Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seelenverwandte

Seelenverwandte

19. Dezember 2008 um 13:33

Ich habe gerade im Esoterikfrum einen Eintrag aus 2007 gelesen in dem es um Seelenverwandte geht und frage mich ernsthaft ob es das so gibt, denn es liest sich schon etwas abgefahren

Aber die Vorstellung das es den Seelenpartner gibt finde ich sehr schön, ihr auch?


hier der Beitrag :

gesendet am
7/02/07 um 13:30
von: nartan


Seelenpartner -- Dualseelen -- karmische seelenverwandte ...

tauchen immer wieder als fragestellung auf ... selbst für mich war das immer sehr unfassbar. woran erkennt mann/frau sowas und woher kommt es, woran unterscheiden sich die seelischen beziehungen ???

da fand ich in einem anderen forum eine der schönsten und schlüssigsten erklärungen, die mir zu dem thema begegnet ist. mit erlaubnis des users dort, stelle ich sie hierher

Here we go ...... der text:

Seelen-Partner:

Typischerweise sind Seelenpartner entweder direkt, indirekt, bedingt (und sowieso universell) seelenverwandt! Es gibt nicht nur ein passendes Deckelchen für jedes Töpfchen, sondern einige potentielle Seelenpartner. Füreinander bestimmt zu sein heißt in diesem Falle nicht, dass sich endlich DIE EINZIGEN zwei Seelenpartner gefunden haben, sondern dass sich endlich zwei Seelenpartner gefunden haben, die das Potential haben, durch eine Verbindung, enorm viel Licht/Energie/Synergie zu erzeugen - trotzdem haben beide ihren freien Willen und können diese "Bestimmung" auch verweigern - was aber kein Weltuntergang ist, denn es gibt, wie gesagt, mehrere potentielle Seelenpartner!


Das mit den Seelenpartnern will ich aber gerne noch etwas besser erklären:

Alles ist Energie - auch die Seele ist Energie und jede Manifestation der Energie hat eine ganz bestimmte Energie-Frequenz - darum sieht ein Apfel z.B. auch aus wie ein Apfel und eine Karotte wie eine Karotte - eben weil sich die Energiefrequenz unterscheidet (wie innen, so außen)... Die verschiedenen Seelen haben alle eine ähnliche Über-Freuqenz, unterscheiden sich aber in ihren Unterfrequenzen - manche sind mehr oder weniger komplex strukturiert als andere und zudem unterscheiden sie sich dann auch noch in ihren feinsten Nuancen, innerhalb der Unter-Frequenzen.

Man kann sich diese Nuancen besser vorstellen, wenn man die Struktur der Seele mit einem Computer-Quell-Code vergleicht, der aus einer Reihe von Einsern und Nullen besteht... Jede Seele hat einen ganz individuellen Quellcode, auch wenn jeder Quellcode aus Einsern und Nullen besteht (das meinte ich mit "Die verschiedenen Seelen haben alle eine ähnliche Über-Freuqenz") Verschiedene Seelen-Codes könnten in meinem Beispiel auch verschiedene Farben haben (damit wären wir wieder bei den Gruppenseelen). Bei manchen Seelen ist der Quellcode länger und bei anderen kürzer (das meine ich mit Unterscheidung der Unterfrequenzen) Bei keiner Seele ist der Quellcode gleich - die Nullen stehen bei den meisten Seelen an verschiedenen Stellen (das meine ich mit den verschiedenen Nuancen)

So und jetzt passt auf:
Bei bestimmten Seelen ist es aber so, dass eine Seele an einer bestimmten Stelle eine Null hat, wo auch eine andere Seele an der gleichen Stelle eine Null hat und manche Seelen haben ganz viele Nuller und Einser an der gleichen Stelle stehen und dann spricht man von Seelenpartnern, denn durch diese Gleichheit entsteht eine Resonanz, die eine unheimlich starke Harmonie hervorruft und ein tolles Potential für eine Beziehung schafft, aber auch wenn es wie ein 6er im Lotto erscheint - solche potentiellen Seelenpartner sind nicht soooo unheimlich selten, wie man meint - zumindest gibt es sie mehr als nur einmal!

Resümee:

Wichtig: Dualseelen sind nicht unbedingt Seelenpartner. Dualseelen bedeutet lediglich, dass beide Seelenteile die gleiche Anzahl von Nullern und Einsern haben, was aber nicht heißt, dass diese Nuller und Einser auch bei beiden am selben Fleck stehen

Wichtiger: Wir sind ALLE Seelenverwandt, auch wenn sich der Grad unserer Verwandschaft mehr oder weniger unterscheidet!

Am wichtigsten:
Vergesst nie, dass ihr selbst Euer allergrößter Seelenverwandter seid, drum sucht nicht krampfhaft im Außen nach Euerm Glück, denn Ihr tragt es bereits in Euerm Innern! Ein Seelenpartner wird Euch nie Euer eigenes Glück ersetzen oder es Euch vor die Füße tragen und macht Euch nie von anderen abhängig, denn Ihr braucht keine Krücken, um zu Euerm Glück zu humpeln! Wenn ihr das erkannt habt, wird Euer Seelenpartner, Eure Dualseele und die Verwandten für Euch keine Krücke sein, bei der Ihr Euch in emotionale Abhängigkeit verfangt, sondern sie begleiten und stützen Euch mehr wie eine Art Wanderstab!

In diesem Sinne:
Lasst uns gemeinsam nach Hause wandern - und zwar in das zu Hause indem wir bereits SIND, denn wir sind überall zu Hause, wenn wir zu uns selbst finden - darum ist auch der Weg das Ziel und jeder Seelenverwandte führt uns ein Stück näher zu diesem Ziel, da er einen Teil unseres eigenen Selbst reflktiert, denn wir sind ALLE EINS, aus der selben Familie...

Und egal wie sehr wir uns scheinen zu unterscheiden - Liebe schafft Integration!

einen schönen tag euch allen
wünscht
nartan

Mehr lesen

19. Dezember 2008 um 14:10

Das klingt aber seeehr esoterisch
Was steht da?:
"(...) durch eine Verbindung, enorm viel Licht/Energie/Synergie zu erzeugen (...)"

Na was denn nun? Licht wäre messbar, Energie wäre messbar. Synergieeffekte, nungut. Aber ansonsten ist hier das Thema schon seeeehr esoterisch behandelt und blumig umschrieben.

Reicht es denn nicht aus, wenn man von absoluter Harmonie in einer Partnerschaft sprechen würde? Wenn es denn sein muss von mir aus auch von Seelenverwandtschaft, aber hier Licht und Energie hineinzudichten ist sachlich schon sehr unscharf. Kein Wunder dass Esoterik sehr polarisiert, wenn darin manche Menschen mit dem Energiebegriff derart umgehen.

LG
Daniness







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club