Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwierige Beziehung mit einem türkischen Mann...bin verzweifelt!!

Schwierige Beziehung mit einem türkischen Mann...bin verzweifelt!!

25. Mai 2005 um 11:51

Hallo ihr Lieben, zunächst muss ich sagen, dass ich Neuling hier bin. Ich finde die Themen und meisten Ratschläge sehr hilfreich. Weiß nicht genau wie ich anfangen soll. Mein Herz ist voller Trauer und Wut. Okay, bin 34 Jahre und habe seit etwas länger als 1 1/2 Jahren eine Beziehung mit einem türkischen Mann (39), den ich sehr liebe. Wir haben beide jeweils eine Ehe hinter uns. Beide haben wir 12-jährige Söhne. Muss dazu sagen, dass ich auch Muslimin bin, allerdings keine danach streng lebende. Bin eher westlich europäisch eingestellt. Jetzt kommt der Hammer, der mich sehr, sehr belastet. Und je länger wir zusammen sind umso mehr. Seine Familie ist super streng-gläubig. Seine Ex-Frau, von der er den Sohn hat, ebenfalls. Ich kenne bis heute seine Eltern nicht! Sein Sohn hat insgesamt 3 Mal bei uns übernachtet. Seine Ex hat anschließend derart Psycho-Druck auf den Kleinen ausgeübt (der übrigens auch dieser muslimischen Gehirnwäsche unterzogen wurde! Ich hasse inzwischen alles was mit Religion zusammenhängt aus vollster Seele! Sorry, aber ich kann momentan einfach nicht anders), so dass das Kind nicht mehr zu uns kommen darf. Mein Freund (habe ich erwähnt, dass wir seit einem Jahr auch zusammen wohnen?) hat sich bis heute weder bei seinen Eltern duchsetzen können, mich kennen zu lernen noch hat er sich bei seiner dummen Schleier-Eule von Ex durchsetzten können, dass der Kleine zu uns kommen darf! Angeblich Sünde!!! Hilfe!!! Ich könnte explodieren vor Ärger und Enttäuschung! Wie kann man nur so bescheuert sein????? Heute hatten wir wieder mal einen Riesen-Krach deswegen, weil sein Sohn wieder mal bei seinem Bruder oder seinen Eltern ist und er den ganzen Tag!!! mit ihm verbringen will. Als ich nachfragte, wann wir uns dann wohl heute noch sehen, meine er, er wüsste es nicht und zudem müsste ich doch eh heute arbeiten. Ich bin im Anschluss daran völlig ausgetickt und habe ihm alle Schande ins Gesicht gesagt und was ich von diesen dämlichen Verhaltensweisen seiner Eltern und überhaupt seines ganzen Volkes halte. Dann habe ich mich ins Auto gesetzt und bin weggefahren. Als ich wieder nach Hause kam war er natürlich weg. Ist auch besser so, sonst hätte es noch böse ausgehen können. Ich fühle mich einfach unfair behandelt. Wir haben auch soooo oft darüber geredet. Er schiebt alles auf die beschissene Tradition usw. Das alles belastet mich schrecklich. Ich weiß nicht weiter. Bitte sag jemand was dazu, denn meine Gedanken drehen sich inzwischen nur noch im Kreis.

Mehr lesen

25. Mai 2005 um 16:42

Du weisst doch....
das man *solche* gläubigen menschen nicht ändern kann. Du solltest wissen das SIE so sind und so bleiben. Du wirst SIE NIEMALS ändern !!!!!!!!!! Es tut mir leid....wirklich...aber ist so. Such dir einen netten mann aus der unproblematischer ist und du mit ihm lachen kannst

LG Teufelchen999

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 18:26
In Antwort auf hollie_12891849

Du weisst doch....
das man *solche* gläubigen menschen nicht ändern kann. Du solltest wissen das SIE so sind und so bleiben. Du wirst SIE NIEMALS ändern !!!!!!!!!! Es tut mir leid....wirklich...aber ist so. Such dir einen netten mann aus der unproblematischer ist und du mit ihm lachen kannst

LG Teufelchen999

Oooh!
Liebes Teufelchen999, sowas Ähnliches habe ich bereits mehrfach gehört. Meinst du wirklich?? Er selbst ist im Grunde genommen gar nicht "so" - wenn er mit mit alleine ist. Jetzt geht der Stress schon den ganzen Tag. Habe mich heimlich mit jemand zum Reden getroffen und prompt kamen die mich total nervös machenden sms wo ich denn wäre, mit wem, evtl. schon mit einem neuen Partner usw. Das nervt. Ich hasse alles was Kopftuch trägt. Sorry, aber ich fühle mich so unglücklich. Weiß nicht, ob ich jemals wieder Bock auf Partner habe. Alleine ist aber auch Sch.... Danke trotzdem, dass du meinen Hilferuf erhört hast.

LG corli1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 20:43
In Antwort auf annie_12547729

Oooh!
Liebes Teufelchen999, sowas Ähnliches habe ich bereits mehrfach gehört. Meinst du wirklich?? Er selbst ist im Grunde genommen gar nicht "so" - wenn er mit mit alleine ist. Jetzt geht der Stress schon den ganzen Tag. Habe mich heimlich mit jemand zum Reden getroffen und prompt kamen die mich total nervös machenden sms wo ich denn wäre, mit wem, evtl. schon mit einem neuen Partner usw. Das nervt. Ich hasse alles was Kopftuch trägt. Sorry, aber ich fühle mich so unglücklich. Weiß nicht, ob ich jemals wieder Bock auf Partner habe. Alleine ist aber auch Sch.... Danke trotzdem, dass du meinen Hilferuf erhört hast.

LG corli1

Hallo corli
habe schon viele geschichten gehoert von freundinnen/bekannten von mir die auch mit einem tuerken zusammenwaren *fanatische glaeubige* wo es auch nicht geklappt hat. Es tut mir so leid dir das sagen zu muessen, aber lass ihn lieber gehen. Du ersparst dir einiges, wie du siehst hast du ja nicht mal eine Privatsphaere (er ruft dauernd an und will alles wissen was du machst), macht dir das nicht angst? ausserdem kannst du ihn nicht aendern, er hat das einfach im blut und ist mit dieser religion aufgewachsen. Feiere lieber dass du einen Neubeginn machen kannst, und versuche ihn zu vergessen, denn mit so einem typ wirst du garantiert nicht gluecklich. alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 5:32

Liebe Ayu...
..es ist wirklich nicht so, dass ich nicht lernfähig, tolerant oder verständisvoll bin. Das mit seinem Sohn geht mir deswegen derart gegen den Strich, weil der Sohn von seiner verhüllten Mutter aus nur zum Bruder oder zu den Eltern meines Lebensgefährten gelassen wird. Sie begründet das mit dem Thema Sünde. Es wäre Sünde das Kind zu uns zu lassen, weil wir nicht verheiratet sind! Das ist doch alles Quatsch!!! Daran sieht man wieder mal, wie der Mensch den Koran missbraucht! Selbst die Frauen machen das, wenn es um ihren Eigennutz geht. Und mein lieber Lebensgefährte, was hat er nicht besseres zu tun? Natürlich! Er muss es seiner Ex Recht machen und nimmt keine Rücksicht auf meine Gefühle. Natürlich ist es sehr wichtig, dass er sich um sein Kind kümmtert. Aber doch nicht so! Immer den Tag bei der Familie verbringen wollen. Ohne mich! Bin ich eine Aussätzige? Nur weil mein Leben ein bisschen anders verlaufen ist. Die dicke Luft dauert immer noch an. Wie man sieht bin ich wieder wach obwohl ich erst gegen 1 Uhr eingeschlafen bin. Diesmal mache ich einer auf kalt und gleichgültig und werde versuchen mein Leben wieder so auszurichten wie es vor seiner Zeit war und werde nicht mehr so viel Rücksicht auf ihn nehmen - auch auf die Gefahr hin, dass er hier auszieht. Der Pegel meiner Toleranz, des Verständisses für diesen Mann und seine Landsleute ist erreicht. Habe keine Lust mehr mich demütigen zu lassen. Wo bleibt eigentlich meine Selbstachtung? Jetzt mülle ich dich vielleicht a wenig zu . Habe alles mir nur mögliche an Lösungsvorschlägen gebracht. Aber so kann ich mit ihm nicht weiterleben. Das ist keine Basis.

Grüße von einer völlig müden
corli1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 11:12
In Antwort auf annie_12547729

Liebe Ayu...
..es ist wirklich nicht so, dass ich nicht lernfähig, tolerant oder verständisvoll bin. Das mit seinem Sohn geht mir deswegen derart gegen den Strich, weil der Sohn von seiner verhüllten Mutter aus nur zum Bruder oder zu den Eltern meines Lebensgefährten gelassen wird. Sie begründet das mit dem Thema Sünde. Es wäre Sünde das Kind zu uns zu lassen, weil wir nicht verheiratet sind! Das ist doch alles Quatsch!!! Daran sieht man wieder mal, wie der Mensch den Koran missbraucht! Selbst die Frauen machen das, wenn es um ihren Eigennutz geht. Und mein lieber Lebensgefährte, was hat er nicht besseres zu tun? Natürlich! Er muss es seiner Ex Recht machen und nimmt keine Rücksicht auf meine Gefühle. Natürlich ist es sehr wichtig, dass er sich um sein Kind kümmtert. Aber doch nicht so! Immer den Tag bei der Familie verbringen wollen. Ohne mich! Bin ich eine Aussätzige? Nur weil mein Leben ein bisschen anders verlaufen ist. Die dicke Luft dauert immer noch an. Wie man sieht bin ich wieder wach obwohl ich erst gegen 1 Uhr eingeschlafen bin. Diesmal mache ich einer auf kalt und gleichgültig und werde versuchen mein Leben wieder so auszurichten wie es vor seiner Zeit war und werde nicht mehr so viel Rücksicht auf ihn nehmen - auch auf die Gefahr hin, dass er hier auszieht. Der Pegel meiner Toleranz, des Verständisses für diesen Mann und seine Landsleute ist erreicht. Habe keine Lust mehr mich demütigen zu lassen. Wo bleibt eigentlich meine Selbstachtung? Jetzt mülle ich dich vielleicht a wenig zu . Habe alles mir nur mögliche an Lösungsvorschlägen gebracht. Aber so kann ich mit ihm nicht weiterleben. Das ist keine Basis.

Grüße von einer völlig müden
corli1

Du hast jetzt wieder Deine Selbstachtung gewonnen
Hallo Corli,

mit dieser gesunden Einstellung hast Du Dein Selbstvertrauen wieder gewonnen.

Du bist auf dem richtigen Weg. Kopf hoch, Du schaffst es schon. Alles Gute wünscht Dir

sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 13:30
In Antwort auf annie_12547729

Oooh!
Liebes Teufelchen999, sowas Ähnliches habe ich bereits mehrfach gehört. Meinst du wirklich?? Er selbst ist im Grunde genommen gar nicht "so" - wenn er mit mit alleine ist. Jetzt geht der Stress schon den ganzen Tag. Habe mich heimlich mit jemand zum Reden getroffen und prompt kamen die mich total nervös machenden sms wo ich denn wäre, mit wem, evtl. schon mit einem neuen Partner usw. Das nervt. Ich hasse alles was Kopftuch trägt. Sorry, aber ich fühle mich so unglücklich. Weiß nicht, ob ich jemals wieder Bock auf Partner habe. Alleine ist aber auch Sch.... Danke trotzdem, dass du meinen Hilferuf erhört hast.

LG corli1

Hm...verstehe dein beitrag jetzt nicht..
bist sauer weil ich dir das gesagt hab? Es ist nun mal so, wie es da steht. Was nützt es dir wenn ER anders ist wenn IHR NUR allein seid?????????? Aber tief im herzen ist er nun mal so wie er ist

LG teufelchen999

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 14:34

Hallo Corli,
ich denke, dass Problem ist, dass Dein Freund sich wahrscheinlich von allen Seiten unter Druck gesetzt fühlt und es allen recht machen will. Deswegen reagiert er so gestresst. Wahrscheinlich will er es sich auch nicht mit seinen Eltern und der Ex verderben. Deswegen weicht er Dir aus.

Klar, solche überkommenen Ansichten sind schwierig nachzuvollziehen, aber leider wird Dein Freund weder seine Eltern noch die Ex ändern können. Ich denke er wird versuchen müssen eine klare Linie für sich zu finden, die er dann auch vertreten kann.

Soweit ich weiss sind aber die Familienbande im Islam sehr viel stärker als bei uns (?) deswegen frage ich mich, ob er sich wirklich gegen seine Eltern stellen würde?

Solche überkommenen Ansichten gibt es aber leider in vielen Religionen - nicht nur im Islam. Mir tut auch der Sohn leid, schliesslich kann er ja gar nichts dafür.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Mut,

xeres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 10:54

Beziehung mit einem türkischenmann
ich hab so eine ähnlich beziehung mit einem mann,wir haben uns im sommer 2006 kennen gelernt haben uns sofort verstanden.haben in der ersten seit viel unternommen und nach zwei monaten ist er zu mir gezogen alles war perfekt.und nach einem monat kam ich nach der arbeit nach hause und er war weg..habe von ihm nichts mehr gehört oder gesehen..nach einiger zeit hat er mich angerufen und der kontakt war wieder da..alles war wie immer nur er hat so selten bei mir übernachtet..bis ich im september 2007 erfahren habe das ich schwanger bin war erst alles anders aber die schwangerschaft hat uns noch näher zusammen gebracht..kurz vor der geburt hat er mir dann gebeichtet das er verheiratet ist..in diesem moment zerbrach ein teil von mir..ich hab so gut wie denn kontakt abgebrochen aber er war immer da wo ich war..sei es beim einkaufen oder bei mir vor der wohnung..es tat weh ihn zu sehen..ich hab alles gelöscht handy nummer e mail adresse hab mir eine neue nummer geholt einen neuen freundeskreis aufgebaut..aber er hat mich nicht in ruhe gelassen..irgend wann hab ich mich dann wieder auf ihn eingelassen sind wieder zusammen gezogen er meinte dieses mal wird alles anders..er will sich seiden lassen u.s.w..bis vor einer woche..da ist die heile welt zusammen gebrochen seine familie hat ihn vor die wahl gestell entweder ich oder die familie..er ist ausgezogen und wohnt zur zeit bei einen bekannten..(seine ganzen klamotten sind aber noch heir)ich wüsste bis zu diesem zeitpunkt nicht das muslimisch familie so viel einfluss hat..er meinte wir können nicht zusammen bleiben weil er sonst schande über die familie bring er soll nicht so werden wie sein vater.(der vater hat seine mutter mit 4 kindern sitzen gelassen,hat mit einer anderen frau 4 kinder gemacht und zum schluss hat er eine türkische frau in türkei mit einem kind gehabt)aber das heißt doch nicht nur weil er mit mir zusammen ist das ich nicht gut für ihn bin oder das er die gleichen fehler macht wie sein vater.das schlimme an der ganzen sache ist er lässt mich troz trennung nicht gehen..

ich weiß einfach nicht weiter brauche dringen einen rat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram