Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sein bruder lebt bei uns!!

Sein bruder lebt bei uns!!

24. April 2014 um 1:53

Hallo,

Ich bin seit 4 jahren verheiratet mit einem serben und haben ein 1jähriges kind.
Seit ca. 2 jahren kommt sein jüngerer bruder aus serbien nach deutschland zu uns.
Er darf zwar "nur" 90 tage pro halbjahr hier bleiben und muss dann wieder ausreisen für 3 monate nach serbien.
Er darf nicht arbeiten somit hat er auch kein geld für eine wohnung.
Meine schwiegermutter besteht aber darauf das er unbedingt nach deutschland zu uns kommt damit er in serbien keine scheisse baut, da er sehr viele schlechte freunde kommt es immer wieder zu problemen.

Ich und mein mann leben mit unserem Sohn in einer 2 zimmer wohnung. Für uns ist es schon eng und wenn mein schwager da ist habe ich das gefühl das ich ersticke.
Er überzieht auch immer d.h. Er bleibt viel länger hier als er darf.

Für mich heißt das, wenn er da ist das ich sehr beengt wohne und keine freiheiten habe.

Aus der dusche kommen und raus gehen geht nicht. Mit meinem mann schlafen nur wenn er irgendwo unterwegs ist, weil unser wohnzimmer direkt wand an wand mit dem schlafzimmer ist und die wände sehr hellhörig sind ist es sehr unangenehm ein normales leben zu führen.

Ich habe meinen mann darauf angesprochen und hatten auch viel streit deswegen, weil er der meinung ist das ihn sein bruder nie stören könnte weils ja sein brude ist!!?!?!?!?

Mich bedrückt das ganze deswegen bin ich ne weile in meine nebenwohnung die 500 km weit entfernt ist weggezogen.

Bis jetzt ging das weil ich noch im erziehungsurlaub war..

Ich will ja nicht das mein sohn und mein mann keine bindung zu einander entwickeln weil ich ja nie da bin mit dem kleinen.

Es belastet mich.. Aber mein mann setzt ihn immer in die opferrolle er weiß ja nicht wo er sonst hingehen kann..

Weiß jemand vielleicht was ich tun kann? Außer mich zu trennen, weil wir sonst eine glückliche familie wären, wenn denn nicht sein bruder bei uns wohnen würde..

Mehr lesen

24. April 2014 um 6:16

Hallo Minelaa,
darf ich fragen was für eine Landsfrau du bist? Ich bin Serbin und kann dir als solche sagen,dass das Verhalten deines Mannes gar nicht geht,und vor allem sehr egoistisch ist. Du hast schließlich ihn geheiratet und nicht auch noch seinen Bruder,aber DU musst zurückstecken,weil er sich verantwortlich fühlt für seinen erwachsenen Bruder den Babysitter zu spielen.
Wie lange soll das bitteschön noch gehen??? Dass du das überhaupt so lange mit gemacht hast ist bemerkenswert, aber wahrscheinlich auch ein großer Fehler gewesen,dass du deine Grenzen nicht sofort klar gemacht hast. Ich würde durch drehen alleine bei der Vorstellung,dass jemand zu mir zu Besuch kommt und "nur" eine Woche bleibt aber bei euch ist es ja mehr als 50% im Jahr. Dazu kommt auch noch,dass ihr eine sehr kleine Wohnung habt, und somit gar keine Privatsphäre mehr wie du auch schon geschildert hast. Was würde er denn machen,wenn sich z.B. deine Cousine bei euch einquartieren würde mit der Begründung sie soll weg von ihren schlechten Freunden.
Vielleicht solltest du das mal machen,nach vorheriger Absprache mit einem/einer Verwandten. Mal sehen wie tolerant er dann noch ist. Sorry aber dass der Bruder so ist wie er ist,liegt wahrscheinlich auch an der Familie deines Mannes. Sein Bruder wird nie die Reife erlangen vernünftige Entscheidungen zu treffen und selbstständig zu sein,wenn er von anderen ausgehalten wird Er soll gefälligst "die Hände aus dem Ar*** kriegen", wie man in Serbien so schön sagt, und seinen Lebensunterhalt selbst verdienen,anstatt von deinem Bruder oder wem auch immer ausgehalten zu werden.
Dass dein Mann eher hin nimmt,dass du mit dem gemeinsamen Kind weg ziehst,damit er mit seinem Bruder zusammen bleiben kann,zeigt eindeutig dass er seinen Bruder eurer Familie vorzieht.
Ich schlussfolgere daraus,dass du auch ansonsten eher ein Mensch bist,der sich zurücknimmt und mehr einsteckt,und zum Wohle deines Mannes auf deine Bedürfnisse verzichtest. Das weiß dein Mann,und reizt das bis aufs letzte aus. Eine Frau ,die ihre Prinzipien hat und einen "gesunden" Egoismus, würde sich das nie bieten lassen,was du tust. Du wirst es aber nicht leicht haben jetzt die Grenzen abzustecken,da du sie vorher nicht klar festgelegt hast. Du wirst ne Menge Widerstand erfahren,und darfst dich auf gar keinen Fall erweichen lassen nach zu geben. Falls du es doch tust,dann musst du dich damit abfinden mit deinem Schwager zusammen zu leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 8:12
In Antwort auf inkeri_11871966

Hallo Minelaa,
darf ich fragen was für eine Landsfrau du bist? Ich bin Serbin und kann dir als solche sagen,dass das Verhalten deines Mannes gar nicht geht,und vor allem sehr egoistisch ist. Du hast schließlich ihn geheiratet und nicht auch noch seinen Bruder,aber DU musst zurückstecken,weil er sich verantwortlich fühlt für seinen erwachsenen Bruder den Babysitter zu spielen.
Wie lange soll das bitteschön noch gehen??? Dass du das überhaupt so lange mit gemacht hast ist bemerkenswert, aber wahrscheinlich auch ein großer Fehler gewesen,dass du deine Grenzen nicht sofort klar gemacht hast. Ich würde durch drehen alleine bei der Vorstellung,dass jemand zu mir zu Besuch kommt und "nur" eine Woche bleibt aber bei euch ist es ja mehr als 50% im Jahr. Dazu kommt auch noch,dass ihr eine sehr kleine Wohnung habt, und somit gar keine Privatsphäre mehr wie du auch schon geschildert hast. Was würde er denn machen,wenn sich z.B. deine Cousine bei euch einquartieren würde mit der Begründung sie soll weg von ihren schlechten Freunden.
Vielleicht solltest du das mal machen,nach vorheriger Absprache mit einem/einer Verwandten. Mal sehen wie tolerant er dann noch ist. Sorry aber dass der Bruder so ist wie er ist,liegt wahrscheinlich auch an der Familie deines Mannes. Sein Bruder wird nie die Reife erlangen vernünftige Entscheidungen zu treffen und selbstständig zu sein,wenn er von anderen ausgehalten wird Er soll gefälligst "die Hände aus dem Ar*** kriegen", wie man in Serbien so schön sagt, und seinen Lebensunterhalt selbst verdienen,anstatt von deinem Bruder oder wem auch immer ausgehalten zu werden.
Dass dein Mann eher hin nimmt,dass du mit dem gemeinsamen Kind weg ziehst,damit er mit seinem Bruder zusammen bleiben kann,zeigt eindeutig dass er seinen Bruder eurer Familie vorzieht.
Ich schlussfolgere daraus,dass du auch ansonsten eher ein Mensch bist,der sich zurücknimmt und mehr einsteckt,und zum Wohle deines Mannes auf deine Bedürfnisse verzichtest. Das weiß dein Mann,und reizt das bis aufs letzte aus. Eine Frau ,die ihre Prinzipien hat und einen "gesunden" Egoismus, würde sich das nie bieten lassen,was du tust. Du wirst es aber nicht leicht haben jetzt die Grenzen abzustecken,da du sie vorher nicht klar festgelegt hast. Du wirst ne Menge Widerstand erfahren,und darfst dich auf gar keinen Fall erweichen lassen nach zu geben. Falls du es doch tust,dann musst du dich damit abfinden mit deinem Schwager zusammen zu leben.

Prima Kommentar , dem bleibt nichts.......


..................hinzuzufügen .

Ein Gespräch mit allen muss geführt werden, auch mit der Schwiegermutter in Serbien.

Es müssen Lösungen für den Bruder gesucht werden, Therapien o.ä.

Du wirst nicht länger dulden, dass sich dieser Mann bei euch einnistet.

Du wirst dich auf die Hinterfüße stellen. Bei Aufenthaltsüberziehung machst du dich mit strafbar.

Du wirst dich nicht länger von der serbischen Familie ausnutzen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 9:40
In Antwort auf inkeri_11871966

Hallo Minelaa,
darf ich fragen was für eine Landsfrau du bist? Ich bin Serbin und kann dir als solche sagen,dass das Verhalten deines Mannes gar nicht geht,und vor allem sehr egoistisch ist. Du hast schließlich ihn geheiratet und nicht auch noch seinen Bruder,aber DU musst zurückstecken,weil er sich verantwortlich fühlt für seinen erwachsenen Bruder den Babysitter zu spielen.
Wie lange soll das bitteschön noch gehen??? Dass du das überhaupt so lange mit gemacht hast ist bemerkenswert, aber wahrscheinlich auch ein großer Fehler gewesen,dass du deine Grenzen nicht sofort klar gemacht hast. Ich würde durch drehen alleine bei der Vorstellung,dass jemand zu mir zu Besuch kommt und "nur" eine Woche bleibt aber bei euch ist es ja mehr als 50% im Jahr. Dazu kommt auch noch,dass ihr eine sehr kleine Wohnung habt, und somit gar keine Privatsphäre mehr wie du auch schon geschildert hast. Was würde er denn machen,wenn sich z.B. deine Cousine bei euch einquartieren würde mit der Begründung sie soll weg von ihren schlechten Freunden.
Vielleicht solltest du das mal machen,nach vorheriger Absprache mit einem/einer Verwandten. Mal sehen wie tolerant er dann noch ist. Sorry aber dass der Bruder so ist wie er ist,liegt wahrscheinlich auch an der Familie deines Mannes. Sein Bruder wird nie die Reife erlangen vernünftige Entscheidungen zu treffen und selbstständig zu sein,wenn er von anderen ausgehalten wird Er soll gefälligst "die Hände aus dem Ar*** kriegen", wie man in Serbien so schön sagt, und seinen Lebensunterhalt selbst verdienen,anstatt von deinem Bruder oder wem auch immer ausgehalten zu werden.
Dass dein Mann eher hin nimmt,dass du mit dem gemeinsamen Kind weg ziehst,damit er mit seinem Bruder zusammen bleiben kann,zeigt eindeutig dass er seinen Bruder eurer Familie vorzieht.
Ich schlussfolgere daraus,dass du auch ansonsten eher ein Mensch bist,der sich zurücknimmt und mehr einsteckt,und zum Wohle deines Mannes auf deine Bedürfnisse verzichtest. Das weiß dein Mann,und reizt das bis aufs letzte aus. Eine Frau ,die ihre Prinzipien hat und einen "gesunden" Egoismus, würde sich das nie bieten lassen,was du tust. Du wirst es aber nicht leicht haben jetzt die Grenzen abzustecken,da du sie vorher nicht klar festgelegt hast. Du wirst ne Menge Widerstand erfahren,und darfst dich auf gar keinen Fall erweichen lassen nach zu geben. Falls du es doch tust,dann musst du dich damit abfinden mit deinem Schwager zusammen zu leben.

Hallo antonia,

Du hast in vielen Punkten recht.
Mein schwager wird nie ein reifer mensch werden solange er seinen bruder und brüder hat.
Er ist 19 jahre das ist ein alter wo manch anderer arbeit und seine eigene wohnung hat.
In serbien arbeitet er leider auch nicht. Schule war er glaub ich nur bis zur 8 klasse.
Und seit da an "gammelt" er vor sich hin.
Er steht frühestens um 12 uhr auf. Früher nie.
Er geht gerne shoppen mit mir und meinem mann, da für ihn auch immer was rausspringen muss.
Er ist einfach verwöhnt.
Und er wird von allen unterstützt, obwohl er nur probleme macht.
Ich weiß es klingt wie in einem cowboy film aber er hat in serbien sich mit einen wild fremden mann auf der straße gestritten(zu streit kommt es so : was guckst du?!?!usw)
Und dann hat er ihn angeschossen.
Das sind verhältnise die ich einfach nicht verstehe.
Klar will ich nicht sagen das alle serben so sind ne ne ich sehe auch andere familien.
Aber leider ist mein schwager so ein schwarzes schaf.
Und was denkst du wieso er nicht im gefängnis ist?
Weil meine schwiegermutti einpaar trännen vergossen hat, mein mann soll doch bitte einen guten anwalt bezahlen.

Alles andere könnte ich hinnehmen.. Finanzielle unterstützung.. Aber die privatsphäre die er mir nimmt ist unbezahlbar.

Ps. Ich komme aus italien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 9:43
In Antwort auf umminti

Prima Kommentar , dem bleibt nichts.......


..................hinzuzufügen .

Ein Gespräch mit allen muss geführt werden, auch mit der Schwiegermutter in Serbien.

Es müssen Lösungen für den Bruder gesucht werden, Therapien o.ä.

Du wirst nicht länger dulden, dass sich dieser Mann bei euch einnistet.

Du wirst dich auf die Hinterfüße stellen. Bei Aufenthaltsüberziehung machst du dich mit strafbar.

Du wirst dich nicht länger von der serbischen Familie ausnutzen lassen!

??
Meinst du das ich mich strafbar mache?
Ich hatte gelesen das privatpersonen einen illegalen migranten nicht melden müssen und vorallem noch verschwägert.

Was soll ich den machen?
Die polizei rufen?
Als ob mir das mein mann und die familie wenn er dann eine sperre bekommt verzeihen würde.

Er ist ja eigentlich zu mir nett.. Aber das ist ja das minderste..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 11:35
In Antwort auf ndidi_983857

??
Meinst du das ich mich strafbar mache?
Ich hatte gelesen das privatpersonen einen illegalen migranten nicht melden müssen und vorallem noch verschwägert.

Was soll ich den machen?
Die polizei rufen?
Als ob mir das mein mann und die familie wenn er dann eine sperre bekommt verzeihen würde.

Er ist ja eigentlich zu mir nett.. Aber das ist ja das minderste..

Denke nach ............du wirst doch.......


.....................total ausgenutzt.

Lass es nicht mit dir machen. Illegal ist illegal, dazu darfst du nicht beitragen, verwandt oder nicht.

Und das Shoppen würde ich ihm auch abgewöhnen, es sei denn, er trüge etwas dazu bei.

Wirf ihn morgens aus dem Bett!
Gib ihm Arbeiten zu erledigen, notfalls den Haushalt. Du hast ein Kind, bist also ausgelastet. Dazu kannst du nicht noch ein 19-jähriges Kind gebrauchen.

Der junge Mann ist auf der schiefen Bahn. Versucht ihn davon abzubringen.

Kann er sich hier nicht positiv einbringen, sollte er nicht kommen dürfen, srry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 13:09

..
Ja die schulpflicht ist in serbien nur bis zu 8 klasse.
Arbeiten will er nicht, da er in deutschland 2 brüder hat die ihn und deine eltern mit finazieren. Ich habe oft mit ihm geredet ubd ihm klar gemacht das er wenigstens sich weiterbilden sollte schule studium arbeit egal wie.. Aber er hat einfach keine lust.
Und irgendwie nimmt es ihm keiner übel..
Das sind die aufgaben von seinen eltern ihm das klar zu machen aber die kriegen das nicht gebacken.
Ich bin 24 jahre alt mein mann 28.
Ich hab meine schule und ausbildung fertig gemacht und arbeite auch seit da an bisbzur geburt meines sohnes. Jetzt werde ich wieder anfangen was nicht gerade leicht ist mit einem kind.
Und er schmarotz einfach nur bei anderen rum. Ich finde das nicht okay.
Aber anscheindend bin ich die einzige die so denkt in der familie.
Und das ihm das alles so durchgeht regt mich auf.
Wie du schon sagtes wir haben uns unser leben aufgebaut hart und von nix kommt nix.
Wenn er in serbien ist lebt er genauso wie hier.
Er hat ganzen tag frei schläft tagsüber und abends ist er wach und zieht um die häuser.
Ich meine das ist sein leben soll er es in serbien leben wie er will..
Aber bitte auch dort.. Hier kann ich ihn nicht gebrauchen.
Er will jetzt am freitag nach serbien fahren mit dem buss damit er an der serbischen grenze 50 geben kann um keinen stempel zu bekommen.. Damit er also nächstes mal wieder problemlos einreisen kann. Das regt mich auf das ihm das so durchgehen kann..

Ich werde ihm aber sagen wenn er seine sachen packt, dass er nicht nur für 2 wochen nach serbien fährt sondern dass er da auch bitte bleiben soll.
Er ist undankbar hilft im haushalt nicht mit. Wenn ich ihn wecke um 12 uhr damit den kleinen bischen beschäftigt solange ich bischen was im haushalt mache zickt er rum. Und es geschieht rein gar nichts.

Ich werde es ihm sagen und hoffe das sich keiner einmischt wie schwimutter oder so.

Ich habe viel eingesteckt damit es nicht heißt ich bin die böse und was macht er mir den bitteschön.

Solche kommentare würde meine schwiegermutter bringen : er ist dünn er isst doch kaum sie muss nicht mehr kochen und blabla.

Aber das ist halt ein gewaltiger druck der familie weil die alle über mich lästern würden und wahscheinlich werden. Keiner wird mir sagen danke 2 jahre war er bei euch und du hast dich um ihn gekümmert.

Gestern meinte er so ich war sowieso fast das ganze jahr in unserer nebenwohnung er hätte sich alleine um sich gekümmert.

Dankbarkeit fehlanzeige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 21:19

Naja
Naja das kannst du so nicht sagen.
Seine familie ist ihm auch wichtig. Und er befindet sich in einer zwickmühle.
Ganz so leicht hat ers nicht.
Klar muss er grenzen setzen und uns im vordergrund stellen. Aber er hat jahrelang sowas als normal gesehen und dessen muss er sich jetzt bewusst werden dass das nicht normal ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram