Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sehe ich das wirklich alles zu eng??

Sehe ich das wirklich alles zu eng??

20. August 2008 um 15:01

Hallo ihr Lieben,

als sonst eher stille Mitleserin brauche ich jetzt auch mal eure Meinung zu einer Sache....
Also, ich bin mit meinem Freund jetzt seit 6 Monaten zusammen, er 37, ich 27. Er hat aus seiner vorigen Beziehung eine 1,5jährige Tochter. Er arbeitet als Handwerker auf Stundenbasis, d.h. keine Arbeit = kein Geld. Sein Tochter ist sein ein und alles, er sieht sie regelmäßig und wann immer er will, Verhältnis zu seiner Ex scheint also gut zu sein (kann ich aber nicht sicher sagen, von ihr erzählt er nie was). Wir haben uns in einer Singlebörse im Internet kennengelernt, solls ja geben *zwinker*

So, nun ist es aber so, dass wir uns immer wieder über die gleichen Dinge in die Haare kriegen *heul* Er ist nach wie vor auf diversen Singlebörsen im Net aktiv. Er meint, das wäre für ihn wie ICQ, und die Leute da würde er eben schon seit Jahren kennen. Ich für meinen Teil habe damit ein Problem, was er aber nicht verstehen kann/will (das musst du akzeptieren). Weiter habe ich eigentlich permanent das Gefühl, in seine Prioritätenliste ganz unten zu stehen. Tochter, Arbeit, Ex, Kumpels, Sport, Fußball, und irgendwo, ganz klein und am Ende, komme ich. Verabredungen werden kurzfristig abgesagt (angeblich wegen Kind, Ex oder Arbeit), unser geplanter Urlaub ist ausgefallen wegen Arbeit, ein gemeinsam in meiner alten Heimat geplantes Wochenende ebenfalls wegen Arbeit abgesagt. Wir sehen uns meistens nur 2 Abende in der Woche, weil der Herr nicht mehr Zeit hat. Wir haben noch NIE ein Wochenende zusammen verbracht. Aber: er hat Zeit, seinem Kumpel beim Umzug zu helfen (48h, von Sa früh bis Sonntag spät, so dass wir uns gar nicht sehen konnten), er kann mit Kumpels mal spontan 4 Tage in den Urlaub fahren, er kann zu Sportturnieren, Trainingscamps u.Ä. Ich war noch NIE in seiner Wohnung, weiß nichtmal wo er denn wohnt hier in der Stadt.... Angeblich wohnt immer noch übergansgweise ein Kumpel bei ihm (klar seit 6 Monaten nun schon) und er würde eher hausen als wohnen.... Ich bin mittlerweile an dem Punkt, wo ich ihm das alles nicht mehr abnehme, was er mir so erzählt. Wenn ich ihn drauf anspreche, blockt er ab, macht einen doofen Spruch, oder fängt sofort ein anderes Thema an.... Diskussionen/Auseinandersetzungen werden nur per SMS geführt, anders kann ers scheinbar nicht. Und da eskaliert es dann natürlich oft, weil SMS schnell falsch verstanden werden. Aber nichtmal dann ist es ihm wichtig genug, sich mal zu treffen und zu reden, oder das wenigstens am Telefon zu klären. Nein, er hat immer was anderes zu tun was eindeutig wichtiger ist als ich. Mir sagt er, ich müsste meine Eifersucht in den Griff kriegen...

Manchmal könnte ich echt kotzen, ich habe auch viel um die Ohren und schaufel mir Zeit für ihn frei, und dann kommen so Sachen wie um 17:00 Uhr sorry, heute Abend gehts nicht, wir arbeiten bis Mitternacht nee klar, weil man am späten Nachmittag einen Auftrag für den Abend bekommt, sicher. Und sowas andauernd.

Und nun frage ich euch: sehe ich das alles zu eng? Könntet ihr so damit leben?

Mehr lesen

20. August 2008 um 15:08

Find ich nicht
dass du das zu eng siehst. offensichtlich macht er dir was vor, bzw. ist ihm vieles wichtiger als du.
frag dich, ob du so leben willst - ausgehalten werden willst.
"eine beziehung sollte eine schöne zeit sein, mit wenigen schwierigen situationen. nicht aber eine schwierige zeit mit wenigen schönen situationen."

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:16

Antwort: Nein - Du siehst es nicht zu eng!!
Du hast doch schon längst bemerkt, dass er SEIN Leben lebt, an dem er Dich annähernd überhaupt nicht beteiligen läßt! Du läufst lediglich nebenher...nein, eher hinterher!

Vielleicht wohnt er sogar noch bei seiner Ex. Also, ich bitte Dich - er wohnt in Deiner Stadt...Ihr seid 6 Monate zusammen...und Du weißt nicht einmal, wo er wohnt???? Das stinkt doch zum Himmel!

Meine Einschätzung:
Er ist noch mit seiner Ex zusammen, hat aber keinen Bock mehr und sucht über die Singlebörsen etwas "besseres". Und da Du es noch nicht bist, sucht er halt weiter!

Tschuldigung - harte Worte, ist aber ziemlich offensichtlich!

Mein Tipp: Meld Dich wieder bei der Single-Börse an und such den Mann, der auch für Dich da sein wird...so, wie es eigentlich auch sein sollte

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:29
In Antwort auf hamlet64

Antwort: Nein - Du siehst es nicht zu eng!!
Du hast doch schon längst bemerkt, dass er SEIN Leben lebt, an dem er Dich annähernd überhaupt nicht beteiligen läßt! Du läufst lediglich nebenher...nein, eher hinterher!

Vielleicht wohnt er sogar noch bei seiner Ex. Also, ich bitte Dich - er wohnt in Deiner Stadt...Ihr seid 6 Monate zusammen...und Du weißt nicht einmal, wo er wohnt???? Das stinkt doch zum Himmel!

Meine Einschätzung:
Er ist noch mit seiner Ex zusammen, hat aber keinen Bock mehr und sucht über die Singlebörsen etwas "besseres". Und da Du es noch nicht bist, sucht er halt weiter!

Tschuldigung - harte Worte, ist aber ziemlich offensichtlich!

Mein Tipp: Meld Dich wieder bei der Single-Börse an und such den Mann, der auch für Dich da sein wird...so, wie es eigentlich auch sein sollte

Alles Gute,
Hamlet

Ja genau..
... DIE Vermutung hatte ich auch schon, dass seine Ex und die Lütte bei ihm wohnen.... Habe ich ihm sogar mal gesagt, hat er vehement bestritten...
Ach Leute ich weiß auch nicht. Gestern z.B. wirft er mit vor, dass ich null Vertrauen hätte - ich meinte nur äh hallo, wo soll's denn herkommen??
Und richtig, ich habe das Gefühl, das irgendwie nur ein Anhängsel, eine Bespaßung zu sein. Aber wenn ich das sage, sehe ich das ja alles zu eng und bin zu eifersüchtig. Ich soll es akzeptieren, wie es ist. Und genau DAMIT habe ich ein immer größer werdendes Problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:29

In den ersten Monaten soll es ...
vorkommen, dass rosarot die beherrschende Farbe ist.

Davon ist in Deinen Schilderungen so rein gar nichts zu verspüren.

Es gibt tausend verschiedene Arten Beziehungen zu führen, nur solltest Du Dich fragen, welche Form Du brauchst und was Du bereit bist zu tolerieren.

Menschen haben ein unterschiedliches Nähebedürfnis, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, nach 6 Monaten noch nicht ein einziges Mal das Zuhause desjenigen welchen gesehen zu haben, aber Du scheinst ein sehr geduldiger Mensch zu sein.

Fazit: Es ist nachvollziehbar, dass es Dir nicht gefällt und meiner Ansicht siehst Du es nicht zu eng. Leben könnte ich damit nicht ...

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:34

Nach 6 monaten...
..."beziehung" noch nie in seiner wohnung? ooooh, mädel....ich denke, da verarscht dich ganz schön jemand!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:41
In Antwort auf karla_12237626

Ja genau..
... DIE Vermutung hatte ich auch schon, dass seine Ex und die Lütte bei ihm wohnen.... Habe ich ihm sogar mal gesagt, hat er vehement bestritten...
Ach Leute ich weiß auch nicht. Gestern z.B. wirft er mit vor, dass ich null Vertrauen hätte - ich meinte nur äh hallo, wo soll's denn herkommen??
Und richtig, ich habe das Gefühl, das irgendwie nur ein Anhängsel, eine Bespaßung zu sein. Aber wenn ich das sage, sehe ich das ja alles zu eng und bin zu eifersüchtig. Ich soll es akzeptieren, wie es ist. Und genau DAMIT habe ich ein immer größer werdendes Problem...

Ein verdammt guter...
...Ausdruck, den ich mir merken werde: "Bespaßung"!! Und genau dafür bist Du im Moment da - zur Bespaßung...natürlich nur, wenn ER es will.

Da gibt es nichts schönzureden...da ist der Wurm drin! Eine Beziehung - und gerade in der Anfangsphase - sollte gaaaaanz anders aussehen! Aber das weißt Du ja auch selber...

Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:43

Nee....
... bin so ja auch nicht glücklich... Zumal er mir neulich in einem Streit auch ganz klar gesagt hat, das wichtigste ist für ihn seine Tochter, gefolgt von der Arbeit, und dannk kommt erst sein "Privatkram".
Tja, und ich für meinen Teil fange langsam an, die Geschichte einfach mal weiterzuspinnen: ich möchte irgendwann heiraten und Kinder (ob mit ihm, sei mal dahingestellt). Und ich frage mich, wie er das denn rein theoretisch bewerkstelligen wollte?? Das geht so, wie seine Prioritäten gesetzt sind, überhaupt nicht!

Merke ja selbst, dass ich nicht mehr bereit bin, immer eine untergeordnete Rolle zu spielen... Aber trennen, das ist immer so leicht gesagt *schluck*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:57
In Antwort auf karla_12237626

Nee....
... bin so ja auch nicht glücklich... Zumal er mir neulich in einem Streit auch ganz klar gesagt hat, das wichtigste ist für ihn seine Tochter, gefolgt von der Arbeit, und dannk kommt erst sein "Privatkram".
Tja, und ich für meinen Teil fange langsam an, die Geschichte einfach mal weiterzuspinnen: ich möchte irgendwann heiraten und Kinder (ob mit ihm, sei mal dahingestellt). Und ich frage mich, wie er das denn rein theoretisch bewerkstelligen wollte?? Das geht so, wie seine Prioritäten gesetzt sind, überhaupt nicht!

Merke ja selbst, dass ich nicht mehr bereit bin, immer eine untergeordnete Rolle zu spielen... Aber trennen, das ist immer so leicht gesagt *schluck*

Trennen ist nicht leicht, beileibe nicht.
aber denk daran, besser einmal ein kalter schauer, als ein leben lang ein eisblock am bein. je länger du wartest, desto schwieriger wird es.
ich finde, du hast was besseres verdient.

soll er sich doch seinen "privatkram" (was für eine bezeichnung - für DICH) sonstwo hinstecken... so ein arsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:10
In Antwort auf zaray_12451283

Trennen ist nicht leicht, beileibe nicht.
aber denk daran, besser einmal ein kalter schauer, als ein leben lang ein eisblock am bein. je länger du wartest, desto schwieriger wird es.
ich finde, du hast was besseres verdient.

soll er sich doch seinen "privatkram" (was für eine bezeichnung - für DICH) sonstwo hinstecken... so ein arsch.

Irgendwie bin ich ja froh...
... dass ihr mir doch zustimmt, und ich das definitiv NICHT zu eng sehe....

und klar, je länger ich warte, desto schwerer wird's dann wohl auch für mich wenn ich echt sage "mir reicht's". aber man hat ja immer noch die kleine hoffnung, dass sich was ändert. albern, ich wieß.

menno, könnte echt kotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:18
In Antwort auf karla_12237626

Irgendwie bin ich ja froh...
... dass ihr mir doch zustimmt, und ich das definitiv NICHT zu eng sehe....

und klar, je länger ich warte, desto schwerer wird's dann wohl auch für mich wenn ich echt sage "mir reicht's". aber man hat ja immer noch die kleine hoffnung, dass sich was ändert. albern, ich wieß.

menno, könnte echt kotzen.

Die frage ist
wenn sich in 6 monaten (den ersten 6 monaten!!) nichts geändert hat - und schwupps, plötzlich ist er ein anderer mann - würdest du ihm das glauben?
was soll sich ändern? die zuneigung zu seinem kind?
du KANNST einen menschen nicht ändern. entweder er weiss, wie man seine liebe u. aufmerksamkeit an 2 menschen gleich verteilt (du und kind), oder er weiss es nicht - weil ihm eines davon eben wichtiger ist als das andere.
wie glaubst du, machen das familien? da steht auch nicht einer über dem anderen, oder einer ist wichtiger als der andere.
wenn er das nicht auf die reihe kriegt, dann wird sich das auch nicht ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:28
In Antwort auf zaray_12451283

Die frage ist
wenn sich in 6 monaten (den ersten 6 monaten!!) nichts geändert hat - und schwupps, plötzlich ist er ein anderer mann - würdest du ihm das glauben?
was soll sich ändern? die zuneigung zu seinem kind?
du KANNST einen menschen nicht ändern. entweder er weiss, wie man seine liebe u. aufmerksamkeit an 2 menschen gleich verteilt (du und kind), oder er weiss es nicht - weil ihm eines davon eben wichtiger ist als das andere.
wie glaubst du, machen das familien? da steht auch nicht einer über dem anderen, oder einer ist wichtiger als der andere.
wenn er das nicht auf die reihe kriegt, dann wird sich das auch nicht ändern.

Das schlimmste ist eigentlich....
.... das Gefühl oder fast schon die Gewißheit, mal wieder einen Griff in's Klo gelandet zu haben. Gibt's eigentlich noch ehrliche Männer auf dieser Welt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:32
In Antwort auf karla_12237626

Das schlimmste ist eigentlich....
.... das Gefühl oder fast schon die Gewißheit, mal wieder einen Griff in's Klo gelandet zu haben. Gibt's eigentlich noch ehrliche Männer auf dieser Welt??

Ja, gibt es!
aber ich denke, deiner gehört da nicht dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:45
In Antwort auf jaana_11887320

Ja, gibt es!
aber ich denke, deiner gehört da nicht dazu...

DAS...
... denke ich mir mittlerweile auch.
Habe anfangs echt sogar noch versucht drüber hinweg zusehen und habe ernsthaft überlegt, ob ich das alles falsch sehe, obwohl mir jeder aus meinem Umfeld das gleiche erzählt....Aber mittlerweile kann ich das nicht mehr, weil's mich zerfrisst.

Danke für eure Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 17:31

Bist Du sicher, dass Du seine Freundin bist?
Also, ich bezweifel das eher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 17:35

Er lässt
Dich nicht an seinem Leben teilhaben. Wie wichtig sollst Du ihm sein?
Wenn Du die Zeit mit jemanden verbringst der nur an sich denkt, dann vergeudest Du die Zeit, in der Du jemand anderes hättest kennenlernen können.

Wird Zeit das Du bestimmst wo es lang geht. Zur Not auch zum Ende der Beziehung. Wer ist er denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 10:52

Ich habe es getan
Nachdem ich es noch einen weiteren Monat versucht habe, ist gestern meine Entscheidung gefallen und ich habe mich von ihm getrennt. In den letzten Wochen war er noch heftiger drauf als sonst, ging für mich einfach nicht mehr. Trotzdem bin ich im Moment einfach total am Ende und bin nur am heulen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 11:48
In Antwort auf karla_12237626

Ich habe es getan
Nachdem ich es noch einen weiteren Monat versucht habe, ist gestern meine Entscheidung gefallen und ich habe mich von ihm getrennt. In den letzten Wochen war er noch heftiger drauf als sonst, ging für mich einfach nicht mehr. Trotzdem bin ich im Moment einfach total am Ende und bin nur am heulen....

Hallo
habe mich vorgestern auch getrennt von meinem Freund. Bin auch ziemlich traurig. Aber Kopf hoch. Bisher bin ich über alle hingweggekommen, auch wenn ich dachte ich könnte das nie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 12:02
In Antwort auf noele_12695472

Hallo
habe mich vorgestern auch getrennt von meinem Freund. Bin auch ziemlich traurig. Aber Kopf hoch. Bisher bin ich über alle hingweggekommen, auch wenn ich dachte ich könnte das nie....

Ja,
irgendwie wird's weitergehen. Aber im Moment geht's mir einfach scheiße, auch wenn ich eigentlich weiß, dass es die richtige Entscheidung war....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 12:44
In Antwort auf karla_12237626

Ja,
irgendwie wird's weitergehen. Aber im Moment geht's mir einfach scheiße, auch wenn ich eigentlich weiß, dass es die richtige Entscheidung war....

Das weiß
ich auch, dass es die richtige Entscheidung war. Und doch hat man Hoffnung er ändert alles . Denke die Probleme wird er erst ändern, wenn er in der nächsten Beziehung wieder vor dem gleichen Problem steht. Daraus wird aber wahrscheinlich erst die nächste Frau profitieren. Tja vorbei.......Mein Herz ja und mein Kopf nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen