Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sein vertrauen ist weg und er kann mir nichts mehr glauben?

Sein vertrauen ist weg und er kann mir nichts mehr glauben?

31. Oktober 2014 um 20:54

hallöchen, ich habe ein Problem.
ich bin seid dem 24.10 nun seid 2Monaten mit meinem freund zusammen und er ist meine Erste Große Liebe
(Er 16, ich 15), er hingegen hatte schon 3 Beziehungen in denen er nur Ausgenutzt und Belogen wurde, und er hat mit mir darüber offen geredet und mir auch seine Standpunkte klar gemacht die ich auch soweit verstehe.

nun zum eigentlichen Problem :
ich habe ihn nun schon ca. 3 oder 4 mal belogen, obwohl wir uns gegenseitig das versprechen gegeben haben die Volle Wahrheit zu sagen, über alles offen zu reden und uns egal um was es geht nicht anzulügen.
er hält sich daran und hat mir auch schon Sachen "Gebeichtet", denn er hat mich versprochen sich nicht mit anderen Mädchen zu treffen die ich nicht kenne und das hat er einmal gemacht und mich am gleichen abend angerufen und mir das dann in dem sinne "Gebeichtet" und man hat richtig gemerkt das es ihm leid tut und es nicht mehr macht.

ich hingegen habe ihn leider angelogen ohne ihm das dann zu "beichten" und dann sind mir in einem streit leider doch 2 dinge raus gerutscht und beide Sachen haben sein vertrauen in mich komplett zerstört.
eine davon war das ich mit einem anderen Typen dem er nicht kennt über unsere Probleme geredet habe, anstatts mit ihm darüber zu reden und eine lösung zu finden und die andere hatte etwas mit Befriedigung zutun.
Ich bereue es und habe auch versucht mich dafür zu entschuldigen, nun will er alles wissen wann ich ihn noch belogen habe, in welchem bezug etc.
und er glaubt mir auch nicht das ich es wirklich bereue und hat zu mir gesagt das ich mir meine Entschuldigungen sonst wohin stecken kann, da er mir nicht mehr glauben kann und seine Gefühle verrückt spielen, persönlich hat er zu mir gesagt das er sich Hintergangen und Verarscht Fühlt.

nun schreiben wir seid tagen nur noch über sein vertrauen zu mir und er sagt imemr wieder zu mir das ich um sein Vertrauen Kämpfen muss und wenn er merkt das ich um sein vertrauen Kämpfe, er einen Schritt auf mich zu machen würde.

nur leider weiß ich nicht wie ich um sein vertrauen Kämpfen soll und da wollte ich euch fragen wie ihr das machen würdet und ob ihr mir vorschläge machen würdet, wäre echt nett und ich möchte nochmal betonen ; er ist meine erste Große liebe und ich habe viel scheisse gebaut aber er will es trotzdem noch mit mir versuchen und er sagt/schreibt mir auch immer wieder das Ich für ihn die Wichtigste Person bin und er mich auch noch Liebt aber mir nicht mehr Vertrauen & Glauben kann aber ich möchte auch nicht schluss machen weil ich nicht mehr weiß was ich ohne ihn machen soll und angst habe ihn komplett zu verlieren.

Mehr lesen

31. Oktober 2014 um 21:30

Tja
Um vertrauen kann man nicht kämpfen, das ist eine kindische Einstellung, das geht nicht, vertrauen muss man sich erarbeiten, das ist ein langer Prozeß bei dem du ihm jetzt einfach beweist das man dir eben doch vertrauen kann.

Nun das Problem dabei, du hast ihn angelogen, also bewiesen das man dir eben nicht vertrauen kann.

Es müssen also jetzt 2 Sachen zusammen kommen, zum einen muss er bereit sein dir wieder zu vertrauen und zum anderen darfst du sein vertrauen nie wieder mißachten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2014 um 23:43

Naja
was meinst du mit der Negativen Einstellung?

ich möchte es aber, da ich Mist gebaut habe und ihn dabei auch ein bisschen verstehe und ich weiß das er so etwas auch für mich machen würde, da er schon Öfter wegen kleineren Streitereien zu mir gefahren ist und dann aufeinmal vor meiner tür stand und mit mir reden wollte ( was ich vergessen habe mit reinzuschreiben ist das wir knapp 6Stunden Auseinander Wohnen also eine art Fernbeziehung haben )
und zurücklehnen will ich mich auch nicht.
dazu noch, ich habe ihm jetzt alles gesagt aber jetzt würde er gerne wissen warum ich das alles getan habe und ich weiß nicht ob ich ihm das sagen soll oder nicht.

ja er ist der richtige, das merke ich auch immer wieder und der "Kämpft" ja auch dafür das wir diese Beziehung Weiter führen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2014 um 23:52
In Antwort auf gernot_12310143

Tja
Um vertrauen kann man nicht kämpfen, das ist eine kindische Einstellung, das geht nicht, vertrauen muss man sich erarbeiten, das ist ein langer Prozeß bei dem du ihm jetzt einfach beweist das man dir eben doch vertrauen kann.

Nun das Problem dabei, du hast ihn angelogen, also bewiesen das man dir eben nicht vertrauen kann.

Es müssen also jetzt 2 Sachen zusammen kommen, zum einen muss er bereit sein dir wieder zu vertrauen und zum anderen darfst du sein vertrauen nie wieder mißachten.

Da hast du recht,

aber ich möchte ihn jetzt halt doch noch überzeugen, das er mir vertrauen kann aber weiß nicht ganz wie ich das machen soll und da erhoffe ich mir irgendwie ein bisschen hilfe der Community hier, denn ich bin noch etwas jünger als viele hier und vielleicht haben das einige hier schon durch gemacht und haben es geschafft und können mir da ein bisschen helfen.

er hat zu mir gesagt der er ein schritt auf mich zugehen wird wenn er langsam wieder vertrauen in mich schöpft, vielleicht ist es ja seine art bereit zu sein mir wieder zu vertrauen.

auch hier muss ich nochmal anmerken das wir eine art fernbeziehung Führen (knapp 6Std Fahrt).
habe ich leider vergessen reinzuschreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 12:30
In Antwort auf kleine319

Da hast du recht,

aber ich möchte ihn jetzt halt doch noch überzeugen, das er mir vertrauen kann aber weiß nicht ganz wie ich das machen soll und da erhoffe ich mir irgendwie ein bisschen hilfe der Community hier, denn ich bin noch etwas jünger als viele hier und vielleicht haben das einige hier schon durch gemacht und haben es geschafft und können mir da ein bisschen helfen.

er hat zu mir gesagt der er ein schritt auf mich zugehen wird wenn er langsam wieder vertrauen in mich schöpft, vielleicht ist es ja seine art bereit zu sein mir wieder zu vertrauen.

auch hier muss ich nochmal anmerken das wir eine art fernbeziehung Führen (knapp 6Std Fahrt).
habe ich leider vergessen reinzuschreiben

Geht so nicht
Du kannst ihn aber jetzt nicht "überzeugen" wie gesagt das geht so nicht.

Vertrauen muss langsam wieder aufgebaut werden, das kann Wochen oder sogar Monate dauern, und funktioniert nur denn wenn er das auch wieder zulässt.

Dazu noch eins, Fernbeziehungen sind extrem schwer, wenn denn auch noch ein Vertrauensproblem vorliegt
Tut mir ja leid für dich, aber ich glaube das hast du versaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 12:33

Hm...
K.a. ob ich dich richtig verstehe, aber wenn ja ist das was du schreibst Unsinn.

Vertrauen ist ein Privileg, das bekommt man nicht einfach geschenkt weil man es gerne hätte, das muss man sich verdienen, durch Ehrlichkeit, einfach in dem man beweist das man das in ihn gesetzte vertrauen nicht missbraucht und damit verdient hat.

So wie du das schreibst,

--- Ja, aber....- das ist kein Vertrauen. Vertrauen ist vielmehr ein "Warum nicht"---

Das ist kein vertrauen das ist Naivität gepaart mit Dummheit und Realitätsverweigerung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 16:18

Wir Sehen uns
eigentlich Jedes Wochenende, da er schon in der Ausbildung ist und sein Geld Verdient und in meinen ferien sehen wir uns auch.

Wie oft wir uns gesehen haben?, ca. 8Mal immer für ca. 2tage
& das nächste treffen wäre am nächsten Wochenende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 16:29

Wie defienierst du denn lügen ?
Hast du ihn wirklich belogen oder einfach nichts erzählt das sind zwei paar Schuhe.
Wenn du etwas getan hast ohne davon zu erzählen ist es keine Lüge, das du mit deinen Problemen zu jemand anderen gehst ist zwar vlt. für ihn nicht schön und man hätte es anders lösen können, doch in meinen Augen ist das kein Lügen und Betrügen.
Und was war das Ding mit Befriedigung ging es um Betrug oder Selbstbefriedigung ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 17:13
In Antwort auf honeycakehorse90

Wie defienierst du denn lügen ?
Hast du ihn wirklich belogen oder einfach nichts erzählt das sind zwei paar Schuhe.
Wenn du etwas getan hast ohne davon zu erzählen ist es keine Lüge, das du mit deinen Problemen zu jemand anderen gehst ist zwar vlt. für ihn nicht schön und man hätte es anders lösen können, doch in meinen Augen ist das kein Lügen und Betrügen.
Und was war das Ding mit Befriedigung ging es um Betrug oder Selbstbefriedigung ?

Ich habe ihn Wirklich Belogen,
ich habe immer versucht mir nichts anmerken zulassen, irgendwann hat er dann doch was gemerkt und wurde immer mistrauischer und hat mich darauf angesprochen, dann fing das mit dem Lügen von meiner seite aus an und ich habe ihm immer was anderes Gesagt bis ers doch rausgefunden hat eher gesagt weil der andere typ ein schlechtes gewissen hatte und ihn darauf angeschrieben hat.

eher um eine art von betrügen, da ich mit einem guten freund unterwegs war und irgendwann ist es mit mir Durchgegangen und ich habe ihn angefangen ein bisschen zu "Befummeln".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 18:35

Hm ...
Und mir ist klar das du es nicht verstehst, ... und jetzt ?
Da sind wir einfach anderer Meinung.

Ansonsten, jemanden blind zu vertrauen, der bewiesen hat das er nicht vertrauenswürdig ist, kann man nur als naiv und dumm bezeichnen, weiß gar nicht was du da gegen reden willst, das ist eine Tatsache.

Vertrauen bekommt man einmal so, wenn man es denn missbraucht hat ist derjenige einfach in der flicht zu beweisen das er draus gelernt hat und in Zukunft vertrauenswürdig ist, so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 19:01

Okay
also ist nicht der schuld der das vertrauen missachtet hatte und bewiesen hat das er nicht vertrauenswürdig ist, sondern derjenige der betrogen und belogen wurde.

Verstehe, macht auch total Sinn so.
Danke für deine Aufklärung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club