Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sein altes Leben...

Sein altes Leben...

20. August 2007 um 9:16

ich muss mir mal eben den Frust von der Seele schreiben,auch in der Hoffnung mich mal selbst etwas besser zu verstehen..
Ich bin jetzt seit mehreren Monaten mit meinem Freund zusammen der Vater von 2 Kindern ist. Ich liebe ihn sehr aber spiele oft mit dem Gedanken mich zu trennen weil ich einfach nicht damit klar komme dass er eine Vergangenheit vor mir hatte. Wie doof sich das anhört,ich weiß..Er hat sich wegen mir von seiner Ex getrennt,brauchte aber mehrere Anläufe weil er sich nicht von seinen Kindern trennen konnte und alle aus seiner Familiy ihn unter Druck gesetzt haben. Vielleicht deshalb diese krasse Ablehnung von mir seinen Kids und seiner Verwandschaft gegenüber..es ist nämlich so dass ich total spinne was vor allem das Thema "seine Kinder" angeht.Ich selber bin so gut wie ohne Vater aufgewachsen und empfand es nie als schlimm. Ich habe nichts dagegen wenn er seine Kinder sieht,doch er hat sie 3xunter der Woche u.am WE schläft die Große am Fr.bei ihm,bleibt den Samstagnachmittag und Sonntag holt er beide wieder und fährt zu irgendwelchen Verwandten..er ist der totale Familienmensch..wir sehen uns dann nur Abends,das war schon immer so,auch während unserer Affäre vorher.. eigentlich ist das aber auch von meiner seite ok,da ich tagsüber auch Dinge zu erledigen habe aber trotzdem weiß ich nicht was ich davon halten soll wenn er die Kinder so oft sieht..ich denke dann dass sich ja fast nichts verändert hat in seinem Leben..die Ex hat natürlich auch das Recht ihn jederzeit anrufen zu können wenn es um die Kinder geht..ich sagte ihm er soll nicht in meiner Gegenwart mit ihr telefonieren..ich weiß wie albern das ist aber ich kann nicht anders,es macht mich krank wenn ich an sein altes Leben erinnert werde..ich will mit absolut gar nichts davon konfrontiert werden und mache vieles schlecht,indem ich sage er übertreibt es mit seinen konservativen Familientreffchen usw...
Seine ganze Wohnung ist mit Bildern der Kinder tapeziert,mit Fotos seiner Familie..von mir ist keins dabei,er sagt ich will ihm ja keins geben aber er hat auch noch nie direkt danach gefragt. ich fühle mich in seiner wohnung nicht wohl..sein Kind schläft in "unserem"Bett,ich kann in diesem Bett kein Stück abschalten,dementsprechend sieht auch unser Sexleben langsam sehr elend aus,ich habe einfach keine Lust mehr auf ihn..die Ex wohnt übrigens fast nebenan bei ihm,gesehen habe ich aber glücklicherweise noch nie jemanden aus seiner Familie..es ist alles fremd für mich wenn ich mit seinem alten Leben konfrontiert werde..eigentlich verhält er sich mir gegenüber sehr verständnisvoll, er holt die Kinder meist an der Haustür ab und sieht die Ex gar nicht. Er redet in meiner Gegenwart nicht oft über seine Kinder,hat keine Fotos von ihnen allen irgendwo hängen..trotzdem stören mich immer wieder neue Sachen.Mir ist bewusst dass er immer zur Ex im Kontakt stehen wird.Mir ist bewusst dass ich unsere Beziehung kaputt mache wenn ich mich so gegen das alles stelle.Mich wundert es eigentlich sowieso dass er mich noch nicht verlassen hat denn ich verhalte mich oft unmöglich,da ist so ein richtiger Zwiespalt in mir,ich weiß dass ich es akzeptieren muss,dass ich irgendwann seine Familie kennen lernen muss wenn ich mit ihm zusammen bleiben will,wenn er von Weihnachten redet krieg ich ne Gänsehaut,ich habe mittlerweile schon so einen Abstand gebildet zu all dem,dass ich nicht weiß wie ich da noch positiv ran gehen soll..er sagt wenn ich bereit bin freut er sich,wenn nicht kann er es verstehen..vielleicht liegt die Ursache für das alles auch einfach in unserer Vergangenheit..ich wurde ewig geheim gehalten,meine Handynr.unter falschem Namen eingespeichert, verleugnet vor der Familie..nur seine Freunde wussten von mir und gegen die habe ich auch nichts..seine Ex weiß bis heute nicht dass wir schon vorher eine Affäre hatten,für sie bin ich seine neue Freundin die niemand kennt..ich weiß auch nicht,vielleicht ist hier ja jemand bei der mich nicht gleich als egoistische Kuh abstempelt oder mir Predigten hält dass ja die lieben kleinen Kiddis nichts dafür können und mir lieber ein paar Tips geben kann wie ich mit der Situation fertig werden könnte..schon mal lieben Dank..

Mehr lesen

21. August 2007 um 18:45

Ich meine
meine eigene geschichte zu hören. diese situation ist
unerträglich. die gefühle gehen kaputt. du bist nicht
egoistisch. du hast auch ein recht auf seine zeit und
zuwendung. männer können scheinbar nicht freundin und kind (er)vereinbaren. es ist traurig.ich weiss leider auch nicht mehr weiter. akzeptieren oder gehen, hat gestern jemand
geschrieben. mein tip, klag dich nicht selbst an. niemand ist
schuld. ich mach das jetzt 2,5 jahre mit. die ex ist immer irgendwie anwesend, telefonisch oder nur in meinen gedanken. es wird alles gemacht, was sie will, nur damit mein freund den kleinen sieht. ich akzeptiere viel, aber am wochende einfach im stichgelassen zu werden, ist zuviel. aber ich weiss leider auch nicht, wie ich weitermachen werde.
alles gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen