Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sein Verhalten verunsichert mich

Sein Verhalten verunsichert mich

6. Oktober 2017 um 19:09

Hallo in die Runde  
Ich bin schon lange passive Leserin dieses Forums und hab hier schon so viele schöne Ratschläge gehört, vielleicht habt ihr auch einen guten für mich. Vielen Dank schon mal im Voraus. 

Ich (23) habe ein ,leider nicht untypisches, Problem mit meinem Freund (31). Wir sind jetzt seit knapp 2 Jahren zusammen und wohnen seit einem Jahr auch zusammen. An sich läuft eigentlich alles soweit ganz gut, klar streitet man sich mal aber nichts "an die Basis gehendes". 
Allerdings fühle ich mich in letzter Zeit (so ca 4 Monate) irgendwie vernachlässigt, grade in körperlicher Hinsicht. Seien es liebevolle Berührungen, leidenschaftliche Küsse oder natürlich Sex - das alles ist sehr selten geworden. Selbst wenn ich mir hübsche Dessous anziehe interessiert er sich dafür höchstens halbherzig. Dafür verbringt er umso mehr Zeit damit, um mehrere Damen im Bekanntenkreis rumzuschwänzeln. Grade bei zweien fällt das extrem auf, so dass ich auch schon von Freunden darauf angesprochen werde. Auf der einen Seite denke ich mir - flirten ist ja okay, auf der andern Seite verletzt es mich, grade da sie so ... anders sind als ich selbst und offensichtlich die Art von Aufmerksamkeit bekommen die ich gerne hätte. 
Angesprochen habe ich ihn darauf, er meint ich bilde mir das nur ein und weicht mir aus, sagt es wäre nichts. 

An dieser Stelle ist meine Frage an euch - grade da hier viele sicher über weit mehr Lebenserfahrung verfügen als ich selbst - geht so eine Phase wieder weg? Wie verhalte ich mich am besten? Soll ich mich weiter ins Zeug legen und mir keine Sorgen um die "anderen" machen, oder ihn nicht weiter "nerven" und abwarten? Ist es normal dass das Interesse am Partner nachlässt und stelle ich mich einfach an? 

Vielen Dank im Voraus 
und einen schönen Start ins Wochenende 

Carla

Mehr lesen

6. Oktober 2017 um 20:43
In Antwort auf carly941

Hallo in die Runde  
Ich bin schon lange passive Leserin dieses Forums und hab hier schon so viele schöne Ratschläge gehört, vielleicht habt ihr auch einen guten für mich. Vielen Dank schon mal im Voraus. 

Ich (23) habe ein ,leider nicht untypisches, Problem mit meinem Freund (31). Wir sind jetzt seit knapp 2 Jahren zusammen und wohnen seit einem Jahr auch zusammen. An sich läuft eigentlich alles soweit ganz gut, klar streitet man sich mal aber nichts "an die Basis gehendes". 
Allerdings fühle ich mich in letzter Zeit (so ca 4 Monate) irgendwie vernachlässigt, grade in körperlicher Hinsicht. Seien es liebevolle Berührungen, leidenschaftliche Küsse oder natürlich Sex - das alles ist sehr selten geworden. Selbst wenn ich mir hübsche Dessous anziehe interessiert er sich dafür höchstens halbherzig. Dafür verbringt er umso mehr Zeit damit, um mehrere Damen im Bekanntenkreis rumzuschwänzeln. Grade bei zweien fällt das extrem auf, so dass ich auch schon von Freunden darauf angesprochen werde. Auf der einen Seite denke ich mir - flirten ist ja okay, auf der andern Seite verletzt es mich, grade da sie so ... anders sind als ich selbst und offensichtlich die Art von Aufmerksamkeit bekommen die ich gerne hätte. 
Angesprochen habe ich ihn darauf, er meint ich bilde mir das nur ein und weicht mir aus, sagt es wäre nichts. 

An dieser Stelle ist meine Frage an euch - grade da hier viele sicher über weit mehr Lebenserfahrung verfügen als ich selbst - geht so eine Phase wieder weg? Wie verhalte ich mich am besten? Soll ich mich weiter ins Zeug legen und mir keine Sorgen um die "anderen" machen, oder ihn nicht weiter "nerven" und abwarten? Ist es normal dass das Interesse am Partner nachlässt und stelle ich mich einfach an? 

Vielen Dank im Voraus 
und einen schönen Start ins Wochenende 

Carla

Hallo Carla, das Verhalten kann typbedingt sein und nichts bedeuten,  manche könnte man meinen, gehen flirtend durchs Leben und es ist nichts dabei.Ich bspw. unterhalte mich gerne mit Männlein und Weiblein, und bin des öfteren ins Fettnäpfchen getreten, ob eines Flirtangebots oder mein Partner konnte das nicht zuordnen und es störte ihn.Kann aber auch sein, dass dein  Freund tatsächlich flirtet und je mehr es dich stört, desto mehr tendiert er dazu es auszuweiten...
Wenn dir dein Freund wirklich etwas bedeutet, dann beschäftige dich mit dir.Konzentriere dich auf dich, tu' etwas für dich und dein Selbstwertgefühl,  such dir Hobbies.Mach dein Freund nicht zu deinem einzigen Hobby.

Liebe bedeutet u.a. auch Loslassen; Freiräume schaffen und Vertrauensvorschuss geben. Wenn er fremd gehen will, wird er das tun, unabhängig davon, ob er in deiner Anwesenheit anderen durch das Flirten zugewendet ist, oder nicht. 

Vertraue deinem Instinkt/Bauchgefühl; wenn du dich mit ihm nicht wohl fühlst oder er dich zu sehr verunsichert, dann passt ihr definitiv nicht zusammen, und eure Beziehung artet für dich in einen immerwährenden K(r)ampf um seine Aufmerksamkeit.Willst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper