Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehnsucht / Ungewissheit

Sehnsucht / Ungewissheit

28. August um 18:17

Ich teile es mal ein als Vorgeschichte und mein Hauptproblem



Vorgeschichte: >Ich habe eine sehr gute Freundin, die ich schon seit mehr als 5 Jahre kenne. Wir sahen uns in den ganzen Jahren seit wie uns kennen nur 1 mal, geschrieben haben wir uns zwar selten. Grund dafür war meine Ex Freundin von ihr habe ich mich mittlerweille getrennt sie war da sehr eifersüchtig (Grundlos) auf andere Frauen nicht direkt auf sie.Jetzt das eigentlich Problem als ich mich trennte von meiner Ex Freundin, hab ich meiner besten Freundin geschrieben ob wir uns den mal Treffen wollen ich habe wieder viel mehr zeit als sonst, quasi bin ja Single und ja. Meine beste Freundin Antwortete darauf einige Stunden später das sie mich eh Fragen wollte was ich den so die nächsten Tage vor habe. Alles gut und schön das Treffen fand Statt und ich war mega Glücklich sie wieder zu sehen, ihr ergang es ebenfalls so wie mir wie man an ihrem Lächeln und Strahlenden Augen sah. Wir haben uns dann die ganze Nacht um die Ohren gewurfen, tranken was bis zum Sonnenaufgang und gingen dann Schlafen dann kam eins auf andere. Wir verbrachten dann noch 3 schöne tage miteinander bis sie wieder fuhr.Bei dem Abschied waren wir beide Tod traurig, aber sie sagte ich komm wieder und du müsstest keine Jahre warten, was mir dann doch innerlich Ruhe gab also kein Kopfzerbrechen, in diesem Moment /Tag.

Hauptproblem:>

Wir wohnen 200 KM voneinander entfernt, es würde quasi vorerst auf eine Fernbeziehung hinauslaufen.Wir haben darüber geredet am Telefon das wir das schaffen können wenn wir nur wollen und wir wollen es unbedingt Schaffen da waren wir beide uns einig.An dem Tag als sie fuhr und Tage darauf kamen wunderschöne Nachrichten diese kommen auch noch heute nur nicht mehr so oft als die tage darauf als sie bei mir war. Ich zerbreche mir Täglich den Kopf will sie mich möchte sie das noch alles diese Frage stellte ich ihr auch. Sie sagt JA lass es uns langsam angehen dann kann nix schiefgehen. Wir sind ja quasi grade mal am Anfang das sich da was Aufbaut.Dann wollte sie zu mir kommen nach Feierabend ich freute mich wie ein kleines Kind, das warten hat ein Ende dacht ich mir Juhuuuuuuu vorerst: dann kam eine Nachricht, sie ist auf der Autobahn stehen geblieben.Dann haben wir nochmals geschrieben wie es den nun weiter geht wie wäre ihr Plan, sie macht Auto ganz und dann sehen wir mal weiter. Bis zur jetzigen Aktuellen Zeit ist das Auto nicht ganz. Vorhin schrieb ich ihr wann denkst du den sehen wir uns das nächste mal, das wüsste sie nicht. Ich vermisse sie so schrecklich das ich keinen klaren Kopf mehr haben kann.Ich kenne mich mit Fernbeziehungen überhaupt nicht aus, mir macht das totale Angst das sie sich nur noch selten meldet.habt ihr paar Tipps für mich, was kann ich tun gegen diese Sehnsucht anzukämpfen. Die Ungewissheit tut mich quälenich möchte ihr ja auch nicht auf den Sack gehen mit Nachrichten.Wer weitere Fragen hat bitte stellt sie mir Bitte um Hilfe!

Mehr lesen

28. August um 18:49
In Antwort auf chaosz

Ich teile es mal ein als Vorgeschichte und mein Hauptproblem



Vorgeschichte: >Ich habe eine sehr gute Freundin, die ich schon seit mehr als 5 Jahre kenne. Wir sahen uns in den ganzen Jahren seit wie uns kennen nur 1 mal, geschrieben haben wir uns zwar selten. Grund dafür war meine Ex Freundin von ihr habe ich mich mittlerweille getrennt sie war da sehr eifersüchtig (Grundlos) auf andere Frauen nicht direkt auf sie.Jetzt das eigentlich Problem als ich mich trennte von meiner Ex Freundin, hab ich meiner besten Freundin geschrieben ob wir uns den mal Treffen wollen ich habe wieder viel mehr zeit als sonst, quasi bin ja Single und ja. Meine beste Freundin Antwortete darauf einige Stunden später das sie mich eh Fragen wollte was ich den so die nächsten Tage vor habe. Alles gut und schön das Treffen fand Statt und ich war mega Glücklich sie wieder zu sehen, ihr ergang es ebenfalls so wie mir wie man an ihrem Lächeln und Strahlenden Augen sah. Wir haben uns dann die ganze Nacht um die Ohren gewurfen, tranken was bis zum Sonnenaufgang und gingen dann Schlafen dann kam eins auf andere. Wir verbrachten dann noch 3 schöne tage miteinander bis sie wieder fuhr.Bei dem Abschied waren wir beide Tod traurig, aber sie sagte ich komm wieder und du müsstest keine Jahre warten, was mir dann doch innerlich Ruhe gab also kein Kopfzerbrechen, in diesem Moment /Tag.

Hauptproblem:>

Wir wohnen 200 KM voneinander entfernt, es würde quasi vorerst auf eine Fernbeziehung hinauslaufen.Wir haben darüber geredet am Telefon das wir das schaffen können wenn wir nur wollen und wir wollen es unbedingt Schaffen da waren wir beide uns einig.An dem Tag als sie fuhr und Tage darauf kamen wunderschöne Nachrichten diese kommen auch noch heute nur nicht mehr so oft als die tage darauf als sie bei mir war. Ich zerbreche mir Täglich den Kopf will sie mich möchte sie das noch alles diese Frage stellte ich ihr auch. Sie sagt JA lass es uns langsam angehen dann kann nix schiefgehen. Wir sind ja quasi grade mal am Anfang das sich da was Aufbaut.Dann wollte sie zu mir kommen nach Feierabend ich freute mich wie ein kleines Kind, das warten hat ein Ende dacht ich mir Juhuuuuuuu vorerst: dann kam eine Nachricht, sie ist auf der Autobahn stehen geblieben.Dann haben wir nochmals geschrieben wie es den nun weiter geht wie wäre ihr Plan, sie macht Auto ganz und dann sehen wir mal weiter. Bis zur jetzigen Aktuellen Zeit ist das Auto nicht ganz. Vorhin schrieb ich ihr wann denkst du den sehen wir uns das nächste mal, das wüsste sie nicht. Ich vermisse sie so schrecklich das ich keinen klaren Kopf mehr haben kann.Ich kenne mich mit Fernbeziehungen überhaupt nicht aus, mir macht das totale Angst das sie sich nur noch selten meldet.habt ihr paar Tipps für mich, was kann ich tun gegen diese Sehnsucht anzukämpfen. Die Ungewissheit tut mich quälenich möchte ihr ja auch nicht auf den Sack gehen mit Nachrichten.Wer weitere Fragen hat bitte stellt sie mir Bitte um Hilfe!

Tief durchatmen, Schock bekämpfen und mindesten einen Gang runter schalten!

Wenn ein Mensch auf der Autobahn liegen bleibt, erkundigt man sich zuerst um sein Wohlbefinden und nicht darum, wie es nun weitergeht und wann das Auto wieder fährt! Aber das nur am Rande.

Ihr wollt beide das Gleiche und nun müsst ihr nur noch den Weg dorthin mit Gemeinsamkeit pflastern. Sie will es ruhig angehen, setzt sich für dich ins Auto und zeigt schon dadurch, dass es ihr ernst ist. Was genau dich so unsicher macht, weiß also kein Schwein hier.

Sucht gemeinsame Inseln, lange Wochenenden, dort kann man dann auch mal schöne Dinge planen... Eine Fernbeziehung kann wunderbar funktionieren, wenn beide aktiv daran mitwirken... Meist wird die gemeinsame Zeit sogar deutlich intensiver erlebt, da sie kostbarer ist, als wenn man sich täglich hat! Dann wird auch eher mal schlechte Laune verdrängt und sich bemüht.

Aber vom Start weg so durchzudrehen wie du, kann viel kaputt machen, bevor es begonnen hat. Schenk ihr Vertrauen, genieße jeden Moment und lass ihr auch Freiheiten! Sonst brauchst du dir bald keine Gedanken mehr machen über das Thema Fernbeziehung! Viel Erfolg euch Beiden und LG

1 LikesGefällt mir

28. August um 18:56
In Antwort auf chaosz

Ich teile es mal ein als Vorgeschichte und mein Hauptproblem



Vorgeschichte: >Ich habe eine sehr gute Freundin, die ich schon seit mehr als 5 Jahre kenne. Wir sahen uns in den ganzen Jahren seit wie uns kennen nur 1 mal, geschrieben haben wir uns zwar selten. Grund dafür war meine Ex Freundin von ihr habe ich mich mittlerweille getrennt sie war da sehr eifersüchtig (Grundlos) auf andere Frauen nicht direkt auf sie.Jetzt das eigentlich Problem als ich mich trennte von meiner Ex Freundin, hab ich meiner besten Freundin geschrieben ob wir uns den mal Treffen wollen ich habe wieder viel mehr zeit als sonst, quasi bin ja Single und ja. Meine beste Freundin Antwortete darauf einige Stunden später das sie mich eh Fragen wollte was ich den so die nächsten Tage vor habe. Alles gut und schön das Treffen fand Statt und ich war mega Glücklich sie wieder zu sehen, ihr ergang es ebenfalls so wie mir wie man an ihrem Lächeln und Strahlenden Augen sah. Wir haben uns dann die ganze Nacht um die Ohren gewurfen, tranken was bis zum Sonnenaufgang und gingen dann Schlafen dann kam eins auf andere. Wir verbrachten dann noch 3 schöne tage miteinander bis sie wieder fuhr.Bei dem Abschied waren wir beide Tod traurig, aber sie sagte ich komm wieder und du müsstest keine Jahre warten, was mir dann doch innerlich Ruhe gab also kein Kopfzerbrechen, in diesem Moment /Tag.

Hauptproblem:>

Wir wohnen 200 KM voneinander entfernt, es würde quasi vorerst auf eine Fernbeziehung hinauslaufen.Wir haben darüber geredet am Telefon das wir das schaffen können wenn wir nur wollen und wir wollen es unbedingt Schaffen da waren wir beide uns einig.An dem Tag als sie fuhr und Tage darauf kamen wunderschöne Nachrichten diese kommen auch noch heute nur nicht mehr so oft als die tage darauf als sie bei mir war. Ich zerbreche mir Täglich den Kopf will sie mich möchte sie das noch alles diese Frage stellte ich ihr auch. Sie sagt JA lass es uns langsam angehen dann kann nix schiefgehen. Wir sind ja quasi grade mal am Anfang das sich da was Aufbaut.Dann wollte sie zu mir kommen nach Feierabend ich freute mich wie ein kleines Kind, das warten hat ein Ende dacht ich mir Juhuuuuuuu vorerst: dann kam eine Nachricht, sie ist auf der Autobahn stehen geblieben.Dann haben wir nochmals geschrieben wie es den nun weiter geht wie wäre ihr Plan, sie macht Auto ganz und dann sehen wir mal weiter. Bis zur jetzigen Aktuellen Zeit ist das Auto nicht ganz. Vorhin schrieb ich ihr wann denkst du den sehen wir uns das nächste mal, das wüsste sie nicht. Ich vermisse sie so schrecklich das ich keinen klaren Kopf mehr haben kann.Ich kenne mich mit Fernbeziehungen überhaupt nicht aus, mir macht das totale Angst das sie sich nur noch selten meldet.habt ihr paar Tipps für mich, was kann ich tun gegen diese Sehnsucht anzukämpfen. Die Ungewissheit tut mich quälenich möchte ihr ja auch nicht auf den Sack gehen mit Nachrichten.Wer weitere Fragen hat bitte stellt sie mir Bitte um Hilfe!

Ihr gehen derzeit wahrscheinlich auch wirtschaftliche Dinge durch den Kopf. Die Reparatur kostet Geld, Mobilität ist heutzutage nicht nur Luxus sondern Mittel zur Existenzsicherung... Also halte ihr den Rücken frei!!

Der Hinweis, dass ihr euch noch so oft sehen könnt und sie jetzt erstmal zusehen soll, dass sie sicher und gesund nach Hause kommt, wäre angebrachter, als wegen der verpassten Gelegenheit zur Matratzenolympiade herumzuheulen. Mach ihr deutlich, dass du sie unterstützen wirst, egal was kommt und sofern es dir möglich ist und dann freut euch auf gemeinsame Dinge in der Zukunft.

Gefällt mir

28. August um 19:23

Ich verstehe deine Ängste auch nicht.. 
Ihr werdet euch ja sehen, das ist fakt, zaubern kann keiner.. warum die Eile? Lass es auf dich zukommen.. etwas mehr Geduld wäre schon angebracht, mit diesem rumquängeln verschreckst du sie nur!!! 

Sie hat noch ihren Alltag zu leben und hat bestimmt auch Freunde.. da sollte es doch verständlich sein, dass sie dir nicht dauern schreiben kann und möchte.. bei dem schönen Wetter möchte man vielleicht auch mal ein paar Stunden ohne Handy verbringen..

Also: Lebe weiterhin dein Leben und binde sie mit ein in den Tag.. ich empfehle dir, ihr hin und wieder bewegende Dinge die dir widerfahren, mitzuteilen.. 

So "staut" sich nichts alles aufs Wochenende und man hat mehr Zeit um IM Moment zu leben..  ..und s'Gegenüber ist auf dem Laufenden.. 




 

1 LikesGefällt mir

30. August um 23:27

Soo Rückmeldung! 

Es sind einige Tage vergangen. Wir haben vorhin Telefoniert und mein Gefühl hat sich bestätigt
Sie will lieber frei Leben, frei sein für mich sehe ich das als totale Verarschung an:

Sie hat von Anfang an nicht mit offenen Karten gespielt.
Das ist Fakt, ich hatte so die Hoffnung aber diese würden Zerschmettert. 

Aber wie kann man den dann so Spielen obwohl sie meine Gefühle zu diesen Standpunkt weiß.
Sie hat mir auch geschrieben sie vermisst mich und  bla bla bla...
Ich habe jetzt Gewissheit, und es ist erleichternd .

 

Gefällt mir

30. August um 23:34
In Antwort auf chaosz

Soo Rückmeldung! 

Es sind einige Tage vergangen. Wir haben vorhin Telefoniert und mein Gefühl hat sich bestätigt
Sie will lieber frei Leben, frei sein für mich sehe ich das als totale Verarschung an:

Sie hat von Anfang an nicht mit offenen Karten gespielt.
Das ist Fakt, ich hatte so die Hoffnung aber diese würden Zerschmettert. 

Aber wie kann man den dann so Spielen obwohl sie meine Gefühle zu diesen Standpunkt weiß.
Sie hat mir auch geschrieben sie vermisst mich und  bla bla bla...
Ich habe jetzt Gewissheit, und es ist erleichternd .

 

Das tut mir leid für dich.. 

Meiner Meinung nach hast du mit deinem klammernden und fordernden Verhalten zu bedrängend für sie.. 

Ich hoffe du lernst daraus.

Alles Gute! 

Gefällt mir

31. August um 0:58
In Antwort auf lacaracol

Das tut mir leid für dich.. 

Meiner Meinung nach hast du mit deinem klammernden und fordernden Verhalten zu bedrängend für sie.. 

Ich hoffe du lernst daraus.

Alles Gute! 

Falsch ich war nicht beglemmend ich suchte heut das Gespräch am Telefon. 
Mit welcher Art sollt ich beglemment ihr gegenüber gewesen  sein??
Ich setze sie nicht unter Druck , ich wollt nur Klarheit und ich denk dies hat doch jeder mensch verdient, diese Klarheit - dieses gefühl hat sich doch bestätigt
das liest sich ja so aus hätte ich es verkackt


 

Gefällt mir

31. August um 12:10

Genau!

mach dir beim nächsten mal, einfach nicht so viele Gedanken und sorgen.. das stahlst du dann aus und das ist nicht attraktiv.. 

Lass es auf dich zukommen, verkopf duch nicht..

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen