Home / Forum / Liebe & Beziehung / sehe ich alles nur zu eng?

sehe ich alles nur zu eng?

29. Oktober um 10:37

Hallo ihr Lieben,

wir (meine Frau 39 und ich 43) sind jetzt 18 Jahre miteinander Verheiratet, haben 3 Kinder (18, 16, 11). Leider ist aus unserer Beziehung meines erachtens die Luft raus, und ich habe angst das alles komplett den Bach runter geht. Vor einigen Wochen stand ich schon mal kurz davor meine Frau (wegen einer anderen) zu verlassen (fühlte mich nicht mehr geliebt und komplett missverstanden), habe allerdings dann doch im letztn Moment das "Ruder" rumgerissen und versucht meine Beziehung zu retten. Meine Frau war auch sehr traurig darüber welches mich aus ihren Aussagen (ich vermisse dich ja auch und mir fehlt deine Liebe und Zärtlichkeit...) darauf schließen ließ. Wir haben über mehrere Tage und über viele Dinge miteinander geredet, und auch mal wieder intimitäten ausgetauscht.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das wir wieder genau da stehen wie vor ca 4 Moaten nur das ich diesmal zu keiner anderen Frau kontakt habe (ich bereue immer noch den Fehler mit der anderen Frau).

Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge und möglichkeiten was ich machen kann um unsere Familie zu retten.

Danke für alles!!!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

29. Oktober um 12:21
In Antwort auf der_mm

hey Fresh000,

ja, das habe ich auch mehrmals vorgeschlagen. Leider steht meine Frau auf den Standpunkt das Sie ja keine Probleme hat und ich eher mit meiner Meinung zu diversen Themen eine Psychologen ausuchen müsste.

tja, eine Beziehung rettet man zu zweit oder gar nicht. Wenn sie nicht mit zieht - gar nicht.

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 10:38
In Antwort auf der_mm

Hallo ihr Lieben,

wir (meine Frau 39 und ich 43) sind jetzt 18 Jahre miteinander Verheiratet, haben 3 Kinder (18, 16, 11).  Leider ist aus unserer Beziehung meines erachtens die Luft raus, und ich habe angst das alles komplett den Bach runter geht. Vor einigen Wochen stand ich schon mal kurz davor meine Frau (wegen einer anderen) zu verlassen (fühlte mich nicht mehr geliebt und komplett missverstanden), habe allerdings dann doch im letztn Moment das "Ruder" rumgerissen und versucht meine Beziehung zu retten. Meine Frau war auch sehr traurig darüber welches mich aus ihren Aussagen (ich vermisse dich ja auch und mir fehlt deine Liebe und Zärtlichkeit...) darauf schließen ließ. Wir haben über mehrere Tage und über viele Dinge miteinander geredet, und auch mal wieder intimitäten ausgetauscht.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das wir wieder genau da stehen wie vor ca 4 Moaten nur das ich diesmal zu keiner anderen Frau kontakt habe (ich bereue immer noch den Fehler mit der anderen Frau).

Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge und möglichkeiten was ich machen kann um unsere Familie zu retten.

Danke für alles!!!

macht doch eine paartherapie. das könnte euch helfen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:02
In Antwort auf fresh000

macht doch eine paartherapie. das könnte euch helfen.

hey Fresh000,

ja, das habe ich auch mehrmals vorgeschlagen. Leider steht meine Frau auf den Standpunkt das Sie ja keine Probleme hat und ich eher mit meiner Meinung zu diversen Themen eine Psychologen ausuchen müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:21
In Antwort auf der_mm

hey Fresh000,

ja, das habe ich auch mehrmals vorgeschlagen. Leider steht meine Frau auf den Standpunkt das Sie ja keine Probleme hat und ich eher mit meiner Meinung zu diversen Themen eine Psychologen ausuchen müsste.

tja, eine Beziehung rettet man zu zweit oder gar nicht. Wenn sie nicht mit zieht - gar nicht.

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:26
In Antwort auf avarrassterne1

tja, eine Beziehung rettet man zu zweit oder gar nicht. Wenn sie nicht mit zieht - gar nicht.

eigentlich hast du recht; 

Da meine Frau aber, wenn wir das Thema diskutieren meint, ich würde nicht genug an unserer Bezihung arbeiten oder nicht genug investieren, mach ich mir selber vorwürfe und Gedanken was ich noch tun kann damit unsere Beziehung nicht kaputt geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:28
In Antwort auf der_mm

eigentlich hast du recht; 

Da meine Frau aber, wenn wir das Thema diskutieren meint, ich würde nicht genug an unserer Bezihung arbeiten oder nicht genug investieren, mach ich mir selber vorwürfe und Gedanken was ich noch tun kann damit unsere Beziehung nicht kaputt geht.

wird sie da vielleicht auch mal einen sinnvollen Hauch konkreter, was sie sich wünscht und was ihr fehlt?

Was wünschst Du Dir, was fehlt Dir - und was sagt sie dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:33

Es ist natürlich Deine Sache, was Du hier mitteilen möchtest. Aber es ist klar, dass Deine Informationen zu dürftig sind, um irgendeinen "Ratschlag" im weitesten Sinn geben zu können.

Foren wie dieses können natürlich eine richtige psychologische "Mediation" nicht ersetzen.

Spannend wäre herauszufinden, warum sie die von Dir angesprochene Ansicht vertritt. Vielleicht geht das aber auch zu sehr ins Intime, uns das mitzuteilen. Dann bliebe Dir wirklich nur die Möglichkeit, dass Du Dich an jemand Professionellen wendest, der Dir etwas dazu sagen kann. Paarberater dürfen auch "nur einen" beraten, auch wenn das nicht die Regel sein sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:38
In Antwort auf der_mm

Hallo ihr Lieben,

wir (meine Frau 39 und ich 43) sind jetzt 18 Jahre miteinander Verheiratet, haben 3 Kinder (18, 16, 11).  Leider ist aus unserer Beziehung meines erachtens die Luft raus, und ich habe angst das alles komplett den Bach runter geht. Vor einigen Wochen stand ich schon mal kurz davor meine Frau (wegen einer anderen) zu verlassen (fühlte mich nicht mehr geliebt und komplett missverstanden), habe allerdings dann doch im letztn Moment das "Ruder" rumgerissen und versucht meine Beziehung zu retten. Meine Frau war auch sehr traurig darüber welches mich aus ihren Aussagen (ich vermisse dich ja auch und mir fehlt deine Liebe und Zärtlichkeit...) darauf schließen ließ. Wir haben über mehrere Tage und über viele Dinge miteinander geredet, und auch mal wieder intimitäten ausgetauscht.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das wir wieder genau da stehen wie vor ca 4 Moaten nur das ich diesmal zu keiner anderen Frau kontakt habe (ich bereue immer noch den Fehler mit der anderen Frau).

Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge und möglichkeiten was ich machen kann um unsere Familie zu retten.

Danke für alles!!!

Was habt ihr euch denn vorgenommen, was ihr besser machen wollt und was habt ihr davon umgesetzt und was nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 12:57
In Antwort auf avarrassterne1

wird sie da vielleicht auch mal einen sinnvollen Hauch konkreter, was sie sich wünscht und was ihr fehlt?

Was wünschst Du Dir, was fehlt Dir - und was sagt sie dazu?

Was sie sich Wünscht? Mehr unterstützung: Worin? in allem. Ein Beispiel: Sie Arbeitet seit ca 1 1/2 Jahren wieder als I-Kraft halbtags 8-13 Uhr; Erwartet aber  das ich zu 50% den Haushalt mitmache (ich bin ab halb sechs morgens bis ca.17 Uhr außer Haus). Wann ich dann nach Hause komme schaue ich manchmal und frage zum Beispiel has du die Wäsche gewaschen, oder hast du was leckeres gekocht? Nicht selten bekomme ich dann zu hören "ne, hatte ich keinen Bock". ...hm ok, hatte bestimmt nen stressigen Tag meine Frau lieber nichts sagen, denn wenn ich jetzt sage das es mir nicht passt, kracht es wieder; hab ich kein Bock drauf. Am Samstag macht sie dann Wäsche oder Saugt oder Kauft ein und erklärt mir ich wäre Faul weil ich ihr nicht mithelfe... Hebe ih schon öfters gesagt das ich auch gerne mal inder Woche was tue (Spülmaschine, Wäsche...) dafür müsste Sie aber auch etwas tun. Antwort von Ihr: Wir leben nicht mehr in den 60ern wo die Frau den Haushalt macht un d der Kerl sich bediehnen lässt!" Für mich ist dann die Diskussion beendet bevor es wieder Kracht.

Ich wünsche mir nur Akzeptiert und geliebt zu werden. Alles andere kommt dann von allein wenn beide es wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:02
In Antwort auf schnell91

Es ist natürlich Deine Sache, was Du hier mitteilen möchtest. Aber es ist klar, dass Deine Informationen zu dürftig sind, um irgendeinen "Ratschlag" im weitesten Sinn geben zu können.

Foren wie dieses können natürlich eine richtige psychologische "Mediation" nicht ersetzen.

Spannend wäre herauszufinden, warum sie die von Dir angesprochene Ansicht vertritt. Vielleicht geht das aber auch zu sehr ins Intime, uns das mitzuteilen. Dann bliebe Dir wirklich nur die Möglichkeit, dass Du Dich an jemand Professionellen wendest, der Dir etwas dazu sagen kann. Paarberater dürfen auch "nur einen" beraten, auch wenn das nicht die Regel sein sollte.

Bei einem Paar berater war ich schon (ELF) die gute Dame hat sich meinen Teil angehört und gesagt ich sollte meine Frau überreden mit zu gehen. Das si sonst nichts machen kann.

warum Sie diese Ansicht vertritt? Sie tut schich schwer damit die Meinung anderer (wenn sie eine Andere Hat) zu akzeptieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was habt ihr euch denn vorgenommen, was ihr besser machen wollt und was habt ihr davon umgesetzt und was nicht?

Was ich mir Vorgenommen habe? Versuchen noch weniger Wünsche und Bedürfnisse zu haben. was anderes geht glaube ich nicht mehr.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:06
In Antwort auf der_mm

Was ich mir Vorgenommen habe? Versuchen noch weniger Wünsche und Bedürfnisse zu haben. was anderes geht glaube ich nicht mehr.
 

Was hält Dich dann bei Deiner Frau?

Willst Du lebenslanf unglücklich bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:08
In Antwort auf der_mm

Was sie sich Wünscht? Mehr unterstützung: Worin? in allem. Ein Beispiel: Sie Arbeitet seit ca 1 1/2 Jahren wieder als I-Kraft halbtags 8-13 Uhr; Erwartet aber  das ich zu 50% den Haushalt mitmache (ich bin ab halb sechs morgens bis ca.17 Uhr außer Haus). Wann ich dann nach Hause komme schaue ich manchmal und frage zum Beispiel has du die Wäsche gewaschen, oder hast du was leckeres gekocht? Nicht selten bekomme ich dann zu hören "ne, hatte ich keinen Bock". ...hm ok, hatte bestimmt nen stressigen Tag meine Frau lieber nichts sagen, denn wenn ich jetzt sage das es mir nicht passt, kracht es wieder; hab ich kein Bock drauf. Am Samstag macht sie dann Wäsche oder Saugt oder Kauft ein und erklärt mir ich wäre Faul weil ich ihr nicht mithelfe... Hebe ih schon öfters gesagt das ich auch gerne mal inder Woche was tue (Spülmaschine, Wäsche...) dafür müsste Sie aber auch etwas tun. Antwort von Ihr: Wir leben nicht mehr in den 60ern wo die Frau den Haushalt macht un d der Kerl sich bediehnen lässt!" Für mich ist dann die Diskussion beendet bevor es wieder Kracht.

Ich wünsche mir nur Akzeptiert und geliebt zu werden. Alles andere kommt dann von allein wenn beide es wollen.

Bist Du denn objektiv der Meinung, 50% des Haushaltes zu machen?
Warum fahrt ihr nicht zusammen einkaufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:12
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was hält Dich dann bei Deiner Frau?

Willst Du lebenslanf unglücklich bleiben?

Ich will ehrlich sein. Es gibt 3 Punkte was mich bei ihr Hält. 1. Angst keinen neuen Partner zu finden. 2. Meine PI Privatinsolvenz) (noch 3 Jahre; Im Streit hat sie mir gedroht das sie dafür sorgt das meine PI negativ verläuft). 3. Sie ist eigentlich eine Tolle Frau (tollen Körper, witzig uns sie Kümmert sie sehr um unsere Kinder.)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:17
In Antwort auf der_mm

Was sie sich Wünscht? Mehr unterstützung: Worin? in allem. Ein Beispiel: Sie Arbeitet seit ca 1 1/2 Jahren wieder als I-Kraft halbtags 8-13 Uhr; Erwartet aber  das ich zu 50% den Haushalt mitmache (ich bin ab halb sechs morgens bis ca.17 Uhr außer Haus). Wann ich dann nach Hause komme schaue ich manchmal und frage zum Beispiel has du die Wäsche gewaschen, oder hast du was leckeres gekocht? Nicht selten bekomme ich dann zu hören "ne, hatte ich keinen Bock". ...hm ok, hatte bestimmt nen stressigen Tag meine Frau lieber nichts sagen, denn wenn ich jetzt sage das es mir nicht passt, kracht es wieder; hab ich kein Bock drauf. Am Samstag macht sie dann Wäsche oder Saugt oder Kauft ein und erklärt mir ich wäre Faul weil ich ihr nicht mithelfe... Hebe ih schon öfters gesagt das ich auch gerne mal inder Woche was tue (Spülmaschine, Wäsche...) dafür müsste Sie aber auch etwas tun. Antwort von Ihr: Wir leben nicht mehr in den 60ern wo die Frau den Haushalt macht un d der Kerl sich bediehnen lässt!" Für mich ist dann die Diskussion beendet bevor es wieder Kracht.

Ich wünsche mir nur Akzeptiert und geliebt zu werden. Alles andere kommt dann von allein wenn beide es wollen.

hast oder hattest Du in Deinem Umfeld ein Paar, wo die Beziehung gerade zerbricht? (also nach längerer Zeit)

Falls ja: versuche mal eines: lass Dir (vorzugsweise in Gesellschaft Deiner Frau! ) mal von BEIDEN erzählen, was in der Beziehung zum Ende hin schief lief.
Du (bzw. ihr) wirst eine faszinierende Entdeckung machen: BEIDE berichten, dass sie mehr für den anderen getan haben, als er / sie für sie getan hat. BEIDE sind der Meinung, dass sie selbst Liebe, Anerkennung usw. geben, aber nicht mehr bekommen.

Und darüber lohnt es sich wirklich, gemeinsam mal nachzudenken.

(nein, ich will jetzt nicht spoilern, probiert es mal aus )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:25
In Antwort auf der_mm

Ich will ehrlich sein. Es gibt 3 Punkte was mich bei ihr Hält. 1. Angst keinen neuen Partner zu finden. 2. Meine PI Privatinsolvenz) (noch 3 Jahre; Im Streit hat sie mir gedroht das sie dafür sorgt das meine PI negativ verläuft). 3. Sie ist eigentlich eine Tolle Frau (tollen Körper, witzig uns sie Kümmert sie sehr um unsere Kinder.)!

abgesehen von deinen anderen dingen die du so erzählst.... 

sie droht dir dich finanziell zu vernichten !!!!!!!!!!!!

wie kann man nur 1 tag länger mit so einer frau zusammenleben?

btw:
ich würde ihr sowieso sagen sie soll ganztags arbeiten gehen !!! die kinder sind alt genug
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:27
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Bist Du denn objektiv der Meinung, 50% des Haushaltes zu machen?
Warum fahrt ihr nicht zusammen einkaufen?

Ich selber kann das nicht beurteilen, wenn sie mich bittet etwas zu tun dann tue ich das mehr oder weniger gerne. Es gibt aber eine problem wenn ich etwas tue mus es so sein wie sie es will, Beispiel: Sie fragt: "Würdest du bitte Handtücher wasschen?" klar kein thema mache ich... Wäschekorb steht schon bereit. ich schnapp ihn mir packe alles in die Waschmaschine, Pod dazu, anmachen, fertig. Ich wieder hoch. "hab ich gemacht."  (jetzt käme ein Danke (innerlich erwarte ich es)) sie :" hast du normal oder Kurzprogramm angemacht?" "Ich: Normal wieso?" Sie "Toll, dann kann ich jetzt gleich schauen wie ich die Handtücher punktlich trocken bekomme..."; "ist was? hab ich was vergessen?" "ja das (der Jüngste) heute schwimmen hat..." ich:" ach kacke stimmt habe ich vergessen..." Sie; "Ne, hast du nicht vergessen, es intressiert dich nur nicht... ganz einfach aber das ist ja mit allen so......) So der Abend ist gelaufen....

Das war ein kleiner Einblick in eine unserer Zahlreichen Problemchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:30
In Antwort auf der_mm

Ich will ehrlich sein. Es gibt 3 Punkte was mich bei ihr Hält. 1. Angst keinen neuen Partner zu finden. 2. Meine PI Privatinsolvenz) (noch 3 Jahre; Im Streit hat sie mir gedroht das sie dafür sorgt das meine PI negativ verläuft). 3. Sie ist eigentlich eine Tolle Frau (tollen Körper, witzig uns sie Kümmert sie sehr um unsere Kinder.)!

naja...

1. ja und, das wäre schlimmer?

2. wenn Du kein Geld unterschlagen hast bei der PI - was genau will sie da bitte tun? ^^

3. aha. Und wenn Du über den Punkt mit den Kindern mal nachdenkst, fällt Dir da nicht irgenwie auf, dass Ihr (beide! ) in Sachen "Pflichten" schön auf dem Haushalt herum hüpft und beide geflissentlich ignoriert, dass es durchaus noch viel mehr zu tun gibt? Hast Du den Rest auch nach 50% / 100% aufgerechnet, wie Du es beim Haushalt machst? Sie auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:30
In Antwort auf avarrassterne1

hast oder hattest Du in Deinem Umfeld ein Paar, wo die Beziehung gerade zerbricht? (also nach längerer Zeit)

Falls ja: versuche mal eines: lass Dir (vorzugsweise in Gesellschaft Deiner Frau! ) mal von BEIDEN erzählen, was in der Beziehung zum Ende hin schief lief.
Du (bzw. ihr) wirst eine faszinierende Entdeckung machen: BEIDE berichten, dass sie mehr für den anderen getan haben, als er / sie für sie getan hat. BEIDE sind der Meinung, dass sie selbst Liebe, Anerkennung usw. geben, aber nicht mehr bekommen.

Und darüber lohnt es sich wirklich, gemeinsam mal nachzudenken.

(nein, ich will jetzt nicht spoilern, probiert es mal aus )

Leider habe ich keinen kontakt mehr zu anderen. Mit der Zeit sind alle Eingeschlafen. Da meine Frau auf den Standpunkt steht das Echt Freunde kein Geld kosten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:33
In Antwort auf jasmin7190

abgesehen von deinen anderen dingen die du so erzählst.... 

sie droht dir dich finanziell zu vernichten !!!!!!!!!!!!

wie kann man nur 1 tag länger mit so einer frau zusammenleben?

btw:
ich würde ihr sowieso sagen sie soll ganztags arbeiten gehen !!! die kinder sind alt genug
 

das ist dann ja wieder meine Frage Ist es wirklich so (wie du schreibst) oder sehe ich es doch zu Eng.
Ich will ja nichts Falsches entscheiden (was auch immer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:41
In Antwort auf der_mm

Leider habe ich keinen kontakt mehr zu anderen. Mit der Zeit sind alle Eingeschlafen. Da meine Frau auf den Standpunkt steht das Echt Freunde kein Geld kosten.

Meine Güte.


Also entweder Du willst Dich trennen, dann tu das und gut.

Oder Du willst etwas verbessern, aber dann solltest Du gelegentlich das Messer zwischen den Zähnen mal ausspucken! Wenn Du hier auf jeden Beitrag mit "ja, ABER MEINE FRAU IST SO EIN AR*** antwortest" und genau diese Einstellung dann wohl auch hast, brauchst Du gar nicht erst anfangen!!!

a) das Internet ist grenzenlos und die Möglichkeiten auch. Dann SUCHT Euch halt Paare

b) Du hast auch mal Urlaub, mit PI mehr als Ihr wegfahren könnt, also plane mal einen Teil davon für einen kompletten Rollentausch ein. - wirklich 100% Rollentausch.
Schreib alles auf, was Du für sie bzw. die Familie tust, sie tut das gleiche, dann Zettel tauschen und los! (Nicht nur für 2 Tage natürlich!) - und danach könnt Ihr noch gemeinsam durchgehen, wie viel von dem, was Du immer und immer wieder "für sie" tust auch tatsächlich SIE MÖCHTE - und umgekehrt. Ich wette, danach fallen eine ganze Menge Steine, die ihr so über die Woche völlig sinnlos den Berg hoch schleppt, weg samt der Anstrengung und dem Rückenweh, was Ihr Euch dabei holt - und der Zeit und Kraft, die Ihr dann für die wirklich wichtigen Dinge verwenden könnt!

c) mit einem anderen Teil macht Ihr Euch mal min. ein WE, gern mehr, nur für Euch. Ohne Kinder. Und in der Zeit benehmt Ihr Euch wie ein Paar in den Flitterwochen. Ja ist mein Ernst. Wenn ihr es nicht fühlt, dann SPIELT ES. Es wirkt trotzdem!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:45
In Antwort auf der_mm

Ich selber kann das nicht beurteilen, wenn sie mich bittet etwas zu tun dann tue ich das mehr oder weniger gerne. Es gibt aber eine problem wenn ich etwas tue mus es so sein wie sie es will, Beispiel: Sie fragt: "Würdest du bitte Handtücher wasschen?" klar kein thema mache ich... Wäschekorb steht schon bereit. ich schnapp ihn mir packe alles in die Waschmaschine, Pod dazu, anmachen, fertig. Ich wieder hoch. "hab ich gemacht."  (jetzt käme ein Danke (innerlich erwarte ich es)) sie :" hast du normal oder Kurzprogramm angemacht?" "Ich: Normal wieso?" Sie "Toll, dann kann ich jetzt gleich schauen wie ich die Handtücher punktlich trocken bekomme..."; "ist was? hab ich was vergessen?" "ja das (der Jüngste) heute schwimmen hat..." ich:" ach kacke stimmt habe ich vergessen..." Sie; "Ne, hast du nicht vergessen, es intressiert dich nur nicht... ganz einfach aber das ist ja mit allen so......) So der Abend ist gelaufen....

Das war ein kleiner Einblick in eine unserer Zahlreichen Problemchen.

ha ha so typisch!!!
ich liebe solche frauen


der mann soll unbedingt helfen.... aber alles was er macht ist dann sowieso falsch!

die könnte mich sowas von!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:46
In Antwort auf der_mm

das ist dann ja wieder meine Frage Ist es wirklich so (wie du schreibst) oder sehe ich es doch zu Eng.
Ich will ja nichts Falsches entscheiden (was auch immer)

du hättest mal bei deiner entscheidung für die andere frau bleiben sollen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:56
In Antwort auf avarrassterne1

naja...

1. ja und, das wäre schlimmer?

2. wenn Du kein Geld unterschlagen hast bei der PI - was genau will sie da bitte tun? ^^

3. aha. Und wenn Du über den Punkt mit den Kindern mal nachdenkst, fällt Dir da nicht irgenwie auf, dass Ihr (beide! ) in Sachen "Pflichten" schön auf dem Haushalt herum hüpft und beide geflissentlich ignoriert, dass es durchaus noch viel mehr zu tun gibt? Hast Du den Rest auch nach 50% / 100% aufgerechnet, wie Du es beim Haushalt machst? Sie auch?

zum 2. Punkt ich bin nicht gann alleine Schuld an der PI: Viele Jahre hatte ich keine Briefkastenschlüssel. War auch nicht so schlimm (Falsch gedacht!!!) Sie bestellte unter meinen Namen eineiges z.B Staubsauger bei Quelle, Fernseher bei Neckermann Einkaufen bei IKEA mit Karte auf meinen Namen. (Sorry für die Namen, wenn es nicht den Forenregeln entspricht können diese entfernt werden).
In einer Partnerschaft hinterfragt mann ja dieses oder jenes nicht, also auch nicht ob sie das denn bezahlt. (hätte ich machen sollen, moment hab ich ja... war immer alles in ordnung... zu mindest bis ich zum Gerichtsvolzieher musste.) ("ich war ja schon mehrmals bei ihnen aber sie waren nicht da." "Ich arbeite Tagsüber." "Sie haben also Einkommen?" "Ja klar, muss ja miete und so Zahlen..." " Und warum begleichen Sie ihre Rechnungen nicht?" Welche Rechnungen?" 6 Mahn und Pfändungsbescheide hatte meine Frau damals vor mir verheimlicht.... 

Aber wie ich sagte ich bin natürlich ausch selbst schuld an der jetzigen PI.


Ich rechne nicht auf, ich bin nur der Meinung das jeder anteilig im Haushalt mit anpackt. Manchmal tue ich halt was weil es mir zu viel wird (dabei habe ich manchmal das gefühl das genau diese Schwache von mir  ausgenutzt wird). 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 13:58
In Antwort auf der_mm

zum 2. Punkt ich bin nicht gann alleine Schuld an der PI: Viele Jahre hatte ich keine Briefkastenschlüssel. War auch nicht so schlimm (Falsch gedacht!!!) Sie bestellte unter meinen Namen eineiges z.B Staubsauger bei Quelle, Fernseher bei Neckermann Einkaufen bei IKEA mit Karte auf meinen Namen. (Sorry für die Namen, wenn es nicht den Forenregeln entspricht können diese entfernt werden).
In einer Partnerschaft hinterfragt mann ja dieses oder jenes nicht, also auch nicht ob sie das denn bezahlt. (hätte ich machen sollen, moment hab ich ja... war immer alles in ordnung... zu mindest bis ich zum Gerichtsvolzieher musste.) ("ich war ja schon mehrmals bei ihnen aber sie waren nicht da." "Ich arbeite Tagsüber." "Sie haben also Einkommen?" "Ja klar, muss ja miete und so Zahlen..." " Und warum begleichen Sie ihre Rechnungen nicht?" Welche Rechnungen?" 6 Mahn und Pfändungsbescheide hatte meine Frau damals vor mir verheimlicht.... 

Aber wie ich sagte ich bin natürlich ausch selbst schuld an der jetzigen PI.


Ich rechne nicht auf, ich bin nur der Meinung das jeder anteilig im Haushalt mit anpackt. Manchmal tue ich halt was weil es mir zu viel wird (dabei habe ich manchmal das gefühl das genau diese Schwache von mir  ausgenutzt wird). 

die hat echt ein gutes leben bei dir!

geht nur halbtags arbeiten
macht nur das nötigste im haushalt
gibt schön brav dein geld aus
...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:06
In Antwort auf jasmin7190

die hat echt ein gutes leben bei dir!

geht nur halbtags arbeiten
macht nur das nötigste im haushalt
gibt schön brav dein geld aus
...

... und hat Sex nur wann sie es will. 

Sorry der fehlte noch...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:20
In Antwort auf der_mm

zum 2. Punkt ich bin nicht gann alleine Schuld an der PI: Viele Jahre hatte ich keine Briefkastenschlüssel. War auch nicht so schlimm (Falsch gedacht!!!) Sie bestellte unter meinen Namen eineiges z.B Staubsauger bei Quelle, Fernseher bei Neckermann Einkaufen bei IKEA mit Karte auf meinen Namen. (Sorry für die Namen, wenn es nicht den Forenregeln entspricht können diese entfernt werden).
In einer Partnerschaft hinterfragt mann ja dieses oder jenes nicht, also auch nicht ob sie das denn bezahlt. (hätte ich machen sollen, moment hab ich ja... war immer alles in ordnung... zu mindest bis ich zum Gerichtsvolzieher musste.) ("ich war ja schon mehrmals bei ihnen aber sie waren nicht da." "Ich arbeite Tagsüber." "Sie haben also Einkommen?" "Ja klar, muss ja miete und so Zahlen..." " Und warum begleichen Sie ihre Rechnungen nicht?" Welche Rechnungen?" 6 Mahn und Pfändungsbescheide hatte meine Frau damals vor mir verheimlicht.... 

Aber wie ich sagte ich bin natürlich ausch selbst schuld an der jetzigen PI.


Ich rechne nicht auf, ich bin nur der Meinung das jeder anteilig im Haushalt mit anpackt. Manchmal tue ich halt was weil es mir zu viel wird (dabei habe ich manchmal das gefühl das genau diese Schwache von mir  ausgenutzt wird). 

Und wie hat Dir Deine witzige Frau mit dem tollen Körper erklärt, wieso sie Dir die netten Bescheide vorenthalten hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:23
In Antwort auf der_mm

Leider habe ich keinen kontakt mehr zu anderen. Mit der Zeit sind alle Eingeschlafen. Da meine Frau auf den Standpunkt steht das Echt Freunde kein Geld kosten.

Häh?
Was haben denn Freund mit Geld kosten zu tun?

Und hast Du auch eine eigene Meinung zum Thema Freunde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:25
In Antwort auf der_mm

Hallo ihr Lieben,

wir (meine Frau 39 und ich 43) sind jetzt 18 Jahre miteinander Verheiratet, haben 3 Kinder (18, 16, 11).  Leider ist aus unserer Beziehung meines erachtens die Luft raus, und ich habe angst das alles komplett den Bach runter geht. Vor einigen Wochen stand ich schon mal kurz davor meine Frau (wegen einer anderen) zu verlassen (fühlte mich nicht mehr geliebt und komplett missverstanden), habe allerdings dann doch im letztn Moment das "Ruder" rumgerissen und versucht meine Beziehung zu retten. Meine Frau war auch sehr traurig darüber welches mich aus ihren Aussagen (ich vermisse dich ja auch und mir fehlt deine Liebe und Zärtlichkeit...) darauf schließen ließ. Wir haben über mehrere Tage und über viele Dinge miteinander geredet, und auch mal wieder intimitäten ausgetauscht.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das wir wieder genau da stehen wie vor ca 4 Moaten nur das ich diesmal zu keiner anderen Frau kontakt habe (ich bereue immer noch den Fehler mit der anderen Frau).

Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge und möglichkeiten was ich machen kann um unsere Familie zu retten.

Danke für alles!!!

..''Rat'' ? ja, vielleicht.

''Schläge'' ... dafür sorgt dann schon das Schicksal selbst, sobald sich bei dir die ''Fehler'' anhäufen, so dass Dilemma auf Dilemma folgt.

Und auch wenn das keiner wahr haben will - die Liebe ''retten'' wir nicht, indem wir ''unseren Spaß'' haben - beim Sex oder Knuddeln und andere Aufmerksamkeiten, die fälschlich für Liebe gehalten werden.

Als Paar müsst Ihr Euch schon beide Gedanken machen und aufmerksam zuhören, was der Partner zu sagen hat. Ich meine - eine gute Beziehung lebt nicht allein davon, nur das gemeinsame Bett zu teilen; immer einen gefüllten Kühlschrank zu haben und überhaupt ein Dach überm Kopf mit allem was dazu gehört.

Soll die Liebe frisch und lebendig bleiben - auch nach Jahren noch - dann müssen wir immer wieder neu aufmerksam sein.

Ganz wichtig auch: Nicht nur ICH wünsche mir von meinem Partner ab und zu gelobt zu werden und anerkannt für die kleinen Dinge im Alltag - dasselbe bin ich natürlich auch bereit, an meine Lieben zu verteilen.

Ich fürchte, viele Paare machen sich genau nur um die unwesentlichen Dinge den Kopf und sehen gar nicht, was direkt vor der Nase liegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:27
In Antwort auf avarrassterne1

Meine Güte.


Also entweder Du willst Dich trennen, dann tu das und gut.

Oder Du willst etwas verbessern, aber dann solltest Du gelegentlich das Messer zwischen den Zähnen mal ausspucken! Wenn Du hier auf jeden Beitrag mit "ja, ABER MEINE FRAU IST SO EIN AR*** antwortest" und genau diese Einstellung dann wohl auch hast, brauchst Du gar nicht erst anfangen!!!

a) das Internet ist grenzenlos und die Möglichkeiten auch. Dann SUCHT Euch halt Paare

b) Du hast auch mal Urlaub, mit PI mehr als Ihr wegfahren könnt, also plane mal einen Teil davon für einen kompletten Rollentausch ein. - wirklich 100% Rollentausch.
Schreib alles auf, was Du für sie bzw. die Familie tust, sie tut das gleiche, dann Zettel tauschen und los! (Nicht nur für 2 Tage natürlich!) - und danach könnt Ihr noch gemeinsam durchgehen, wie viel von dem, was Du immer und immer wieder "für sie" tust auch tatsächlich SIE MÖCHTE - und umgekehrt. Ich wette, danach fallen eine ganze Menge Steine, die ihr so über die Woche völlig sinnlos den Berg hoch schleppt, weg samt der Anstrengung und dem Rückenweh, was Ihr Euch dabei holt - und der Zeit und Kraft, die Ihr dann für die wirklich wichtigen Dinge verwenden könnt!

c) mit einem anderen Teil macht Ihr Euch mal min. ein WE, gern mehr, nur für Euch. Ohne Kinder. Und in der Zeit benehmt Ihr Euch wie ein Paar in den Flitterwochen. Ja ist mein Ernst. Wenn ihr es nicht fühlt, dann SPIELT ES. Es wirkt trotzdem!

Ja ich gebe zu das ich viele Dinge nicht gut finde und in Gedanken meine Frau dann auch wie du es sagst als Ar.....oder schl... bezeichne ; wobei das auf gegenseitigkeit beruht...

zu b: Ich habe schon mal so etwas angefangen ls Vorschlag meiner Therapeutin der "1-Partner-Beratung" ein kleines (Tage) Buch und alles was an meiner Frau gefällt oder nicht eine Woche lang (von Sonntagmorgen bis Nächsten Sonntag) aufschreiben. Selbiges habe ich meiner Frau ausgehändigt und vorgeschlagen. (ihr Kommentar dazu damals: "Ich weis zwar nicht was das bringen soll, aber gut." ) Nach einer Woche be wir unser Tagebuch ausgetauscht. Ihres war leer; Auf meine Frage warum sie nichts aufgeschrieben hat kam nur "weil ich das schwachsinnig finde". 

Urlau ohne Kinder hatten wir noch nie und werden wir wohl auch nie (zumindest solange eins zu Hause Wohnt) haben. Die Kinder stehen bei Ihr an 1. Stelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:29
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und wie hat Dir Deine witzige Frau mit dem tollen Körper erklärt, wieso sie Dir die netten Bescheide vorenthalten hat?

Zitat: "was soll ich dazu sagen, jetzt weist du's ja...." Ende der Diskusion....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Häh?
Was haben denn Freund mit Geld kosten zu tun?

Und hast Du auch eine eigene Meinung zum Thema Freunde?

Mit Kumpels mal einen Trinken gehn oder mal (damals) mit Frunden was unternehmen. kostet halt mal was...


Ja habe ich, interessiert meine Frau aber nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:32
In Antwort auf der_mm

Zitat: "was soll ich dazu sagen, jetzt weist du's ja...." Ende der Diskusion....

Und das hast Du einfach so hingenommen?

Keine Entschuldigung von ihr, nichts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:34
In Antwort auf der_mm

Mit Kumpels mal einen Trinken gehn oder mal (damals) mit Frunden was unternehmen. kostet halt mal was...


Ja habe ich, interessiert meine Frau aber nicht wirklich.

Und warum machst Du es dann nicht allein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:44
In Antwort auf der_mm

zum 2. Punkt ich bin nicht gann alleine Schuld an der PI: Viele Jahre hatte ich keine Briefkastenschlüssel. War auch nicht so schlimm (Falsch gedacht!!!) Sie bestellte unter meinen Namen eineiges z.B Staubsauger bei Quelle, Fernseher bei Neckermann Einkaufen bei IKEA mit Karte auf meinen Namen. (Sorry für die Namen, wenn es nicht den Forenregeln entspricht können diese entfernt werden).
In einer Partnerschaft hinterfragt mann ja dieses oder jenes nicht, also auch nicht ob sie das denn bezahlt. (hätte ich machen sollen, moment hab ich ja... war immer alles in ordnung... zu mindest bis ich zum Gerichtsvolzieher musste.) ("ich war ja schon mehrmals bei ihnen aber sie waren nicht da." "Ich arbeite Tagsüber." "Sie haben also Einkommen?" "Ja klar, muss ja miete und so Zahlen..." " Und warum begleichen Sie ihre Rechnungen nicht?" Welche Rechnungen?" 6 Mahn und Pfändungsbescheide hatte meine Frau damals vor mir verheimlicht.... 

Aber wie ich sagte ich bin natürlich ausch selbst schuld an der jetzigen PI.


Ich rechne nicht auf, ich bin nur der Meinung das jeder anteilig im Haushalt mit anpackt. Manchmal tue ich halt was weil es mir zu viel wird (dabei habe ich manchmal das gefühl das genau diese Schwache von mir  ausgenutzt wird). 

Das hört sich zwar schlimm aus, aber dazu würde ich auch gerne mal die andere Seite hören.

Wie überhaupt zu allen anderen Punkten auch.

Es ist klar, dass Du subjektiv alle möglichen Punkte zu ihren Ungunsten aufführst. Nicht dass Du uns hier etwas vorflunkern würdest. Das wird schon alles stimmen, aber es fehlt eben auch die andere Seite der ganzen Wahrheit. Und dass es in Beziehungen Wechselwirkungen gibt, wird ein so kluger Mann wie Du natürlich auch wissen.

Du hast zwar selbst zugegeben, dass nicht hauptsächlich sie für die PI verantwortlich ist, musst sie aber argumentativ da doch mit reinziehen (klar doch, sie hätte mit aufpassen müssen etc. pp. Das kann man alles aufführen).
Z.B. die paar Rechnungen würden niemals zu einer Privatinsolvenz führen, das kommt allenfalls noch als winziges "add-on" dazu. Ich habe beim Lesen schon geglaubt, gleich kommt hier die ganz große Nummer: Ehefrau hat das Haushaltsgeld und Spareinlagen verzockt oder für sich einen PKW gekauft, der eine Nummer zu groß ist. (Ich kenne einen Fall, da hat in erster Linie die Ehefrau die Privatinsolvenz verursacht. Ist einem gut verdienenden Kollegen von mir passiert. Da reden wir aber nicht nur von ein paar Neckermann-Fernsehern, sondern von einem in den Sand gesetzten Hausneubau, den die Ehefrau alleine organisiert hat. Er muss sich immerhin grenzenlose Gutgläubigkeit vorwerfen lassen. Am Ende stand die Scheidung).

Bei allem Verständnis sollten wir doch auch ein wenig im Auge haben, dass Du jetzt gerne alles einmal "aufrechnen" möchtest. Aber das wird nichts nutzen, und das hat die Beraterin ebenfalls erkannt.

Daher tendiere ich ziemlich stark zu den ganz hervorragenden Vorschlägen von Avarrassterne1 weiter oben. Das muss ich hier nicht nochmal schreiben. Das ist "Ratschlag" genug. Mein Respekt, Avarrassterne1.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:50
In Antwort auf der_mm

Zitat: "was soll ich dazu sagen, jetzt weist du's ja...." Ende der Diskusion....

Nach allem, was ich von dir hier so lese, scheint es mir, als habe deine Frau null Respekt vor dir und kommandiert dich rum, wie ihr es beliebt. Und du bist ihre Marionette!

Spätestens bei der finanziellen Geschichte wäre bei mir Schluss gewesen, lange Ehe und Kinder hin oder her. Das ist ein massiver Vertrauensbruch ähnlich wie fremdgehen! Und ihre lapidare Reaktion ist das I-Tüpfelchen auf dem Ganzen. Ihr ist es völlig schnuppe, in welche finanziellen Schwierigkeiten sie dich gebracht hat. Obendrein hat sie im Prinzip auch Betrug begangen - auf anderer Leuts Namen Sachen zu bestellen ist eine Straftat! Da spielt es auch keine Rolle, ob ihr Eheleute seid. Solch ein Verhalten dem eigenen (langjährigen) Partner gegenüber ist ein absolutes NoGo und wäre für mich DER Trennungsgrund überhaupt, weil ich zu meinem Partner überhaupt kein Vertrauen mehr hätte...

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:50
In Antwort auf gabriela1440

..''Rat'' ? ja, vielleicht.

''Schläge'' ... dafür sorgt dann schon das Schicksal selbst, sobald sich bei dir die ''Fehler'' anhäufen, so dass Dilemma auf Dilemma folgt.

Und auch wenn das keiner wahr haben will - die Liebe ''retten'' wir nicht, indem wir ''unseren Spaß'' haben - beim Sex oder Knuddeln und andere Aufmerksamkeiten, die fälschlich für Liebe gehalten werden.

Als Paar müsst Ihr Euch schon beide Gedanken machen und aufmerksam zuhören, was der Partner zu sagen hat. Ich meine - eine gute Beziehung lebt nicht allein davon, nur das gemeinsame Bett zu teilen; immer einen gefüllten Kühlschrank zu haben und überhaupt ein Dach überm Kopf mit allem was dazu gehört.

Soll die Liebe frisch und lebendig bleiben - auch nach Jahren noch - dann müssen wir immer wieder neu aufmerksam sein.

Ganz wichtig auch: Nicht nur ICH wünsche mir von meinem Partner ab und zu gelobt zu werden und anerkannt für die kleinen Dinge im Alltag - dasselbe bin ich natürlich auch bereit, an meine Lieben zu verteilen.

Ich fürchte, viele Paare machen sich genau nur um die unwesentlichen Dinge den Kopf und sehen gar nicht, was direkt vor der Nase liegt

Mit deinem Post sprichst du mir aus der Seele.

Trotzdem möchte ich auch mal deutlich werden. sollte ich nicht "Gefrustet" sein wenn meine Frau abend auf dem Sofa mit mir Kuschelt (so das man auf mehr hoffen könnte) im Bett aber dann abgewiesen wird mit "du willst ja nur das eine und was ist wenn eins der Kinder plötzlich reinkommt?". Ich fühle mich verarscht.
..oder ich stehe unter der Dusche und meine Frau gesellt sich dazu aber ich darf sie nicht mal anfassen? Ich fühle mich verarscht.
Während der Arbeit kommt ein foto mit Mittagessen (Kohlrouladen, eins meiner lieblingsgerichte) mit dem Spruch "...kann nicht garantieren das noch was übrig ist wenn du nach Hause kommst (Zwinker), musst dich also beeilen." Zuhause Hallo, Kuss: "Find ich lieb von dir das du Kohlouladen gemacht hast." Mein Mittlerer kommt mit nem vollen Teller aus der Küche und verschwindet ins zimmer."Sorry Papa aber war die Letzte, hast dich wohl nicht genug beeilt." lachen von meiner Frau, ich fühle mich verarscht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:52
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und warum machst Du es dann nicht allein?

weil ich derjenige bin der in der PI ist und nicht mit geld umgehen kann, außerdem habe ich keine Kumpels mehr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 14:53

Jetzt komme ich wieder und versuche, die Gegenseite ein bisschen mit zu beleuchten...
Besteht die Möglichkeit, dass deine Frau  hochgradig genervt von dir ist, weil sie checkt, dass du selber augenscheinlich kaum mehr Gefühle für sie hast und sie nicht mehr wirklich als die Frau an deiner Seite betrachtest, die du mal geliebt hast und ne Familie mit gegründet hast?
Lassen wir mal ganz großzügig den Punkt aussen vor, dass du sie btrogen und eine andere an dich rangelassen hast und sehen mal nur die 3 Punkte, die dich noch an deine Frau binden...

1. Angst keinen neuen Partner zu finden.
Schön Ersatz spielen soll sie.

2. Meine PI Privatinsolvenz) (noch 3 Jahre; Im Streit hat sie mir gedroht das sie dafür sorgt das meine PI negativ verläuft).
Nicht die feine Art, da gebe ich dir recht, aber ansonsten? Entschuldige mal. DAS siehst du in ihr, wenn du überlegst, warum du mit ihr zusammen bist und glaubst wirklich, sie merkt das nicht und säuselt dir noch die Stimmung schön????

3. Sie ist eigentlich eine Tolle Frau (tollen Körper, witzig uns sie Kümmert sie sehr um unsere Kinder.)!
"eigentlich" eine tolle Frau und dann beschreibst du erst ihren Körper und ihre Mutterqualitäten....nimmt man das Arbeitszeugnisprinzip dazu, fehlt da irgendwas Emotionales, finde ich!

Klar, eins ergibt das andere und Drachen gibt es leider viel zu oft, aber es lohnt sich, alles mal objektiver zu beleuchten.

P.S.: Macht meiner die Waschmaschine mit Handtüchern an, kriegt der auch nicht noch extra nen Keks, sobald der rein kommt! Mit der Einstellung, dass dir das Danke für etwas so Einfaches fehlt, suchst du aber auch nach Enttäuschungen, oder?
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:05
In Antwort auf schnell91

Das hört sich zwar schlimm aus, aber dazu würde ich auch gerne mal die andere Seite hören.

Wie überhaupt zu allen anderen Punkten auch.

Es ist klar, dass Du subjektiv alle möglichen Punkte zu ihren Ungunsten aufführst. Nicht dass Du uns hier etwas vorflunkern würdest. Das wird schon alles stimmen, aber es fehlt eben auch die andere Seite der ganzen Wahrheit. Und dass es in Beziehungen Wechselwirkungen gibt, wird ein so kluger Mann wie Du natürlich auch wissen.

Du hast zwar selbst zugegeben, dass nicht hauptsächlich sie für die PI verantwortlich ist, musst sie aber argumentativ da doch mit reinziehen (klar doch, sie hätte mit aufpassen müssen etc. pp. Das kann man alles aufführen).
Z.B. die paar Rechnungen würden niemals zu einer Privatinsolvenz führen, das kommt allenfalls noch als winziges "add-on" dazu. Ich habe beim Lesen schon geglaubt, gleich kommt hier die ganz große Nummer: Ehefrau hat das Haushaltsgeld und Spareinlagen verzockt oder für sich einen PKW gekauft, der eine Nummer zu groß ist. (Ich kenne einen Fall, da hat in erster Linie die Ehefrau die Privatinsolvenz verursacht. Ist einem gut verdienenden Kollegen von mir passiert. Da reden wir aber nicht nur von ein paar Neckermann-Fernsehern, sondern von einem in den Sand gesetzten Hausneubau, den die Ehefrau alleine organisiert hat. Er muss sich immerhin grenzenlose Gutgläubigkeit vorwerfen lassen. Am Ende stand die Scheidung).

Bei allem Verständnis sollten wir doch auch ein wenig im Auge haben, dass Du jetzt gerne alles einmal "aufrechnen" möchtest. Aber das wird nichts nutzen, und das hat die Beraterin ebenfalls erkannt.

Daher tendiere ich ziemlich stark zu den ganz hervorragenden Vorschlägen von Avarrassterne1 weiter oben. Das muss ich hier nicht nochmal schreiben. Das ist "Ratschlag" genug. Mein Respekt, Avarrassterne1.

du hast volkomme recht. Die Andere Seite Fehlt. Leider kann ich die hier nicht presentieren. 

wie ich schrieb die PI habe ich zu 80% selber zu verantworten und da muss ich auch durch. und im nachhinein mache ich meiner Frau auch keinerlei Vorwürfe. schade fand ich as etwas später nur da sie auch Schulden für sich gemacht hat Zahlungvereinbarungen mit der Schuldnerberatung nicht einzuhalten. 

Aber Dennoch irgendwie Liebe ich meine Frau noch, und ich würde Vieles dafür tun unsere Beziehung wieder auf ein vernünftiges Level zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:09
In Antwort auf der_mm

Hallo ihr Lieben,

wir (meine Frau 39 und ich 43) sind jetzt 18 Jahre miteinander Verheiratet, haben 3 Kinder (18, 16, 11).  Leider ist aus unserer Beziehung meines erachtens die Luft raus, und ich habe angst das alles komplett den Bach runter geht. Vor einigen Wochen stand ich schon mal kurz davor meine Frau (wegen einer anderen) zu verlassen (fühlte mich nicht mehr geliebt und komplett missverstanden), habe allerdings dann doch im letztn Moment das "Ruder" rumgerissen und versucht meine Beziehung zu retten. Meine Frau war auch sehr traurig darüber welches mich aus ihren Aussagen (ich vermisse dich ja auch und mir fehlt deine Liebe und Zärtlichkeit...) darauf schließen ließ. Wir haben über mehrere Tage und über viele Dinge miteinander geredet, und auch mal wieder intimitäten ausgetauscht.
Mittlerweile habe ich aber das Gefühl das wir wieder genau da stehen wie vor ca 4 Moaten nur das ich diesmal zu keiner anderen Frau kontakt habe (ich bereue immer noch den Fehler mit der anderen Frau).

Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge und möglichkeiten was ich machen kann um unsere Familie zu retten.

Danke für alles!!!

Hallo, ich wüsste nicht, das euch da eine Paartherapie helfen kann, da ihr halt einfach in die Statistik fallt.
Was ich sagen will---> der Zustand eurer Ehe ist total normal !!! (Das ist ein Schock oder ?)
Was kann man denn erwarten nach so vielen Jahren ?
Ihr habt jung geheiratet, sie war Anfang 20 und du warst Mitte 20. Eure Hormone waren bunt! Ihr hattet Tatkraft und ward in eurer jungen Energie.
Mit den Kindern habt ihr auch eine gemeinsame Aufgabe gefunden.
Nun seit ihr nach so vielen Jahren angekommen und eure Kinder sind groß. Man sagt "Wie gut die Ehe war, zeigt sich, wenn die Kinder aus dem Haus sind" Eure Kinder entwachsen euch und ihr stellt fest, das ihr die ganzen Jahre für eure Kinder, aber vielleicht nicht für euch beide da ward. Und wenn die Kinder dann groß sind, kommt es sehr oft vor, das das Paar dann erkennt, mit sich selbst nichts mehr anfangen zu können, weil die Paarenergien stets in andere Aufgaben geflossen sind.
Ihr seid dort angekommen, an dem Punkt , dies  zu erkennen.
Euch kann nun helfen, andere Aufgaben zu finden, die für euch gemeinsam wichtig sein können oder neue gemeinsame Hobbys.

Die Liebe ändert sich nun mal im Laufe der Jahre und eure Liebe ist nicht mehr jung. Das ändert schließlich auch die Qualität der Ehe, auch wenn große Gefühle keine Rolle mehr spielen, sondern mehr in den Gleichklang gehen.

Ihr müsst für euch beide feststellen, welche Erwartungen ihr am anderen noch habt. Seid ihr denn in der Lage einander zu vermissen , ja sogar Sehnsucht zu entwickeln, wenn der andere nicht da ist ? Probiert es es einmal aus, in dem ihr euch probehalber einige Zeit trennt---> wie oft seid ihr da in Gedanken bei dem anderen? Das macht die Qualität eurer Ehe aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:41
In Antwort auf der_mm

Ja ich gebe zu das ich viele Dinge nicht gut finde und in Gedanken meine Frau dann auch wie du es sagst als Ar.....oder schl... bezeichne ; wobei das auf gegenseitigkeit beruht...

zu b: Ich habe schon mal so etwas angefangen ls Vorschlag meiner Therapeutin der "1-Partner-Beratung" ein kleines (Tage) Buch und alles was an meiner Frau gefällt oder nicht eine Woche lang (von Sonntagmorgen bis Nächsten Sonntag) aufschreiben. Selbiges habe ich meiner Frau ausgehändigt und vorgeschlagen. (ihr Kommentar dazu damals: "Ich weis zwar nicht was das bringen soll, aber gut." ) Nach einer Woche be wir unser Tagebuch ausgetauscht. Ihres war leer; Auf meine Frage warum sie nichts aufgeschrieben hat kam nur "weil ich das schwachsinnig finde". 

Urlau ohne Kinder hatten wir noch nie und werden wir wohl auch nie (zumindest solange eins zu Hause Wohnt) haben. Die Kinder stehen bei Ihr an 1. Stelle.

eben. Und so lange Ihr nicht als erstes aufhört, Euch gegenseitig als Ar*** zu SEHEN, braucht Ihr gar nicht von "Beziehung retten" zu schwatzen. Beide nicht. Das ist reine Augenwischerei und Selbstbetrug und sonst nichts.

Also entweder Ihr schafft es, einander mit Respekt und Wohlwollen gegenüber zu treten und auch mal die Luft anzuhalten und auch mal davon auszugehen, dass der / die andere NICHT das schlechteste für einen will oder Ihr trennt Euch sofort. Dann kannst das ganze blabla mit "Beziehung retten" ersatzlos streichen. So einfach ist es.

Die Kinder sind 11 aufwärts, da ändert sich an der "ersten Stelle" nichts, wenn sie mal ein Wochenende ohne Mama und Papa sind. Also außer der Chance, dass sie nach diesem Wochenende nicht mehr mitten im Kriegsgebiet wohnen vielleicht. Das könnten einem die Kinder "an erster Stelle" auch wert sein, sonst ist das einfach nur eine hübsch schillernde Ausrede für "MEIN UND IHR EGO STEHEN AN ERSTER STELLE".

Ich hab so Dein Eindruck, Deine Therapeutin hat wie so viele vergessen zu erwähnen, dass JEDE Geschichte so viele Seiten wie Beteiligte hat.
Würde Deine Frau hier einen Thread eröffnen, wäre sicher genauso glasklar und offensichtlich, dass Du das totale Ar***loch bist, mit dem sie sich - warum auch immer überhaupt noch - herum quälen muss. Also entweder schafft Ihr es, Euer Ego mal beide für ein paar Tage in die Ecke zu setzen und statt "ach ich armes kleines geplagtes Wesen muss mit so einem *** mich auseinander zu setzen" mal auf "Mein geliebter Partner und ich haben uns entfernt, aber eigentlich sind es doch immer noch WIR BEIDE" umzuschalten - oder Ihr lasst es und zieht die Konsequenzen.

Und BITTE antworte jetzt nicht: "ABER MEINE FRAU....!!!" - ich seh es schon... nein, Ihr beide, DU AUCH. Entweder Du schaffst es, sie nicht nur als *** !!! sehen zu wollen und zu können, die Dir nur schlechtes will - wie Du es den ganzen Thread lang tust, obwohl Du doch angeblich die Beziehung retten willst - SO ! GEHT! DAS! NICHT!!! - oder Du bist wenigstens zu Dir und zu Ihr so ehrlich, dass Du sagst: Wir lassen es, ziehen die Konsequenzen und gut ist.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:42
In Antwort auf april.38

Jetzt komme ich wieder und versuche, die Gegenseite ein bisschen mit zu beleuchten...
Besteht die Möglichkeit, dass deine Frau  hochgradig genervt von dir ist, weil sie checkt, dass du selber augenscheinlich kaum mehr Gefühle für sie hast und sie nicht mehr wirklich als die Frau an deiner Seite betrachtest, die du mal geliebt hast und ne Familie mit gegründet hast?
Lassen wir mal ganz großzügig den Punkt aussen vor, dass du sie btrogen und eine andere an dich rangelassen hast und sehen mal nur die 3 Punkte, die dich noch an deine Frau binden...

1. Angst keinen neuen Partner zu finden.
Schön Ersatz spielen soll sie.

2. Meine PI Privatinsolvenz) (noch 3 Jahre; Im Streit hat sie mir gedroht das sie dafür sorgt das meine PI negativ verläuft).
Nicht die feine Art, da gebe ich dir recht, aber ansonsten? Entschuldige mal. DAS siehst du in ihr, wenn du überlegst, warum du mit ihr zusammen bist und glaubst wirklich, sie merkt das nicht und säuselt dir noch die Stimmung schön????

3. Sie ist eigentlich eine Tolle Frau (tollen Körper, witzig uns sie Kümmert sie sehr um unsere Kinder.)!
"eigentlich" eine tolle Frau und dann beschreibst du erst ihren Körper und ihre Mutterqualitäten....nimmt man das Arbeitszeugnisprinzip dazu, fehlt da irgendwas Emotionales, finde ich!

Klar, eins ergibt das andere und Drachen gibt es leider viel zu oft, aber es lohnt sich, alles mal objektiver zu beleuchten.

P.S.: Macht meiner die Waschmaschine mit Handtüchern an, kriegt der auch nicht noch extra nen Keks, sobald der rein kommt! Mit der Einstellung, dass dir das Danke für etwas so Einfaches fehlt, suchst du aber auch nach Enttäuschungen, oder?
 

Besteht die Möglichkeit, dass deine Frau  hochgradig genervt von dir ist, 

Das neme ich so wahr! welich ja immer soviel mecker (sprich ich halte die Klappe mach meinen Job tue im Haushalt das was sie will, wie sie es will und rege mich nicht über unsere Kinder auf und verzichte auf Sex) läuft alles Super!

...dass du sie btrogen und eine andere an dich rangelassen hast...
Nein die andere Frau habe ich nicht rangelassen (im Sinne von Sex). Diesbezüglich halte ich die Treue in Ehren! Außerdem Habe ich natürlich Gefühle für meine Frau.
Aber mal ehrlich gust du dir im Laden Gurken an die du nicht Kaufen darfst?
Ja ich habe Gefühle und Emotionen runtergefahren weil es etwas denStolz verletzt und weh tun wenn man ständig abgewiesen wird mit unter anderem (Du brauchst immer zu lange...)

Schön Ersatz spielen soll sie.​
 Auf keinen Fall! Wenn wir beide an uns Arbeiten brauche ich keine neue Partnerin!

Klar erwarte ich keinen Keks (Dankeschön). Mir würde es reichen wenn ich nicht angemault würde weil ich das Falsche Programm eingestellt ahabe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:51
In Antwort auf der_mm

weil ich derjenige bin der in der PI ist und nicht mit geld umgehen kann, außerdem habe ich keine Kumpels mehr....

Aha, Deine Frau bestellt auf Deinen Namen, aber DU kannst nicht mit Geld umgehen?

Dann ticker Deine Kumpels an und sag ihnen Hallo.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:52
In Antwort auf der_mm

Mit deinem Post sprichst du mir aus der Seele.

Trotzdem möchte ich auch mal deutlich werden. sollte ich nicht "Gefrustet" sein wenn meine Frau abend auf dem Sofa mit mir Kuschelt (so das man auf mehr hoffen könnte) im Bett aber dann abgewiesen wird mit "du willst ja nur das eine und was ist wenn eins der Kinder plötzlich reinkommt?". Ich fühle mich verarscht.
..oder ich stehe unter der Dusche und meine Frau gesellt sich dazu aber ich darf sie nicht mal anfassen? Ich fühle mich verarscht.
Während der Arbeit kommt ein foto mit Mittagessen (Kohlrouladen, eins meiner lieblingsgerichte) mit dem Spruch "...kann nicht garantieren das noch was übrig ist wenn du nach Hause kommst (Zwinker), musst dich also beeilen." Zuhause Hallo, Kuss: "Find ich lieb von dir das du Kohlouladen gemacht hast." Mein Mittlerer kommt mit nem vollen Teller aus der Küche und verschwindet ins zimmer."Sorry Papa aber war die Letzte, hast dich wohl nicht genug beeilt." lachen von meiner Frau, ich fühle mich verarscht....

Zu den Rouladen:
Wenn der Mittlere mittags schon welche hatte, hätte ich den so was von zurückgepfiffen...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 15:53
In Antwort auf der_mm

Mit deinem Post sprichst du mir aus der Seele.

Trotzdem möchte ich auch mal deutlich werden. sollte ich nicht "Gefrustet" sein wenn meine Frau abend auf dem Sofa mit mir Kuschelt (so das man auf mehr hoffen könnte) im Bett aber dann abgewiesen wird mit "du willst ja nur das eine und was ist wenn eins der Kinder plötzlich reinkommt?". Ich fühle mich verarscht.
..oder ich stehe unter der Dusche und meine Frau gesellt sich dazu aber ich darf sie nicht mal anfassen? Ich fühle mich verarscht.
Während der Arbeit kommt ein foto mit Mittagessen (Kohlrouladen, eins meiner lieblingsgerichte) mit dem Spruch "...kann nicht garantieren das noch was übrig ist wenn du nach Hause kommst (Zwinker), musst dich also beeilen." Zuhause Hallo, Kuss: "Find ich lieb von dir das du Kohlouladen gemacht hast." Mein Mittlerer kommt mit nem vollen Teller aus der Küche und verschwindet ins zimmer."Sorry Papa aber war die Letzte, hast dich wohl nicht genug beeilt." lachen von meiner Frau, ich fühle mich verarscht....

Einfach nur traurig, das meine ich wirklich ernst. Noch nicht mal für dich mitkochen tut sie. Wenn doch eh schon gekocht wird, warum nicht für ALLE Familienmitglieder? Ich sehe da null Zusammenhalt bei euch! Es fängt ja schon bei solchen Kleinigkeiten an und hört bei großen Sachen die die Finanzielle auf... Nochmal: Diese Frau hat überhaupt keinen Respekt mehr vor dir. Ich könnte in solch einer lieblosen Beziehung nicht bleiben...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 16:16
In Antwort auf der_mm

Besteht die Möglichkeit, dass deine Frau  hochgradig genervt von dir ist, 

Das neme ich so wahr! welich ja immer soviel mecker (sprich ich halte die Klappe mach meinen Job tue im Haushalt das was sie will, wie sie es will und rege mich nicht über unsere Kinder auf und verzichte auf Sex) läuft alles Super!

...dass du sie btrogen und eine andere an dich rangelassen hast...
Nein die andere Frau habe ich nicht rangelassen (im Sinne von Sex). Diesbezüglich halte ich die Treue in Ehren! Außerdem Habe ich natürlich Gefühle für meine Frau.
Aber mal ehrlich gust du dir im Laden Gurken an die du nicht Kaufen darfst?
Ja ich habe Gefühle und Emotionen runtergefahren weil es etwas denStolz verletzt und weh tun wenn man ständig abgewiesen wird mit unter anderem (Du brauchst immer zu lange...)

Schön Ersatz spielen soll sie.​
 Auf keinen Fall! Wenn wir beide an uns Arbeiten brauche ich keine neue Partnerin!

Klar erwarte ich keinen Keks (Dankeschön). Mir würde es reichen wenn ich nicht angemault würde weil ich das Falsche Programm eingestellt ahabe.

Typischerweise arbeitet ein solches Forum mit: 

Einige arbeiten an Deinen Positionen mit, andere lehnen sie ab.

Nur bringt das niemand etwas.

Da hat ein User weiter oben, total zu recht darauf hingewiesen, dass eure Liebe nicht mehr jung ist. Nur leider zieht er die falsche Schlussfolgerung: Eine Paarberatung soll euch angeblich nicht helfen können.

Absolut falsch! Das ist nämlich das einzige, was wirklich helfen könnte. Damit ihr nämlich wechselseitig die Anwürfe des anderen in ihrem Recht anerkennen und wieder eine gemeinsame Linie finden könnt.

Es gibt sogar Fälle, da verbünden sich plötzlich die Partner gegen den/die provokant fragende(n) Berater/-in. Das ist gewollt so. Da erleben sie mal wieder Einigkeit! Das reicht natürlich nicht, um die Beziehung zu retten, aber bedeutet schon mal etwas.

Da ich von Beratungskonzepten überzeugt bin, stelle ich jetzt eine ganz entscheidende Frage:

Liebt Dich diese Frau noch?
Wenn nein, solltest Du die Schlussfolgerungen selbst ziehen.
Wenn ja, was bedeutet diese "Liebe" tatsächlich?

Wenn Dich diese Frau liebt, dann muss sie bereit sein, mit Dir gemeinsam eine Beraterin aufzusuchen! Sonst wird eure Ehe keinen Bestand haben. Sag ihr das.

Und mache ihr klar: Beratung bedeutet nicht, dass einer von euch beiden recht bekommt! Recht und Unrecht liegen nicht einfach mal so auf der Hand oder stehen fest wie die 10 Gebote.

Es gibt aber eine Sache, da bin ich als Mann absolut konsequent: Sobald eine Frau zu mir sagt, Du hast ja doch nur das eine im Sinn. Oder: typisch Mann, denkt nur an Sex.
Dann habe ich meinen Stolz. Dann ist aber der "Ofen" in dieser Hinsicht erst einmal aus. Heißt: Es gibt dann wirklich keinen Sex mehr. Basta. Ende. Bis sie irgendwann einmal begreift, dass diese "Männer wollen immer nur Sex"-Zuweisung in Wahrheit ein Problem ist, das sie auch mit sich selbst hat. Vielleicht aber auch mit Dir und fehlendem Verständnis und Zärtlichkeit: Aber das muss sie sagen, artikulieren. Und nicht einfach mal so: "Du willst ja nur ...".

Aber auch dies gehört in die Paarberatung! Und glaube nicht, dass diese relative "Sexverweigerung" NUR ihr Problem wäre, sondern es ist AUCH ihr Problem, AUCH ihre Fehleinstellung in eurer Beziehung.

Übrigens: Ich habe gelernt, auch ohne Sex leben zu können. Ernsthaft! Das können auch Männer. Sie sind dann emotional weniger abhängig. Aber das ist eine Sondernummer, die nicht jeder fertig bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 16:26

Ich empfinde dich als sehr stark in einer Opferhaltung. Alle sind sie so böse zu dir. Deine Frau meckert und dein Sohn isst dir das Essen weg.
Zusätzlich ist der Umgang zwischen deiner Frau und dir geprägt von ständigen Schuldzuweisungen - sie sagt nicht danke, du nimmst das falsche WaMa Programm.

Also erstens mal: Wehr dich doch mal. Wenn dein Kind mit dem Essen an dir vorbeiläuft und heute schon was hatte - Na dann nimms ihm weg!!! Hallo??
Wenn deine Frau dich anmeckert nachdem du die WaMa angemacht hast, sag ihr dass du es dann lieber ihr überlässt und tu es zukünftig nicht mehr.

Deine Angst vor dem alleinesein lässt dich in einer völlig lieblosen Beziehung bleiben, die DU auch nicht mehr willst!! DAs ständige auf- und vorrechnen deinerseits ist nämlich keine Liebe.Und auch sonst höre ich hier nur Frust aus deinen Postings... egal ob das berechtigt ist oder nicht, der einzige der die Verantwortung für dein Glück hat, bist DU!!! Also musst du was tun.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 17:36
In Antwort auf der_mm

du hast volkomme recht. Die Andere Seite Fehlt. Leider kann ich die hier nicht presentieren. 

wie ich schrieb die PI habe ich zu 80% selber zu verantworten und da muss ich auch durch. und im nachhinein mache ich meiner Frau auch keinerlei Vorwürfe. schade fand ich as etwas später nur da sie auch Schulden für sich gemacht hat Zahlungvereinbarungen mit der Schuldnerberatung nicht einzuhalten. 

Aber Dennoch irgendwie Liebe ich meine Frau noch, und ich würde Vieles dafür tun unsere Beziehung wieder auf ein vernünftiges Level zu bekommen.

ja sorry, wenn du bei diesen vielen Dingen noch immer bei ihr bleiben willst dann kann man dir nicht helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober um 17:40
In Antwort auf kummer5

Hallo, ich wüsste nicht, das euch da eine Paartherapie helfen kann, da ihr halt einfach in die Statistik fallt.
Was ich sagen will---> der Zustand eurer Ehe ist total normal !!! (Das ist ein Schock oder ?)
Was kann man denn erwarten nach so vielen Jahren ?
Ihr habt jung geheiratet, sie war Anfang 20 und du warst Mitte 20. Eure Hormone waren bunt! Ihr hattet Tatkraft und ward in eurer jungen Energie.
Mit den Kindern habt ihr auch eine gemeinsame Aufgabe gefunden.
Nun seit ihr nach so vielen Jahren angekommen und eure Kinder sind groß. Man sagt "Wie gut die Ehe war, zeigt sich, wenn die Kinder aus dem Haus sind" Eure Kinder entwachsen euch und ihr stellt fest, das ihr die ganzen Jahre für eure Kinder, aber vielleicht nicht für euch beide da ward. Und wenn die Kinder dann groß sind, kommt es sehr oft vor, das das Paar dann erkennt, mit sich selbst nichts mehr anfangen zu können, weil die Paarenergien stets in andere Aufgaben geflossen sind.
Ihr seid dort angekommen, an dem Punkt , dies  zu erkennen.
Euch kann nun helfen, andere Aufgaben zu finden, die für euch gemeinsam wichtig sein können oder neue gemeinsame Hobbys.

Die Liebe ändert sich nun mal im Laufe der Jahre und eure Liebe ist nicht mehr jung. Das ändert schließlich auch die Qualität der Ehe, auch wenn große Gefühle keine Rolle mehr spielen, sondern mehr in den Gleichklang gehen.

Ihr müsst für euch beide feststellen, welche Erwartungen ihr am anderen noch habt. Seid ihr denn in der Lage einander zu vermissen , ja sogar Sehnsucht zu entwickeln, wenn der andere nicht da ist ? Probiert es es einmal aus, in dem ihr euch probehalber einige Zeit trennt---> wie oft seid ihr da in Gedanken bei dem anderen? Das macht die Qualität eurer Ehe aus!

normal???  du willst das verhalten dieser furie doch nicht als normal bezeichnen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen