir geht es genauso, es hat mir sehr weitergeholfen zu sehen, dass ich nicht allein mit meinen komischen Kopfproblemen bin
Danke für deine Antwort
Ja, die größte Rolle spielt das Selbstwertgefühl bei dieser Sache.
Man muss die Beziehung mit sich selbst hinkriegen, dann kriegt man auch die mit anderen Menschen hin.
Ich weiß das und trotzdem tue ich mich sehr, SEHR schwer.
Aber ich arbeite daran..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kurzschlussreaktion Trennung - bitte um Hilfe per PN
Von: jing_11900118
neu
|
13. November 2014 um 13:02
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen