Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehr verbohrt und verständnislos...

Sehr verbohrt und verständnislos...

20. Oktober 2006 um 23:54

... kommt es mir hier manches Mal vor.

Ich bin gerade dabei, den Mann den ich seit drei Jahren liebe in Liebe loszulassen.

Als wir uns kennen lernten waren wir beide verheiratet, haben uns auch bestimmt nicht sofort wild aufeinander gestürzt. Unsere Liebe zueinander ist sehr langsam gewachsen. Ich habe noch versucht, mit meinem damaligen Ehemann die Ehe zu retten - es war einfach schon zu spät, diese Ehe wäre auch ohne den Mann von außen gescheitert.

Mein Geliebter konnte sich bisher immer noch nicht trennen, ich will ihn auch ganz bestimmt nicht gewalttätig aus seinem Umfeld herausreißen. Wir lieben uns immer noch über alle Maßen. Nur: Ich will ihm nicht wehtun, will nicht, dass er meinetwegen alles aufgibt. Obwohl er das weiß, obwohl ich schon um Kontaktsperre gebeten habe: Er schrieb mir täglich und da ich so unbeschreiblich blöde bin und gern das letzte Wort habe, habe ich immer wieder geantwortet.

Jetzt kommt es mir vor, als träten wir auf der Stelle, kommen einfach nicht weiter. Ich meine: Entweder soll er mir doch bitteschön sagen, dass er sich nicht trennen will, dann muss ich das sehr schmerzhaft verarbeiten oder aber er soll sich trennen und zu unserer Liebe stehen.

Ich will und wollte nie jemandem den Ehemann "klauen", fand so ein Verhalten immer nur verwerflich. Nur: Was mache ich jetzt mit meinem geliebten Karussellfahrer? Früher hätte ich Frauen in meiner Situation geraten, diesen Menschen in den Wind zu schießen. Aber wie geht das, wenn diese Liebe immer noch da ist? Und das auch noch auf beiden Seiten???

Ich will nicht mehr die versteckte Frau sein, ich will auch nicht, dass er sich meinetwegen trennt, ich will einfach, dass er sich entscheidet und das tut, womit er glücklich sein kann. Und was macht dieser Mensch? Nichts, außer mich heimlich anzurufen oder mir zu mailen. Das reicht mir nicht und eine derartige "Beziehung" kommt mir auch bestimmt nicht wieder ins Haus. Ich glaube nicht, dass irgendein Mensch es verdient hat, über Jahre immer nur versteckt zu werden.

Unglückliche Grüße
vom Albatros

Mehr lesen

21. Oktober 2006 um 2:02

Hochsensible Themen
sind meines Erachtens immer sehr polarisierend, so dass dies Dir in Deiner Situation verbohrt oder verständnislos vorkommen kann. Fremdgehen, Enttäuschung und Misstrauen tun weh und dass dies von anderen verurteilt wird, sollte durchaus verständlich sein. Auch ich empfinde weder etwas tolles noch etwas emanzipiertes daran, anderen Menschen weh zu tun.

Dass Deine Ehe nicht mehr funktioniert hat, ist schade. Es wird sicherlich viele Gründe geben, warum Deine Ehe gescheitert ist. Aber: Bestimmt wird es Deinem Seelenheil nicht förderlich sein, wenn Du die ewige Zweite bist. Du hast Deine Situation schon sehr gut eingeschätzt. Vielleicht hast Du seine Gefühle zu Dir überschätzt. Hast Du nicht das Gefühl, dass er mit Dir spielt? Sicherlich wirst Du mehr Erfahrung haben als ich, jedoch kann ich Dir bestätigen, dass Mann durchaus in der Lage ist, klare Entscheidungen zu treffen. Eine Situation kann so bequem sein, dass Mann sich nicht entscheiden muss.

Vielleicht kann Dir dieser Wink mit dem Zaunpfahl eine andere Sicht eröffnen

Schöne Nacht, Torsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2006 um 9:07

Ich verstehe überhaupt nicht
was die Überschrift von deinem Thread soll.
Wenn man fremde Leute um Hilfe fragt ist es nicht sehr freundlich,denjenigen erst mal zu sagen,dass man ja eigentlich nicht viel von ihnen hält.
Ich bin zwar weder verbohrt noch verständnislos,aber ich geh freiwillig mit in die Schublade und verweigere dir die Hilfe bei deinem Problem.

Freundliche Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2006 um 9:41

Entscheidungen
Ich kann jeden einzelnen Satz von Dir nur viel zu gut nachvollziehen. Wenn er schon so lange herumeiert, dann wird er keine Entscheidung treffen, das musst schon Du alleine tun. In diesem Status quo zu leben geht nicht, Du merkst ja selber wie Dich das auf Dauer immer mürber macht. Also bleibt Dir nur die Trennung, auch wenn es Dir unmöglich erscheint. Ich habe das eine lange Zeit auch immer vergeblich versucht, weil er (nachdem ich ja auch jedes Mal nachgab) meinen Wunsch, daß er sich nicht mehr meldet jeweils ignoriert hat: Im Gegenteil, das waren dann immer die Anlässe, daß er wieder Gas gegeben hat - und ich wurde schwach, weil er das so schön konnte! Ergebnis: wir kamen immer wieder am selben Punkt an. Grauenvoll. Man fühlt sich völlig eingeklemmt in dieser Zwickmühle.

Konsequenz mit Dir selber ist das einzige Mittel. Mach Dir klar, daß das nicht aus Liebe, sondern aus unverschämten Besitzansprüchen geschieht, wenn er Dir täglich SMS schreibt, obwohl Du ihn bittest sich zurückzuhalten. Du machst das jetzt 3 Jahre lang mit und sagst selber, er soll sich für den Weg entscheiden, mit dem er am glücklichsten ist. Er macht das Gegenteil. Er macht Dich handlungsunfähig und stellt sich Deinem Drang endlich zur Ruhe zu kommen und Dein Leben in die Hand zu nehmen in den Weg. Das hat nix mit Liebe zu tun. Wenn ich jemanden liebe, dann will ich ihn nicht unglücklich sehen und dann muß ich in solchen Situationen meinen Egoismus hinten anstellen.

Das hat auch nichts mit Moraltümelei zu tun. Ich bin wirklich keine Schwester Theresa im alltäglichen Leben. Aber er nimmt sich ausschließlich nur das, was er braucht ohne Rücksicht darauf, daß es Dir dabei immer schlechter geht. Hauptsache, er muß nichts abgeben. Hier geht es nicht um irgendeinen Kleinkram, sondern um Deine Lebensführung und Dein Glück, das ist ein zu hoher Preis, das ist kein Mensch wert, daß Du das opferst. Mach die Augen auf.

Stell Dir mal vor, Eltern würden so handeln wie er (das beste Beispiel für bedingungslose Liebe). Das Kind ist hochbegabt, hat jede Menge Zukunftspläne und auch Möglichkeiten. Der Vater hat aber einen kleinen Betrieb aufgebaut, das Kind soll den übernehmen, völlig entgegengesetzt seinen Neigungen. Außerdem sind sie auch nicht mehr die jüngsten und der Gedanke, daß das Kind so weit wegzieht ist ihnen ganz schrecklich. Sie wollen die Familie zusammenhalten. Sie sind sich eigentlich bewußt, daß das Kind so niemals glücklich wird, jedoch sind sie überzeugt, das beste für ihr Kind zu wollen und aus Liebe zu handeln. Sie setzen es unter Druck und binden es dadurch noch mehr an sich, anstatt es gehen zu lassen. Hältst Du das für die richtige Form der Liebe?? Denkst Du das ist das beste für's Kind?? Aber sie handeln durchaus unter dem Motiv "Liebe", fühlen und denken so.
Dein Freund macht nichts anderes mit Dir. Er stellt sich Dir in den Weg, anstatt Dir Dein Leben und letztendlich Glück zu gönnen (denn das wirst Du mit ihm nicht finden).

Also musst Du gehen, auch wenn es noch so weh tut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2006 um 10:32

Hallo albatros,
hier kommt auch so eine, die über jahre gelitten hat. ich war damals schon alleine nach ner langen ehe, und "er" sagte mir nach jahren, immer noch mit unterbrechungen d. beziehung, dass er sich wegen d. materiellen nie trennen wird. er hatte nicht mal den charakter, es zu beenden. ließ einfach nichts mehr von sich hören, das ist jetzt ca. 3 jahre her. seitdem ist bei mir nie mehr etwas mit einem mann gelaufen. es ist, als ob ich immer noch nicht von ihm weg bin. bitte tue dir das versteckspiel nicht an. ich würde ihm an deiner stelle ein ultimatum stellen. ich hab das nicht gemacht, zumal er ja auch immer wieder angekrochen kam. meine liebe war so stark, aber was war von ihm aus? könnte es rückblickend sogar nur als sexaffäre sehen von seiner seite aus. ich werde wahrscheinl. niemals eine antwort oder ein "abschließendes gespräch" erhalten. würde mich freuen, wenn mir ne PN schickst. reden hilft manchmal. alles liebe, kann nachvollziehen, wie du dich fühlst. LG engel5055

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2006 um 11:01

@zaubermose
Hi
Menschen vorschnell zu verurteilen lehne ich ab. Woher willst Du wissen, ob es die Persönlichkeit dieses Mannes ist, seine Partnerinnen zu betrügen? Sich anderweitig zu verlieben, kann jeder und jedem passieren. Das hat doch nichts mit seiner Persönlichkeit zu tun. Dann dürfte niemand eine feste Beziehung eingehen. Mein Partner hat seine Ex auch (nicht mit mir) betrogen. Warum? Weil sie ihm sehr wehgetan hat. Sie hat ihn ausgenutzt, belogen und betrogen....Jetzt wo er mit mir zusammen ist und endlich wieder das Gefühl hat geliebt zu werden, ist er absolut treu. Nur weil er seine Exfrau betrogen hat, macht er das bei mir noch lange nicht. Man muss hinter die Kulissen schauen bevor man hier über Menschen, die man nicht kennt so hart urteilt.

In diesem Sinne

Gruß Jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2006 um 13:59
In Antwort auf jacky04

@zaubermose
Hi
Menschen vorschnell zu verurteilen lehne ich ab. Woher willst Du wissen, ob es die Persönlichkeit dieses Mannes ist, seine Partnerinnen zu betrügen? Sich anderweitig zu verlieben, kann jeder und jedem passieren. Das hat doch nichts mit seiner Persönlichkeit zu tun. Dann dürfte niemand eine feste Beziehung eingehen. Mein Partner hat seine Ex auch (nicht mit mir) betrogen. Warum? Weil sie ihm sehr wehgetan hat. Sie hat ihn ausgenutzt, belogen und betrogen....Jetzt wo er mit mir zusammen ist und endlich wieder das Gefühl hat geliebt zu werden, ist er absolut treu. Nur weil er seine Exfrau betrogen hat, macht er das bei mir noch lange nicht. Man muss hinter die Kulissen schauen bevor man hier über Menschen, die man nicht kennt so hart urteilt.

In diesem Sinne

Gruß Jacky

Jacky
Niemand spricht doch irgendjemandem ab sich neu verlieben zu dürfen. Das kann immer passieren,auch wenn man gebunden ist. Aber dieses "über Jahre hinhalten, lügen und sich feige vor einer Entscheidung drücken", darum geht es. Irgendwann muß man das Rückgrat haben sich klar zu positionieren. Und darum geht es auch Zaubermoosi. Jemand, der so was über Jahre hinweg durchzieht und in Kauf nimmt, daß ein anderer unter seiner Feigheit und Bequemlichkeit leidet, hat nun mal einen entsprechend schwachen Charakter. Punkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram