Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehe ich das zu eng?

Sehe ich das zu eng?

15. Februar um 19:00 Letzte Antwort: 16. Februar um 17:46

Hallo,
mein Freund (Anfang 30) und ich (Mitte 20) sind seit beinahe sechs Jahren zusammen und eigentlich lief es auch immer super, es gab nie richtig Streit, bis zum Ende des letzten Jahres (Kinder ja oder nein)und wohnen nicht zusammen, wollen aber zusammen ziehen, sobald wir eine Wohnung finden. 
Jetzt bin ich aber ziemlich verletzt von seinem Verhalten und weiß nicht genau, wie ich das einordnen soll.
Ich hatte in den letzten Monaten immer mal wieder den Eindruck, dass es immer nach seiner Meinung laufen muss. Beispielsweise bat seine Mutter ihn, sie zu einer Geburtstagsfeier zu fahren. Sie wollte dort etwas trinken, aber nicht die Geschenke mit den Öffis hinschleppen. Das war an einem Wochenende, was ich meistens bei ihm verbringe. An dem besagten Wochenende bin ich krank geworden, lag im Bett und hab versucht das Fieber wegzuschlafen, das über den Tag gekommen war. Er hat mich dann aber geweckt, damit wir seine Mutter gemeinsam das Stückchen fahren konnten. War insgesamt vlt eine halbe Stunde, aber mir ging es wirklich dreckig und ich wollte schlafen, hatte aber nicht die Energie lange mit ihm zu diskutieren.
Ansonsten kommt in der Regel, wenn es mir nicht gut geht, auch direkt etwas aus seiner Richtung, dass er auch krank/ müde/ etc ist. Wenn es mir psychisch nicht so gut geht (wir haben beide Depressionen) ist bei ihm auch immer gerade eine schlechte Phase. Andererseits sagt er, dass cih ihn mit meiner negativen Stimmung nicht runterziehen würde, sondern ihm helfen würde. Aber ich habe halt nicht den Eindruck, dass ich die Kranke/ Schwache sein darf...
Verletzt bin ich im Moment wegen einer Situation, bei der ich einfach nicht weiß, ob ich es da nicht übertreibe. Ich habe aktuell schlimme Schmerzen im Knie, jetzt seit etwa einer Woche und der Plan vom Arzt war erst mal ruhig angehen lassen. Am Freitag war ich dann bei ihm, konnte kaum laufen und er war auch sehr zuvorkommend, hat mir zb was zu trinken aus der Küche mitgebracht. Am Morgen wollte er gerne mit mir schlafen, wo ich halt meinte, dass ich das nicht möchte, weil cih Sorge habe eine doofe Bewegung mit dem Bein zu machen, wo er noch eine Weile rumdruckste und nicht so überzeugt war. Am Nachmittag bin ich nach Hause gefahren, aber wir haben uns dann am nächsten Tag mit meiner Familie zum Brunch getroffen. Er hat sich dann wiederholt beklagt, dass er die Nacht über nicht schlafen konnte, weil er Zahnschmerzen hatte.
Am nächsten Tag war dann an dieser Front alles wieder gut. Bei meinem Knie nicht. Ich erwarte da, denke ich, eigentlich nicht so viel. Ich hätte mir halt gewünscht, dass er irgendwann mal nachfragt wie es mir denn geht. Aber da kam halt gar nichts, obwohl wir jeden Tag miteinander schreiben. Auch nicht, als es dann darum ging, dass wir eigentlich heute Essen gehen wollten, ich das aber absagen musste, weil ich mitlerweile gar nicht mehr laufen kann. Stattdessen haben wir uns bei mir getroffen und was bestellt. Gefragt, wie es mir geht, hat er aber erst nach einigem anderen Geplauder und dem Bestellen.
Sehe ich das zu eng? Ich finde, wenn man Interesse hat, sollte man sich doch wenigstens mal alle paar Tage danach erkundigen, wie es dem anderen geht... Wie sollte ich damit umgehen? 
Ich würde ihm eigentlich gerne sagen, dass mich das schon verletzt hat und, dass ich das nicht gut finde, aber bin mir da ehrlich nicht sicher, ob ich da überreagiere. Aber ich fühle mich halt so, als ob er gar nicht wahrnehmen würde, dass es mir richtig schlecht geht.

Vielen Dank schon mal im Vorraus an alle, die mir sagen können, wie ihr Gefühl da wäre oder wie ich damit umgehen sollte

Mehr lesen

16. Februar um 9:48

ist das mit dem Knie jetzt die einzige Situation oder ist das immer so?   wie oft seht ihr euch denn?   

was meinst du mit Streit wg Kinder?

Gefällt mir
16. Februar um 12:40
In Antwort auf carina2019

ist das mit dem Knie jetzt die einzige Situation oder ist das immer so?   wie oft seht ihr euch denn?   

was meinst du mit Streit wg Kinder?

Es ist schon eher die Regel als die Ausnahme, wenn es mir nicht gut geht. Nachfragen, wie es mir geht, macht er nur relativ selten. 
Wir sehen uns eigentlich jedes Wochenende und ich bin dann von Freitagabend bis Sonntagmittag bei ihm.

Streit wegen Kindern kam auf, weil ich sehr gerne in Zukunft welche hätte, er jedoch nicht, beziehungsweise im Moment nicht.

Gefällt mir
16. Februar um 12:46

Wieso musst du denn mit ihm mitfahren wenn er seine Mutter fährt, wieso kann er das nicht alleine, hat er keinen Führerschein?

Gefällt mir
16. Februar um 15:35
In Antwort auf elise_18724877

Wieso musst du denn mit ihm mitfahren wenn er seine Mutter fährt, wieso kann er das nicht alleine, hat er keinen Führerschein?

So richtig verstehen tue ich das auch nicht. Er meint einfach, dasser gerne mit mir Zeit verbringt.
Er hat selber einen Führerschein, hat sie gefahren und ich war einfach nur mit dabei

Gefällt mir
16. Februar um 15:47
In Antwort auf kaninchen

So richtig verstehen tue ich das auch nicht. Er meint einfach, dasser gerne mit mir Zeit verbringt.
Er hat selber einen Führerschein, hat sie gefahren und ich war einfach nur mit dabei

Aha und wieso machst du das mit? Ich hätte sofort gesagt nein ich bin krank!

Ich glaube ihr habt ein Kommunikationsproblem. Er ist halt nicht so der sensible Typ der alles gleich so sieht und wahr nimmt, du musst ihm deutlich sagen was Sache ist!

Gefällt mir
16. Februar um 16:12
In Antwort auf elise_18724877

Aha und wieso machst du das mit? Ich hätte sofort gesagt nein ich bin krank!

Ich glaube ihr habt ein Kommunikationsproblem. Er ist halt nicht so der sensible Typ der alles gleich so sieht und wahr nimmt, du musst ihm deutlich sagen was Sache ist!

In dem Moment, weil er gedrängelt hat und ich keine Kraft hatte da lange zu diskutieren. 

Mmh ja, da wirst du wohl Recht haben. Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie ich ihm das sagen soll. Ich denke mal, ich werde es ansprechen, wenn wir uns das nächste mal sehen bzw wenn er zwischendruch doch einmal nachfragen sollte, dass ich das nett finde, dass er da Interesse zeigt.

Gefällt mir
16. Februar um 16:20
In Antwort auf kaninchen

In dem Moment, weil er gedrängelt hat und ich keine Kraft hatte da lange zu diskutieren. 

Mmh ja, da wirst du wohl Recht haben. Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie ich ihm das sagen soll. Ich denke mal, ich werde es ansprechen, wenn wir uns das nächste mal sehen bzw wenn er zwischendruch doch einmal nachfragen sollte, dass ich das nett finde, dass er da Interesse zeigt.

Ihr seid seit 6 Jahren zusammen und du musst überlegen, wie du diese Lapalie ansprichst? War das bei euch schon immer so kompliziert? 

Wieso könnt ihr denn nicht ehrlich miteinander reden? 

Gefällt mir
16. Februar um 16:47
In Antwort auf elise_18724877

Ihr seid seit 6 Jahren zusammen und du musst überlegen, wie du diese Lapalie ansprichst? War das bei euch schon immer so kompliziert? 

Wieso könnt ihr denn nicht ehrlich miteinander reden? 

Ich denke eher nicht kompliziert, weil es eben nie Konfliktpunkte gab und für mich fühlt es sich einfach weniger nach einer Lapalie an, als dass er wenig Interesse an mir hat.
(Wobei das mit dem Nachdenken darüber, wie auch kleine Sachen angesprochen werden hab ich beinahe überall. Ich bin nicht so gut darin Dinge offen anzusprechen, ohne, dass der andere es falsch versteht. Meine Ehrlichkeit wurde schon oft von anderen als Unfreundlichkeit interpretiert, auch, wenn es von mir gar nicht so gemeint war)

Gefällt mir
16. Februar um 16:57
Beste Antwort
In Antwort auf kaninchen

Ich denke eher nicht kompliziert, weil es eben nie Konfliktpunkte gab und für mich fühlt es sich einfach weniger nach einer Lapalie an, als dass er wenig Interesse an mir hat.
(Wobei das mit dem Nachdenken darüber, wie auch kleine Sachen angesprochen werden hab ich beinahe überall. Ich bin nicht so gut darin Dinge offen anzusprechen, ohne, dass der andere es falsch versteht. Meine Ehrlichkeit wurde schon oft von anderen als Unfreundlichkeit interpretiert, auch, wenn es von mir gar nicht so gemeint war)

Aber gerade das macht doch eine Beziehung aus, dass man eben da nicht rumeiern muss wie bei fremden Menschen oder Bekannten, eben weil die Vertrautheit so groß ist. 

Eine Beziehung, wo ich erst überlegen muss wie ich so ein Problemchen anspreche, vor allem nach 6 gemeinsamen Jahren, das kann ich mir gar nicht recht vorstellen. 

Gefällt mir
16. Februar um 17:07
In Antwort auf kaninchen

Es ist schon eher die Regel als die Ausnahme, wenn es mir nicht gut geht. Nachfragen, wie es mir geht, macht er nur relativ selten. 
Wir sehen uns eigentlich jedes Wochenende und ich bin dann von Freitagabend bis Sonntagmittag bei ihm.

Streit wegen Kindern kam auf, weil ich sehr gerne in Zukunft welche hätte, er jedoch nicht, beziehungsweise im Moment nicht.

naja dann hat eure Beziehung sowieso ein AblaufDatum

Gefällt mir
16. Februar um 17:09
Beste Antwort
In Antwort auf kaninchen

So richtig verstehen tue ich das auch nicht. Er meint einfach, dasser gerne mit mir Zeit verbringt.
Er hat selber einen Führerschein, hat sie gefahren und ich war einfach nur mit dabei

du merkst nicht mal Wie er dich verAlbert  sagt, er will mit dir Zeit verbringen nur damit er nicht alleine fahren muss   schlau ist er!  aber zieht ja

Gefällt mir
16. Februar um 17:10
In Antwort auf kaninchen

In dem Moment, weil er gedrängelt hat und ich keine Kraft hatte da lange zu diskutieren. 

Mmh ja, da wirst du wohl Recht haben. Ich bin mir nur noch nicht sicher, wie ich ihm das sagen soll. Ich denke mal, ich werde es ansprechen, wenn wir uns das nächste mal sehen bzw wenn er zwischendruch doch einmal nachfragen sollte, dass ich das nett finde, dass er da Interesse zeigt.

machst du generell immer alles was er möchte?  schon, oder?

Gefällt mir
16. Februar um 17:11
In Antwort auf kaninchen

Ich denke eher nicht kompliziert, weil es eben nie Konfliktpunkte gab und für mich fühlt es sich einfach weniger nach einer Lapalie an, als dass er wenig Interesse an mir hat.
(Wobei das mit dem Nachdenken darüber, wie auch kleine Sachen angesprochen werden hab ich beinahe überall. Ich bin nicht so gut darin Dinge offen anzusprechen, ohne, dass der andere es falsch versteht. Meine Ehrlichkeit wurde schon oft von anderen als Unfreundlichkeit interpretiert, auch, wenn es von mir gar nicht so gemeint war)

merkst du dass du dich selbst belügst?? 

du kannst nicht mit ihm sprechen weil du Angst hast dass er sauer wird!!

Gefällt mir
16. Februar um 17:46

Vielen Dank für die Antworten, was ihr schreibt macht alles Sinn. Ich werde mir da jetzt erst mal ein paar Gedanken drüber machen.

Wobei ich tatsächlich Schwierigkeiten habe, Dinge so zu formulieren, dass sie bei dem Gegenüber auch so ankommen, wie ich es meine. Ich hab eine Austismus-Spektrum Störung, die zwar nicht sehr extrem ist, aber doch so weit wirkt, dass ich mir sehr viel mehr Gedanken darüber mache, wie ich was sage, nicht nur bei ihm, sondern bei allen Personen in meinem Umfeld.

Also wie gesagt: vielen Dank für eure Antworten, ich habe eine Menge, überdie ich nachdenken muss und werde erst mal meine Gedanken ordnen

Gefällt mir