Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehr lang, sorry - aber ich brauch HILFE!!! Kopf vs Herz...

Sehr lang, sorry - aber ich brauch HILFE!!! Kopf vs Herz...

15. Februar 2015 um 16:14 Letzte Antwort: 17. Februar 2015 um 15:21

Ich bräuchte mal eine neutrale Meinung von außenstehenden...
Es geht darum jemanden zu lieben obwohl man ÜBERHAUPT NICHT zusammen passt...
Kopf vs. Herz!

Vor einem Jahr kam ich mit ihm zusammen. Normalerweise ist die Anfangszeit für Paare am schönsten, doch bei uns gab es von der ersten Woche an schon Streitereien. Heftige Streitereien! Eigentlich waren wir von Anfang an die totale Fehlbesetzung. Das ganze Jahr über haben wir maximal 1 Woche am Stück Frieden, dann streiten wir so heftig bis ich es immer beendet habe, weil ich einfach gemerkt habe dass wir nicht zueinander passen. Er hat immer gekämpft für die Beziehung, so dass wir immer wieder zueinander gefunden haben. Verglichen mit vor einem Jahr, haben wir (besonders er) uns stark geändert. Statt früher täglich Streit, eben "nur" noch einmal die Woche. Eigentlich hatte er immer Probleme mit mir, ich zeig zu wenig Gefühle, bin nicht fürsorglich, nicht anständig, kalt usw... Das bin ich definitiv nicht! Nur er sieht mich so. Weil er eben sehr emotional ist, sehr fürsorglich ect...Mit ihm verglichen bin ich es eben nicht. Trotzdem hat er immer gekämpft und wollte versuchen mich und sich zu ändern. Auch mir haben Sachen an ihm nicht gepasst, die ich aber dennoch akzeptiert habe. Und nicht wie er, es ständig vorgehalten habe. Er ist sehr dominant und ich sehr sehr stur. Eine Teufelsmischung! Unsere Beziehung dauerte 1 Jahr aber es fühlt sich an wie 10 Jahre, so viel wie wir durchgemacht haben. Er hat mich auch mehrfach geschlagen (er nennt es "anfassen", verharmlost es...) hatte überall wochenlang riesige blaue Flecken, gewürgt, eingesperrt, anfangs Psychoterror ohne Ende, Kontrollen (wegen Eifersucht und misstrauen),schon fast stalking anfangs, Kontakt zu meiner besten Freundin verbieten wollen (weil sie angeblich eine schlampe ist), irgendwie wollte er mich anfangs von allen isolieren, so dass nur er Mittelpunkt meines Lebens ist,mein Handy kaputt gehauen usw...
Nach über einem halben Jahr Psychoterror hab ich es nicht mehr ausgehalten und mich zum ersten mal getrennt. War nur noch am zittern. Er hat dann eingesehen dass er mir mehr Freiheiten geben muss, sonst bin ich weg. Und siehe da, er hat sich krass geändert. Keine Kontrollen mehr und eine Therapie macht er mittlerweile auch und nimmt Medikamente (aber erst seit November/Dezember), auch seine Gewalt hat er im Griff, außer ab und zu mal schubsen oder festhalten. Trotzdem sind wir so verschieden, dass ich die Streitereien nicht aushalte und mich immer wieder trenne. Nachdem auch er aufgegeben hat zu kämpfen, hat uns das Schicksal wieder zusammen gebracht. Sind uns zufällig "in die Arme gelaufen", wo wir uns eigentlich nicht hätten sehen können. Nach dieser Begegnung war ich so baff, dass ich mir dachte, es muss was zu bedeuten haben dass das Schicksal uns immer wieder zueinander führt und wir uns noch so stark lieben nach allem was passiert ist. Das wir uns überhaupt lieben obwohl wir so verschieden sind. Seit diesem Tag wollte ich ihn nicht mehr verlassen, ich dachte mir es ist so vorgesehen, dass wir einfach zusammen gehören. Doch jetzt fingen bei ihm die Zweifel an, er merkte langsam wie verschieden wir sind, dass wir keine Gesprächsthemen haben, keine gemeinsamen Interessen, Vertrauen sowieso nicht. Wieder ein ewiges hin und her. Und jetzt kommt der absolute Hammer : Ich habe vor ein paar Wochen herrausgefunden, dass er mich mehrfach betrogen hat! Er hatte ... (für mich eindeutig betrug!), außerdem hat er sich, wenn wir getrennt waren mit seiner Ex getroffen, angeblich nur freundschaftlich - ist klar! Ich habe damals auch ihre Haare bei ihm gefunden, das ist also eindeutig. Er hat sooo oft gelogen. Er war so oft hinter meinem Rücken feiern, mit Ex getroffen, gechattet und ... Ich hab es immer vermutet dass er so einer ist. Er hatte auch seeeehr viele Frauen vor mir und war auf sämtlichen Flirt- und Sexseiten angemeldet. Er ist so bekannt dass sogar sein Name und Wohnort vervollständigt wird wenn man ihn googelt! Aber er kann sehr gut lügen und hat für alles eine logische Erklärung, so dass man immer wenigstens "versucht" zu glauben. Man fragt sich halt, wieso kämpft jemand sooo sehr für die Beziehung und tut alles dafür dass es besser wird, wenn er mich nur verarschen will?! Warum leidet jemand so viel wenn er mich nur verarscht?! Das ist alles so widersprüchlich...
Ein großes Problem war auch sein Zeitdruck. Er ist Mitte 30 und will unbedingt schnellstmöglich heiraten und Kinder. Anfang 2014 haben wir uns kennengelernt und spätestens im September 2015 wollte er mich schwängern. Aber er wollte sich bis dahin sicher sein, dass ich die Richtige bin. Deswegen hatten wir so viel Streit, er wollte vorab alle Unstimmigkeiten klären, die auf uns zu kommen könnten, um dann ruhigen Gewissens heiraten zu können. Das geht doch nicht, man kann nicht unter Zeitdruck eine Person richtig kennenlernen und auf alles gefasst sein, was passieren könnte. Auch meine biologische Uhr tickt so langsam und ich wünsche mir nichts sehnlicher als eine Familie zu gründen, aber doch nicht im Schnelldurchlauf...
Mit dem Fremdgehen hat er mir das schlimmste angetan was man mir antun kann! Es tut sooo weh! Und ich komm damit nicht klar. Ich kann das weder vergessen, noch verzeihen - niemals! Ich seh ihn seit dem mit anderen Augen. Er hat damit bestätigt, dass er so eine Person ist, wie ich es immer befürchtet habe. Mein Bauchgefühl hatte Recht! Ich kann es zwar immer verdrängen für eine Weile aber dann kommt es wieder hoch und es bricht mir jedes Mal wieder das Herz. Ich will ihn nicht nur schlecht machen. Im Gegenteil! Er hat sooo gute Seiten, die kein anderer Mensch auf diesem Planeten hat. Alles was andere Frauen an ihren Männern kritisieren, hat er! Er ist sooo liebevoll, absolut zuverlässig, fürsorglich, unglaublich aufmerksam, extrem intelligent, er ist der einzige,der meine kaputte Psyche versteht und viiieles mehr. Und auch im Bett ist es mit ihm einfach der Wahnsinn! (Wahrscheinlich weil er soooo viele Frauen hatte - viel Erfahrung! ) Es ist mit ihm einfach perfekt! Ich will nie wieder einen anderen! Es ist als hätte er mich süchtig gemacht, süchtig nach ihm! Aber er hat eben 2 Seiten...
Und ich bin keineswegs ein Unschuldslamm. Er hatte es auch verdammt schwierig mit mir! Aufgrund meiner Borderline-Persönlichkeit, bin ich sehr kompliziert. So stur, wie es kein anderer Mensch ist, ich kann in Streitsituationen mein Gegenüber so dermaßen provozieren bis er ausrastet, ich hau immer ab wenn mir alles zuviel wird, ich bin von 0 auf 200000 innerhalb von Sekunden wenn mir was nicht passt usw.
Wir hatten uns letzte Woche erstmal auf eine "lockere Beziehung" geeinigt, weil ich eben null Vertrauen mehr zu ihm habe und er auch an keine Zukunft mehr glaubt (wir beide hofften aber es irgendwie wieder hinzukriegen, dass irgendein Wunder passiert). Lockere Beziehung in dem Sinn, dass wir uns keinerlei Rechenschaften mehr verpflichtet sind. Einfach nur Zeit miteinander verbringen und schauen ob wir es wieder hinkriegen.
An einem Tag hat er mich aber wieder so verärgert mit seinen "Andeutungen", dass ich mich niemals ändern werde, dass ich wieder abhauen wollte. Nachdem er dann gesagt hat dass er am Rosenmontag feiern geht (auch noch an Fasching, wo alle Schlampen halbnackt rumrennen, besoffen sind und sich von jedem flachlegen lassen ) war es für mich vorbei. So will er mein Vertauen zurückgewinnen, indem er feiern geht, wo er genau weiß dass ist das schlimmste was er mir in der jetzigen Situation antun kann?!!
Und gelogen hat er auch noch, er sagte er geht mit "Freunden" hin. Normalerweise nennt er Namen, außerdem sind seine Freunde keine Menschen die gerne feiern gehen.
Ich wette er geht alleine (das macht er immer so, so kann er wohl am besten Weiber abschleppen) oder trifft sich dort mit "einer alten feierfreundin" oder seiner Ex
Jedenfalls hab ich jetzt gesehen was ihm (mittlerweile) wirklich wichtig ist. Was seine Prioritäten sind. Dass er lieber feiern geht, anstatt mir zu zeigen dass ich die einzige für ihn bin und er versucht mein Vertrauen wieder aufzubauen.
Ich hab sooooooo ein Hass auf ihn wenn ich daran denke was er mir angetan hat! Wie oft er mich bestimmt schon betrogen hat und was er dieses Wochende alles gemacht hat und am Rosenmontag machen wird. Ich werde so ein Kopfkino haben wie er feiern geht und mit irgendwelchen Schlampen rummacht! Es macht mich kaputt!!! Ich hasse ihn dafür!!! So und jetzt zu meinem eigentlichen Problem : WIE UM HIMMELS WILLEN, KANN ICH AUFHÖREN IHN ZU LIEBEN? Bei jedem anderen wäre ich schon längst weg! Ich hasse ihn zwar für das was er getan hat aber trotzdem liebe ich ihn noch abgöttisch! Ich vermisse ihn wahnsinnig. Aber ich weiß, dass wir zu verschieden sind und allein dass was er getan hat...
Aber warum klappt es nicht ihn dauerhaft zu hassen? (nur so kann ich über ihn hinwegkommen) Wieso lieben wir uns nach all dem was passiert ist, noch so stark? Wahrscheinlich hat das auch viel mit unserem Unterbewusstsein zu tun (mit den Genen), unsere Gene sind, glaub ich, perfekt füreinander. Wegen dem "sich riechen können" usw... Ich finde ihn, auch jetzt mal rein optisch gesehen, sooo anziehend/faszienierend! Ich liebe wie er riecht, seine Stimme, sein Aussehen, sein Blick, seinen Körper, seinen Sex, er ist für mich der perfekte Mann!... Das hat alles mit den Genen zu tun (die Natur sagt uns, dass wir perfekt zueinander passen um uns fortzupflanzen...) Aber auf zwischenmenschlicher Ebene, klappt es irgendwie nicht.
Ich bin an keinem anderen interessiert! Ich will nur ihn! Aber ich sehne mich nach einer normalen Beziehung! Ich will eine Beziehung wie sie jeder andere auch hat. Ein perfektes unzertrennliches Team, und nicht Streit nonstop und komplett andere Ansichten und Interessen.
Wie kann ich es schaffen aufzuhören ihn zu lieben??? Wie kann ich ihn DAUERHAFT hassen, für dass was er getan hat??? Ich versuche ja schon immer nur das negative an ihm zu sehen, aber es klappt nicht auf Dauer! Immer wieder vermisse ich ihn. Ich denke 24 Std. an ihn. Und ich träume jede Nacht von ihm!!! Er fehlt mir morgens, mittags, abends und vor allem nachts beim schlafen. Ich habe es geliebt bei ihm zu schlafen. Auf seiner Brust einzuschlafen und eng umschlungen die ganze Nacht mit ihm zu kuscheln. Er fehlt mir!
Aber er darf mir nicht mehr fehlen!!! Ich MUSS ihn vergessen. Aber wie???
Hat irgendwer von euch vielleicht ein paar Worte die mir helfen könnten? Weiß irgendwer was ich machen kann??? Habt ihr eine Erklärung dafür dass zwei Menschen sich lieben obwohl sie überhaupt nicht zusammen passen?
Ich bin am Ende meiner Weisheiten...

Mehr lesen

15. Februar 2015 um 16:35

Wurde zensiert
ich versuche es nochmal. die Pünktchen... bedeuten "C*mS*x"
Ich hoffe, man kann es entziffern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 18:30


Als ich begonnen habe deinen Beitrag zu lesen, so fand ich das erste Viertel des Textes noch durchaus "niedlich-amüsant", zwei Sturköpfe eben. Das niedlich-amüsant war ganz schnell verflogen, als ich da angelangt war, wo es ums Schlagen, Würgen, Einsperren und verbieten ging. Als ich beim Punkt fremdgehen und lügen war, hab ich abgeschaltet und nicht mehr weiter gelesen.

Himmel, was liebst du an diesem Mann? Er ist ein gewalttätiges, lügendes und fremdgehendes Würstchen! Eine ganz arme Sau mit niedrigem Selbstbewusstsein.

Er streitet nicht nur, nein, er tut dir großes Leid an. Hier geht es gar nicht darum, dass ihr nicht zusammen passt. Es geht um Gewalt, Lug und Trug. Das ist ein himmelweiter Unterschied!

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du, dass das keinerlei Zukunft hat, wenn dein Freund sich nicht um 180 Grad ändert. Gut, er macht eine Therapie. Immerhin. Damit werden aber die Verletzungen und der Bruch in eurer Beziehung nicht ungeschehen. Das bleibt. Er hat verbrannte Erde hinterlassen - und das bereits nach einem Jahr Beziehung.

Ich kann dir nur den Rat geben dich zu trennen. Lass ihn seine Therapie machen und erfolgreich beenden. Dann kann man immer noch weiter sehen. Aber so? Da sehe ich keine Chance für euch. Und den Betrug wirst du auch nur schwer - wenn auch sogar gar nicht - aus dem Kopf bekommen. Das ist zusammen genommen alles viel zu viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 18:38
In Antwort auf fusselbine


Als ich begonnen habe deinen Beitrag zu lesen, so fand ich das erste Viertel des Textes noch durchaus "niedlich-amüsant", zwei Sturköpfe eben. Das niedlich-amüsant war ganz schnell verflogen, als ich da angelangt war, wo es ums Schlagen, Würgen, Einsperren und verbieten ging. Als ich beim Punkt fremdgehen und lügen war, hab ich abgeschaltet und nicht mehr weiter gelesen.

Himmel, was liebst du an diesem Mann? Er ist ein gewalttätiges, lügendes und fremdgehendes Würstchen! Eine ganz arme Sau mit niedrigem Selbstbewusstsein.

Er streitet nicht nur, nein, er tut dir großes Leid an. Hier geht es gar nicht darum, dass ihr nicht zusammen passt. Es geht um Gewalt, Lug und Trug. Das ist ein himmelweiter Unterschied!

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du, dass das keinerlei Zukunft hat, wenn dein Freund sich nicht um 180 Grad ändert. Gut, er macht eine Therapie. Immerhin. Damit werden aber die Verletzungen und der Bruch in eurer Beziehung nicht ungeschehen. Das bleibt. Er hat verbrannte Erde hinterlassen - und das bereits nach einem Jahr Beziehung.

Ich kann dir nur den Rat geben dich zu trennen. Lass ihn seine Therapie machen und erfolgreich beenden. Dann kann man immer noch weiter sehen. Aber so? Da sehe ich keine Chance für euch. Und den Betrug wirst du auch nur schwer - wenn auch sogar gar nicht - aus dem Kopf bekommen. Das ist zusammen genommen alles viel zu viel.

Ach ja
Und warum zwei Menschen nicht voneinander lassen können, obwohl sie überhaupt nicht zusammen passen?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Bei IHM spielt sehr viel Verlustangst eine Rolle. Das hat er durch seine krasse Eifersucht und lauter Verbote ja unter Beweis gestellt. Verlustangst kommt meist aus der Kindheit. Und bei DIR ist es emotionale Abhängigkeit. Emotionale Abhängigkeit kann viele Gründe haben. Am besten du googelst mal danach.

Fakt ist, dass ihr eine völlig kranke und lieblose Beziehung führt. Mit Liebe hat das alles gar nichts zu tun, zumindest nicht mit gesunder Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 18:47
In Antwort auf fusselbine


Als ich begonnen habe deinen Beitrag zu lesen, so fand ich das erste Viertel des Textes noch durchaus "niedlich-amüsant", zwei Sturköpfe eben. Das niedlich-amüsant war ganz schnell verflogen, als ich da angelangt war, wo es ums Schlagen, Würgen, Einsperren und verbieten ging. Als ich beim Punkt fremdgehen und lügen war, hab ich abgeschaltet und nicht mehr weiter gelesen.

Himmel, was liebst du an diesem Mann? Er ist ein gewalttätiges, lügendes und fremdgehendes Würstchen! Eine ganz arme Sau mit niedrigem Selbstbewusstsein.

Er streitet nicht nur, nein, er tut dir großes Leid an. Hier geht es gar nicht darum, dass ihr nicht zusammen passt. Es geht um Gewalt, Lug und Trug. Das ist ein himmelweiter Unterschied!

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du, dass das keinerlei Zukunft hat, wenn dein Freund sich nicht um 180 Grad ändert. Gut, er macht eine Therapie. Immerhin. Damit werden aber die Verletzungen und der Bruch in eurer Beziehung nicht ungeschehen. Das bleibt. Er hat verbrannte Erde hinterlassen - und das bereits nach einem Jahr Beziehung.

Ich kann dir nur den Rat geben dich zu trennen. Lass ihn seine Therapie machen und erfolgreich beenden. Dann kann man immer noch weiter sehen. Aber so? Da sehe ich keine Chance für euch. Und den Betrug wirst du auch nur schwer - wenn auch sogar gar nicht - aus dem Kopf bekommen. Das ist zusammen genommen alles viel zu viel.

Ich kann mich fusselbiene nur anschließen....
Beim Lesen von deinem Thread haben sich alle Löcher in meinen Strümpfen zusammen gezogen.

Ihr lauft Euch deshalb immer wieder über den Weg, weil du innerlich noch auf Resonanz mit ihm bist. Sag dir einfach "Ich löse mich von dem Bedürfnis, so eine Art Mann wie (Name) noch einmal in mein Leben zu ziehen und lasse los." und dann hast du es gepackt.

Wenn du ihm einen Weg ebnest und das mit dir machen lässt, dann ziehst du ihn innerlich immer wieder an.

Wo ist denn hier deine Selbstachtung? Du verdienst Besseres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 18:54
In Antwort auf henrik_12071114

Wurde zensiert
ich versuche es nochmal. die Pünktchen... bedeuten "C*mS*x"
Ich hoffe, man kann es entziffern

Die beiden haben recht
Das ist emotionale Abhängigkeit und keine Liebe.

Nimm die Beine in die Hand und leb dein Leben.
Mitleid nutzt hier auch nichts.

Eine Freundin von mir war mit so jemandem zusammen und es endete sehr übel. Sie hat ein Helfersyndrom und hat ihn immer wieder aufgenommen obwohl er so Spinnattacken hatte und psychisch ausrastete, ihr die Telefonleitung kappte damit sie mit keinem anderen Mann außer ihm telefonieren oder gar mailen konnte.

Ich hab ihr gesagt, sie soll ihn rauswerfen und nicht mehr reinlassen.

Eines Abends stand er vor der Tür, sie war schwanger von ihm und er war total betrunken und jammerte, er würde sie so lieben und sie soll ihn doch reinlassen.

Kaum war er in der Wohnung rastete er total aus.

Er hat sie im Wohnzimmer attackiert, sich eingebildet, das Kind sei von einem anderen und wäre ihr ältester Sohn nicht um die Ecke gekommen und hätte diesen grausamen Psycho erwischt, wie er seine schwangere Mutter würgt (wovon der Junge heute noch einen Schock weg hat!!!!) und hätte zu schreien angefangen wie am Spies wäre meine Freundin heute tot. Meine Freundin hat keine Lust mehr auf einen Mann und der große Sohn ist inzwischen fast 15, passt auf seine Mutter auf - was ist denn das für ein Leben? Gar keins.

So eine Verbindung die du da hast endet immer schlimm. Also nimm die Beine in die Hand und laufe in eine ganz andere Richtung als er.

Ich frage mich nur, was du für eine Kindheit und für eine familiäre Situation hast. Es scheint fast, als sei so ein Leben und so eine Beziehung und solche Streits und Situationen "normal". Überprüfe mal deine Kindheit und was du dir abgeschaut hast. Vielleicht liegt ja da der Hase im Pfeffer oder der Hund begraben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 20:05
In Antwort auf parnel_12720344

Die beiden haben recht
Das ist emotionale Abhängigkeit und keine Liebe.

Nimm die Beine in die Hand und leb dein Leben.
Mitleid nutzt hier auch nichts.

Eine Freundin von mir war mit so jemandem zusammen und es endete sehr übel. Sie hat ein Helfersyndrom und hat ihn immer wieder aufgenommen obwohl er so Spinnattacken hatte und psychisch ausrastete, ihr die Telefonleitung kappte damit sie mit keinem anderen Mann außer ihm telefonieren oder gar mailen konnte.

Ich hab ihr gesagt, sie soll ihn rauswerfen und nicht mehr reinlassen.

Eines Abends stand er vor der Tür, sie war schwanger von ihm und er war total betrunken und jammerte, er würde sie so lieben und sie soll ihn doch reinlassen.

Kaum war er in der Wohnung rastete er total aus.

Er hat sie im Wohnzimmer attackiert, sich eingebildet, das Kind sei von einem anderen und wäre ihr ältester Sohn nicht um die Ecke gekommen und hätte diesen grausamen Psycho erwischt, wie er seine schwangere Mutter würgt (wovon der Junge heute noch einen Schock weg hat!!!!) und hätte zu schreien angefangen wie am Spies wäre meine Freundin heute tot. Meine Freundin hat keine Lust mehr auf einen Mann und der große Sohn ist inzwischen fast 15, passt auf seine Mutter auf - was ist denn das für ein Leben? Gar keins.

So eine Verbindung die du da hast endet immer schlimm. Also nimm die Beine in die Hand und laufe in eine ganz andere Richtung als er.

Ich frage mich nur, was du für eine Kindheit und für eine familiäre Situation hast. Es scheint fast, als sei so ein Leben und so eine Beziehung und solche Streits und Situationen "normal". Überprüfe mal deine Kindheit und was du dir abgeschaut hast. Vielleicht liegt ja da der Hase im Pfeffer oder der Hund begraben....

Kindheit
Meine Kindheit war in der tat nicht sehr liebevoll. Das mit deiner Freundin ist sehr schlimm aber überhaupt nicht mit meiner Situation zu vergleichen. Wie gesagt, die gewaltssache hat er einigermaßen im griff. Es geht überwiegend nur darum das wir nicht voneinander loskommen obwohl wir nicht zueinander passen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 20:18
In Antwort auf fusselbine

Ach ja
Und warum zwei Menschen nicht voneinander lassen können, obwohl sie überhaupt nicht zusammen passen?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Bei IHM spielt sehr viel Verlustangst eine Rolle. Das hat er durch seine krasse Eifersucht und lauter Verbote ja unter Beweis gestellt. Verlustangst kommt meist aus der Kindheit. Und bei DIR ist es emotionale Abhängigkeit. Emotionale Abhängigkeit kann viele Gründe haben. Am besten du googelst mal danach.

Fakt ist, dass ihr eine völlig kranke und lieblose Beziehung führt. Mit Liebe hat das alles gar nichts zu tun, zumindest nicht mit gesunder Liebe.

Zum teil habt ihr ja recht...
Aber ihr habt ein völlig falsches Bild von ihm. Ihr stellt euch "den typischen Schläger" vor, der nur lügt und betrügt. So ist es nicht! Er hat seine Aggressionen ganz gut im Griff. Und im Grunde hatten wir ja immer so viel streit weil er eine Zukunft mit mir wollte. Das ist es was ich nicht verstehe - warum hat er sooo gekämpft und gelitten (das hat er wirklich, ich bin mehr als kompliziert.), sich sooo krass geändert wenn er mich nicht liebt und nur verarscht hat?? Das ist es was ich nicht verstehe. Es ergibt keinen Sinn...
Alle Streitereien drehten sich darum das wir (wegen mir) keine Zukunft haben. Nur darum ging es..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 20:21
In Antwort auf fusselbine

Ach ja
Und warum zwei Menschen nicht voneinander lassen können, obwohl sie überhaupt nicht zusammen passen?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Bei IHM spielt sehr viel Verlustangst eine Rolle. Das hat er durch seine krasse Eifersucht und lauter Verbote ja unter Beweis gestellt. Verlustangst kommt meist aus der Kindheit. Und bei DIR ist es emotionale Abhängigkeit. Emotionale Abhängigkeit kann viele Gründe haben. Am besten du googelst mal danach.

Fakt ist, dass ihr eine völlig kranke und lieblose Beziehung führt. Mit Liebe hat das alles gar nichts zu tun, zumindest nicht mit gesunder Liebe.

Danke für deinen beitrag! zum teil habt ihr ja recht...
Aber ihr habt ein völlig falsches Bild von ihm. Ihr stellt euch "den typischen Schläger" vor, der nur lügt und betrügt. So ist es nicht! Er hat seine Aggressionen ganz gut im Griff. Und im Grunde hatten wir ja immer so viel streit weil er eine Zukunft mit mir wollte. Das ist es was ich nicht verstehe - warum hat er sooo gekämpft und gelitten (das hat er wirklich, ich bin mehr als kompliziert.), sich sooo krass geändert wenn er mich nicht liebt und nur verarscht hat?? Das ist es was ich nicht verstehe. Es ergibt keinen Sinn...
Alle Streitereien drehten sich darum das wir (wegen mir) keine Zukunft haben. Nur darum ging es.. und ihr vergesst was ich über seine guten Seiten geschrieben habe. Ich glaube ihr seht nur das negative...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 20:57

Natürlich hast du in der sache recht.
Ich hab einen psychischen knacks und es ist nicht normal! Das ist mir bewusst.
Ich weiß dass es keine Zukunft hat. Aber es ist sooo schwer und ich weiß nicht wie ich da raus kommen kann/ aufhören kann ihn zu lieben und ich will nicht mehr jede Nacht von ihm träumen! So kann ich nicht abschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 21:07

Du lügst dich doch selber an
ER hat dich geschlagen
ER hat dich gewürgt
ER hat dich eingesperrt
ER nimmt Tabletten damit er nicht mehr gewalttätig ist
ER macht ne TherapieTherapie
ER betrügt dich
ER belügt dich

Und jetzt wo dein Text nur noch mal in Stichworte aufgeführt wird, sagst du das alle ihn falsch einschätzen?
Er hat auch gute Seiten? Wann zeigt er die? Nach dem er dich belogen hat? "Ich war mit XY nicht im Bett" und lacht sich in Wirklichkeit tot weil du mal wieder so dumm bist das zu glauben? Du bist angewidert von ihm aber liebst ihn ja sooooo sehr. Du kannst dir mit ihm keine Zukunft vorstellen aber du gehst lieber eine offene Beziehung mit ihm ein um ihn nicht zu verlieren? Du willst nicht mit ihm zusammen sein, willst es aber doch bleiben?
Um auf deine Erklärung mit dem Schicksal zurück zu kommen: woher weißt du dass das Schicksal euch zusammen gebracht hat und sich nicht über euch tot lacht?
Tu dir den größten Gefallen, den du dir je tun kannst: mach eine Therapie. Du machst dich selber kaputt (du weißt es, du schreibst es ja auch selber!!!!!!) Du liebst ihn nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 21:19

...
Ich hatte vor seiner Zeit eine Therapie gemacht. Die hat auch einigermaßen gut angeschlagen. Bis ich ihn kennenlernte. Als es mit dem Psychoterror los ging, war ich wieder wie vor der Therapie, sogar noch schlimmer. Jetzt nehme ich wieder Medikamente und bin auf der Warteliste für eine andere Therapie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 21:29
In Antwort auf scott_985689

Du lügst dich doch selber an
ER hat dich geschlagen
ER hat dich gewürgt
ER hat dich eingesperrt
ER nimmt Tabletten damit er nicht mehr gewalttätig ist
ER macht ne TherapieTherapie
ER betrügt dich
ER belügt dich

Und jetzt wo dein Text nur noch mal in Stichworte aufgeführt wird, sagst du das alle ihn falsch einschätzen?
Er hat auch gute Seiten? Wann zeigt er die? Nach dem er dich belogen hat? "Ich war mit XY nicht im Bett" und lacht sich in Wirklichkeit tot weil du mal wieder so dumm bist das zu glauben? Du bist angewidert von ihm aber liebst ihn ja sooooo sehr. Du kannst dir mit ihm keine Zukunft vorstellen aber du gehst lieber eine offene Beziehung mit ihm ein um ihn nicht zu verlieren? Du willst nicht mit ihm zusammen sein, willst es aber doch bleiben?
Um auf deine Erklärung mit dem Schicksal zurück zu kommen: woher weißt du dass das Schicksal euch zusammen gebracht hat und sich nicht über euch tot lacht?
Tu dir den größten Gefallen, den du dir je tun kannst: mach eine Therapie. Du machst dich selber kaputt (du weißt es, du schreibst es ja auch selber!!!!!!) Du liebst ihn nicht.

Ich mach ja eine Therapie...
Aber wie gesagt, er hat die guten Seiten wirklich. Und die sehe ich öfter als die negativen. Er ist liebevoll und immer für mich da. Ich weiß immer woran ich an ihm bin weil er immer sehr direkt ist. Er redet immer über seine Gefühle. Er ist sehr sehr aufmerksam. Ich weiß es klingt jetzt wieder als will ich ihn "schönreden" aber ich will damit eigentlich nur klarstellen dass er nicht nur der böse ist. Dachte dann versteht ihr mich vielleicht besser. Dass ich nicht nur die blöde kuh bin die sich verarschen lässt. Sondern nur eine naive, die das gute im menschen sieht und die negativen Dinge ausblendet weil sie auf ein wunder hofft .
Ich weiß ja dass es hoffnungslos ist aber es ist so schwer...

Trotzdem danke für eure ehrlichen Worte!
Vielleicht hilft mir das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 21:37
In Antwort auf parnel_12720344

Ich kann mich fusselbiene nur anschließen....
Beim Lesen von deinem Thread haben sich alle Löcher in meinen Strümpfen zusammen gezogen.

Ihr lauft Euch deshalb immer wieder über den Weg, weil du innerlich noch auf Resonanz mit ihm bist. Sag dir einfach "Ich löse mich von dem Bedürfnis, so eine Art Mann wie (Name) noch einmal in mein Leben zu ziehen und lasse los." und dann hast du es gepackt.

Wenn du ihm einen Weg ebnest und das mit dir machen lässt, dann ziehst du ihn innerlich immer wieder an.

Wo ist denn hier deine Selbstachtung? Du verdienst Besseres.

Danke
Ich versuche es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2015 um 21:40
In Antwort auf fusselbine

Ach ja
Und warum zwei Menschen nicht voneinander lassen können, obwohl sie überhaupt nicht zusammen passen?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Bei IHM spielt sehr viel Verlustangst eine Rolle. Das hat er durch seine krasse Eifersucht und lauter Verbote ja unter Beweis gestellt. Verlustangst kommt meist aus der Kindheit. Und bei DIR ist es emotionale Abhängigkeit. Emotionale Abhängigkeit kann viele Gründe haben. Am besten du googelst mal danach.

Fakt ist, dass ihr eine völlig kranke und lieblose Beziehung führt. Mit Liebe hat das alles gar nichts zu tun, zumindest nicht mit gesunder Liebe.

Danke fusselbiene
Hab nach emotionaler Abhängigkeit gegoogelt. Hab den Artikel erst mal nur überflogen aber ich erkenne mich da schon wieder.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 6:20
In Antwort auf henrik_12071114

Ich mach ja eine Therapie...
Aber wie gesagt, er hat die guten Seiten wirklich. Und die sehe ich öfter als die negativen. Er ist liebevoll und immer für mich da. Ich weiß immer woran ich an ihm bin weil er immer sehr direkt ist. Er redet immer über seine Gefühle. Er ist sehr sehr aufmerksam. Ich weiß es klingt jetzt wieder als will ich ihn "schönreden" aber ich will damit eigentlich nur klarstellen dass er nicht nur der böse ist. Dachte dann versteht ihr mich vielleicht besser. Dass ich nicht nur die blöde kuh bin die sich verarschen lässt. Sondern nur eine naive, die das gute im menschen sieht und die negativen Dinge ausblendet weil sie auf ein wunder hofft .
Ich weiß ja dass es hoffnungslos ist aber es ist so schwer...

Trotzdem danke für eure ehrlichen Worte!
Vielleicht hilft mir das...

Na das
Problem ist: Naivität in SO EINEM Fall ist aber nicht gut
Klar schlägt und würgt er dich nicht mehr. Aber das macht er nicht weil er dich so liebt oder weil er Respekt vor dir hat, sondern weil er Tabletten nimmt und eine Therapie macht.
Und auch, dass du die negativen Seiten ausblendest. Du liegst in einem Bett mit ihm, in dem er vorher mit einer Anderen geschlafen hat. Du weißt auch dass es so ist. Du schreibst selber, dass du das nicht durchhalten kannst. Wieso belügst du dich selber? Wieso nimmst du jemanden in Schutz der dir die schlimmsten Dinge antut, die du dir vorstellen kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 7:35

"Er hat die Gewaltsache einigermaßen im Griff"
Lies dir bitte deinen eigenen Satz durch! Dein Freund hat seine Aggressionen "einigermaßen" im Griff? Was ist denn das für eine Aussage? Merkst du nicht, wie krass das ist?

In einer Beziehung haben Aggressionen nichts zu suchen! Auch nicht, wenn man sie "einigermaßen" im Griff hat! Ebenso hat Psychoterror dort nichts zu suchen. Dass du das völlig verklärt siehst und dies als offensichtlich nicht so schlimm empfindest, zeigt wie abhängig du emotional bist. Dieser Mann kann alles mit dir anstellen, du erträgst es alles, weil du ihn ja soooo liebst... Das ist weder normal noch gesund, schon gar nicht nach so kurzer Beziehungszeit.

Ebenso herrschen kranke Zustände, wenn man eine Therapie und Medikamente braucht, um die Beziehung halbwegs ertragen und aufrecht erhalten kann. Eine Beziehung hat den Sinn das Leben zu bereichern. Deine Beziehung macht dich unglücklich. Und auch, wenn die Gewalt jetzt weggefallen ist, so bleibt das Lügen und Fremdgehen.

Und das "Phänomen", dass ihr euch ja soooo liebt, obwohl ihr nicht zusammenpasst, hat nichts mit Schicksal oder Karma zu tun. Sondern damit, dass du nicht loslassen kannst, weil du abhängig bist und er starke Verlustängste hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 9:08

Ich empfehle dir
dich hier: www.re-empowerment.de mal einzulesen....

du wirst dich und deine beziehung wiederfinden und viele antworten....
lös dich aus dieser beziehung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 9:44

Mach schluss mit ihm,
triff ihn nicht, kontaktiert ihn nicht, halte den Schmerz aus und mach dir klar, dass ihr keine Zukunft haben werdet. Ihr tut einander offenbar nicht gut.
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...
Viel Glück dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 12:31
In Antwort auf sphinxkitten1

Mach schluss mit ihm,
triff ihn nicht, kontaktiert ihn nicht, halte den Schmerz aus und mach dir klar, dass ihr keine Zukunft haben werdet. Ihr tut einander offenbar nicht gut.
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...
Viel Glück dir!

...
Dankeschön! Werde mich eh auf keinen Fall mehr melden. Ich MUSS den Schmerz aushalten - irgendwie...
Er hat mir mit dem Betrug eh schon so sehr weh getan. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als mit dem Schmerz, der Enttäuschung und der Sehnsucht zu leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 12:31
In Antwort auf eartha_12776361

Ich empfehle dir
dich hier: www.re-empowerment.de mal einzulesen....

du wirst dich und deine beziehung wiederfinden und viele antworten....
lös dich aus dieser beziehung!

Danke
Sehr interessante Seite...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2015 um 14:51

Danke an euch alle
Es scheint so als hätten mir eure ehrlichen Worte schon ein bisschen geholfen. Es wird in meinem Kopf immer klarer, dass es keine Zukunft hat und wie sehr ich auf ihn reingefallen bin, mit seinem lügen und betrügen. Es tut verdammt weh aber ich muss lernen damit zu leben. Und sogar den gefürchteten Rosenmontag hab ich überlebt. Hab es mir schlimmer vorgestellt, das kopfkino was er in diesem Moment gerade macht...Hab mich abgelenkt und mir gedacht, jemand der mir sowas antut ist es einfach nicht wert dass ich mich noch mehr kaputt machen lasse durch meine Gedanken / Vorstellungen.
Ich bin so glücklich den tag "überlebt" zu haben und den restlichen Schmerz wird irgendwann die Zeit heilen.
Das einzig wirklich dauerhaft tragische ist, dass ich nie wieder jemanden vertrauen kann und selbst zum kontrollfreak werde. Ich konnte eh noch nie jemanden vertrauen. Er war der erste, dem ich anfangs vertraut habe. Und jetzt wurde ich sooo sehr enttäuscht. Wie soll ich je eine normale beziehung führen können wenn ich jetzt erst recht niemanden vertrauen kann??
Mein armer nächster Freund tut mir jetzt schon leid...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2015 um 15:21
In Antwort auf henrik_12071114

Ich mach ja eine Therapie...
Aber wie gesagt, er hat die guten Seiten wirklich. Und die sehe ich öfter als die negativen. Er ist liebevoll und immer für mich da. Ich weiß immer woran ich an ihm bin weil er immer sehr direkt ist. Er redet immer über seine Gefühle. Er ist sehr sehr aufmerksam. Ich weiß es klingt jetzt wieder als will ich ihn "schönreden" aber ich will damit eigentlich nur klarstellen dass er nicht nur der böse ist. Dachte dann versteht ihr mich vielleicht besser. Dass ich nicht nur die blöde kuh bin die sich verarschen lässt. Sondern nur eine naive, die das gute im menschen sieht und die negativen Dinge ausblendet weil sie auf ein wunder hofft .
Ich weiß ja dass es hoffnungslos ist aber es ist so schwer...

Trotzdem danke für eure ehrlichen Worte!
Vielleicht hilft mir das...

Er ist liebevoll ...
und er schlägt und würgt dich schließen sich aus...
So einfach ist das das. Er liebt dich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich fühle mich verletzt von ihm
Von: sunshine8103
neu
|
17. Februar 2015 um 14:36
Noch mehr Inspiration?
pinterest