Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehr lange - belogen, betrogen...alles weil ich schwanger wurde!

Sehr lange - belogen, betrogen...alles weil ich schwanger wurde!

11. März 2010 um 17:10 Letzte Antwort: 11. März 2010 um 20:34

Es ist unglaublich viel...sorry!! Aber unsere verquerte Geschichte ist leider nicht kurz zu beschreiben....hoffe es "opfert" sich trotzdem jemand und liest sich das mal durch!

Also - zu meinem Problem. Ich habe mit meinem Freund einen Sohn - er ist jetzt 14 Monate. Es ist ein Wunschkind. Aber als ich schwanger war hat mein Freund Panik bekommen und ist erstmal abgehauen. Hat mich nochmal hochschwanger sitzen lassen, kurz nach der Geburt und dann als der Kleine 10 Monate alt war wieder. Aber er war eh ein sehr schlechter Vater. Hat sich nicht um das Kind gekümmert...ihn nicht akzeptiert. Auch mir gegenüber war er nicht sonderlich nett (ist einmal auch kurz nach der Geburt gewalttätig geworden - war aber wirklich einmalig) - und im Haushalt hat er mir nichts geholfen. Er hat mich auf ganzer Linie hängen lassen! Ins Detail geh ich nicht...würde zu lange dauern. Aber jeder würde den Kopf schütteln, wenn ich einige Beispiele nenne. War heftig! Ich bin ihm jedenfalls immer wieder hinterher gerannt. Außer beim letzten Mal. Da hat er sich dann auch ne Wohnung genommen. Er hatte auch ne "Andere" (ich betone das so, weil er zwar mit ihr "zusammen" war - jedoch nichts im Bett gelaufen ist...)! Jedenfalls war das Thema Partnerschaft für mich erledigt.

Er hat ziemlich Mist gebaut. Innerhalb von wenigen Wochen ohne mich einige Tausend Euro Schulden gemacht, Alkohol am Steuer - schwerer Autounfall. In der Nacht des Unfalles direkt nach seiner Operation hat er mich angerufen, geweint und mir erklärt, wie falsch das alles war. Das er mich wegen einer anderen verlassen hatte wusste ich bis dahin nicht! Ich bin sofort frühs ins Krankenhaus gefahren, hab alle Formalitäten geklärt (einerseits tat er mir sehr leid und außerdem kam da wieder die Hoffnung auf...obwohl ich komplett abgebrochen hatte mit ihm!!) Jedenfalls hab ich vor dem Unfall wochenlang unglaublich gelitten, hatte Nervenzusammenbrüche...mir gings so schrecklich schlecht. War der Wahnsinn.

Im Nachhinein hab ich erfahren das seine "Neue" immer schön nach mir angekommen is im Krankenhaus. Wenn ich dran denk könnt ich kotzen. Das ist so demütigend

Dann gings 3 Wochen ca. so, dass er wieder mehr auf Abstand ging - aber irgendwie auch immer zu uns wollte. Irgendwann haben wir uns dann umarmt, er hatte Gianni auf den Arm und wir standen da als Familie. Danach musste er auf Arbeit - Schichtarbeit. Kurz drauf kommt ein Anruf. Er war total fertig und meint er muss mir was gestehen. Ich habs schon geahnt was kommt. Er hätte die ganze Zeit ne andere - will es mit ihr aber beenden. Er liebt mich wirklich...es tut ihm so leid. Ich konnte nix sagen und wollt erstmal auflegen. War am Boden zerstört. 2 Stunden später klingelt das Handy erneut. Er meinte er hätte das mit der anderen beendet, aber will das mit mir auch beenden. Er schafft das mit seinem Gewissen nicht (er ist wirklich ein unglaublich ehrlicher und treuer Mensch...das hat ihm selbst total weh getan. Das glaub ich ihm)! Ich gut - dann lassen wirs und wollte erstmal Kontakt abbrechen (also seinen Sohn hätte er sehen dürfen...nur mich nicht)! Kurz drauf ruft er ständig an. Ich bin nicht hin. Wollte ihn nicht mehr hören. Dann kam ne SMS von wegen "Oh Gott...ich weiß nicht was ich grad alles tu. Ich mach alles kaputt. Ich will dich...ich weiß nicht warum ich das vorhin gesagt hab. Ich glaub ich wollte mich selbst damit bestrafen, dass ich alles verloren habe..." Ich habe nicht reagiert. Nach seiner Schicht kam er hier an. Er ist weinend auf die Knie gefallen. So hab ich ihn nie erlebt. Er weint nie - er ist dafür viel zu sehr italienischer Macho.

Er hat gebettelt. Das ging dann einige Tage so. Dadurch das er nicht mit einer anderen im Bett war hab ich mich entschieden abzuwarten und ihm ne Chance zu geben. Es war wunderschön. Nach einigen Wochen hat er mir einen unglaublich romantischen Heiratsantrag gemacht. Das ist jetzt schon 4 Monate her.

Er ist seither wirklich wie ausgewechselt. Ist ein Bilderbuchpapa - hat endlich den kleinen akzeptiert und was viel wichtiger ist: lieben gelernt. Er möchte jetzt erstmal seine Schulden los werden und dann schuldenfrei in ca. einem Jahr zu uns zurückziehen (jetzt wollte ich nicht, dass er zurückkommt - dafür ist zuviel vorgefallen)! Er ist toll. Kümmert sich um mich - ist liebevoll. So wie es war bevor ich erfahren hatte schwanger zu sein.

Der Unfall hat ihm wirklich gezeigt wo er hin gehört.

Nur ich fühl mich seitdem nicht mehr wohl. Ständig dreh ich innerlich durch vor Eifersucht - aber er gibt mir KEINEN Grund. Weg geht er nur mit mir...will er alleine nicht. Gut...diese besagte Frau ist seine Arbeitskollegin - wobei er sie selten sieht und auch wirklich hasst (in seinen Augen ist sie an allem Schuld...was ich nicht so sehe - aber das sag ich ihm nicht....er soll sie ruhig weiterhin hassen ) Er ist so lieb.

Aber ich kann mich nicht auf ne Zukunft mit ihm einstellen. Innerlich streubt sich alles dagegen mittlerweile. Ich will ihn immer am WE hier haben - wenn er da ist will ich nur noch das er geht. Es regt mich alles auf. Er macht mich Wahnsinnig (obwohl er nix böses tut!!!)!Ich will auf der einen Seite eine Zukunft - und der andere Teil in mir will ihn los haben. Ich hasse ihn sogar teilweise. Dazu kommt: sein Führerschein wird jetzt wohl abgenommen - muss ne MPU nach nem Jahr machen, er hat um die 7000 Schulden. So hätte ich ihn nicht genommen. Klingt vielleicht oberflächlich - aber ich habe mich bewusst dazu entschieden mit nem Mann ohne Probleme eine Familie zu Gründen. Und nun das.

Er hat mich betrogen!!! <---jedesmal drückt es mir die Tränen aus den Augen wenn ich daran denke. Ich werd innerlich so sauer, so wütend...! Ich dachte die Zeit wirds richten. Aber ich glaub das war Einbildung. Es gibt bestimmt Menschen die es können...aber langsam glaub ich, dass ich nicht zu denen gehöre

Jetzt habe ich was ich so lange wollte - und bin total unglücklich. Dazu kommt, dass ich meiner Familie total verheimlichen muss, dass wir wieder ein Paar sind. Die hassen ihn dafür, dass er mich ständig sitzen gelassen hat. Ich würds ja sogar sagen, wenn ich mir total sicher wäre...aber was ist, wenn ich es nicht auf Dauer kann oder er wieder in einigen Monaten abhaut. Ich mach mich so lächerlich. Abgesehen davon ...irgendwie will ich das alles so nicht. Andererseits überkommts mich manchmal...und ich spüre wie ich ihn liebe. Was ist nur los mit mir. Hab das Gefühl verrückt zu werden

Mehr lesen

11. März 2010 um 17:30


Fuer mich klingt das so als ob ihr beide einen an der waffel habt

Und im moment weis ich gar nicht ueber wen man sich gerade mehr aufregen soll

Also erstens bezweifel ich das euer sohn ein wunschkind war,weil reif seid ihr beide nicht

-er verlaesst dich mehrmals und du raffst es nicht
-er schlaegt dich und du findest es anscheind normal
-er vernachlaessigt dich und das schlimmste deinen sohn
-er betruegt dich
-macht dich zum hampelmann der nation
usw.


Und was machst du?
Genau rein gar nichts du laesst zu das er dich und deinen sohn wie den letzten dreck behandelt,dein kind vernachlaessigt,Dich betruegt udn dir damit deinen stolz und deine wuerde nimmt,du billigst es sogar das er neben dir eine andere am laufen hat?

Und nun jetzt hockt ihr beide aufeinander,wegen der angst er koennte wieder davon rennen was er anscheind nie richtig wollte und du willst so einen mann heiraten

anscheind ist euch beiden nicht zu helfen,und am meissten tut mir euer sohn leid in solchen verhaeltnissen aufzuwachsen

wo ist nur deine verantwortung geblieben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 17:54
In Antwort auf aubree_11926817


Fuer mich klingt das so als ob ihr beide einen an der waffel habt

Und im moment weis ich gar nicht ueber wen man sich gerade mehr aufregen soll

Also erstens bezweifel ich das euer sohn ein wunschkind war,weil reif seid ihr beide nicht

-er verlaesst dich mehrmals und du raffst es nicht
-er schlaegt dich und du findest es anscheind normal
-er vernachlaessigt dich und das schlimmste deinen sohn
-er betruegt dich
-macht dich zum hampelmann der nation
usw.


Und was machst du?
Genau rein gar nichts du laesst zu das er dich und deinen sohn wie den letzten dreck behandelt,dein kind vernachlaessigt,Dich betruegt udn dir damit deinen stolz und deine wuerde nimmt,du billigst es sogar das er neben dir eine andere am laufen hat?

Und nun jetzt hockt ihr beide aufeinander,wegen der angst er koennte wieder davon rennen was er anscheind nie richtig wollte und du willst so einen mann heiraten

anscheind ist euch beiden nicht zu helfen,und am meissten tut mir euer sohn leid in solchen verhaeltnissen aufzuwachsen

wo ist nur deine verantwortung geblieben???


Den ersten Satz find ich ziemlich überflüssig...aber gut!

Wenn ich sage er war ein Wunschkind, dann ist es so. Ich bin hier anonym und habe keinen Grund auf irgendeine Art und Weise zu lügen! Also nimm bitte meine Angaben so hin...! Wäre es ein "Unfall" würde ich das problemlos zugeben!

Ob ich reif bin kannst du recht schlecht beurteilen. Naiv bin ich vielleicht im Bezug Männer...das streite ich nicht ab. Ansonsten kennst du mich nicht. Ich stehe mit beiden Beinen fest im Berufsleben und habe auch ansonsten mein Leben sehr gut im Griff!

Zu deiner Aufzählung:

-er verlaesst dich mehrmals und du raffst es nicht <---ich habe sehr wohl verstanden, dass er mich verlassen hat! Aber eine Familie gibt man nunmal nicht sofort auf, wenn man liebt!
-er schlaegt dich und du findest es anscheind normal <---in keinster Weise! Aber es sollte trotzdem erwähnt werden, dass es eine einmalige Sache war und nicht regelmäßig vorkommt. Das macht für mich - so schlimm auch ein einziges Mal ist - einen Unterschied!
-er vernachlaessigt dich und das schlimmste deinen sohn <---das hat er getan. Stimmt. Deswegen habe ich auch akzeptiert, dass er gegangen ist. Seit wir wieder zusammen sind, vernachlässigt er uns nicht - und ist ein Vorzeigepapa. Hast du nicht alles gelesen?
-er betruegt dich <---er hat erst mit mir Schluss gemacht und ist daraufhin mit der anderen zusammen gekommen...um es genau zu nehmen!
-macht dich zum hampelmann der nation <--- ich würde sagen er macht sich zum affen!


Irgendwie finde ichs schade, dass du entweder meinen Text nicht verstanden oder einfach nicht richtig gelesen hast. Den Kleinen hat er NIE wie Dreck behandelt. Das hätte ich niemals zugelassen! Er hat ihn nicht groß beachtet. Aber das ist ein sehr großer Unterschied. Er hat ihn niemals auf irgendeine Art und Weise schaden zugefügt. Da reagiere ich empfindlich. Hört sich bei dir ja schon fast nach Kindesmisshandlung an...sorry - aber solche Unterstellungen gehen garnicht

Ich habe übrigens nicht von alledem zugelassen, sondern habe ihn gehen lassen. *lol* und dazu bin ich gewiss die Letzte die es zulässt das er neben mir ne andere hat

Warum liest du nicht richtig? Net bös gemeint...aber ich muss hier ständig deine falschen Aussagen korrigieren, obwohl ich oben alles ausführlich geschrieben hatte: WIR SITZEN NICHT AUFEINANDER, sondern leben in getrennten Wohnungen!! Heiraten würden wir erst in 2 Jahren - nachdem unser Zusammenleben wieder in Ordnung wäre. Also irgendwelche Schnellaktionen sind nicht geplant!! Ich bin keine 20 mehr!

Meine Verantwortung?? Du kannst gern meine Naivität wg. dem Mann kritisieren - aber meine Verantwortung meinem Sohn gegenüber nicht. Dieses Kind wächst absolut behütet auf - bekommt von dem allem NICHTS mit!!! Er hat noch nicht ein böses Wort in seinem Leben hören müssen. Für mein Kind geh ich über Leichen! So eine Unterstellung finde ich wirklich unverschämt...!

Sorry - wenn von dir keine sinnvollen Aussagen kommen sondern nur Beleidigungen oder Anschuldigungen, dann such dir doch bitte jemand anderes...ich würde hier gern mit Menschen schreiben die zwar ihre ehrliche Meinung sagen - aber trotzdem überhaupt erstmal verstehen und aufnehmen was ich geschrieben habe!!

Schönen Abend wünsche ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 18:00

@adaseptember
Mein Kleiner ist ein Mitgrund - ja!!! Er liebt seinen Papa so sehr! Dazu kommt, dass ich Angst habe eine Trennung zu bereuen...

Ja...er sagt das. Er hat ALLES gesagt - und war eigentlich davon überzeugt, dass ich ihn nie wieder sehen will. Er hat mir Details erzählt die ich eigentlich garnicht hören wollte. Also in diesem Punkt kann ich mir sicher sein. Zudem hatte er sie zwar zu Beziehungszeiten kennengelernt....aber Schluss gemacht noch bevor sie Nummern ausgetauscht hatten!

Ich weiß nicht wie ich so ne Beziehung voll Sicherheit führen will? Ich wünsche mir so sehr, dass wir endlich die Familie sind, die wir sein wollten. Aber ich glaub immer weniger dran...da ist zuviel passiert...

Ja - ich weiß, dass ichs alleine schaffe. Aber mir gings so schlecht...ich kanns garnicht in Worte fassen. Ich habe so sehr gelitten!!

Du hast Recht. Aber warum fällt mir die Trennung dann so schwer?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 18:41

Hmm
Du scheinst den Durchblick zu haben! Und das meine ich nicht negativ...man könnte meinen du sprichst mir aus der Seele...

zu 1. selbst wenn man sich auf den Frieden verlassen könnte...ich würds nicht tun. Dieses Gefühl der Unsicherheit trage ich immer mit mir rum! Ich glaube auch, dass ich immer und überall aufpassen muss. Vorallem ist mir aufgefallen, dass er (unbewusst) ganz anders mit mir umspringt, wenn ich mich hübsch gemacht habe...! Da behandelt er mich wie seine Prinzessin. Aber was ist, wenn ich älter werde...? Oder krank? Ich werde nicht mein Leben lang schön und frisch sein. Wird er mich dann verlassen...das sind solche Punkte die mir Kopfzerbrechen bereiten! Wobei ich mich nach der Schwangerschaft auch habe gehen lassen...nur noch in Jogginganzug rumgerannt und hab mich kaum noch hübsch gemacht! Ich denke halt man sollte auch seine eigenen Fehler sehen....und wenn die ihn dazu getrieben haben?! Ich bin auch nicht ohne! Rechthaberisch, besserwisserisch, anstrengend, launisch...und das ist nur ein kleiner Teil meiner negativen Eigenschaften!!! Also nicht falsch verstehen - dass soll grad kein "in Schutz nehmen" werden...sondern ich will einfach nur das es nicht so ausschaut als ob ich hier das absolut schlecht behandelte "Frauchen" bin!

zu 2.
Das wird so nicht klappen. Wenn ich ihn verlasse, wird er erst gekränkt und dann sehr stur sein. Es wird gewiss ständig Ärger geben. Das wird nicht schön werden!! Er wird sich - nachdem der Liebeskummer weg ist - absolut in seinem Stolz verletzt fühlen!! Wütend und gereizt geht hier ja zudem nix zu. Wir sind beide recht entspannt...

zu 3.
Ich habe solche Angst ohne ihn zu sein. Vor kurzem habe ich meine Oma verloren, danach meinen Onkel im Dezember 09 und im Januar 10 meinen Schwager. Es geht mir sehr schlecht ohne sie. Und dann soll ich ne Entscheidung treffen, ohne meinen "Freund" zu leben. Wieder einen Menschen weniger der mir nahe steht. Ich habe so Angst davor!

Ich stecke wirklich komplett im Gefühlschaos. Dazu kommt noch die Tatsache das ich meinem Sohn so gern Mama und Papa bieten würde!

Das war schön gesagt....also das mit der Trennung. Da hast du wohl recht!!

Ich habe liebe Eltern, Geschwister, Tanten und Freunde. Also viele die mich stützen...!! So ists ja nicht. Nur wissen die dumemrweise ja garnicht, dass wir längst wieder zusammen sind...würde also garnicht nachvollziehen können was los ist wenns mir schlecht geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 19:22


So hab ich das noch garnicht gesehen...also von wegen warm halten Ich glaub zwar nicht das er das bewusst macht...aber du hast recht. Wenn er wieder alles hat fängts bestimmt wieder von vorn an...

Irgendwo steckt in mir aber schon etwas der Glaube, dass ein Mensch sich ändern kann. Was wenn ers getan hat und ich mit meinen Ängsten alles versau?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 19:34

@adaseptember
Das was du bei "aussehen" geschrieben hast ist mir bewusst. Du hast recht...ich weiß das. Ein Beispiel ist die Reaktion damals als meine Oma gestorben ist. Ich hab so sehr geweint - ich bin ein absolut emotionaler Mensch. Er hat mich nicht getröstet...nur gesagt das es ihm leid tut...aber er hat die Frau nicht gekannt! Er kann kein Mitleid empfinden. Das ist doch nicht normal?! Danach hat er sich auch entschuldigt und mir erklärt, dass ihn solche Situationen komplett überfordern. Er kann mit soetwas nicht umgehen. Aber diese Gefühlskälte macht mir irgendwie Angst...

Ich glaube auch, dass meine Familie im Notfall hinter mir steht. Aber sie wären so enttäuscht, dass ich mich wieder drauf eingelassen hab...will ihnen die Sorge eigentlich nicht antun...

Solche Geschichten machen Mut. Ich glaube auch, dass ich auch wieder einen Mann finden werde. Aber kann ich damit Leben das mein "Freund" dann eine andere Frau hat? Beim Gedanken gibts mir schon einen Stich ins Herz. Was mir dann wieder vermittelt, dass ich ihn noch lieben muss...sonst würd mir das nicht so sehr weh tun!!

Ich hoffe du hast recht was unsere Zukunft angeht. Aber wirklich dran glauben kann ich nicht...also das er sich im Griff haben wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 19:43

@patty
Hmmm...so komme ich mir auch vor. Bei meinem Jungen oder auch im restlichen Leben bin ich ein sehr konsequenter Mensch und gehe meiner geraden Linie nach. In diesem speziellen Fall nehm ich aber irgendwie immer den einfachsten Weg...

Ich bin Mitte 20 - und habe wirklich Angst die Jahre zu verschenken...

Ich kenne sie auch nicht. Das ist es ja...! Ich glaube innerlich auch nicht, dass sich ein Mensch so ändern kann. Ich könnte mich auch nicht zu 100 % wandeln. Ich bin wie ich bin. Kleinigkeiten kann ich ändern...aber keine kompletten Charaktereigenschaften....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2010 um 20:34

@patty
Da sagst was...

Ich hoffe, dass ich die Kraft habe und endlich den richtigen Weg einschlage. Ich stehe mir und einer glücklichen Zukunft momentan anscheinend nur im Weg...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen