Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seele vergewaltigt! hilfe!!!

Seele vergewaltigt! hilfe!!!

9. April 2007 um 22:47

weiss überhaupt nicht wo ich anfangen soll.
bin total am ende.
und das seit 6 monaten.

wir waren 13j.glücklich verheiratet.wir hatten uns gesucht und gefunden.zwischen uns gab es soetwas wie eine seelenverwandschaft.selbst nach 13j.sprühte unsere liebe immer noch funken.dann im februar letzten jahres wurde mein mann krank.depression.im august machte er eine reha.das war unsere grosse hoffnung,das danach das leben wieder einigermassen normal für ihn,uns,wird.er war 7 wochen dort.er wünschte sich das ich an den wochenenden zu ihm komme,denn ich fehlte ihm.er sagte immer wieder,wie auch zuvor ich sei die liebe seines lebens und wir schaffen das gemeinsam,alles wird wieder gut. er äusserte auch,ich täte ihm leid was ich durchmachen muss. zwischenzeitlich starb meine nichte mit 8 monaten. an einem donnerstag ende septemer kam er zurück.er fiehl in ein tiefes loch.ängste im alltag zuhause alles zu schaffen.sonntag sagte er mir wie toll ich aussehe.montag sagte er der familie ich sei seine nr.1.mittwoch sagte er alles wird gut gemeinsam schaffen wir das und nächstes jahr fliegen wir in den urlaub. donnerstag war er total komisch,ich sprach ihn an und dann kam es was mein leben zerstört hat---
er sagte:er trennt sich,er muss sein leben neu sortieren und ich passe da nicht mehr rein.6wochen später wusste ich dann auch noch das er einen kurschatten hat.mir sagte er noch ich habe die schuld für seine deppresionen und ich hätte sein leben zerstörrt.

Mehr lesen

10. April 2007 um 7:59

Dann musst du ihn
fragen, was du falsch gemacht hast!
Er hat doch eine ganz linke Tour ge-
fahren mit seiner Hinhaltetaktik.

Ich weiß nicht, aber einen Kur-
schatten zu haben und dann der Frau
zu hause die Ohren vollsäuseln, sie
fehle ihm.......das kommt mir irgendwie bekannt vor.
Soll er zusehen, wie er mit seinen
"Depressionen" klar kommt.
Anscheinend war der Trennungsgrund der Depressionsgrund?
Es wird sich zeigen.
Entweder du trennst dich von ihm oder du wartest ab und er trennt
sich von dir und und auf das erstere hättest du ein Recht, denn
er hat dein Vertrauen missbraucht.

LG Mary

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 16:09

Sowas ist ganz schlimm
Okay eine Depression ist eine Krankheit und muss sehr lange behandelt werden, teilweise sogar immer wieder.
Und mit einer Depression kann auch eine Persönlichkeitsänderung einher gehen....aber ich denke dennoch, gewisse Formen muss man auch trotz Krankheit wahren.
Was ist das denn für eine Art, Dich so zu verletzen...?
Auch wenn es fast unmöglich schwer erschein, ich vermute, Du musst ihn gehen lassen, denn so wird das nicht viel bringen.
Und wenn Du es schaffst ihn gehen zu lassen, hast Du die Chance, doch noch Dein Glück zu finden.
Auch wenn es hart klingt, jedes Ende ist auch ein Anfang!
Gruß Denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 16:42

Hallo
Er hat dich sehr tief verletzt. Wie er drauf kommt, das du an allem schuld bist, verstehe ich nicht. Wahrscheinlich hängt es mit seinem Depressionen zusammen. Du kannst ihm nicht helfen. Es gibt nur zwei möcglichkeiten.
1. er hat all die Jahre nachgedacht, sein leben aufzufrischen und jetzt will er es durchziehen.
2. er sucht sich ein weg, aus seiner deppressiven welt heraus zu kommen, und hat sich eingeredet, das du dran schuld bist.

Lass ihn gehen, denn wenn er dich als Grund für seine Krankheit sehen, wirst du es ncht schaffen an ihn ranzukommen. Er soll mit seiner Krankhait selbst klar kommen. Wenn er das nicht alleine schafft, wird er vor deiner tür stehen. An dir fehlt nichts und du bist munter gesund. Er ist der jenige der zurecht kommen muss.

Es ist verletztend einem menschen so etwa zu sagen. Ich würde an deiner stelle, das Leben so fortführen wie du es schon immer gemacht hast. Sei tapfer uns selbstbewusst. Du trägst nicht mal die geringste schuld an seiner Depressionen. Du wolltest ihm bei stehen und in allen sachen zu seite stehen. Sage ihm das. Er soll selbst entscheiden, ob ein Abenteuer da draußen, seine Krankheit auf anhieb heilt oder nicht. Das wird es garantiert nicht. Sei daher nicht schwach und mache dir keine Vorwürfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2007 um 9:29
In Antwort auf jost_11973557

Hallo
Er hat dich sehr tief verletzt. Wie er drauf kommt, das du an allem schuld bist, verstehe ich nicht. Wahrscheinlich hängt es mit seinem Depressionen zusammen. Du kannst ihm nicht helfen. Es gibt nur zwei möcglichkeiten.
1. er hat all die Jahre nachgedacht, sein leben aufzufrischen und jetzt will er es durchziehen.
2. er sucht sich ein weg, aus seiner deppressiven welt heraus zu kommen, und hat sich eingeredet, das du dran schuld bist.

Lass ihn gehen, denn wenn er dich als Grund für seine Krankheit sehen, wirst du es ncht schaffen an ihn ranzukommen. Er soll mit seiner Krankhait selbst klar kommen. Wenn er das nicht alleine schafft, wird er vor deiner tür stehen. An dir fehlt nichts und du bist munter gesund. Er ist der jenige der zurecht kommen muss.

Es ist verletztend einem menschen so etwa zu sagen. Ich würde an deiner stelle, das Leben so fortführen wie du es schon immer gemacht hast. Sei tapfer uns selbstbewusst. Du trägst nicht mal die geringste schuld an seiner Depressionen. Du wolltest ihm bei stehen und in allen sachen zu seite stehen. Sage ihm das. Er soll selbst entscheiden, ob ein Abenteuer da draußen, seine Krankheit auf anhieb heilt oder nicht. Das wird es garantiert nicht. Sei daher nicht schwach und mache dir keine Vorwürfe.

Seele vergewaltigt!
erst einmal vielen lieben dank für eure anteilnahme.

wie er darauf kommt? in der reha wurde ihm eingebläut,das der partner schuld ist.wenn es keinen gibt dann ist es die famiele,firma etc.einen schuldigen gibt es immer.es wird nicht individuell auf den patienten eingegangen.weiss aus internen kreisen,das gerade diese klinik dafür bekannt ist.
das erfährt man natürlich erst hinterher.manche patienten sind so labiel,das sie sogar die probleme der anderen patienten in sich aufnehmen.ein beispiel:
jemand konnte plötzlich nicht mehr durch einen tunnel fahren. er war lkw fahrer und so war sein job gefährdet.also reha.in der gruppenteraphie erzählte er seine geschichte.12personen nehmen daran teil. ein patient hat sich das so zu herzen genommen,das er später selbst nicht mehr durch einen tunnel fahren konnte.er war schockiert,denn er begriff sofort das das ja eigendlich nicht sein problem war.und dann gibts
noch die hypnoseteraphie.wer weiss was da umstruckturiert wird.
er ist nun seit einem halben jahr zuhause,wie ich höhre immer auf der flucht.er hat teilweise auch freundschaften gekündigt.wenn er auf sein leben angesprochen wird ergreift er die flucht.habe das gefühl er ist schlimmer dran wie vor der reha.
aussage von ihm: er will für nichts und niemanden mehr verantwortung übernehmen und es gibt nur noch ganz wenige menschen die ihm etwas bedeuten,eigentlich keinen. ich denke da ist einiges schiefgelaufen.er geht weiterhin zur teraphie und muss psychopharmaka einnehmen und sein gesamtes leben aufarbeiten.
es ist trotzdem schlimm für mich.
bin in eine andere stadt gezogen,weil meine alte heimat
mir nur weh tun würde.
der kurschatten hat das gleiche problem wie er.na dann sitzen sie in einem boot und werden wohl gemeinsam untergehen. denn wer will da wen in schweren dunklen stunden tragen? sie wohnt auch noch 300km von ihm weg.
alle die sie kennengelernt haben sagen die sieht aus wie meine schwiegermutter in jung und damit 10j.älter wie ich. ich bin flippig,offen für die welt und sie ist
der konsevative typ. das kann nicht gutgehen.er ist freak,tätowiert,metallmusik.sie trägt chiffonkleider.
egal, er ist trotzdem gegangen!
sorry,ist etwas lang geworden.
danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2007 um 9:57
In Antwort auf yunai_12069040

Sowas ist ganz schlimm
Okay eine Depression ist eine Krankheit und muss sehr lange behandelt werden, teilweise sogar immer wieder.
Und mit einer Depression kann auch eine Persönlichkeitsänderung einher gehen....aber ich denke dennoch, gewisse Formen muss man auch trotz Krankheit wahren.
Was ist das denn für eine Art, Dich so zu verletzen...?
Auch wenn es fast unmöglich schwer erschein, ich vermute, Du musst ihn gehen lassen, denn so wird das nicht viel bringen.
Und wenn Du es schaffst ihn gehen zu lassen, hast Du die Chance, doch noch Dein Glück zu finden.
Auch wenn es hart klingt, jedes Ende ist auch ein Anfang!
Gruß Denise

Seele vergewaltigt!
du hast so recht!
so macht man das auf keinen fall.sorry,wünsche ihm das er mal so eine erfahrung macht.
er muss eine persönlichkeitsänderung erfahren haben.
viele unserer gemeinsamen freunde sagen der alte ...
ist tot. er sitzt in einer blase voller egoismus.
nach 8 wochen sagte ich ihm es geht mir so schlecht wie am ersten tag,wo er mir sagte ich trenne mich.
das verstand er überhaupt nicht.er fragte mich wieso es mir schlecht geht. ein 18jähriger der mit seiner freundin nach einem halben jahr schluss gemacht hat,
weiss das es ihr nicht gut gehen kann.wir sprechen hier von einem 38jährigen.
ja, jedes ende hat auch einen anfang.ist aber verdammt
hart.er war mein traummann,der zum alptraum wurde und nun bin ich, glaube ich beziehungsgeschädigt. habe angst mich nochmal irgendwann zu binden und in der beziehung fallen zu lassen.habe 15kilo verloren.
ich weiss das ist keiner wert,aber es passiert trotzdem. wünsche mir er steht reumütig vor meiner tür und ich schlag sie vor seiner nase zu.

vielen lieben dank und ich wünsche dir das beste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2007 um 10:09
In Antwort auf izumi_12523588

Dann musst du ihn
fragen, was du falsch gemacht hast!
Er hat doch eine ganz linke Tour ge-
fahren mit seiner Hinhaltetaktik.

Ich weiß nicht, aber einen Kur-
schatten zu haben und dann der Frau
zu hause die Ohren vollsäuseln, sie
fehle ihm.......das kommt mir irgendwie bekannt vor.
Soll er zusehen, wie er mit seinen
"Depressionen" klar kommt.
Anscheinend war der Trennungsgrund der Depressionsgrund?
Es wird sich zeigen.
Entweder du trennst dich von ihm oder du wartest ab und er trennt
sich von dir und und auf das erstere hättest du ein Recht, denn
er hat dein Vertrauen missbraucht.

LG Mary

Seele vergewaltigt!
vielen lieben dank!

du sprichst aus erfahrung.
also hast du auch schon diesen mist mitmachen müssen.
grausam.
er hat sich ja schon von mir getrennt,vor 6 monaten.
er erzählt überall wir leben in scheidung.
wir leben getrennt.es ist nichts eingereicht.
alle sagen mir, der wird noch wach und dann sieht er was er angerichtet hat.er ist nicht mehr der alte.
vor der reha haben wir zukunftspläne geschmiedet.ja, er hat mich mehr wie missbraucht. seele vergewaltigt.

vielen lieben dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 8:01

Meine Geschichte
Liebe Soulfly,
Ich hoffe, Du liest meine Nachricht, auch wenn Deine Geschichte schon etwas her ist. Ich habe 2007 genau das Gleiche erlebt. Mein Lebenspartner ,wir waren 10 Jahre zusammen, hatte ein Burn-Out-Syndrom und kam in die psychosomatisch Klinil. Er schrieb mir noch Briefe, in denen er mir offenbarte, wie sehr er mich liebte, er sprach sonst eher weing über Gefühle, versicherte mir, wie sehr er mich vermißte. Ich war so glücklich über diese Briefe...Ich habe ihn nach 4 Wochen ein paar Tage dort besucht. 4 Wochen später kam er total verändert zurück. Eine Woche ,nachdem er wieder zuhause war, eröffnete er mir, er hätte keine Gefühle mehr für mich. Es zog mir den Boden unter den Füßen weg. Ich konnte es, nicht glauben. Es war nicht vorherzusehen. Ich dachte ,wir wären,er wäre glücklich mit mir. Genau einen Tag später zog sein Kurschatten in unseren Ort..und bei ihm ein, wir hatten nicht zusammen gewohnt, wollten nach seiner Kur aber zusammenziehen. Er wollte, daß wir Freunde bleiben. Das konnte ich nicht. Ich habe dann den Kontakt abgebrochen. Aber ,da wir in einer Kleinstadt leben, kann man sich nicht immer aus dem Weg gehen. Ich habe gelitten wie ein Hund, wenn ich die Beiden glücklich Hand in Hand an meiner Arbeitsstelle vorbeigehen sehen habe. Ich war sogar selber in psychologischer Behandlung, weil ich nie eine Erklärung für seine Veränderung bekommen hatte. Nach 8 Monaten ,an meinem Geburtstag kam dann ein Brief, wie leid es ihm alles täte usw. ( 6 Din-A Vier- Seiten).Er wolte mit mir reden.( Sein Kurchatten war zurück zu ihrem Ehemann). Und er war angeblich froh, sie los zu sein. Ich war sehr mißtrauisch, denn die Beiden hatten immer noch telefonischen Kontakt, und ich gab zur Bedingung, wenn wir langsam eine Freundschaft aufbauen wollten, daß er den Kontakt mit ihr komplett abbricht. Er hat`s versucht, aber sie hat ihn immer wieder kontaktiert. Und ich spürte, wenn die in ihrer Familie nicht gllücklich würde, dann hätte sie immer noch meinen Exfreund, der sie mit offenen Armen wieder aufnehmen würde. Er hat es nicht geschafft, also habe ich den Kontakt zu meinem Ex-Freund konsequent abgebrochen. Und das war gut so. Denn die Dame ist nach weiteren 8 Monaten bei ihrem Ehemann, wieder zurückgekommen zu meinem Ex_Freund. Ich war also nur die Notlösung. Und das tut alles immer noch weh, obwohl es jetzt fast 3 Jahre her ist. Wie ist es Dir seither ergangen ?
LG Schnecke2100

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club