Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sein Verhalten paßt nicht zu seinen Worten....

Sein Verhalten paßt nicht zu seinen Worten....

17. Januar 2008 um 15:21 Letzte Antwort: 18. Januar 2008 um 10:36

Hallo an alle....
bin neu hier..habe seit zwei Jahren eine Freundschaft und Sx mit einem Mann, der davon das erste halb Jahr noch liiert war. In diesem ersten haben Jahr, haben wir nir einmal miteinander geschlafen, weil er weder seine Freundin noch mich verletzen wollte. Nun hat er wohl bisher (er ist 40) jede Frau letztendlich betrogen!!!
Haben uns aber auf sein tägliches melden hin jeden Tag gesehen.Nach der Trennung wurde es dann mehr, regelmäßig Sex, tägliche Spaziergänge...aber er ging immer nur ohne mich aus, von mir wußte nach wie vor niemand etwas!! Von mir kamen immer mehr vorwürfe, daß ich auch ein öffentliches Leben mit ihm möchte...mich nicht nach dem Sex wieder anziehen möchte, um nach Hause zu gehen...auch hab ich manchmal sehr heftig und wütend reagiert, wenn ich mitbekommen habe ( er hat es mir jedesmal selbst gesagt ) daß seine ex durchaus noch ein öffentliches Leben mit ihm hat innerhalb des gemeinsamen Freundeskreises...sogar teilweise noch nach Feiern bei ihm übernachten durfte!!!Und immer wieder die Aussage, er will jetzt keine Beziehung, ich sei ihm aber sehr wichtig. Ich bin ein paarmal gegangen, hab den Kontakt abgebrochen, aber entweder hat er sich nach zwei, drei Wochen wieder gemeldet oder ich..weil ich es ohne ihn nicht ausgehalten hab.
Vor drei Wochen wars mal wieder soweit, ich hab um Abstand gebeten...dann hatte er aber Geb. und ich hab allen Mut zusammengenommen und bin hingegangen...er hat mich wie eine Bekannte behandelt...ein Freund von ihm fing dann an sich für mich zu interessieren...tat mir auch sehr gut. Ein innerer Reichsparteitag suzusagen!!!!
Der kam dann nach der Feier noch mit zu mir, wir haben noch lange über xxxx gesprochen und er hat hier auf meinem Sofa übernachtet, ohne sex.
xxxx hat diesen Freund dann drei Tage später angerufen, ob er nachts gut heekommen sei, zehn Minuten später mich (von dem Telefonat mit dem Freund hab ich am nächsten Tag erfahren) um zu fragen ob ich denn nach der Feier gut geschlafen habe...hab ihm dann gesagt daß sein Freund noch hier war und wir noch geredet haben.
Daraufhin meinte er: ZUM REDEN WAR ER ABER SEHR LANGE DA, MORGENS HABE SEIN AUTO NOCH VOR DER TÜR GESTANDEN!
Im Laufe des Gespräches hab ich ihn gefragt, ob er mich eigentlich will, ob er mich liebt etc...weil es so nicht wetergehen könne, ich würde an dieser Situation zerbrechen. Daraufhin meinte er er habe kaum Gefühle für mich und es täte ihm sehr leid,auch, was er in den letzten zwei Jahren gemacht habe. Er wünsche sich aber eine Freundschaft mit mir. Ich hab mir dann Bedenkzeit erbeten. Hab ihm dann am nächsten morgen eine SMS geschickt, daß ich eine Entscheidung getroffen habe und ob wir uns sehen können nachmittags. Er stand völlig fertig, mit Tränen in den Augen am Treffpunkt, sah aus als habe er drei Nächte im Müllcontainer verbracht.Ich sagte ihm, daß ich ihn nachts beim nachdenken innerlich ausgelacht habe: Schleicht nachts herum vor Eifersucht um zu sehen ob das Auto seines Freundes bei mir steht, und hat aber keine Gefühle????!! Dann sagte ich ihm er könne seine Freundschaft haben, müsse aber sehr viel dafür tun....

Nun meine Frage...sind seine Worte ehrlich??? Wäre es besser den Kontakt abzubrechen, obwohl ich mir das wie die Hölle vorstelle? Warum steht er dann mit Tränen in den Augen da vor Angst ich könnte ihm sagen er könne endgültig gehen??? Warum dann diese Eifersucht???
Diesem Freund hat er wohl mal vor einiger Zeit am Telefon gesagt, von Frauen habe er die nase voll, er würde sowieso jede beziehung vermasseln, deshalb wärs besser es zu lassen..Hat er Angst, es mit mir auch nicht hinzubekommen?

Bitte, bitte antwortet....
Danke

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 16:29

Was gibt es da denn noch zu fragen???
Erstmal: Welche EIFERSUCHT? Ich sehe da garkeine...nur weil er wußte, wie lange das Auto vor deiner Türe stand, heißt das noch lange nicht, dass er eifersüchtig war - vielleicht eine EGO-Eifersucht, aber keine Gefühlseifersucht.
Wenn er es dir doch schon ehrlich sagt, dass er kaum Gefühle hat, was gibt es denn da noch zu hinterfragen? Er wird dich da wohl kaum anlügen.
Männer lügen höchstens, wenn es darum geht, Gefühle vorzugaukeln.
Klar kann er auch weinen, wenn er dich nich tliebt, Abschied ist nie leicht.
Also hinterfrag nicht so viel sondern nimm das, was er gesagt hat an. Es stimmt meiner Meinung nach. Wieso sollte er denn lügen - ist doch bescheuert.
Gibt keinen Grund. Ich denke, wenn er dich wirklich lieben würde, würde er auch das Risiko einer Beziehung eingehen. Männer haben keine Angst vor beziehungen und Gefühlen, sie WOLLEN nur oft nicht und nehmen das als Ausrede.
Ja, ich an deiner Stelle würde einen sChlußstrich ziehen und mich nicht anbiedern. Frage mich sowieso, wieso du so einen Termz um eine "FReundschaft" gemacht hast und ihm noch eine SMS geschrieben hast und um ein Treffen gebeten hast.
Eine Freundschaft wird nix- da verhedderst du dich nur in was wo du dann umso schwerer wieder rauskommst und machst dir Hoffnungen.
Such dir doch einfach einen MAnn, der dich auch will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 16:53

Naja
also wirklich eifersucht lese ich da auch nicht heraus. du schließt also, dass er nachts um dein haus geschlichen ist, um zu schauen ob und wie lang du besuch hast? hm, könnte es nicht auch sein, dass er, aus welchen gründen auch immer, eher zufällig bei dir vorbei gefahren ist und das auto seines freundes erkannt hat? ich frag nur mal.

ich denke auch dass wenn er dir sagt, dass er kaum gefühle für dich hat, das auch stimmt.
meine erfahrung sagt zwar schon, dass männer sehr wohl angst vor gefühlen und beziehung haben...aber das äußert sich irgendwie anders.

eher würde ich denken, dass es vielleicht an seinem ego kratzt, dass sein "spielzeug" womöglich von einem anderen mann "genutzt" wird.

zu den tränen...hat er vor dir geweint oder glaubst du nur, tränen in seinen augen gesehen zu haben?

klar, wie traubenkern schon sagte, abschied nehmen tut weh...aber deshalb weinen obwohl man keine gefühle hat...nee, glaub ich eher nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 17:12

Du hast doch schon
gemerkt.

Du bist keine Frau mit der er sich ein öffentliches Leben vorstellen kann....

Von Eifersucht bei ihm keine Spur...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 17:30
In Antwort auf judyta_12533972

Was gibt es da denn noch zu fragen???
Erstmal: Welche EIFERSUCHT? Ich sehe da garkeine...nur weil er wußte, wie lange das Auto vor deiner Türe stand, heißt das noch lange nicht, dass er eifersüchtig war - vielleicht eine EGO-Eifersucht, aber keine Gefühlseifersucht.
Wenn er es dir doch schon ehrlich sagt, dass er kaum Gefühle hat, was gibt es denn da noch zu hinterfragen? Er wird dich da wohl kaum anlügen.
Männer lügen höchstens, wenn es darum geht, Gefühle vorzugaukeln.
Klar kann er auch weinen, wenn er dich nich tliebt, Abschied ist nie leicht.
Also hinterfrag nicht so viel sondern nimm das, was er gesagt hat an. Es stimmt meiner Meinung nach. Wieso sollte er denn lügen - ist doch bescheuert.
Gibt keinen Grund. Ich denke, wenn er dich wirklich lieben würde, würde er auch das Risiko einer Beziehung eingehen. Männer haben keine Angst vor beziehungen und Gefühlen, sie WOLLEN nur oft nicht und nehmen das als Ausrede.
Ja, ich an deiner Stelle würde einen sChlußstrich ziehen und mich nicht anbiedern. Frage mich sowieso, wieso du so einen Termz um eine "FReundschaft" gemacht hast und ihm noch eine SMS geschrieben hast und um ein Treffen gebeten hast.
Eine Freundschaft wird nix- da verhedderst du dich nur in was wo du dann umso schwerer wieder rauskommst und machst dir Hoffnungen.
Such dir doch einfach einen MAnn, der dich auch will.

Zufällig hat er sicher das auto nicht gesehen...
Er hat bis mindestens 3 Uhr gefeiert...und sein freund ist um acht gefahren! Zufall war das nicht...außerdem wohn ich im gleichen ort in einer sackgasse...
Und die Tränen hab ich gesehen.....außerdem hat er mal wieder erzählt, er hatte den ganzen tag magenschmerzen...
die hat er immer, wenn wir streit haben...
seine augen, sein ganzes verhalten strafen diese worte lügen....aber trotzdem bin ich fast soweit ihn auflaufen zu lassen...um mal zu schauen, ob er um mich kämpfen kann.
Aber es fällt verdammt schwer...immer dieses schwanken zwischen ihn anrufen, nochmal reden wollen..und sich selbst ermahnen ihn kommen zu lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 17:59
In Antwort auf nola_12351815

Zufällig hat er sicher das auto nicht gesehen...
Er hat bis mindestens 3 Uhr gefeiert...und sein freund ist um acht gefahren! Zufall war das nicht...außerdem wohn ich im gleichen ort in einer sackgasse...
Und die Tränen hab ich gesehen.....außerdem hat er mal wieder erzählt, er hatte den ganzen tag magenschmerzen...
die hat er immer, wenn wir streit haben...
seine augen, sein ganzes verhalten strafen diese worte lügen....aber trotzdem bin ich fast soweit ihn auflaufen zu lassen...um mal zu schauen, ob er um mich kämpfen kann.
Aber es fällt verdammt schwer...immer dieses schwanken zwischen ihn anrufen, nochmal reden wollen..und sich selbst ermahnen ihn kommen zu lassen...

Auflaufen zu lassen
finde ich die falsche sichtweise. nehmen wir doch mal die fakten: er sagt zu dir, dass er keine gefühle für dich hat, integriert dich nicht in sein öffentliches leben, sagt, dass er "nur" mit dir befreundet sein will. du hingegen hast stärkere, tiefere gefühle für ihn, möchtest gern die frau an seiner seite sein.

fällt dir etwas auf?

du solltest das beenden, um DIR einen gefallen zu tun. lass es los, um wieder du selbst zu sein und ein eigenes leben zu führen. nicht, um ihn zu einer gewünschten reaktion zu bringen sondern um DIR andere, bessere chancen zu eröffnen.

er hatte magenschmerzen. naja, ok. die wird er sicher aber nicht immer ausschließlich wegen eurer streitigkeiten haben, oder? vielleicht hatte er nun nachts wieder schmerzen, konnte nicht schlafen, sah deshalb fertig aus.
alles reine spekulation, die dich am ende nur gefangen hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 18:31

Ziemlich bekloppte Vermutung,
aber so was gibts:
Er sagt, daß er keine Gefühle für dich hat, weil er sich selbst so viel eingestehen müßte, nämlich, daß er dich liebt.

Das wäre typisch für Leute, die jahrelang ihr wahres Wesen verstecken mußten, z.B. weil sie nicht akzeptiert wurden. Nicht immer ist das offensichtliche Verhalten die Lösung. Ein bißchen hinter die Fassade zu gucken, lohnt sich oft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 18:48
In Antwort auf sif_12131515

Ziemlich bekloppte Vermutung,
aber so was gibts:
Er sagt, daß er keine Gefühle für dich hat, weil er sich selbst so viel eingestehen müßte, nämlich, daß er dich liebt.

Das wäre typisch für Leute, die jahrelang ihr wahres Wesen verstecken mußten, z.B. weil sie nicht akzeptiert wurden. Nicht immer ist das offensichtliche Verhalten die Lösung. Ein bißchen hinter die Fassade zu gucken, lohnt sich oft.

Sicher
...nur muss man dabei aufpassen, sich nicht selbst zu verlieren oder sich gar in dinge hineinzusteigern, die es vielleicht gar nicht gibt. zweischneidiges messer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 19:18
In Antwort auf lyn_12685155

Sicher
...nur muss man dabei aufpassen, sich nicht selbst zu verlieren oder sich gar in dinge hineinzusteigern, die es vielleicht gar nicht gibt. zweischneidiges messer...

So jemand findet sich selbst
wenn er von jemandem gespiegelt wird, der sich ganz genauso verhält wie er auch, denn erst dann wird das absonderliche Verhalten überhaupt erst bewußt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2008 um 19:42
In Antwort auf lyn_12685155

Auflaufen zu lassen
finde ich die falsche sichtweise. nehmen wir doch mal die fakten: er sagt zu dir, dass er keine gefühle für dich hat, integriert dich nicht in sein öffentliches leben, sagt, dass er "nur" mit dir befreundet sein will. du hingegen hast stärkere, tiefere gefühle für ihn, möchtest gern die frau an seiner seite sein.

fällt dir etwas auf?

du solltest das beenden, um DIR einen gefallen zu tun. lass es los, um wieder du selbst zu sein und ein eigenes leben zu führen. nicht, um ihn zu einer gewünschten reaktion zu bringen sondern um DIR andere, bessere chancen zu eröffnen.

er hatte magenschmerzen. naja, ok. die wird er sicher aber nicht immer ausschließlich wegen eurer streitigkeiten haben, oder? vielleicht hatte er nun nachts wieder schmerzen, konnte nicht schlafen, sah deshalb fertig aus.
alles reine spekulation, die dich am ende nur gefangen hält.

Naja
das mit der reinen freundschaft haben wir auf sein anregen hin schon mal vor einem halben jahr versucht....
er meinte, nachdem ich immer wieder richtig!!!!!!!!!!!!sauer wurde und auch eklig und verletzend, durch eine richtige freundschaft erstmal eine gesunde basis zu schaffen..um dann darauf afzubauen...aber...leider hat die lust aufeinander uns immer wieder einen strich durch die rechnung gemacht...nein, die magenschmerzen hat er nur bei einem streit, ansonsten ist er kerngesund und ein sehr positiv denkender mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2008 um 10:36
In Antwort auf nola_12351815

Naja
das mit der reinen freundschaft haben wir auf sein anregen hin schon mal vor einem halben jahr versucht....
er meinte, nachdem ich immer wieder richtig!!!!!!!!!!!!sauer wurde und auch eklig und verletzend, durch eine richtige freundschaft erstmal eine gesunde basis zu schaffen..um dann darauf afzubauen...aber...leider hat die lust aufeinander uns immer wieder einen strich durch die rechnung gemacht...nein, die magenschmerzen hat er nur bei einem streit, ansonsten ist er kerngesund und ein sehr positiv denkender mensch.

Ach monti
ich weiß ja.
ich habe eben dieses spiel die kompletten letzten fünf jahre durchgemacht. habe mich auf sinnlose freundschaftsversuche eingelassen weil er mich angeblich, O-ton, ja nicht in seinem leben missen wollen würde, ich teil seines lebens sein sollte, er so viel gefühl für mich hätte, ich ihn berühren würde, wie keine zweite bla bla bla....
zufällig kam auch bei uns immer wieder die "körperliche anziehung" dazwischen. ja, zu schade eigentlich.

bullshit, sag ich dir.
entweder ich bin verliebt oder ich bin es nicht.

nach diesen fünf jahren habe ich so ziemlich alles an kraft verloren. jedes mal reibt man sich selbst auf, grübelt, denkt, schläft nächtelang nicht, isst unregelmäßig, kann sich für nichts anderes öffnen und ist einfach nur fertig.

ich habe diesem ganzen auch ein ende gesetzt. nicht, um ihm etwas zu beweisen...sondern, um wieder ich selbst zu sein, wieder ruhe zu finden und wieder ein "normales" leben führen zu können.

ich denke, diese entscheidung war die schwerste, die ich bisher getroffen habe...es tut noch immer höllisch weh aber es ist ganz sicher die beste entscheidung überhaupt gewesen.

du solltest bei dir selbst bleiben, statt dich in einem mann zu verlieren, der dir nicht gut tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest