Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehnsucht nach anderem Mann

Sehnsucht nach anderem Mann

23. Januar 2018 um 12:01

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

Mehr lesen

23. Januar 2018 um 12:27
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

Hi Kathi,

ich (37) bin seit fast einem Jahr getrennt von meiner Frau (nach 12 Jahren verh.) Warum, weil es ähnlich war wie bei dir. Die Trennung war nicht ganz einfach für mich, aber es ist eine Last abgefallen und man fühlt sich befreit, nicht mehr so angespannt und unter druck.
Ich glaub nur wegen der Kids und dem Haus zusammen zu bleiben wäre nicht die richtige Entscheidung. Aber vielleicht solltest Du mal für Dich allein nachdenken, was fehlt Dir, was hat sich verändert.

Kannst auch gern ne PN schicken.

LG
Tom

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 13:20

Es sind viele Kleinigkeiten, die sich oft aufstauen. Er ist oft launisch. Sein Verhalten nervt nicht oft. Und dann gibt's auch wieder Tage die besser sind.

Mit ihm reden ist schwierig, er würde es glaub ich nicht gut auffassen. Er fragt mich eh immer wieder ob es da jemand anderes gibt und wenn ich ihm dann noch erzähle, was ich fühle. Das verkraftet er denk ich nicht. Es ist eh schon sein großte Angst mich zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 13:49
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

Da gibts keinen Rat. Sieht aus als is deine Beziehung an ihr Ende gekommen.  Jede Beziehung hat nen Ablaufdatum. Sollte eigentlich jedem klar sein. Kannst du doch aus deinem Geschriebenen selbst herauslesen. Dich stört alles und gar nichts!! Das is das Ende. Das wirst du n anderen Kerl finden, der dominant is usw. Das is dann genau das was du suchst BIS zu dem Tag wo dich das auch wieder ankotzt. Und so weiter und so we.......

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 13:51

Eigentlich reden wir offenen über alles. Das ist das einzige worüber ich nicht mit ihr rede. Ich würde ihn damit zu tiefst verletzten und das will ich nicht. Außerdem kann ich es selber nicht richtig verstehen, was in mir vor geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 14:05
In Antwort auf kathi2mum

Es sind viele Kleinigkeiten, die sich oft aufstauen. Er ist oft launisch. Sein Verhalten nervt nicht oft. Und dann gibt's auch wieder Tage die besser sind.

Mit ihm reden ist schwierig, er würde es glaub ich nicht gut auffassen. Er fragt mich eh immer wieder ob es da jemand anderes gibt und wenn ich ihm dann noch erzähle, was ich fühle. Das verkraftet er denk ich nicht. Es ist eh schon sein großte Angst mich zu verlieren.

Man könnte meinen, Du schreibst über meinen Lebensgefährten. 
Genau wie Du stecke ich auch in einer langjährigen Beziehung und überlege ob ich mich trenne oder bleibe. 

Weiß genau wie Du Dich fühlst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2018 um 22:35

So haben heute drüber geredet, aber hatte nicht das Gefühl das es viel Sinn gemacht hat.
Die selben Versprechungen wie so oft,.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 8:20
In Antwort auf kathi2mum

So haben heute drüber geredet, aber hatte nicht das Gefühl das es viel Sinn gemacht hat.
Die selben Versprechungen wie so oft,.

Ach komm, hör auf rumzuheulen. Du willst doch gar keine Verbesserung mehr, was soll er machen? sich nen anderes Gehirn einsetzen lassen? Sülzt hier nur dumm rum aber hast selbst keinen Plan.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 9:43
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

"Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen"

Soll Dein Mann hellsehen?
Was kann er mehr als fragen?

Sehe ich das richtig, dass Du eher Deinen Mann betrügen willst als ein ehrliches Gespräch mit ihm zu führen?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 12:23
In Antwort auf

Ach komm, hör auf rumzuheulen. Du willst doch gar keine Verbesserung mehr, was soll er machen? sich nen anderes Gehirn einsetzen lassen? Sülzt hier nur dumm rum aber hast selbst keinen Plan.

Danke, deine Kommentare sind echt hilfreich.
Ich hab diesen Mann nicht geheiratet und zwei Kinder mit ihm, weil er mir egal ist. Es fällt mir auch nicht leicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 12:25
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen"

Soll Dein Mann hellsehen?
Was kann er mehr als fragen?

Sehe ich das richtig, dass Du eher Deinen Mann betrügen willst als ein ehrliches Gespräch mit ihm zu führen?

Nein, ich würde ihn nicht betrügen.
Hab das selbst mal durchgemacht und es war die Hölle.

Haben gestern und heute früh lange darüber geredet, was in mir vor geht. Wollen schauen das wir das wieder hinkriegen und ja auch ich will an mir und der Beziehung arbeiten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 12:42

Nicht begeistert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 12:51

Wollen versuchen irgendwie wieder mehr Zeit miteinander zu verbringen. Sind als Paar neben Kinder und Hausbau auf der Strecke geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 13:02

Zehn Jahre sind eine lange Zeit und da kann sich viel entwickeln.
Mehr Zeit zusammen zu verbringen, euch Zeit für euch zu nehmen, das hilft sicherlich. Auch eine Paartherapie könnte einen Versuch wert sein, so etwas kann enorm helfen sich zu entwickeln, Muster zu entdecken und zu ändern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 13:25

Doch haben wir. Aber wir wollen beide nicht einfach so aufgeben, dafür haben wir schon genug zusammen durchstehen müssen. Zum Beispiel wäre unsere Tochter fast gestorben als sie vier Tage alt war.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 13:37

Och Christianos. Auch wenn du es gerne hättest, aber hier geht es dich nicht um Sex mit anderen Männern, sondern um eine Partnerschaft mit einem selbstbewussteren, aktiveren und initiativeren Partner. Das hat nichts mit deinem Lieblingsthema Offene Beziehung zu tun.

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 13:40
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

Liebe Kathi

Oh nein das hört sich echt traurig an, ich würde auch aufjedenfall mit deinem Mann darüber reden, bevor man einen Schritt geht der nicht richtig wäre. 

Lieber vorhe alles besprechen und sich sauber trennen, als fremd zu gehen. 

Aber erstmal reden,... vielleicht braucht ihr mal zeit für euch ? könnt ihr die Kinder mal jemanden anvertrauen? sodass ihr mal nur euch habt ? mal essen gehen, kino... egal was... um zu sehen, ob sich vielleicht nach eurem Gespräch etwas ändert ? das er auch stärker wird, dass er sich das zu Herzen nimmt, was du möchtest ? ... denn vor 10 Jahren hast du dich ja auch genau für den Typ Mann interessiert und verliebt und eine Familie gegründet. 

Ich wünsche euch alles gute und das es gut kommt für euch beide. 

GLG 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 14:37
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

wen er so ist wie du sagst dann soltest du nicht mehr warten und neue wege gen
ich hab erfarung und kann dir es nur Raten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 15:32

Hör auf zu Babbeln,christianos. Laberst so ne Scheiße aber per PN zugegeben, das du ÜBERHAUPT keine Ahnung hast.  Du bist vielleicht ne Lutscher

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 15:36

Ach was du nich alles siehst,du Homo. Schwätzt hier rum aber von Tuten und Blasen keine Ahnung.  Das is mir der Richtige.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 16:34
In Antwort auf kathi2mum

Hallo Leute,

ich hab lang mit mir gerungen, ob ich das nicht lieber für mich behalten sollte, aber langsam frisst mich das echt auf. Ich kann auch mit niemand anderen darüber reden, es würde keine meiner Freundinnen verstehen.

Es ist so. Ich bin 28 und seit fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen, davon 6 Verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Kinder (4 und 1 1/2) und bauen seit zwei Jahren unser Haus um. Er hat einen guten Job und eigentlich sollte ich doch glücklich sein. Dennoch sehen ich mich immer mehr nach einen anderen Typ Mann.

Die letzten Jahre haben mich sehr verändert. Ich bin stärker und selbstbewusster geworden und verändere auch grade viel in meinem Leben. Habe zum Beispiel wieder angefangen Sport zu machen oder bin dabei mich beruflich zu verändern. Und das ist glaub ich auch mit ein Grund dafür. Mein Mann ist eher so der Typ Kuschelbär und unsicher und ich bin diejenige die stark ist oder sein muss. Aber ich sehne mich immer mehr nach einen starken Partner an meiner Seite, bei dem ich auch mal schwach sein kann. Oder einfach mal Entscheidungen trifft und nicht immer nur ich.

Ich habe auch langsam echt ein schlechtes Gewissen, er fragt immer mal wieder was mit mir los ist und ich kann ihm das einfach nicht sagen. Unsere Beziehung ist ziemlich anstrengend, oft ist er ziemlich schwierig und dann macht er mir wieder Geschenke, etc. Auch das ich ihn liebe kann ich nicht mehr so richtig sagen und habe manchmal sogar Tagträume, wie es mit einem anderen Mann wäre.

Ich bin so verzweifelt, vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durchgemacht oder weiß Rat.

Liebe Grüße und sorry für den langen Text.

Hallo,

die Phase kommt in jeder Ehe vor und da muss man vieles abwegen, was zum Vorteil oder neichteil wäre !


Ein neuer mann wäre in der ersten Zeit sehr aufregend und intressant und du würdest auf Wolke 7 schweben aber das ganze würde schnell verblassen und was dann ?

Hast du dich das schon gefragt ?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 18:25

jaaaa, aber was genau ist es denn nun, was Dir in Deiner Ehe fehlt?

Dass Du Dich mit Deinen Aufgaben verändert hast ist ganz klar und das wird auch nicht zum Stillstand kommen, nur weil einem gerade danach ist - momentan!

Dein Mann tut Alles - nur für Dich, für Euch, seine kleine geliebte Familie. Und es stimmt - er kann Dir nicht ''in den Kopf'' sehen und Dir alle Wünsche im Gesicht ablesen. Hast Du denn auch mal IHN gefragt, ob ER zufrieden ist, so, wie es gerade zwischen Euch steht?

Natürlich hat er Deine Veränderung, hin zur Selbständigkeit bemerkt! Er ist ja kein Dummkopf.

Und er fühlt, dass da etwas zwischen Euch steht und er hat Angst, dass Du ihn verlassen willst - ja, ist denn das ein Wunder? Nee, oder?

Du willst nicht alle Entscheidungen alleine treffen? Na, dann musst Du auch dafür sorgen, dass ER davon erfährt. Er muss doch glauben, dass Dir Deine neue Selbständigkeit sehr wichtig ist ?!?

Lach ... da kann ich nur sagen - es scheint was dran zu sein, dass wir Frauen sehr komplizierte Wesen sind ... verstehen tu ich mich oft genug auch selber nicht (ha ha ha)

Ein neuer Mann - das stelle Dir mal nicht so einfach vor. Selten kann einer halten, was er verspricht, im ersten Feuer einer Leidenschaft.. und meist geht der Ärger dann erst richtig los.
Angst was zu verpassen? Was könnte das wohl sein? Etwa das, was einige der Herren hier von sich geben? Wie kommen die nur darauf? Liegt es am Fernsehprogramm, das uns Illusionen verschafft? Oder ist es das Internet, wo auch nur heiße Luft versprochen wird?

Guck Dir Dein Leben genau an - aber auch vor allem die positiven Erfahrungen - die negativen ergeben sich von selbst, wenn man nur genug zu meckern findet .ähm .... ja ...
Aber lass das Träumen, bevor Du Dich selbst betrügst - denn dazu kommt es, wenn man sich da zu sehr reinsteigert.

Du hast uns geschrieben, dass sich Dein Leben gut entwickelt hat. Das solltest Du würdigen, denn das ist Eurem Engagement zu verdanken, das Ihr als Paar für die Familie eingebracht habt. Hey ... wach auf, DU hast Dein Glück längst gefunden. Vertreib die Wolken und werde nie müde, neugierig zu sein - davon könnt Ihr als Familie nur profitieren. Und zeig Deinem Mann mal wieder, wie stolz Du auf ihn bist. Es ist keine Selbstverständlichkeit, in so jungen Jahren solche Leistungen zu bringen, wie Ihr sie gemeinsam schon angepackt habt. Das gibt es nicht allzu oft. Diese derzeitige Phase geht vorbei, wenn Ihr Euch wieder auf Euch besinnt und das gemeinsam wuppt !

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2018 um 18:44

Das würde ich so nicht unterschreiben wollen.

Eine Frau will begehrt werden. Warum nicht durch den eigenen Mann?
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 12:51
In Antwort auf gabriela1440

jaaaa, aber was genau ist es denn nun, was Dir in Deiner Ehe fehlt?

Dass Du Dich mit Deinen Aufgaben verändert hast ist ganz klar und das wird auch nicht zum Stillstand kommen, nur weil einem gerade danach ist - momentan!

Dein Mann tut Alles - nur für Dich, für Euch, seine kleine geliebte Familie. Und es stimmt - er kann Dir nicht ''in den Kopf'' sehen und Dir alle Wünsche im Gesicht ablesen. Hast Du denn auch mal IHN gefragt, ob ER zufrieden ist, so, wie es gerade zwischen Euch steht?

Natürlich hat er Deine Veränderung, hin zur Selbständigkeit bemerkt! Er ist ja kein Dummkopf.

Und er fühlt, dass da etwas zwischen Euch steht und er hat Angst, dass Du ihn verlassen willst - ja, ist denn das ein Wunder? Nee, oder?

Du willst nicht alle Entscheidungen alleine treffen? Na, dann musst Du auch dafür sorgen, dass ER davon erfährt. Er muss doch glauben, dass Dir Deine neue Selbständigkeit sehr wichtig ist ?!?

Lach ... da kann ich nur sagen - es scheint was dran zu sein, dass wir Frauen sehr komplizierte Wesen sind ... verstehen tu ich mich oft genug auch selber nicht (ha ha ha)

Ein neuer Mann - das stelle Dir mal nicht so einfach vor. Selten kann einer halten, was er verspricht, im ersten Feuer einer Leidenschaft.. und meist geht der Ärger dann erst richtig los.
Angst was zu verpassen? Was könnte das wohl sein? Etwa das, was einige der Herren hier von sich geben? Wie kommen die nur darauf? Liegt es am Fernsehprogramm, das uns Illusionen verschafft? Oder ist es das Internet, wo auch nur heiße Luft versprochen wird?

Guck Dir Dein Leben genau an - aber auch vor allem die positiven Erfahrungen - die negativen ergeben sich von selbst, wenn man nur genug zu meckern findet .ähm .... ja ...
Aber lass das Träumen, bevor Du Dich selbst betrügst - denn dazu kommt es, wenn man sich da zu sehr reinsteigert.

Du hast uns geschrieben, dass sich Dein Leben gut entwickelt hat. Das solltest Du würdigen, denn das ist Eurem Engagement zu verdanken, das Ihr als Paar für die Familie eingebracht habt. Hey ... wach auf, DU hast Dein Glück längst gefunden. Vertreib die Wolken und werde nie müde, neugierig zu sein - davon könnt Ihr als Familie nur profitieren. Und zeig Deinem Mann mal wieder, wie stolz Du auf ihn bist. Es ist keine Selbstverständlichkeit, in so jungen Jahren solche Leistungen zu bringen, wie Ihr sie gemeinsam schon angepackt habt. Das gibt es nicht allzu oft. Diese derzeitige Phase geht vorbei, wenn Ihr Euch wieder auf Euch besinnt und das gemeinsam wuppt !

Danke, hoffe auch das es vielleicht nur ne Phase ist. Ich weiß auch das das mit einem neuen Mann auch schwierig sein kann. Ist ja nicht meine erste Beziehung.

Naja gesagt hab ich ihm schon öfters das er endlich mal seinen Hintern hochkriegen soll. Aber es ist halt schwer. Ich weiß das wir für unser Alter schon sehr viel erreicht haben.
Die Zeit wird zeigen wie es weiter geht, werden es aber auf jeden Fall versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 12:52
In Antwort auf raull69

Hallo,

die Phase kommt in jeder Ehe vor und da muss man vieles abwegen, was zum Vorteil oder neichteil wäre !


Ein neuer mann wäre in der ersten Zeit sehr aufregend und intressant und du würdest auf Wolke 7 schweben aber das ganze würde schnell verblassen und was dann ?

Hast du dich das schon gefragt ?

Das ist genau das worüber ich auch nachdenke. Was ist wenn ich mich wirklich irgendwann trennen sollte, egal ob mit oder ohne neuen Mann.
Und dann fehlt er mir doch, ein zurück gibt es dann nicht mehr.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2018 um 18:13

sind wir doch mal ganz ehrlich -

wie gerne ''bewegt'' man sich oder etwas und ist motiviert, wenn es immer nur Kritiken gibt und niemals auch eine Anerkennung (Lob)?

Ja - wir lesen richtig - denn im Grunde ist doch jeder von uns auch ein ''Kind'' geblieben - nur, dass wir jetzt halt groß sind und unsere Entscheidungen selber treffen und verantworten MÜSSEN ...

Und wenn es schon eine ''Selbstverständlichkeit'' sein soll, stetig in Bewegung zu bleiben - dann sollte es auch selbstverständlich sein, einander unermüdlich zu MOTIVIEREN. Wenn man keine Lust auf gar nichts hat, ist es höchste Eisenbahn miteinander Gespräche zu führen - keine Anschuldigungen - aber ehrliche Gespräche.
Denn, an einer Ehe sind immer beide beteiligt und jeder ist an allem beteiligt - auch an miese Laune. Es ist nur belämmert, sich plötzlich nur das Schöne plötzlich woanders holen zu wollen. Wozu? Weil es einfacher ist? Will man sich keine Mühe mehr geben?

Immer nur den äußeren Schein wahren? Oder einfach nur nachmachen, was schon andere falsch entscheiden?

Wie dumm wäre das denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 13:13

Hallo, ich wollte euch mal ein Update von mir geben.

Die letzten Wochen waren ein auf und ab.
Die erste Zeit war relativ schön, haben viel zu zweit unternommen und uns auch wieder etwas angenähert. Doch leider hat uns jetzt der Alltag wieder voll im Griff und die Probleme die wir miteinander haben sind wieder da. Das macht mich sehr traunrig und ich weiß momentan nicht wirklich weiter, beziehungsweise, stehe ich wieder an dem Punkt, der mich dazu bewegt hat hier zu schreiben.

Ich hoffe euch allen geht es gut.

Lg Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Heimliche Liebe
Von: renate110478
neu
18. April 2018 um 10:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen