Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seelenpartner gefunden, aber wer verseht das?

Seelenpartner gefunden, aber wer verseht das?

27. August 2004 um 21:22

Hallo Ihr!
Bin neu hier aber bin soooo verzweifelt, dass ich mal irgendwie loswerden muss, was mir passiert ist.

Ich habe meinen Seelenpartner gefunden. Das soll ja eigentich das verrückteste sein, was man sich vorstellen kann. Ist es auch!!!!! Ich möchte keinen Tag mehr ohne ihn leben. Nur, ich denke, niemand wird uns verstehen. Am liebsten würden wir auf der Stelle durchbrennen und ein neues Leben beginnen. Wenn ich nicht meine beiden Kinder hätte, ich wäre auch schon längst weg. Diese Liebe ist sooooooo unglaublich, tief, rein..... Das grosse Problem ist aber, er ist der Onkel meines Mannes!!!!!! Wir sind aber mitnichten irgendwie verwandt oder so, wir sind beide "hinzugeheiratet". Trotzdem, ich denke, es wäre für die ganze Verwandtschaft ein Riesenschock. Aber ich kann nicht mehr...... Bin so verzweifelt. Hat schon mal jemand etwas ähnliches erlebt? Oder auch seinen Seelenpartner gefunden und es war so kompliziert?

***

Mehr lesen

27. August 2004 um 22:18

Mmmhh..
das klingt im ersten moment sehr...naja, nach strohfeuer an, aber ich kenne sowas ähnliches.
am besten für mich war bzw. ist einmal auf abstand zugehen und für und wider abzuwiegen. vielleicht kannst du allein auf urlaub fahren. das habe ich gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2004 um 22:42
In Antwort auf zena_11914911

Mmmhh..
das klingt im ersten moment sehr...naja, nach strohfeuer an, aber ich kenne sowas ähnliches.
am besten für mich war bzw. ist einmal auf abstand zugehen und für und wider abzuwiegen. vielleicht kannst du allein auf urlaub fahren. das habe ich gemacht.

Das....
...habe ich alles schon probiert. Abstand. Allein sein, Urlaub mit meiner Familie.....
Aber es wird immer schlimmer. Und wenn ich ihn sehe, ist es, als ob ich "nach Hause komme". Und wenn ich ihn nicht sehe, ...... Strohfeuer, das dachte ich erst auch. Aber das ist es nicht.

War es denn bei Dir auch ein Seelenpartner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2004 um 23:24

Kann ich verstehen...
Liebe Seele, stehnicht am Abgrund... Ich weiß, was das heißt, einen Seelenpartner gefunden zu haben. Das ist nicht unbedingt der Mann Deines Lebens, aber allein seine Nähe kann Dich zum Weinen bringen. Steht er neben Dir, vergisst Du alles um Dich herum, die Welt gehört nur dir und ihm. Du kennst ihn, ohne dass Du viel mit ihm geredet hast, ist es so? Oder vielleicht auch anders?
Deine näheren Lebensverhältnisse kenne ich nicht und ich weiß auch nicht, ob er das so sieht wie Du, auch habe ich keine Kinder..., aber eins sage ich Dir, wenn Ihr beide gleich empfindet, dann überlege Dir, wie lange Du noch warten willst! Das Leben ist zu kurz, um nur den Schein zu wahren, und: Ich selber bin Scheidungskind, glaube mir, wenn die Beziehung der Eltern erst im Argen liegt, spürt dies ein Kind und eine Trennung ist dann eher eine Erleichterung. good luck!
Herzsprung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 0:01
In Antwort auf canan_12846418

Kann ich verstehen...
Liebe Seele, stehnicht am Abgrund... Ich weiß, was das heißt, einen Seelenpartner gefunden zu haben. Das ist nicht unbedingt der Mann Deines Lebens, aber allein seine Nähe kann Dich zum Weinen bringen. Steht er neben Dir, vergisst Du alles um Dich herum, die Welt gehört nur dir und ihm. Du kennst ihn, ohne dass Du viel mit ihm geredet hast, ist es so? Oder vielleicht auch anders?
Deine näheren Lebensverhältnisse kenne ich nicht und ich weiß auch nicht, ob er das so sieht wie Du, auch habe ich keine Kinder..., aber eins sage ich Dir, wenn Ihr beide gleich empfindet, dann überlege Dir, wie lange Du noch warten willst! Das Leben ist zu kurz, um nur den Schein zu wahren, und: Ich selber bin Scheidungskind, glaube mir, wenn die Beziehung der Eltern erst im Argen liegt, spürt dies ein Kind und eine Trennung ist dann eher eine Erleichterung. good luck!
Herzsprung

Herzsprung...
...allein Dein Nick ist tröstlich zu dieser fortgeschrittenen Stunde, Deine Worte noch mehr. Erzählst Du mir mehr? Ist denn so, dass es nichts mehr an Logik gibt? Nichts von alledem, was die Gesellschaft uns als richtig oder falsch gelehrt, hat noch Bedeutung? Es gibt nur noch eine einzige Wahrheit, und die liegt in seinen Augen?
Er fühlt übrigens genauso wie ich, nur schon sehr viel länger, resp. ich habe es lange nicht zugelassen.
Erzählst Du mir Deine Geschichte?

***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 13:24
In Antwort auf cherie_11846918

Das....
...habe ich alles schon probiert. Abstand. Allein sein, Urlaub mit meiner Familie.....
Aber es wird immer schlimmer. Und wenn ich ihn sehe, ist es, als ob ich "nach Hause komme". Und wenn ich ihn nicht sehe, ...... Strohfeuer, das dachte ich erst auch. Aber das ist es nicht.

War es denn bei Dir auch ein Seelenpartner?

Hallo,
ich weiß wie das ist, seinen Seelenpartner zu finden und nicht mit ihm zusammen sein zu dürfen.Das Schlimme daran ist, das du unter keinen Umständen aus dieser Nummer raus kommst. Hast du diesen Menschen einmal gefunden, zieht dich irgendetwas immer wieder zu ihm zurück! Ich habe mit diesem Mann seit 3 Jahren eine Affäre und immer wenn ich ihn sehe, ist es wie du selbst sagst, als käme ich Heim. In seinen Armen liegt so viel Geborgenheit und in seinen Augen,so viel Wohlwollen! Ich glaube man merkt, wenn die Zeit reif ist, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Bei uns ist sie es leider noch nicht.Ich wünsche dir ganz viel Glück u. Geduld

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 14:04
In Antwort auf jeni_12376863

Hallo,
ich weiß wie das ist, seinen Seelenpartner zu finden und nicht mit ihm zusammen sein zu dürfen.Das Schlimme daran ist, das du unter keinen Umständen aus dieser Nummer raus kommst. Hast du diesen Menschen einmal gefunden, zieht dich irgendetwas immer wieder zu ihm zurück! Ich habe mit diesem Mann seit 3 Jahren eine Affäre und immer wenn ich ihn sehe, ist es wie du selbst sagst, als käme ich Heim. In seinen Armen liegt so viel Geborgenheit und in seinen Augen,so viel Wohlwollen! Ich glaube man merkt, wenn die Zeit reif ist, eine endgültige Entscheidung zu treffen. Bei uns ist sie es leider noch nicht.Ich wünsche dir ganz viel Glück u. Geduld

Du scheinst zu verstehen...
...es gibt nichts, was schöner ist, und nichts, was mehr weh tut. Warum könnt ihr zwei denn nicht zusammen sein? Sind es bei Euch auch so komplizierte Umstände?
Ich habe mich noch nicht einmal darauf einlassen können, mit ihm zu schlafen, ich befürchte, wenn wir erst mal ganz und gar zusammen waren, ist die Entscheidung gefällt, wider aller Vernunft. Obwohl es absolut nicht darum geht, dass nur sein Körper mich anziehen würde, es ist so viel mehr..... Wie geht es Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 14:46
In Antwort auf cherie_11846918

Du scheinst zu verstehen...
...es gibt nichts, was schöner ist, und nichts, was mehr weh tut. Warum könnt ihr zwei denn nicht zusammen sein? Sind es bei Euch auch so komplizierte Umstände?
Ich habe mich noch nicht einmal darauf einlassen können, mit ihm zu schlafen, ich befürchte, wenn wir erst mal ganz und gar zusammen waren, ist die Entscheidung gefällt, wider aller Vernunft. Obwohl es absolut nicht darum geht, dass nur sein Körper mich anziehen würde, es ist so viel mehr..... Wie geht es Dir?

Tja,
wir können nicht zusammen sein, weil wir beide verheiratet sind und Kinder haben.Und da geht es dein einfach nicht mehr nur um dich und deine Gefühle, sondern um viel mehr. Mir geht es mehr wie elend dabei, aber ich weiß einfach, das die Zeit noch nicht reif ist. Für ihn genausowenig wie für mich, so schmerzhaft es auch ist. Und dann hängst du da, kannst an nichts anderes denken und quälst dich damit noch mehr.Ich sage dir, wenn du mit ihm schläfst, wirst du feststellen, das du noch nie so guten Sex hattest, dabei macht er nichteinmal was Besonderes und dennoch fühlst du dich danach vom Frieden beseelt. Wobei es bei uns so ist, das selbst ein Kuß dir den Boden unter den Füßen wegzuziehen droht und du hast bei jeder Begegnung das Gefühl, das die Luft brennt. Da sind Spannungen und alles um dich herrum ist vergessen. Es gibt nur noch euch beide.Das Schönste für mich allerdings ist das Schweigen . . . Weißt du was ich mein??? Das Gefühl, wenn Stille nicht peinlich ist???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 15:01
In Antwort auf jeni_12376863

Tja,
wir können nicht zusammen sein, weil wir beide verheiratet sind und Kinder haben.Und da geht es dein einfach nicht mehr nur um dich und deine Gefühle, sondern um viel mehr. Mir geht es mehr wie elend dabei, aber ich weiß einfach, das die Zeit noch nicht reif ist. Für ihn genausowenig wie für mich, so schmerzhaft es auch ist. Und dann hängst du da, kannst an nichts anderes denken und quälst dich damit noch mehr.Ich sage dir, wenn du mit ihm schläfst, wirst du feststellen, das du noch nie so guten Sex hattest, dabei macht er nichteinmal was Besonderes und dennoch fühlst du dich danach vom Frieden beseelt. Wobei es bei uns so ist, das selbst ein Kuß dir den Boden unter den Füßen wegzuziehen droht und du hast bei jeder Begegnung das Gefühl, das die Luft brennt. Da sind Spannungen und alles um dich herrum ist vergessen. Es gibt nur noch euch beide.Das Schönste für mich allerdings ist das Schweigen . . . Weißt du was ich mein??? Das Gefühl, wenn Stille nicht peinlich ist???

Ja,
Du verstehst mich wirklich, ich Dich auch. Auch ich habe Kinder. Wie alt sind denn Deine und seine Kinder? Ich kann mir gut vorstellen, dass es nichts an Erotik gibt, was DAS übertreffen könnte. Mir/uns geht es genuso mit Küssen, oder auch nur ansehen. Und mit Schweigen, weiss ich genau, was Du meinst, schwer zu verstehen, für jemanden, der es noch nie erlebt hat. Es ist schon für mich unglaublich.

Auch diesen haltlosen Zustand, dass ich an nichts anderes mehr denken kann, kenne ich nur zu gut.

Weiss Dein Mann davon?

Könnt ihr Euch oft treffen? Oder telefonieren?

Ich weiss nicht, ob ich das 3 Jahre durchhalten werde, oder noch länger. Du bist ganz schön stark....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 15:20
In Antwort auf cherie_11846918

Ja,
Du verstehst mich wirklich, ich Dich auch. Auch ich habe Kinder. Wie alt sind denn Deine und seine Kinder? Ich kann mir gut vorstellen, dass es nichts an Erotik gibt, was DAS übertreffen könnte. Mir/uns geht es genuso mit Küssen, oder auch nur ansehen. Und mit Schweigen, weiss ich genau, was Du meinst, schwer zu verstehen, für jemanden, der es noch nie erlebt hat. Es ist schon für mich unglaublich.

Auch diesen haltlosen Zustand, dass ich an nichts anderes mehr denken kann, kenne ich nur zu gut.

Weiss Dein Mann davon?

Könnt ihr Euch oft treffen? Oder telefonieren?

Ich weiss nicht, ob ich das 3 Jahre durchhalten werde, oder noch länger. Du bist ganz schön stark....

Von wegen.....
stark,ich sag ja ich leide Höllenqualen, aber aus welchem Grund auch immer weiß ich, das wir irgendwann zusammensein werden! Nur bis dahin muß ich halt warten. Wir telefonieren fast garnicht, irgendwie hat es sich aufgrund der Umstände so ergeben, das wir uns ausschließlich texten. Mal mehr mal weniger.Treffen? Unregelmäßig, wie es halt paßt,d.h.wir haben uns jetzt ein Jahr garnicht gesehen, frag mich nicht warum, es hat sich einfach so ergeben.Vielleicht haben wir intuitiv gemerkt, das es eng wird. Tja jetzt war es wieder so weit, wir haben uns gesehen und bums. . . . alles geht von vorne los und irgendwie war es, als hätte es dieses Jahr garnicht gegeben.Nein eigentlich ist alles noch viel schlimmer wie vorher.....wenigstens für mich.Manchmal frage ich mich, was genau es ist, das einen immer wieder zueinander führt, was einen selbst nach so einer langen Zeit noch festhalten läßt. Wir haben uns auch hin u. wieder mal gezofft und ich habe ihn und oder er mich auch schon verlaßen, aber ich war nie traurig, weil ich wußte, das wenn es wirklich vorbei ist, würde ich das spüren....und das war nie der Fall, ich wußte er kommt wieder und bei ihm war es umgekehrt genauso.Meine Kinder sind 11 und 8 und mein Mann weiß davon nichts. Das dürfte er auch nicht, es würde nur alles kaputt machen. Und meine Kinder hätten das dann auszubaden. Ab davon liebt mein Mann mich, ich glaube er würde durchdrehen.Was ist mit deinem Mann???Weiß er bescheid??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 15:40
In Antwort auf jeni_12376863

Von wegen.....
stark,ich sag ja ich leide Höllenqualen, aber aus welchem Grund auch immer weiß ich, das wir irgendwann zusammensein werden! Nur bis dahin muß ich halt warten. Wir telefonieren fast garnicht, irgendwie hat es sich aufgrund der Umstände so ergeben, das wir uns ausschließlich texten. Mal mehr mal weniger.Treffen? Unregelmäßig, wie es halt paßt,d.h.wir haben uns jetzt ein Jahr garnicht gesehen, frag mich nicht warum, es hat sich einfach so ergeben.Vielleicht haben wir intuitiv gemerkt, das es eng wird. Tja jetzt war es wieder so weit, wir haben uns gesehen und bums. . . . alles geht von vorne los und irgendwie war es, als hätte es dieses Jahr garnicht gegeben.Nein eigentlich ist alles noch viel schlimmer wie vorher.....wenigstens für mich.Manchmal frage ich mich, was genau es ist, das einen immer wieder zueinander führt, was einen selbst nach so einer langen Zeit noch festhalten läßt. Wir haben uns auch hin u. wieder mal gezofft und ich habe ihn und oder er mich auch schon verlaßen, aber ich war nie traurig, weil ich wußte, das wenn es wirklich vorbei ist, würde ich das spüren....und das war nie der Fall, ich wußte er kommt wieder und bei ihm war es umgekehrt genauso.Meine Kinder sind 11 und 8 und mein Mann weiß davon nichts. Das dürfte er auch nicht, es würde nur alles kaputt machen. Und meine Kinder hätten das dann auszubaden. Ab davon liebt mein Mann mich, ich glaube er würde durchdrehen.Was ist mit deinem Mann???Weiß er bescheid??

Hmmm,
ich spüre dich förmlich leiden.....

Mein Mann weiss es nicht, aber ich denke, ich werde es ihm sagen. Mir ist schon einmal etwas ähnliches passiert, vor ca. 5 Jahren. Heute kommt es mir vor, als wäre es eine Vorbereitung gewesen auf das, was jetzt passiert ist. Das mag komisch klingen, aber auch damals brauchte ich einige Zeit, um zu begreifen, was passiert, nur wurde uns relativ schnell klar, dass es nicht eine ultimativ unumstössliche Seelenpartnerschaft sein kann, weil z.B. diese Erotik gefehlt hat. Alles andere war aber auch schon überwältigend. Jedenfalls habe ich damals mit meinem Mann darüber gesprochen, weil ich das Gefühl hatte, es sei nicht fair... Ich wollte ihn auch verlassen, damals. Nicht, um mit dem anderen zusammen zu sein, aber weil ich wusste, dass dieses Erlebnis es unmöglich macht, jemals wieder mit meinem Mann zusammen zu kommen. Er hat zwar gelitten, mich aber irgendwie auch versucht, zu verstehen.

Als ich ihm dann sagte, dass ich auch nach der Trennung nicht zu dem anderen gehen würde, haben wir uns darauf geeinigt, der Kinder wegen zusammen zu bleiben. Haben aber seither getrennte Schlafzimmer und keine intime Beeziehung mehr. Das klappt ganz gut, wir sind wirklich gute Freunde geworden.

Nun, das verrückte ist, diesmal bin ich mir mehr als sicher. Nur, es ist der Onkel meines Mannes. Er hat also die Tante meines Mannes (die Schwester meiner Schwiegermutter) geheiratet. Und eigentlich wehren wir uns seit über 10 Jahren gegen unsere Gefühle. Einfach, weil "es doch nicht sein dürfte". Aber vor ein paar Wochen liessen wir es zu, nur einmal wirklich in die Augen schauen, ohne auszuweichen, hat gereicht.... Ich habe es schon vor über 10 Jahren gewusst, gespürt, er noch deutlicher als ich. Ein paar Jahre habe ich es dann tunlichst vermieden, ihn zu sehen. Und wie du sagst, es wird kein bisschen besser, eher schlimmer.....

Meine Kinder sind übrigens 11 und 9 Jahre. Und ich habe weniger Angst davor, dass mein Mann sie kaputt machen würde, als viel mehr die Verwandtschaft.....

Ich weiss selber auch, dass ich meine Kinder beschützen muss, aber zu welchem Preis?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 16:09
In Antwort auf cherie_11846918

Hmmm,
ich spüre dich förmlich leiden.....

Mein Mann weiss es nicht, aber ich denke, ich werde es ihm sagen. Mir ist schon einmal etwas ähnliches passiert, vor ca. 5 Jahren. Heute kommt es mir vor, als wäre es eine Vorbereitung gewesen auf das, was jetzt passiert ist. Das mag komisch klingen, aber auch damals brauchte ich einige Zeit, um zu begreifen, was passiert, nur wurde uns relativ schnell klar, dass es nicht eine ultimativ unumstössliche Seelenpartnerschaft sein kann, weil z.B. diese Erotik gefehlt hat. Alles andere war aber auch schon überwältigend. Jedenfalls habe ich damals mit meinem Mann darüber gesprochen, weil ich das Gefühl hatte, es sei nicht fair... Ich wollte ihn auch verlassen, damals. Nicht, um mit dem anderen zusammen zu sein, aber weil ich wusste, dass dieses Erlebnis es unmöglich macht, jemals wieder mit meinem Mann zusammen zu kommen. Er hat zwar gelitten, mich aber irgendwie auch versucht, zu verstehen.

Als ich ihm dann sagte, dass ich auch nach der Trennung nicht zu dem anderen gehen würde, haben wir uns darauf geeinigt, der Kinder wegen zusammen zu bleiben. Haben aber seither getrennte Schlafzimmer und keine intime Beeziehung mehr. Das klappt ganz gut, wir sind wirklich gute Freunde geworden.

Nun, das verrückte ist, diesmal bin ich mir mehr als sicher. Nur, es ist der Onkel meines Mannes. Er hat also die Tante meines Mannes (die Schwester meiner Schwiegermutter) geheiratet. Und eigentlich wehren wir uns seit über 10 Jahren gegen unsere Gefühle. Einfach, weil "es doch nicht sein dürfte". Aber vor ein paar Wochen liessen wir es zu, nur einmal wirklich in die Augen schauen, ohne auszuweichen, hat gereicht.... Ich habe es schon vor über 10 Jahren gewusst, gespürt, er noch deutlicher als ich. Ein paar Jahre habe ich es dann tunlichst vermieden, ihn zu sehen. Und wie du sagst, es wird kein bisschen besser, eher schlimmer.....

Meine Kinder sind übrigens 11 und 9 Jahre. Und ich habe weniger Angst davor, dass mein Mann sie kaputt machen würde, als viel mehr die Verwandtschaft.....

Ich weiss selber auch, dass ich meine Kinder beschützen muss, aber zu welchem Preis?????

Bei mir....
sieht das ein wenig anders aus.Ich war auch schon von meinem Mann getrennt, ein halbes Jahr lang, zu der Zeit war die Frau meines Liebsten grad schwanger und er in einem beruflichem Umbruch und ich durch den Terror meiner Familie auch garnicht fähig mich noch mit um ihn zu kümmern. Meine Kinder haben unter der Trennung damals sehr gelitten und ich möchte ihnen das nicht nocheinmal antun. Klar ist bei dir, wenn ihr mehr oder weniger eh nur wegen der Kinder zusammen seit und dein Mann weiß und spürt, das deine Gefühle für ihn nicht so sind, wie sie es sein sollten, wird er auch nicht ein solches Problem damit haben dich loszulaßen. Gegen das, was bezgl. deiner Verwandschaft auf dich zukommt, machst du eh nix. Du wirst der Buhmann sein, der der Tante deines Mannes die Frau ausspannt und deinen ach so lieben guten Ehegatten das Herz brichst. Das er dir das deine während eurer Ehe schon 100 mal gebrochen hat und das zu einem Liebespaar immer 2 gehören, danach wird niemand fragen. Glaub mir, habe diese Erfahrung selbst schon gemacht.Du mußt nicht fragen, zu welchem Preis du deine Kinder schützen mußt, sondern zu welchem Preis du eure Liebe schützt.Denn die äußeren Einflüsse können mehr kaputt machen, als man denkt und das nagt ob du willst o. nicht an deiner Seele und das wiederrum tut keiner Liebe gut. . . egal wie stark sie ist.So wird etwas so reines und ehrliches plötzlich schmutzig. Darum glaub mir, du mußt Geduld haben, egal wie weh das tut, der Tag wird kommen und ihr werdet zusammensein und dann wird es gut sein-für alle!Aber das läßt sich halt nicht erzwingen und Ungeduld macht mehr kaputt als gut.Ich verharre ja nu nich seit 3 Jahren, weil ich es witzig find oder auf nem Sadomasotrip binWas ist eigentlich mit ihm???Hat er sich dir gegenüber einmal klar geäußert???Ich mein was genau er will u. wie er sich das genau vorstellt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 16:29
In Antwort auf jeni_12376863

Bei mir....
sieht das ein wenig anders aus.Ich war auch schon von meinem Mann getrennt, ein halbes Jahr lang, zu der Zeit war die Frau meines Liebsten grad schwanger und er in einem beruflichem Umbruch und ich durch den Terror meiner Familie auch garnicht fähig mich noch mit um ihn zu kümmern. Meine Kinder haben unter der Trennung damals sehr gelitten und ich möchte ihnen das nicht nocheinmal antun. Klar ist bei dir, wenn ihr mehr oder weniger eh nur wegen der Kinder zusammen seit und dein Mann weiß und spürt, das deine Gefühle für ihn nicht so sind, wie sie es sein sollten, wird er auch nicht ein solches Problem damit haben dich loszulaßen. Gegen das, was bezgl. deiner Verwandschaft auf dich zukommt, machst du eh nix. Du wirst der Buhmann sein, der der Tante deines Mannes die Frau ausspannt und deinen ach so lieben guten Ehegatten das Herz brichst. Das er dir das deine während eurer Ehe schon 100 mal gebrochen hat und das zu einem Liebespaar immer 2 gehören, danach wird niemand fragen. Glaub mir, habe diese Erfahrung selbst schon gemacht.Du mußt nicht fragen, zu welchem Preis du deine Kinder schützen mußt, sondern zu welchem Preis du eure Liebe schützt.Denn die äußeren Einflüsse können mehr kaputt machen, als man denkt und das nagt ob du willst o. nicht an deiner Seele und das wiederrum tut keiner Liebe gut. . . egal wie stark sie ist.So wird etwas so reines und ehrliches plötzlich schmutzig. Darum glaub mir, du mußt Geduld haben, egal wie weh das tut, der Tag wird kommen und ihr werdet zusammensein und dann wird es gut sein-für alle!Aber das läßt sich halt nicht erzwingen und Ungeduld macht mehr kaputt als gut.Ich verharre ja nu nich seit 3 Jahren, weil ich es witzig find oder auf nem Sadomasotrip binWas ist eigentlich mit ihm???Hat er sich dir gegenüber einmal klar geäußert???Ich mein was genau er will u. wie er sich das genau vorstellt???

Ja...
...du hast wahrscheilich recht.

Er, tja, er wäre sofort bereit, neu anzufangen, mit mir und meinen Kindern. Er wartet schon so lange, geduldig, ohne zu drängen. In all den Jahren, in denen ich es noch nicht wahrhaben wollte, litt er still vor sich hin. Ud jetzt, da ich es auch zugelassen habe, ist er mir wie ein Schritt voraus, oder mehrere. Wenn ich jetzt anrufen würde, er wäre in 2 Stunden hier (eigentliche Fahrzeit zweieinhalb Stunden).

Aber Deine Geschichte ist auch haarsträubend.... Bist Du denn mit Deinem Mann noch "zusammen", ich meine, kannst du noch mitt ihm schlafen? Das ist sehr indiskret, sorry.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 16:45
In Antwort auf cherie_11846918

Ja...
...du hast wahrscheilich recht.

Er, tja, er wäre sofort bereit, neu anzufangen, mit mir und meinen Kindern. Er wartet schon so lange, geduldig, ohne zu drängen. In all den Jahren, in denen ich es noch nicht wahrhaben wollte, litt er still vor sich hin. Ud jetzt, da ich es auch zugelassen habe, ist er mir wie ein Schritt voraus, oder mehrere. Wenn ich jetzt anrufen würde, er wäre in 2 Stunden hier (eigentliche Fahrzeit zweieinhalb Stunden).

Aber Deine Geschichte ist auch haarsträubend.... Bist Du denn mit Deinem Mann noch "zusammen", ich meine, kannst du noch mitt ihm schlafen? Das ist sehr indiskret, sorry.....

Du mußt dir ja....
nur klar darüber sein, was da auf dich zukommen kann, wenn du diese Schritt gehst! Zumal du ja noch nicht mit ihm geschlafen hast.
Wenn du dir ganz sicher bist u. er sich auch, dann mußt du diese Schritt gehen. Aber noch scheinst du zu Zweifeln und darum ist der Zeitpunkt für dich vielleicht einfach noch nicht der Richtige.
Ja, ich schlafe noch mit meinem Mann, genau wie er das mit seiner Frau tut. Es war ja von Anfang an Bestandteil unserer Beziehung. Die ja recht dämlich und dreist angefangen hatAllerdings brauche ich nachdem wir uns getroffen haben immmer einige Tage um mich wieder auf meinen Mann einlaßen zu können.Okay, am Anfang gings nicht, da habe ich meinen Mann wochen und monatelang hingehalten, aber mit der Zeit routiniert sich das.
Ich nehme dem Mann den ich eigentlich Liebe nichts weg und er mir auch nicht....Betrug wäre eine Fremde.
Ich bin auch nicht eifersüchtig auf seine Frau, manchmal neidisch, weil sie etwas hat, das mir gehört, aber niemals eifersüchtig, weil sie mir nicht nehmen kann, was er mir gibt. Verstehst du mich?
Ein Teil von ihm, nämlich sein Herz gehört mir, das weiß ich, auch wenn sich das recht sülzig anhört.
Wenn wir zusammen sind, gibt es niemand anderen mehr, es ist wie unsere eigene Welt in der es nur uns gibt und in der niemand anders etwas zu suchen hat, weil es einfach noch nicht sein darf.
Bist du eifersüchtig auf seine Frau?
Schläft er noch mit ihr?Was ist mit deinem Mann???Habt ihr garnichts mehr miteinander?Hat er eine Freundin?Stell mir das schwer vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 20:42
In Antwort auf jeni_12376863

Du mußt dir ja....
nur klar darüber sein, was da auf dich zukommen kann, wenn du diese Schritt gehst! Zumal du ja noch nicht mit ihm geschlafen hast.
Wenn du dir ganz sicher bist u. er sich auch, dann mußt du diese Schritt gehen. Aber noch scheinst du zu Zweifeln und darum ist der Zeitpunkt für dich vielleicht einfach noch nicht der Richtige.
Ja, ich schlafe noch mit meinem Mann, genau wie er das mit seiner Frau tut. Es war ja von Anfang an Bestandteil unserer Beziehung. Die ja recht dämlich und dreist angefangen hatAllerdings brauche ich nachdem wir uns getroffen haben immmer einige Tage um mich wieder auf meinen Mann einlaßen zu können.Okay, am Anfang gings nicht, da habe ich meinen Mann wochen und monatelang hingehalten, aber mit der Zeit routiniert sich das.
Ich nehme dem Mann den ich eigentlich Liebe nichts weg und er mir auch nicht....Betrug wäre eine Fremde.
Ich bin auch nicht eifersüchtig auf seine Frau, manchmal neidisch, weil sie etwas hat, das mir gehört, aber niemals eifersüchtig, weil sie mir nicht nehmen kann, was er mir gibt. Verstehst du mich?
Ein Teil von ihm, nämlich sein Herz gehört mir, das weiß ich, auch wenn sich das recht sülzig anhört.
Wenn wir zusammen sind, gibt es niemand anderen mehr, es ist wie unsere eigene Welt in der es nur uns gibt und in der niemand anders etwas zu suchen hat, weil es einfach noch nicht sein darf.
Bist du eifersüchtig auf seine Frau?
Schläft er noch mit ihr?Was ist mit deinem Mann???Habt ihr garnichts mehr miteinander?Hat er eine Freundin?Stell mir das schwer vor.

Wow...
hab jetzt fast eine halbe Stunde daran gelesen. Eure Story ist sehr spannend! Und ich finde es sehr mutig was ihr da macht! Ihr scheint auch beide schon viel im Leben durchgemacht zu haben!! Meint ihr, ich kann euch mal etwas zu meinem Problem fragen??

Bin (25) mit mein Partner (34) seit drei Jahren zusammen. Es gab in den letzten beiden Jahren sehr viel Zoff! Nun habe ich beschlossen, mir meine eigene Wohnung zu nehmen u. aus seiner auszuziehen. Ich möchte, dass wir Abstand gewinnen um dann wieder neu anzufangen, sofern meine Gefühle für ihn wieder so stark wie am Anfang sind u. ich merke, er gobt sich Mühe, um mich zu kämpfen u. diverse Dinge zu ändern. Er meint, wenn ich ausziehe, wäre es endgültig aus. Er will dass ich bleibe u. es tut mir so weh, ihm das Herz zu brechen, da ich ich ja noch sehr mag - aber eben nicht mehr so liebe wie es sein sollte.
Was meint ihr!? Ist es wirklich so abwägig, dass man danach wieder zueinander findet? Ich mein, wenn er mich doch wirklich liebt u. er sagt er will den Rest seines Lebens mit mir verbringen - aber ich binnoch nicht soweit, muss mich erst wieder selbst finden. Ziehe jetzt in eine zweier-WG - zwar mit einem Mann aber es ist finanziell gesehen die günstigste Entscheidung. Er meint, er hätte solche Angst und könne dies nicht... aber ich möchte mich nicht gaanz von ihm trennen...
Was meint ihr????

Vielen vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 22:09
In Antwort auf onequestion

Wow...
hab jetzt fast eine halbe Stunde daran gelesen. Eure Story ist sehr spannend! Und ich finde es sehr mutig was ihr da macht! Ihr scheint auch beide schon viel im Leben durchgemacht zu haben!! Meint ihr, ich kann euch mal etwas zu meinem Problem fragen??

Bin (25) mit mein Partner (34) seit drei Jahren zusammen. Es gab in den letzten beiden Jahren sehr viel Zoff! Nun habe ich beschlossen, mir meine eigene Wohnung zu nehmen u. aus seiner auszuziehen. Ich möchte, dass wir Abstand gewinnen um dann wieder neu anzufangen, sofern meine Gefühle für ihn wieder so stark wie am Anfang sind u. ich merke, er gobt sich Mühe, um mich zu kämpfen u. diverse Dinge zu ändern. Er meint, wenn ich ausziehe, wäre es endgültig aus. Er will dass ich bleibe u. es tut mir so weh, ihm das Herz zu brechen, da ich ich ja noch sehr mag - aber eben nicht mehr so liebe wie es sein sollte.
Was meint ihr!? Ist es wirklich so abwägig, dass man danach wieder zueinander findet? Ich mein, wenn er mich doch wirklich liebt u. er sagt er will den Rest seines Lebens mit mir verbringen - aber ich binnoch nicht soweit, muss mich erst wieder selbst finden. Ziehe jetzt in eine zweier-WG - zwar mit einem Mann aber es ist finanziell gesehen die günstigste Entscheidung. Er meint, er hätte solche Angst und könne dies nicht... aber ich möchte mich nicht gaanz von ihm trennen...
Was meint ihr????

Vielen vielen Dank

Hallo....
Mein Mann hat auch immer gesagt, das wenn ich gehe, würde ich endgültig gehen. Das Ende vom Lied war, ich bin gegangen, allerdings war ich mir auch ganz sicher, das es die einzig richtige Entscheidung ist. Er hat um mich gekämpft wie ein Löwe und irgendwann habe ich nachgegeben. Allerdings haben wir auch Kinder, er sagt zwar, das war nicht der Grund, aber ich denke, es hat mit Sicherheit für uns beide eine Rolle gespielt.Ich glaube nicht, das es abwägig ist, nach einer Trennung wieder zueinander zu finden, es kommt halt darauf an, wie diese Zeit verläuft. Aber ich kenne viele, da ist so eine Trennung auf Zeit in die Hose gegangen. Darum würde ich mir sicher sein wollen, ggf. auch ohne diesen Mann leben zu können.Und wenn ihr euch dann tatsächlich wieder aufeinander einlaßt, glaub mir, wird es nicht unbedingt leichter.Hoff du triffst für dich die richtige Entscheidung, denn die kann dir niemand abnehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 10:39
In Antwort auf jeni_12376863

Du mußt dir ja....
nur klar darüber sein, was da auf dich zukommen kann, wenn du diese Schritt gehst! Zumal du ja noch nicht mit ihm geschlafen hast.
Wenn du dir ganz sicher bist u. er sich auch, dann mußt du diese Schritt gehen. Aber noch scheinst du zu Zweifeln und darum ist der Zeitpunkt für dich vielleicht einfach noch nicht der Richtige.
Ja, ich schlafe noch mit meinem Mann, genau wie er das mit seiner Frau tut. Es war ja von Anfang an Bestandteil unserer Beziehung. Die ja recht dämlich und dreist angefangen hatAllerdings brauche ich nachdem wir uns getroffen haben immmer einige Tage um mich wieder auf meinen Mann einlaßen zu können.Okay, am Anfang gings nicht, da habe ich meinen Mann wochen und monatelang hingehalten, aber mit der Zeit routiniert sich das.
Ich nehme dem Mann den ich eigentlich Liebe nichts weg und er mir auch nicht....Betrug wäre eine Fremde.
Ich bin auch nicht eifersüchtig auf seine Frau, manchmal neidisch, weil sie etwas hat, das mir gehört, aber niemals eifersüchtig, weil sie mir nicht nehmen kann, was er mir gibt. Verstehst du mich?
Ein Teil von ihm, nämlich sein Herz gehört mir, das weiß ich, auch wenn sich das recht sülzig anhört.
Wenn wir zusammen sind, gibt es niemand anderen mehr, es ist wie unsere eigene Welt in der es nur uns gibt und in der niemand anders etwas zu suchen hat, weil es einfach noch nicht sein darf.
Bist du eifersüchtig auf seine Frau?
Schläft er noch mit ihr?Was ist mit deinem Mann???Habt ihr garnichts mehr miteinander?Hat er eine Freundin?Stell mir das schwer vor.

Ganz kurz...
...ich möchte unbedingt hier mit dir weiter"diskutieren", zumal mir gestern noch einmal einiges klar wurde, ich musse mit meiner familie zu einem fest, geburtstagsfest meines schwagers, ein grosser teil der "sippe" war natürlich da.

auch im bezug auf seine frau muss ich was loswerden. aber jetzt haben wir gleich noch eine einladung, werde am nachmittag versuchen, wieder hier zu sein.

danke erstmal, für deine offenheit.

seele am abgund (so fühle ich mich heute mehr denn je)....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 12:22

Seelenpartner
Hallo, tja, ich hab ihn auch gefunden... meinen Seelenpartner und er ist meist sehr weit weg. Ich hab die Erfahrung gemacht, das selbst mit mir auszumachen und zu lernen, 100%ig dahinter zu stehen, da die meisten Menschen in meinem Umfeld das nicht verstehen. Ich hab nur EINE Freundin, mit der ich darüber reden kann. Aber ganz ehrlich... wenn man nur seine Stimme hört, hat man doch dieses wunderbare Gefühl "angekommen zu sein" Kennst du dieses Gefühl? Das ist doch unglaublich?! Gruß Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 14:06
In Antwort auf cherie_11846918

Ganz kurz...
...ich möchte unbedingt hier mit dir weiter"diskutieren", zumal mir gestern noch einmal einiges klar wurde, ich musse mit meiner familie zu einem fest, geburtstagsfest meines schwagers, ein grosser teil der "sippe" war natürlich da.

auch im bezug auf seine frau muss ich was loswerden. aber jetzt haben wir gleich noch eine einladung, werde am nachmittag versuchen, wieder hier zu sein.

danke erstmal, für deine offenheit.

seele am abgund (so fühle ich mich heute mehr denn je)....

Mahlzeit erstmal
Ich möchte auch gern weiter diskutieren, zumal auch mir so einiges bewußter geworden ist. Irgendwie nachdem ich mir jetzt so alles von der Seele geredet hab, lieg ich in einem Loch und so endlos traurig. Ich habe mir glaube ich die letzten Jahre viel vorgemacht, weil es einfach so leichter ist. Bis später dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 14:57
In Antwort auf jeni_12376863

Mahlzeit erstmal
Ich möchte auch gern weiter diskutieren, zumal auch mir so einiges bewußter geworden ist. Irgendwie nachdem ich mir jetzt so alles von der Seele geredet hab, lieg ich in einem Loch und so endlos traurig. Ich habe mir glaube ich die letzten Jahre viel vorgemacht, weil es einfach so leichter ist. Bis später dann

Back here...
Ojehhhh, da scheinen wir uns aber auch gefunden zu haben. Wäre schön, wenn wir uns ein bisschen unterstützen können.

Ich weiss jetzt gar nicht, soll ich schreiben, oder DU? Bin gerade ganz gespannt auf Dich. Was hat das jetzt alles bei Dir ausgelöst?

Kenne diese Trauer auch, es tut unendlich weh, es ist, als ob ein Teil von Dir herausgerissen wurde, körperlich fühlbarer Schmerz....

Ein schwacher Trost, ich weiss, aber ich sitze hier, und möchte dich gerne trösten.

Bist Du online?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 15:20

Susanna
habe gerade deinen anderen beitrag im forum gesehen!!!!!

das ist wirklich verrückt, aber seit dem mein herz so offen ist für meinen liebsten, passiert mir das auch, und von männern, die ich schon lange kenne, die mich nie vorher wahrgenommen haben. es ist, als ob man diese liebe, die man so versteckt, soooo gross ist, dass alle sie sehen können und sich dranhängen wollen..... oder so. ich empfinde es auch nicht gerade als prickelnd, absolut nicht, weil ich doch nur diesen einen will!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 15:47

Ich verstehe Dich!
Ich kann Dich gut verstehen, denn ich habe vor einem Jahr einen Jungen kennengelernt und habe auch das Gefühl, meinen Seelenpartner gefunden zu haben. Doch das Komplizierte daran ist, dass uns 150 km trennen. Er möchte keine Fernbeziehung da er schlechte Erfahrungen hat und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Wir treffen uns morgen in seiner Stadt und dann bin ich mal gespannt wie wir uns gegenüber verhalten. Ich denke dass es witzig wird, so wie bei unseren (vielen) Telefonaten auch immer, bin aber nicht bereit ihn zu küssen oder so, weil er keine Fernbeziehung will! Wie sieht es denn jetzt bei Dir aus? Weist Du schon wies jetzt weitergeht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 15:53
In Antwort auf cherie_11846918

Back here...
Ojehhhh, da scheinen wir uns aber auch gefunden zu haben. Wäre schön, wenn wir uns ein bisschen unterstützen können.

Ich weiss jetzt gar nicht, soll ich schreiben, oder DU? Bin gerade ganz gespannt auf Dich. Was hat das jetzt alles bei Dir ausgelöst?

Kenne diese Trauer auch, es tut unendlich weh, es ist, als ob ein Teil von Dir herausgerissen wurde, körperlich fühlbarer Schmerz....

Ein schwacher Trost, ich weiss, aber ich sitze hier, und möchte dich gerne trösten.

Bist Du online?

Bin jetzt da....
du auch noch??? Ich würde sagen du fängst an, schließlich warst du zuerst da

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 15:58
In Antwort auf tamra_12968787

Ich verstehe Dich!
Ich kann Dich gut verstehen, denn ich habe vor einem Jahr einen Jungen kennengelernt und habe auch das Gefühl, meinen Seelenpartner gefunden zu haben. Doch das Komplizierte daran ist, dass uns 150 km trennen. Er möchte keine Fernbeziehung da er schlechte Erfahrungen hat und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Wir treffen uns morgen in seiner Stadt und dann bin ich mal gespannt wie wir uns gegenüber verhalten. Ich denke dass es witzig wird, so wie bei unseren (vielen) Telefonaten auch immer, bin aber nicht bereit ihn zu küssen oder so, weil er keine Fernbeziehung will! Wie sieht es denn jetzt bei Dir aus? Weist Du schon wies jetzt weitergeht?

Hallo anja.
kann schon irgendwie verstehen, dass du ihn nicht küssen willst, denn diese küsse würdest du wohl nie mehr vergessen. andererseits, hätte er die chance, auch dich zu "erkennen".

ich weiss noch nicht wirklich, wie es weitergehen soll. in der einen sekunde weiss ich, mit meinem ganzen herzen, dass wir keine zeit mehr verlieren wollen, dürfen, sollen....

in der nächsten sekunde meldet sich mein verstand und mein mutterherz, welches sagt, das kann ich einfach nicht tun.

schwierig ist es auch, dass ich ihn nicht einfach anrufen kann, oder treffen. es würde so vieles einfacher, wenn ich ihn wenigstens ab und zu hören könnte. wenn ich ihn fragen könnte, wie er das ganze sieht. ich weiss zwar, wie er es sieht, er würde sofort ein schlussstrich unter sein jetziges leben ziehen. aber kann ich das verlangen?

bin heute hier und jetzt fest entschlossen, ihn möglichst bald zu sehen. irgendwie werde ich das schaffen.

vielleicht auch schon morgen? wir sind übrigens mehr als 150 km getrennt, das ist kein hindernis. wünsche dir einen ganz schönen tag morgen, geniesse jede minute in vollen zügen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:01
In Antwort auf jeni_12376863

Bin jetzt da....
du auch noch??? Ich würde sagen du fängst an, schließlich warst du zuerst da

Ooooch....
ich glaube, das brauchen wir nicht, oder?

Nein, ehrlich ,bin gespannt auf dich, schiess los.... schliesslich scheine ich mit schuld zu sein, dass bei dir jetzt das chaos ausgebrochen ist.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:03
In Antwort auf cherie_11846918

Susanna
habe gerade deinen anderen beitrag im forum gesehen!!!!!

das ist wirklich verrückt, aber seit dem mein herz so offen ist für meinen liebsten, passiert mir das auch, und von männern, die ich schon lange kenne, die mich nie vorher wahrgenommen haben. es ist, als ob man diese liebe, die man so versteckt, soooo gross ist, dass alle sie sehen können und sich dranhängen wollen..... oder so. ich empfinde es auch nicht gerade als prickelnd, absolut nicht, weil ich doch nur diesen einen will!!!!!!

Seeleamabgrund!!!
Das hat mal so garnichts prickelndes, wenigstens nicht für mich, es ist einfach nur anstrengend und nervig!! Andauernd werd ich mit Mails bombadiert! Aber vielleicht hast du recht und man hat einfach eine andere Ausstrahlung!
Keine Ahnung, aber irgendwie ist das nicht unser Thema!
Mich interessiert vielmehr, was bei dir bezüglich deines Liebsten los ist.
Was du fühlst und denkst, denn ich habe das erste mal das Gefühl, das jemand nachvollziehen kann, was mit mir passiert. Jetzt erzähl mal, wie war die Familienfeier???
War er auch da????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:10
In Antwort auf cherie_11846918

Hallo anja.
kann schon irgendwie verstehen, dass du ihn nicht küssen willst, denn diese küsse würdest du wohl nie mehr vergessen. andererseits, hätte er die chance, auch dich zu "erkennen".

ich weiss noch nicht wirklich, wie es weitergehen soll. in der einen sekunde weiss ich, mit meinem ganzen herzen, dass wir keine zeit mehr verlieren wollen, dürfen, sollen....

in der nächsten sekunde meldet sich mein verstand und mein mutterherz, welches sagt, das kann ich einfach nicht tun.

schwierig ist es auch, dass ich ihn nicht einfach anrufen kann, oder treffen. es würde so vieles einfacher, wenn ich ihn wenigstens ab und zu hören könnte. wenn ich ihn fragen könnte, wie er das ganze sieht. ich weiss zwar, wie er es sieht, er würde sofort ein schlussstrich unter sein jetziges leben ziehen. aber kann ich das verlangen?

bin heute hier und jetzt fest entschlossen, ihn möglichst bald zu sehen. irgendwie werde ich das schaffen.

vielleicht auch schon morgen? wir sind übrigens mehr als 150 km getrennt, das ist kein hindernis. wünsche dir einen ganz schönen tag morgen, geniesse jede minute in vollen zügen!!!!

Muß ich dir recht geben....
das schlimmste mitunter ist das Gefühl, das man
eben nicht mal kurz anrufen kann.
Oder sich mal eben kurz treffen.
Alles muß geplant und abgechekt werden.
All das was in einer Beziehung eigentlich ganz selbstverständlich ist, wird hier zum
Problem.
Is irgendwie depremierend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:15
In Antwort auf jeni_12376863

Seeleamabgrund!!!
Das hat mal so garnichts prickelndes, wenigstens nicht für mich, es ist einfach nur anstrengend und nervig!! Andauernd werd ich mit Mails bombadiert! Aber vielleicht hast du recht und man hat einfach eine andere Ausstrahlung!
Keine Ahnung, aber irgendwie ist das nicht unser Thema!
Mich interessiert vielmehr, was bei dir bezüglich deines Liebsten los ist.
Was du fühlst und denkst, denn ich habe das erste mal das Gefühl, das jemand nachvollziehen kann, was mit mir passiert. Jetzt erzähl mal, wie war die Familienfeier???
War er auch da????

Soooo
jetzt versinken wir auch im chaos des forums *grins*

okay, dann ich hier, vielleicht du parallel weiter unten....

nein, er war nicht da. aber meine schwiegermutter (schwester seiner frau), alle brüder meines mannes mit familien, und noch andere natürlich. du musst wissen, dass diese familie ein richtiger clan ist. vorallem diese beiden schwestern (schwiegermutter und die frau meines liebsten) sind wie siamesische zwillinge. und mein liebster und ich, wir waren seit je die "schwarzen schafe" in diesem clan. wir haben zwar nie rausgefunden, warum das so ist, spielt aber auch keine rolle.

jedenfalls war ich da (habe mich die letzten jahre meist irgendwie drücken können) und da ich sowieso nicht "dazugehöre" fällt es jeweils auch nicht weiter auf, wenn ich etwas abseits stehe und einfach das geschehen beobachte.

dann kamen aber noch musiker und musikerinnen, die ich z.t. kenne (nicht über die familie), und die wollten party machen (es war etwas öde im grossen und ganzen).

ich hatte keine lust. sonst war ich immer dabei, wenn sie gespielt haben, und auch an der after-party. gestern hatte ich einfach keine lust. ich stand da, und schaute quasi zu, wo mein "früheres" leben geblieben war. ich fragte mich, ob ich bereit bin, DAS aufzugeben. denn das ist ja auch ein teil von mir. und mir wurde klar, dass ich das nicht aufgeben muss, sondern dass ich die gelegenheit hätte, das mit ihm zusammen zu erleben. so ging ich denn doch noch hin, spürte aber plötzlich wieder diesen schmerz, weil er nicht da war. völlig gegen meine natur trank ich 2 bier und einen caipirinha, wohl in der hoffnung, der chmerz würde nachlassen. aber es wurde immer schlimmer, diese sehnsucht nach einem leben mit ihm zerreisst mich fast. wie sagt man so schön? in vino veritas.

ich möchte gehen. ich weiss nur noch nicht, wie, und wann, aber bald, möglichst bald.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:24
In Antwort auf cherie_11846918

Ooooch....
ich glaube, das brauchen wir nicht, oder?

Nein, ehrlich ,bin gespannt auf dich, schiess los.... schliesslich scheine ich mit schuld zu sein, dass bei dir jetzt das chaos ausgebrochen ist.....

Genau...
du bist schuld, einer muß ja schuld sein
Quatsch !
Wie erklär ich das jetzt???
Ich hab viel nachgedacht, während ich dir geschrieben habe und frag mich jetzt einfach,
ob ich alles richtig gemacht habe.
Ich meine ob es richtig ist immer nur geduldig zu warten, das der Tag kommt, an dem ich mit ihm zusammen sein kann.
War es richtig, all die lange Zeit zu schweigen?
Ich sitz hier und grübel und grübel und eigentlich
will ich es nur endlich herrausschreien. Allen sagen was ich fühle.
Wie das ist und das es mir das Herz zerreißt,
vielleicht will ich es sogar ihm sagen.
Aber käm er damit zurecht???
Ich glaube es würde ihn total überfordern.
Solange ich diese Beziehung nur gelebt habe und
geschwiegen habe, war es okay....
aber je mehr ich darüber nachdenke glaube ich, das ich hätte niemals
schweigen dürfen, denn es liegt doch schwerer auf meiner Seele
wie ich dachte.
Ich weiß einfach nicht wie es jetzt wo ich an dem Punkt bin weiter gehen soll....
Kennst du das??? Aufeinmal ist alles ganz klar und du weißt nicht wie du damit umgehen sollst.
All das was du immer geahnt hast was kommen würde liegt nun zum
greifen nahe vor dir, du mußt nur den Mut haben es zu sagen???
Ich glaub ich schreib nur wirres Zeug.....
Was ist jetzt bei dir los gewesen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:31
In Antwort auf jeni_12376863

Genau...
du bist schuld, einer muß ja schuld sein
Quatsch !
Wie erklär ich das jetzt???
Ich hab viel nachgedacht, während ich dir geschrieben habe und frag mich jetzt einfach,
ob ich alles richtig gemacht habe.
Ich meine ob es richtig ist immer nur geduldig zu warten, das der Tag kommt, an dem ich mit ihm zusammen sein kann.
War es richtig, all die lange Zeit zu schweigen?
Ich sitz hier und grübel und grübel und eigentlich
will ich es nur endlich herrausschreien. Allen sagen was ich fühle.
Wie das ist und das es mir das Herz zerreißt,
vielleicht will ich es sogar ihm sagen.
Aber käm er damit zurecht???
Ich glaube es würde ihn total überfordern.
Solange ich diese Beziehung nur gelebt habe und
geschwiegen habe, war es okay....
aber je mehr ich darüber nachdenke glaube ich, das ich hätte niemals
schweigen dürfen, denn es liegt doch schwerer auf meiner Seele
wie ich dachte.
Ich weiß einfach nicht wie es jetzt wo ich an dem Punkt bin weiter gehen soll....
Kennst du das??? Aufeinmal ist alles ganz klar und du weißt nicht wie du damit umgehen sollst.
All das was du immer geahnt hast was kommen würde liegt nun zum
greifen nahe vor dir, du mußt nur den Mut haben es zu sagen???
Ich glaub ich schreib nur wirres Zeug.....
Was ist jetzt bei dir los gewesen???

Du glaubst gar nicht
WIE sehr ich dein "wirres zeug" verstehe. absolut!!!!! mir geht es genauso. schreien!!!! das wollte ich gestern auch, in diese gesellschaft hineinschreien, wie sehr ich ihn liebe. mir den schmerz von der seele schreien.

mein liebster hat mir übrigens erzählt, dass er das auch kennt. er hat vor jahren mal so geschrien, als ich ihn noch nicht erkannt hatte......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:35
In Antwort auf cherie_11846918

Herzsprung...
...allein Dein Nick ist tröstlich zu dieser fortgeschrittenen Stunde, Deine Worte noch mehr. Erzählst Du mir mehr? Ist denn so, dass es nichts mehr an Logik gibt? Nichts von alledem, was die Gesellschaft uns als richtig oder falsch gelehrt, hat noch Bedeutung? Es gibt nur noch eine einzige Wahrheit, und die liegt in seinen Augen?
Er fühlt übrigens genauso wie ich, nur schon sehr viel länger, resp. ich habe es lange nicht zugelassen.
Erzählst Du mir Deine Geschichte?

***

Deine Seele muss auf jeden Fall nicht am Abgrund stehen...
Meine Geschichte ist die, dass ich in einer festen Beziehung seit längerem lebe, mir aber plötzlich dieser Beziehung nicht mehr sicher bin. Auch ich bin jemandem begegnet, der die o.g. Wirkung auf mich hat, allerdings ist nichts weiter daraus geworden. Trotzdem stelle ich seitdem meine jetzige Beziehung, von der ich dachte sie wäre -fast- perfekt in Frage und bin mir meinen Gefühlen meinem Partner gegenüber nicht mehr sicher. Ich weiß auch nicht, wie es weitergehen soll, allerdings geht es bei mir nicht darum, ihn zu verlassen wegen eines anderen sondern frage ich mich eher, ob wir nicht einfach nur an der Oberfläche leben. Was ist schon richtig oder falsch? Wer will denn da für eine ganze Gesellschaft Maßstäbe setzen? Ich meine, ich bin immer super treu gewesen und jetzt denke ich an andere Männer und mein Freund weiß nicht mehr, woran er ist. Das belastet mich, aber ich kann auch noch keinen Schlußstrich ziehen. Ich kann nur sagen, auf Dauer kann man seine Gefühle nicht verleugnen, das geht nach hinten los (kann sein,dass ich mich jetzt wiederhole, egal..). Wenn es wirklich so ist, wie Du beschreibst und sich daran nichts ändert, wirst Du keine Wahl haben. Warum auch? Im Übrigen ist man im Leben nie davor gefeit, auch Fehler zu machen und die Art und Weise wie Du mit Dir kämpfst, zeigt ja auch, dass Du die ganze Sache nicht auf die leichte Schulter nimmst... Kopf hoch!
lg Herzsprung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 16:42
In Antwort auf cherie_11846918

Du glaubst gar nicht
WIE sehr ich dein "wirres zeug" verstehe. absolut!!!!! mir geht es genauso. schreien!!!! das wollte ich gestern auch, in diese gesellschaft hineinschreien, wie sehr ich ihn liebe. mir den schmerz von der seele schreien.

mein liebster hat mir übrigens erzählt, dass er das auch kennt. er hat vor jahren mal so geschrien, als ich ihn noch nicht erkannt hatte......

Ich weiß nicht....
wirklich ob mein Liebster auch schreien möchte.
Ich hab ja nichtmal die Kraft zuschreien.
Ich sitz da, stumm wie ein Fisch !
Du hast ja noch das Glück, das dein Liebster sofort alles in Bewegung setzen würde um mit dir fortzugehen.
Bei dem meinen sieht es etwas anders aus.
Da spielt das gerade geborene Kind und Geld eine große Rolle. Ich glaube selbst wenn er wollte, er könnte nicht einfach alles zurücklassen. Und ich könnte es glaube ich auch nicht......... noch nicht.
Es würde mir ja schon reichen ihn öfter zu sehen, aber er hat einfach Angst. Er hat es nicht gesagt, aber ich sehe es in seinen Augen.
Manchmal, wenn er sich lange nicht meldet, weiß ich immer, das es für ihn emotional eng wird,
dann zieht er sich total zurück.
Mir tut das weh, aber ich glaube ich darf ihm das nichtmal vorwerfen.
Er ist halt stärker wie ich.
Ich bringe es nicht übers Herz ihn zu fragen, wielange er noch so weiter machen kann oder will. Alles was ich weiß ist, das er genausowenig loslassen kann wie ich. Dabei wüßte ich zugern mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 18:27
In Antwort auf jeni_12376863

Ich weiß nicht....
wirklich ob mein Liebster auch schreien möchte.
Ich hab ja nichtmal die Kraft zuschreien.
Ich sitz da, stumm wie ein Fisch !
Du hast ja noch das Glück, das dein Liebster sofort alles in Bewegung setzen würde um mit dir fortzugehen.
Bei dem meinen sieht es etwas anders aus.
Da spielt das gerade geborene Kind und Geld eine große Rolle. Ich glaube selbst wenn er wollte, er könnte nicht einfach alles zurücklassen. Und ich könnte es glaube ich auch nicht......... noch nicht.
Es würde mir ja schon reichen ihn öfter zu sehen, aber er hat einfach Angst. Er hat es nicht gesagt, aber ich sehe es in seinen Augen.
Manchmal, wenn er sich lange nicht meldet, weiß ich immer, das es für ihn emotional eng wird,
dann zieht er sich total zurück.
Mir tut das weh, aber ich glaube ich darf ihm das nichtmal vorwerfen.
Er ist halt stärker wie ich.
Ich bringe es nicht übers Herz ihn zu fragen, wielange er noch so weiter machen kann oder will. Alles was ich weiß ist, das er genausowenig loslassen kann wie ich. Dabei wüßte ich zugern mehr.

Sorry
für den unterbruch, meine familie kam nach hause.

bin einigermassen ratlos, was soll ich dir sagen? Vielleicht wartet er gerade darauf, dass du die initative ergreiftst? Tj, die lieben kinderchen. man würde sie um nichts in der welt wieder hergeben wollen, und och, verzichtet man auf so vieles, ihnen zuliebe. ich habe mich auch oft gefragt, ob es nicht besser gewesen wäre, zu gehen, als sie noch kleiner waren. wann ist den der richtige zeitpunnkt? habe ich dir schon erzählt, dass mein liebster sehr viel älter ist als ich? er hat eine tochter, die ist genaugleich alt wie ich, und eine enkeltochter, die ist ein jünger als meine jüngste (also 8). das spielt zwar keine rolle, der altersunterschied, aber ich bin überzeugt, dass seine tochter, obwohl sie 35 ist, trotzdem sehr leiden würde.

du hast noch gefragt, ob ich eifersüchtig sei auf seine frau. nein, das bin ich definitv nicht. ich lebe genauso in diesem frieden, und diesem wissen darum, dass keine frau ihm je so nah sein wird, wie ich. klingt fast schon überheblich, ich meine es aber nicht so. nur, letztes wochenende war ich da, und habe mal wieder mitbekommen, wie respektlos sie ihn behandelt. das tut mir weh. ich denke dann, warum kann sie dann trotzdem an seiner seite einschlafen und erwachen, wenn sie das so gar nicht schätzt? weisst du, wie ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 19:12
In Antwort auf jeni_12376863

Hallo....
Mein Mann hat auch immer gesagt, das wenn ich gehe, würde ich endgültig gehen. Das Ende vom Lied war, ich bin gegangen, allerdings war ich mir auch ganz sicher, das es die einzig richtige Entscheidung ist. Er hat um mich gekämpft wie ein Löwe und irgendwann habe ich nachgegeben. Allerdings haben wir auch Kinder, er sagt zwar, das war nicht der Grund, aber ich denke, es hat mit Sicherheit für uns beide eine Rolle gespielt.Ich glaube nicht, das es abwägig ist, nach einer Trennung wieder zueinander zu finden, es kommt halt darauf an, wie diese Zeit verläuft. Aber ich kenne viele, da ist so eine Trennung auf Zeit in die Hose gegangen. Darum würde ich mir sicher sein wollen, ggf. auch ohne diesen Mann leben zu können.Und wenn ihr euch dann tatsächlich wieder aufeinander einlaßt, glaub mir, wird es nicht unbedingt leichter.Hoff du triffst für dich die richtige Entscheidung, denn die kann dir niemand abnehmen

Danke
nur - warum wird es dann nicht leichter - wieder neu anzufangen? Ich habe meine Entscheidung getroffen - aber ich habe solche Angst, ihm das endgültig zu sagen. Ich finde auch nicht den richtigen Zeitpunkt. Er ist z.Z. lieb zu mir und gibt sich Mühe - ich glaube auch, dass er es nicht wirklich für Möglich hält, dass ich dies durchziehe. Aber ich habe bereits den Mietvertrag und muss ihn nur unterschreiben. Ich fange ab und an - zu zweifeln an, ob es richtig ist. Aber wenn ich dann an meine eigenen vier Wände denke, dann möchte ich am liebsten schon da sein und alles hintermir haben. Vor allem macht es mir zu schafen, wenn ich die Möbel von mir rausschaffe - ich möchte nicht dass er dabei ist - aber ich trau mich auch nicht, es allein (mit Hilfe von Bekannten) zu machen - da es SEINE Wohnung ist und ich hier nicht mit "Fremden" reinspazieren möchte. Ich bin sooo verzweifelt!!! Auch tu ich seiner kleinen Tochter sicher weh - aber sie wird ja auch älter und dann spiel ich irgendwann auch keine Rolle mehr!?
Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss - aber ich hoffte, hier ein paar tröstende Worte zu finden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 20:03
In Antwort auf cherie_11846918

Sorry
für den unterbruch, meine familie kam nach hause.

bin einigermassen ratlos, was soll ich dir sagen? Vielleicht wartet er gerade darauf, dass du die initative ergreiftst? Tj, die lieben kinderchen. man würde sie um nichts in der welt wieder hergeben wollen, und och, verzichtet man auf so vieles, ihnen zuliebe. ich habe mich auch oft gefragt, ob es nicht besser gewesen wäre, zu gehen, als sie noch kleiner waren. wann ist den der richtige zeitpunnkt? habe ich dir schon erzählt, dass mein liebster sehr viel älter ist als ich? er hat eine tochter, die ist genaugleich alt wie ich, und eine enkeltochter, die ist ein jünger als meine jüngste (also 8). das spielt zwar keine rolle, der altersunterschied, aber ich bin überzeugt, dass seine tochter, obwohl sie 35 ist, trotzdem sehr leiden würde.

du hast noch gefragt, ob ich eifersüchtig sei auf seine frau. nein, das bin ich definitv nicht. ich lebe genauso in diesem frieden, und diesem wissen darum, dass keine frau ihm je so nah sein wird, wie ich. klingt fast schon überheblich, ich meine es aber nicht so. nur, letztes wochenende war ich da, und habe mal wieder mitbekommen, wie respektlos sie ihn behandelt. das tut mir weh. ich denke dann, warum kann sie dann trotzdem an seiner seite einschlafen und erwachen, wenn sie das so gar nicht schätzt? weisst du, wie ich meine?

Verstehe aber....
was du meinst geht mir ja mit meinem Liebsten genauso. Vielleicht hast du recht und er wartet,
aber ich kann einfach nicht..........vielleicht, weil
meine Angst im endeffekt genauso groß ist wie seine. Aber kennst du das, wenn du ihm in die Augen siehst, weißt du das dein Gefühl erwidert wird??
Das deine 'Tante' ihren Mann respektlos behandelt, ist wohl damit verbunden, das sie ihn anders sieht wie du.
Ich weiß das von meinem. Seine Frau schläft selten mit ihm, ich kann das nicht verstehen, denn ich würde auf seine Nähe niemals verzichten.Verstehst du was ich meine??
Sie hat einen ganz anderen Bezug zu ihm und ihre Liebe ist eine andere wie die deine. Du für dich weißt, das du ihm gegenüber niemals so wärst und verstehst es nicht wie sie es kann,
dabei ist es eigentlich ganz einfach.
Ihr gehört er eine Weile lang und dir den Rest deines und seines Lebens.
Ich glaube Trennungen sind für Kinder immer übel, egal wie alt sie sind, aber mit 35 wird
seine Tochter auch wissen, das das Leben nicht immer rosarot ist.
Warum seine Frau an seiner Seite einschlafen und erwachen kann ist ebenfalls simpel,
Gewohnheit und vielleicht liebt sie ihn sogar noch. Die Frage ist, wie kann er das????
Ich glaube meiner liebt seine Frau auch noch, wie glücklich oder unglücklich seine
Ehe ist, weiß ich nicht. Aber ich bin mir sicher das sie ihm noch etwas bedeutet.
Es ist auch schwer sich eingestehen, das alles wofür man lange Jahre gekämpft hat, was man sich aufgebaut hat u.s.w. plötzlich in Frage gestellt ist. Weil man von einem höherem Gefühl überrannt wird, das einem jemand anderer gibt.
Nicht nur ein kurzes Gefühl von kribbeln oder knistern....nein ein Gefühl das man vorher nie hatte und es bei keiner anderen haben kann.
Ich glaube es dauert, bis Männer, die eh rationaler denken wie wir Frauen sich das einverleiben und sich eingestehen, das sie aus dieser Nummer nie mehr raus kommen.
Ich weiß das er seine Frau schon vor meiner Zeit betrogen hat.
Mehr wie nur einmal, aber er sagt niemals hat es eine Frau geschafft ihn öfter als 2 Mal zu sehen und es gab keine während o. nach mir, nur mich keine andere.

Er sagt auch er weiß nicht warum das so ist, aber ich glaube er weiß es sehrwohl....
aber ist einfach noch nicht so weit etwas zu sagen.......vielleicht ist er genauso feige wie ich wer weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2004 um 20:14
In Antwort auf onequestion

Danke
nur - warum wird es dann nicht leichter - wieder neu anzufangen? Ich habe meine Entscheidung getroffen - aber ich habe solche Angst, ihm das endgültig zu sagen. Ich finde auch nicht den richtigen Zeitpunkt. Er ist z.Z. lieb zu mir und gibt sich Mühe - ich glaube auch, dass er es nicht wirklich für Möglich hält, dass ich dies durchziehe. Aber ich habe bereits den Mietvertrag und muss ihn nur unterschreiben. Ich fange ab und an - zu zweifeln an, ob es richtig ist. Aber wenn ich dann an meine eigenen vier Wände denke, dann möchte ich am liebsten schon da sein und alles hintermir haben. Vor allem macht es mir zu schafen, wenn ich die Möbel von mir rausschaffe - ich möchte nicht dass er dabei ist - aber ich trau mich auch nicht, es allein (mit Hilfe von Bekannten) zu machen - da es SEINE Wohnung ist und ich hier nicht mit "Fremden" reinspazieren möchte. Ich bin sooo verzweifelt!!! Auch tu ich seiner kleinen Tochter sicher weh - aber sie wird ja auch älter und dann spiel ich irgendwann auch keine Rolle mehr!?
Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss - aber ich hoffte, hier ein paar tröstende Worte zu finden....

An den Tränen.....
beim Auszug kommst du so oder so nicht vorbei und auch die ersten Nächte allein, werden grausam. Wenigstens war es bei mir so und bei meiner Freundin die kurze Zeit nach mir ihre eigene Wohnung hatte, war es nicht anders.
Es ist nicht leichter, weil er dir Vorhaltungen machen wird und du ihm.
Du kannst keinen sauberen Schnitt machen, wenigstens dann nicht, wenn er deinen Auszug für einen Fehler hält.
Meine Freundin ist genau wie ich zurück zu ihrem Freund......die ersten Wochen waren toll....wie auf Rosen gebettet, danach ist alles wie immer/vorher, nur das es da noch ein paar Vorhaltungsthemen gibt wie vorher. Ich sage nicht, das es nicht gut geht, ich sage nur, mach dir nicht zuviele Hoffnungen auf ein viel tolleres Leben mit ihm danach!!!
Um seine Tochter solltest du dich weniger kümmern, als vielmehr um dich selber.
Was willst du?
Womit kannst du leben?
Du darfst von niemandem etwas erwarten und bevor
du ausziehst, solltest du die
vielleicht bewußt machen, das du niemanden ändern kannst, außer dich selbst.
Ich wünsche dir auf alle Fälle, das du die richtige Entscheidung für dich triffst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 9:30

Susanna
hallo.
ich vermute, dass wir uns im dschungel des forums verirrt haben. oder möchtest du nicht mehr darüber reden? ich würde das auch verstehen, es tut immer so weh. andererseits könnten wir evtl. ein bisschen für uns da sein.....

denk an dich.
seele am abgrund.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 9:44
In Antwort auf cherie_11846918

Susanna
hallo.
ich vermute, dass wir uns im dschungel des forums verirrt haben. oder möchtest du nicht mehr darüber reden? ich würde das auch verstehen, es tut immer so weh. andererseits könnten wir evtl. ein bisschen für uns da sein.....

denk an dich.
seele am abgrund.......

Seeleamabgrund
Ich habe dir geantwortet, aber hier ist einiges durcheinander geraten, hab ja auch immer Probleme, gerade die neuste Nachricht zu finden. Das meintest du doch oder?Ich würde mich gerne weiter mit dir unterhalten.
Susanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 9:46
In Antwort auf jeni_12376863

Seeleamabgrund
Ich habe dir geantwortet, aber hier ist einiges durcheinander geraten, hab ja auch immer Probleme, gerade die neuste Nachricht zu finden. Das meintest du doch oder?Ich würde mich gerne weiter mit dir unterhalten.
Susanna

Das habe ich mir gedacht....
...habe dir nämlich gestern auch noch geantwortet, magst du diese nachricht erst lesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 9:54
In Antwort auf cherie_11846918

Das habe ich mir gedacht....
...habe dir nämlich gestern auch noch geantwortet, magst du diese nachricht erst lesen?

Finde ich leider....
nicht! Vielleicht hast du ja meine letzte Nachricht nicht gelesen.Wann hattest du denn geantwortet?Meine die Uhrzeit, wäre vielleicht ne Orientierungsmöglichkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 12:34
In Antwort auf jeni_12376863

Finde ich leider....
nicht! Vielleicht hast du ja meine letzte Nachricht nicht gelesen.Wann hattest du denn geantwortet?Meine die Uhrzeit, wäre vielleicht ne Orientierungsmöglichkeit

Nochmal kopiert!!!
sorry für den unterbruch, meine familie kam nach hause.
bin einigermassen ratlos, was soll ich dir sagen? Vielleicht wartet er gerade darauf, dass du die initative ergreiftst? Tj, die lieben kinderchen. man würde sie um nichts in der welt wieder hergeben wollen, und och, verzichtet man auf so vieles, ihnen zuliebe. ich habe mich auch oft gefragt, ob es nicht besser gewesen wäre, zu gehen, als sie noch kleiner waren. wann ist den der richtige zeitpunnkt? habe ich dir schon erzählt, dass mein liebster sehr viel älter ist als ich? er hat eine tochter, die ist genaugleich alt wie ich, und eine enkeltochter, die ist ein jünger als meine jüngste (also 8). das spielt zwar keine rolle, der altersunterschied, aber ich bin überzeugt, dass seine tochter, obwohl sie 35 ist, trotzdem sehr leiden würde.
du hast noch gefragt, ob ich eifersüchtig sei auf seine frau. nein, das bin ich definitv nicht. ich lebe genauso in diesem frieden, und diesem wissen darum, dass keine frau ihm je so nah sein wird, wie ich. klingt fast schon überheblich, ich meine es aber nicht so. nur, letztes wochenende war ich da, und habe mal wieder mitbekommen, wie respektlos sie ihn behandelt. das tut mir weh. ich denke dann, warum kann sie dann trotzdem an seiner seite einschlafen und erwachen, wenn sie das so gar nicht schätzt? weisst du, wie ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 13:18
In Antwort auf cherie_11846918

Nochmal kopiert!!!
sorry für den unterbruch, meine familie kam nach hause.
bin einigermassen ratlos, was soll ich dir sagen? Vielleicht wartet er gerade darauf, dass du die initative ergreiftst? Tj, die lieben kinderchen. man würde sie um nichts in der welt wieder hergeben wollen, und och, verzichtet man auf so vieles, ihnen zuliebe. ich habe mich auch oft gefragt, ob es nicht besser gewesen wäre, zu gehen, als sie noch kleiner waren. wann ist den der richtige zeitpunnkt? habe ich dir schon erzählt, dass mein liebster sehr viel älter ist als ich? er hat eine tochter, die ist genaugleich alt wie ich, und eine enkeltochter, die ist ein jünger als meine jüngste (also 8). das spielt zwar keine rolle, der altersunterschied, aber ich bin überzeugt, dass seine tochter, obwohl sie 35 ist, trotzdem sehr leiden würde.
du hast noch gefragt, ob ich eifersüchtig sei auf seine frau. nein, das bin ich definitv nicht. ich lebe genauso in diesem frieden, und diesem wissen darum, dass keine frau ihm je so nah sein wird, wie ich. klingt fast schon überheblich, ich meine es aber nicht so. nur, letztes wochenende war ich da, und habe mal wieder mitbekommen, wie respektlos sie ihn behandelt. das tut mir weh. ich denke dann, warum kann sie dann trotzdem an seiner seite einschlafen und erwachen, wenn sie das so gar nicht schätzt? weisst du, wie ich meine?

Auf diese...
Mail hatte ich dir geantwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 14:58
In Antwort auf jeni_12376863

Auf diese...
Mail hatte ich dir geantwortet

Oh...
...die finde ich aber nicht.... :-0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 15:23
In Antwort auf cherie_11846918

Oh...
...die finde ich aber nicht.... :-0

Das...
5 von unten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 15:42
In Antwort auf jeni_12376863

Verstehe aber....
was du meinst geht mir ja mit meinem Liebsten genauso. Vielleicht hast du recht und er wartet,
aber ich kann einfach nicht..........vielleicht, weil
meine Angst im endeffekt genauso groß ist wie seine. Aber kennst du das, wenn du ihm in die Augen siehst, weißt du das dein Gefühl erwidert wird??
Das deine 'Tante' ihren Mann respektlos behandelt, ist wohl damit verbunden, das sie ihn anders sieht wie du.
Ich weiß das von meinem. Seine Frau schläft selten mit ihm, ich kann das nicht verstehen, denn ich würde auf seine Nähe niemals verzichten.Verstehst du was ich meine??
Sie hat einen ganz anderen Bezug zu ihm und ihre Liebe ist eine andere wie die deine. Du für dich weißt, das du ihm gegenüber niemals so wärst und verstehst es nicht wie sie es kann,
dabei ist es eigentlich ganz einfach.
Ihr gehört er eine Weile lang und dir den Rest deines und seines Lebens.
Ich glaube Trennungen sind für Kinder immer übel, egal wie alt sie sind, aber mit 35 wird
seine Tochter auch wissen, das das Leben nicht immer rosarot ist.
Warum seine Frau an seiner Seite einschlafen und erwachen kann ist ebenfalls simpel,
Gewohnheit und vielleicht liebt sie ihn sogar noch. Die Frage ist, wie kann er das????
Ich glaube meiner liebt seine Frau auch noch, wie glücklich oder unglücklich seine
Ehe ist, weiß ich nicht. Aber ich bin mir sicher das sie ihm noch etwas bedeutet.
Es ist auch schwer sich eingestehen, das alles wofür man lange Jahre gekämpft hat, was man sich aufgebaut hat u.s.w. plötzlich in Frage gestellt ist. Weil man von einem höherem Gefühl überrannt wird, das einem jemand anderer gibt.
Nicht nur ein kurzes Gefühl von kribbeln oder knistern....nein ein Gefühl das man vorher nie hatte und es bei keiner anderen haben kann.
Ich glaube es dauert, bis Männer, die eh rationaler denken wie wir Frauen sich das einverleiben und sich eingestehen, das sie aus dieser Nummer nie mehr raus kommen.
Ich weiß das er seine Frau schon vor meiner Zeit betrogen hat.
Mehr wie nur einmal, aber er sagt niemals hat es eine Frau geschafft ihn öfter als 2 Mal zu sehen und es gab keine während o. nach mir, nur mich keine andere.

Er sagt auch er weiß nicht warum das so ist, aber ich glaube er weiß es sehrwohl....
aber ist einfach noch nicht so weit etwas zu sagen.......vielleicht ist er genauso feige wie ich wer weiß

Du magst...
in vielem recht haben, normalerweise wäre das wohl so. Bei uns ist es aber eher anders gelagert. Und ich glaube, das hat damit zu tun, dass er schon sehr viel länger "weiss" als ich. wenn ich mich jetzt so anschaue, wie ich leide, und mir vorstelle, dass er seit über 10 jahren so fühlt, wie ich jetzt, dann könnte ich heulen. er hat mir letztens gesagt, dass er überzeugt sei, mittlerweile, dass, wenn wir eher miteinander geredet hätten, meine zweite tochter sein kind wäre. das glaube ich allerdings auch. oder doch nicht? hätte ich vor 10 jahren anders gehandelt als heute? wer weiss das schon.....

er würde übrigens heute nicht mehr bei seiner frau sein, hätte ich ihn nicht dahin zurückgeschickt. ich könnte mich ohrfeigen dafür. ich bin hier feige. und er hält es einfach aus. irgendwie.

letzte woche, als ich da war, bei ihm, habe ich mein handy da liegen lassen. seine frau hat mir gesagt, sie schickt es, jetzt ist es heute erst gekommen. ich habe die combox voller liebevoller nachrichten, könnte stundenlang reinhören.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 16:03
In Antwort auf cherie_11846918

Du magst...
in vielem recht haben, normalerweise wäre das wohl so. Bei uns ist es aber eher anders gelagert. Und ich glaube, das hat damit zu tun, dass er schon sehr viel länger "weiss" als ich. wenn ich mich jetzt so anschaue, wie ich leide, und mir vorstelle, dass er seit über 10 jahren so fühlt, wie ich jetzt, dann könnte ich heulen. er hat mir letztens gesagt, dass er überzeugt sei, mittlerweile, dass, wenn wir eher miteinander geredet hätten, meine zweite tochter sein kind wäre. das glaube ich allerdings auch. oder doch nicht? hätte ich vor 10 jahren anders gehandelt als heute? wer weiss das schon.....

er würde übrigens heute nicht mehr bei seiner frau sein, hätte ich ihn nicht dahin zurückgeschickt. ich könnte mich ohrfeigen dafür. ich bin hier feige. und er hält es einfach aus. irgendwie.

letzte woche, als ich da war, bei ihm, habe ich mein handy da liegen lassen. seine frau hat mir gesagt, sie schickt es, jetzt ist es heute erst gekommen. ich habe die combox voller liebevoller nachrichten, könnte stundenlang reinhören.....

Aber warum...
tust su sich dann nur so verdammt schwer???
Du und dein Mann lebt nicht mehr wirklich miteinander und er und seine Frau tuen es auch nicht.
Sind es nur die Kinder?????
Das Pflichtgefühl????
Die Familie????
Oder ist es vielmehr die Angst davor, das es doch nicht sein könnte wie es scheint???
Ich meine die Angst, das das Zusammensein sich doch anders gestaltet als du es dir jetzt ausmalst!
Ich denke oft darüber nach, ob es mit meinem
Liebsten noch genauso wäre, wenn wir den Schritt gehen würden.
Versteh das nicht falsch, ich möchte nichts mehr wie das und ich wäre der glücklichste Mensch der Welt, wenn der Punkt früher käme als ich denke.
Aber unsere Liebe liegt nicht im Alltag....
da wo wir sie leben gibt es keine Probleme in diesem Sinne, da ist eine kleine heile Welt ohne Einfluß von außen.
Gehst du durch den Vorhang wird alles anders sein!
Aber wie anders???
Ich habe Angst,das mein Gefühl eine Illussion ist und Angst diese aufgeben zu müßen. Woran denkst du,
merkt man ob man richtig fühlt????
Ich weiß es, wenn ich ihn ansehe........... aber wenn ich so allein da sitze fange ich an zu zweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 16:42
In Antwort auf jeni_12376863

Aber warum...
tust su sich dann nur so verdammt schwer???
Du und dein Mann lebt nicht mehr wirklich miteinander und er und seine Frau tuen es auch nicht.
Sind es nur die Kinder?????
Das Pflichtgefühl????
Die Familie????
Oder ist es vielmehr die Angst davor, das es doch nicht sein könnte wie es scheint???
Ich meine die Angst, das das Zusammensein sich doch anders gestaltet als du es dir jetzt ausmalst!
Ich denke oft darüber nach, ob es mit meinem
Liebsten noch genauso wäre, wenn wir den Schritt gehen würden.
Versteh das nicht falsch, ich möchte nichts mehr wie das und ich wäre der glücklichste Mensch der Welt, wenn der Punkt früher käme als ich denke.
Aber unsere Liebe liegt nicht im Alltag....
da wo wir sie leben gibt es keine Probleme in diesem Sinne, da ist eine kleine heile Welt ohne Einfluß von außen.
Gehst du durch den Vorhang wird alles anders sein!
Aber wie anders???
Ich habe Angst,das mein Gefühl eine Illussion ist und Angst diese aufgeben zu müßen. Woran denkst du,
merkt man ob man richtig fühlt????
Ich weiß es, wenn ich ihn ansehe........... aber wenn ich so allein da sitze fange ich an zu zweifeln.

Meine zweifel...
...schwinden mit jeder stunde. ich tat mich so verdammt schwer, der kinder wegen. und auch, weil ja, weil, wie soll ich das jetzt erklären? es gibt so vieles, was mich zurückhielt. zuerst war es wohl nur die moral, dann die verwandtschaft, und zuoberst immer die kinder. irgendwo vielleicht auch existensängste. er ist zwar völlig überzeugt davon, hier einen job zu finden, würde auch hierher kommen, weil ich meine kinder nicht aus ihrem umfeld reissen möchte. aber ich möchte viel lieber dahin, wo er ist, ein teil meines herzens liegt auch auf diesem flecken erde.

und dann will ich nächstes jahr eine ausbildung beginnen. kurzfristig habe ich in der schule, in der ich anfangen wollte, abgesagt und mir eine neue schule in seiner nähe gesucht. so dachte ich, kann ich meine ausbildung machen und ihn gleichzeitig öfter sehen. das war der plan. und nach meiner ausbildung, sind die kinder ja wieder drei jahre älter. meiner grösseren wegen habe ich auch nicht mehr eigentlich angst. sie würde wohl leiden, aber nicht so schlimm, wie die kleine. und meine grosse liebt meinen liebsten auch über alles. die kleine auch, aber sie würde im moment nicht gut da durch kommen, denke ich.

dieser plan wäre auch aufgegangen, wäre nicht letztes wochenende dieser mist passiert mit seiner frau. sie hatte mal wieder eine ihrer launen, darüber mag ich gar nicht reden, sie ist genau so "krank" wie meine schwiegermutter. und zufällig, weil ich grad da war, durfte ich den sündenbock spielen. je mehr ich ihr aufzuzeigen versuchte, dass das problem eigentlich bei ihr liegt, dass sie mit ihrem leben unzufrieden ist und es doch bitte ändern soll, zu ihrem besten, desto mehr wurde sie natürlich wütend auf mich. schliesslich trägt sie niemals schuld an ihrem tristen dasein. das sind immer andere. ursprünglich war es natürlich mein liebster. und als ich ihn in schutz nahm und ihr aufzeigte, wie verdreht sie alles darstellt, war es dann natürlich ich. und schliesslich hat sie noch in aller öffentlichkeit eifersüchtig auf mich reagiert, aber mehr in ihrer blinden verzweiflung, das macht sie mit jeder frau, nicht nur mit mir, und auf meine grössere tochter war sie auch noch eifersüchig. und dann hat sich jemand drangehängt und öl ins feuer geschüttet und behauptet, ich hätte ihn öffentlich "betatscht". ich kann und muss und darf mir einiges vorwerfen, aber diese anschuldigungen waren haltlos.

daraufhin gabs dann den riesencrasch. es macht mir auch mühe, zu lügen, ich kann das schlecht, hatte das auch noch nie nötig. ich war nahe daran, ihr am telefon zu sagen, ich hätte mir gewünscht, öffentlich mit ihrem mann als paar aufzutreten, ich würde nichts lieber als das, hätte aber aus rücksicht auf sie noch darauf verzichtet, müsse aber in dem fall sagen, ich hätte es besser getan, denn es hätte gut getan, wenn ich schon dafür beschuldigt werde. dann wäre es erledigt gewesen. dann wäre alles klar gewesen.

aber nein, in meiner verzweiflung wollte ich an unserem ursprünglichen plan festhalten und sagte ihm, er solle das bitte in ordnung bringen, in der hoffnung, ich könnte dann wieder zu ihm fahren (zu ihr natürlich in dem fall auch). jetzt, im nachhinein, tut es mir leid, dass ich das überhaupt von ihm verlangt habe. ich weiss auch nicht, ob er es geschafft hat. habe ihn seither nicht mehr gehört, ausser seine liebesbezeugungen auf der combox.

ich werde langsam wirr im kopf, sorry.

aber zu deiner frage, ob ich mir evtl. nicht ganz sicher sei: ich bin mir mehr als sicher. ich bin mir sicher, wenn ich ihm in die augen schaue, und ich bin mir mit jeder sekunde, in der ich allein bin, sicherer als vorher. ich kann es einfach nicht allein entscheiden. ich muss ihn dringend sehen und mit ihm reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 17:04

Ich kenne dieses Gefühl
Hallo Du,

zu Anfang, Du tust mir leid!!!! Keinen Menschen wünsche ich, dieses durchmachen zu müssen.

Hab auch gerade einen Beitrag abgeschickt, weil ich einfach Verzweifelt bin und nicht weiter weiß. Ich kenne das Gefühl seinen Seelenpartner gefunden zu haben, aber nich bei Ihm sein zu können. Habe meinen gerade verlohren, weil ich einfach gar keine Entscheidung getroffen habe. Das hat Ihm zu großen Schmertz zugefügt. Nun werde ich wohl in drei Wochen meinen Verlobten heiraten. Warum? aus dem gleichen Grund wie bei Dir: Die Familie!!

Wenn ich nun Deine Situation von Außerhalb betrachte, würde ich Dir raten, wiedersetze Dich Deiner Familie, nimm Deine Kinder und findet Euer Glück. Ich habs auch oft gehört und ich weiß wie schwer das ist! Ich habs nicht geschafft. Ich wünsch Dir viel, viel Kraft und vor allem Mut!!!!!!!!!! Leider kann ich Dir keinen Rat geben, da ich auf gleicher Schwelle stehe, aber laß den Kopf nicht hängen es geht weiter!

viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 17:08
In Antwort auf cherie_11846918

Meine zweifel...
...schwinden mit jeder stunde. ich tat mich so verdammt schwer, der kinder wegen. und auch, weil ja, weil, wie soll ich das jetzt erklären? es gibt so vieles, was mich zurückhielt. zuerst war es wohl nur die moral, dann die verwandtschaft, und zuoberst immer die kinder. irgendwo vielleicht auch existensängste. er ist zwar völlig überzeugt davon, hier einen job zu finden, würde auch hierher kommen, weil ich meine kinder nicht aus ihrem umfeld reissen möchte. aber ich möchte viel lieber dahin, wo er ist, ein teil meines herzens liegt auch auf diesem flecken erde.

und dann will ich nächstes jahr eine ausbildung beginnen. kurzfristig habe ich in der schule, in der ich anfangen wollte, abgesagt und mir eine neue schule in seiner nähe gesucht. so dachte ich, kann ich meine ausbildung machen und ihn gleichzeitig öfter sehen. das war der plan. und nach meiner ausbildung, sind die kinder ja wieder drei jahre älter. meiner grösseren wegen habe ich auch nicht mehr eigentlich angst. sie würde wohl leiden, aber nicht so schlimm, wie die kleine. und meine grosse liebt meinen liebsten auch über alles. die kleine auch, aber sie würde im moment nicht gut da durch kommen, denke ich.

dieser plan wäre auch aufgegangen, wäre nicht letztes wochenende dieser mist passiert mit seiner frau. sie hatte mal wieder eine ihrer launen, darüber mag ich gar nicht reden, sie ist genau so "krank" wie meine schwiegermutter. und zufällig, weil ich grad da war, durfte ich den sündenbock spielen. je mehr ich ihr aufzuzeigen versuchte, dass das problem eigentlich bei ihr liegt, dass sie mit ihrem leben unzufrieden ist und es doch bitte ändern soll, zu ihrem besten, desto mehr wurde sie natürlich wütend auf mich. schliesslich trägt sie niemals schuld an ihrem tristen dasein. das sind immer andere. ursprünglich war es natürlich mein liebster. und als ich ihn in schutz nahm und ihr aufzeigte, wie verdreht sie alles darstellt, war es dann natürlich ich. und schliesslich hat sie noch in aller öffentlichkeit eifersüchtig auf mich reagiert, aber mehr in ihrer blinden verzweiflung, das macht sie mit jeder frau, nicht nur mit mir, und auf meine grössere tochter war sie auch noch eifersüchig. und dann hat sich jemand drangehängt und öl ins feuer geschüttet und behauptet, ich hätte ihn öffentlich "betatscht". ich kann und muss und darf mir einiges vorwerfen, aber diese anschuldigungen waren haltlos.

daraufhin gabs dann den riesencrasch. es macht mir auch mühe, zu lügen, ich kann das schlecht, hatte das auch noch nie nötig. ich war nahe daran, ihr am telefon zu sagen, ich hätte mir gewünscht, öffentlich mit ihrem mann als paar aufzutreten, ich würde nichts lieber als das, hätte aber aus rücksicht auf sie noch darauf verzichtet, müsse aber in dem fall sagen, ich hätte es besser getan, denn es hätte gut getan, wenn ich schon dafür beschuldigt werde. dann wäre es erledigt gewesen. dann wäre alles klar gewesen.

aber nein, in meiner verzweiflung wollte ich an unserem ursprünglichen plan festhalten und sagte ihm, er solle das bitte in ordnung bringen, in der hoffnung, ich könnte dann wieder zu ihm fahren (zu ihr natürlich in dem fall auch). jetzt, im nachhinein, tut es mir leid, dass ich das überhaupt von ihm verlangt habe. ich weiss auch nicht, ob er es geschafft hat. habe ihn seither nicht mehr gehört, ausser seine liebesbezeugungen auf der combox.

ich werde langsam wirr im kopf, sorry.

aber zu deiner frage, ob ich mir evtl. nicht ganz sicher sei: ich bin mir mehr als sicher. ich bin mir sicher, wenn ich ihm in die augen schaue, und ich bin mir mit jeder sekunde, in der ich allein bin, sicherer als vorher. ich kann es einfach nicht allein entscheiden. ich muss ihn dringend sehen und mit ihm reden.

Bitte???
Das ist natürlich heftig, was dir da passiert ist, aber ich habe das Gefühl, da ist sowas wie eine innere Blockade bei dir. Das ist jetzt nicht böse gemeint, nur wenn du ihn immer wieder zu ihr zurück schickst, mußt da irgendwas sein, was dich daran hintert ihn festzuhalten. Wenn vielleicht auch unbewußt.
Vielleicht solltest du dir einmal die Zeit nehmen darüber nachzudenken was es sein könnte.
Ich bin mir sicher du findest den Grund dafür.

Das mit den Kindern verstehe ich nur zu gut, denn egal wie gern sie deinen Liebsten haben und egal welches Verhältnis zu deinem Ehemann hast, das deiner Kinder ist sicherlich ein anderes. Da ist es der Papa, den sie genauso lieben wie die Mama.

Übrigens hab ich nen guten Tipp damit du nach all der Aufregung mal ein wenig zur Ruhe kommst.
Besorg dir mal ein paar Räucherstäbchen und Kerzen und leise Musik, am besten was zum träumen.
Die Kerzen stellst du um die Wanne herrum, zündest die Räucherstäbchen an,schmeißt vielleicht noch ein paar Rosenblätter ins Wasser und legst dich rein. Dann machst du die Augen zu und entspannst dich.
Ich mach das immer, wenn ich total aufgewuselt bin und hab dann immer das Gefühl mir purzelt die ganze Last von der Seele. Hilft zwar nicht dauerhaft und ändert auch nicht wirklich was, aber heilt für einige Momente

Weißt du wie es jetzt mit euch weiter gehen soll???
Hast du mitlerweile eine Entscheidung getroffen???
Ich habe das Gefühl, das du dich grade ziemlich allein gelassen fühlst!Denn Liebesbekundungen am Telefon ersetzen ja auch nicht wirklich Nähe.
Ich für mich habe beschlossen, das ich es ihm sagen werde, mir ist durch dich so bewußt geworden, was ich mir da all die Jahre angetan habe und so geht das einfach nicht mehr weiter.

Ich will ja nicht das er alles stehen und liegen läßt, aber ich will das er weiß, das er sagt und das er sich mehr um mich kümmert.
Ich mag nicht mehr dasitzen und darauf warten, das ein guter Tag ist, an dem er sich für ein paar Stunden wegstiehlt.
Ich will das es viele gute Tage sind.
Meinst du das das richtig ist oder eher das ich grad nen Hohenflug krieg???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 17:21
In Antwort auf jeni_12376863

Bitte???
Das ist natürlich heftig, was dir da passiert ist, aber ich habe das Gefühl, da ist sowas wie eine innere Blockade bei dir. Das ist jetzt nicht böse gemeint, nur wenn du ihn immer wieder zu ihr zurück schickst, mußt da irgendwas sein, was dich daran hintert ihn festzuhalten. Wenn vielleicht auch unbewußt.
Vielleicht solltest du dir einmal die Zeit nehmen darüber nachzudenken was es sein könnte.
Ich bin mir sicher du findest den Grund dafür.

Das mit den Kindern verstehe ich nur zu gut, denn egal wie gern sie deinen Liebsten haben und egal welches Verhältnis zu deinem Ehemann hast, das deiner Kinder ist sicherlich ein anderes. Da ist es der Papa, den sie genauso lieben wie die Mama.

Übrigens hab ich nen guten Tipp damit du nach all der Aufregung mal ein wenig zur Ruhe kommst.
Besorg dir mal ein paar Räucherstäbchen und Kerzen und leise Musik, am besten was zum träumen.
Die Kerzen stellst du um die Wanne herrum, zündest die Räucherstäbchen an,schmeißt vielleicht noch ein paar Rosenblätter ins Wasser und legst dich rein. Dann machst du die Augen zu und entspannst dich.
Ich mach das immer, wenn ich total aufgewuselt bin und hab dann immer das Gefühl mir purzelt die ganze Last von der Seele. Hilft zwar nicht dauerhaft und ändert auch nicht wirklich was, aber heilt für einige Momente

Weißt du wie es jetzt mit euch weiter gehen soll???
Hast du mitlerweile eine Entscheidung getroffen???
Ich habe das Gefühl, das du dich grade ziemlich allein gelassen fühlst!Denn Liebesbekundungen am Telefon ersetzen ja auch nicht wirklich Nähe.
Ich für mich habe beschlossen, das ich es ihm sagen werde, mir ist durch dich so bewußt geworden, was ich mir da all die Jahre angetan habe und so geht das einfach nicht mehr weiter.

Ich will ja nicht das er alles stehen und liegen läßt, aber ich will das er weiß, das er sagt und das er sich mehr um mich kümmert.
Ich mag nicht mehr dasitzen und darauf warten, das ein guter Tag ist, an dem er sich für ein paar Stunden wegstiehlt.
Ich will das es viele gute Tage sind.
Meinst du das das richtig ist oder eher das ich grad nen Hohenflug krieg???

Ja, bitte, tu das.....
.... red mit ihm. ich bin überzeugt, es tut euch beiden gut. schliesslich ist es doch jedesmal, als ob man auftanken würde. kannst du ihn denn anrufen? dann mach es so schnell wie möglich. und lass mich wissen, wies gelaufen ist

ich habe meine entscheidung dahingehend getroffen, als dass ich ihn einfach so schnell wie möglich sehen muss. leider wird für mich erst freitagnachmittag gehen. hoffe, er kann sich dann auch davon stehlen.

irgendwie hoffe ich, dass sie immer noch knatsch haben, das ist nicht gerade nett von mir, ich weiss, aber es würde es einfacher machen.

am freitag habe ich einen kurs, abends, da würde ich dann schon am nachmittag gehen. samstag und sonntag läuft der kurs tagsüber. ich träume gerade davon, dass wir uns am freitag ein hotelzimmer nehmen könnten..... vielleicht sollte ich es so oder so mal reservieren. würde mir vielleicht wirklich gut tun, mal so ein seelen-beauty-programm durchzuziehen, danke für den tipp.

und hey, bin froh, dich hier kennengelernt zu haben. machen wir das beste aus unserer situation.....

sagst du mir noch, wie du jetzt weiter vorgehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest